SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
Quentin Tarantino - Vom Filmfan zum Künstler
Quentin Tarantino - Vom Filmfan zum Künstler
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film

Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle

zur OFDb   OT: Xiao quan guai zhao

Herstellungsland:Hongkong, Südkorea (1979)
Genre:Action, Eastern, Martial Arts, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,83 (6 Stimmen) Details
31.03.2007
Muck47
Level 35
XP 43.994
Vergleichsfassungen
FSK 16 VHS ofdb
Freigabe FSK 16
Originalfassung ofdb
Vergleich zwischen der gekürzten FSK16-VHS von Polygram und der ungekürzten US-DVD von Columbia/Tristar


- FSK16 VHS: 71:12min PAL

- US-DVD: 96:48min NTSC (=> 92:48min PAL)

- 13 Schnitte
- Schnittdauer: 1257,2 sec (= 20:57 min)

Anmerkung: Die zusätzliche Differenz zur Uncut-DVD resultiert aus unzähligen Vorlagenfehlern. Viele davon betreffen nur 1-5 Frames, sofern diese jedoch >0,5sec ausmachen sind sie in klein gehaltener Schrift im SB aufgeführt - an nahezu allen Stellen geht jedoch kein erwähnenswertes Material verloren sondern ist lediglich eine Einstellung unbedeutend länger, weshalb auf eine nähere Beschreibung stets verzichtet wurde.





Der Jackie Chan-Klassiker "Fearless Hyena" erschien in Deutschland erstmals 2005 in seiner ungeschnittenen Form, alle bisherigen VHS-/DVD-/TV-Auswertungen waren stark gekürzt. Dies betrifft hauptsächlich ganze Kampf-/Trainingsszenen, auch die ein oder andere Gewaltspitze wurde in dieser ab 16 Jahren freigegebenen Fassung entfernt. Die ungeschnittene Neuauflage von Splendid erhielt dank Neuprüfung eine FSK12-Freigabe; im Free-TV lief bisher jedoch nur erneut die stark geschnittene alte Fassung mit 16er-Hinweis nach 22 Uhr. Schon allein weil einige der akrobatischen und einfallsreichsten Szenen des Films geschnitten wurden ist die ungeschnittene Fassung klar vorzuziehen.

Zum Verleich lag die 16er-VHS von Polygram (Jackie Chan Collection) vor, die den Film unter dem irreführenden Titel "Superfighter 3" präsentiert, welchen K1 auch übernahm und der auch auf den VHS/DVD-Vös von Splendid zu finden ist. Vorher lief der Film auf RTL2 als "Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle" - dem frühen VHS-Titel, der die Cover der VHS von VMP, Futura Video und ITT Contrast schmückte. Desweiteren existieren noch Auflagen von DEG Video sowie United Video unter dem Namen "Shadowman". Trotz dieser hohen Anzahl augenscheinlich alternativer Fassungen sind diese aufgrund der ähnlichen Laufzeitangaben allem Anschein nach zumindest ähnlich zur hier verglichenen FSK16-VHS geschnitten - definitiv kann dies jedenfalls von der "Schlitzohren"-Fassung gesagt werden, welche zusätzlich als Free-TV-Aufnahme (RTL2) vorlag.

Nebenbei bemerkt liegen alle längeren hier geschnittenen Szenen übrigens mit deutscher Synchro in dem anderen Flickwerk-Film Zwei Dreschflegel schlagen alles kurz und klein vor! Wenn sich Splendid etwas mehr Mühe gegeben hätte, wäre also eine komplett deutschsprachige Uncut-VÖ möglich gewesen...


Nachträgliche Anmerkungen:

* Von der vorliegenden Polygram-VHS scheint eine weitere Auflage im Umlauf zu sein, im Vergleich zum Schnittbericht sind dort die Gewaltschnitte in der 3. und 70. Minute drin (Danke an Autorenkollege Scat für die Info).

* Wie unser User GabeCash mitteilen konnte, ist die weitere VHS-Auflage von United Video unter dem Titel "The Shadowman" wiederum mit der hier verglichenen Fassung identisch bzw enthält den Kniefall am Ende, weist aber zuvor (neben den Handlungsschnitten) leider auch die beschriebenen Gewaltschnitte auf.


