SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon's Crown Pro uncut PS4 · Leicht bekleidete Heldinnen endlich für PS4. · ab 48,99 € bei gameware God of War uncut für PS4 · Knatschiger Kratos mit expressigem Gratisversand · ab 59,99 € bei gameware

Troja

zur OFDb   OT: Troy

Herstellungsland:USA (2004)
Genre:Drama, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,59 (47 Stimmen) Details
21.04.2007
da ola
Level 7
XP 774
Vergleichsfassungen
ZDF Nachmittag ofdb
Label ZDF, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12 nachmittags
Laufzeit 146:07 Min. (ohne Abspann)
FSK 16 ofdb
Label Warner, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 154:33 Min. (146:40 Min.) PAL
Laufzeit der ungekürzten Fassung ohne Abspann: 02:26:40
Laufzeit der gekürzten Fassung ohne Abspann und Werbung: 02:26:07,25
Gekürzt: 32,75 Sekunden bei 14 Schnitten

Die Zeitangaben beziehen sich auf die ungekürzte DVD.

Verglichen wurde die gekürzte Nachmittags-Ausstrahlung vom ZDF mit der ungekürzten FSK 16-DVD von Warner.

Zu erwähnen sei noch, dass sämtliche Einblendungen während des Films deutsch sind und nicht nur die Titeleinblendung und der Text zu Beginn des Films wie auf der DVD. Ebenso auch der Vor- und Abspann.
Weitere Schnittberichte:
Kinofassung - Director's Cut (1/2)
Kinofassung - Director's Cut (2/2)
Pro 7 ab 12 - FSK 16 Kinofassung
Pro 7 Nachmittag - FSK 16
ZDF ab 12 - FSK 16

Meldungen:
Wolfgang Petersen überarbeitet Troja (13.02.2007)
Troja - Director's Cut im September (04.07.2007)
Troja: DC Termin / Unzensierte Szenen (13.07.2007)

00:41:51
Achilles schlägt einem Soldaten das Schwert zur Seite und wirft ihm dann sein Schwert aus einer Drehung heraus in den Kopf. Der Soldat fällt zu Boden.
3 sec


01:13:49
Hektor rammt sein Schwert in Menelaos' Bauch.
4 sec


01:13:55
Hektor zieht das Schwert aus Menelaos.
0,5 sec


01:17:05
Hektor rammt dem Gegner den Speer in den Bauch.
0,25 sec


01:17:21
Hektor rammt dem Gegner das Schwert in den Bauch.
1,5 sec


01:39:27
Die aufgeschlitzte Kehle ist nochmal zu sehen. Er beginnt auf den Boden zu fallen.
4 sec


01:40:04
Man sieht Achilles’ Cousin Patroklos länger.
0,5 sec


01:40:13
Dito.
2 sec

01:56:45
Achilles sticht sein Schwert in Hektors Oberkörper.
2 sec


02:20:45
Der Speer durchbohrt den Mann.
0,5 sec


02:22:11
Der Soldat mit der aufgeschlitzten Kehle fällt nach hinten.
1,5 sec


02:22:14
Achilles zieht das Schwert wieder raus.
2,5 sec


02:22:40
Achilles reißt den Pfeil ab. Paris schießt ein weiteres Mal auf Achilles.
8 sec


02:22:49
Briseis: „Bitte.“
Paris schießt ein weiteres Mal auf Achilles.
3,5 sec


02:28:11
Der Rest des Abspanns fehlt.
473 sec

Kommentare

21.04.2007 00:18 Uhr - otze
sind ja sehr moderate Schnitte
KF hatte Schnitt 1 und 2, oder ?

21.04.2007 00:33 Uhr - frodo_beutlin
Also soweit ich mich erinnern kann, war in der Vorstellung des Films beim Open-Air Kino in Tuttlingen die Schnitte 1 und 2 drin (ich kann mich noch an den Speer im Gesicht erinnern.).
Ansonsten toller SB.
Mich würde interessieren, wie stark die Abendausstrahlung gekürzt war. Die bei ORF1 war lauf ofdb.de uncut und entsprach der DVD.

21.04.2007 00:44 Uhr - da ola
SB.com-Autor
User-Level von da ola 7
Erfahrungspunkte von da ola 774
21.04.2007 - 00:33 Uhr schrieb frodo_beutlin
Mich würde interessieren, wie stark die Abendausstrahlung gekürzt war. Die bei ORF1 war lauf ofdb.de uncut und entsprach der DVD.


