SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Superman II - Allein gegen alle

zur OFDb   OT: Superman II

Herstellungsland:Großbritannien, USA (1980)
Genre:Abenteuer, Action, Comicverfilmung,
Fantasy, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,56 (18 Stimmen) Details
02.09.2007
KoRn
Level 15
XP 3.915
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 12
Richard Donner Cut ofdb



Vorwort des Regisseurs:
„Hallo, ich bin Dick Donner.
Oder, wie man es von mir erwartet: Richard Donner.
Es ist natürlich ein Richard-Donner-Film, aber meine Freunde nennen mich Dick.
Jeder da draußen ist für mich ein Freund, denn Sie haben auf meine Version von Superman II gewartet und sie gefordert.
Wenn Sie sie nicht gefordert hätten, wäre sie nie wieder rausgekramt worden.
Ich dachte, sie würde auf ewig in europäischen Archiven verstauben.
Und Sie sind der Grund dafür, dass das nicht passiert ist.
Tatsächlich aber hat sich in den letzten 3 Jahrzehnten viel ereignet.
Vor allem meine grauen Haare. Als ich anfing, hatte ich nicht eins.
Das Meiste meines Films war irgendwo vergraben. Irgendwo in Archiven oder unauffindbar.
Viel von dem Film war beschädigt. Aber durch harte Recherchearbeit ist alles wieder aufgetaucht, was ich gedreht habe.
Einige Szenen in Superman II habe jedoch nicht ich gedreht, sondern ein anderer Regisseur, den die Produzenten mit ins Boot holten und der anstelle meiner einige der Szenen, die Sie sehen werden, gedreht hat.
Hier also alles von meiner Arbeit an Superman II, das zu retten war.
Vielen Dank an Warner Bros. und vor allem an Sie, denn Sie haben es möglich gemacht.
Und vielen Dank an Michael Thau, der meinen Film wiederhergestellt hat. Und der ihn dem Original so nahe gebracht hat, wie ich es wollte.
Ich bin ausgeflippt, als ich ihn gesehen habe.
Hätte ich nie für möglich gehalten. Es war sehr bewegend. Total aufregend. 30 Jahre.
Viel Spaß dabei!“



Mit Superman kam eine der ersten Comicverfilmungen in die Kinos. Die Leute waren schlichtweg begeistert von der damals revolutionären Tricktechnik. Aus heutiger Sicht sind diese natürlich völlig veraltet, aber die Faszination, den diese Filmreihe auch heute noch auf den Zuschauer ausübt, ist ungebrochen. Eine spannende Geschichte, hervorragende Schauspieler und ein bombastischer Score machen Superman II auch heute noch zu einem Erlebnis. Sehenswert ist die neue Schnittfassung in jedem Fall. Zeigt sie doch mehr einen komplett neuen Film als nur ein paar neue Szenen einer üblichen, erweiterten Fassung. Wovon aber beide Schnittfassungen als gelungen zu bezeichnen sind und ihre Daseinsberechtigung haben.

Hintergrund:
Richard Donner drehte bereits während der Arbeiten an Superman I den Großteil des Drehbuchs von Superman II, bevor die Dreharbeiten dazu eingestellt wurden, damit Superman I zum vorgesehenen Datum anlaufen konnte. Aber Donner verstritt sich mit den Produzenten, sodass diese für die Beendigung des Projekts Richard Lester verpflichteten. Als Lester übernahm, war also das Meiste schon gedreht. Lester seinerseits wollte aber kaum Material von Donner verwenden (allerdings stammen z.B. alle Szenen mit Gene Hackman noch von Donner).
Aus finanziellen Gründen sollte Marlon Brando, der die Rolle des Jor-El spielte, nicht mehr mitwirken. Darum musste Lester die Szenen mit Brando umschreiben.

Um die neue Fassung Wirklichkeit werden zu lassen, wurde aus den Technicolor Studios in London das gesamte Filmmaterial eingeflogen, was allein schon ein Gewicht von 6 Tonnen hatte. Die Abteilung für Negativmaterial musste alles trennen, die Musikelemente herausnehmen und den Film vorbereiten. Dann musste alles gesichtet werden, um genau die Bilder zu finden, die Donner gedreht hatte. Die Arbeiten am Ton waren auch nicht gerade leichter. Viel wurde als Magnettonmaterial gedreht, welches restauriert werden musste. Nachdem dies alles geschehen war, setzten sich Richard Donner, sein kreativer Berater Tom Mankiewicz und Produzent Michael Thau zusammen, um die Finale Version von Superman II zu schneiden. Alle waren mit dem fertigen Ergebnis sehr zufrieden und hätten sich lieber diese Fassung damals im Kino gewünscht.

Am Ende von Superman II stand immer das Zurückdrehen der Welt und damit der Zeit. Doch bei den Dreharbeiten zu Superman I wurde beschlossen, den spektakulärsten Teil von beiden Filmen am Ende hier zu zeigen. Die Frage war, welches Ende sollte man jetzt für die neue Fassung verwenden?
Das herkömmliche Ende, in dem Clark Lois küsst und sie dadurch alles vergisst, oder doch lieber die Zeitzurückstellszene. Donner entschied sich für die Zeitzurückdrehung. Da ihm der Gedanke missfiel, dass Clark Lois küsst. Nur Superman sollte Lois küssen.


Ein Vergleich zwischen der Kinofassung und dem Richard Donner Cut war mehr als schwierig. Die beiden Schnittfassungen unterscheiden sich zum Teil erheblich voneinander. Nicht nur, dass wie üblich neue Szenen dazu gekommen sind, man kann fast sagen, es handelt sich hierbei um einen völlig neuen Film. Teile der Geschichte werden zu völlig anderen Zeiten gezeigt, andere Abschnitte wurden komplett entfernt oder es sind völlig neue hinzu gekommen. Deshalb war es unmöglich, den Schnittbericht rein chronologisch aufzubauen, wie es normal üblich ist. Hier werden erst die Startzeiten genannt und dann die veränderten Szenenabläufe gegenübergestellt. Sonst wäre es schlichtweg zu unübersichtlich. Neu dazu gekommene Szenen werden allerdings wie üblich gesondert angegeben. Szenen, die in Kinofassung und Donner Cut gleich geblieben sind, habe ich nicht bebildert, sondern nur ihre Startzeiten vermerkt.


Richard Donner Cut: 111:04 Min. mit Abspann.
Kinofassung: 122:13 Min. mit Abspann.

Verglichen wurde die DVD: Warner Home Video, die der Kinofassung entspricht (FSK 12) mit dem Richard Donner Cut der Warner (3-Disc Special Edition) (FSK 12)












Kinofassung Richard Donner Cut


Intro


Titel


Im Daily Planet


Terroristen in Paris


Endlich frei


Im Büro


Im Gefängnis


Funkstation Houston


Auf dem Mond


Funkstation Houston 2


Flug zur Erde


Flucht aus dem Gefängnis


Ankunft Niagarafälle


Die Hochzeitssuite


Die Hochzeitssuite 2


An den Niagarafällen


Luthor in der Festung der Einsamkeit


Lois testet Clark


Ankunft am See


Schlangenszene


Clarks Geheimnis


Cops in der Wüste


Lois in Supermans Festung 1


Kampf in der Vorstadt 1


Lois in Supermans Festung 2


Kampf in der Vorstadt 2


Candlelightdinner


Nach dem Kampf


Clarks Menschwerdung


Mount Rushmore


Bettszene


Angriff aufs weiße Haus


Oval Office


Fahrt durchs Gebirge


Restaurantszene


Clarks Rückkehr


Luthors Pakt


Angriff auf den Daily Planet


Schlacht in New York


Lois Entführung


Endkampf in der Festung


Dachszene


Alles beim Alten?


Clarks Rache


Reperatur vom weißen Haus


Schlußszene


Abspann



Intro


Titel


Im Daily Planet


Lois testet Clark


Im Gefängnis


Funkstation Houston


Auf dem Mond


Funkstation Houston 2


Flug zur Erde


Flucht aus dem Gefängnis


Ballonszene


Ankunft Niagarafälle


Die Hochzeitssuite


Luthor in der Festung der Einsamkeit


An den Niagarafällen


Ankunft am See


Clarks Geheimnis


Schlangenszene


Lois und Supermans in der Festung


Cops in der Wüste


Candlelightdinner


Kampf in der Vorstadt 2


Bettszene


Nach dem Kampf


Washington Monument


Clarks Menschwerdung


Angriff aufs weiße Haus


Oval Office


Fahrt durchs Gebirge


Restaurantszene


Luthors Pakt


Clarks Rückkehr


Angriff auf den Daily Planet


Schlacht in New York


Lois Entführung


Endkampf in der Festung


Dachszene


Zeitsprung


Alles beim Alten?