Laufzeitangaben beziehen sich auf die gekürzte Fassung

Weitere Schnittberichte
Der Superfighter (1983) FSK 16 VHS - Originalfassung
Der Superfighter (1983) US Fassung - Originalfassung
Der Superfighter (1983) Reguläre Fassung - Japanische Fassung
Superfighter 2 (1979) FSK 18 (alt) - Originalfassung
Superfighter 2 (1979) FSK 16 (alt) - FSK 16 (neu)
Superfighter 2 (1979) Französische Fassung - Originalfassung
Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle (1979) FSK 16 VHS - Originalfassung
Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle (1979) Französische Fassung - Originalfassung
Der Superfighter (1983) FSK 16 VHS - Originalfassung
Der Superfighter (1983) US Fassung - Originalfassung
Der Superfighter (1983) Reguläre Fassung - Japanische Fassung
Projekt B - Jackie Chan's gnadenloser Kampf (1987) VOX ab 16 - FSK 16
Projekt B - Jackie Chan's gnadenloser Kampf (1987) FSK 16 (Alte deutsche Fassung) - FSK 12 (FSK 16 DVD Neuauflage)
Projekt B - Jackie Chan's gnadenloser Kampf (1987) US-Fassung - Originalfassung
Projekt B - Jackie Chan's gnadenloser Kampf (1987) Reguläre Fassung - Japanische Fassung
Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle (1979) FSK 16 VHS - Originalfassung
Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle (1979) Französische Fassung - Originalfassung
Superfighter 2 (1979) FSK 18 (alt) - Originalfassung
Superfighter 2 (1979) FSK 16 (alt) - FSK 16 (neu)
Superfighter 2 (1979) Französische Fassung - Originalfassung

Meldung


00:00-00:13

Direkt zu Beginn wird der Titel-Schriftzug bei der Polygram-Fassung viel länger eingeblendet. Es wurde hier einfach ein Einzelbild eingefroren, während man in der Uncut die Gräser wehen sieht. Die Musik und die Laufgeräusche hört man hier in der 16er übrigens schon.

Differenz: +7,2 sec
UncutPolygram




00:15

Der Mann rennt noch länger davon, auch der Andere ist erstmals beim Davonlaufen in die entgegengesetzte Richtung zu sehen. Der Ton läuft nach diesem Schnitt (ebenfalls ca. 7sec) also auch in der 16er wieder synchron.

7,3 sec




03:58

In der 16er sieht man hier nur wie Yen seine Klaue in Richtung der Kamera streckt. Der Typ stirbt in der Uncut noch etwas schmerzvoller: Man sieht wie Yen ihn am Hals packt und ihn so vom Boden wieder in die aufrechte Position bringt. Nun gibts noch eine nähere Aufnahme, der Typ sackt jetzt wieder leblos zu Boden.

6,7 sec




04:03
Vorlagenfehler
0,7 sec



04:17
dito
1,3 sec



06:12
dito
0,6 sec



09:47
dito, Jackie macht den Mund erst minimal später auf
1,4 sec




11:09

Der Glatzkopf wird länger in Nahaufnahme auf den Boden gestampft, die 16er setzt da ein, als die Kamera zurückzoomt.

1,6 sec




11:33

"Steinernes Ei" krümmt sich minimal länger am Boden.

1,1 sec




11:39

Nach dem ersten Schlag auf den Kopf des Glatzkopfs wird in der 16er direkt auf Jackie umgeschnitten. In der Uncut geht die Einstellung länger und der Typ greift nochmal kurz an. Jackie weicht einigen Kopfstößen aus und lässt dann einen Ast auf den Kopf flitschen.

10,1 sec




12:12
Vorlagenfehler; mitten in der Szene, als Jackie den Dicken zum ersten Mal über sich wirft gehen ein paar Frames verloren.
0,5 sec




12:17

"Steinernes Ei" steht noch auf und zeigt nach vorne.

