SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Adam Chaplin

zur OFDb   OT: Adam Chaplin

Herstellungsland:Italien (2011)
Genre:Amateurfilm, Splatter,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,65 (53 Stimmen) Details
20.02.2013
Jason
Level 19
XP 7.781
Vergleichsfassungen
FSK 16 (KJ DVD)
Label I-ON New Media, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16 (DVD KJ)
Laufzeit 60:34 Min. (58:50 Min.) PAL
BBFC 18 ofdb
Label Scanbox, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 84:34 Min. (82:50 Min.) PAL
Der Film

Der immer mal wieder gerne genommene, klassische Stoff um Goethes Faust in einer Mischung stilistischer Motive aus The Crow, Fist of the North Star und Story of Ricky - so kann man Adam Chaplin vermutlich am Besten beschreiben. Der mehr als deftige, ultrablutige Independent-Splatterstreifen ist die erste Produktionsarbeit aus dem italienischen Hause Necrostorm. In einem sehr familiär gehaltenen Entstehungsrahmen übernimmt Necrostorm-Inhaber Giulio De Santi, abgesehen von der Produktion, ebenfalls Aufgaben im Bereich Schauspiel und Visual Effects, während das Gros der Arbeit seinem Bruder Emanuele De Santi zufällt: Regie, Drehbuch, Hauptrolle; sogar die komplette Filmmusik stammt von ihm.

Im Hinblick auf das geringe Budget und den augenscheinlich zuviel verteilten Aufgaben auf zu wenigen Schultern ist hier ein - für diesen Genrebereich - wirklich hervorragender, durchaus atmosphärisch dichter Splatterhorror entstanden. Storytechnisch nicht immer sinnvoll zu Ende gedacht, mit einem in den ruhigen Momenten etwas schwächelnden Protagonisten (wenn man ihn denn so sehen will), in den konsequenten Hau-Drauf-Szenen aber effektvoll (literally) in Szene gesetzt, professionell geschnitten und streckenweise tatsächlich auch durchaus spannend inszeniert.
Nichtsdestotrotz liegt das Hauptaugenmerk natürlich auf den reichlich blutigen Schauwerten. Die wurden mit viel Liebe zum Detail und jeder Menge Practical Effects in Form von guten, alten Prosthetics, fässerweise Kunstblut und der eigens von der Produktionsfirma entwickelten FX-Technik H.A.B.S. (Hyperrealistic Anime Blood Simulation) realisiert. Letztere erlaubt es, große Mengen (Kunst-) Blut, auch und gerade in Darstellungen einzelner Aktionen von hoher Geschwindigkeit, zu verspritzen, ohne dass ein Teil davon zu einem Nebel vaporisiert, wie es bei traditionellen Techniken wie dem Kompressor bspw. der Fall ist. Auf diese Weise erreicht man eine realistisch wirkende Darstellungsweise (freilich NICHT auf die verwendeten Mengen bezogen), wie man sie sonst bestenfalls in Animes hinbekommt.

Adam Chaplin schafft das Kunststück, sich vor den eingangs genannten Vorbildern ehrfurchtsvoll zu verneigen und diese huldigend zu zitieren, ohne dabei einfach nur billig abzukupfern. Der eigenwillige, dystopische Grundton, die zwar wenig innovative, dafür relativ straight erzählte und nicht zu kryptische Geschichte sowie das den Gorehound verwöhnende Blood- & Gorefest ergeben einen wirkungsvollen Mix, der als ernsthafter Splatterhorror ebenso effektiv ist wie als neuer Kracher auf jedem geselligen Männerabend.
Da dürf(t)en die Ittenbachs, Roses und Walzs gerne einmal einen in jeder Hinsicht erhellenden Blick riskieren.


Die Fassungen

"Wir schauen uns das mal an."
- I-ON New Media zum Thema "Adam Chaplin" in einem recht bekannten Filmforum -

Nun, die jeweiligen Mitarbeiter von I-ON, die sich "das mal angeschaut haben", dürfen sich in dem Fall wohl glücklich schätzen. Der durchschnittliche, deutsch-deutsche Videothekengänger oder Kaufhaus-/Versandhandelkunde (sprich: Grob geschätzte 90 % der für Adam Chaplin zahlenden Kundschaft) hat da schon deutlich weniger Glück. Denn das, was in der hiesigen Auswertung des Films von selbigem übrig bleibt, sind gerade mal gute 2/3 der Originallauflänge des Streifens.
Gute 24 Minuten (alternative Einstellungen mit einberechnet) hat man aus der Originalfassung entfernt, um IRGENDEINE FSK-Freigabe zu erhalten. Die bekam man dann auch. Wenn man nun zynisch sein wollte, könnte man diese Behandlung, ähnlich wie den Film selbst, glatt als Tribut an die seeligen Zeiten der 80er und 90er Jahre verstehen - als das rigorose Herausschneiden "allen Übels" noch gang und gäbe war. Wie es so üblich ist, wenn man den blauen Flatschen erhält, geriet KJ-geprüftes Trailermaterial auf die Veröffentlichung(en), so dass das rote FSK-Siegel die latent fehlende Härte zumindest noch suggerieren darf.

Dass die Geschichte in dieser Fassung zu einem undefinierbaren Fragmentemus verkommt und ganz genau Null Komma gar keine Schauwerte mehr enthalten sind (nicht EIN EINZIGER Splattereffekt ist übrig geblieben) - geschenkt. Wenn man vom Schichtleiter einer Großraumvideothek die unlängst in die Regale gestellte Verleihfassung am Tresen nur zögerlich mit einem besorgten "Ich habe gerade gehört, dass der Streifen nicht so gut sein soll - wollen Sie sich nicht vielleicht doch einen anderen Film aussuchen?" in die Hände gedrückt bekommt, weiß man in etwa, was die Stunde geschlagen hat.
Dafür sorgt neben den äußerst umfangreichen Kürzungen u.a. auch eine reichlich mittelprächtige deutsche Synchronisation. Diese folgt in kleinen Teilen dem Original (der Hauptantagonist wurde gut interpretiert), verpasst dem Dämon etwa allerdings eine deutsche Stimme, die stark an Beetlejuice erinnert - was dann doch arg lächerlich wirkt - und dichtet auch gerne mal Dialogzeilen an Stellen dazu, wo im Original gar keine vorkommen.

Wer also ein bisschen Anstand hat, der lässt die todsicher von unseren österreichischen Landesnachbarn demnächst nachgereichte, überteuerte Uncut-Variante geflissentlich links liegen und bezieht den auch im Originalton mit englischen Untertiteln ohne Probleme zu verfolgenden Film für teils schlanke sechs britsiche Pfund etwa an den bekannten Verkaufsstellen.
Die deutsche Verleihversion gilt es seit dem 7. Februar 2013 konsequent zu meiden, der am 22. Februar 2013 folgenden Verkaufsfassung ist dies gleichzutun.