Die Abendausstrahlung beinhaltete Achilles' Zustechen in Hektors Brust und die letzten beiden Cuts. Der Rest war identisch.
Und ich muss schon sagen, dass ich zum Teil doch sehr überrascht war. Das bekommt ein Mann einen Speer quer durch den Kopf und Szenen, in denen der halbe Bildschirm rot wird, waren am Nachmittag zu sehen. Ganz zu schweigen von den ganzen Kehlenschlitzern und den Massenschlachtsequenzen.

Meiner Meinung nach, war selbst die Nachmittagsfassung noch sehr gut ansehbar, nicht auszudenken, was auf Pro7 dabei rausgekommen wäre ;)

21.04.2007 02:30 Uhr -
Oder RTL II

21.04.2007 10:34 Uhr -
Auch Ungekürzt fand ich den Film einfach so was von schlecht...die Schauspieler wie z.B. Brad Pitt spielen einfach nur so schlecht. Aber es ist meine Meinung.

21.04.2007 12:25 Uhr - Kinta
Fand den Film auch sau schlecht. Weiß jemand ob der DC den Film wirklich besser macht? Dürfte sehr schwer sein.

21.04.2007 13:25 Uhr - elvis the king
Brad Pitt soll laut Kino.de immer noch sau schlecht und hölzern sein. Werd mir auch ma die DC anschauen, soll ja sowieso bald auf DVD erscheinen. Vielleicht ist es dann auch mal etwas dreckiger, aber da warte ich erstmal die SB ab.

21.04.2007 13:36 Uhr -
an anti-fsk
ich bin ganz deiner meinung. der film ist fast so schlecht wie die bourne identität oder fight club

21.04.2007 13:43 Uhr -
Oh, Fight Club finde ich sehr geil. Brad Pitt schauspielter gut und das gekloppe ist einfach nur geil inszeniert. Ein Kultfilm halt...Troja aber gebe ich recht...der ist sauschlecht, mal abgesehen von den Schlachtszenen, wo das Blut fliesst....Ob der DC den besser macht? Ich habe da meine Bedenken...

21.04.2007 14:05 Uhr -
na gut so schlecht wie troja ist fight club doch nicht, aber ich finde ihn viel zu überbewertet. jeder nennt fight club als kultfilm, aber das ist er meiner meinung einfach nicht. fight club erreicht einfach nicht die tiefe die ein lynch oder gilliam film hat.

21.04.2007 14:36 Uhr - paleface
Also so schlimm find eich Troja gar nicht.
Klar das gekloppe ist am besten.
Aber auch das dazwischen kann man sich anschauen.

21.04.2007 16:10 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
FIGHT CLUB ist schlicht und ergreifend einer der genialsten Filme überhaupt! Wenn ich dann Sprüche lese wie "und das gekloppe ist einfach nur geil inszeniert", dann kratze ich mich echt am Kopf. Unglaublich, dass es Leute gibt, die den Film tatsächlich auf die paar Kampfszenen reduzieren. Schon mal gemerkt, dass sich um die paar Kloppereien herum ein absoluter Wahnsinnsfilm mit phänomenalem Ende entwickelt?!

Was TROJA angeht: ich fand ihn ganz okay, nur wird der Film natürlich den anfänglichen Erwartungen nicht gerecht. Was man da noch an Tragik und Dramatik hätte rausholen können. Petersen belässt es eben bei riesigen Schlachten, die sind aber zumindest nett anzusehen. Ein absoluter Durchschnittsfilm. Der Director's Cut soll den Film aber anscheinend doch nochmal etwas aufwerten.

21.04.2007 16:41 Uhr -
genau das meine ich. jeder überbewertet den film.
das ende von fight club ist genauso billig wie der rest des films. was hat das ende von fight club so tolles, was es nicht schon jahrzehnte früher in psycho gegeben hat???

21.04.2007 18:20 Uhr - paleface
Also Fight Club finde ich soweit eigentlich auch recht geil.
Zumal es in dem Film viele sachen gibt die man zum ersten mal gemacht hat.
Zb. die Liebesscene. Dort haben die 3D Mit Fotos der Schauspielern verbunden und das Ergebnis ist echt stark.
Ausserdem ist es ein Film wo man was lernt, FALLS das alles so stimmt was der Pitt da so erzählt.

