SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Final Fantasy VIII

zur OGDb
OT: Final Fantasy VIII

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,62 (8 Stimmen) Details
08.09.2013
cenyt
Level 1
XP 15
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Weltweit
Unzensierte Version ogdb
Land Japan
Der Nachfolger des hochgelobten Final Fantasy VII stellt einen Titel der Reihe dar, an dem sich die Geister der Fans scheiden. Das komplexe, aber leicht auszunutzende Kopplungssystem und Levelscaling der Gegner haben konventionelles Grinding überflüssig gemacht und den Spieler somit gezwungen sich mit effizienter Statoptimierung auseinanderzusetzen. Oftmals wurde dies jedoch missverstanden, sodass die wohl häufigsten Kritiken an Final Fantasy VIII der gefühlte Zwang zum ständigen Nutzen der 'Draw' Funktion (eine Ability, mit der dem Feind Zauber entzogen werden, die dann je nach Art, Qualität und Quantität an eigene Stats gebunden werden können, um diese zu steigern), oder auch der Glaube, man könne die Kämpfe nur durch wiederholtes Beschwören der GF gewinnen. Beide Ansichten sind lediglich Missverständnisse des Kampfsystems, doch auch an der Handlung und den Charakteren bemängelten die Fans so einiges.

So wurde Hauptcharakter Squall Leonhart gerade in den USA eher skeptisch betrachtet, stellte er doch nicht den strahlenden Helden dar, sondern wirkt im Verlauf der Handlung mehr und mehr von der ihm aufgezwungenen Rolle genervt. Dabei ist es interessant zu betrachten, dass durchaus viele kleinere Anpassungen am Titel vorgenommen wurde, um das Abenteuer den amerikanischen Spielern schmackhaft zu machen. So wurde beispielsweise ein Running Gag um Charakter Zell (Xell in der dt. Version), dessen Lieblingssnack in der Mensa stets ausverkauft ist, so abgeändert, dass sich westliche Fans besser mit der Situation identifizieren können. In der original japanischen Version fragt er somit "mada pan aru?" (wörtl.: "Noch Brot da?"), was ungewöhnlich scheint wenn man nicht weiß, welch große Beliebtheit und Variationsvielfalt Brot in Japan hat und daher ein sehr begehrter Snack an vielen Schulen ist. Amerikanische und europäische Versionen des Spiels lassen ihn daher nach Hotdogs lechzen (dennoch verschluckt sich Zell in allen Versionen im Abspann an mehreren Broten ohne Würstchen in der Mitte).



Weiterhin schien ein gewisses Interesse daran zu bestehen, den Einstieg in das Spiel für Nicht-Japaner zu erleichtern. So erhält man die ersten beiden GF (welche ein wichtiger Bestandteil des Kopplungssystems sind) automatisch vor Betreten der Weltkarte, sofern man diese nicht zuvor selbst erlangt hat. Ausbilderin Quistis trägt uns in der japanischen Version jedenfalls keine GF hinterher.



Selbst die darauffolgende Aufgabe Ifrit zu erlangen wurde noch vereinfacht. Dieser erste Dungeon im Spiel wird mit einem selbstgewählten Zeitlimit von 10, 20, 30 oder 40 Minuten (was sehr großzügig bemessen wurde) betreten, an dessen Ende wird Ifrit als erster Boss bekämpft und danach die Höhle wieder verlassen. Während in der japanischen Version allerdings der Timer erst stoppt, nachdem Ifrit besiegt ist und man die Höhle verlassen hat, gilt die Aufgabe in den PAL und NTSC-U Versionen bereits dann erfüllt, wenn Ifrit innerhalb des Zeitlimits besiegt wurde.