1,6 sec




12:26
Vorlagenfehler
0,5 sec



16:02
dito
1,6 sec



18:15
dito
1,4 sec




18:35

Nachdem Jackie aufgefordert wird sich einen Job zu suchen fehlt hier eine längere Szene, in der Jackie genau dies tut und bei einem Bestattungsinstitut anheuert. Der Besitzer (Dean Shek in einer Gastrolle) führt Jackie in die Aufgaben ein und nachdem er diesem einen besonders komfortablen Sarg buchstäblich "am eigenen Leib" vorführt kommt es letzten Endes dazu, dass Jackie ihn auf comichafte Weise lebendig begräbt.

Die Szene beginnt damit wie Shek von Jackie eine Kostprobe hören will, wie dieser die potentiellen Kunden anspricht. Zuerst macht Jackie es zu fröhlich, dann zu traurig, worauf Shek ihm die üblichen Sätze à la "Der Tod kommt plötzlich und unerwartet und hier finden sie jemanden der sich um alles folgende kümmert" beibringt.

Nun erläutert er, dass es verschiedene Preisklassen gibt und Jackie einem ordentlich gekleideten Mann (als Beispiel nennt er sich selbst) diese Art von Särgen anbieten soll - er zeigt auf besonders edle Stücke - während er die ärmeren Leute (nun zeigt er auf Jackie) in den Nebenraum führen soll. Jackie bezweifelt, dass jemand in solch schäbigen Särgen begraben werden kann. Darauf entgegnet Shek dass in besagten Särgen sogar schon mindestens 3 Tote untergebracht waren, es handle sich nämlich um die beim ärmeren Volk sehr beliebten "Second Hand"-Särge.
Er geht nun kurz darauf ein, dass man die Särge wieder ausbuddeln würde und diese wie beim Monopoly verhökert werden, was bei Jackie die Frage nach der Ethik aufwirft, worauf der Besitzer aber nicht weiter reden will. Stattdessen trägt er ihm auf, die einzelnen Marken gut im Kopf zu haben und zählt diese auch sogleich auf. Er solle auch immer auf das Holz klopfen, dies würde den Kunden gefallen. Jackie hält das Material daraufhin für Sperrholz, dies interessiert Shek jedoch nicht weiter.

Nun führt er ihn zu einem besonders edlen Stück, welches er als "nicht verkäuflich" bezeichnet. Jackie schließt daraus, dass er diesen Sarg für sich behalten wolle - was Shek natürlich als Blödsinn abtut, es komme nur auf den richtigen Preis an. Nun zählt er die Vorteile des besonderen Sargs auf, den er zudem täglich poliert. Dieser sei gut isoliert und komplett gegen Einflüsse des Wetters geschützt, weshalb Shek meint, er könne ruhig darin wohnen. Jackie erwidert, dass er dann ersticken würde, Shek hat jedoch die Lösung: eine eingebaute Lüftung. Nun stellt er sich hinein und betont immer wieder wie angenehm es ist und lobt das Baumaterial.
Er läd Jackie ein, doch auch noch mit rein zu kommen, als dieser seinen Fuß auf die Schwelle stellt kippt der Sarg jedoch nach vorne - Jackie springt noch davon, Shek wird jedoch unter dem schweren Stück begraben. Nun hört man Shek noch eine Weile fluchen und Drohungen aussprechen, der erschreckte und überforderte Jackie versucht noch ein wenig den Sarg anzuheben, macht sich dann jedoch vorsorglich lieber aus dem Staub.

insgesamt 224,5 sec



20:14
Vorlagenfehler
0,9 sec



21:05
dito
0,5 sec



22:28
dito
1,9 sec



23:26
dito
1,2 sec



25:55
dito
0,5 sec




29:06

In der 16er ist nur Jackies erster Auftritt als Bettler zu sehen, dann wird zum Großvater umgeschnitten. Es fehlt eine ziemlich lange Szene, in der ein weiterer Typ den falschen Meister (in der deutschen Fassung "Trin Ker" benannt, gespielt von Lee Kwan - dementsprechend im Folgenden auch z.T. als Kwan bezeichnet) herausfordert und Jackie sich in einem sehr schön anzusehenden Kampf darum kümmert.