21.04.2007 18:59 Uhr -
13. 21.04.2007 - 16:41 Uhr schrieb Raoul Duke
genau das meine ich. jeder überbewertet den film.
das ende von fight club ist genauso billig wie der rest des films. was hat das ende von fight club so tolles, was es nicht schon jahrzehnte früher in psycho gegeben hat???

Hast du den letzten Kommentar überhaupt gelesen?

Ob du Fight Club gut oder schlecht findest bleibt dir überlassen. Aber ihn als billig zu bezeichnen ist schon fast eine cineastische Frechheit.
Da man den Film bis zum Ende wohl kaum durchschauen kann, und er nun wirklich sehr intesiev, unterhaltsam und optisch sehr anspruchsvoll inszeniert ist. Auch liefer Pitt seine bis dato, mit abstand beste Arbeit als schauspieler ab.

Und Troja finde ich OK. Petersen hat das gemacht was er gut kann: Einen soliden Big-Budget-Streifen inszeniert. War zwar nicht seine beste Arbeit, aber durchaus verträglich.(Auch wen ich finde das er Brad Pitt etwas weniger homoerotisch inzene hätte setzen könne. ich meine wieso, muss er den die ganze zeit so glänzen?)

21.04.2007 19:23 Uhr -
Jedem das seine, Jack Bauer. Ich find den Film wirklich nur wegen dem gekloppe geil. Handlung brauchts in diesemm Fall nicht, obwohl auch die ganz gut durchdacht ist. Meine Güte, man darf doch mal einen Film wegen seiner geilenInszenierung des gekloppe geil finden oder nicht, oder ist man daurch ein Hirnloses Arschloch? Ich finde auch andere Filme ohhne gekloppe ansprechend und gut (Schinderls Liste, der Untergang etc..) Muss man sich hier immer rechtfertigen? Ich fasse es nicht...*kopfschüttel*

21.04.2007 23:35 Uhr -
naja, von filmen wie fight club "lernt" man eigentlich nix gescheites. kann man davon überhaupt was lernen? der spielfilm war schon geil, aber die betonung liegt dabei auf SPIEL-film.
troja war bomastisch inszeniert,
zumindest in den schlachten. der rest dümpelt vor sich hin. klar ist diese
helena einen rattenscharfe braut, aber wegen DER so ein aufhebens? viel mehr als schön ausschauen kommt ja in der KF nicht rüber. ich hoffe der DC gibt frau krüger oder kruger den nötigen raum für eine ordentliche performance.
brad pitt ist meiner ansicht nach für den film die fehlbesetzung schlechthin, und diese übertriebene darstellung ist ja direkt peinlich (das schwule "geglänze" mein ich dabei jetzt gar nicht :-))
bevor ich jetzt den film komplett in die tonne trete, möchte ich aber den DC sehen. es kann doch nicht sein dass jemand wie petersen so einen guten stoff mit so einem fetten budget deratig vergeigt. in der KF ists ihm eher gelungen, aber warten wir mal ab

und übrigens, top sb! auch der von abends, warte schon lange drauf. bin auch überrascht gewesen was alles noch drin war.
komisch dass bei filmen mit viel gemetzel relativ wenig fehlt.

22.04.2007 12:35 Uhr -
an jack bauer:
tja meinungen sind wie arschlöcher, jeder hat eins!!!!

22.04.2007 12:57 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Fällt Dir aber früh ein, dieser schlagfertige, originelle Spruch!

Allein Dein Vergleich mit PSYCHO zeigt schon, dass Du keine Ahnung hast! ^^

22.04.2007 13:26 Uhr -
harte worte für jemanden der sich filmkenner schimpft aber seinen nickname nach einer geschmacklosen serie wie 24 benennt.
ich will dir mal erzählen warum ich fight club nicht ernst nehmen kann. der film soll eine art mischung aus konsumkritik und mystery-thriller sein. aber die konsumkritik ist sehr oberflächlich und für einen mystery-thriller hats auch nicht gereicht. das ende ist viel zu offensichtlich als dass man selber ein bisschen nachdenken müsste um es herauszufinden. jeder 6-jährige kann den film zu 100 prozent verstehen, weil der regisseur dem zuseher keinen platz für eigene interpretationen lässt.
p.s. erkläre mir bitte, warum mein vergleich mit psycho zeigt, dass ich keine ahnung habe.

