SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Mortal Kombat XI · Beat'em Up für PS4, Xbox One Nintendo Switch · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Filme mit Adriano Celentano kamen früher oft nur gekürzt nach Deutschland. Wir haben mal einen Komplettüberblick erstellt.
Filme mit Adriano Celentano kamen früher oft nur gekürzt nach Deutschland. Wir haben mal einen Komplettüberblick erstellt.
Quentin Tarantino - Vom Filmfan zum Künstler
Quentin Tarantino - Vom Filmfan zum Künstler
Zensierte Kinder- und Jugendfilme in Deutschland - Wenn Erwachsene das Nachsehen haben
Zensierte Kinder- und Jugendfilme in Deutschland - Wenn Erwachsene das Nachsehen haben

Die Brücke von Arnheim

zur OFDb   OT: A Bridge Too Far

Herstellungsland:USA, Großbritannien (1977)
Genre:Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,75 (12 Stimmen) Details
24.02.2010
Peda
Level 9
XP 1.199
Vergleichsfassungen
FSK 12 DVD ofdb
UK DVD ofdb
„Die Brücke von Arnheim“ (Originaltitel: „A Bridge too far“) stellte 1977 einen der letzten großen Kriegsfilme über den 2. Weltkrieg dar. Während die Filmbranche mehr und mehr dazu überging, den Vietnamkrieg zu thematisieren, erfüllte sich Produzent Joseph Levine einen lange gehegten Traum – die Verfilmung der Operation „Market Garden“ von 1944.

In einem kombinierten Luftlande- und Bodentruppenvorstoß nach Holland versuchten die Alliierten damals, mehrere Brücken über den Rhein einzunehmen. Dadurch, so Feldmarschall Montgomerys Kalkül, ließe sich der Westwall am Unterrhein umgehen, der Weg ins Ruhrgebiet wäre frei und der Krieg könnte noch vor Weihnachten 1944 beendet werden. Bei der Operation führten die Alliierten die bis dahin größte Luftlandeoperation des gesamten Krieges durch. Doch, wie schon Clausewitz bemerkte, ist jegliche Planung hinfällig, sobald der erste Schuss fällt. Die Alliierten stießen auf weitaus stärkere Verbände der Wehrmacht, als vermutet, die Nachschublinien der Bodentruppen wurden schnell ausgedehnt, und letztlich war auch das Ziel, gleich mehrere Brücken einzunehmen, überambitioniert. Das dafür nötige, reibungslose Zusammenspiel aller Einheiten ließ sich nicht bewerkstelligen. Unter schweren Verlusten zogen sich die Alliierten in die alten Stellungen zurück, und der Krieg dauerte an.

Das Drehbuch des Films beruhte auf dem gleichnamigen Tatsachenroman „Die Brücke von Arnheim“ des renommierten Historikers Cornelius Ryan. Dessen Werk zeichnete sich durch eine besondere Authentizität aus, da es ausschließlich Fakten wiedergab, die von verschiedenen Quellen unabhängig bestätigt werden konnten. Wenngleich der Film gewisse Vereinfachungen vornahm, um die Menge an Charakteren zu verkleinern, und einen Spannungsbogen zu erzielen, so gilt er dennoch als akkurate und werkgetreue Adaption von Ryans Buch.

Levine stattete Regisseur Richard Attenborough mit einem üppigen Budget von über 22 Millionen Dollar aus. Vor allem die Aufnahmen der Luftlandung sind von einem beispiellosen Aufwand und überaus beeindruckend gelungen. Aber auch im weiteren Verlauf imponiert der Film mit einem enormen Materialaufwand. Levine verpflichtete zudem einen stargespickten Schauspielerstab: Dirk Bogarde, James Caan, Michael Caine, Sean Connery, Maximilian Schell, Hardy Krüger, Gene Hackman, Robert Redford, nur um einige zu nennen. Der hörenswerte Soundtrack von John Addison mit seinem prägnanten Titelthema rundet das ganze ab.

Bereits in der deutschen Kinoauswertung wurde der fast 170 Minuten laufende Film gekürzt. Da vermutlich nie eine vollständige Synchronisation erstellt wurde, wurden die folgenden Video- und TV-Fassungen ebenfalls gekürzt. Für keine der mittlerweile 5 (!) DVD-Auflagen des Films ließ Twentieth Century Fox eine Nachsynchro erstellen. Zweifellos hätte dieser Klassiker eine würdigere Behandlung verdient.