46 Änderungen insgesamt
im Einzelnen:

41 Geschnittene Szenen = 23 Min. 48 Sec.
5 Alternative Einstellungen
Weiterer Schnittbericht:
Uncut Fassung - Extended Edition

Meldungen:
Adam Chaplin überraschend kurz in der deutschen Version (26.11.2012)
Adam Chaplin ist geprüft, ab 16 Jahren ... (17.12.2012)
Adam Chaplin bekommt sein Mediabook mit DVD und Blu-ray (21.08.2013)
Adam Chaplin bekommt Extended Cut mit mehr Gekröse (15.12.2014)
Adam Chaplin - Extended Version auch bei uns (26.05.2016)

0:18
Sofort nach dem Necrostorm-Eingangslogo beginnt der Schnittreigen: Via wuchtiger Faustschläge werden die Köpfe diverser bewaffneter Cops blutigst zertrümmert oder gleich ganz abgeschlagen. Es folgt eine Einstellung der am Boden liegenden, toten Cops, wobei die Kamera von einem aufgespießten Schädel langsam auf das "Schlachtfeld" zurückfährt.
45,5 Sec.


4:53
Die am Stuhl gefesselte Emily wird von den beiden Goons mit reichlich brennbarer Flüssigkeit übergossen.
12 Sec.


5:16
Richards entzündet ein Streichholz, spricht die finalen Worte "Für die Liebe Gottes!" und setzt Emily in Brand. Dann sieht er andächtig zu wie sie (ver)brennt und schreit.
13 Sec.


5:38
Alternative Einstellung(en)
Die vollkommen verbrannte Emily wird auf einer Bahre durch den Gang eines Krankenhauses gefahren.
Die DF zeigt dafür alternativ später im Film (noch einmal) vorkommendes Szenenmaterial aus einer dunklen Gasse bzw. einer flackernden Lampe.
Kein Zeitunterschied

FSK 16 (KJ DVD):BBFC 18:


5:48
Alternative Einstellung(en)
Emily wird umgebettet.
Ähnliches alternatives Füllmaterial wie in der Szene zuvor.
Kein Zeitunterschied

FSK 16 (KJ DVD):BBFC 18:


6:00
Alternative Einstellung(en)
Emily wird intubiert.
Erneut alternatives Füllmaterial später im Film vorkommender Szenen.
Kein Zeitunterschied

FSK 16 (KJ DVD):BBFC 18:


6:10
Alternative Einstellung(en)
Emily bekommt in mehreren Einstellungen eine Injektion gesetzt.
Same here.
Kein Zeitunterschied

FSK 16 (KJ DVD):BBFC 18:


6:22
Alternative Einstellung(en)
Die intubierte Emily wird weiter behandelt.
Ein weiteres Mal alternatives Füllmaterial.
Kein Zeitunterschied

FSK 16 (KJ DVD):BBFC 18:


9:32
Der benommene Dieb taumelt etwas hin und her, Adam steht nunmehr mit blutbesudeltem Gesicht hinter ihm.
6,5 Sec.


9:42
Adam präsentiert dem Dieb seinen abgerissenen Arm und lässt diesen dann verächtlich fallen, während dem Opfer sprichwörtlich Unmengen Blut aus dem Armstumpf spritzen. Der arme Tropf sackt an der Seitenwand der Gasse nach unten, während Adam ein Stück Zeitung mit Denny Richards Namen in der Titelzeile aufhebt, es dem Dieb vor die Nase hält und dabei fragt, was er über diesen Mann weiß. Der wimmernde Dieb beteuert mehrfach, dass er diese Person nicht kennt.
Adam erwidert sarkastisch, dass er sich wohl glücklich schätzen kann, genau über DEN Kriminellen gestolpert zu sein, der den mächtigsten Mann der Stadt nicht kennt. Derweil huscht der Dämon zurück auf Adams Rücken, was der vollkommen erschrockene Dieb bemerkt. Als er Adam darauf hinweist, dass er etwas am Rücken hat, lässt der den Dieb hinter sich blicken, wo der blutbesudelte Dämon zum Vorschein kommt. Adam holt verbissen mit der Faust aus und zertrümmert dem Dieb mit einem wuchtigen Zeitlupenschlag den Schädel, jede Menge Blut spritzt dabei durch die Gegend.
127 Sec.


16:20
Der Cop läuft länger auf den Leichnam zu.
4 Sec.


16:37
Der Cop sieht sich den Leichnam in einer Nahaufnahme an und steht langsam wieder auf.
In der DF wird ein kurzer Teil der Einstellung des draußen stehenden Captains zwischengeschnitten, bevor der Cop in der Folge von ihm angefunkt wird.
7 Sec.


20:48
Die Schulterwunde von Adam fängt an zu bluten.
4 Sec.


20:54
Adams Schulterwunde blutet immer stärker, während der Captain ihn weiterhin angestrengt ansieht. Schliesslich spritzt ein Blutstrahl aus der Wunde, welcher ein umgedrehtes Kreuz an die Wand "zeichnet".
9 Sec.


21:32
Adam bekommt einen Schlag mit dem Kolben der Schrotflinte verpasst, richtet sich aber sogleich langsam wieder auf.
5 Sec.


22:04
Adam verpasst dem Captain zunächst einen einzelnen, wuchtigen Tritt und dann eine Abfolge von unzähligen, blitzschnell hintereinander ausgeführten Tritten, die das Gesicht des Opfers langsam aber sicher blutig deformieren. Ein finaler Schlag gegen den Kopf beendet das blutige Werk; viel Blut spritzt aus dem aufgeplatzten Schädel des Captains an die Lampe, das Opfer fliegt nach hinten an die Wand. Der vor der Tür stehende Cop wird indes von herunterfallenden Deckenplatten blutig erschlagen.
19,5 Sec.


22:26
Der zermmatschte, aber immer noch lebende Rest des Captains rutscht langsam an der Wand herunter. Adam zeigt ihm das Stück Zeitungspapier mit Dennys Namen in der Titelzeile und will wissen, wer dieser Mann ist bzw. wo er ihn finden kann. Der Captain kann allerdings nur noch hilflos vor sich hingurgeln.
46,5 Sec.


23:25
Adam steckt dem Captain den Lauf der Schrotflinte in den Mund und drückt ab. Ergebnis entsprechend.
6 Sec.


25:47
Adam halluziniert von seiner toten Frau.
11,5 Sec.


29:59
Adam nähert sich der durch die Vebrennungen entstellten Emily.
5,5 Sec.