22.04.2007 15:02 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Guter Junge, nun reite Dich doch nicht noch weiter rein, indem Du versuchst, die spannendste Serie aller Zeiten nieder zu machen! Ich weiß, dass 24 seine Gegner hat, weil Bauer fragwürdige Methoden anwendet, von daher sei Dir Deine Meinung gegönnt, aber spannender und schweißtreibender als 24 ist schlicht nicht möglich. Wenn Du das Gezeigte also geschmacklos findest, dann ist das okay, es ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Serie Qualitäten aufweist, von denen sich so ziemlich jeder Kinofilm noch eine ganz gehörige Ecke abschneiden kann!

Wo bitte ist FIGHT CLUB ein "Mystery-Thriller"? Mystery? Hallo?! Konsumkritik geht in Ordnung, ansonsten ist der Film eine gänzlich perfekte Mischung aus Drama und Thriller, unglaublich zynisch, satirisch angehaucht und zwischendurch gar pure Anarchie. Außerdem ist FIGHT CLUB ein Film, der es sich traut, nach über zwei Stunden Laufzeit ALLES vorher Gesehene auf den Kopf zu stellen und den Film plötzlich als etwas ganz anderes ausklingen zu lassen.
Zugegeben, alles eine Frage der Sichtweise, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Filmen ist FIGHT CLUB genau das, was Du versuchst, ihm abzusprechen: ein Film, der viel Raum für Interpretationen lässt (was auch ganz klarer Pluspunkt ist!). Nur Mystery ist FIGHT CLUB eben ganz sicher nicht!
Und die Behauptung, jeder 6jährige könne den Film inhaltlich begreifen, ist völliger Unfug. Ich gehe davon aus, Du bist älter als 6 und somit schon Beweis genug dafür, dass Du Unrecht hast.
Desweiteren hülle ich um Deine Behauptung, das Ende sei viel zu offensichtlich, lieber den Mantel des Schweigens. Klar, Du suchst jetzt hier händeringend nach Argumenten, um den Film schlecht machen zu können, aber dieses Argument ist nicht mehr als ein - schlechter - Witz!

Zu PSYCHO: Weil die beiden Filme abgesehen davon, dass

(SPOILER!!! --- der Hauptakteuer schizophren ist --- SPOILER ENDE!!!)

nichts miteinander gemein haben und in jeder nur erdenklichen Kategorie grundverschieden sind. Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen!

22.04.2007 15:23 Uhr -
genau das meine ich ja. du sagst, dass das ende von fight club alles bisher gesehene in den schatten stellt. ich sage es gab bereits bei psycho einen haupcharakter der schizophren war und deshalb kannst du nicht sagen, dass fight club ein revolutionäres ende hat.
unter mystery versteht auch man eine traumartige atmosphäre wie sie bei fight club vorhanden ist.
solche filme brauchen nunmal ein rätzelhaftes ende, wie man es zum beispiel von lynch kennt.
wo siehst du in fight club bitte ein drama????
freie interpretationen gibt es bei fight club nicht, alle reden nur von konsumkritik und anarchie.
freie interpretation bedeutet, dass jeder etwas sich anderes unter den gesehen bildern vorstellen kann und auch die botschaft des filmes variiert.
außerdem redest du immer nur von optisch anspruchsvoll. die optik ist nicht alles bei einem film, schon mal was von inhalt gehört. mag ja sein, dass 24 schön aussieht, aber der inhalt ist halt nicht so toll.
p.s. pure anarchie, von wegen. der film ist reine bauernfängerei in meinen augen, der durch gewalt und pseudo anarchie von fehlender tiefe ablenken will.
aber gut ist ja blos meine meinung und du brauchst sie auch nicht so persönlich zu nehmen.