Eine kleine Vorabanpassung für alle Versionen lässt sich übrigens für den Charakter Selphie finden. Mit dem Zauber 'Scan' (Analyse in der dt. Version) kann man Gegner untersuchen, ihre Statuswerte abrufen, eine Beschreibung erhalten und das Modell von allen Seiten betrachten. Dies ist auch für die eigenen Partymitglieder möglich. Da Selphie allerdings ein eher knappes gelbes Kleid trägt, ist sie das einzige Modell, das durch diesen Zauber nur seitlich gedreht werden kann. Ganz offensichtlich wollte man verhindern, dass Spieler sich am Anblick ihrer Unterwäsche ergötzen. Dabei ist es allerdings durchaus möglich, dass die Kamera im Kampfgeschehen einen günstigen Winkel einnimmt und somit Einblicke gewährt, wenn die junge Dame K.O. am Boden liegt, oder vor Siegesfreude in die Luft springt - eine Textur ist jedenfalls vorhanden (wen es interessiert: sie trägt weiß).
Weitere Schnittberichte
Final Fantasy VII - Advent Children (2005) Originalversion - Complete Edition
Final Fantasy VIII Internationale Version - Japanversion
Secret of Mana Deutsche Version - Japanische Version

Zensierte Textur: Boss Namtal Utok / Gerogero
Die mutierte Form des Präsidentendoubles von Deling ist eine grotesk verformte Bestie, der die Gedärme offen heraushängen. In der japanischen Version sind diese rot gefärbt, während sämtliche westlichen Versionen diese Textur auf blau umgeändert haben.



Diese Änderung betrifft ebenfalls die Triple Triad Karte dieses Gegners.

Kommentare

08.09.2013 00:29 Uhr - Crossbone
3x
Weiß ist ok :)

08.09.2013 01:59 Uhr - Bossi
1x
Ich stehe ja eigentlich nicht so auf so eine Art von Fantasy-Zeug, aber die Videosequenzen zu dem Spiel sind wahrlich eine Augenweide!!! (im Gegensatz zum Spiel).

Habe mir damals die PC-Version nur wegen den Videos zugelegt.

Hab's dann irgendwann nicht mehr gespielt und das Spiel dann verschenkt...ich Depp! Wenn ich sehe, was ebendiese PC-Version heute an Wert hat - ich könnte mir in den Arsch beißen!!!

Grrr....

08.09.2013 02:29 Uhr -
4x
Final Fantasy VIII - ach was ein geiles Game. Das Game durch das ich 1999 zum Final Fantasy Fan wurde - bis heute meine allerliebste Games Reihe überhaupt, bin ein totaler Hardcore Fan.

Damals gab es für mich nichts anderes als FF VIII. Ich habe das Game inzwischen weit über 30 Mal durchgespielt und so ziemlich alles erreicht und gemacht was bei dem Game auch nur ansatzweise möglich ist.

Passenderweise bin ich grad wieder dabei das game durchzuspielen (danach gehts an FF IX^^). Muss jetzt nur noch Omega Weapon und Ultimecia besiegen. Und hat wie immer irre spaß gemacht die ganzen feinheiten des Junction Systems auszunutzen, alle auf Lv.100 zu bringen, alle GF, besten waffen und Limit Breaks zu kriegen und natürlich das ultrageile card game Triple Triad! das beste FF minigame aller Zeiten - macht so dermassen süchtig. Das sammeln aller raren Karten gehört zu den absoluten Highlights (ganz davon zu schweigen wie man seine Party in verbindung mit dem Junction system damit overpowern kann - herrlich. Wenn man die raren Karten jagt dann braucht man so gut wie nie Draw punkte nutzen, ich jedenfalls habe nur selten Draw benutzt)

was Leute an Story oder Charakteren auszusetzen haben weiss ich nicht. Beides gehört für mich zum besten der Reihe und haben mich damals in den Bann gezogen wie kein Game zuvor. hatte noch nie so ein emotional starkes Erlebnis bei einem game gehabt - das dann auch nur noch von FF X getoppt werden sollte.