Clarks Rache


Schlußszene


Abspann


Weitere Schnittberichte
Man Of Steel (2013) ORF 1 Nachmittag - FSK 12
Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) Kinofassung - Extended Cut
Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) ORF 1 Abend - FSK 12 Kinofassung
Suicide Squad (2016) Kinofassung - Extended Version
Suicide Squad (2016) ORF 1 ab 12 - FSK 16 (Kinofassung)
Suicide Squad (2016) Pro 7 ab 12 - FSK 16 (Kinofassung)
Aquaman (2018) BBFC 12 - Originalfassung
Superman - Der Film (1978) Kinofassung - Director's Cut
Superman - Der Film (1978) Kinofassung - Extended Edition
Superman II - Allein gegen alle (1980) Kinofassung - Richard Donner Cut
Superman IV - Die Welt am Abgrund (1987) DVD/BD-Fassung - Dt. VHS
Superman Returns (2006) Pro7 Nachmittag - FSK 12
Supergirl (1984) internationale Fassung - Director's Cut
Man Of Steel (2013) ORF 1 Nachmittag - FSK 12
Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) Kinofassung - Extended Cut
Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) ORF 1 Abend - FSK 12 Kinofassung
Smallville zur Übersicht
Action Comics (0) Finales Cover - Originalcover

Richard Donner Cut:
00.16
"The following film represents Superman II as it was originally conceived and intended to be filmed"
5 sec.


Richard Donner Cut:
00.23
"Some footage was taken from screen tests of scenes we were unable to shoot"
5 sec.


Richard Donner Cut:
00.42
Logo DC Comics
5 sec.


Richard Donner Cut:
00.55
"This picture is dedicated in loving memory to Christopher Reeve"
5 sec.


Richard Donner Cut:
01.01
"Without whom we would never have believed that a man could fly"
5 sec.



Der Vorspann:
Zeitindex SE: 01.11
Zeitindex KF: 00.29
Im Donner Cut wird die Geschichte aus Superman I noch einmal in kurzen Rückblenden erklärt.

Richard Donner Cut:
Der Film beginnt mit einem Flug über die Eiswüsten Kryptons. Danach befindet man sich in einer großen Halle, in der General Zod, Non und Ursa der Prozess gemacht wird. Der Ankläger ist Jor-El (gespielt von Marlon Brando). Der hohe Rat spricht die Drei schuldig. General Zod schwört ihm noch Rache, bevor Sie in den Kristall eingeschlossen werden und durchs Weltall treiben. Kurz darauf sieht man Krypton explodieren, was die Drei in dem Kristall davon schleudert. Man sieht Kal-El als Baby in seinem Raumschiff durchs All fliegen. Bis er schließlich auf der Erde landet und von den Kents auf einem Feld gefunden wird. Schnitt in die Zukunft. Atomraketen werden gestartet, Superman wird zur selben Zeit von Lex Luthor mittels Kryptonit außer Gefecht gesetzt. Doch er wird von Luthors Freundin gerettet. Superman macht sich auf den Weg, um die Atomraketen aufzuhalten. Er fängt sie in der Atmosphäre ab und schleudert sie in den Weltraum. Wo sie dann auch explodieren. Wie es der Zufall will, waren die drei Bösen in ihrem Kristall gerade in der Nähe der Explosion, durch die der Kristall ebenfalls zerstört wird. Sie sind frei und beginnen ihren Anflug zum Mond.
429 sec.


Kinofassung:
Eine Explosion im Weltraum ist zu sehen. Danach ein Flug über die Eiswüste Kryptons. Man sieht einen kryptonischen Soldaten. Non schleicht sich von hinten an ihn heran und bricht ihm das Genick. General Zod nimmt sich einen roten Kristall und zerbricht ihn. Daraufhin verdunkelt sich der Raum. Die Drei werden von einem Kraftfeld eingeschlossen. Eine Stimme aus der Dunkelheit klagt die drei des Verrats an. Der hohe Rat befindet sie für schuldig. Ohne weitere Umschweife werden die drei in den Kristall gesperrt und ins All geschleudert.
165 sec.



Anfangscredits:
Zeitindex SE: 08.20
Zeitindex KF: 03.14

Richard Donner Cut:
Nur die Anfangscredits in anderer Schriftform als in der Kinofassung.
191 sec.


Kinofassung:
Anfangscredits in anderer Schriftart mit Rückblicken auf die Vorgeschichte aus Superman I. So sieht man, wie Kal-Els Mutter ihn als Baby in das Raumschiff legt und er Richtung Erde geschickt wird, die Explosion Kryptons, die Ankunft auf der Erde und wie ihn die Kents aufnehmen, wie der junge Clark den Kristall findet, die Festung der Einsamkeit entsteht, Clark und Lois beim Daily Planet, Lois Rettung aus dem Hubschrauber, Lex Luthors Angriff und schließlich Supermans Rettung der Welt. Alles musikalisch hinterlegt vom Superman Theme.
310 sec.



Der Anfang:
Zeitindex SE: 11.34
Zeitindex KF: 08.23

Richard Donner Cut:
Man sieht die Erde, dann New York. Perry White geht durch den Daily Planet und liest laut die Schlagzeile vor. Superman rettet die Nation und bringt Lex Luthor ins Gefängnis. Er beglückwünscht Lois zur Geschichte. Jimmy und Lois unterhalten sich auch kurz darüber. Clark kommt zur Tür herein und unterhält sich mit Jimmy. Lois betrachtet das Bild von Superman in der Zeitung und Clark an der Tür. Sie beginnt mit einem Filzstift dem Supermanbild eine Brille und Hut aufzumalen und stellt eine frappierende Ähnlichkeit zu Clark fest. Perry ruft Lois und CLark in sein Büro. Perry schickt die beiden zu den Niagara Fällen ,getarnt als Hochzeitspaar. Lois spricht Clark auf seine Ähnlichkeit zu Superman an. Clark tut geschmeichelt, wiegelt aber ab. Um zu beweisen, dass Clark doch Superman ist, springt Sie aus dem Fenster. Clark rennt nach unten, bremst ihren sturz, indem er ihr zupustet. Entfaltet per Laserblick eine Markiese auf der Lois aufschlägt und ohne Verletzungen in einen Obststand kracht. Lois blickt total verdutzt nach oben, wo Clark anscheinend immernoch am Fenster steht. Daraufhin fällt Lois in Ohnmacht.
191 sec.


Kinofassung:
Clark kommt in den Daily Planet. Er wird von seinen Kollegen ignoriert. Er geht ins Büro von Perry White. Clark soll einen Bericht über einen terroristischen Anschlag auf den Eiffelturm schreiben. Die Terroristen drohen, eine Wasserstoffbombe zu zünden und Lois ist schon da. Clark verwandelt sich in Superman und fliegt nach Paris. Lois kommt am Fuß des Eifelturms an und schleicht sich hinein. Die Terroristen setzen die Geiseln in den Aufzug. Lois klettert zur selben Zeit unter diesen und fährt mit ihm nach oben. Die Terroristen machen die Bombe scharf. Lois stürzt mit dem Aufzug in die Tiefe. Superman kommt und rettet sie. Dann fliegt er mit dem Aufzug samt Bombe ins Weltall und schleudert diese davon. Durch die Druckwelle wird er selbst weggeschleudert und die drei Bösewichte aus ihrem Gefängnis befreit. Superman bemerkt dies nicht und fliegt zurück zur Erde. Zod, Ursa und Non fliegen auf den Mond zu.
Man sieht Clark und Lois in New York, dabei läuft er über die Straße und ein Taxi fährt ihn an. Was ihn aber nicht besonders stört. Beide gehen in den Daily Planet. Lois erzählt von ihrem neuen Plan, niemals krank zu werden, wenn sie nur genügend Vitamin C zu sich nimmt. Dabei drückt sie einige Orangenhälften aus. Lois sagt ihm noch kurz, was für ein guter Freund Clark für sie ist. Danach stoßen beide mit dem Kleks Orangensaft auf ihre Freundschaft an.
310 sec.



Otis und Luthor im Gefängnis:
Zeitindex SE: 16.48
Zeitindex KF: 21.50
Am Ende von Superman I bringt er die zwei ins Gefängnis. Hier sind die beiden am Anfang von Teil II immer noch. Sie planen aber schon ihre Flucht.

Richard Donner Cut:
18.20
Lex Luthor und Otis unterhalten sich über Supermans mögliche Schwäche.
62 sec.


Kinofassung:
23.21
Andere Kameraeinstellung.
34 sec.



Auf dem Mond:
Zeitindex SE: 19.22
Zeitindex KF: 23.56

Kinofassung:
26.08
Eine zusätzliche Szene, wie Ursa auf den Astronauten zufliegt.
1,5 sec.


Kinofassung:
26.44
Man sieht länger, wie der Astronaut über den Mondboden rutscht.
3 sec.


Richard Donner Cut:
23.15
Man sieht einen rauschenden Monitor.
1 sec.


Kinofassung:
27.56
Der Funker ruft länger nach den Astronauten.
4 sec.


Richard Donner Cut:
23.27
Nochmal der rauschende Bildschirm, ein Funker macht eine Bemerkung, dass die Astronauten wohl gerade einen Fön benutzen.
6 sec.


Kinofassung:
28.11
Beide Funker reden darüber, dass einer der Astronauten sagte, er habe eine Braut gesehen.
15 sec.


Richard Donner Cut:
24.11
Als die Drei vom Mond wegfliegen, dreht sich die Kamera dabei im Uhrzeigersinn.
7 sec.


Kinofassung:
29.04
Die Kamera dreht sich nicht.
7 sec.



Kinofassung:
29.11
Ein kurzer Kameraflug über Manhattan bei Nacht.
7 sec.



Flucht aus dem Gefängnis:
Zeitindex SE: 24.18
Zeitindex KF: 29.18
Luthor und Otis brechen aus dem Gefängnis aus.

Kinofassung:
29.23
Die Kamera fährt von oben zum Wärter herunter.
8 sec.


