SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware

Lady Frankenstein

zur OFDb   OT: Figlia di Frankenstein, La

Herstellungsland:Italien (1971)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,17 (6 Stimmen) Details
14.12.2018
brainbug1602
Level 24
XP 14.017
Vergleichsfassungen
Deutsche Fassung ofdb
Label 3SAT, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 89:40 Min. PAL
Uncut
Label Nucleus Film, Blu-ray
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 15
Laufzeit 99:00 Min.
Verglichen wurde die dt. TV Ausstrahlung (3sat) mit der ungekürzten UK Blu-ray von Nucleus Films.

Zusammen mit seinem Assistenten Charles arbeitet Baron Frankenstein daran einen Menschen zu erschaffen. Dazu verwendet er Leichenteile, die ihm der schmierige Grabräuber Lynch besorgt. Kurz vor der Vollendung seines Werkes taucht seine Tochter Tania auf, die ihr Chirurgie Studium beendet hat. Frankenstein würde sie gerne nicht in seine Experimente involvieren, doch Tania ist neugierig. In einer gewittrigen Nacht ist schließlich der Moment gekommen. Das von Frankenstein geschaffene Monstrum erwacht zum Leben, doch da dessen Gehirn beschädigt ist, wendet sich die Kreatur gegen ihren Schöpfer und zieht mordend durch die Gegend. Frankenstein stirbt, doch Tania will dessen Experimente fortsetzen. In den Körper des gut gebauten, aber einfältigen Viehhirten Thomas will sie das Gehirn von Charles verpflanzen. Derweil wächst in der Bevölkerung der Unmut über die Verbrechen von Frankensteins Kreatur. Inspektor Harris versucht hinter die Geheimnisse zu kommen, die sich auf Schloss Frankenstein zutragen.

Mel Welles, eher bekannt als (Neben-)Darsteller, drehte den Film Lady Frankenstein, der eigentlich als Lady Dracula geplant war. Wie sich herausstellte hatte der Produzent Harry Cushing gar nicht die Rechte an dem Drehbuch, das schließ nach Deutschland verkauft wurde und so Lady Dracula mit Evelyne Kraft entstand. Das Skript zu Lady Frankenstein wurde kurzfristig innerhalb zwei Wochen geschrieben, da Kulissen und Darsteller für den ursprünglichen Film schon gemietet wurden. Herausgekommen ist ein überraschend guter Film, der Motive der Frankensteingeschichte mit Gothic-Horror vermischt und mit Rosalba Neri als Tania Frankenstein eine emanzipierte Hauptdarstellerin aufweist. Im weiteren Verlauf wird die Geschichte zunehmend abstruser wird, was das Filmvergnügen nur wenig trübt. Neben der bezaubernden Rosalba Neri, die zu dieser Zeit in zahlreichen italienischen Produktionen zu sehen war, sind Joseph Cotten (Citizen Kane) und der Österreicher Herbert Fux zu sehen. In der englischen Synchronisation wird Herbert Fuxs Rolle von Mel Welles gesprochen.

