SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Exklusive Trailer-Szenen: Unbekannte Actionszenen, fremde Subplots
Exklusive Trailer-Szenen: Unbekannte Actionszenen, fremde Subplots
Knapp 90 Jahre Kinogeschichte im Oscar-Rückblick: Wurde der jeweils beste Film zensiert oder in alternativen Fassungen veröffentlicht?
Knapp 90 Jahre Kinogeschichte im Oscar-Rückblick: Wurde der jeweils beste Film zensiert oder in alternativen Fassungen veröffentlicht?

Miami Vice

zur OFDb   OT: Miami Vice

Herstellungsland:USA (2006)
Genre:Action, Drama, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,84 (45 Stimmen) Details
18.02.2007
Frankie
Level 13
XP 2.921
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Unrated Director's Cut ofdb
Es gehört bei Michael Mann-Filmen schon fast zum guten Ton, dass der Regisseur nach der Kinoauswertung noch einmal Hand an seine Werke legt und so befindet sich Miami Vice in illusterer Gesellschaft, mit solchen Filmen wie Manhunter , Der letzte Mohikaner oder aber auch Ali. Betrachtet man nun die verlinkten Schnittberichte zu früheren Mann-Director's Cuts, so fällt auf, dass diese Fassungen den Titel auch zurecht tragen. Nun stellt sich die Frage, inwiefern sich nun Kinofassung und Director's Cut bei Miami Vice unterscheiden und was das Wörtchen Unrated im Titel zu bedeuten hat.
Vorweg kann man der neuen Schnittfassung schon attestieren, dass es keine neuen Action- oder Gewaltszenen gibt, die der Titel Unrated Director's Cut vermuten lässt. Alle Veränderungen betreffen Handlungsstränge. So verschafft die längere Opening Sequence samt Credits Klarheit darüber, weshalb die nachfolgende Operation in dem Nachtclub überhaupt gestartet wurde. Ebenfalls neu ist ein langes Telefonat zwischen Tubbs und Trudy, nachdem der Deal mit Montoya vereinbart wurde. Hier wird noch einmal intensiver auf die Gefahren der Undercovereinsätze für die Familie eingegangen. Zusammen mit dem konfliktreicheren Ende sind dies, jedenfalls in meinen Augen, durchaus lohnenswerte Neuerungen für den Film, der dadurch aber auch nicht übermäßig aufgewertet wird. Die restlichen Veränderungen beziehen sich dann entweder auf die Intensivierung der Beziehung von Crockett und Isaballa, wie z.B. die ausgedehnte Episode auf Havanna oder aber auch neu eingesetzte Zwischenschnitte, oder auf aus der KF entfernte Szenen, sei es aus Anschlussgründen oder um ein wenig mehr Dynamik zu vermitteln.
Wer also schon mit der Kinofassung keine Freude hatte, der wird auch nicht mit dem Director's Cut glücklich. Andersherum dürfte diese Fassung für Freunde des Films durchaus eine Überlegung wert sein.

Zum Schnittbericht selbst ist zu sagen, dass hier die deutsche FSK 16-DVD mit der Unrated Director's Cut-DVD verglichen wurde. Aufgrund des PAL-NTSC-Unterschiedes ist eine Laufzeitangabe des Unterschieds sinnlos. Deswegen gebe ich lieber an, dass sich beide Fassungen in 26 Szenen unterscheiden. Sämtliche Laufzeitangaben im Schnittbericht beziehen sich, sofern nicht anders angegeben, auf die Kinofassung.
Weitere Schnittberichte
Miami Vice (2006) Kinofassung - Unrated Director's Cut
Miami Vice (2006) RTL ab 12 - FSK 16

Meldung


00:22
Der wohl größte Unterschied zwischen den Fassungen. In der KF wird der Zuschauer gleich ins Geschehen geworfen. Der Film eröffnet ohne Opening Credits direkt mit den Szenen im Club. Der Director's Cut dagegen beinhaltet die kompletten Credits, sowie ein lange Szene eines Bootrennens, an dem auch Crockett (Colin Farrell) und Tubbs (Jamie Foxx) teilnehmen. Abwechselnd wird nun die Rennsituation z.B. aus dem Cockpit der beiden, aus der Luft oder einer sich parallel zum Boot befindlichen Perspektive gezeigt.