Kinofassung:
30.12
Der Wärter tritt noch einmal vor die Projektion von Luthor und Otis.
3 sec.


Richard Donner Cut:
25.18
Die Flucht wird länger gezeigt, Luthor und Otis diskutieren noch etwas länger miteinander.
53 sec.


Kinofassung:
31.43
Andere Einstellung von Otis, der auf den Ballon klettern will, weiter weg.
3 sec.


Richard Donner Cut:
27.23
Die Einstellung ist dichter dran.
3 sec.


Kinofassung:
31.59
Man sieht Lex Luthor und Miss Teschmacher im Ballon Otis zuwinken.
4 sec.


Richard Donner Cut:
27.39
Hier sieht man beide von hinten mit Blick auf den geschnappten Otis. Sie sprechen noch miteinander. Luthor erzählt, er habe ein Gerät entwickelt, mit dem er Supermans Festung der Einsamkeit in der Arktis finden kann. Sie fliegen Richtung Norden.
70 sec.


Kinofassung:
35.24
Luthor und Miss Teschmacher sitzen ebenfalls im Ballon. Sinngemäß wird dasselbe gesagt wie im Donner Cut. Nur sieht man hier Berge im Hintergrund und die Kamerawinkel sind anders.
48 sec.



Die Hochzeitssuitesequenz:
Zeitindex SE: 29.13
Zeitindex KF: 32.27
Im Donner Cut sieht man nur den Anfang der Szene, wie Lois und Clark im Hotel ankommen. Als Clark sie über die Schwelle tragen will, lehnt Lois ab und geht selbst in die Suite. Hier endet die Szene im Donner Cut.

Kinofassung:
Hier geht die Szene noch weiter. Nachdem Sie die Suite betreten haben, führt sie der Page noch etwas herum. Und zeigt ihnen die Extras des Zimmers. Lois hält die ganze ganze Reise für eine Verschwendung ihrer Talente. Clark hingegen findet das Ganze sehr romantisch.
32.47

157 sec.



Luthor in der Festung der Einsamkeit:
Zeitindex SE: 29.54
Zeitindex KF: 40.38

Richard Donner Cut:
Luthor und Miss Teschmacher folgen weiter dem Gerät, bis sie die Festung der Einsamkeit irgendwo in der Arktis entdecken. Sie finden die Kristalle und aktivieren die gespeicherten Botschaften, die eigentlich für Superman bestimmt waren. Man sieht Jor-El, er spricht erst über Bäume, dann von den drei Verbrechern, die auf Krypton verurteilt wurden. Sie sollen sich in der Phantomzone befinden. Aber sie könnten durch eine Atomexplosion befreit werden. Auch sie hätten dann auf der Erde dieselben Superkräfte. Luthor philosophiert über die Möglichkeiten, die diese Drei für ihn bieten würden. 405 sec.


Kinofassung:
Auch hier kommen beide in der Festung an und aktivieren die Kristalle. Die erste Botschaft wird von einem glatzköpfigen Kryptonier gesprochen, danach erscheint Kal-Els Mutter. Auch sie spricht von den drei Bösewichten. Sie beschreibt Sie aber nicht so genau wie im Donner Cut. Luthors Monolog über die Fähigkeiten der Drei und wie man sie nutzen kann, hört man während sie sich mit den Snowmobil schon auf dem Rückweg befinden.
240 sec.



Die Niagarafälle:
Zeitindex SE: 28.49
Zeitindex KF: 32.03
Lois und Clark kommen getarnt als Ehepaar in den Flitterwochen bei den Niagarafällen an.

Kinofassung:
35.54
Ein Junge spielt am Geländer herum und stürzt in die Fälle.
18 sec.


Richard Donner Cut:
38.55
Hier sieht man, wie er den Jungen auffängt, dann Schnitt auf Lois, danach fliegt er mit dem Jungen nach oben.
6 sec.


Kinofassung:
38.31
Hier sieht man erst Lois, dann wurden beide Szenen zusammen geschnitten, wie er den Jungen fängt und nach oben fliegt.
6 sec.


Kinofassung:
39.15
Lois sieht Superman noch länger nach. Lois bemerkt, dass immer, wenn Superman auftaucht, Clark nicht da ist.
59 sec.


Kinofassung:
44.38
Lois meint, dass Clark Superman sein muss, weil immer, wenn Superman auftaucht, Clark weg ist. Um dies zu beweisen, stürzt sich Lois in die Fluten. Clark läuft neben dem Fluss her, während Lois um Hilfe ruft. Mittels seines Laserblicks lässt Clark einen Ast ins Wasser stürzen, an dem sich Lois festhält. Sie treibt ans Ufer, Clark will ihr aus dem Wasser helfen und stürzt dabei selbst hinein. Nun muss Lois ihm aus dem Wasser helfen. Lois fragt sich jetzt selbst, wie sie glauben konnte, dass er Superman sei. Clark entschuldigt sich dafür.
196 sec.



Schlangenszene:
Zeitindex SE: 44.52
Zeitindex KF: 48.50
Ursa hebt eine Schlange auf und wird von ihr in die Hand gebissen. Sie wirft die Schlange zu Boden und tötet sie per Laserblick. Die Drei werden sich ihrer Superkräfte bewusst.

Richard Donner Cut:
45.29
Andere Einstellung von General Zod.
2 sec.


Kinofassung:
49.28
Non probiert auch seine Kräfte aus. Mit wenig Erfolg.
19 sec.



Clarks Geheimnis:
Zeitindex SE: 40.33
Zeitindex KF: 49.47

Richard Donner Cut:
Clark kommt in Lois Suite. Sie kommt gerade aus dem Bad und ist jetzt dabei, sich zu schminken. Clark schenkt ihr ein paar Blumen für das Dinner am Abend. Clark unterstellt ihr, dass sie nicht glücklich darüber ist, dass er mit ihr an den Niagarafällen ist. Lois gibt ihm ein paar Tips für mehr Selbstbewusstsein. Kurz darauf fragt Lois, wie es sein kann das Superman ausgerechnet dieses Kind gerettet hat, wo doch jeden Tag überall auf der Welt solche Unfälle passieren. Und dass immer, wenn Superman auftaucht, Clark verschwindet, sobald dieser aber weg ist, er wieder auftaucht. Dies könnte nur sein, wenn Clark Superman wäre. Clark sagt ihr, dass er unmöglich Superman sein kann. Um es zu beweisen, zieht Lois einen Revolver aus der Schublade und schiesst auf Clark. Nun ist es zu spät für Ausreden, er gesteht ihr, Superman zu sein. Lois grinst und sagt ihm, dass es nur Platzpatronen waren. Clark ist überführt.
259 sec.


Kinofassung:
Lois in ihrer Suite, sie ärgert sich immernoch darüber, dass sie Clark für Superman hielt. Sie bittet ihn, ihre Bürste von der anderen Seite des Zimmers zu holen. Als Clark zurück kommt, stolpert er über das Bärenfell und landet mit der Hand im Kaminfeuer. Lois will seine Hand sehen, widerwillig zeigt er sie ihr. Es sind keine Verbrennungen zu sehen. Clark offenbart sich ihr. Lois gesteht ihm daraufhin ihre Liebe. Clark will mit ihr zu einem Platz gehen, wo sie reden können.
187 sec.



Cops in der Wüste:
Zeitindex SE: 46.36
Zeitindex KF: 52.53
Zwei Cops fahren Streife durch die Wüste. Plötzlich begegnen ihnen General Zod, Ursa und Non auf der Straße. Ein Cop sagt, dass sie aus dem Weg gehen sollen, was die Drei nicht tun. Der jüngere Cop wird vom alten mit einem Schrotgewehr losgeschickt, um ihnen einzuheizen, was ihm aber nicht gelingt.

Kinofassung:
53.04
Die Flugsequenz ist etwas länger.
5 sec.


Kinofassung:
53.16
Die beiden Cops unterhalten sich noch etwas länger.
24 sec.


Kinofassung:
53.39
Die Szene der beiden Cops im Auto ist länger und anders geschnitten.
13 sec.


Richard Donner Cut:
46.52
Die gesamte Sequenz ist kürzer und endet, nachdem dem Deputy die Schrotflinte abgenommen wurde.
9 sec.


Kinofassung:
54.15
Hier geht die Szene noch weiter.
6 sec.


Kinofassung:
54.24
Wie der Cop vom Auto weg geht, ist etwas länger.
4 sec.


Kinofassung:
54.44
Das Gesicht von Zod ist eine Sekunde länger zu sehen.
1 sec.


Kinofassung:
55.05
Non hebt den Streifenwagen hoch und lässt ihn krachend wieder fallen. Danach reißt er eine Lampe vom Dach des Wagens.
41 sec.



Superman und Lois fliegen zur Festung der Einsamkeit:
Zeitindex SE: 45.31
Zeitindex KF: 55.46
Superman und Lois fliegen gemeinsam zur Festung. Lois fragt, ob das sein Zuhause ist. Superman verneint, es wäre nur ein besonderer Ort für ihn. Die Szene ist in beiden Fassungen identisch.
65 sec.