33:46
Während sich zwei Obdachlose miteinander unterhalten, kommt der geheimnisvolle Fremde aus dem Hintergrund angelaufen und rempelt einen der beiden an. Als der einen rüden Kommentar abgibt und dann seine Waffe zieht, schlägt ihn der Fremde zu Boden und bricht ihm mit einem lauten Knacken brutal den Arm.
Der andere Obdachlose greift nach der Waffe und will auf ihn schießen, lässt aber erschrocken die Waffe fallen, nachdem der Angreifer eines seiner Fleischerbeile hervorholt und es stylish in der Hand kreisen lässt. Dann wird dem Obdachlosen mit ein paar Hieben in den Schädel selbiger blutig gespalten, der Fremde tritt den Leichnam weg.
91 Sec.


42:28
Die Einstellung des Leichnams in dem blutverschmierten Raum läuft länger, zudem folgt noch ein Kameraschwenk in Nahaufnahme.
13 Sec.


46:05
Denny steht neben dem am Leben gehaltenen, in Plastikplane eingewickelten Mann und macht Carrera Komplimente ob seines "Tattoos".
16 Sec.


48:16
Denny erklärt, dass dies der Ort ist, an dem er entspannt, und entfernt die Folie von dem neben ihm sitzenden Mann. Carrera erinnert sich an seine entsprechende Fleischerbeilattacke.
16 Sec.


50:07
Denny beginnt seine Erzählung damit, dass er einst einen Hund hatte, den er nach sich selbst benannt hat. Dieser folgte eines Tages irgendeinem Tier in eine Höhle.
16 Sec.


50:57
Denny ergänzt, dass sich von diesem Tag an seine Sicht auf Schande radikal verändert hat - selbst gegenüber seinen beiden Söhnen.
8 Sec.


53:49
Ein die Straße entlang laufender Obdachloser findet unterwegs eine Plastiktüte und sieht hinein. Auf ein unheimliches Geräusch hin läßt er die Tüte fallen, sieht sich um und bekommt prompt viel Flüssigleit über Gesicht und Oberkörper gekippt. Er dreht sich um und vor ihm steht das zweite Opfer von Carreras Attacke zuvor, der Obdachlose mit dem gebrochenen Arm. Der macht aufgrund der ähnlichen Kleidung den ihm eigentlich unbekannten, anderen Obdachlosen für den Angriff verantwortlich und droht ihn zu erschießen, während der verängstigte Mann um sein Leben fleht.
In der Zwischenzeit ist allerdings Adam blitzschnell um den Ort des Geschehens herumgelaufen und steht hinter dem Obdachlosen mit der Waffe. Der dreht sich um und zielt nun auf Adam, bekommt von dem allerdings durch einen mächtigen Tritt das Bein gebrochen. Noch während das Opfer schreiend am Boden sitzt, kommt der Dämon hinter Adams Rücken hervor und bringt den Mann mit seinem bösen Blick dazu, literweise Blut zu spucken, während der andere Obdachlose panisch davonrennt. Schließlich "erlöst" Adam den Kerl mit einem stylishen, blutigen Kopfschuß.
132 Sec.


1:00:37
Adam verpasst Carrera einen krachenden Kopfstoß, der geht zu Boden. Der wimmernde Carrera will ihm den Verantwortlichen liefern und "Freundschaft schließen", worauf Adam erwidert, dass er bereits einen Freund habe und ihm seinen Dämon zeigt. Carrera schreit laut auf, wird aber sogleich mit unzähligen, blitzschnell hintereinander ausgeführten Faustschlägen an den Kopf eingedeckt, welche seinen Schädel blutig deformieren.
Dann holt Adam zu einem finalen Schlag aus und drischt Carrera quer durch den Dacheingang, riesiger Blutschwall inklusive. Während Ben und Derek unten im Wagen ungeduldig warten, kracht ihnen der deformierte Leichnam auf die Motorhaube und hinterläßt das Fahrzeug schrottreif. Die beiden Cops steigen aus.
84 Sec.


1:02:55
Eine Detailaufnahme der in Dennys Arm steckenden Injektionsnadel.
2 Sec.


1:03:50
Denny wird in seiner Erinnerungsvision von seinem gleichnamigen Hund angesprungen und bekommt aus der Egoperspektive betrachtet blutig das Gesicht zerfleischt.
5 Sec.


1:03:58
Dennys Vater schießt den Hund blutig nieder, bis der wimmernd am Boden liegen bleibt. Dann zieht er einen Waffe, der entstellte Denny richtet sich im Vordergrund auf. Sein Vater befiehlt ihm, den Hund zu erschießen, Denny gibt zögernd einen Schuß ab.
22,5 Sec.


1:04:26
Eine Nahaufnahme des am Leben gehaltenen Obdachlosen fehlt.
1,5 Sec.


1:04:35
Denny hebt die blutverschmierte Machete in die Höhe, während der Obdachlose ihn ängstlich anschaut.
6 Sec.


1:04:42
Denny spaltet den Obdachlosen via seines Machetenhiebs in zwei sehr kurzen Einstellungen.
0,5 Sec.


1:04:52
Der halbierte Obdachlose klappt in zwei ultrablutigen Einstellungen auseinander.
3,5 Sec.


1:05:04
Der blutbesudelte Denny dreht sich nach Ben um, der ihm erklärt, dass sein "feiger Sohn Derek" zu Fuß geflohen ist. Denny erwidert, dass ihm schon klar ist, dass sie BEIDE Feiglinge sind, er sich aber doch fragt, warum Derek zu Fuß geflohen sein soll, wenn er genauso gut mit Ben hätte fahren können.
30 Sec.


1:06:03
Denny senkt das Telefon in einer entfernteren Einstellung und befiehlt Ben, alle Männer heranzuholen, da sie Derek wiederbekommen müssen - tot oder lebendig. Umschnitt auf den Derek über das Dach zerrenden Adam, der die beiden zum Schutz vor das Gesicht gehaltenen Hände seines Opfers mit einem Faustschlag blutig durchlöchert. Der schreiende Derek geht zu Boden, viel Blut schwappt darüber.
Adam greift sich eine Eisenstange, sticht sie dem wenig beneidenswerten Derek ins Rektum und stellt ihn aufrecht hin. Dann rammt er die Stange noch einmal wuchtig auf den Boden, so dass Derek daran einen guten Meter tiefer rutscht und das Ende der Stange blutig an seiner Schulter wieder austritt. Das Opfer schreit - sprichwörtlich - wie am Spieß.
35,5 Sec.


1:07:39
Die verkohlte Leiche von Emily hängt in der Form eines umgedrehten Kreuzes an der Wand.
7,5 Sec.


1:07:55
Die verkohlten Überreste von Emily.
3 Sec.


1:08:28
Adam zerschmettert Emily blutig den Schädel.
1 Sec.