Lady Frankenstein hat eine mitunter kuriose Veröffentlichungshistorie. Roger Corman, der ebenfalls an der Finanzierung des Films beteiligt war, hat für den US Markt eine um ca. 15 Minuten gekürzte Fassung erstellt. Die Sex- und Gewaltszenen sind dabei Großteils intakt geblieben, geschnitten wurde vor allem Handlung. Diese Fassung erschien auf VHS und diversen Public Domain DVDs und war recht weit verbreitet. In Schweden erschien auf VHS eine an Handlung vollständige Fassung in der drei Gewaltszenen gekürzt wurden. Die Dinge änderten sich als eine Ausstrahlung im deutschen Free-TV angekündigt wurde. Ursprünglich sollte der Film am 29.06.07 als Free-TV Premiere in einer restaurierten Fassung im WDR laufen. Da der Film zu diesem Zeitpunkt allerdings noch indiziert war, fragte ein besorgter cinefacts-user beim WDR nach in welcher Fassung der Film, aufgrund der Indizierung, laufen wird. Da der WDR anscheinend nicht über die bestehende Indizierung informiert war, wurde der Film kurzfristig aus dem Programm genommen und durch Sade ersetzt. Es folgte eine Listenstreichung, der WDR verlor sein Recht auf eine Erstausstrahlung und am 04.08.07 lief der Film schließlich in der restaurierten Fassung auf 3sat. Zuvor wurde die extra dafür produzierte Doku Die Wahrheit über Lady Frankenstein, in der sich Regisseur Mel Wells, Hauptdarstellerin Rosalba Neri und Herbert Fux an den Film erinnerten, ausgestrahlt. Rein qualitativ war die 3sat die beste und auch vollständigste Veröffentlichung des Films. Dennoch weißt diese Fassung viele Filmrisse, die so gut es ging kaschiert wurden. Im Vergleich zur ungekürzten Fassung fehlen aber weiterhin einige Szenen. Eine davon, in der sich Zack mit Harris unterhält und andeutet, dass sich die Wut der Bürger über die Morde auf Frankenstein konzentriert, ist dabei durchaus von Bedeutung. In einer früheren Szene in der sich Peter mit den Bürgern unterhält, schafft er es sie zu beruhigen und als tatenlos bloßzustellen. Als sie gegen Ende, wutentbrannt, mit Fackeln das Schloss von Frankenstein stürmen, wirkt dies ohne die Szene zwischen Zack und Harris etwas seltsam.
In den nächsten Jahren folgten diverse Patch-Work Veröffentlichungen, wie die US DVD von Shout Factory. Grundlage war ein sehr guter Transfer der US Fassung in den Szenen aus der 3sat Ausstrahlung und sogar der schwedischen VHS wieder integriert wurden. Mit den deutschen DVDs von '84 Entertainment sieht es ähnlich aus.
Im Rahmen der Edition Hände weg! hat Anolis in Deutschland die ungekürzte Fassung veröffentlicht, allerdings in nur kleiner Auflage und relativ hochpreisig. Am 3ten September erschien der Film in England von Nucleus Films auf Blu-ray. Enthalten ist darauf sowohl die ungekürzte restaurierte Fassung als auch die US Fassung, als auch umfangreiches Bonusmaterial. Die Veröffentlichung ist sehr zu empfehlen, wenn man nicht auf den deutschen Ton angewiesen ist.

Den Film kann man sich legal bei archive.org herunterladen. Selbstverständlich nur die US Fassung, allerdings ist die US Synchro ziemlich gut.

Kurze Filmrisse werde im Schnittbericht nicht aufgelistet.

Laufzeiten:

3sat Ausstrahlung: 89:40 Min.
Uncut: 99:00 Min.
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Lady Frankenstein erscheint in der weltweit längsten Fassung (23.07.2017)
Lady Frankenstein kommt in Deutschland auf Blu-ray (06.03.2018)

[00:00:00][00:00:00]

Die 3sat Ausstrahlung hat den deutschen Vorspann, die UK Blu-ray stattdessen den italienischen.



Kein Zeitunterschied


[00:01:55][00:01:55]

Frankenstein läuft länger die Treppe nach oben.



UC: 3 Sek.


[00:08:23][00:08:42]

Frankenstein schenkt sich und Tania etwas zu trinken ein, dabei erzählt er eine Geschichte aus seiner Jugend wie er sich mit seinem engstirnigen Professor angelegt hat, da dieser seine Thesen für abwegig hielt.



UC: 57 Sek.


[00:13:25][00:14:54]

Es fehlt ein Teil des Dialogs zwischen Lynch und Tania.

Lynch: "How can somebody so lovely be such a bitch?"
Tania: "Depends on the company I'm with."



UC: 8 Sek.


[00:14:16][00:15:55]

Frankenstein verschließt die Tür nachdem Lynch gegangen ist.



In der nächsten Einstellung ist Morgan etwas früher zu sehen.

UC: 5 Sek.


[00:14:20][00:16:04]

Morgan ist länger zu sehen, danach Frankenstein und Charles früher. Frankenstein sagt "I come to bury Caesar, not to praise him."



UC: 5 Sek.


[00:14:25][00:16:14]

Frankenstein und Charles sind länger zu sehen, danach Lynch früher.