Im Vergleich zur VHS-Fassung (auf der auch die TV-Fassung beruht), wurden für die DVD mehrere dialogfreie Passagen wieder in den Film eingefügt. Dadurch sind nun einige blutige Straßenschlachten in Arnheim enthalten, die vormals wohl aus Zensurgründen entfernt wurden. Andererseits wurden für die DVD noch zusätzliche Handlungs- und Dialogschnitte vorgenommen, die die VHS nicht aufwies. Wenngleich die Schnitte in der Regel nicht zu stark ins Gewicht fallen, ist dies eine beschämende Leistung für ein Major-Label.

Verglichen wurde also die gekürzte deutsche DVD-Fassung (FSK 12, Twentieth Century Fox Home Entertainment) mit der ungekürzten englischen DVD (BBFC 15, MGM/Twentieth Century Fox Home Entertainment).

Laufzeit FSK 12 DVD: 2:40:02 (inkl. UA-Logo und Abspann)
Laufzeit BBFC 15 DVD: 2:48:43 (inkl. UA-Logo und Abspann)


Es fehlen ca. 8 Minuten und 40 Sekunden bei 15 Schnitten. Etwaige Differenzen können durch Rundungen entstehen. Die Laufzeitangaben im Schnittbericht beziehen sich auf die ungekürzte Fassung.
Weiterer Schnittbericht:

Meldungen:
Die Brücke von Arnheim im Juni auf Blu-ray (15.04.2014)

10:36
Die erste Lagebesprechung in General Brownings Hauptquartier wurde verkürzt. Browning (Dirk Bogarde) zieht den Vorhang zu und berichtet, dass er sich mit Feldmarschall Montgomery in Brüssel getroffen habe, und davor mit General Eisenhower. Sie seien sich einig, dass ein Erfolg der Operation den Krieg binnen hundert Tagen beenden könne.
18 sec


14:46
Brigadegeneral Gavin (Ryan O´Neal) verabschiedet sich von Browning. Der Dialog ist durch die Motorengeräusche unverständlich. Auch einige Einzelbilder der Folgeeinstellung fehlen in der deutschen Fassung.
7 sec


27:07
Deutlicher Tonsprung in der deutschen Fassung: Generalleutnant Horrocks (Edward Fox) bedankt sich noch bei seinem Fahrer und steigt dann aus dem Jeep.
3 sec


30:29
Oberstleutnant Frost (Anthony Hopkins) in seinem Büro beim Packen. Adjutant Wicks kommt herein und sie besprechen die Verladung von Frosts kleiner Tröte, den Golfschlägern und seinem Abendanzug.
Auch der Beginn der nächsten Szene fehlt: Ein junger Soldat nimmt einen Schluck aus der Whiskyflasche. Als er zu Sergeant Dohun (James Caan) herübergeht, setzt die deutsche Fassung wieder ein.
45 sec


32:50
Major Fuller trifft im im Garten von Brownings Hauptquartier auf den Militärarzt Dr. Sims. Sims rät Fuller, eine Auszeit vom Dienst zu nehmen, lässt aber durchblicken, dass ihm darüber keine Wahl gelassen wird - Fuller hat sich mit seiner Skepsis über die deutschen Panzerverbände in Arnheim offensichtlich keine Freunde gemacht. Den Tränen nah, folgt Fuller dem Doktor zurück zum Hauptquartier.
116 sec


1:14:23
Nach Einbruch der Dunkelheit beginnen Frosts Fallschirmjäger einen erneuten Angriff auf die Arnheimer Brücke. Zwei Soldaten laufen unterhalb der Brückenpfeiler und erreichen eine Seitentreppe. Als sie die Straße auf der Brücke erreichen, setzt die deutsche Fassung wieder ein. Während die beiden im Original wie alte Kumpels wirken, siezen sie sich im Deutschen.
51 sec


1:21:06
Während des deutschen Gegenangriffs werden mehrere Verwundete behandelt. Frost entschuldigt sich beim Hausbesitzer für die Umstände.
15 sec


1:25:48
General Sosabowski (Gene Hackman) betritt das Büro eines Meteorologen und will wissen, wieso der Abflug seiner polnischen Truppen erneut verschoben wurde. Der Meteorologe, der offensichtlich versucht, Sosabowski hinzuhalten, verweist auf den vorherrschenden Nebel. Der mache es auch unmöglich, von einem anderen Flugfeld aus zu starten. Sosabowski folgert, er solle weiterhin Däumchen drehen.
Anmerkung: In einer Szene am Ende des Films sagt Browning zu Sosabowski, der anhaltende Nebel wäre schuld am Scheitern der Operation gewesen. Aufgrund dieses Schnitts bleibt die Aussage in der deutschen Fassung ziemlich nebulös.
73 sec


1:39:28
Generalmajor Urquhart (Sean Connery) setzt sich ans Fenster. Szenenwechsel: In der Dämmerung arbeiten die Pioniere weiter an der Behelfsbrücke über den Wilhelminenkanal.
45 sec