Nach der Rennsequenz erfährt der Zuschauer den eigentlichen Grund für das Unterfangen: Crockett und Tubbs halten zuerst ein wenig Smalltalk mit Switek (Domenick Lombardozzi) bevor dieser in Aktion tritt und die Modalitäten mit Neptune (Isaach De Bankolé) klärt:
Switek: "Yo."
Tubbs: "We had them."
Switek: "All right. It was a good run."
Crockett: "That was close."
Switek:"Better than coming in third."
Crockett: "Next week. Next week."
Switek: "Yeah, all right."
Crockett und Tubbs ziehen weiter, begrüßen im Vorbeigehen kurz ein anderes Rennteam: "Are you ready, baby? What's up?"
Es erfolgt ein Umschnitt, der Verdächtige betritt die Bühne und aus dem Off hören wir "There's Michael". Switek begrüßt ihn, daraufhin ein Gegenschuß auf Crockett, wie dieser mit einem "Here we go." den Beginn der Aktion kommentiert. Die Kamera wechselt auf eine Overshoulderposition und durch den Knopf in Tubbs Ohr bekommen wir die Verhandlung mit:
"I know you're looking for some good company tonight. Say hello, dear." Umschnitt auf die Szenerie.
Switek: "Hey ladies."
Miss Cuba und Jamaica: "Hello."
Switek: "The Latina."
Neptune: "Man, that's Miss Cuba."
Switek: "Hi"
Miss Cuba: "Hi. How are you?" Erneut ein Gegenschuß auf Crockett und Tubbs. Danach wieder Umschnitt auf die Verhandlung.
Switek: "And the tall Jamaican, who's she? Miss Jamaica?" - Allgemeines Gelächter.
Neptune: "Oh yeah. One for three or two for five K."
Switek: "All right. Let's go for three and bring them to the after party at the mansion."
Wechsel auf einen Kameraschwenk an den Gesichtern von Tubbs und Crockett vorbei, die "Numb/Encore" Musik leitet den Übergang ein. Nun laufen KF und DC wieder simultan.

240 Sek.

17:25
Beim Gespräch zwischen Crockett und Castillo wurde im DC ein kurzer Dialogfetzen entfernt und ein Umschnitt erfolgt etwas früher:
[Crockett: "Go-fast boats running that close? On radar they look like one, not two. Total darkness?"]
Crockett: "Man, those are skill sets."
[Crockett: "Plus, who runs four 250 Mercs off a deep-V hull?"]
-3 Sek.


21:21 - 21:37
Nachdem Nicholas eingewilligt hat, Crockett und Tubbs zu unterstützen, blendet die KF gleich zur Duschszene mit Tubbs um, während man im DC noch den Anruf bei Yero mitbekommt.
Nicholas: "All I know these guys are quiet, they do big volume with a lot of product."
Yero: "Can you vouch for them?"
Nicholas: "Yeah. Of course I vouch for them."
Yero: "All right. Check them out and you better be right."
Nun erfolgt auch im DC die Duschszene mit Tubbs. Die Kamera verweilt jedoch wesentlich länger bei Tubbs und es wird eine alternative Kameraposition gewählt.
38 Sek.
-5 Sek.


24:46
Beim Ortswechsel nach Ciudad del Este wurde im DC eine kurze Einstellung eines Modems eingeblendet, während die KF sofort die Einkaufsstraße zeigt. Aus Anschlussgründen ist dafür im DC der Übergang zur Straße verkürzt.
3 Sek.
-0,5 Sek.


