SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Babylon A.D.

zur OFDb   OT: Babylon A.D.

Herstellungsland:USA, Frankreich (2008)
Genre:Action, Science-Fiction, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,58 (39 Stimmen) Details
12.10.2009
Imbor Ed
Level 10
XP 1.565
Vergleichsfassungen
PG-13
Label 20th Century Fox, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 12
Europäische Fassung / Extended
Label 20th Century Fox, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 15

Babylon A.D. basiert auf dem Cyberpunk-Roman Babylon Babies von Maurice G. Dantec, der bis heute noch nicht ins Deutsche übersetzt wurde. Buch und Film unterscheiden sich oft sehr, vor allem, da im Buch viel Zeit auf Toorops Kriegserlebnisse und die geopolitischen Veränderungen in Folge der Balkankriege eingegangen wird. Während man in einem Buch hier in die Details gehen kann, ist es bei einem Film unmöglich. Regisseur Mathieu Kassovitz nahm sich ein Thema des Buchs an und bereitete sich nach eigenen Angaben etwa 5 Jahre darauf vor, Babylon A.D. zu verfilmen.


Eine in Form einer Aktiengesellschaft betriebene Kirche, deren Hohenpriesterin gleichzeitig als CEO fungiert, bedient sich modernster Gentechnik, um ein Wunder zu erschaffen, das ihnen mehr Gläubige verschaffen und den Aktienkurs in den Höhe treiben soll. Koste es, was es wolle.


Religion als Geschäft. Eine Kirche, die Gott nicht mehr braucht. Unüberwindbare Grenzen zwischen Arm und Reich. Anarchie hier, totale Kontrolle dort. Soviel hätte man daraus machen können, aber Kassovitz durfte nicht. Das amerikanische Studio FOX war an der Finanzierung maßgeblich beteiligt und legte ihm viele Steine in den Weg und wünschte sich mehr einen Actionfilm als eine philosopische Auseinandersetzung mit Gott und seiner Ablösung durch von Menschen geschaffene Technik. Und das wird an zwei Stellen deutlich. Durch FOXs Wunsch nach mehr Action konnte das Budget nicht unter Kontrolle gehalten werden und der Versicherer mischte sich in den kreativen Prozess ein - sehr zum Schaden von Kassovitzs Vorstellungen. Denn er konnte die Szenen, die ihm wichtig waren, nicht mehr so drehen, wie er es wollte. Und außerdem gibt es gravierende Unterschiede in der Backstory der Kirche der Neolites.


Am Ende enstanden zwei Fassungen. Kassovitzs europäische Version (zu sehen u.a. in Deutschland und Frankreich) und eine kürzere Version für FOX (u.a. USA und Großbritannien). Die europäische Version ist wohl das Bestmögliche, was Kassovitz mit dem gedrehten Material fertigstellen konnte. Die FOX-Version dagegen wurde auf jede nur erdenkliche Weise verändert. Die wenigen Gewaltzensuren für das PG-13 fallen hier noch kaum ins Gewicht, dass hier und da Schimpfwörter entschärft wurden, stellt auch kein Problem dar. Aber die Änderung der Geschichte war für Kassovitz unverzeihlich. Bereits beim Eröffnungsmonolog wurde deutlich, dass FOX keine Kritik an Gott und Kirchen dulden möchte. Auch später wird hier jede kritische Auseinandersetzung vor allem mit der Kirche der Neolites unterschlagen. Zusätzlich konnte FOX sich einfach nicht damit anfreunden, dass es im letzten Akt keine Actionszenen mehr gab und zwängte eine unnötige Verfolgungsjagd zwischen die letzten 2 Szenen. Und das düstere Ende, das konnte man den Amerikanern überhaupt nicht zumuten. Also lässt man Aurora nicht sterben und schenkt Toorop samt Kindern ein Märchen-Happy-End, das jeden Fan von dystopischen Geschichten wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen muss.


