SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

True Romance

zur OFDb   OT: True Romance

Herstellungsland:USA (1993)
Genre:Drama, Krimi, Liebe/Romantik, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,09 (128 Stimmen) Details
29.11.2018
Eiskaltes Grab
Level 35
XP 37.247
Vergleichsfassungen
FSK 16 VHS
Label United Video, VHS
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
FSK 18
Label EuroVideo, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 115:11 Min. PAL
Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-VHS von United Video mit der ungekürzten FSK 18-DVD von EuroVideo.

Die Unterschiede:

42 Schnitte = 15 Minuten und 6 Sekunden.

Clarence Worley (Christian Slater), ein begeisterter Fan von Comics, Filmen und Elvis, arbeitet in einem Plattenladen in Detroit und lernt an seinem Geburtstag in einem Kino Alabama Whitman (Patricia Arquette) kennen. Beide verlieben sich ineinander. Während Alabama also ihre Gefühle für Clarence zum Ausdruck bringt, verrät sie ihm ganz nebenbei noch, dass sie eigentlich von seinem Chef als Geburtstagsgeschenk angeheuert wurde und sie Callgirl ist. Eigentlich dürfte den Beiden und ihrer gemeinsamen Liebe nichts mehr im Wege stehen, wenn da nicht Alabama's gewalttätiger Zuhälter Drexl (Gary Oldman) wäre, der sie wie Dreck behandelt und gewalttätig ihr gegenüber ist. Clarence nimmt es ihr zuliebe in die Hand, besucht Drexl und tötet ihn. Den Koffer mit Alabama's Habseligkeiten darin nimmt er auch noch mit und kehrt wieder zu Alabama zurück. Daheim angekommen muss er allerdings zu seiner Überraschung schnell feststellen, dass der Koffer voll mit Kokain ist. Er und Alabama beschließen, die Drogen in Hollywood zu verkaufen und gutes Geld damit zu machen. Doch so einfach ist es dann doch nicht, denn die italienische Mafia hat Clarence's Ausweis gefunden, den er während des Kampfes mit Drexl verloren hat und die sind nun hinter Clarence her, da ihnen der Koffer mit Kokain gehört. Alles spitzt sich weiter zu, als später die Polizei noch mitmischt.

Tony Scott, der für Actionkracher wie Last Boy Scout oder Der Staatsfeind Nr. 1 zuständig war, lieferte 1993 mit True Romance einen grandiosen Genre-Mix unter seiner Regie ab, der von Anfang bis Ende in jeder Hinsicht beeindruckt und neben rasanten Actionszenen, blutige Shoot Outs und einen tollen Soundtrack von Erfolgs-Komponist Hans Zimmer, auch mit einigen bekannten Schauspielern glänzen kann. Hier haben wir z.B Gary Oldman als mieser Zuhälter, Christopher Walken als Kopf der italienischen Mafia, Dennis Hopper, der den Vater von Clarence spielt, Tom Sizemore in der Rolle eines Cops, Brad Pitt ist als zugekiffter Mitbewohner von Clarence's Kumpel zu sehen, James Gandolfini als brutaler Mafia-Scherge und Val Kilmer verkörpert Elvis Presley in Clarence's Phantasien. Auch Samuel L. Jackson hat einen kurzen Auftritt als Drogendealer. Zwar sind alle genannten Schauspieler nur als Nebenrolle zu sehen und haben wenig Screentime, doch alle spielen ihren Charakter fabelhaft und hinterlassen einen positiven Eindruck. Das True Romance letztendlich so geworden ist, wie er nun ist, hat man vor allem Quentin Tarantino zu verdanken, der hier das Drehbuch schrieb und dabei dem Film die typischen Tarantino-Merkmale verpasste. Mit der anschließenden Umsetzung durch Tony Scott, entstand dann ein außergewöhnlicher, kleiner Kultfilm, bei dem sich Romantik mit Gewalt und Kompromisslosigkeit verschmelzen.