UC: 5 Sek.


[00:31:43][00:34:25]

Die 3sat Ausstrahlung zeigt noch einmal kurz das Dachfenster.



In der ungekürzten Fassung ist weiterhin Frankenstein zu sehen.



DF: 1 Sek.
UC: 2 Sek.


[00:31:52][00:34:36]

Alternative Szene bei einer Ansicht der Laboratoriumsgeräte.



DF: 2 Sek.
UC: 3 Sek.


[00:35:24][00:38:19]

Alternative Szene. In der US packt Frankenstein sein Hörgerät aus und kontrolliert den Herzschlag, in der DF wird kurz auf das Monster geschnitten. Hier wurde in der DF etwas getrickst. Wahrscheinlich befand sich an dieser Stelle ein Filmriss, weswegen ein Schnitt auf das Monster eingefügt wurde. Genau die gleiche Szene ist ein paar Sekunden zuvor auch zu sehen.



DF: 2 Sek.
UC: 3 Sek.


[01:07:55][01:12:14]

Tania ist etwas länger zu sehen. Danach sieht man wie die Kutsche vorfährt.



UC: 7 Sek.


[01:10:07][01:14:38]

Tania und Charles unterhalten sich im Labor. Charles erklärt ihr den Laboraufbau. Tania findet hat sich bereits in das Buch ihres Vaters eingelesen und findet den Aufbau simpel aber effektiv. Ihr ist klar wie das Blut durch eine Pumpe zum Gehirn und wieder zurückfließt und fragt nach der Sauerstoffversorgung. Charles sagt, dass flüssiger Sauerstoff in den Behälter mit dem Gehirn gepackt wird. Tania sagt, dass sie in den Aufzeichnungen ihres Vaters gelesen hat, dass dieser versuchte Thomas zu helfen dies aber schief ging. Charles meint, dass die unausgewogene Stromzufuhr ihn in Gemüse verwandelt hat. Tania meint, dass sie aus Thomas ein vollwertiges menschliches Wesen machen wird und so ihrem Vater zu Ruhm verhelfen wird.



Szenenwechsel. Das Monster läuft durch die Gegend.



Harris unterhält sich mit Zack. Harris will ihn einsperren, doch Zack meint, dass viel Munition nötig ist um das Monster umzubringen, da er es selbst gesehen hat. Zack sagt, dass Harris das Monster auf jeden Fall töten soll. Harris fühlt sich von Zacks Tonfall angegriffen. Zack meint, dass die Leute Angst vor dem Namen Frankenstein haben und bald verrückte Dinge passieren könnten.



UC: 3:50 Min.


[01:29:37][01:38:51]

In der 3sat Ausstrahlung wird Ende eingeblendet.



In der ungekürzten Fassung sieht man Tania etwas länger, dann wird "Fine" eingeblendet.



DF: 3 Sek.
UC: 9 Sek.

Kommentare

17.12.2018 09:56 Uhr - praktikant
1x
Vielen Dank für die Info.
Auch wenn ich mich ein wenig ärgere, denn ich habe die 3sat-Version aufgenommen in der Annahme, sie wäre uncut. 10 min sind jetzt kein Pappenstiel (hab noch nicht angeschaut und kann auch nicht sagen, ob es mir aufgefallen wäre).
Ausstattung und Kostüme schauen interessant aus - und Herbert Fux rules!

17.12.2018 12:09 Uhr - der neue1067
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
17.12.2018 09:56 Uhr schrieb praktikant
Vielen Dank für die Info.
Auch wenn ich mich ein wenig ärgere, denn ich habe die 3sat-Version aufgenommen in der Annahme, sie wäre uncut. 10 min sind jetzt kein Pappenstiel (hab noch nicht angeschaut und kann auch nicht sagen, ob es mir aufgefallen wäre).
Ausstattung und Kostüme schauen interessant aus - und Herbert Fux rules!


Da die Ausstrahlung von 3sat schon mehr als zehn Jahre zurück liegt und der Film bis heute nicht von Dir geguckt wurde brauchst du dich doch eigentlich nicht ärgern dass da zehn Minuten fehlen!
Wenn du es nicht geschafft hast den Film in den letzten zehn Jahren zu schauen denn wirst du ihn wahrscheinlich auch in den nächsten zehn Jahren nicht schauen!



