SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 57,99 € bei gameware

Wilderness

zur OFDb   OT: Wilderness

Herstellungsland:Großbritannien (2006)
Genre:Splatter, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,63 (37 Stimmen) Details
04.03.2007
Imbor Ed
Level 10
XP 1.565
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Freigabe FSK 16
JK geprüft ofdb
Verglichen wurde die geschnitte FSK 16 Fassung mit der unzensierten JK-geprüften Fassung, beide von Legend Home Entertainment.

Bei solchen Filmen frage ich mich immer, ob erst ein Drehbuch da war oder das Budget die Geschichte vorgibt. "Mehr Geld haben wir nicht? - Gut, gehen wir halt in den Wald."
Hier verschlägt also es einen Trupp schwer gestörter Jungkrimineller zur Resozialisierung in die Wildnis. Leider wird's nix mit der Arbeit an der eigenen Einstellung, verlieren sie doch recht früh ihren Aufpasser an ein paar beißwütige Hunde und müssen sich fortan ohne Führung gegen einen mörderischen Jäger und dem Zerfall der eigenen Gruppe zur Wehr setzen. Einige werden zu Helden, einer zum Psychopathen - alle anderen spielen die Opfer.
Wer hier tatsächlich Neues oder Spannung entdeckt, kann sich zumindest in der unzensierten Fassung noch an ein paar naturalistischen Gewaltszenen erfreuen. Die Mittendrin, statt nur dabei-Kameraarbeit bei der Hundeattacke war ganz nett. Im April 2007 entschied die BPjM, die SPIO/JK-Fassung auf Liste A zu indizieren.

Die FSK 16 Fassung ist um 2:31 Minuten in 11 Szenen gekürzt.

Wilderness (2006)


Meldung:

36:03
Die Hunde zerfleischen den Gruppenleiter.
26,5 Sekunden


36:04
Ein Hund beißt dem Mann ein paar Finger ab. Einer reißt ihm die rechte Gesichthälfte vom Kopf. Der Mann sieht entsetzt seine verstümmelte Hand und darf dann endlich sterben. Währendessen wühlen die Hunde mit der Schnauze im aufgerissenen Bauch des Mannes.
27 Sekunden


37:38
Als die Jugendlichen zurück ins Lager kommen, sieht man den toten Gruppenleiter in Nahaufnahme. Einer der fiesen Jungs spuckt ihn an.
14 Sekunden


42:05
Als man die Leiche am Baum sieht, fragt der Fiesling, ob sich Lewis jetzt schon resozialisiert fühlt.
9 Sekunden


50:21
Der Junge in der Bärenfalle schreit und reißt seinen Fuß ab, als er versucht sich aus der Falle zu befreien. Dabei verliert er das Gleichgewicht und fällt nach vorne mit dem Gesicht in eine andere Bärenfalle, die gleich zuschnappt.
15 Sekunden


55:38
Blondie, die von anderen zurückgelassen wird, liegt schwer verletzt im Gras. Dann bemerkt man, dass hinter ihr die ganze Zeit der getarnte Jäger lag und der schneidet ihr jetzt die Kehle mit einem Messer durch.
20,5 Sekunden


64:47
Der aufgespießte Kopf der Blondine ist länger zu sehen.
2,5 Sekunden


71:46
Der fiese Jugendliche ist länger über dem anderen Jungen gebeugt, dem er das Messer in den Bauch rammte. Das Opfer atmet noch ein paar mal schwer, bevor er stirbt. Der Mörder schreit.
15 Sekunden


74:14
Der Psychopath läuft länger weg, während im Hintergrund das Mädchen verbrennt, dass er eben angezündet hat. Dann sieht man den Jäger, der das ganze beobachtet hat und einen der Jungs, der hinter dem Jäger auftaucht.
20 Sekunden


77:10
Es spritzt mehr Blut, als der Bolzen den Kopf des Psychopathen durchstößt.
1 Sekunden


79:03
Als dem Jäger mit der Axt in die Schulter geschlagen wird, ist die Wunde kurz in Nahaufnahme zu sehen.
0,5 Sekunden

Kommentare

04.03.2007 00:40 Uhr - Evil Wraith
Nun, schlecht ist der Film nicht unbedingt, aber natürlich auch kein Must-See. Dem Cover der deutschen DVD nach zu schließen will die Vertriebsfirma Legend Home Entertainment den Streifen wohl auf einer Schiene mit "Dog Soldiers" handeln. Britischer Horror, Sean Pertwee, Hunde... Und dazu das Cover-Design. Passt einfach zu sehr zusammen, als dass es ein Zufall sein könnte.