1:10:22
Die Kamera schwenkt weiter zum gepfählten Derek, eine zusätzliche Fronteinstellung des schreienden Mannes folgt.
9,5 Sec.


1:11:45
Etliche Angreifer werden entweder von der Explosion erfasst und verbrennen oder werden von umherfliegenden Trümmerteilen auf gorige Art und Weise zerschreddert. Denny fängt ein auf seinen Kopf zufliegendes Trümmerteil zeitig ab und zerbröselt es in seiner Hand, der blutbesudelte Ben steht fassungslos da. Adam schreitet mit dem aufgespießten, brennenden Derek über das Dach. Denny legt auf ihn an, wird aber vom bösen Blick des Dämons getroffen. Er blutet aus den Augen bzw. dem Mund und fängt an zu husten. Adam läßt den weiterhin an der Eisenstange hängenden, schreienden Derek zu Boden fallen, Denny bekommt derweil einen Wutausbruch.
89 Sec.


1:13:24
Die erste Welle von Angreifern versucht Adam im Nahkampf beizukommen. Schlechte Wahl. Die armen Teufel werden bei ihren Angriffsbemühungen durchgehend ultrablutig hingerichtet oder verstümmelt. Schließlich kommen ein paar Cops auf die glorreiche Idee, ihre Waffen einzusetzen, Adam dreht sich verbissen nach ihnen um.
47 Sec.


1:14:25
Ein monumentaler Schnitt mit einer Lauflänge von knapp acht Minuten. Aller Achtung, I-ON.
Zunächst einmal werden die beiden verbliebenen Cops ins Jenseits geschickt. Der erste muß eine der bekannten Schlagkanonanden hinnehmen, bei der es seinen Schädel blutigt zerfetzt. Der zweite wird "lediglich" mit einem einzigen Faustschlag ins Jenseits geschickt, der nicht minder wirkungsvoll ausfällt.



Jetzt knöpft sich Adam Ben vor. Der zieht eine Waffe, Adams Dämon kommt allerdings mit einer Schrotflinte hinter dessen Rücken hervor und meint hämisch "Grüße von Clarence aus der Hölle!" (der im ersten Filmdrittel getötete Polizeicaptain). Adam schießt dem vollkommen verängstigten Ben erst einen Arm ab, dann teilt er das Opfer durch einen zweiten Schuß in zwei Hälften. Entsprechender Blutverlust jeweils inklusive.
Bens Vater Denny stellt sich über ihn und legt mit seiner Waffe an. Nach einer kurzen Diskussion, warum Denny nicht geschossen hat, tötet der ihn endgültig, indem er ihm zunächst eine ordentliche Salve aus seiner Waffe verabreicht und dann den Schädel seines Sohnes blutig zertritt. Adam schaut ihn finster an.



Denny will wissen, warum Adam seinen Sohn aufgespießt hat. Der Dämon stellt die Gegenfrage, wieso Denny seine Frau verbrannt hat. Denny erklärt, dass Emily ihm Geld geschuldet hat, welches sie nicht zurückzahlen konnte, und dass er grundsätzlich all diejenigen schwer bestraft, die ihn hintergehen.
Zum "Beweis" tritt er noch zwei weitere Male auf Bens Kopf, der nach wie vor schützend seine Hände nach oben hält (!!!), literweise umherspritzendes Blut und ein vollkommen zermatschter Schädel sind die Folge. Schon interessant, wie oft das so geht. Dann meint Denny, Adam solle sich bereit machen zu sterben. Die Leichen etlicher getöteter Cops werden dekorativ eingeblendet.



Denny greift Adam an und versucht, Faustschläge oder Kniestöße anzubringen. Adam kann allerdings stets ausweichen oder die Angriffe abfangen. Schließlich drischt Denny seinen Kontrahenten doch noch in eine Wand, der leicht benommene Adam kommt langsam wieder vorgelaufen. Denny zieht seine Machete, woraufhin Adam richtig wütend wird und mit einem mächtigen Schlag an Denny vorbeispringt. Der steht regungslos da, während Blut aus seinem Mund läuft; Adam steht mit entschlossenem Gesichtsausdruck hinter ihm.



Adam hält ein paar herausgerissene Rippenknochen in der Hand, Denny dreht sich langsam mit der Hand an der klaffenden Wunde um. Nachdem Adam die Rippenknochen verbissen in seiner Hand zerbröselt hat, schießt viel Blut aus der Wunde. Nun stürmt Adam auf den lädierten Denny los und prügelt ihn mit einer langen Schlagsalve sprichwörtlich die Wand rauf, Unmengen Blut spritzen dabei umher. Schließlich gibt es einen finalen Schlag an den Kopf, Denny fliegt zurück an die Wand, erneut begleitet von einem riesigen Blutspratzer.
Adam erklärt Denny, dass er von nun an nie wieder seine Maske ablegen können wird. Der versucht genau das daraufhin, erreicht aber außer erneuten, massiven Blutverlust nichts. Die beiden Kontrahenten stehen sich entschlossen gegenüber.



Denny startet einen letzten Angriffsversuch, Adam fängt dessen Arm allerdings ab und bricht ihn kurz darauf - na klar, ziemlich blutig. Während Adam nun eine Art PSI-Kraft walten läßt, kommt der Dämon hinter seinem Rücken hervor und erklärt zweimal hintereinander, dass nun nichts mehr zwischen Adam und dessen Verlangen steht.
Der reißt Denny in der Folge via der unsichtbaren Kraft blutigst den Kehlkopf heraus (Zeitlupeneinstellung), trommelt dann mit einer weiteren Schlagkanonade auf ihn ein und lässt sich mit literweise Blut seines Feindes vollspritzen. Dennys Körper platzt ob der extremen Behandlung der Körper an diverseren Stellen auf, inklusive des bekannten Blutverlustes. Schließlich erfolgt eine "kleine Körperexplosion", und vom knieenden Denny bleibt nur noch ein Gerippe mit Restfleisch auf den Knochen übrig.
Da macht das Schnittbeschreibungen texten doch glattweg richtig Spaß.



Adam lässt den aufgespießten Derek jedi-like in seine Hände gleiten und postiert sich vor Denny. Er erinnert ihn daran, dass Denny seinerzeit seinem Hund nicht den tödlichen Schuß verpassen konnte und sein Vater dies für ihn erledigen musste. Das sei auch der Grund, warum er ihn grundsätzlich nicht besiegen konnte. Denny bittet ihn, vor seinem Tod noch zu Gott beten zu dürfen; Adam erwidert, dass seine Seele jetzt ihm gehört und es dort, wo er ihn nun hinschicken wird, keinen Gott gibt.
Beide fangen an zu schreien, dann holt Adam einmal schwungvoll mit der Eisenstange aus und schlägt Denny mit einem einzigen Hieb in kleine Teile, literweise Blut spritzt umher. Adam geht zu Boden, umherfliegende Körperteile von Denny landen ebenfalls dort.