Obwohl der Szenenverlauf fast identisch ist, ist die Anordnung der Einstellungen innerhalb dieser Szenen fast immer sehr verschiedenen. Es gibt sehr viel alternatives Bildmaterial, andere Takes, Szenenverlängerungen und -verkürzungen. Und zusätzlich jede Menge alternativer Dialoge. Ein gewöhnlicher Schnittbericht, in dem wir jede unterschiedliche Einstellung genau beschreiben, ist hier nicht sinnvoll. Also müssen wir, wie auch zuletzt bei American History X (wo es noch extremer war), einen anderen Weg wählen. Der Film wird in seine einzelnen Szenen zerlegt und die Unterschiede genau beschrieben. Besonders genau werden hier die Dialoge untersucht und alle Unterschiede aufgezeigt. Denn hier verbergen sich die meisten Änderungen. Nur wenige Worte ändern die ganze Geschichte.


Dass FOX für die DVD/BD-Auswertung dann auf Kassovitzs Version zurückgriff und diese als Raw and Uncensored, Extended Harder Cut oder schlichtweg Unrated beworben hat, muss niemanden verwirren. Das ist sicher kein Eingeständnis, dass man bei der eigenen Kinoversion gepfuscht hat. Das ist einfach nur Business.



europäische Kinofassung: 96:50 Minuten
US PG-13: 86:34 Minuten


Bei den Dialogen ist der grau/schwarze Text in beiden Versionen zu hören, der rote ausschließlich in der Europäischen Fassung (OF), der blaue Text ausschließlich in der US-PG-13 Variante (US)





Meldungen:
Babylon A.D. - Unterschiede zwischen FOX und Studio Canale (17.04.2008)
Babylon A.D. in der Originalfassung in den deutschen Kinos (01.09.2008)
Babylon A.D. kommt ungekocht und ungekürzt (17.11.2008)

mehr Informationen zu diesem Titel

New Serbia

In der Originalfassung (OF) wird die Ansicht der Erde sanft eingeblendet. In der PG-13-Version (US) dagegen gibt es einen harten Schnitt.

OF: +3s

Der Off-Kommentar von Toorop, während die Kamera vom All aus auf New York zoomt, beginnt gleich, unterscheidet sich aber nach den ersten Sätzen. In der OF greift Toorop Gott an, was ein Kernthema des Cyperpunks und auch im Kontext des Film von größerer Bedeutung ist.


Toorop: What about God? Can he help us? I don't think so. God gave us what we have to see how we'll use it. Shit, rats in a cage would have done it better. Life's a bitch and then you die. Bumper-sticker philosophy. Yeah right. Sometimes you get a second chance.
Life is simple. Kill or be killed, don't get involved and always finish the job. The survivor's code. My code. And it all sounds great until the day you find yourself confronted by a choice. A hoice to make a difference, to help someone or to walk away and save yourself. I learned something that day. You can't alway walk away. Too bad it was the day I died.

Die US hat kurz Credits vor schwarzem Hintergrund.

US: +17s

In der OF dagegen wacht Toorop aufgeschreckt auf - als wäre die Explosion, die ihn zuvor in der Einleitung erreicht hat, nur ein Traum. Wir befinden uns in "New Serbia". Vor seiner Wohnung werden Waffen im großen Stil verkauft und einer schießt mit einer Maschinenpistole. Während kaum wahrnehmbar Credits eingeblendet werden, frühstückt er und trinkt einen ganzen Liter Wasser. In den Nachrichten hört man von einem Bombenanschlag im Iran.



Reporter: For hundreds of thousands of people commuting into the Iranian capital this morning began just like any other. At least 52 people died, along with four bombers and 700 were injured. ... If the chief U.S. interest at this point ist combating terrorism as it emanates from Kazakhstan there really isnt anyone to deal with other than Wen Kazahn. ... Since Kazakhstan's independent...
OF: +78s

Nachdem er den Hasen gekauft hat und zurück in seinem Wohnhaus ist, sieht man ihn in der OF länger die Treppe hochgehen, dann auch länger in der Wohnung, bevor er den Hasen auseinander legt. Nur in der OF sieht man, wie er den Hasen häutet und den Brustkorb öffnet, um die Innereien zu entfernen. Auch das Kochen dauert in der OF länger. Währenddessen gibt es im TV wieder Nachrichten.



Reporter: If the chief U.S. interest at this point ist combating terrorism as it emanates from Kazakhstan
Frau: Boy, what a massacre.
Reporter: began just like any other. But at the peak of the rush hour, bombs were detonated in three crowded trains and a boarded bus. At least 50--
OF: 152s | US: 98,5s

Wie die Russen Toorops Wohnung stürmen, ist anders geschnitten. Selbst die Explosion unterscheidet sich im Framebereich. Als Toorop Karl erschießt, sieht man nur in der OF das Mündungsfeuer. Sonst ist die Erschießung identisch


Toorop: You're not a mercenary. You're a fucking terrorist.