04.03.2007 00:42 Uhr - Twista
Scheiss Film sowieso und in der FSK 16 ja noch schlimmer

04.03.2007 00:44 Uhr -
Guter Film! Fand den echt gut, obwohl die Story hohl ist! Aber nur ungeschnitten...

04.03.2007 01:07 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Mochte WILDERNESS auch recht gerne. Ist natürlich kein superspannender Reißer, aber die Ausgangssituation mit den vielen kriminellen, teils wirklich gefährlichen Jugendlichen ist halbwegs interessant und die Hundeattacken haben wortwörtlich Biss. War seinerzeit doch recht überrascht, wie graphisch der Film in einigen Sequenzen zur Sache geht (und genau die fehlen ja nun vollständig in der 16er-Fassung). Außerdem habe ich ein Faible für diese rohe Kameraarbeit, die grobkörnigen Bilder und den rauen Stil des Films.

Wie gesagt, wird sicherlich nie ein Klassiker, ist aber eine deutliche Steigerung zu Michael J. Bassetts erster Regiearbeit DEATHWATCH, wesentlich besser als der vergleichbare THE BREED und insgesamt schon recht kurzweiliges, extrablutiges Vergnügen.

P.S. Der Vergleich mit Marshalls grandiosem DOG SOLDIERS ist natürlich von der Verleihfirma gewollt, der ist ja längst kein Geheimtipp mehr, sondern gehört zum Besten im Bereich Horrorkino der jüngeren Zeit.

04.03.2007 05:36 Uhr - eddy21
Meine Kollegen habe sich den Film mal ausgeliehen. Sagten der Film is mords mega geil, der Jäger ist voll gut getarnt, da muss mann immer gucken wo der denn so rumhockt. Und die Gore-Effekte sollten sowas von realistisch wirken, dass du dich fragst, ob das echt ist oder nicht. Dann Tage später die Ernüchterung: Der Film war mords mega scheiße langeilig, den Jäger gabs grad mal 2x zu suchen (war auch noch schlecht getarnt) und die Gore-Effekte sind so lasch und grotting dass ich mir in Fäustchen gelacht hab.

04.03.2007 10:19 Uhr -
Danke für diesen Schnittbericht, da hab ich solange drauf gewartet. Diesen Film muss ich mir besorgen!

04.03.2007 10:22 Uhr -
hab den film damals aus der viedeothek als kj freigabe ausgeliehen mit angegeben 90 min spielzeit. auf dem fantasy film fest 06 ist der aber mit 110 min spielzeit angegeben gewesen. ich hab den film dort zwar nicht gesehen, habe aber das programmheft noch hier. kann es sein, daß nochmals eine längere version kommt?

04.03.2007 12:42 Uhr - Brodie
1x
User-Level von Brodie 1
Erfahrungspunkte von Brodie 12
Das ist mal wieder ein schön harter Slasher-Film. Wurde auch mal wieder Zeit das so ein Film rauskommt.

04.03.2007 13:21 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 6
Erfahrungspunkte von Jansen82 505
nur so als anmerkung: alle deutschen cover unterliegen einer Zensur. der mann auf dem bild hält in der rechten hand noch etwas das nach einem kopf aussieht. doch der arm ist nur bis zur hälfte abgebildet. das komplette bild konnte man auf kleinen Pappaufstellern in videotheken sehen.

04.03.2007 14:58 Uhr -
Als ich den damals im Kino gesehen habe, kam er mir gar nicht so heftig vor, wie das hier auf den Screenshots aussieht. Lag wohl an der Wackelkamera. Glaub auch nicht, dass der auf dem FFF länger war, zumindest gab's definitiv keine zusätzlichen Gewaltszenen. Wahrscheinlich wussten die damals die Länge noch nicht, als sie das Programm druckten, und schrieben deshalb "ca.(!) 110min".

04.03.2007 22:31 Uhr - göschle
Auf den Schnittbericht habe ich schon lange gewartet !
Scheint ja ziemlich bösartig zu sein. Werd' mir den demächst reinziehn.
...Dog Soldies fand ich ziemlich arm.

05.03.2007 10:52 Uhr - metalarm
1x
was habt ihr eigentlich alle !??? der film war von anfang bis ende stimmig !! wenn mann immer nur auf die story achtet verpasst mann meist den film (wie in eurem fall) der film will keine message rüber bringen sondern nur unterhalten , und das schafft er verdammt gut !! ich hab den film auf dem fff. gesehn auf englisch und der hat mich auch in der fassung begeistert (kann nicht so gut englisch)
ich hoffe das wir die kurve noch kriegen jungs und nicht zusehr in den mainstream abrutschen !!! ist nicht immer von vorteil !!