Der Dämon kommt hinter Adams Rücken hervor und erinnert ihn daran, sein Versprechen einzulösen. Eine Kopie seiner selbst materialisiert sich vor dem knieenden Adam, während die Welt um ihn herum langsam dunkel wird. Der andere Adam beugt sich zu seinem Alter Ego hinunter und saugt ihm die Seele aus. Dann steht er auf und verlässt die Szenerie, der nunmehr tote Adam bleibt auf dem Dach zurück. Die Kamera fährt noch langsam nah an sein Auge heran.
Hier DARF dann auch die DF mit dem über die Stadt hereinbrechenden Sturm wieder einsetzen.


7 Min. 46 Sec.
Cover der ungeschnittenen BBFC 18 UK DVD:



Kommentare

20.02.2013 00:06 Uhr - Baschtl1979
19x
Habe ihn gar nicht erst betellt denn das will ich unseren Kunden echt nicht antun

20.02.2013 00:06 Uhr - Hate_Society
Jihaaa, sieht schön scheiße aus, muss ich haben :D

Wird wohl bald in einem 35€ Mediabook von Dragon kommen.

20.02.2013 00:08 Uhr - Eisenherz
5x
Die Tonsprünge müssen ja extrem sein. Wie in den seeligen 80ern! :)

20.02.2013 00:10 Uhr - 7even
Ha ha na dann viel spass beim gucken! Da dürfte der film ja ziemlich langweilig sein so ohne splatter! Hab die uk dvd und da macht der film echt spass! Geht schon heftig zur sache! Da kann man ja nur hoffen das sich den cut keiner antut!!!

20.02.2013 00:11 Uhr - babayarak
1x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Aber für Splatterfans sieht der Film ziemlich brauchbar aus, die Fassung habe ich gesehen und was mich gewundert hat, man sah gar kein Blut in dem Film, kein Scherz.

20.02.2013 00:13 Uhr - Dragon50
3x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.817
WTF.
PS: Was macht denn Jason da drin. :-)
(Bald: Dragon50)

20.02.2013 00:13 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ich kauf den Film in UK o_O

20.02.2013 00:14 Uhr - Kerry
2x
20.02.2013 00:06 Uhr schrieb Baschtl1979
Habe ihn gar nicht erst betellt denn das will ich unseren Kunden echt nicht antun

Sehr löblich. Je weniger Geld mit diesem Dreck gemacht wird, desto besser.
Das taugt ja nur noch als Realsatire.
Bisher war dies: http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=2506 mein diesbezüglicher Favorit, wird hiermit wohl abgelöst.
Dachte eigentlich, dass diese Zeiten vorbei sind.

20.02.2013 00:20 Uhr - Zombie
1x
Die deutsche Fassung ist Betrug am Filmfan. Am Besten DVD und Bluray sowohl in den Videotheken als auch den Läden flächendeckend boykottieren...
Wer bitte schön soll denn diesen Müll noch kaufen??? Ausser den ganz dummen und unwissenden, denen alles egal ist, hauptsache FSK 18 steht drauf :(

20.02.2013 00:21 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Was eine sinnvolle Fassung... Das, was den Film ausmacht, fehlt. Den Rest der Story checkt man nicht mehr (obwohl sie relativ dünn ist). Sehr gut I-On!

Aber mit einem FSK 16-Film der nur wegen Trailern FSK 18 ist, kann man ja ein paar dumme Kunden verarschen und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen. :)

20.02.2013 00:24 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
bei 61 Minuten Laufzeit kann man ne Menge Werbung und Bonus-Material auf die DVD prügeln o_O

20.02.2013 00:25 Uhr - metalarm
3x
ist da überhaupt noch ein film übrig geblieben ?? der ganze showdown fehlt ja !! und überhaupt die haben glaub alles rausgemacht was blutig ist. diese torso fassung muss ja mal unlogisch und absolut langweilig zum schauen sein weil durch die schnitte unmöglich den film zu verstehen. und das bei dem hauchdünnen skript !! das muss mann erst einmal schaffen !! was für eine schande dieses meisterwerk des independent kinos so zu vergewaltigen !!

20.02.2013 00:29 Uhr - Little-Phoenix
3x
Oh manno mann, die armen, ahnungslosen Kunden, die mit viel Hoffnung, auf einen Abend mit voller Splatter erwarten und sich diese reinste geschnittene Krankheit kaufen, tuen mir jetzt schon leid, zumal da noch nen fettes FSK18 Flatschen aufs Cover geklatscht wurde, was dass ganz ja noch zur reinsten Verarsche hoch 10 werden lässt. Knapp 24 minuten Cut, dass ist doch rekordverdächtig, oder nicht?

Ansonsten bleibt noch zu sagen: Top Schnittbericht, war bestimmt viel Arbeit!

20.02.2013 00:31 Uhr - schmierwurst
4x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Oh Gott, seit CYBORG hab ich keinen Film mehr gesehen, der in seiner gekürzten Form knapp über 60 Minuten lief. Traurig ist das! Naja, dann mal über UK ordern, hab ich zuletzt bei Friday the 13th Part 3 gemacht (etliche Jahre her). Die deutsche Tonspur kann ich mir wohl diesmal leider abschminken -.-

20.02.2013 00:44 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 694
Abgesehen davon, dass das Blut aussieht wie Kirschsaft und in geradezu lächerlichen, "Kill-Bill"-esken Fontänen spritzt, könnte der durchaus ganz lustig sein... ich glaube aber, ich werde mir spaßeshalber mal die kirschsaftfreie Fassung besorgen. XD

20.02.2013 00:47 Uhr - Lykaon
4x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ich frage mich, wie lang Hobo in der FSK16er wäre ;D

20.02.2013 00:48 Uhr - BoondockSaint123
4x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Na da fliest ja mal Blut,was man dann von der gekürzten Fassung nicht mehr behaupten kann.Sorry,aber ich finde es wird langsam echt peinlich!!!...der Film macht auf mich jetzt nicht den Eindruck,dass er sich wirklich ernst nehmen würde.Man sollte sich den heutigen Standards besser anpassen und auch mal mit der Zeit gehen.
Die FSK sollte ihr Handwerk mal genau überdenken und nicht immer nur rum jammern, wenn ein Film mal etwas mehr Blut in petto hat,als andere Werke.

Aber schön den Kunden wieder verarschen wollen....netten FSK18er Flatschen draufbeppen,damit es den Anschein erweckt,dass es sich bei dem Film um einen handelt,der eine etwas härtere Gangart einschlägt.Sorry,aber für mich ist dies in letzter Zeit immer mehr Abschreckung überhaupt noch etwas in den hiesigen Kaufhäusern einzukaufen.