Zuerst sieht man den weiß gekleideten Typ, Kwan dreht sich um und läuft so erst mal gegen den Dicken. Der weiße Typ möchte sehen wie gut der "Meister" dieser Schule ist, dieser ruft daraufhin nach Jackie. Als der auf den gerufenen Namen nicht reagiert rennt Kwan nach hinten zu ihm. Jackie schält grade eine Banane und reagiert siegessicher. Er bietet seinem "Meister" sogar einen Preisnachlass von 20% an. Die Banane steckt er einfach in Kwans Mund und macht sich auf zum Kampf.

Für diesen Kerl muss Jackie sich dann doch etwas mehr anstrengen, da dieser nach kurzer Zeit sein Schwert auspackt. Nachdem Jackie einigen Schwert-Attacken elegant ausgewichen ist, dann jedoch am Hut getroffen wird, flüchtet er zum Stuhl des Meisters, der gerade die Banane essen will und so mit dieser im Mund erstarrt.
Die Schwerthiebe gehen jetzt alle knapp am Gesicht des Meisters vorbei und die Banane wird so immer kleiner gehackt. Jackie nutzt die Situation und nimmt ihm kurz die Banane aus dem Mund um seine Lohnforderung doch wieder zu erhöhen bzw sogar seinen ersten Preis weit zu überbieten. Er lässt das Schwert nun bewusst näher an den Meister kommen bis der ihm letztlich alle 10 Finger (= 100 Taler) zeigt, worauf Jackie zufrieden den Gegner wegschubst. Der Meister holt sich verschreckt zitternd eine Tasse Tee, Jackie greift sich nun einen Stock.

Der Kampf geht nun eine Weile weiter, Jackie dominiert deutlich und nimmt seinem Gegner auf artistische Weise das Schwert ab und verhöhnt ihn in seiner Bettlerrolle noch mit beiden Waffen. Das Schwert befestigt er so an der Kehle des Kämpfers und als dieser bemerkt dass Jackie ihn nicht verletzt hat will er erneut angreifen. Jackie haut ihm nun das eigene Schwert mit der stumpfen Seite ins Gesicht.
Der Typ versucht jedoch immer wieder sein Glück und wird von Jackie ausgiebig nach allen Regeln der Kunst vorgeführt (alle artistischen Aktionen in dieser Szene aufzuführen würde deutlich den Rahmen sprengen, wird aber annähernd auf den Bildern dokumentiert). Am Ende schickt Jackie ihn mit ein paar ermahnenden Worten bezüglich der Verwendung von Schwertern davon und fasst seinen künstlichen Bart an. Dabei reißt er aus Versehen die linke Hälfte ab und zieht noch eine Grimasse.

insgesamt 367 sec



30:05

Wieder fehlt eine äußerst lange und zudem eine der bekanntesten Passagen des Films, nämlich die in der Jackie im Auftrag des Meisters als Mädchen verkleidet einen sehr muskulösen Herausforderer "bekämpft".

Der "Meister" betritt den Raum und meint zu Jackie, dass da draußen ein ganz großer Fisch auf ihn warte. Jackie schaut sich den muskulösen und recht großen Kerl an und beginnt zu verhandeln.
Der Dicke ("Großer Bär") meint der Kerl sei doch lange nicht so groß wie er, was Jackie jedoch aufgrund der offensichtlichen Dummheit des "Großen Bären" für einen unpassenden Vergleich hält. Jackie spricht nun ausführlich das ganze Gold an, das der "Meister" trägt und meint, dass er nicht einsehe warum er sein Leben weiter für dessen Profit aufs Spiel setzen solle.
Kwan erkennt nun den Ernst der Lage, fleht Jackie an und verspricht ihm 500 Taler. Damit gibt sich Jackie zufrieden und fragt "Steinernes Ei", der zuvor verlauten lassen hat, dass er den Typ kenne, was er denn über den draußen wartenden Herausforderer wüsste. Dieser meint, es handle sich um einen "sex maniac", Jackie scheint dies auf eine Idee zu bringen und er geht mit dieser Info davon.