18.12.2018 11:04 Uhr - praktikant
1x
17.12.2018 12:09 Uhr schrieb der neue1067
17.12.2018 09:56 Uhr schrieb praktikant
Vielen Dank für die Info.
Auch wenn ich mich ein wenig ärgere, denn ich habe die 3sat-Version aufgenommen in der Annahme, sie wäre uncut. 10 min sind jetzt kein Pappenstiel (hab noch nicht angeschaut und kann auch nicht sagen, ob es mir aufgefallen wäre).
Ausstattung und Kostüme schauen interessant aus - und Herbert Fux rules!


Da die Ausstrahlung von 3sat schon mehr als zehn Jahre zurück liegt und der Film bis heute nicht von Dir geguckt wurde brauchst du dich doch eigentlich nicht ärgern dass da zehn Minuten fehlen!
Wenn du es nicht geschafft hast den Film in den letzten zehn Jahren zu schauen denn wirst du ihn wahrscheinlich auch in den nächsten zehn Jahren nicht schauen!

Hallo Neuer,
mhm, mir ist nicht ganz klar, wie die Anzahl der Ausstrahlungen im TV von "Lady Frankenstein" mit der Tatsache der kürzeren Laufzeit zusammenhängt, aber das wirst Du selbst wissen.

Du willst mir doch sicher nicht erzählen, daß ich den Film vor 4 Monaten nur im Traum aufgenommen habe? Dann ist er von Geisterhand auf meine Festplatte gewandert...
Wenn ich hier schreibe, ich habe ihn vor einigen Wochen aufgenommen (OK, vier Monate ist relativ), dann ist es auch so - warum sollte ich mir das ausdenken?

Wahrscheinlich bist Du einer von denen, die glauben, je öfter ein Film im TV ausgestrahlt wird, desto länger die Laufzeit? :-)

Tatsache ist, daß "Lady Frankenstein" bisher (seit 2007) insgesamt 12x im Free-TV (wohl cut) ausgestrahlt wurde, das letzte Mal vor ein paar Wochen (23.07.2018, 2.00 Uhr), als ich ihn auch aufgenommen habe.

Weitere Termine:
3sat Sa 04.08.2007 23:05 h
WDR Fr 28.09.2007 23:05 h
Eins Festival Mi 31.10.2007 23:30 h
Das Erste Sa 01.11.2008 03:05 h
MDR So 16.05.2010 02:05 h
rbb Sa 27.11.2010 00:00 h
hr-Fernsehen Do 15.12.2011 00:15 h
hr-Fernsehen Mi 23.04.2014 22:45 h
rbb So 27.04.2014 23:15 h
Das Erste Fr 21.10.2016 01:55 h
hr-Fernsehen Di 07.02.2017 00:00 h

Ob und wann ich mir einen cut-Film anschaue, musst Du schon mir überlassen, denn einen trotzalledem guten Film in der Hinterhand zu haben, wenn mal nix Ordentliches im TV laufen sollte, kann ja nicht schaden.

Ich wollte lediglich ausdrücken, daß ich es schade finde, daß 3sat die Chance nicht genutzt hat und die 99 min-Version gezeigt hat.

Natürlich bin ich froh, daß so etwas Geniales überhaupt im Free-TV gezeigt wird (uncut wäre natürlich noch besser gewesen, deswegen bin ich ja für jeden Info dieser "allwissenden" Rezensenten hier auf dieser Seite so dankbar). :-)

18.12.2018 22:22 Uhr - der neue1067
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
Hallo Praktikant,
Du hast natürlich recht mit dem was du geschrieben hast, ich hatte nur das Datum vor Augen was im Einleitungssatz stand und nicht darüber nachgedacht das es wahrscheinlich nach der Free-TV Premiere weitere Sendetermine gab!