Dass der Film nur noch eine Laufzeit von knapp 60 Minuten hat,ist wirklich harter Tobak! Sowas ist doch wirklich unzumutbar!!!!

Klasse Schnittbericht,hast dir wirklich viel Mühe gegeben Jason!!! Echt Klasse gemacht :-)

20.02.2013 00:53 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 5
Erfahrungspunkte von Jansen82 395
krasser schnittbericht aber wäre der autor bitte in der lage beim letzten absatz mal ne spoiler warnung mit hinzuschreiben....boah, echt ey

20.02.2013 00:56 Uhr - Evil Wraith
War ein recht amüsanter Streifen, der durch die blöden Farbfilter leider sehr viel amateurhafter wirkt, als er sein will. Das hat z.B. Hobo with a Shotgun besser hinbekommen.

20.02.2013 00:57 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
20.02.2013 00:31 Uhr schrieb schmierwurst
Oh Gott, seit CYBORG hab ich keinen Film mehr gesehen, der in seiner gekürzten Form knapp über 60 Minuten lief. Traurig ist das! Naja, dann mal über UK ordern, hab ich zuletzt bei Friday the 13th Part 3 gemacht (etliche Jahre her). Die deutsche Tonspur kann ich mir wohl diesmal leider abschminken -.-

Ich meine das die gekürzte Version des Realfilms "Fist of the North Star" (der überhaupt nicht an die Vorlage ranreicht, aber nen Trashfest ist) ebenfalls so in der Laufzeit war.

Aber was ein Schnittmassaker, meine Fresse.
Ist der Film Uncut überhaupt brauchbar?
Weil nur Splattergedöns kann sehr schnell langweilen.

20.02.2013 01:01 Uhr - cut-suck
sieht echt nett aus wär genau was für mich

20.02.2013 01:06 Uhr - Fratze
11x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 694
@Jansen82:
Meinst du, eine Spoiler-Warnung wäre bei einem SB von diesem Ausmaß noch sinnvoll? Ich meine, wenn du so willst, ist doch der ganze SB mit seinen Bildern ein einziger riesiger Spoiler... boah, echt ey

20.02.2013 02:28 Uhr - Martyrs666
1x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
Fand den Film nett, hatte vorher gedacht, 90 Minuten Dauersplatter würden mich langweilen, wurde aber positiv überrascht...man sollte aber nichts gegen No-Budget-Filme mit Amateuranleihen haben! Die deutsche Fassung ist mal wieder ein Schlag in Gesicht aller Splatterfans! Da ist auf dem Cover mehr Blut zu sehen, als im Film! Ich hoffe dass i-on keine einzige DVD/BluRay verkauft! (Auch wenn das unrealistisch ist, aber man darf ja noch träumen!) Warum veröffentlicht man solche Underground-Filme überhaupt, wenn die vö dann für das Zielpublikum vollkommen unbrauchbar ist? Glaube nicht dass den sich außerhalb der Splatterszene viele Leute anschauen wollen!

20.02.2013 04:57 Uhr - psychoflyer
1x
Dachte da jemand außer mir auch bei dem komischen Typen mit der kleinen Maske im Gesicht an Jason Vorhees??? :D

20.02.2013 06:06 Uhr - dlh
1x
Ohne den Film gesehen zu haben (oder zu wollen): Der Dämon kann unmöglich die dt. Stimme von "Bettlejuice" haben. Dessen Sprecher war Ulrich Gressieker und der verstarb bereits 1990.

20.02.2013 06:21 Uhr - James Earl Cash
User-Level von James Earl Cash 1
Erfahrungspunkte von James Earl Cash 17
ha ha ha....muss ich sehen.

20.02.2013 06:49 Uhr - Brodie
3x
User-Level von Brodie 1
Erfahrungspunkte von Brodie 12
Was ist in der deutschen Fassung noch enthalten. Intro und Abspann?? Da fehlt ja alles.

Und ein riesen Respekt an Jason für diese enorme Arbeit!!!

20.02.2013 07:37 Uhr - Methisto
User-Level von Methisto 1
Erfahrungspunkte von Methisto 22
Scheint interessant zu sein. Schön übertrieben und krank - und das ganze ohne Kellergefolter mit Bügeleisen und glühenden Eisenstäben. Werde ich mir wohl die UK bestellen!

20.02.2013 08:14 Uhr - Sheepslayer
1x
Läuft übrigens heute um 23:55 deutsche Zeit auf dem Horror Channel UK. Denke mal da dürfte er ungekürzt sein. Mal anschauen ob der Film was taugt.

20.02.2013 08:36 Uhr - DaniiB
4x
DB-Helfer
User-Level von DaniiB 5
Erfahrungspunkte von DaniiB 439
Das was man dem Film angetan hat ist brutaler und grausamer als der Film selbst.

20.02.2013 08:53 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
20.02.2013 06:06 Uhr schrieb dlh
Ohne den Film gesehen zu haben (oder zu wollen): Der Dämon kann unmöglich die dt. Stimme von "Bettlejuice" haben. Dessen Sprecher war Ulrich Gressieker und der verstarb bereits 1990.

Das kann gut sein. Die Stimme klingt aber in der Tat haargenau so (abgesehen davon, dass die Stimme des Dämons in "Chaplin" ein wenig hallt). Was sehr affig wirkt, weil man den guten, alten Beetle zwangsläufig immer im Hinterkopf hat.
Hab es im Intro nichtsdestotrotz etwas relativiert, vielen Dank für den entsprechenden Hinweis.

20.02.2013 09:17 Uhr - St@TiC
2x
Dann müssen wir wohl wieder auf unsere Freunde aus Österreich und der Schweiz hoffen. Die freuen sich sicher über unser Geld. Aber mal ehrlich welcher Splatterfan, schaut nicht zuerst hier nach? SB ist ja eigentlich Pflichtlektüre für jeden der Filme FSK18 und höher erstehen will.

20.02.2013 10:48 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
Danke für die Info @Sheepslayer!!!!

20.02.2013 10:56 Uhr - efbomber
20.02.2013 08:14 Uhr schrieb Sheepslayer
Läuft übrigens heute um 23:55 deutsche Zeit auf dem Horror Channel UK. Denke mal da dürfte er ungekürzt sein. Mal anschauen ob der Film was taugt.


Ich glaube fast, dass du Recht hast! Lauflänge ist im TV-Guide von 23:55 bis 1:40 unsere Zeit. Freigabe Certificate 18, was ebenfalls darauf schließen lässt. Und ich gehe davon aus, dass die bei der gekürzten Fassung keine 45 Minuten Werbung auf eine Stunde Lauflänge reinpacken würden ;-)

20.02.2013 11:44 Uhr - ondy1978
schlimmer als das komabrutale duell kanns nicht sein :D wird gekauft das gute stück dann könn die filmemacher sich auch mal gute farbfilter leisten und nen besseren schnitt

20.02.2013 13:26 Uhr - silverhaze
Ein (Schnitt) Massaker sondergleichen, her mit der Ösifassung!!!!!!!!!!!