Der Film erschien wegen seiner stellenweise recht blutigen Gewaltgrads in manchen Ländern teilweise gekürzt heraus, wie z.B in den Vereinigten Staaten oder Großbritannien. In den Staaten hat man für ein R-Rating knapp 2 Minuten an Gewaltszenen herausgeschnitten. Diese Fassung lief dann so in den US-Kinos und wurde später auf VHS von Warner veröffentlicht. Auf DVD und Blu-ray hat man dann glücklicherweise direkt die komplett ungeschnittene Unrated-Fassung auf den Markt gebracht. In Großbritannien lief True Romance im Kino in der R-Rated-Fassung und wurde zusätzlich noch um eine kurze Gewaltszene gekürzt (siehe Schnittbericht). Bei der VHS-Erstauflage hat man auf diese Fassung zurückgegriffen, die dann von der BBFC ab 18 Jahren freigegeben wurde. Die gekürzte VHS trägt auf dem Cover den Zusatz "Original Cinema Version". Alle nachträglich veröffentlichten Tapes sowie sämtliche DVD und Blu-ray-Auflagen entsprechen der ungekürzten Unrated-Version. In Deutschland hat es der Film zensurmäßig richtig hart getroffen. Zwar wurde der Film erstaunlicherweise nie indiziert und alle Veröffentlichungen auf VHS / DVD und Blu-ray mit FSK 18-Freigabe / Keine Jugendfreigabe sind ungeschnitten, jedoch weist die FSK 16-VHS / DVD richtig üble Zensuren auf, die sämtliche Cut-Fassungen aus anderen Ländern weit in den Schatten stellen. Satte 15 Minuten wurden hier entfernt und der einst blutige und brutale Film stellt in dieser Fassung nur noch ein unlogischer und blutleerer Torso dar. Richtig schlimm hat es die Szene mit der gewalttätigen Konfrontation zwischen Patricia Arquette und James Gandolfini sowie die blutige Schießerei im Finale getroffen. Das Ende hat man komplett entfernt und so entsteht der Eindruck, dass Clarence die Schießerei zum Schluss nicht überlebt hat und Alabama alleine zurückbleiben musste. Die ungeschnittene Fassung ging natürlich mit einem Happy End aus und Clarence hat überlebt und später mit Alabama eine Familie gegründet. Was man mit diesem kleinen Meisterwerk in der FSK 16-Version angestellt hat, ist schon ein wenig herzzerreißend und diesen Rumpf kann man selbstverständlich niemanden empfehlen. Übrigens war die erste DVD-Auflage von Laser Paradise (FSK 18-Freigabe) auch nicht ganz ungeschnitten. Es handelt sich hierbei aber um keine beabsichtigte Zensur, denn durch einen Pressfehler ging versehentlich eine Szene von 1 Minute verloren. Als man den Fehler bemerkte, zog man die DVDs wieder zurück und veröffentlichte anschließend die vollständige Fassung. Wer dennoch im Besitz der Erstauflage war, der konnte sie dann kostenlos umtauschen lassen.

True Romance (1993)

Weitere Schnittberichte:

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
1 Min
Clarence: Weißt du, ich hab mir immer geschworen, wenn ich je einen Typ knallen sollte... Ich meine, wenn ich müsste und mein Leben davon abhängen sollte, dann würde ich Elvis vögeln.
Frau: Mit Elvis würde ich auch vögeln.
Clarence: Wirklich?
Frau: Wenn er noch leben würde, schon. Aber so geht das hier nicht.
Clarence: Kann ich dir nicht verübeln. Also wir würden beide mit Elvis vögeln. Schön auf jemand zu stoßen, der die gleichen Interessen hat.
30 Sek