Eigentlich habe ich das Problem was ich dir vorwerfen wollte denn ich habe den Film vor ca. 10 Jahren von VHS auf einen DVD-Recorder mit Festplatte aufgenommen und damals beim überspielen auch nicht geguckt, daß auch nicht nachgeholt und mittlerweile das Gerät mehr oder weniger eingemottet. Ich hatte damals bestimmt um die hundert Filme überspielt die es teilweise bis heute nicht auf Scheibe und mit deutschen Ton gibt.
Der Film um den es hier geht hat mich dann auch nicht so brennend interessiert das ich ihn unbedingt gucken wollte und so ist es anscheinend geblieben und im Nachhinein hätte ich mir das Kopieren dann auch sparen können!

Also wenn du dich wegen meinen vorschnell und unüberlegten Kommentar auf die Füße getreten fühlst dann war das so nicht meine Absicht 🤐



19.12.2018 12:48 Uhr - praktikant
18.12.2018 22:22 Uhr schrieb der neue1067
Hallo Praktikant,
Du hast natürlich recht mit dem was du geschrieben hast, ich hatte nur das Datum vor Augen was im Einleitungssatz stand und nicht darüber nachgedacht das es wahrscheinlich nach der Free-TV Premiere weitere Sendetermine gab!

Eigentlich habe ich das Problem was ich dir vorwerfen wollte denn ich habe den Film vor ca. 10 Jahren von VHS auf einen DVD-Recorder mit Festplatte aufgenommen und damals beim überspielen auch nicht geguckt, daß auch nicht nachgeholt und mittlerweile das Gerät mehr oder weniger eingemottet. Ich hatte damals bestimmt um die hundert Filme überspielt die es teilweise bis heute nicht auf Scheibe und mit deutschen Ton gibt.
Der Film um den es hier geht hat mich dann auch nicht so brennend interessiert das ich ihn unbedingt gucken wollte und so ist es anscheinend geblieben und im Nachhinein hätte ich mir das Kopieren dann auch sparen können!

Also wenn du dich wegen meinen vorschnell und unüberlegten Kommentar auf die Füße getreten fühlst dann war das so nicht meine Absicht 🤐




Hallo Neuer, kein Problem, ich bin ja anundfürsich dankbar für jeden Hinweis, wenn mal etwas Interessantes ausgestrahlt wird. Und da dieser Streifen ja vor nicht allzulanger Zeit 2k-restauriert wurde (GB), war ich automatisch davon ausgegangen (schön blöd! haha), daß der auch im TV in der neuen restaurierten vollständigen Version ausgestrahlt wird, denn das wäre ja nicht das erste Mal gewesen. Arte ist da ja beispielhaft zu nennen.
Ich glaube fast, für diesen Film hier (Lady Frankenstein) braucht man etwas Ruhe und Muße (Weihnachtsfeiertage? :-), sollte eine Vorliebe für diese Art von Filmen haben (geht schon ein wenig in Richtung Trash) und sollte nicht zuviel erwarten, denn spannungstechnisch (nur als Beispiel) mit "mordernen" Filmen kann dieser auf keinen Fall mithalten.

VHS to DVD: Du ärgerst Dich über die verlorene Zeit? Kann ich völlig nachvollziehen. Aber damals war noch nicht raus, wie und wann ein Film evtl. restauriert veröffentlicht werden wird, so wie das mittlerweile ja zum Glück öfter vorkommt.

Mhm, da hast Du aber sicher eine Menge Zeit und Mühe investiert, da habe ich wirklich Respekt. Ich hab auch noch DVD-Recorder (der leider nicht mehr richtig funktioniert, sonst würde ich aufnehmen wie ein Weltmeister...) und in der Ecke steht, bei dem die Platte randvoll ist mit aufgenommenen Filmen, die ich mittlerweile in viel besserer Qualität auf DVD oder BD habe... und teilweise natürlich noch nicht gesehen habe... Da gehts mir wie Dir.... :-)

Ich wünsche Dir angenehme Feiertage...:-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten UK Blu-ray

Amazon.de



Prospect
4K UHD/BD 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Shining
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 29,99



John Wick: Kapitel 3
4K UHD/BD 39,99
Blu-ray 19,99
DVD 16,99
prime video 13,99



Return of the living Dead



Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD 30,99
BD 3D 25,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



Wiegenlied für eine Leiche
Blu-ray 16,99
DVD 14,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)