22.04.2007 16:32 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Tz, mir einfach die Worte im Mund herumdrehen, wie es Dir gerade am besten passt, also wirklich. Ich sprach nicht von "revolutionär", sondern bewusst von "phänomenal". Die Zuschauer über zwei Stunden so an der Nase herumzuführen und dann plötzlich mit so einer Pointe aufzuwarten, *ist* phänomenal. Von revolutionär habe ich überhaupt nicht gesprochen. Und davon einmal abgesehen: selbst wenn es hundert Filme geben würde, die eine ähnliche Pointe bieten, wärest Du bei FIGHT CLUB nicht vorher dahintergestiegen, weil der Film den großen Knaller eben so geschickt verschleiert wie kaum ein anderer Film. Was ist das für ein Argument, das hätte es so ähnlich schon mal gegeben? Welcher Film bietet heute noch Sachen, die es - optisch oder inhaltlich, völlig egal! - vorher noch nie gegeben hat?! Abgesehen vom ständigen Fortschritt von Effekten wurde so ziemlich jede Geschichte schon ähnlich verfilmt, das bleibt bei der Menge an Filmen, die jedes Jahr weltweit produziert werden, doch gar nicht aus!

Die Frage nach den dramatischen Aspekten ist jetzt aber auch nicht ernst gemeint, oder? Wie wäre es mit Stichwörtern wie sozialer Vereinsamung oder Krankheiten oder von mir aus dem Blick in menschliche Abgründe? Da steckt doch so einiges drin!

Und wo rede ich überhaupt von "optisch anspruchsvoll"? Was bist Du überhaupt für einer, Du siehst und liest hier ja ständig Sachen, die hier überhaupt nicht stehen! Du kannst hier doch nicht einfach behaupten, ich hätte was geschrieben, was überhaupt nicht der Fall ist! ^^

Aber wenn wir schon dabei sind: 24 sieht nicht nur toll aus, 24 haut auch Wendungen raus, die Dich mit offenem Mund vor der Glotze sitzen lassen, weil Du nicht glaubst, was Du gerade gesehen hast. 24 ist eine Serie, die keine Gefangenen macht und wo Du wirklich mit ALLEM rechnen musst.
Aber hey, was erzähle ich Dir das, Du wusstest bei FIGHT CLUB von Vornherein Bescheid, weil Du direkt zu Beginn die Brücke zu PSYCHO geschlagen hast (Rofl!!!), Du weißt vorher, was in 24 passiert und das Ende von THE SIXTH SENSE hattest Du auch nach 3 Filmminuten durchschaut. Ganz ehrlich, erzähl das von mir aus Deiner Oma, aber nicht mir! ^^

Ich hab ehrlich kein Problem damit, dass Du FIGHT CLUB scheiße findest, das ist Dein gutes Recht und Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Aber wenn Du dann daraufhin Sachen schreibst, die einfach nicht wahr sind und glatt den Eindruck erwecken, Du hättest wirklich nicht begriffen, worum es im Film geht, dann muss ich mich eben ernsthaft am Kopf kratzen.
Aber gut, ich habe Besseres mit meiner Zeit anzufangen als Dir hier den Film zu erklären oder Dir seine - eigentlich offensichtlichen - Qualitäten vorzubeten. Das ist Deine Meinung und die kannst Du von mir aus auch behalten, wenngleich eben einiges ganz einfach falsch ist, was Du schreibst.

22.04.2007 16:53 Uhr -
du willst mich einfach nicht verstehen. du sagst ich verdreh dir die worte, machst es aber selbst. ich habe nie gesagt, dass ich das ende von fc schon vor der auflösung herausgefunden hätte. ich finde nur, dass der regisseur es dem zuseher anders vermitteln hätte sollen. hätte er es nur leicht angedeutet indem er durden verschwinden lässt, hätte der kinobesucher auf dem nachhauseweg selbst interprtieren können ob der hauptcharakter nun existiert oder nicht. leider hat er es so gemacht, dass selbst der letzte depp dahinter kommt. das finde ich halt schade und deshalb gefällt mir fc auch nicht. wenn ein regisseur den zuseher für so dumm hält, dass er die pointe in einer langen rückblende erklären muss, kann man nicht von einem phänomenalen ende sprechen.

22.04.2007 17:16 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Hätte, hätte, hätte ...

Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen gekriegt!

Gerade durch den Flashback entfaltet die Schlussszene ja eben erst diese geniale Sogwirkung. Und wo wäre der qualitative Unterschied, wenn ich mir das nun selber zusammenreimen müsste, anstatt es erklärt zu bekommen? Im Endeffekt wäre ich nicht weniger überrascht und baff gewesen!