35:13
Nachdem Tubbs in der KF den Bestätigungsanruf von Yero erhält, wurde das anschließende Treffen mit Isabella komplett entfernt und in der DC wird stattdessen sofort auf die Autofahrt umgeschnitten. Diese ist dafür leicht verlängert worden, damit der Anschluss stimmig wirkt. Folgendes passiert in der KF:
Crockett und Tubbs befinden sich auf einer Terrasse am Meer:
Crockett: "For hours. They're a dicking us around. Call it."
Tubbs nach einem Blick auf seine Uhr: "That's it. Let's go."
Die beiden gehen zurück in Richtung Auto und kommen, bewaffnet mit einer Schrotflinte wieder zurück und brechen kurzerhand später eine Tür auf. Im Raum halten sich neben Isabella noch mehrer bewaffnete Gangster auf.
Isabella aus dem Off: "Put your guns on the table."
Isabella: "We didn't bring you here to kill you. If we want you dead, you'd have been no longer drawing breath in Miami."
Nachdem sie ihre Sonnebrille abgenommen hat: "$3.000 a kilo on small loads."
Crockett aus dem Off: "Thought we had to meet the Man."
Isabella: "You do."
Crockett: "When is that?"
Isaballa: "Right now."
7 Sek.
-96 Sek.



40:40
Nach dem Gespräch mit Martinez sieht man im DC, wie Tubbs Trudys Nummer wählt. Danach erfolgt der Gegenschuß auf die bewaffneten Wachen, die im KF bei diesem Zeitcode zu sehen sind.
8 Sek.


40:43
Ein zweiter Wählversuch, während die ersten Wagen den Schauplatz des Meetings verlassen.
6 Sek.

41:05
Nachdem Tubbs festgestellt hat, dass das Signal wieder da sei - dieser Offsatz fehlt übrigens in der KF auch - erfolgt nun ein Gespräch zwischen ihm und Trudy, während die KF an dieser Stelle schon dem ersten Drogentransport zuwendet:
Trudy: "Hello?"
Tubbs: "Hey, what's up? You okay?"
Trudy: "Sure."
Tubbs: "You sure?"
Trudy: "Yeah. Yeah, what's up?"
Tubbs: "Yeah. Just saying what's up, hi, you know. Seeing what's up with you."
Trudy: "I'm bored."
Tubbs: "Bored, okay. All right, so we'll be there soon."
Trudy: "Yeah. Hey. Thanks for the flowers."
Tubbs: "Flowers? What flowers?"
Trudy: "The bouquet here." (off)
Trudy: "It's $500 worth of roses. Yellow."
Tubbs: "Was there a note?"
Trudy: "You mean with the flowers?" (off)
Tubbs: "Was there a note with the flowers? What did the note say?"
Trudy: "'Salutations from your friend in the South.' I thought it was from you."
Tubbs: "Okay, we're on our way."
Tubbs: "We'll grab a bite." (off)
Nach dem beunruhigenden Telefonat zieht Trudy einen Pistole aus ihrem Holster und begibt sich aus dem Raum. Nun erfolgt ein Ortswechsel und wir sind wieder in Miami, in einem Diner, wo sich Tubbs und Trudy treffen:
Trudy: "The lease is under two layers of false identities. So are the phones." (off)
Trudy: "It'd take the FBI a week. How long did it take them? About three hours, four. Yes I am impressed. They're too goddamn fast. The flowers? They mean: 'We know where you live, where your dog lives, your dog's veterinarian. We can reach out and touch you, we had Teleflora... "
Tubbs: "Listen. Even if they would have cut through, the only thing they're gonna find is more layers of our fabricated identities. Trust what you built. That's quality. All right? We're cool."
Trudy: "You trying to reassure me? You're worried about me? Don't be. I got Gina on back up. Dial 911, whatever. You and Sonny are in denied territory. Not me. If your focus is on me, if your attention is distracted you will miss something coming at you. I'd die if anything happened to you on account of me. You worry about you. You and Sonny. And I'm fine. They sent us some flowers. Big deal. Thanks for the flowers."
219 Sek.