20.02.2013 14:01 Uhr - eyesore
1x
User-Level von eyesore 2
Erfahrungspunkte von eyesore 93
20.02.2013 10:56 Uhr schrieb efbomber
20.02.2013 08:14 Uhr schrieb Sheepslayer
Läuft übrigens heute um 23:55 deutsche Zeit auf dem Horror Channel UK. Denke mal da dürfte er ungekürzt sein. Mal anschauen ob der Film was taugt.


Ich glaube fast, dass du Recht hast! Lauflänge ist im TV-Guide von 23:55 bis 1:40 unsere Zeit. Freigabe Certificate 18, was ebenfalls darauf schließen lässt. Und ich gehe davon aus, dass die bei der gekürzten Fassung keine 45 Minuten Werbung auf eine Stunde Lauflänge reinpacken würden ;-)

Ist ungekürzt, habe schon eine frühere Ausstrahlung gesehen. Und habe mich um ehrlich zu sein gelangweilt, obwohl ich die erste halbe Stunde des Filmes noch recht gut fand.
Einfach zu unausgegoren (abgesehen vom Gore ;) und vor allem die Darsteller sind uninteressant (zumindest für mich).

20.02.2013 14:20 Uhr - Alex81104
1x
gibt längere schnittberichte , z.b. gutterballs (KJ 25 minuten) oder hard boiled (ab 16 30 min)

20.02.2013 15:22 Uhr - karlthebutcher
DANKE für diesen Mammut-Schnittbericht!!! Auch auf die Gefahr hin es überlesen zu haben, gibt es schon News über eine deutschsprachige Uncut-Fassung?

20.02.2013 16:04 Uhr - John Hatcher
Hui, die UK Version von diesem Meisterwerk ist gerade eingetroffen. :))) Herzlichen Dank für den Schnittbericht des Jahres mMn! Wünsche allen noch einen schönen Tag!

20.02.2013 16:07 Uhr - Zombie
3x
20.02.2013 15:22 Uhr schrieb karlthebutcher
DANKE für diesen Mammut-Schnittbericht!!! Auch auf die Gefahr hin es überlesen zu haben, gibt es schon News über eine deutschsprachige Uncut-Fassung?



Da kann ich dich beruhigen. Ich habe vor Leihstart dieses Schnittmassakers mal bei I-On angerufen und mich mit dem Herrn dort eine knappe halbe Stunde unterhalten, dabei auch vieles erfahren. Kurz und gut, uncut Fassung ist geplant für den frühen Herbst. Also etwa September/Oktober.

20.02.2013 18:02 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Was für eine Verarschung. Es sollte verboten werden, Fassungen zu veröffentlichen, die um ein Viertel (!) ihrer Laufzeit erleichtert wurden.
Das ist künstlerisch doch gar nicht tragbar. ;-)

20.02.2013 19:02 Uhr - sterbebegleiter
1x
Hab die BD heute im Saturn gesehen. 17.99. Eine Unverschämtheit ist das.

20.02.2013 19:43 Uhr - NeRo:
3x
Dieser Film hat neueren dennoch eines vorraus: Kein CGI Blut!

20.02.2013 19:54 Uhr - hjorvarth
die günstige uk-dvd kann man sich schon mal anschaun, aber mich haben furchtbar die ekligen farbfilter und der übertrieben krasse kontrast gestört. da isses mir lieber, das geringe budget mehr zu erkennen, als wenn der ganze film fast nur blau/schwarz ist...

20.02.2013 20:37 Uhr - Alex81104
20.02.2013 18:02 Uhr schrieb Jack Bauer
Was für eine Verarschung. Es sollte verboten werden, Fassungen zu veröffentlichen, die um ein Viertel (!) ihrer Laufzeit erleichtert wurden.
Das ist künstlerisch doch gar nicht tragbar. ;-)


ich muss dich berichtigen , es fehlt rund ein drittel des films :)

20.02.2013 21:38 Uhr - CastleMasterNick
Super Intro! Super Schnittbericht!! Superbeschissene Torsofassung!!!
Deutscheland zeigt mal wieder wie´s gemacht wird! Hut ab! (Oder auch nicht!)

20.02.2013 21:44 Uhr - karlthebutcher
1x
Super- Vielen Dank für die Info an "Zombie"!

20.02.2013 22:17 Uhr - borgiboeller
Gibt es eigentlich ein heftigeres Schnittmassaker? Ernsthaft! CYBORG hatte ich schon gar nicht mehr auf dem Schirm und ZOMBIE 2 - DAY OF THE DEAD war damals schon in der deutschen Fassung die reinste Filmruine... aber das hier schießt doch wohl den Vogel ab !!!

20.02.2013 22:45 Uhr - v.makarov
MEine fresse
das war klar
ich hab die Uncut fassung
(ITAL Import(bin zwar russe aber verstehe des trotzdem)

ich hol den mir auf deutsch UNCUT
DER REINSTE SAFTLADEN ECHT
DIESE BPJM HAT KEINE HOBBIES
SCHEISS KAPITALISMUS
SCHEISS STAAT
SCHEISS REGIERUNG
FUCK YOU

20.02.2013 23:09 Uhr - Lykaon
5x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
Italien hat auch Kapitalismus ;) mir wäre auch kein DDR- / UDSSR-Splatterfilm bekannt, den man im real existierenden Sozi- / Kommunismus veröffentlicht hätte ;D

20.02.2013 23:12 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
Danke für den Hinweis auf den horrorchannel, werd mir das gleich reinziehen.
/Edit: Das ist ja OmU. Und schlecht ist der Film auch noch. Nein danke.

20.02.2013 22:45 Uhr schrieb v.makarov
DIESE BPJM HAT KEINE HOBBIES
Was hat die jetzt hiermit zu tun?

21.02.2013 19:35 Uhr - tin-tin
Der Typ bei 1:06:03 Bild NO.:12 sieht aus wie Samy Naceri (Taxi) :-))

21.02.2013 20:38 Uhr - Cameron Poe
Ein solches Gemetzel gehört einfach verboten.

Damit meine ich nicht den Film, sondern die Zensur.

21.02.2013 21:32 Uhr - Oberstarzt
1x
Klarer 131er Kandidat !