Kwan begibt sich nun auf Anweisung vom "steinernen Ei", der versprochen hat Jackie würde gleich nachkommen, nach draußen. Der Typ ist grade dabei Ziegeln mit dem Kopf zu zerdonnern, die Menge klatscht. Der "Meister" betont daraufhin natürlich, dass man in seiner Schule viel besseres lernen könnte und hält den kampfeslustigen "sex maniac" hin, indem er meint, er müsse geduldig sein.
Nach kurzem Warten erscheint Jackie komplett geschminkt in Frauenkleidern und meint "sie" sei die Vertretung für den Meister (Bettler). Kwan erschreckt zuerst, lässt den weiblichen Jackie dann jedoch auf den "sex maniac" los.

Dieser wird seinem Ruf auch schnell gerecht, ist sofort hin und weg und lässt sich von dem "Mädchen" verführen. Der schnell sehr aufdringliche Typ kommt Jackie nun zwar einige Male sehr nah, Jackie wehrt ihn aber stets mädchenhaft ab und verpasst ihm immer wieder zwischendurch einige heftige Schläge (z.B. indem "sie" das Tuch vors Gesicht des Typen hält und dahinter kräftig ausholt). Der Mann nimmt Jackies Bemerkung, "sie" könne auch ein wenig KungFu und würde sich wehren wenn er zu aufdringlich werde, nicht ernst und sieht es nur als Einladung, ein wenig Spaß zu haben.

Der "sex maniac" bemerkt im weiteren Kampf nachdem er zwei Tritte Jackies "abfängt" zwar dessen behaarte Beine und die großen Füße, findet diese jedoch anscheinend eher noch antörnend. Jackie springt nun nach ein paar Brustgrapsch- und Kussattacken einen Absatz hoch und schließt dort verführerisch die "Rolladen" - nur um dahinter ordentlich Anlauf zu nehmen und dem gierig davor wartenden "sex maniac" durch den Rolladen ins Gesicht zu schlagen.
Dies scheint ihm jedoch auch gefallen zu haben und auch zwei weitere Schläge, die Jackie ihm mit seinen künstlichen Brüsten (!) verpasst (und die natürlich sofort für blaue Augen beim Typ sorgen) steigern lediglich seine Liebe zum weiblichen Jackie anstatt ihn abzuwimmeln.

Er packt Jackie nun, der sich bloß mit einem Kuss zu befreien weiß. Der Typ lässt glücklich von "ihr" ab und taumelt durch die Gegend, worauf Jackie schnell einen Ziegelstein holt.
Nachdem ein erster Versuch von Jackie nicht geglückt ist, bietet der "sex maniac" an dies selbst zu übernehmen und zerschlägt den Stein auf seinem Kopf. Jackie bekommt nun langsam Angst und als der Typ "sie" erneut packt, reißt er bei einem Kussversuch das Toupet von Jackies Kopf. Dieses setzt er sich schnell provisorisch wieder auf, einer der Gehilfen vom "sex maniac" reißt es ihm jedoch kurz darauf wieder empört herunter.

Als nun auch noch die Früchte aus dem BH kullern ist Jackies Maskerade endgültig entlarvt und er bewirft den "sex maniac" mit eben diesen, die erste zerschmettert der Kerl in der Luft. Glücklicherweise trifft Jackie mit der zweiten Frucht den Kopf des "sex maniacs", worauf dieser zu Boden geht.
Kwan versucht nun schnell das Geld einzukassieren. Der Typ steht noch einmal kurz auf, worauf Kwan sofort demütig auf die Knie geht. Allerdings fällt der Typ dann doch recht schnell wieder zu Boden.

ingesamt 344,5 sec



30:47
Vorlagenfehler, der Großvater ist minimal früher zu sehen
0,9 sec



33:09
dito
1,5 sec



34:23
dito
0,7 sec




35:39

Es fehlt eine Ansicht Jackies von oben, bevor man in der Nahaufnahme seine Gedanken hört.

3,4 sec




36:24
Vorlagenfehler
0,7 sec



37:35
dito
0,6 sec




38:33

Auch der Tod des Großvaters (James Tien) wurde am Ende verkürzt; nach dem ersten Bodenwurf ist der Großvater sofort in der Nahaufnahme zu sehen. Es fehlt wie er etwas länger in der Totale am Boden liegt und dann vom Bösewicht noch einen heftigen Tritt ins Gesicht bekommt und sich zweimal am Boden dreht. Auch die folgende Nahaufnahme setzt minimal früher ein, man erkennt noch die Wucht des Tritts.