54:02
Nach der Liebesnacht von Crockett und Isabella, erfolgt in der KF ein Fade in ein Café, während der Fade im DC zu einer Szene auf dem Balkon des Hotelzimmers führt.
Crockett steht auf dem Balkon und blickt aufs Meer, während Isabella mit einem Kaffee in der Hand die Treppe heraufkommt. Anschließend erzählt Isabella von ihrer Familie:
Isabella: "My aunt. She old. Now she live here. This was my mother house."
Crockett: "You grew up in this house?
Isabella: "Yeah. And then we went to Angola. She was a surgeon."
Crockett: "She's still in Africa?"
Isabella: "No. She died there of typhus when I was 16."
Jetzt erfolgt der Umschnitt auf besagtes Café.
68 Sek.


54:46
Nachdem Crockett Isabella gefragt hat, ob sie wie ihre Mutter aussehe, sagt sie ihm in der KF, dass ihre Mutter in Angola gestorben sei. Da wir diese Information im DC schon erhalten haben, wurde dieser Dialog entfernt.
-6 Sek.

56:13
Im DC wurde eine kurze Sequenz entfernt, in der Isabella die Treppe heraufkommt. Wir sehen gleich, wie Crockett im Bett liegt.
-5 Sek.

74:44
Nach dem Gespräch zwischen Crockett und Isabella am Pier hat Michael Mann hier verschiedene Einstellungen gewählt. In der KF dreht sich Isabella um und läuft rückwärts von Crockett weg, während in der DC ihr Rücken zu Crockett zeigt. Die Variante des DCs ist insgesamt auch kürzer.
4 Sek.
-7 Sek.

76:21
Ein kurzer Zwischenschnitt auf Crockett, wie dieser Isabella zuwinkt wurde im DC wieder eingefügt.
2 Sek.

76:33
Ein erneuter Gegenschuß auf Crockett.
3 Sek.

78:12
Vor dem Umschnitt auf den Frachter bei nächtlicher Fahrt, wurde im DC die Einstellung mit Tubbs und Crockett verkürzt, nachdem sie die E-Mail von Yero erhalten haben.
-2 Sek.

82:59
Während Coleman in der KF zuerst mit Crockett und Tubbs Kontakt aufnimmt und dann mit Yero telefoniert, ist die Abfolge im DC genau andersherum: Erst das Telefonat mit Yero, dann das mit Crockett und Tubbs. Das eigentliche Yero-Telefonat taucht in der KF nämlich bei ca. 83:29 auf. Neu ist jedoch Folgendes: Nach Colemans Anruf bei Yero folgt der Umschnitt zurück ins Auto und über zwei Großaufnahmen seiner Hand und seines Gesichtes, während des erneuten Wählvorganges, wird zur Situation, wie sie in der KF an dieser Stelle - sprich unter o.g. Timecode - erfolgt, geleitet.
6 Sek.


83:36
Hier wurde der Übergang vom Telefonat mit Yero zu Coleman im Auto gestrafft, da die Szene im DC ja an einer anderen Position zu sehen ist. Im KF nimmt Coleman das Telefon vom Ohr und klappt dieses zusammen. Dann kommt einer seiner Helfer und fragt: "What's the deal?"
In der DC wird diese Frage unmittelbar nach den Szenen mit Tubbs und Crockett im Schiff gezeigt.
2 Sek.