17 Min
Drexl: (Er hat gesagt, er leckt niemals eine Muschi.)
Big Don: Ach Drexl, so nen Scheiß. Jeder Nigger der sagt, er leckt niemals ne Muschi, ist ein Lügner.
Gangster: Hab ich auch gehört.
Gangster 2: Jetzt mal ehrlich Big Don, heißt das du leckst Muschis?
Big Don: Klar du Wichsprinz. Ich leck alles. Ich leck Muschis, ich leck den braunen Salon, ich leck einfach jedes verdammte Loch.
Gangster 2: Ja, aber wenn ich jemals eine Muschi lecke... Ich meine, ich würd zwar nie ne Muschi lecken... Aber falls ich mal doch eine Muschi lecken sollte, dann würde ich das doch nie einen Kumpel auf die Nase binden. Das wär mir irgendwie peinlich.
Big Don: Scheiße, wenn du Nigger erst mal genug Dope in der Birne hast, dann kommst du noch auf ganz andere schwachsinnige Ideen. Dann lutscht du sogar vielleicht braungebräunte Niggerschwänze.
30 Sek


18 Min
Drexl erschießt mit seiner Schrotflinte den Gangster auf dem Bett und danach Big Don.
9 Sek


18 Min
Drexl wirft sein Feuerzeug auf die Leiche des Gangsters, nimmt den Koffer voller Drogen und zischt mit seinem Komplizen ab. Die nächste Szene, bei der Clarence und Alabama zu Hause sitzen und sich einen Film anschauen, wurde ebenfalls um den Anfang gekürzt. Es fehlt, wie die Kamera auf den Fernseher blendet und dort gerade der Film "City Wolf 2" läuft. In der gekürzten Fassung fehlt dabei die Szene, wie jemand mit einem Samuraischwert aufgeschlitzt wird.
10 Sek


18 Min
Ein kurzer Schusswechsel inklusive Treffer aus "City Wolf 2" fehlt.
2 Sek


19 Min
Elvis: Ich würde ihn umbringen. Ihm ins Gesicht schießen. Ihn umlegen wie ein Hund.
Clarence: Das meinst du doch wohl nicht im Ernst?
Elvis: Ich habe nur gesagt was ich tun würde.
Clarence: Das würdest du tun?
10 Sek


19 Min
Elvis redet mit Clarence wieder ein weniger länger über die Tötung von Drexler.
3,5 Sek


19 Min
Noch ein kurzer Satz wurde gekürzt.
1,5 Sek


20 Min
Elvis: (Ich finde, alle Zuhälter auf der Welt sollten erschossen werden.) Mit zwei Schüssen in ihren Schweinekopf. Die Bullen geben ne Party. Solange du nicht am Tatort mit dem rauchenden Colt erwischt wirst, wirst du davon kommen.
10 Sek


26 Min
Clarence wirft Drexl gegen sein Aquarium. Dann wird er von Drexl's Bodyguard festgehalten, während Drexl erst Clarence in den Bauch und ins Gesicht boxt und danach ihm noch einen Tritt zwischen die Beine verpasst.
17 Sek


27 Min
Drexl sagt zu dem verletzten Clarence, dass er richtig verschissen hat und verpasst ihm dann einen Tritt in den Bauch.
5 Sek


28 Min
Clarence schießt Drexl zwischen die Beine. Drexl schreit und fliegt verletzt nach hinten gegen die Wand.
3 Sek


29 Min
Clarence richtet seine Waffe auf Drexl's Kopf, macht sich über ihn lustig und feuert dann zwei Kugeln ab.
15 Sek


30 Min
Als Clarence erzählt, dass er Drexl erschossen hat, fängt Alabama plötzlich an zu weinen. Clarence rastet daraufhin aus, da er ihr einen Gefallen getan hat und sie nun wegen Drexl trauert. Sie sagt ihm dann aber, sie würde nur weinen, weil sie es romantisch findet was er getan hat und küsst ihn dann auf die Lippen.
74 Sek


48 Min
Coccotti's Scherge schneidet Clarences Vater in die Hand und schüttet danach Alkohol drüber. Clarences Vater schreit dabei laut auf.
8 Sek


48 Min
Man sieht kurz Clarences Vater mit der verletzten Hand, auf die er ein Tuch drückt, um die Blutung zu stoppen. Die nächste Einstellung von Coccotti, der etwas zu seinem Handlanger sagt, fehlt ebenfalls.
3,5 Sek