Der Kampf in der Vorstadt (Teil 1):
Zeitindex SE: existiert nicht im Richard Donner Cut
Zeitindex KF: 56.51

Kinofassung:
Ein Junge geht über die Straße und rempelt dabei Non an. Dieser versucht gerade seinen Laserblick und kokelt am Aufbau eines Pickup Trucks herum. General Zod und Ursa betreten eine Bar. Dort machen gerade zwei Kerle Armdrücken. Der eine Kerl macht Ursa an, diese fordert ihn zum Armdrücken heraus. Daraufhin prügelt sie ihn durch den Tisch. Die beiden Cops kommen in die Stadt. Der Kumpel des Kerls will jetzt Ursa an den Kragen, Zod schmeisst ihn dafür durch die Wand. Die Drei kommen nach draußen. Zod hebt noch einen Mann per Superkraft in die Luft und lässt ihn anschließend fallen.
152 sec.



Kinofassung:
59.23
Antarktis: Superman erklärt Lois die Kristalle, die er von seinem Vater bekommen hat und durch den auch die Festung entstanden ist. Dann holt er ihr eine exotische Blume von irgendeiner tropischen Insel. Als er zurück ist, vergisst Lois den Kristall im Schnee.
115 sec.



Der Kampf in der Vorstadt (Teil 2):
Zeitindex SE: 00:49.00
Zeitindex KF: 01:01:18
Zod, Ursa und Non werden in der Vorstadt vom Militär angegriffen. Sie zerstören die halbe Stadt und besiegen das Militär. Nach dem Kampf bietet sich Zod als ihr neuer Herrscher an, zur Belohnung ihrer Treue dürften die Menschen weiterleben. Von einem General erfährt er, dass der Präsident der Chef der USA wäre, was ihm überhaupt nicht passt.

Richard Donner Cut:
Hier kommt der Reporter früher ins Bild.


Kinofassung:
Die Szene beginnt damit, dass man vom Lautsprecher des Funkwagens zum Reporter hinzoomt.
3 sec.


Kinofassung:
01:02.46
Nachdem der Jeep einmal durch den Laserblick von Non getroffen wurde, setzt er in der KF den Blick noch ein zweites Mal ein. Der Jeep durchbricht ein Gebäude und stürzt in ein paar parkende Autos.
10 sec.


Kinofassung:
01:02.54
Wie der Soldat aus dem Jeep taumelt, ist länger zu sehen.
3 sec.


Kinofassung:
01:03.07
Nachdem der Angriff mit dem Flammenwerfer gegen General Zod misslang, laufen die Soldaten weg. Drei andere Soldaten schleichen sich aus dem Hinterhalt an, während ein Zivilist aus der brennenden Bar flüchtet. General Zod und Ursa sehen sich zufrieden an. Nochmal die brennende Bar im Close Up.
28 sec.


Kinofassung:
01:03.47
Längere und veränderte Schlachtszene. Diese Szene fehlt im Richard Donner Cut.
6 sec.


Kinofassung:
01:04.02
Der Anflug des Hubschraubers vor dem Angriff ist länger.
7 sec.


Kinofassung:
01:04.20
Eine etwas längere Angriffsszene des Hubschraubers.
7 sec.


Kinofassung:
01:04.47
Der Hubschrauber wirbelt noch etwas länger herum. Außerdem sieht man schon das Haus, welches gleich getroffen wird.
4 sec.


Richard Donner Cut:
00:51.33
Hier sieht man die Böse nochmal beim Wegpusten des Hubschraubers.
2 sec.


Kinofassung:
01:05.02
Ursa und General Zod freuen sich. Man sieht die Reste des Hauses im Vollbrand.
6 sec.



Das Candlelightdinner:
Zeitindex SE: 00:48.05
Zeitindex KF: 01:07.00
Nachdem Lois und Superman zur Festung der Einsamkeit geflogen sind, gibt es noch ein Candlelightdinner zwischen den beiden. Beide unterhalten sich über Clarks Versteckspiel als Superman.

Richard Donner Cut:
Hier sitzen die beiden sofort am Tisch.


Kinofassung:
Eine zusätzliche Kameraeinstellung von weiter weg. Danach sitzen beide am Tisch.
5 sec.


Kinofassung:
01:06.14
Eine zusätzliche Einstellung von Superman.
4 sec.


Kinofassung:
01:06.20
Schnitt auf Lois, dann auf Superman. Beide sehen sich an.
7 sec.


Kinofassung:
01:06.30
Nachdem sie sich in beiden Fassungen bei der Hand genommen haben, schauen sich beide in der KF noch länger verliebt an. Dann steht Lois vom Tisch auf und geht.
30 sec.



Bettszene:
Zeitindex SE: 00:51.56
Zeitindex KF: 01:12.13
Die Festung der Einsamkeit, Lois und Clark liegen zusammen im Bett und kuscheln.

Kinofassung:
Etwas länger als im Richard Donner Cut.
6 sec.



Die Zerstörung des Washington Monuments:
Zeitindex SE: 00:53.03
Zeitindex KF: existiert nicht in der Kinofassung
Die drei Bösewichte fliegen nach Washington. Dabei zerstören sie das Washington Monument. Danach sieht man den Präsidenten mit seinem Krisenstab.
13 sec.



Die Zerstörung Mount Rushmores:
Zeitindex SE: exestiert nicht im Richard Donner Cut
Zeitindex KF: 01:11.50
Die Drei fliegen über Mount Rushmore, verändern die Gesichter von George Washington, Thomas Jefferson und Theodore Roosevelt in ihre eigenen und zerstören das Gesicht von Abraham Lincoln mithilfe ihrer Laserstrahlen. Danach wieder der Präsident mit seinem Krisenstab.
14 sec.



Supermans Menschwerdung:
Zeitindex SE: 00:53.16
Zeitindex KF: 01:07.49
Nachdem Lois und Clark die Nacht zusammen verbracht haben, hat er sich entschlossen, ein Mensch zu werden. Er steht zwischen den Kristallen und spricht mit Jor-El. Lois, mit seinem blauen Superman-Shirt bekleidet, steht auf einer Anhöhe und beobachtet die Szene.

Richard Donner Cut:
Jor-El eröffnet ihm, wie er ein Mensch werden kann. Jor-El versucht, es ihm auszureden, indem er ihm sagt, dass er eine Verantwortung gegenüber der Menschheit hat. Aber Clark entgegnet ihm, dass er schon genug Gutes getan habe. Er begibt sich eine Kristallkammer, in der ihm seine Kräfte entzogen werden. Alles verfärbt sich rot und die Kristalle explodieren.
287 sec.


Kinofassung:
Kal-Els Mutter ist zu sehen. Hier sagt sie ihm, wie er ein Mensch wird. Auch sie versucht, es ihm auszureden, weil die Verwandlung nicht umkehrbar ist. Aber Superman sagt, dass er Lois liebt und deshalb auf seine Kräfte verzichten kann. Auch hier geht er in die Kristallkammer und verliert seine Kräfte. Mit relativ schlecht gemachten Überblendungseffekten. Auch hier explodieren die Kristalle. Clark ist jetzt ein Mensch und umarmt Lois. Beide gehen Arm in Arm Richtung Bett.
239 sec.



Angriff auf das Weiße Haus:
Zeitindex SE: 00:58.03
Zeitindex KF: 01:12.37
Die Drei fliegen auf das Dach des Weißen Hauses und brechen durch die Deckenfenster. Sie kämpfen mit den Soldaten und Sicherheitsleuten des Präsidenten, welche natürlich keine Chance gegen ihre Superkräfte haben.

Richard Donner Cut:
Es wurden viele neue Kampfszenen eingeführt und alternative Kameraeinstellungen verwendet.
154 sec.


Kinofassung:
Der Kampf ist kürzer und mit weniger Szenen gestaltet.
48 sec.



Im Oval Office:
Zeitindex SE: 00:59.25
Zeitindex KF: 01:13.25
Nachdem die drei Bösewichte die Soldaten im Weißen Haus erledigt haben, treten sie die Tür zum Oval Office ein. Dort steht der Präsident mit seinen Generälen. Der Präsident soll vor General Zod niederknien. Er tut es, aber nur, um das Leben der Menschen zu retten.


Richard Donner Cut:
01:00.37
Hier gibt es eine zusätzliche Szene, in der Ursa auf einen Offizier zugeht und ihm seine Abzeichen abreißt.
13 sec.



Die Autofahrt:
Zeitindex SE: 01:01.25
Zeitindex KF: 01:15.13

Richard Donner Cut:
Die Fahrt führt durchs Gebirge. Ss sieht aus wie im tiefsten Winter, überall liegt Schnee.
19 sec.


Kinofassung:
Ebenfalls eine Fahrt durchs Gebirge, aber es sieht aus wie Sommer.
19 sec.



Clark wird verprügelt:
Zeitindex SE: 01:01.45
Zeitindex KF: 01:15.32
Die Szene, in der Lois und Clark in ein Restaurant kommen und Clark von einem Fiesling zusammengeschlagen wird, ist in beiden Fassungen identisch.
281 sec.


Clarks Rückverwandlung zu Superman:
Zeitindex SE: 01:09.34
Zeitindex KF: 01:20.17

Richard Donner Cut:
Clark geht zu Fuß durch die Eiswüste. Völlig erschöpft kommt er an der Festung der Einsamkeit an. Er steht in den ausgebrannten Resten der Kristalle und ruft nach seinem Vater. Er bereut es, ein Mensch geworden zu sein und keine Kräfte mehr zu haben, um die Menschheit vor dem Bösen zu schützen. Doch niemand antwortet ihm. Enttäuscht wendet er sich ab und will gehen, da sieht er einen übrig gebliebenen Kristall in der Asche liegen. Er aktiviert ihn und Jor-El erscheint. Er gibt ihm seine übrig gebliebene Energie, um Clark wieder zu Superman zu machen.
341 sec.