05.03.2007 12:37 Uhr - Gorehound
Stimme metalarm voll und ganz zu!

09.03.2007 09:54 Uhr - Lamar
1x
fand den Film auch recht ansprechend. coole Wildnis, geile Splattereinlagen, und für engl. Verhältnisse recht annehmbare Schauspieler.
net so geil wie THE DESCENT, aber man kann ihn sich schon zulegen. JK Prüfung sagt ja alles :-))

09.03.2007 12:23 Uhr - Herr Kömmlich
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.003
14. 09.03.2007 - 09:54 Uhr schrieb Lamar
[...]und für engl. Verhältnisse recht annehmbare Schauspieler[...]

Was ist den das für eine schwachsinnige Bemerkung? Soll das bedeuten wenn jemand nicht aus Hollywood kommt ist er schon ein mieser Schauspieler?

26.03.2008 20:01 Uhr - bleedingoutmysoul
euda........Ich versteh nich was die meisten(nicht nur bei diesen Kritiken gegen diesen Film haben...der war doch eh nich nur ein normaler Backwoodslasher... da gabs doch eh Inovationen... was wollt ihr alle , soll jeder neue Film sein Genre neu erfinden oder was... Bei nem Backwoodslasher , was dieser Film definitiv nicht ist, kommt es nicht wirklich auf große unterschiede der einzelnen Produktion an, weil sonst ist es am Ende kein Backwoodslasher mehr...mhm... Also ich finde Wilderness das ich mir vor 3 Tagen in der Uncutversion angesehen habe durchaus spannend, und das obwohl meine Horror/Thriller/Psychofilmsammlung schon 97 Stück beinhaltet...

16.04.2008 18:36 Uhr -
Hab ihn mir gestern angesehen und war ganz Überzeugt. Is zwar teilweise recht vorhersehbar und die Story is auch kein Meisterwerk aber ansonsten echt gut gelungen(vor allem die Slattereinlagen fand ich echt klasse). Fazit: Wer keine superspannende Story sucht und Splatter mag wird hier bestens bedient.

07.06.2008 21:26 Uhr -
Leider ist die jk/spio prüfung keine garantie mehr für uncut veröffentlichungen.

28.02.2009 19:27 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Was hat es eigentlich mit der neueren Version, die man in letzter Zeit so oft sieht, auf sich?

Also die hat ein ganz anderes Cover.

Besitze nur die SPIO-Version aus der Videothek.

31.08.2009 12:51 Uhr -
Ich fand den Film super. Ist eben ein typischer "Michael J. Bassett" Film. Wer denn scheiße findet ist echt gestöhrt und hat überhaupt keine Ahnung von Filmen.

13.09.2009 01:05 Uhr - mc_simse
Zum Schnittbericht: Ist ganz gut geworden, nur ist es in der Schnittsequenz bei 71:46 kein Messer sondern ein abgebrochener Pfeil. Sonst ein ganz netter Slasher.

09.02.2011 23:23 Uhr - Dissection78
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Gemessen an so manchem Scheiß, der aus dem Survival-/Terror-Subgenre kommt, ist Wilderness herausragend.

14.06.2011 23:47 Uhr - gniwerj
2x
Dein vernichtendes Intro in allen Ehren, aber ich war von dem Film begeistert. Wirklich :)

11.02.2012 19:15 Uhr - h0n9y
14.06.2011 23:47 Uhr schrieb gniwerj
Dein vernichtendes Intro in allen Ehren, aber ich war von dem Film begeistert. Wirklich :)



Bin komplett deiner Meinung...war wirklich begeistert von dem Film...gut hab mir vorher Eden Lake angeguckt...aber ehrlich gesagt fand ich den assi..is zwar recht brutal das ding aber story technisch wars nich so mein ding im gegensatz zu Wilderness!Die Effekte fand ich wirklich gut und die Atmosphäre war sehr gelungen!st auf jedenfall mehr als nen Splatter! 9/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • Louis, der Geizkragen
  • Louis, der Geizkragen

Blu-ray
13,99 €
Prime Video
7,99 €
  • Das Gesetz bin ich
  • Das Gesetz bin ich

Blu-ray/DVD
14,91 €
Prime Video
8,99 €
  • George A. Romero's Crazies
  • George A. Romero's Crazies

  • 3-Disc Collector's Edition
Blu-ray Mediabook
29,10 €
DVD
10,03 €