51 Min
Clarences Vater: Die haben so viel rumgefickt, mit den sizilianischen Weibern, dass sich eure Erbanlagen für immer verändert haben. Und daraus wurde aus blonden Haaren und blauen Augen immer mehr schwarzes Haar und dunkle Haut.
13,5 Sek


51 Min
Clarences Vater: Und Ihre Ur... Ur... Ur-Großmutter, fickte einen Nigger. Ja und ihr Kind war ein halber Nigger.
9 Sek


52 Min
Coccotti schießt Clarences Vater in den Kopf und feuert dann noch weitere Kugeln auf ihn ab.
8 Sek


71 Min
Virgil boxt Alabama in den Bauch und die fliegt nach hinten zu Boden, wo sie mit schmerzverzerrtem Gesicht nach Luft ringt. Virgil zündet sich eine Zigarette an und meint zu ihr: Was ist denn los Süße, kannst du nicht atmen? Gewöhn dich schon mal dran.
16 Sek


72 Min
Alabama wird auf die Kommode geworfen. Virgil zieht sie wieder runter. stellt sich dann mit ihr vor dem Spiegel und droht: Sieh hin, sieh genau hin. Denkst du dein Freund findet dich so noch hübsch? Wenn ja, dann bist du ganz schön dämlich, weißt du das? Du bist ein sehr hübsches Mädchen, aber so hübsch wirst du nicht mehr lange sein. Ich stell dir noch einmal diese scheiss Frage und du gibst mir die richtige scheiss Antwort.
17 Sek
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

29.11.2018 00:14 Uhr - FdM
3x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Einer der besten Filme,die ich je gesehen habe,schon allein der Dialog zwischen Hopper und Walken ist im O-Ton unschlagbar.

29.11.2018 00:20 Uhr - Filme-Narr
1x
Uncut ab 16 sollte inzwischen drin sein.

29.11.2018 00:31 Uhr - Bearserk
Einfach ein geiler Film!

Die 16ner kann es zensurmäßig problemlos mit der alten 16ner von From Dusk Till Dawn aufnehmen.
Einfach dreist!!!

29.11.2018 08:41 Uhr - Thodde
1x
Tarantino war mit Scotts Umsetzung seines Drehbuchs übrigens überhaupt nicht zufrieden. Vor allem das aufgesetzte Happy End hat ihn verärgert, denn eigentlich wollte er damit aussagen, dass sich Gewalt nie auszahlt. Der von Tarantino geschriebene Schluss, bei dem Clarence tatsächlich bei der Schießerei stirbt und Alabama allein und verzweifelt zurückbleibt, wurde zwar gedreht, ist auf der DVD/Blu-ray auch als Deleted Scene vorhanden, aber wurde eben leider nicht im Film verwendet.

29.11.2018 09:44 Uhr - TheHutt
3x
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Klasse Film.

"Wer oder was ist ein Drexl?"

29.11.2018 10:10 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Gehört definitiv zu meinen All-Time Favorites!

Witzig fand ich schon immer, dass genau diese Schwert-Szene oben, bei der deutschen "A Better Tomorrow" VÖ, immer zensiert wurde.

Für mich übrigens immer noch ein klarer 18er, schon aufgrund der sehr brutalen Auseinandersetzung zw. Virgil und Alabama. Selten so eine kompromisslose Gewalt gegenüber einer Frau gesehen, evtl noch in "Martyrs".

BtW, schöner SB!!

29.11.2018 11:03 Uhr - 362
1x
Kultstatus!

29.11.2018 11:32 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
Ein geiler Arsch von einem Film!

29.11.2018 12:16 Uhr - herfatz
29.11.2018 08:41 Uhr schrieb Thodde
Tarantino war mit Scotts Umsetzung seines Drehbuchs übrigens überhaupt nicht zufrieden. Vor allem das aufgesetzte Happy End hat ihn verärgert, denn eigentlich wollte er damit aussagen, dass sich Gewalt nie auszahlt. Der von Tarantino geschriebene Schluss, bei dem Clarence tatsächlich bei der Schießerei stirbt und Alabama allein und verzweifelt zurückbleibt, wurde zwar gedreht, ist auf der DVD/Blu-ray auch als Deleted Scene vorhanden, aber wurde eben leider nicht im Film verwendet.