5,6 sec




39:01
Vorlagenfehler; die Totale ist etwas länger
1,6 sec



42:08
dito; das Stäbchen ist etwas länger im Bild
1,5 sec



44:45
dito
0,7 sec




47:57

Nach der harten Trainings-Stunde im Freien fehlt eine komplette sehr schön choreographierte Szene, in der Jackie im Haus trainiert. In der 16er geht es hier mit dem Stadtbesuch weiter.

Zuerst wacht Jackie verwirrt auf, sieht überall Töpfe und Krüge im Zimmer rumstehen und ruft direkt erschrocken nach seinem Meister (dem "schwarzen Skorpion"). Dieser kommt sofort rein und meckert darüber, dass Jackie von dem ganzen Lärm (die Töpfe etc) nichts mitbekommen habe und zwar nun etwas für seinen Körper getan habe, sein Hirn jedoch nicht benutzen würde.
Also will er das Training nun mehr auf Jackies Instinkt und seine Reflexe ausrichten.

Als erstes soll Jackie versuchen durch die Tür zu kommen, was der "schwarze Skorpion" natürlich auf einfallsreiche Weise zu verhindern weiß. Zuerst hält er ihn eine Weile mit seinem Stock fern, als Jackie dann einmal zur Tür gelangt haut er ihm diese vor die Nase.
Beim darauf folgenden Versuch neben der Tür vorbeizuschlüpfen, bekommt Jackie den Riegel vor die Brust, den der "Skorpion" von innen mithilfe des Stocks zur Seite geschoben hatte. Nun zieht er Jackie mit dem Stock in die Wohnung wo er auf den Töpfen landet. Jackie springt nun von Topf zu Topf, wobei ihm dies stets mit dem Stock erschwert wird.
Er verliert natürlich recht schnell den Halt und kullert in eine Ecke. Das Tänzeln geht jedoch sofort weiter, genau zu beschreiben wieviele artistische Aktionen hier nun geboten werden ist schier unmöglich. Jackie will sich z.B. an seinem Peiniger abstützen, dieser stellt jedoch den Stock dazwischen und Jackie hängt plötzlich recht unsicher in der Luft und wird nur noch vom Stock gehalten. Der "Skorpion" grinst ihn an und fragt, ob es gemütlich sei.

Jackie springt nun auf einen größeren Krug und klammert sich darauf an einen der Holzpfeiler. Der "Skorpion" schlägt mit dem Stock nun genau auf Höhe seiner Genitalien gegen den Pfeiler, weshalb Jackie ängstlich schaut. Er hangelt weiter an den Pfeilern herum, wird jedoch unsanft mit dem Stock nach unten befördert, verliert den Halt und baumelt in Rückenlage auf dem Geländer.
Der "Skorpion" hält ihn mit dem Stock fest und zieht ihn mit diesem auch ruckartig nach vorne, sodass Jackie kopfüber in einem Krug landet. Auf diesen schlägt der Skorpion nun einige Male feste ein, sodass Jackie beim Rauskommen mit schmerzverzerrtem Gesicht seinen dröhnenden Kopf hält.

Jackie versucht jetzt wieder sein Glück mit der Tür, scheitert jedoch erneut am Stock, beim zweiten Mal bekommt er mit diesem einen Schlag auf die Finger verpasst. Daraufhin landet er mal wieder in einem Krug, diesmal jedoch mit dem Hintern zuerst. Der Krug wird vom "Skorpion" umgeschmissen, der sich auch gleich über den hilflos daliegenden Jackie lustig macht.
Dieser steht auf und will zum Fenster rennen, der "Skorpion" schnappt sich mit dem Fuß jedoch eine Kelle und wirft dieses, kurz bevor Jackie dort angekommen ist, mit der Kelle zu.