OF: 94,5s | OF: 89,5s
Gorsky

Nachdem sich Toorop den Mantel übergezogen hat, nimmt er in der OF das restliche Essen, um es dem Jungen auf der Treppe zu geben. Die Söldner wirken irritiert und hilfos, während Toorop aus dem Haus kommt.



OF: +30,5s

Als Toorop vor dem Panzer steht, versucht er nur in der OF, sich eine Zigarette anzumachen. Das Feuerzeug ist aber leer.

Dialogunterschiede im Panzer


Toorop: I don't like you, Gorsky. You can't trust me and I can't trust you.
Gorsky: This is not about trust. This is about ... professionalism, ethics.
Toorop: Ethics? If this is about ethics, I should kill you right now.
Gorsky: Heh, heh, heh. And you think that will make the world a better place?
Gorsky: This is your new life. Clean credit. John Doe.
Toorop: What's the catch?
Gorsky: You have to make a choice, that's the catch.
Toorop: I'll do it for half a mil.
Gorsky: (dreckiges Lachen) I can make you do it for free.
Toorop: You can't make me do shit, Gorsky. But you can pay me what I need so I can get the job done right.
Gorsky: You got yourself a deal. A car will pick you up outside to take you to the rendezvous point. Everything you need will be in the trunk. Cross me and you'll have no place to hide anymore ... Toorop.
Toorop: It goes both ways ... Gorsky.

Nachdem Toorop aus dem Panzer ausgestiegen ist, wartet er auch länger auf sein Auto.

OF: 6:19min | OF: 4:43min
Nach Kasachstan

Vor dem Kloster versucht Toorop in der OF wieder, sich eine Zigarette anzuzünden. Zum dritten Mal und immer noch erfolglos, weil sein Feuerzeug kaputt ist. Jetzt wirft er es endlich weg. Netter Gag, der dein Eindruck erweckt, dass Toorop bei trivialen Dingen, die nicht seine volle Aufmerksamkeiten erfordern, nicht unbedingt der Schnellste ist. Da diese Szene und auch die erste vor der Panzerfahrt in der US fehlen, geht dieses kleine Charakterdetail dort unter.



Nachdem Rebeka Toorop aufgefordert hat, das Gepäck zu verstauen - obwohl sie gerade beide festgestellt haben, dass er kein Gentleman ist und einfach weggeht, sagt er in beiden Fassungen grinsend "No", als würde es ihm im Traum nicht einfallen, den Frauen das Gepäck zu tragen. In der OF verzieht er dann aber etwas das Gesicht und sagt "Shit" bevor er das Gepäck aufhebt. In der US hebt er es auch auf, aber ohne das Gesicht zu verziehen und ohne das "Shit".


Als man dann im Auto sitzt, fragt Toorop in der OF die beiden noch nach einem Feuerzeug, merkt dann aber selbst, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass sie eines haben, nachdem sich die beiden kurz ratlos angeschaut haben.


Im Tunnel weg vom Kloster fehlt dann in der US ein kurzer Dialog.


Rebeka: Are you alright, baby girl?
Aurora: I've never been this far.

Sie sind hier gerade mal 2-3 km weg vom Kloster.


Nachdem die Drei wieder aus dem Tunnel kommen und das Bild kurz weiß wird, zeigt die OF länger, wie sie nach Troitsk an der russischen Grenze fahren.



OF: 5:58min | OF: 4:54min

Die US dagegen zeigt hier die Hohepriesterin in New York und wie ihr davon berichtet wird, dass sich das Mädchen auf den Weg gemacht hat und in 6 Tagen da sein wird. Sie bereitet sich auf eine Pressekonferenz vor. Diese Szene ist in der OF viel später zu sehen, als die Drei bereits in Kanada sind und hat dort einen anderen Text.

US: + 25s

Am Eingang zum Bahnhof fällt zuerst auf, dass der aufgeknüpfte Hund in der US kürzer zu sehen ist. Dann, als Aurora sich umziehen soll, fehlt in der US auch, wie Rebeka aufpasst, dass Toorop ja nicht zuschaut.


Dann bemerken wir zum ersten Mal, dass die Drei beobachtet werden.