Kinofassung:
Auch hier muß er durch die Eiswüste zurück. Hierbei ist die Reihenfolge der Szenen anders. Er kommt in der Festung bei den zerstörten Kristallen an. Er ruft nach seinem Vater und seiner Mutter. Er gesteht sich ein, dass er versagt hat. Auch hier antwortet ihm niemand. Aber hier sieht er den Kristall, den Lois vorhin im Schnee vergessen hat, grün leuchten.
155 sec.



Lex Luthor im Oval Office:
Zeitindex SE: 01:06.30
Zeitindex KF: 01:22.52
Luthor betritt das Oval Office und redet mit den drei Bösewichten. Er verspricht, ihnen zu zeigen, wie man den Sohn Jor-Els vernichten kann. Als Gegenleistung für seine Hilfe will er der Herrscher über Australien werden.

Richard Donner Cut:
01:07.56
Noch ein kurzes Geplänkel über Jor-El.
15 sec.


Kinofassung:
01:23.02
Ursa legt noch ihren Kopf auf die Seite.
1 sec.



Perry, Jimmy und Lois im Büro:
Zeitindex SE: 01:15.15
Zeitindex KF: 01:25.45

Richard Donner Cut:
01:15.15
Perry verlangt nach einem Kaffee. Sie bereden, warum Superman noch nicht eingegriffen hat und wo er eigentlich steckt.
40 sec.


Kinofassung:
01:25.45
Dieselbe Szene mit anderen Kameraeinstellungen und ohne Perrys Kaffee.
46 sec.


Richard Donner Cut:
01:16.06
Non durchschlägt eine Wand des Daily Planet.
2 sec.


Richard Donner Cut:
01:16.11
Aufnahme von Perry White.
1 sec.


Richard Donner Cut:
01:16.33
Eine zusätzliche Einstellung, wie der Aktenschrank durch die Scheibe geworfen wird.
0,5 sec.


Kinofassung:
01:27.15
Eine Einstellung von der verängstigten Lois und Jimmy.
0,5 sec.


Richard Donner Cut:
01:16.33
Die Einstellung ist dichter dran.
1,5 sec.


Kinofassung:
01:27.17
Die Kamera ist weiter weggezoomt.
2,5 sec.


Richard Donner Cut:
01:17.07
Jimmy macht Fotos von Non, dem passt das gar nicht. Er zerstört die Kamera.
9 sec.


Kinofassung:
01:27.53
Eine zusätzliche Einstellung, wie Luthor das Büro betritt.
4 sec.


Richard Donner Cut:
01:17.27
Jimmy wird von Non am Schlawittchen gepackt.
8 sec.


Richard Donner Cut:
01:18.00
Lois hält den bewusstlosen Perry. Kameraeinstellung ist weiter weg.
3 sec.


Kinofassung:
01:28.31
Hier ist die Kamera dichter dran.
2 sec.


Richard Donner Cut:
01:18.07
General Zod befiehlt Non sich Luthor zu schnappen.
16 sec.


Kinofassung:
01:28.37
Andere Einstellungen der Szene, wo Non auf Luthor losgeht.
10 sec.


Richard Donner Cut:
01:18.32
Superman schwebt vor dem Fenster des Daily Planet. Er fordert die Drei zum Kampf heraus, wonach sie sich nicht lange bitten lassen.
21 sec.


Kinofassung:
01:28.48
Die gleiche Szene, nur mit spiegelverkehrten und anderen Kameraeinstellungen.
30 sec.


Richard Donner Cut:
01:19.07
Lois und ihre Kollegen schauen aus dem Gebäude, was draußen passiert.
4 sec.


Kinofassung:
01:29.52
Eine zusätzliche Flugszene.
2 sec.


Richard Donner Cut:
01:19.28
General Zod sagt zu Superman, dass er ein Dummkopf wäre wie sein Vater.
6 sec.


Kinofassung:
01:30.17
An den Kranhaken wird rangezoomt.
0,5 sec.


Richard Donner Cut:
01:20.01
Lois blickt aus dem zerstörten Fenster.
1,5 sec.


Kinofassung:
01:30.50
General Zod winkt seine Freunde herbei.
3 sec.



Die Jagd durch Manhattan:
Zeitindex SE: 01:20.16
Zeitindex KF: 01:30.56

Richard Donner Cut:
Eine zusätzliche Einstellung von Ursa. Die Jagd geht durch ganz New York bis zum World Trade Center. Dann wird noch die Fackel der Freiheitsstatue zerstört. Ursa würgt Superman von hinten. Non kommt angeflogen, Superman dreht sich um und verpasst ihm einen Kinnhaken. Er wird in den Mast des Chrysler Buildings geschleudert.
74 sec.


Kinofassung:
Die Jagd ist in anderen Szenen und Einstellungen geschnitten. Hier jagen sie Superman über den Hudson River an der Brooklyn Bridge vorbei. Allerdings wird die Freiheitsstatue nicht zerstört. Hier wird Superman von Non von hinten festgehalten. Ursa holt sich einen Fahnenmast und fliegt auf beide zu. Superman kann sich in letzter Sekunde aus der Umklammerung befreien und Ursa trifft ausversehen Non, der gegen den Mast des Chrysler Buildings geschleudert wird.
80 sec.


Kinofassung:
01:32.29
Polizisten auf der Straße bringen die Leute in Sicherheit.
4 sec.


Kinofassung:
01:32.50
Die Leute auf der Straße jubeln Superman zu. Superman fliegt den Mast wieder nach oben.
6 sec.


Richard Donner Cut:
01:22.28
Lois und ihre Kollegen schauen sich den Kampf an.
3 sec.


Kinofassung:
01:33.39
Die Explosion ist länger zu sehen.
3 sec.


Kinofassung:
01:34.05
Man sieht nochmal das Gesicht von General Zod und wie er per Laserblick den Benzintank des Lastwagens schmort.
2 sec.


Kinofassung:
01:34.45
Man sieht, wie ein Rettungswagen angerast kommt und die Feuerwehr ein brennendes Auto löscht.
13 sec.


Richard Donner Cut:
01:23.37
Jimmy blickt aus dem Fenster.
2 sec.


Kinofassung:
01:35.10
Passanten werden durch das Beben des Bodens vor einem Schaufenster durchgeschüttelt. Die Szene beginnt etwas früher.
2 sec.


Kinofassung:
01:35.14
Noch ein paar Passanten auf der Straße.
4 sec.


Kinofassung:
01:35.21
Ein Gullydeckel wird noch hochgeschleudert.
2 sec.


Kinofassung:
01:35.28
Nochmal einige Szenen mehr von Passanten, die auf der Straße durchgeschüttelt werden.
5 sec.


Kinofassung:
01:35.43
Noch ein paar Passanten. Einer verletzten Frau wird geholfen.
7 sec.


Richard Donner Cut:
01:24.46
Lois und ihre Kollegen im zerstörten Fenster.
3 sec.


Kinofassung:
01:36.45
Ein paar Passanten und Lois in Nahaufnahme.
2 sec.


Kinofassung:
01:36.53
Ursa geht in einer zusätzlichen Szene auf den Bus zu.
4 sec.


Kinofassung:
01:37.21
Eine Totale, wie Non und Ursa den Bus hochheben.
1 sec.


Kinofassung:
01:37.36
Lois schließt die Augen und schlägt sich verzweifelt die Hand an die Stirn.
3 sec.


Richard Donner Cut:
01:25.28
Lois schaut nicht ganz so verzweifelt, noch eine zusätzliche Aufnahme des auf der Seite liegenden Busses.
5 sec.


Kinofassung:
01:37.43
Die Buspassagiere klettern länger aus dem Wrack.
2 sec.


Richard Donner Cut:
01:25.50
Lois lässt verzweifelt den Kopf sinken.
3 sec.


Kinofassung:
01:38.01
Alternativszene von Lois und ihrer Kollegin.
1 sec.


Kinofassung:
01:38.35
Einem Mann wird die Eiskugel weggeweht und landet direkt im Gesicht eines anderen. Außerdem sieht man noch eine Fronteinstellung der beiden Passanten, die aus dem Geschäft kommen.
4 sec.


Kinofassung:
01:38.43
Der Mann am Münztelefon und die Verkäuferin werden weggeweht.
8 sec.


Richard Donner Cut:
01:26.34
Wieder schlägt sich Lois verzweifelt die Hände vors Gesicht.
3 sec.


Kinofassung:
01:38.58
Alternative Einstellung, Lois schaut aus dem Fenster.
2 sec.


Kinofassung:
01:39.05
Hier sieht man noch, wie dem Mann die Perücke fortgeweht wird.
2 sec.


Kinofassung:
01:39.14
Noch ein paar Passanten werden weggeweht, außerdem wird noch ein Mann in einer Telefonzelle umgeworfen.
15 sec.


Kinofassung:
01:39.33
General Zod in Nahaufnahme beim Pusten. Man sieht nochmal das brennende Auto.
3 sec.


Kinofassung:
01:39.48
Das Auto rutscht bis an die Kamera. Zwei Männer halten sich an einem umgekippten Wagen fest.
5 sec.