22.04.2007 17:25 Uhr -
fällt dir aber früh ein, dieser schlagfertige, originelle spruch!
der unterschied wäre der, dass der film dann wenigstens ein bisschen anspruch hätte.
außerdem ist es keine kunst den zuseher an der nase herumzuführen, dass kann jeder. und ich finde nicht, dass fc das so viel besser macht als alle anderen.

22.04.2007 17:51 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ach, lassen wir das doch einfach bleiben.
FIGHT CLUB hat keinen Anspruch? Wenn ich Dein Geschreibsel hier so lese, muss ich fast annehmen, der Film ist *zu* anspruchsvoll, zumindest für Dich. FIGHT CLUB hier jeglichen Anspruch abzusprechen, schießt ja nun den Vogel ab (obwohl ich dachte, das hättest Du längst getan ^^).

Tut mir wirklich aufrichtig leid für Dich, dass sich Dir die Genialität des Films nicht erschlossen hat, vielleicht macht es ja irgendwann "Klick!" und siehe da, Dir geht ein Licht auf! ;-)
Die begeisterten Stimmen, die ja bei FIGHT CLUB so ungefähr 90% aller Stimmen ausmachen, sprechen auf alle Fälle für sich, die kommen ja nicht von ungefähr.

Guck mal aus dem Fenster, es ist so geiles Wetter, ich leg mich nun mit nem kühlen Blonden auf die Veranda, da habe ich mehr von, als Dir hier einen vorzukauen! :D

22.04.2007 18:25 Uhr -
dammit es hier so nicht weiter geht:
Jack bauer hat recht. 24 ist eine der genialsten Serien die es gibt. Und Fight club ist ein Kultfilm der sich gewaschen hat.

22.04.2007 19:51 Uhr - Kinta
Und ich will nur mal anmerken, dass das ziemlich Off-Topic ist. ^^

22.04.2007 19:57 Uhr -
das sowieso...

22.04.2007 21:21 Uhr -
Fight Club ist Geschamckssache...mir gefällt er auch nicht.Es gibt viele Filme ,die einen an der Nase rumführen um dann im Finale mit einem ACH so originellen Ende zu überraschen,zu viele...aber der hier ist echt vertane Zeit,G Ä H N !!!

22.04.2007 21:43 Uhr - Playzocker
DB-Helfer
User-Level von Playzocker 23
Erfahrungspunkte von Playzocker 11.760
Also ich fand Troja im Kino auch einfach nur stinklangweilig ... und unnötig kitschig. Den Film konnten nicht mal die gut gefilmten Schlachtszenen retten. Im Gegenteil, bei Pitts überzogenem Tod am Ende kam mir das Kotzen und nicht die Tränen...

Zur Fassung: War in der KF nicht zu Beginn die Szene gekürzt, in der der eine Typ das Schwert in den Hals gestochen bekommen hat? Bin sehr verwundert, dass das ZDF das sogar am Nachmittag gezeigt hat...

22.04.2007 21:44 Uhr -
danke klarsicht. es gibt doch noch leute die sich nicht von der massenmeinung beeinflussen lassen.

23.04.2007 11:25 Uhr -
Die beste und glaubwürdigste Rolle von Brad Pitt! Kann die Warterei auf den DC kaum aushalten! Von den Sandalenfilm der Beste gleich nach Gladiator!

23.04.2007 19:28 Uhr -
meinst du Troja oder Fight Club mit der glaubwürdigen Rolle. Bei Troja fand ich Pitt eigentlich etwas fade.

24.04.2007 11:22 Uhr -
Nee, ich mein schon Troja! Fight Club ist qualitativ ein sehr hochwertiger Film, für mein Genre aber völlig uninteressant.

11.05.2007 23:02 Uhr -
Troja ist ein absoluter Mist! Da hab ich "Alexander" von Stone noch besser gefunden! Also, lieber "300" ansehen!

26.12.2011 10:20 Uhr - Norman Bates
Heute Nacht wird im ZDF wohl auch nur die geschnittene Fassung ausgestrahlt. Warum steht bei folgendem Link:
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=53874&p3=

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten Premium Edition im limitierten Metal-Pak

Amazon.de



The Hills Have Eyes 2
Blu-ray 15,99
DVD 9,99



To End All Wars
Blu-ray 13,99
DVD 10,99
Amazon Video tba



The Heretics
Blu-ray 13,99
DVD 11,99

© Schnittberichte.com (2018)