OF
Jamal: That's him. We're locked on.
Hacker: He's a big motherfucker. Look at him.
Jamal: That won't be a problem.
Hacker: And that's Aurora. She's cute.
Jamal: Let's stay concentrated, guys.

In der OF wissen wir also nicht, wer die Beobachter sind und wir wissen auch nicht, wie gefährlich sie sind. Die US macht das ganz anders.



US
Hacker: We've located the targets. Contact New York. Patch me through to Darquandier.
Jamal: They found her.
Darquandier: Okay. Be careful now. Noelites would be watching too. My daughter must not be harmed.

In der US lernen wir hier also bereits Darquandier kennen und wissen, dass Aurora seine Tochter ist. Auch bekommt die Gegenseite jetzt schon einen Namen. Und die US liefert sogar noch einen weiteren Fetzen Information. Auf einer Videoleinwand am Bahnhof ist in der OF ein Bollywood-Film zu sehen. In der US eine Art Werbesport der Noelites. Während uns die OF also noch im Unklaren lässt, wer alles Interesse an Aurora hat, bedient die US die Zuschauer, die sich nicht noch 20 Minuten gedulden können.


Als man das nächste Mal aus der Perspektive der Beobachter die Drei sieht, fehlt ein Dialog von Jamal und den Hackern in der US.


Hacker: What do we do now?
Jamal: No need to rush it. Let's give it time.

Nach der Explosion fehlt der US eine Einstellung, in der mehrere Verletzte auf dem Boden liegen. Wohl nicht zensurbedingt.



OF: 5:31min | US: 5:05min

Es überrascht in der US fast schon, wie leicht Toorop für sich und seine beiden Begleiterinnen einen Sitzplatz im hoffnungslos überfüllten Zug gefunden hat. Die OF klärt uns hier auf. Toorop versucht von einer Familie, die bereits sitzt, die Plätze abzukaufen - davon können sie dann ein paar mehr Ziegen kaufen. Leider spricht er ihre Sprache nicht. Dann kommt Aurora dazu und spricht deren Sprache fließend, zusätzlich ist sie auch noch sehr höflich, weshalb sie die Sitze bekommt.



OF: +35,5s

Als Aurora später im Zug nach den sibirischen Tigern auf dem Marktplatz fragte und ihr Toorop erklärt, dass sie Klone der 2. Generation sind, also Kopien von Kopien, unterscheidet sich ein Teil des Dialogs.


Aurora: But they are living creatures. Made by god.
Toorop: No, they were organic machines made by man.
Aurora: God made man in his image, so, what man creates is also God's will.
Toorop: Is this wat you teach her in the convent? Then God would be pretty fucked up to make man in his image. You wanna talk? Tell me what happend at the marketplace. How did you know about the explosion? If I'm gonna protect you ... I need to know what's wrong with you.

Eine Antwort bekommt er von Aurora nicht, nur eine Ausrede von Rebeka. Dann schließt sich der Strahlenschutz um den Zug, da man einem zerstörten Atomkraftwerk vorbei fährt. In der US gibt es zusätzlich eine Lautsprecherdurchsage.


PA: Your attention, please. We are about to pass through high-radiation smog. For your security, the shutters will now be lowered.

Während die OF den Zuschauer also noch eine halbe Minute länger im Dunkeln lässt, empfand es FOX bei der US wohl als nötig, jede mögliche Verwirrung beim Zuschauer zu vemeiden und lieferte prompt eine Erklärung für die stahlversiegelten Fensterscheiben. Alle anderen mussten sich den Sinn dieser Szene selbst erschließen, als sie wenige später sehen, wie der Zug am zerstörten AKW vorbeifährt. FOX scheint ihn ihren Märkten von besonders vielen dummen Zuschauern auszugehen.


Zusätzlich fehlt während der Szene noch ein Dialogteil in der US.


Toorop: First time out of the convent, huh? So I'm probably delivering you to some billionaire playboy who purchased you off the internet.
OF: 115,5s | US: 111,5s
Sibirien

Im Club in Vladivostok spricht der Mann mit dem Megafon in der US englisch, in der OF russisch.


Ansager: ... for 90 seconds against the Killa from China. Only one round. You can make it.

Als Aurora am Käfig mit dem Boxer vorbei schaut, sieht man nur in der OF, wie sich der Killa und Aurora anschauen. In der US registriert er sie hier noch nicht.