87:47
Ein Dialog während des Telefonates von Crockett und Isabella wurde geändert. Während Isabella in der KF aus dem Off: "He wants to kill you" sagt, wurde dieser Dialogfetzen im DC in: "Yero's acting on his own" geändert.
kein Zeitunterschied

101:42
Nachdem Isabellas Boydguard von Yeros Mitarbeiter getötet wurde und diese Yero entsetzt anschaut, hat man für KF und DC zwei verschiedene Kameraausschnitte gewählt. So befindet sich die Kamera im KF ein Stück weiter hinten, sodass man das Geschirr auf dem Schreibtisch noch sehen kann. Im DC fokussiert die Kamera jedoch mehr aufs Gesicht und insgesamt ist die Einstellung im DC auch marginal länger.
links KF; rechts DC
1 Sek.


102:00
Während Tubbs Kommentar: "Arrests get made." im KF während der Montage der Einsatzvorbereitung aus dem Off ertönt, wird er im DC onscreen gezeigt und somit wurden weitere neue Frames eingefügt.
3 Sek.

111:49
Nachdem die Schießerei beendet ist, und sich Isabella gefragt hat, wer Sonny wirklich sei, wurde im DC ein Umschnitt auf ein im Hafen liegendes Boot eingefügt und wir sehen Isabella von der Seite. Aufgrund der Szene ist jedoch die Drehbewegung ihres Kopfes verkürzt. Denn im DC blickt sie nach dem Umschnitt auf das Schiff gleich nach links. Im KF bewegt sie ihren Kopf dahin.
4 Sek.
-0,5 Sek.

112:37 - 113:04
Nun wird es etwas komplizierter: Der folgende Ablauf, wie Sonny Isabella zum Auto geleitet, ist in der KF und im DC unterschiedlich, d.h., es wurden Einstellungen getauscht, manche wiederum verlängert. So ist z.B. das "Abführen" von Isabella länger gezeigt, die Kamera verharrt auf ihren Händen und im DC wird die Einstellung bis zum Erreichen des BMWs nicht unterbrochen. Im KF erfolgt jedoch dabei ein Zwischenschnitt auf den herbeikommenden Tubbs. Danach sieht man Crockett und Isabella wieder am Fahrzeug stehen. Die Tubbs-Einstellung kommt im DC, nachdem beide am BMW angekommen sind. Ebenfalls wieder eingefügt wurde eine Großeinstellung von Crocketts und Isabellas Gesicht, samt Gegenschuß auf Tubbs, der so wiederum auch ähnlich in der KF vorhanden ist. Dabei fehlt aber das angedeutete Nicken, bevor Crockett und Isabella zum Dodge rennen. Ebenfalls geändert ist die Filmmusik, versprüht sie im DC noch einen weitaus dynamischeren und bedrohlicheren Charakter. Durch den NTSC-PAL-Unterschied ergibt sich nämlich eine nahezu identische Laufzeit dieser Sequenz. Auch hier beläuft sich die Differenz im Sekundenbereich.
ca.2 Sek.

113:25
Nach dem Verlassen des Tatortes, wird in der KF sofort eine Großaufnahme von Crockett im Fahrzeug gezeigt. Im DC wird jedoch zuerst auf die Straße, bzw. die Laternen geschnitten, dann wird der Dodge von vorne gezeigt und die Aufnahmen im Fahrzeug sind teilweise aus einem anderen Winkel aufgenommen. Dabei sind Einstellungen aus der KF auch wieder entfernt worden.
11 Sek.
-2,5 Sek.


113:31
Das scheinbar harmonische Bild im Inneren des PKW wurde im DC durch einen Ausbruch der Gefühle von Isabella ersetzt, wie diese auf Crockett einschlägt und ihn beschimpft. Dadurch gerät das Auto ins Schlingern, dreht sich um die eigene Achse und Crockett fesselt Isabellas Arme, da diese versucht zu fliehen. Danach kehrt Ruhe ein, während die beiden sich keines Blickes würdigen. Schlußendlich kommt die Überblendung auf die Einstellung mit dem PKW auf der verlassenen Straße.
74 Sek.