21.02.2013 23:53 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
der Film ist recht lustig, absolut billig, aber konsequent wahnsinnig :D leider nimmt er sich zu ernst, da bleib ich in Zukunft lieber bei Nippon-Splitter ;)

22.02.2013 01:09 Uhr - Crítter
DB-Helfer
User-Level von Crítter 6
Erfahrungspunkte von Crítter 457
Ich mag alle "Filme" die so sind. Manchmal sogar mehr.Ich liebe Animes. Ich mag sowas wie" MDgeist "Oder GitS.
Aber die letzte Zeit gehts ja hoch.
Wow.
Maniac, Dredd oder Evil dead!
Das ist doch schon mal en guter anfang

22.02.2013 14:41 Uhr - Teddybear
1x
Wow, für einen nicht kommerziellen, aber liebevoll hausgemachten Film ohne grösseres Budget sieht das ganze Werk doch echt geil aus....

22 min geschnitten... krass...
die restlichen verbliebenen 60 Minuten kann man nur mit Hirnstörung ansehen.... oder lieber gleich vergessen...
Ich meine "Night of the living Dead 3" wurden "NUR" 17 min entfernt....

03.03.2013 17:50 Uhr - johndoe86
grad die uncut uk dvd für 6€ über amazon bestellt!

17.03.2013 13:39 Uhr - v.makarov
das wird ja immer schöner ,kapitalistenschweine
den film könnte man gleich nicht veröffentlichen oder in österreich uncut machen
wie "murder-set-pieces" oder "bunnygame"



ein unblutiger langweiliger kurzfilm

naja es gibt bootlegs oder vll sogar ne AT/CH import version :)

04.05.2013 19:41 Uhr - FlawX
Danke für den SB! Hatte mir schon gedacht, dass der Film geschnitten ist, als ich ihn im Saturn gesehen habe und lieber (zum Glück) über amazon UK die uncut-Originalversion gekauft. (war sogar recht günstig, ca 5 Pfund, vor allem im Gegensatz zu den 15€ für den halben Film in DE)
Das ist wirklich mies, was man dem Film angetan hat. Von geschnitten kann man da echt nicht mehr sprechen, "kastriert" würde es eher treffen.

All zu viel sollte man von dem Film (jedenfalls Storytechnisch)nicht erwarten, aber Splatterfans werden voll auf ihre Kosten kommen. Und für eine LowBudget Produktion sehen die Effekte auch recht ordentlich aus.

Nach dem Abspann musste ich dann aber auch doch nochmal googeln um sicher zu gehen, dass ich mich nicht verlesen habe: Emaunele de Santi hat tatsächlich sowohl das Drehbuch geschrieben, Regie geführt, die Hauptrolle gespielt und die Filmmusik komponiert (die mir übrigens recht gut gefallen hat). Ein echtes Allround-Talent!

24.05.2013 18:12 Uhr - LastRiot
2x
bomben film <3 grade im original geschaut mit englischem untertitel. so schlimm ist des gar nicht. man versteht genug, lesen muss man auch nicht viel und die story ist auch ohne sprachkenntnisse klar wenn man sich vorher kurz rein gelesen hat. :) ich find ihn grossartig. dagegen können boll und ittenbach einpacken ;)

29.09.2013 20:37 Uhr - DerManiac
User-Level von DerManiac 1
Erfahrungspunkte von DerManiac 24
Warum published man sowas überhaupt noch????

25.10.2013 16:49 Uhr - storchi
puuuuh,was n hype um dieses "meisterwerk",selten einen so üblen und in allen belangen billigen film gesehen,blut hin oder her...einfach nur schrott!

28.04.2014 16:31 Uhr - rumbalottep
Der Film ist stinklangweilig. Ich war mehrfach kurz davor entweder einzuschlafen oder den Mist einfach auszumachen. Der Showdown hat dann _etwas_ für die langweiligsten ca. 80 Minuten meines nicht gerade kurzen Lebens entschädigt.
Der Film ist wirklich nur eins - gut gemeint. Und das ist ja bekanntlich das Gegenteil von "gut". Die Macher sind bestimmt sehr ambitioniert, was den Einsatz von Kunstblut angeht.
Aber mal ehrlich, zu einem Spielfilm gehören doch traditionell auch immer noch Schauspieler, Filmmusik, Dialoge, Beleuchtung, Drehbuch, Dramaturgie, Charakterzeichung… eigentlich alles, was diesem Film (außer Kunstblut) fehlt.
Und ich finde, 7/10 ist schon ____SEHR____ , ähm, wohlwollend.
Ich hoffe nur, dass ich nicht noch mal so einer Bewertung auf den Leim gehe...

28.04.2014 16:33 Uhr - rumbalottep
04.05.2013 19:41 Uhr schrieb FlawX
... Emaunele de Santi hat tatsächlich sowohl das Drehbuch geschrieben, Regie geführt, die Hauptrolle gespielt und die Filmmusik komponiert (die mir übrigens recht gut gefallen hat). Ein echtes Allround-Talent!

Sorry, was für ein Drehbuch??? Komponiert??? Was???? TALENT?????? AAAAHHHH!!!!!

26.08.2015 06:09 Uhr - Maleboilia
Mag ein Film sein wie er ist ob gelungen oder nicht,aber es kann doch
nicht sein das über 20 Minuten Filmmaterial entfernt werden.Das hat
schon nichts mehr mit Entschärfung einzelner Gewaltsitzen oder
Dialoge zu tun,das ist Verstümmelung grausamster Weise.Endprodukt
kann man diesen Torso nicht einmal mehr nennen,da bleibt wahrlich nur noch
ein Skelett übrig.Also für genau solche Fälle des Scheren ansetzend Plädiere
ich klar für eine Gesetzliche Aufklärungspflicht des Vertreibers(in diesem Fall
I-ON New Media),das auf den Covern dann klar und deutlich gekennzeichnet
wird das es sich um eine Geschnittene Fassung handelt und dazu auch gleich die Angabe wie viele Minuten insgesamt fehlen!Das ist einfach nur Betrug am Kunden und eine Schande sonder gleichen.
P.S. das gilt meiner Meinung nach für alle Filme die geschnitten werden und somit jedem Erwachsenen vorgeschrieben wird was dieser zu schauen hat.


25.09.2015 21:19 Uhr - sonyericssohn
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 15
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 3.898
Schlimmer noch ist die Tatsaxhe daß Mitarbeiter diverser E-Märkte keine Ahnung von diesen Produkten haben geschweige denn es ihnen VERBOTEN wird (EXPERT) auf einschlägigen Seiten wie der OFDb nachzuforschen wie der Film nun an den Mann oder der Frau hrrangebracht wird.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittene UK DVD "Adam Chaplin"

Amazon.de


Atroz
DVD Mediabook
Cover A 39,23
Cover B 39,23
Cover C 39,23



Terminator 2
Blu-ray 3D/2D LE Steelbook 25,99
4K UHD/Blu-ray 2D 25,99
Blu-ray 14,95
DVD 9,99



Das Haus mit dem Folterkeller

SB.com