Dann sieht man die Drei wieder aus der Sicht der Beobachter mit der Kamera. Sie haben sie also bis hier her verfolgt. In dieser Szene gibt es Dialogunterschiede.


Hacker: I got them. They're right here.
Toorop: I'll be right there in a minute. And you, don't talk to anybody.
Hacker: Guys, they're separating.
They're splitting up. What do we do now?
Jamal: Don't do anything stupid.
Everybody maintain their position.

Toorop findet seinen Kontaktmann Finn und hält ihm die Finger wie eine Pistole an den Kopf.


Toorop: Get up, motherfucker / Finn.
Finn: What are you doing in this beautiful part of Russia?
Toorop: Working.
Finn: Working for who? - Hey hey. Two shots. (zur Bedienung)
Jamal: Hold your positions. We'll move in.
Toorop: Gorsky. - He made me an offer I couldn't refuse.

Aurora beobachtet den Kampf im Käfig. Der Killa from China bricht seinem Gegner das Bein. Nur in der OF hört man es krachen.


Die Beobachter bauen sich vor Toroop auf und versuchen ihn davon zu überzeugen, die beiden Frauen gehen zu lassen.


Toorop: How do you know my name?
Jamal: We know a lot of things you don't.
Toorop: Yeah? Like what?
Jamal: Like you don't know what you're doing.
Toorop: I'm doing my job.
Hacker: Fuck / Forget your job.

Als Toorop das Geld hochwirft und mit den Frauen davon rennt.


Toorop: NOW! / GO!

Der Kampf von Jamals Männern gegen Toorop und gegen Rebeka ist an mehreren Stellen umgeschnitten und hat auf beiden Seiten exklusive Aufnahmen, die aber nicht der Rede wert sind und auch in keiner Fassung brutaler sind als in der anderen.

OF: 6:22min | US: 5:54min

Der Cage-Fight dagegen unterscheidet sich in beiden Fassungen massiv. Zum einen spricht der Ansager in der US wieder englisch...


Ansager: Another one is about to die. A new opponent for the Killa.

... zum anderen ist die Rockmusik, die während des Kampfes zu hören ist, in der US viel lauter als in der OF. Dadurch hört man oft die Schläge nicht.


Und schlussendlich dauert der Kampf in der OF auch noch viel länger als in der US (knapp 40 Sekunden) und ist dabei auch deutlicher brutaler. Der Killa spuckt in der OF u.a. Blut, als er gewürgt wird, versucht durch Klopfen zu signalisieren, dass er aufgeben will. Man hört auch, wie er nach Luft ringt und wie scheinbar ein paar Knochen oder Wirbel angeknackst werden, als Toorop ihn viel länger würgt. In der OF wird deutlich, dass Toorop versucht, den Killa zu töten. In der US könnte es genauso gut sein Ziel sein, ihn nur bewusstlos zu machen.



Ingesamt gibt es im Cage-Fight 19 Unterschiede im Schnitt. Zusätzlich wird in der US eine Szene schneller abgespielt und die laute Musik übertönt viele Kampfgeräusche. Auch wurden Killas Versuche, nach Luft zu schnappen, von der Tonspur gelöscht, genauso wie das Knacken von Knochen oder Wirbeln.

OF: 118,5s | US: 78s

Als Aurora mit Jamal mitgeht und Rebeka und Toorop hinterher rennen, wurde in beiden Versionen wieder stark umgeschnitten. Auffällig ist hierbei eines: In der OF krabbeln ein Dutzend von Jamals Männern wie Affen auf allen vier Pfoten hinter Jamal und Aurora hinterher. Diese Aufnahmen fehlen in der US.



Nachdem Rebeka Aurora wieder bei sich hat, fehlt ein kurzer Dialog in der OF.


Toorop: I told you I'd take you to New York. And I will. You don't have to like me.
Aurora: Is my father really alive?
Rebeka: No, baby girl. He died.
OF: 145,5s | US: 143s

Dialogunterschied auf dem Eis.


Finn: This is way too many refugees, man. The ice is getting thinner every year. They're / We're loosing cargo all the time.

Der Run auf das U-Boot, der Kampf um die raren Plätze ist zwar in beiden Fassungen unterschiedlich geschnitten, aber in keiner Version härter als in der anderen. In beiden Versionen ertrinken Erwachsene und Kinder und in beiden Versionen werden Menschen erschossen. In der US warnt der Kapitän aber noch einmal 1 Minute, bevor das U-Boot wieder taucht.