Er lacht Jackie aus und weist ihn spöttisch auf das Fenster auf der anderen Seite hin. Dort ungehindert angekommen beschließt Jackie doch drinnen zu bleiben und weicht einigen Attacken mit dem Stock aus. Es gelingt ihm sogar nach einer Weile die Töpfe aufzuheben und zuerst auf dem Stock, dann auf Schulter und Kopf abzulegen und ihn so außer Gefecht zu setzen.
Jackie lobt sich ein wenig selbst und nach einem Grinsen gelingt es dem "Skorpion" den Spieß umzudrehen; er legt zuerst die Töpfe von sich auf Jackies Kopf, Rücken und zwischen den Beinen ab und schnappt sich dann weitere Gegenstände die er auf Jackie positioniert um ihn dann auszulachen.

insgesamt 277,7 sec



48:44
Vorlagenfehler
1 sec



49:51
dito
1,7 sec



50:51
dito
2,5 sec



53:07
dito
1,2 sec



57:25
dito
0,7 sec



59:17
dito
1,3 sec



60:37
dito
2,7 sec



62:15
dito
1,3 sec



66:22
dito
1,5 sec



69:04
dito
1,3 sec




70:32

Der Tod des Bösewichts wurde verkürzt; nach der "auf-dem-Kopf"-Ansicht wird in der 16er direkt in die Totale geschnitten.
Es fehlt wie Jackie ihm in Nahaufnahme noch einmal in die Weichteile schlägt, dann eine weitere "auf dem Kopf"-Ansicht des schmerzverzerrten Gesichts des Bösewichts und zuletzt ein weiterer Schlag Jackies.

6,1 sec




70:37-38

Erstaunlich: hier fehlt bei der US-DVD der Kniefall Jackies nach der Totale. Die Szene setzt dort ein, als er schon am Boden kniet, in der 16er-VHS sieht man noch wie er erschöpft aus dem Stand zu Boden sinkt.
Diese Einstellung fehlt auch bei der deutschen Uncut-DVD-Neuauflage.

1 sec

Rückseite der geschnittenen FSK16-VHS von Polygram:


Identisch geschnittene FSK16-DVD (Masterpiece Edition):


Ungeschnittene FSK12-DVD (Neuauflage):


Ungeschnittene US-DVD:

Kommentare

31.03.2007 01:49 Uhr - Dexter
Der Schnitt am Ende ist auch auf der neuen Fortune Star DVD aus Hong Kong.

31.03.2007 11:27 Uhr - DerDude75
Super SB zu einem klasse Film, vielen Dank dafür.

31.03.2007 21:19 Uhr - jenzi
User-Level von jenzi 1
Erfahrungspunkte von jenzi 14
Bisher kannte ich nur die Cut Version, da fehlt ja wirklich Supermaterial, muss mir die Uncut besorgen.

Vielen Dank für den SB!

02.04.2007 16:52 Uhr -
Unglaublich, was man damals alles geschnitten hat. Kannte auch nur die TV-Fassung. Diese alte Schnittpolitik ist mir echt ein Rätsel. Eine Restlaufzeit von 71min kann doch marketingtechnisch wirklich kein erstrebenswertes Resultat sein, oder?

04.12.2008 01:10 Uhr - spannick
alle fehlenden langen Passagen wurden in den Film "ZWEI DRESCHFLEGEL SCHLAGEN ALLES KURZ UND KLEIN" eingefügt, um ihn als Jackie-Chan-Film zu vermarkten! es gibt also ALLE Szenen des Films auf Deutsch!

01.08.2010 17:43 Uhr - Scat
sonderbar: ich habe ebenfalls die VHS von polygram und da sind zumindest der erste cut und der tod des großvaters komplett.

20.12.2011 21:42 Uhr - McMurphy
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
einer der allerersten jackie-filme die ich gesehen habe ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche DVD (Neuauflage), ebenfalls ungekürzt. Enthält die vorher fehlenden Szenen im O-Ton mit deutschen Untertiteln

Amazon.de



The Big Lebowski
20th Anniversary Limited Edition



Squirm - Invasion der Bestien
Creature Features Collection #8
Blu-ray 16,99
DVD 14,99



Phantasm - Das Böse III
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
Amazon Video 5,98

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)