114:28
Im DC wurde die gestraffte Passage wieder eingeführt, wie Crockett den Karton auf den Tisch stellt, eine Zange herausnimmt und damit die Isabellas Fesseln durchtrennt. Die KF setzt damit ein, wie Crockett das Instrument wieder zurücklegt und seine Marke abnimmt.
12 Sek.


118:50
Aufgrund der wesentlich längeren Opening Sequence samt Credits ist der Abspann im DC deutlich verkürzt und ein anderer Song wird verwendet.
-104 Sek.
Cover der US Unrated-DVD


Verschiedene Filmplakate







Kommentare

18.02.2007 00:43 Uhr - ButtHead88
DB-Helfer
User-Level von ButtHead88 5
Erfahrungspunkte von ButtHead88 364
Klingt ja spannend, ist bekannt wann der DC bei uns rauskommt?

Sehr gute Arbeit Frankie ... muss man dir lassen!
P.S: Jetzt schreib endlich die 300-Review! ;D

18.02.2007 09:14 Uhr - C4rter
Sehr guter SB. Wollt die Unterschiede unbedingt wissen

18.02.2007 10:19 Uhr -
sehr guter SB :) wann kommt der DC raus?

18.02.2007 11:24 Uhr - mackey
Na Super, noch mehr Handlungsszenen in einem sowieso schon langweiligen Film. Vielen Dank für den Schnittbericht, denn ich hab mir die Kinofassung nicht gekauft weil ich mir den Directors Cut holen wollte, aber das Geld kann ich mir jetzt auch sparen.

18.02.2007 14:25 Uhr - DerDude75
Guter SB, danke. Ich hatte zum DVD-Start in Deutschland eine Mail an den deutschen Verleiher geschrieben und nach der längeren Fassung gefragt. Als Antwort erhielt ich dann die Info, daß zunächst in Deutschland kein Release einer Langfassung geplant ist und der deutsche Verleiher (bisher zumindest) nicht die Rechte an der langen US-Fassung besitzt. Ich bin mir aber trotzdem ziemlich sicher, daß früher oder später auch hier die Langfassung erscheint. So ist das schließlich immer, man will ja doppelt absahnen...

18.02.2007 15:54 Uhr -
ist der film nicht hier wie im ammiland von universial rausgebracht worden? wie soll universal deutschland nicht die rechte haben wie der mutterkonzern in den usa?

18.02.2007 19:36 Uhr -
Ich fand den Film richtig gut hab ihn mir aber bis jetzt auch noch nicht gekauft weil ich auf den DC warte.

@mackey
Warum willst du dir den Film kaufen wenn du ihn Langweilig findest?

18.02.2007 19:57 Uhr - peacekeepa
@ John Player

Vielleicht hat mackey, so wie meine Person, auf zusätzliche Action- bzw. Gewaltszenen spekuliert. Der Film ist arg langwierig und solche Szenen hätten ihn bestimmt etwas "aufgelockert."

19.02.2007 20:20 Uhr - mackey
@john Player

Weil ich der hoffnung war das bei dem Directors Cut mehr rausgeholt wird und ich sämtliche Michael Mann Filme sehr gut finde, nur Miami Vice finde ich in der KF mehr als langatmig und ich hatte gehofft das Gong Li aus dem DC rausgeschnitten wird , denn die fand ich mehr als belastend.
@peacekeepa
ich hab auf keine Fall Bad Boys 3 erwartet aber der Streifen baut für mich einfach zu wenig Spannung auf und dümpelt in den besagten Szenen mit Gong Li einfach sinnlos vor sich hin.