Kinofassung:
01:39.58
Der Rollschuhfahrer wird in einer weiteren Szene fortgeweht.
5 sec.


Richard Donner Cut:
01:27.08
Hier sieht man erst Supermans Logo.
4 sek.


Richard Donner Cut:
01:27.12
Zuerst stürzt der Laternenpfahl auf das Taxi, dann klettert Superman auf den Bus. Lois ist zu sehen. Ein Auto wird gegen einen Lastwagen geschleudert, man sieht Zod und Ursa beim Pusten und noch ein Auto fliegt durch die Luft.
30 sec.


Kinofassung:
01:40.08
Die Szenen sind anders zusammengeschnitten. Superman klettert erst auf das Busdach. Alternative Einstellung von Lois. Dann sieht man Zod und Ursa beim Pusten und die Autoszene ist jetzt zusammenhängend.
30 sec.


Richard Donner Cut:
01:27.51
Lois ist zu sehen.
2 sec.


Kinofassung:
01:40.49
Lois ist zu sehen.
2 sec.


Richard Donner Cut:
01:28.07
Alternativeinstellung von Lois und Perry.
3 sec.


Kinofassung:
01:40.04
Wieder Lois und ihre Kollegin.
5 sec.


Richard Donner Cut:
01:28.23
Die Drei fliegen an der Hausfassade des Daily Planet entlang, man sieht die flüchtenden Reporter.
6 sec.



Reporter in Gefahr:
Zeitindex SE: 01:28.34
Zeitindex KF: 01:41.27
Nach der Schlacht mit Superman in den Straßen New Yorks zieht sich Superman zurück, um nicht noch mehr Schaden anzurichten und Unschuldige zu gefährden.

Richard Donner Cut:
Die drei Bösewichte fliegen zurück in den Daily Planet. Sie glauben, Superman besiegt zu haben, aber Luthor sagt ihnen, dass er zurückkehren wird. Luthor will Kuba, dann zeigt er ihnen die Festung der Einsamkeit.
Die Szene ist anders geschnitten mit einigen alternativen Einstellungen.
81 sec.


Kinofassung:
Die Szene ist sinngemäß gleich, aber anders geschnitten und wartet mit einigen alternativen Kameraeinstellungen auf.
61 sec.



Entführte Reporter:
Zeitindex SE: 01:29.55
Zeitindex KF: 01:42.29
Alle fliegen zur Festung der Einsamkeit. Lois und Luthor auf dem Rücken von Non und Ursa.

Richard Donner Cut:
Längerer Vorspann, Zod sagt noch, er hoffe, dass Luthor nicht seine Zeit verschwendet.
15 sec.


Kinofassung:
Andere Flugeinstellung und die Szene ist kürzer. General Zods Satz fehlt.
8 sec.



Der Kampf im Eispalast:
Zeitindex SE: 01:30.34
Zeitindex KF: 01:43.02

Richard Donner Cut:
Die drei Bösewichte, Lex Luthor und Lois Lane kommen in der Festung an. Sie rufen nach Superman. Sie bedrohen Lois und drohen, sie zu töten, falls Superman sich wehrt. Zod befiehlt, wenn alles vorbei ist, diesen Platz zu zerstören und Luthor zu töten. Non stösst Luthor zu Superman. Superman überlistet Luthor und sagt ihm genau das Gegenteil von dem, was er tun soll. Der Plan gelingt, Superman soll wieder in die Kristallkammer, um seine Kräfte zu verlieren. Luthor aktiviert den Mechanismus mit dem Kristall. Superman geht in die Kammer und verliert scheinbar seine Kräfte. Doch dies ist nur ein Trick. Er tritt wieder heraus und soll vor General Zod niederknien. Er tut dies, packt ihn an der Hand und quetscht dank seiner Kräfte, die er immernoch hat, zu. Zod, Ursa und Non erkennen, dass sie keine Kräfte mehr haben. Aber es ist zu spät. Lois verpasst Ursa einen Haken und diese stürzt ebenfalls ins Nichts. Superman und Lois fliegen aus der Festung heraus. Superman blickt zurück und zerstört diese mittels seines Laserblicks. Obwohl sich Superman und Lois lieben, entscheiden sie sich dagegen, zusammen zu sein, weil es zu gefährlich wäre.
537 sec.


Kinofassung:
Als sie ankommen, wirft Ursa Lex Luthor schon vorher ab. Superman erwartet sie schon. Non will sich Superman schnappen, aber dieser wehrt ihn mit seinem Supermanlogo ab. Daraufhin vereinen die Bösewichte ihre Kräfte und greifen Superman an. Auch diesmal schafft er es, sie abzuwehren. Zod tobt vor Wut. Die Drei verschwinden und tauchen neben Superman wieder auf. Daraufhin verschwindet Superman und taucht in vielen Trickspiegelungen wieder auf. Zuerst fallen sie darauf herein und Superman nimmt Zod in den Würgegriff. Aber Ursa und Non schnappen sich Lois und drohen, sie zu zerreißen, falls er Zod nicht los lässt. Luthor krabbelt immer dichter an die Gruppe heran. Zod befiehlt, Luthor zu töten. Ab hier genau wie im Donner Cut. Außer, dass am Ende, als Lois und Superman aus der Festung fliegen, die Szene zu Ende ist. Es fehlt die Zerstörung der Festung und das Gespräch zwischen den beiden.
436 sec.



Kinofassung:
01:50.18
Superman und Lois fliegen durch das nächtliche New York zurück.
21 sec.


Richard Donner Cut:
01:39.31
Überblendung zum Dachgarten von Lois Wohnung. Lois verspricht, dass sein Geheimnis bei ihr sicher sei.
53 sec.


Richard Donner Cut:
01:40.33
Man sieht noch einmal Lois mit verweintem Gesicht, wie sie Superman nachsieht.
10 sec.



Richard Donner Cut:
01:40.57
Superman spult die Zeit zurück, indem er mit maximaler Geschwindigkeit gegen die Erdrotation fliegt. Man sieht, wie sich die zerstörte Freiheitsstatue wieder repariert, Menschen laufen rückwärts. Zod, Ursa und Non werden in ihrem Kristall wieder zurück ins All geschleudert.
93 sec.



Kinofassung:
01:51.05
Clark kommt wie gewöhnlich in den Daily Planet. Lois sitz an ihrem Schreibtisch, die Hände vor dem Gesicht. Als Clark herein kommt, unterhalten sich beide über ihre Gefühle und dass es besser ist, wenn sie nicht zusammen sind. Clark küsst sie noch einmal. Lois wird dabei ohnmächtig, eine Kollegin kommt herein. Clark gibt ihr ein Glas Wasser zu trinken. Anscheinend hat Lois durch den Kuss vergessen, dass Clark Superman ist, denn sie verhält sich ihm gegenüber wieder wie früher. Er soll ihr einen Hamburger holen. Clark verlässt das Büro.
295 sec.



Richard Donner Cut:
01:42.29
Niemand kann sich an etwas erinnern.
Clark kommt wie jeden Tag in den Daily Planet. Er ist vertrottelt wie immer, lässt mehrmals seinen Mantel fallen. Lois sitzt an ihrem Artikel, aber ihr fällt nichts ein. Clark könnte ihr helfen, indem er ihr eine Pizza besorgt. Lois sagt noch zu Clark, dass er ein super Typ ist.
142 sec.



Clarks Rache:
Zeitindex SE: 01:30.34
Zeitindex KF: 01:44.51
Clark betritt noch einmal das Restaurant. Wieder sitzt der Fiesling da. Clark fordert ihn heraus. Er versucht, Clark in den Magen zu boxen, verstaucht sich dabei aber nur die Hand. Clark setzt ihn auf den Tresen und schiebt ihn durch bis zum Flipperautomaten. Noch eine lustige Bemerkung zu den Gästen, dass er in letzter Zeit trainiert hat. Diese Szene ist in beiden Fassungen identisch.
60 sec.


Kinofassung:
01:57.43
Superman setzt dem Weißen Haus das Dach samt US-Flagge wieder auf.
35 sec.



Endszene:
Zeitindex SE: 01:46.33
Zeitindex KF: 01:58.08

Richard Donner Cut:
Man sieht etwas länger, wie die Sonne aufgeht. Dafür ist Supermans Drehung Richtung Sonne früher geschnitten.
19 sec.


Kinofassung:
Superman fliegt in den Weltraum, dreht eine Runde und fliegt lächelnd auf die Sonne zu.
19 sec.



Endcredits:
Zeitindex SE: 01:46.53
Zeitindex KF: 01:58.27

Richard Donner Cut:


Kinofassung:



Kinofassung:
02:02.35
Nach dem Abspann: Das Superman-Logo erscheint, danach sieht man Szenen aus dem Film. Unter anderem auch Material aus dem Richard Donner Cut.
125 sec.



Richard Donner Cut:
Nach dem Abspann erscheint noch folgende Texttafel:
"Since the making of this film in the late 1970s, a greater awareness has developed regarding the cruelty to animals in connection with the fur business, and the health risks associated with smoking and second hand smoke. Therefore I do not condone the use of tobacco and fur products as depicted in this film. - Richard Donner"

Kommentare

02.09.2007 00:16 Uhr - Bravia
@ KoRn
Hut ab - Da hattest du bestimmt 'ne Menge zu tun...

Great SB!