Als Aurora im U-Boot ausrastet und schreit, dass sie fühlen kann, wie die Menschen draußen im Eis sterben, sieht man in der US nur sie im U-Boot. In der OF dagegen sind mehrmals für den Bruchteil einer Sekunde die Ertrinkenden im Wasser zu sehen.


Finn kommentiert Auroras Emotionsausbruch.


Finn: Jesus, Mary and Joseph. What the fuck / hell was that?

Später im U-Boot spricht Rebeka etwas über Aurora.


Rebeka: Everything was fine until thress months ago. The doctor came and gave her a pill. He was with her for 10 minutes and then she slowly started to change.
Toropp: To change, huh?
Rebeka: Schizophrenia. Spasms. But nothing as violent as what you saw today.
Toorop: But something's not making sense. Now, How could she know how to operate a 30-year-old Russian sub?.
Rebeka: She's always known things that she never experienced. Aurora could speak when she was 2 years old.
Toorop: Well, a lot of kids speak at 2 -- / Yeah, but there a kids that can speak at 2 years old.
Rebeka: Nineteen different languages./?

Der Kapitän spricht in der US englisch, als das Schiff auftaucht, in der OF russisch.


Kapitän: Crew, prepare to surface.

Dann erzählt Finn, der das Gespräch die ganze Zeit mitgehört hat.


Finn: You know, two years ago in Uzbekistan, I saw this viral bomb go off. I saw it from the air. / It was, uh... It was incredible. Everybody died. -- She's carrying, ain't she? All the symptoms fit. All that weird behavior. I'm telling you man, she's carrying a weapon. Do you have any idea how much money she's worth?
Toorop: If she's carrying a virus ... I'll kill her myself and burn the body.
OF: 7:42s | US: 6:55s
Alaska / Kanada

Als die Drohnen auf Toorop und die anderen schießen, gibt es einen Dialogunterschied.


Toorop: Finn, get close to me. Finn now.
Rebeka: Aurora, jump onto our bike.
Toorop: Jump onto his bike. I'll draw them off. You three hide here.

Die US erweitert hier etwas die Actionszene. So gibt es einen zusätzlichen Sprung von Toorop, bevor die Drohnen ihre Raketen abschießen. Und als Toorop die eine Drohne zum Absturz bringt, schneidet die OF gleich zur Explosion hinter ihm und seinem tiefen Sprung einen Abhang hinunter. Es sieht so aus, als hätte ein Teil der zerstörten Drohne die Explosion verursacht. In der US dagegen dauert es vom Absturz der Drohne zum Sprung weg von der Explosion etwas länger. Hier ist auch kein Wrackteil für die Explosion verantwortlich, sondern eine weitere Rakete von der anderen Drohne. Der Absprung und der tiefe Sturz selbst sind in der US auch wesentlich länger und hat u.a. zwei weit entfernte Zeitlupen-Einstellungen, während die OF eine Aufnahme vom Schneemobil aus hat, als es landet.


EuropaUS PG-13

Danach Finn.


Finn: We're almost at the border. / We're only a mile from the border.

Die andere Drohne attackiert Finns Schneemobil. Hier gibt es neben Umschnitten auch Dialogunterschiede.


Aurora: Toorop, we need help.
Finn: Don't worry. We're almost there.
Aurora: Toorop, we need you now.
Toorop: Hang on, I'm getting there.
Aurora: It's gonna shoot us. Toorop. Toorop.

Nach der Explosion von Toorops Schneemobil.


Aurora: Stop. We have to get Toorop.

Kurz nachdem Toorop Finn erschossen hat.


Toorop: Like I said, trust no one. Remember that.

Später in der Nacht sieht man nur in OF, wie Toorop den Hasen erschießt, den sie dann gemeinsam essen.

OF: 8:51min | US: 8:44min

Während Toorop duscht, meldet sich die Dusche selbst zu Wort. Aber nur in der OF.


Dusche: You have reached the limit of water credit. To purchase more credit, enter your room number.
OF: 125,5s | US: 114,5s

Hier ist jetzt in der OF die Hohepriesterin zu sehen, die erfährt, dass Aurora bald da ist. Diese Szene war ähnlich in der US bereits viel früher, gleich nach der Klosterszene, zu sehen.