1:54:16
Im Arnheimer Stützpunkt bahnt sich Frost einen Weg durch zahllose Verwundete. Ein Soldat sagt ihm, dass er aufs Dach kommen solle.
28 sec


2:02:58
Gavin knallt den Funkhörer hin und sagt wütend: "Goddammit. We go at noon."
6 sec


2:19:28
Ein Nachrichtenoffizier versucht Kontakt mit dem 30. Korps aufzunehmen. Kameraschwenk über einen Keller voller verletzter Soldaten zu Frost, der sich unter Schmerzen den Stiefel von seinem verwundeten Bein ziehen lässt. Frost sagt, dass die Munition ausgehe, und dass man es diesmal eben nicht geschafft habe. Er befiehlt Wicks, sich zur Hauptstreitmacht durchzuschlagen.
50 sec


2:25:24
Dem holländischen Arzt wird ein weiterer Schwerverwundeter gebracht, dann tritt Frau ter Horst (Liv Ullmann) zu ihm und fragt ihn, ob es denn noch schlimmer werden könne. Er erwidert, dass es in der Tat noch viel schlimmer werden wird.
27 sec


2:26:15
In der deutschen Fassung sieht man noch einige Artillerieeinschläge bei Frau ter Horsts Haus. Es fehlt dann, wie mehrere Sanitäter die Verwundeten aufsammeln. Ein Soldat mit einer Wunde am Oberschenkel schreit nach Morphium. Sein Kamerad, der ihn auf die Schultern genommen hat, entgegnet, dass es nur für ernsthaft Verletzte Morphium gebe. Der Soldat sagt darauf, dass er dachte, ernsthaft verletzt zu sein.
30 sec


2:38:20
Als die britischen Fallschirmspringer durch den Wald marschieren, fehlt ein kurzer Dialog zwischen Urquhart und seinem Adjutanten. Dieser meint, dass sie es wohl doch schaffen würden. Urquhart entgegnet, es wisse doch jeder, dass Gott ein Schotte sei.
5 sec
Vorderseite der gekürzten deutschen Special Edition (FSK 12)

Rückseite der gekürzten deutschen Special Edition (FSK 12)

Vorderseite der gekürzten deutschen Steelbook-SE (FSK 12)

Rückseite der gekürzten deutschen Steelbook-SE (FSK 12)

Kommentare

24.02.2010 00:17 Uhr - cb21091975
wirklich,sehr unwürdig

24.02.2010 07:40 Uhr - KielerKai
Großartiger Film mit beeindruckenden Massenszenen! Wirklich schade, dass es den nicht ungekürzt bei uns gibt.

24.02.2010 08:38 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.751
Dafür bekommt der hervorragende Film hier einen würdigen Beitrag. Für mich neben TORA! TORA! TORA! und SCHLACHT UM MIDWAY der beste Genrefilm der damaligen Zeit.

24.02.2010 12:41 Uhr -
Die "Brücke von Arnheim" ist wirklich gelungen, zieht sich aber auch Teils fast unerträglich in die Länge.


PS
Ein Kriegsfilm ohne Amerikanische Pseudo-Propaganda und dem bösen klischee Deutschen ist heutzutage unvorstellbar, da er dem Anspruch der heutigen Gesellschaft nicht entgegenkommen würde!!!


24.02.2010 13:56 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ahhh, der selbstlose Amerikaner, der seinen verletzen Freund auf den Schultern trägt.. was für Helden.. so eine Szene ist wohl Standart in Ami-Kriegsfilmen!

24.02.2010 14:42 Uhr - peda
24.02.2010 - 13:56 Uhr schrieb ~ZED~
Ahhh, der selbstlose Amerikaner, der seinen verletzen Freund auf den Schultern trägt.. was für Helden.. so eine Szene ist wohl Standart in Ami-Kriegsfilmen!


Vermutlich hätte ein deutscher Sanitäter genauso gehandelt. :)

24.02.2010 15:28 Uhr - Beachhead
24.02.2010 - 13:56 Uhr schrieb ~ZED~

Ahhh, der selbstlose Amerikaner, der seinen verletzen Freund auf den Schultern trägt.. was für Helden.. so eine Szene ist wohl Standart in Ami-Kriegsfilmen!


Ne, das gehört zum Standard einer jeden Grundausbildung. Kein Kamerad bleibt zurück. Aber du leere Flasche hast eh verweigert um bei Call of Duty den Söldner raushängen zu lassen.