02.09.2007 00:30 Uhr - DeafYakuza
Boah, das ist eine menge und menge viel Arbeit und es kostete deine Zeit!
Toller Schnittbericht erstellt, hervorragender Arbeit!

Ich hätte etwas anderes in der Richard Donner Cut Szenen mehr erwartet.
Naja, das war auch nicht schlecht.

02.09.2007 00:42 Uhr - wegi
ein unglaublich aufwendiger und gut gelungener vergleich. super!

02.09.2007 01:18 Uhr - Phileas
Ich... bin... sprachlos...


Der wohl aufwendigste und beste SB, den ich kenne.


*ganz tief verbeug*


02.09.2007 01:45 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 877
Krasser Schnittbericht. Klasse gemacht. Respekt.

02.09.2007 07:37 Uhr - KoRn
1x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.915
Vielen Dank, der SB war wirklich die Hölle! Die vielen Umschnitte und neuen Szenen und mit knapp über 900 Bildern wirklich ne wahnsinns Arbeit.
Hat mich glaub ich ein paar Jahre meines Lebens gekostet ;) Aber wenn es sich dann auch jemand anguckt hat sichs ja gelohnt!
gruß KoRn

02.09.2007 10:34 Uhr -
-
Na ein bisschen mehr Mühe hättest Dir schon geben können. ;-) *zwinker*

Nein ernsthaft, toller SB (wird einem ja fast schwindelig von dem ganzen hin und her, vor und zurück, alt und neu in dem Film) !!! :-)
-

02.09.2007 10:51 Uhr - Bieker
User-Level von Bieker 1
Erfahrungspunkte von Bieker 20
Sagenhafter Schnittbericht. Vielen Dank dafür!!

02.09.2007 11:00 Uhr - Batman
Dafür kommste in den Schnittbericht- Olymp!!!!
Kann man gar nicht genug loben.
Danke!!!!!!!

02.09.2007 13:17 Uhr -
alter schwede! wahnsinns sb! super!

02.09.2007 14:07 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Phänomenale Arbeit! Meine Hochachtung!

02.09.2007 14:38 Uhr - Operator
Herzlichen Glückwunsch, Respekt und meine tiefe Bewunderung zu diesem mehr als nur gelungenem SB. Da muss echt eine Menge Arbeit drin gesteckt haben, wow!

Einen kleinen Fehler habe ich allerdings gefunden. Bei "Clark's Rache" schreibst du "Clark vordert ihn heraus.". Das müsste eigentlich "fordert" heißen. Ist aber auch nicht weiter schlimm, wollte es der Vollständigkeit halber nur einmal anmerken.

02.09.2007 14:40 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.915
hast recht, ist schon korrigiert! danke ;)

02.09.2007 15:50 Uhr - Subhuman
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - so ziemlich der beste Schnittbericht, den ich seit langem gesehen habe. Er macht auf jeden Fall Lust, sich die neuen DVD´s doch anzusehen, um zu schauen, wie das ganze in bewegten Bildern funktioniert.

02.09.2007 16:59 Uhr - MD
Wow das is zweifelsohne der anspruchsvollste SB den ich bis jetzt gesehen habe. Ausgezeichnete Arbeit KoRn.

Nur mal so ne Frage, wie lange hast denn du gebaut um diesen Monster SB zu kreieren ?

02.09.2007 17:38 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.915
also einen durchschnittlichen sb von vllt. 200 bildern mach ich in 2-3 Tagen. bei diesem hier hats über 2 wochen gedauert und ich hatte echt die schnauze voll!
das schlimme ist in naher zukunft kommt wieder ein SB auf mich zu der ähnlich gigantische ausmaße annehmen könnte. und davor gruselts mich jetzt schon!
aber ganz genau weiß ich es auch erst wenn mir die zweite filmfassung vorliegt. mehr kann ich jetzt nocht nicht verraten aber ihr werdet wissen welchen ich meine wenn er online geht.

02.09.2007 18:55 Uhr -
Also wenn ich mir den Film kaufe dann in der "3-Disc Special Edition",dann muss ich mir nicht beide Fassungen einzeln kaufen.

02.09.2007 19:44 Uhr -
Alle Achtung! Enorme Leistung. Sehr geil!

02.09.2007 23:13 Uhr -
SUPER Schnittbericht!!!!!!!! Der RD cut ist trozdem nicht besser als die alte schnittfassung! Ist vieleicht auch nur Geld macherei

03.09.2007 09:45 Uhr - turnstile67
Zuerst einmal: Phantastische Leistung, KoRn! Hut ab vor so viel Mühe! Ich liebe die Superman-Filme und verbeuge mich ganz tief vor Dir!!!

Nun zu Geney85:
Meiner Meinung nach (und auch der von vielen Fans) ist der RD-Cut DOCH ERHEBLICH besser als der RL-Cut.
Zum Einen aus dem einfachen Grund, dass der RD-Cut bei weitem nicht so albern ist wie der RL-Cut.
Die drei kryptonischen Verbrecher agieren im RD-Cut ebenfalls nicht so albern wie im RL-Cut.

Dann die Tatsache, dass im RD-Cut Marlon Brando wieder integriert wurde. Die Szenen mit Susannah York als Kal-El's Mutter sind zwar nett gedreht, machen aber wirklich keinen Sinn, da es immer der Vater war, der für ihn Bezugsperson war, auf dem Weg zur Erde (in Teil 1) ihm sein Wissens mitgab, dann erneut nach dem "Bau" der Festung der Einsamkeit während seiner 12 Jahre des Erwachsenwerdens. Es gab immer die Vaterfigur (Glenn Ford als sein irdischer Ziehvater nicht zu vergessen!), die großen Einfluss auf ihn hatte/hat. So auch gegen Ende von Teil 1, wo er beschließt, Lois' Tod rückgängig zu machen. Ausserdem ruft Kal-El sogar im RL-Cut (!) nach dem Verlust seiner Kräfte laut "Vater!!!" nach der Rückkehr in seine Festung.

Die Enttarnung von Clark's Identität durch Lois' List mit der Platzpatrone macht auch viel mehr Sinn, da sie jetzt im direkten Bezug zur (auch neuen) Anfangs-Szene des RD-Cut steht. Dieser Quatsch im RL-Cut mit dem Stolpern (!) über einen ausgestopften Tigerkopf...
Auch die Beziehung zwischen Lois und Superman ist im RD-Cut viel tiefer. In ihrer Abschiedszene am Ende hatte ich das erste Mal Tränen in den Augen vor Rührung. Das ganze "Feeling" für die Charaktere ist ist im RD-Cut UM LÄNGEN besser, ernsthafter und auch "wahrhaftiger" als in der viel albernern RL-Version.

Und zu guter Letzt: Lauscht man den Audiokommentaren (zu Superman 1 + 2) von Richard Donner und seinem langjährigen Freund Tom Mankiewitz (er war der "Creative Consultant" bei beiden Filmen), so erfährt man, wie sehr das Projekt Richard Donner 1977 am Herzen lag, wieviel ihm die Charaktere bedeuteten, wieviel "Herzblut" er in das Projekt mit einbrachte, dass es praktisch "sein Baby" war und immer noch ist. Und nach all den Jahren hegt er immer noch einen verständlichen Groll gegen die Salkinds, welche ihn damals den 2. Teil nicht mehr nach seinen Wünschen fertigstellen lassen wollten.

Eins noch: der RD-Cut ist alles, nur NICHT Geldmacherei! In den letzten Jahren gab es in unzähligen Internetforen und auch bei Warner direkt Aufrufe von Tausenden (oder Millionen?) von Fans, die sehnsüchtig Richard Donner's Version von "Superman 2" sehen wollten; in dem nicht unberechtigtem Wissen, dass diese Version (mir fallen jetzt keine deutschen Worte dafür ein) "more true to the characters" ist.

Danke euch für's lesen!
Gruß

03.09.2007 12:11 Uhr -
Aus der Einleitung:
"Mit Superman kam eine der ersten Comicverfilmungen in die Kinos."
Die erste Comic-Verfilmung stammt von den Brüdern Lumiere aus dem Jahr 1895, und das war auch in den Frühtagen des Kinos kein Einzelfall. Comicverfilmungen sind also so alt wie das Kino selbst. Nur mal so um klugzupupen ;)

Und wenn das mit den Fan-Aufrufen bei Warner Brothers klappt, sollten wir vielleicht alle mal eine freundliche, aber bestimmte Mail an WB schreiben, dass sie doch bitte mal nach dem fehlenden Material von Clive Barker's "Nightbreed" suchen sollen, damit das mit den Director's Cut endlich mal was wird!

Zum Schnittbericht selbst: In Anbetracht des Umfangs wäre ich zuerst dafür, den auf mehrere Seiten zu splitten, da mein Explorer beim Laden fast aus Verzweiflung abgerauscht ist (trotz DSL-6000). Weiterhin wäre es schön, die wichtigsten (bes. inhaltlichen) Änderungen zusammengefasst an den Anfang zu setzen. Sorry, aber ich hab echt keine Lust mir das alles durchzulesen, nur um rauszufinden was denn jetzt verändert wurde.

Ansonsten natürlich Hochachtung vor dieser gigantischen Zeitinvestition.