Assistent: Your Highness. They've crossed the canadian border.
Hohenpriesterin: She's coming. Let's pray.
OF: +23s

Die US hat hier ein Szene auf dem Flughafen an der Grenze zwischen Kanada und den USA. Toorops Pass im Nacken wird gescannt. Scheinbar ist die Täuschung perfekt, aber plötzlich geht doch der Alarm los. Aber es ist ein anderer Mann, der auch sofort vom Sicherheitsdienst abgeführt wird.


US: + 43s

Kommentare

12.10.2009 00:02 Uhr - Nightmareone
Schlechter Film. Ehrlich.

12.10.2009 00:11 Uhr - megakay
3x
ich fand den gar nicht so übel

12.10.2009 00:12 Uhr - 10Vorne
Das die finale Autoverfolgung überflüssig sein soll, seh ich anders. Die wird auch in der europäischen Fassung irgendwie "angedacht" (man sieht die Autos und fragt sich, warum nix passiert). Außerdem ist das Ende schon arg zäh.

Oberhammer ist aber das Making Of der Autojagd in den Extras der europäischen BD.

12.10.2009 00:26 Uhr - XTC-Krieger
Der Film geht voll in Ordnung, man muss ja nicht immer so polarisieren.

12.10.2009 00:36 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
12.10.2009 - 00:12 Uhr schrieb 10Vorne
Das die finale Autoverfolgung überflüssig sein soll, seh ich anders. Die wird auch in der europäischen Fassung irgendwie "angedacht" (man sieht die Autos und fragt sich, warum nix passiert). Außerdem ist das Ende schon arg zäh.


Man sieht in der europäischen Fassung nur die Hummer von Toorop auf der Straße, nachdem sie die Hütte verlassen haben. Nicht die Verfolger. Das Bild blendet in der europäischen Fassung vorher ab. Zusammen mit dem Off-Kommentar ist das ein makelloser Übergang. Keiner dürfte sich hier fragen, warum nix passiert.

12.10.2009 00:38 Uhr - Bl8runner
Derber SB, danke!
Der Film is ok...Endzeitfeeling geht bei mir immer ;)
Für mich hätte er auch ruhig noch ein Tick düsterer sein können! Die US Version geht ja wohl überhaupt nicht da fehlt nur noch das sie am ende tanzen!

12.10.2009 01:04 Uhr - generalcartman
die amis wollen immer action, aber das ja keiner der guten stirbt :) ich stehe eher auf so filme wie die europaversion, da so ein film iwie realistischer und hochwertiger wirkt ;)

12.10.2009 02:31 Uhr - hellium
Bewertet ihr da den Film oder den SB?
Qualitativ ist es einer der Besseren hinter dem wohl das Quäntchen mehr Arbeit und Fleiß steckt.

12.10.2009 09:47 Uhr - 4tyn
ich fand den film auch gut!

12.10.2009 10:22 Uhr - Murdock80
1x
Man sieht, wieviel Mühe und Einsatz in dem Bericht steckt-- klasse Arbeit!

12.10.2009 11:40 Uhr -
Ach so!! Das was wir hatten war schon die bessere Fassung!!! He he he he Trotzdem - Super Arbeit mit dem Schnttbericht!!!

12.10.2009 12:56 Uhr - Gnu
Das amerikanische Ende ist genau das, was dem leider sowieso schon verkorksten Film wirklich den letzten Rest gibt.

12.10.2009 13:17 Uhr - Henne
War positiv überrascht! Besonders die Atmosphäre am Anfang hat mir gut gefallen

12.10.2009 13:40 Uhr -
Hat mir eigentlich gut gefallen, für einen Blockbuster ist das sicherlich zu wenig aber als kleiner Action-Endzeit-Happen zwischendurch doch sehr schmackhaft^^

PS: Super SB, sehr ausführlich+2-seitig ;)

12.10.2009 14:39 Uhr - Thodde
Gerade als Actionfilm ist BABYLON AD imo ein totaler Griff ins Klo. Dass Kassovitz keinen Bock auf die Action-Szenen hatte, sieht man dem Film deutlich an. So ein dilletantisches Handkamera-Schnittmassaker hat man zuletzt in RESIDENT EVIL 2 gesehen. Ich zumindest hab mich ständig gefragt, was denn da auf der Leinwand gerade vor sich geht, weil man nichtmal mehr erkennen kann, wer gerade wem auf die Fresse haut.