19.02.2007 21:16 Uhr -
Mein Vater, der im Gegensatz zu mir, den Film im Kino sah, meinte es gäbe nur 2 langweilige Actionszenen & 4 noch langweiligere Sexszenen, sowie sehr viele super langweilige Gespräche...
Ich mag auch Michael Mann`s Filme, aber Hier könnte eventuell zu viel verlangt & zu wenig geboten werden!? Was Meinen Geschmack angeht. Aber ich muß ihn mir wohl trotzdem reinziehen, um mir ein Bild davon machen zu können!
Ganz kurz am Rande: Ich hab mal gelesen das Michael Mann eine eigene Version von "300" machen will/soll!? Also die Schlacht bei den Thermophylen meine ich. Und während "300" sich auf das gleichnahmige Comic konzentriert, soll Seine Variante auf das Buch "Gates of Fire" beruhen...
Kann Das irgend jemand bestätigen?! Gibt es diesen Plan noch? Vielleicht mittlerweile ein anderer Regisseur?

19.02.2007 22:47 Uhr - Kalysaan
Tach, is nich die HD-DVD der DC? Oder hab ich da was falsches im Kopf? ;)

Pal-Speed-Up könnte es sein, da ja die HD-DVDs mit 24 Bildern laufen, oder?

DVD 126 min
HDVD 132 min

20.02.2007 09:05 Uhr -

26.05.2007 23:36 Uhr - Thodde
Im AK zur Unrated-Fassung stellt Mann gleich zu Beginn klar, dass diese KEIN Director's Cut ist. Die Kinofassung ist der Director's Cut.
Daher steht auf dem Cover der DVD auch nur "Unrated Director's EDITION" und nicht "Unrated Director's CUT".

13.10.2007 17:26 Uhr -
gong li macht den film einigermaßen sehenswert. statt eines dc sollte lieber ein vernünftiger cut erstellt werden, zumindest die kinofassung, welche ich nur kenne, ist von der schnittfolge absolut schlecht. Von den ganzen anschlussfehlern möchte ich gar nicht erst anfangen, einfach schlampig und lustlos aneinandergereite sequenzen. trotzdem hat mann tolle aufnahmen gemacht, mit einem besseren cutter hätte er auch einen guten film abgeliefert.

25.11.2007 10:01 Uhr - Matti1969
Irgendwie kam mir der ganze Film wie eine extrem in die Länge gezogene TV Folge vor.

Wenn der Film etwa eine halbe Stunde kürzer gewesen wäre, dann hätte er vielleicht etwas besser funktioniert,aber so...
Schöne Bilder und schöne Menschen, das wars auch schon. Ein bißchen arg wenig für einen guten Action Film!

25.06.2008 17:35 Uhr - langeohren
Habe beide Versionen gesehen und mir hat der Film, besonders in der Kinofassung, richtig gut gefallen.

29.07.2008 11:27 Uhr - MMeXX
User-Level von MMeXX 1
Erfahrungspunkte von MMeXX 25

26.05.2007 - 23:36 Uhr schrieb Thodde
Im AK zur Unrated-Fassung stellt Mann gleich zu Beginn klar, dass diese KEIN Director's Cut ist.


Stimmt, dieser Punkt könnte in der Einleitung noch geändert werden.

Auch "fehlt" meines Erachtens(!) ein Grund für Abspannsänderung:
Das Lied "In the Air Tonight" von Nonpoint läuft in der Director's Edition vor dem Showdown (in der KF zu Beginn des Abspanns) und würde somit wenige Minuten später gleich wieder erklingen.

Vielleicht lässt sich das ja noch ergänzen/umschreiben!?


Auf jeden Fall ein sehr ausführlicher, schön bebilderter Schnittbericht! Thumbs up!

05.11.2008 14:45 Uhr - Barry Benson
1x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 837
Schade das der Film & die Serie nur den Titel gemein haben. Ich meine das der Film mehr in Miami(!) hätte spielen sollen. Da erinnerten ja Will Smith & Martin Lawrence in Bad Boys mehr an Miami Vice!

23.11.2008 17:56 Uhr - Xero
Warum so einen Film um 20:15 zeigen? :(

Nicht nur, dass er wohl übelst geschnitten ist, sondern so wie man RTL kennt auch noch Pan & Scan.