03.09.2007 12:56 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.915
@turnstile67
wau du scheinst dich wirklich sehr gut auszkennen. vielleicht hättest du die einleitung oben schreiben sollen ;) *grins*

@tobi lyton
jaja es gab auc h schon andere comicverfilmungen aber im großen maßstab und weltweit erfolgreich war sicher superman so einer der ersten seiner art.

ja das mit der besseren aufteilung des SB's wäre sicher ne gute sache nur hab ich darauf keinen einfluß. das müsste man eventuell mit den admins der seite klären ob das ginge.

03.09.2007 14:40 Uhr - n8schicht
Wow, das dürfte der längste Schnittbericht hier sein, oder? Danke, super gelungen!

03.09.2007 16:56 Uhr -
Klar will(wollte) jeder den RD Cut sehen weil RD sagte das der film ein ganz anderer ffilm ist. Ok gebe dir auch vollkommen recht das der alte ein bisschen(viel) albern ist. Trotz allem fehlt mir z.b. die Paris szene, weil man ja da sieht was Superman eigentlich drauf hat und in der RD fassung wird eigentlich nur viel auf die Charaktere geschaut und die action kommt leider nicht richtig zum zuge. Kommt mir dann vor als ob das ein Drama währe. Aber ich habe die beiden fassungen und will den film nicht schlecht machen!!!! Nur sagen das ich halt die alte cooler finde ist auch vieleicht weil ich damit aufgewachsen bin und bis letztes jahr nichts von der fassung gehört habe wurde halt nicht drauf heiss gemacht. gruss

03.09.2007 19:56 Uhr - diamond
Tolle Arbeit!
Bei dem Umfang muss man sich ja fast Sorgen um den
Webspace bei schnittberichte.com machen

08.09.2007 02:45 Uhr - devlin
klasse sb!

08.09.2007 17:26 Uhr - elvis the king
Sehr guter SB, solte mir evtl. doch mal die Collectors Editon mit allen Teilne holen, schade eben das die RD-Edition nur auf Englisch ist.
Zu Aufteilung, also mit Firefox hab ich überhaupt keine Probleme und das mit ner 6000er Leitung, vielleicht mal den Müll-Explorer runterschmeissen und Firefox drauf und dann kann man auch noch per Erweiterungen Explorer integrieren.

09.09.2007 13:47 Uhr - jenzi
User-Level von jenzi 1
Erfahrungspunkte von jenzi 14
Ich bin sprachlos. Wahrlich ein Super-SB!

Mir tun nur die Leute leid, die sich durch die 6 Tonnen Filmmaterial wühlen mussten.

11.09.2007 13:41 Uhr - turnstile67
An elvis the king:

Klar ist der RD-Cut nur auf Englisch, aber es gibt doch schließlich deutsche Untertitel. Da die Struktur des RD-Cuts völlig vom RL-Cut abweicht, hätte der RD-Cut komplett neu synchronisiert werden müssen. Und diesen Kostenaufwand für eine "zusätzliche" Filmfassung eines 26 Jahre alten Filmes innerhalb einer Box nimmt kein Label auf sich.

Auch stünden nicht mehr alle Original-Sprecher von damals zur Verfügung. Und wie Neu-Synchronisationen von alten Filmen aussehen, wissen wir ja...

Gruß

07.01.2009 14:13 Uhr -
Also tach erstma,
und, ach, Quatsch mit RedHotChilliPepper Sauce! Auf Englisch is der Film zwar ockaylydockely, aber wäre eine Neusynchronisierung doch niemals ein Problem und ganz besonders nicht Scheiße gewesen. Man denke nur mal an den ersten Superman, da gefällt mir die neuen Tonspur sehr viel besser als die olle aus der Kinofassung. Noch ein Beispiel für geglückte Neusynchro sind Assault on Precinct 13 von John Carpenter und die beiden ersten Dollarfilme von Sergio Leone (auch einige meiner vielen Lieblingen).

14.02.2009 18:38 Uhr - super-Phil
Erst einmal meinen wohlverdienten Respekt für diese Arbeit. Toll gemacht.
Aber jetzt nochmal ne Frage an alle. Ist euch eigentlich schon aufgefallen was für mieser Lügner Superman eigentlich ist. Verschwindet im zweiten Teil, wenn er am meisten gebraucht wird, und verspricht dem Präsidenten am Ende, dass er die Bürger nie mehr im Stich lassen wird. Kurz darauf verlässt er die Erde für satte 5 Jahre (schließlich ist ja Superman Returns eine direkte Fortsetzung zu Teil 2, und Teil 3 & 4 sind hinfällig).
Wenn man den zweiten Teil mit dem Wissen von "Returns" nochmal guckt ist diese Szene echt komisch.

17.07.2009 12:58 Uhr - Haitoman
User-Level von Haitoman 3
Erfahrungspunkte von Haitoman 137
Ah ja, die Texttafel am Ende des Donner-Cuts. Sehr schön.

18.03.2010 13:33 Uhr - turnstile67
@super-Phil:
Verschwindet im zweiten Teil, wenn er am meisten gebraucht wird, und verspricht dem Präsidenten am Ende, dass er die Bürger nie mehr im Stich lassen wird. Kurz darauf verlässt er die Erde für satte 5 Jahre (schließlich ist ja Superman Returns eine direkte Fortsetzung zu Teil 2, und Teil 3 & 4 sind hinfällig).
Wenn man den zweiten Teil mit dem Wissen von Returns nochmal guckt ist diese Szene echt komisch.


Das liegt daran, dass "Superman Returns" auf den Richard-Donner-Cut aufbaut und NICHT (!) auf die allgemein bekanntere Richard-Lester-Kinofassung. Im RD-Cut gibt es die von dir beschriebenen Szenen nicht. (!)

Gruß

27.05.2011 17:14 Uhr - Mike101
Ich finde den Donner-Cut leider nicht besonders gut. Dafür hat er einfach zu viele Schwächen. Allein schon die Szene, in der Lois Clark überführt ist eine Zumutung an die Augen, da Clark in jedem Gegenschnitt eine andere Frisur hat. Arrgh!
Hinzu kommt das fehlen der Paris-Szene, die Lois Charakter wunderbar einfängt, nämlich alles für eine Story zu riskieren. Zudem unterschlägt der Donner-Cut das erste und einzige Mal in ALLEN Superman-Filmen, wie sich Clark im Laufen umzieht (Superman 3 zählt da nicht, weil er vom Holzzaun verdeckt wird).
Das einzige, was man Donner zugute halten kann ist Marlon Brando wieder rein zu bringen und es ist eine Erklärung für Supermans Supersohn in Returns, da er im Donner-Cut mit Lois schläft, als er noch seine Kräfte hatte (wobei man natürlich sagen kann kryptonische DNA ist kryptonische DNA, egal was die Kristallkammer mit Supei macht).
Es ist ein nettes Experiment, aber es hat seinen Grund, warum der Donner-Cut - im gegensatz zur Extended Version von Superman 1 nie im Kino lief - weil man ein solches aus Archiven zusammengeschusterten Film einem zahlenden Publikum nicht zumuten kann.
Die Kinofassung von Superman 2 ist die beste Fassung.
Man darf ja nicht vergessen, dass Superman 1 auch Donners Film ist. Wie hätte Lois Lane denn den Film überlebt, wenn Superman die Zeit nicht zurückgedreht hätte?

02.07.2012 10:49 Uhr - Yugi2007
@ Mike101

Am Ende von Superman II stand immer das Zurückdrehen der Welt und damit der Zeit. Doch bei den Dreharbeiten zu Superman I wurde beschlossen, den spektakulärsten Teil von beiden Filmen am Ende hier zu zeigen. Die Frage war, welches Ende sollte man jetzt für die neue Fassung verwenden?
Das herkömmliche Ende, in dem Clark Lois küsst und sie dadurch alles vergisst, oder doch lieber die Zeitzurückstellszene. Donner entschied sich für die Zeitzurückdrehung. Da ihm der Gedanke missfiel, dass Clark Lois küsst. Nur Superman sollte Lois küssen.
Richard Donner drehte bereits während der Arbeiten an Superman I den Großteil des Drehbuchs von Superman II, bevor die Dreharbeiten dazu eingestellt wurden, damit Superman I zum vorgesehenen Datum anlaufen konnte. Aber Donner verstritt sich mit den Produzenten, sodass diese für die Beendigung des Projekts Richard Lester verpflichteten.

Wenn du die Einleitung zu diesem Schnittbericht gelesen hättest würdest du wissen das der Donner Cut mehr oder weniger ein anderer Film ist.
Daher passt die Original-Kinoversion von Superman 2 zum ende des ersten Teils (zeitzurückdreh szene, louis lebt wieder).
Hätte sich Donner nicht mit denn Produzenten verstritten hätte er auch Superman 2 gedreht und dann wäre das Ende von Superman 1 auch ein anderes gewesen da bin ich mir sicher !

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Superman II - Special Edition (3 DVDs) inklusive Richard Donner Cut

Amazon.de



Midsommar
inkl. Director's Cut
Blu-ray 26,99
Blu-ray 18,99
DVD 16,99



Der Biss der Schlangenfrau
Blu-ray/DVD Mediabook 22,99
Blu-ray 17,99
DVD 16,19



Monster Dog
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 35,05
Cover B 35,27



Joker
4K UHD/BD Steelbook 36,99
4K UHD/BD 31,99
BD Lim. Steel 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



Priester der Dunkelheit
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99
Blu-ray 17,99
DVD 10,99



A Tale Of Two Sisters
Blu-ray/DVD Mediabook 19,99
DVD 10,29
Prime Video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)