12.10.2009 17:29 Uhr - Rudi Ratlos
User-Level von Rudi Ratlos 1
Erfahrungspunkte von Rudi Ratlos 8
Schöner Schlußkommentar Doc :)
Danke für den tollen SB! Werd ich mir bei Gelegenheit doch mal die "Unrated"-Scheibe zulegen müssen, liest sich alles sehr interessant.

12.10.2009 18:41 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Ich mag Vin Diesel einfach nicht, der Kerl ist keine coole Sau wie The Rock oder Arnie..

12.10.2009 20:02 Uhr - LastBoyScout
Wow echt Detailreich, so einen SB hats schon lange nicht mehr gegeben! In der EU-Fasung zwar kein Meisterwerk, aber gut Unterhaltende Sci-Fi-Thriller-Kost. Obwohl die US-Fassung, wie ich eben gesehen habe, mehr Action hat, bevorzuge ich weiterhin unsere EU-Fassung.
MfG LBS

13.10.2009 14:40 Uhr - Der Eld
Hai ^^

Respekt für die ganze Arbeit!
Interessant zu wissen wo nun die Unterschiede zum DC liegen...Unterschiede???...Änderungen! xD
Und das es die Buchvorlage nicht auf deutsch gibt ist auch eine Katastrophe T.T

...so long...

13.10.2009 15:51 Uhr - Pyri
So werde ich mir den Film vielleicht doch noch mal antun - danke schön

14.10.2009 12:28 Uhr - KielerKai
Das US-Ende ist ein Witz...

18.10.2009 19:46 Uhr - Phileas
Hätte ein guter Film werden können...

21.01.2010 15:36 Uhr - Wrecker321
Das einzige was ich EXTREM schade finde ist das die verfolgungsszene nicht mit dabei ist. Die hätten sie ruhig noch mit in die extended reinpacken können.So was streicht man für ne extended version einfach nicht. :(

22.05.2011 17:35 Uhr - Jokermann
guter, aber sehr wirrer schnittbericht. film gut

28.08.2011 21:29 Uhr - D__TOX
das ende der eu fassung gefällt mir besser, aber der film ist etwas lau, da kauf ich nun lieber die ami fassung mit ner zusätzlichen action szene (verfolgungsjagd) die das ganze wieder auflockert. die EU fassung werde ich verkaufen gutes ende hin oder her. bei einem film mit diesel will ich mehr action...

25.08.2013 00:47 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Eine einzige, grosse Enttäuschung ohne Ende. Von diesem Regisseur bin ich wesentlich besseres gewohnt. Diesem Werk fehlt es an Ecken und Kanten. Vor allem aber vermisse ich eine gewisse Konsequenz, die ähnlich gelagerte Filme besser interpretieren. Zugegeben: Babylon A.D hat zahlreiche, sehr gute Ansätze, im Endeffekt verblasst aber alles in der Bedeutungslosigkeit der Inszenierung und der Schauspieler. Vin Diesel mag ein WW2 Sturmgewehr durch die Britagne tragen und im Regen gut sterben können (Saving Private Ryan), oder vom ersten in den 5ten Gang schalten (Fast&the Furious Reihe). Und die drei X auf seinem Nacken sind vielleicht auch noch gelungen:)).....
Aber dieser Mann trägt alleine keinen Film!

25.08.2013 22:37 Uhr - schocker925
User-Level von schocker925 2
Erfahrungspunkte von schocker925 43
der film geht ganz und gar in Ordnung, scifi eben, kann man sich gut und gerne anschauen und muss keine bedenken haben das er schlecht sein könnte, ist er nämlich nicht :)

29.08.2013 14:19 Uhr - Conner
Den Film muss man sich nicht antuhen total langweilig und irgendwie schonmal durchgekaut das Thema .Rette Mädchen die die letzte Hoffnung der Menschheit ist.Thematik war schon bei Van Damme Cyborg drin

26.07.2014 10:16 Uhr - Tormentor666
Vin Diesel...mehr Anspruch geht nicht...(Achtung Ironie!!!)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Dracula - Hammer Edition



Kill Bill: Volume 1 & 2
Black Mamba Edition - Ultimate Fan Collection



The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen

SB.com