24.11.2008 13:35 Uhr - Xaitax
1x
Auf deutsch gibts den aber noch nicht,stimmts!?
Den Directors Cut!

31.08.2009 00:39 Uhr - lappi
User-Level von lappi 2
Erfahrungspunkte von lappi 49
dieser film war der bisher einzige film aus dem ich vorzeitig ausm kino gegangen bin. so was langweiliges hab ich noch nie gesehen.

06.09.2009 11:30 Uhr - Black_Past
Ein sehr enttäuschender Film...
Langeweile ist garantiert!

Gruß aus der Vergangenheit!

02.11.2009 12:42 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Die coole Schießerei am Schluss (die nach gefühlten 3 Stunden ENDLICH kommt) dient dazu, die eingeschlafenen Zuschauer wieder aufzuwecken.

30.12.2009 00:17 Uhr - John Wakefield
3x
Der schlechteste Film von Michael Mann!
Bin fast eingeschlafen... da kann der DC auch nichts mehr retten!
Eine Beleidigung für die TV-Serie.

19.08.2011 14:05 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
ich hab auch noch Geld für diesen Schund ausgegeben.Bin dabei eingeschlafen.LEg ich seit dem immer in DVD Player wenn ich nicht einschlafen kann.

25.12.2011 04:21 Uhr - Movieking
Der Unratet Directors cut hat eine genaue Lauflänge von 138,46 min mit abspann. Lohnt sich wirklich da es alles mehr schlüssige zusammenhänge gibt.Toller film

25.08.2013 03:28 Uhr - comicfan
Weiß nicht, man versuchte ja nicht einmal den Stil der Vorlage einzufangen.

27.12.2014 20:30 Uhr - Stoi
1x
30.12.2009 00:17 Uhr schrieb John Wakefield
Eine Beleidigung für die TV-Serie.

Sehe ich gerade umgekehrt.
Ich fand die Serie schon damals peinlich, der Film dagegen ist düsterer und härter und hat mir 10x besser gefallen

20.01.2017 19:02 Uhr - Kaminski 12
schaut man sich die serie miami vice mal intensiver an,merkt man das die action auch dort nie im vordergrund stand! besonders der pilotfilm war sehr actionarm! da hatten das A-Team und andere 80'er serien mehr action zu bieten...
vielmehr ging es um die story,die charaktere,die mode und natürlich die musik! und wenn dann ab und an mal eine schiesserei oder verfolgungsjagd stattfand,rundete es das gesamtbild gut ab!...
bei einem kinofilm in den 2000'er jahren funktionierte diese actionarmut aber nicht mehr,da die musik und die mode 2006 keine große rolle mehr gespielt haben! deshalb kam mir der film auch streckenweise etwas langweilig vor...
eine wilde bootsverfolfungsjagd hätte ich mir gewünscht,genauso wie eine rasante autoverfolgung! ich hätte es für besser empfunden den film auch in den 80'er jahren spielen zu lassen,das hätte die nostalgie verstärkt und sicher auch viele fans stimmiger auf den film gemacht! ausserdem hätte man da auch einige schöne 80'er songs mit einbauen können! kein wunder das der film nie eine fortsetzung erfahren hat! genauso ist es mit A-Team,oder Knight Rider! man kann diese serien einfach in einem kinofilm nicht besser machen,oder neu aufleben lassen! es sei denn die original schauspieler würden ihre rollen nochmal aufnehmen,siehe Expendables...DAS hat funktioniert! ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kaufen Sie den Unrated Director's Cut im schicken Glanzschuber bei Amazon.com.

Amazon.de



Subconscious Cruelty
BD/DVD Mediabook
Cover A 43,95
Cover B 43,95
Cover C 43,74



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Running Man



Spider-Man Homecoming



The Curse



Hammer House of Horror

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)