24.02.2010 15:44 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
@Beachhead

Woher weisst du das, ich wurde tatsächlich ausgemustert und zocke CoD ^,^

24.02.2010 20:28 Uhr - Oberstarzt
7. 24.02.2010 - 15:28 Uhr schrieb Beachhead


... Aber du leere Flasche hast eh verweigert um bei Call of Duty den Söldner raushängen zu lassen.
Lol, den muss ich mir merken :-)

24.02.2010 20:55 Uhr - U-N-C-U-T
LOL, wie peinlich ist es bitte jemanden anzugreifen weil er verweigert hat??
Was kommt als nächstes?
Alle Leute, die ausgemustert wurden, sind leere Flaschen?
Komm mal klar! Das hier ist ein, mehr o. weniger, freies Land und hier kann man verweigern.

Ich bin froh das ich auch ausgemustert worden bin und nicht zu diesem Sauhaufen musste.

Außerdem wusste ich bis jetzt nicht das man in CoD einen Söldner spielt...
Aber wer weiß... Vllt hab ich ja ne Softie-Version bekommen und nur du und andere vom Grashüpferverein haben die normale Version bekommen.
Natürlich weil ihr so verdammt harte Jungs seid^^

Btw:
1.
Wie hat eigentlich die rohe Leber geschmeckt?
2.
Wie waren denn die Hunde-Rollenspiele mit Gasmaske und so?
3.
Stehst du irgendwie auf Erniedrigungen?


25.02.2010 01:14 Uhr - Oberstarzt
@ U-N-C-U-T:

Du hast den Witz scheinbar nicht begriffen. Das *lol* bezieht sich auf den Widerspruch pazifistisch/kriegsdienstverweigernd vorzugeben, um in der Freizeit dem (virtuellen) Krieg zu fröhnen. Außerdem wusste Beachhead zu diesem Zeitpunkt doch gar nicht, dass ZED verweigert hat.

Wie willst Du eigentlich wissen, dass die Bundeswehr generell ein Sauhaufen ist, wenn Du sowieso nicht dort warst aufgrund von Ausmusterung, wie Du oben erwähnst ??? Nur weil einige Beispiele momentan in den Medien breitgetreten werden, siehst Du Dich genötigt auf den Bashing-Zug mit aufzuspringen.
Als ich bei der Bundeswehr war, gab's solche obskuren Aufnahmerituale in unserer Kaserne nicht, wir waren eigentlich alle in ziemlich witziger Haufen und haben auch Sinnvolles gemacht dort, nicht nur auf der Stube gehangen (und gesoffen), z.B. LKW-Führerschein und Rettungssanitäterassistenten-Lehrgang absolviert. Mit vielen von damals pflege ich heute noch guten Kontakt.

Also nicht soweit aus'm Fenster lehnen, wenn man keine Ahnung hat.

25.02.2010 04:14 Uhr - U-N-C-U-T
Naja, wer da irgendwo einen Witz o. Widerspruch erkennt der hat scheinbar nicht begriffen das Virtualität nix mit Realität zu tun hat.
Ein Spiel ist ein Spiel und die Realität ist die Realität.
Ich würde mich auch als Pazifist bezeichnen und zocke trotzdem CoD und Co & gucke Kriegsfilme. Ich kann halt zwischen Virtualität und Realität unterscheiden.

BTW:
Ich habe nur solche Beispiele genommen weil sie grade aktuell sind.
Da gibts noch mehr was man nennen könnte...
Kenne zufällig auch Leute deren Vater lange bei der Bundeswehr tätig war.

Wie du siehst kann ich mich sehr weit aus dem Fenster lehnen...
und kann trotzdem nicht rausfallen weil ich gut genug gesichert bin.


25.02.2010 17:22 Uhr - Christian81
1x
Ich könnte schwören das die Version schon im Dt. Fernsehen (MDR) lief. Zumindest die Szene bei 30:29 war enthalten.

http://www.schnittberichte.com/forum/viewtopic.php?p=548554#p548554

16.07.2014 23:58 Uhr - VNV_Nation
Gerade die Bluray gesichtet und bin etwas "verwirrt".

Im SB oben kenne ich die Szenen mit den Timecodes 14:46, 27:07 und 30:29 schon von der DVD Special Edition in Deutsch synchronisiert! Auf der BD sind diese nun "nur" im Originalton.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte Fassung

Amazon.de



Dust Devil
The Final Cut - BD/DVD/CD



Climax
Blu-ray/DVD Mediabook 23,99
Blu-ray 24,50
DVD 22,22
amazon video 11,99



Ginger Snaps Trilogy
limitierter Schuber auf 666 Stk mit 3 Mediabooks



Schindlers Liste
25th Anniversary Edition



Instant Death
Blu-ray 11,99
DVD 11,99
Amazon Video 4,98



Night School
Kino- & Extended Fassung

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)