Im Grunde stimmt das ja auch, aber das Ende am Strand, das Lächeln von Alabama und der Sound von Hans Zimmer schließen diesen genialen Film einfach wunderbar ab.

29.11.2018 13:11 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.094
Die furchtbar verstümmelte Version eines meiner absoluten Lieblingsfilme.
Ich war damals, nach einer Pressevorführung, sehr skeptisch, ob es der Film hierzulande ungekürzt durch den Jugendschutz schaffen würde.
Hinterher stellte sich heraus, dass die deutsche Fassung sogar länger als die US bzw. UK-Fassung war (in der xxxxxxxxx ;-) z.B. nicht von Patricia Arquette erschossen wird).
Das nächste Problem: Die erste, deutsche DVD hatte keinen englischen Ton, die englische DVD war gekürzt...Mist!
29.11.2018 12:16 Uhr schrieb herfatz
29.11.2018 08:41 Uhr schrieb Thodde
Tarantino war mit Scotts Umsetzung seines Drehbuchs übrigens überhaupt nicht zufrieden. Vor allem das aufgesetzte Happy End hat ihn verärgert, denn eigentlich wollte er damit aussagen, dass sich Gewalt nie auszahlt. Der von Tarantino geschriebene Schluss, bei dem Clarence tatsächlich bei der Schießerei stirbt und Alabama allein und verzweifelt zurückbleibt, wurde zwar gedreht, ist auf der DVD/Blu-ray auch als Deleted Scene vorhanden, aber wurde eben leider nicht im Film verwendet.

Im Grunde stimmt das ja auch, aber das Ende am Strand, das Lächeln von Alabama und der Sound von Hans Zimmer schließen diesen genialen Film einfach wunderbar ab.

So sieht's aus. Nachdem Tarantino zunächst gar nicht von Scotts Ende begeistert war (immerhin hatte der mit "Revenge" auch nicht gerade einen Film mit klassischem "Happy End" hingelegt), gab er später zu, dass so, wie Scott den Film letztlich gedreht hat, dieses Ende tatsächlich besser passt.

29.11.2018 21:39 Uhr - cali
True Romance hat in etwa so viel mit einer ernsthaften Auseinandersetzung mit Gewalt zu tun, wie ein Kaugummi mit einem 5-Sterne-Dinner.

Nein, die vollständige Fassung hat genau das Ende, das sie braucht.
Der Film ist halt eine geniale Mischung aus Underdog Love Story, ultra-schwarzer Komödie und knallharter Action.

So wie der Film inszeniert ist, hätte eine Tragödie am Ende überhaupt nicht gepasst. Hätte ich die 16er als erstes gesehen, wäre ich sogar massiv enttäuscht gewesen.

Alleine der Kampf zwischen Alabama und Vince ist auch heute noch erste Liga. Aber mit Realismus hat das nicht viel zu tun ... hm... allerdings:
https://www.wweek.com/news/2016/08/17/a-hit-man-came-to-kill-susan-kuhnhausen-she-survived-he-didnt/

29.11.2018 21:40 Uhr - cali
1x
[bitte ignorieren]

30.11.2018 20:30 Uhr - R4LL3
Das Cover von Laser Paradise, ein Geniestreich... da hab ich ja mehr Geschmack im Penis!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten BBFC 18-Blu-ray.

Amazon.de

  • One Last Call
  • One Last Call

Blu-ray
13,69 €
DVD
9,99 €
Prime Video
9,99 €
  • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis
  • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis

  • 15,99 €
  • Dotterbart
  • Dotterbart

  • 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook ( + DVD + Bonus-Blu-ray)
Cover A
24,99 €
Cover B
24,99 €
DVD
9,99 €