Und ist lustig wie der Autor des SBs kritisiert das Squall kein strahlender Held ist da Cloud aus FF VII auch ein total kühler Charakter ist und ganz sicher kein Strahlemann. Zumal Squall im Laufe des Games eine ungeheure Charakterentwicklung durchmacht und seine emotion und menschlichkeit wiederentdeckt. FF VIII hat eine der menschlichsten und ergreifensten Stories in der FF Reihe mit ungeheurer emotionalen Tiefe und Charakterzeichnung wenn man sich genauer damit auseinandersetzt.

Design von Nomura und Musik von Uematsu sind sowieso der Hammer.

Für mich ist FF VIII auch nach 14 Jahren immer noch ein ewiges Meisterwerk, genauso wie FF VII und IX. Nur getoppt von FF X - dem meiner Meinung nach besten Videogame aller Zeiten.

08.09.2013 02:34 Uhr - Doktor Trask
1x
Wundervoller Klassiker, habe Teil 7 & 8 für den PC aber leider nur die Jewelcase's, keine Pappboxen. Es ist allerdings sehr schade das diese Spiele schon damals sehr schlampig auf den PC portiert wurden, die heute noch zum laufen zu kriegen ist Glückssache trotz Fanpatches etc., es gibt für Teil 7 einen Mod der die Figuren des Spieles deutlich aufwertet, die waren da ja sehr klobig gestaltet. Teil 7 ist und bleibt bis heute mein Lieblingsteil.

08.09.2013 04:59 Uhr -
2x
Meine Liste meiner Top 10 der Reihe wäre:

1. Final Fantasy X (PS2/PS3/Vita)
2. Final Fantasy IX (PS1/PS3/PSP/Vita)
3. Final Fantasy VII (PS1/PC/PS3/PSP/Vita)
4. Final Fantasy VIII (PS1/PC/PS3/PSP/Vita)
5. Final Fantasy XIII (PS3/360)
6. Final Fantasy X-2 (PS2/PS3/Vita)
7. Final Fantasy XIII-2 (PS3/360)
8. Final Fantasy VI (SNES/GBA/PS1/PS3/PSP/Vita)
9. Final Fantasy XII (PS2)
10. Final Fantasy IV (SNES/GBA/PS1/PSP/Vita)

08.09.2013 05:50 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Danke für den Schnittbericht und das Intro! Ich oute mich auch gerne als großer Final-Fantasy-Fan. Von dieser Änderung wusste ich Bescheid, und ich meinte, irgendwo einmal gelesen zu haben, dass auch an dem Uniformdesign etwas geändert wurde. Ich besitze zwar selbst auch die japanische Fassung dieses Spiels, aber das nachzuschauen wäre mir dann doch viel zu anstrengend.

Auf jeden Fall: Ich halte VIII zusammen mit X ja für die schwächsten Teile der Reihe. Das Spiel hat eindeutig seine Höhepunkte, ist atmosphärisch sehr dicht (was man heute ja oft schmerzlich vermisst) und sieht auch toll aus, aber was mich neben dem Kampfsystem -- ich bin damit nie wirklich zurecht gekommen, habs aber dennoch gut zu Ende geschafft -- am meisten störte, war dieser absolut hirnrissige Plottwist gegen Ende (Stichwort: Waisenhaus). Da habe ich mir dermaßen an den Kopf gefasst, billiger geht's nicht. Sehr enttäuschend.

Meine absolute Nummer 1 ist VI, gefolgt von IX und XII (und auch VII). Nein, ich bringe die Nummern nicht durcheinander. Gerade XII ist ein absolutes Meisterwerk, das komplett zu Unrecht zugunsten von X von vielen Fans fertiggemacht wird. Mehr bieten kann ein Spiel einfach nicht.

08.09.2013 06:24 Uhr -
1x
X schwach? Lol das ist das beste FF aller Zeiten, FF XII hat zwar am meisten Inhalt und Umfang aber Gameplay, design, Musik, Story und Charaktere sind Lichtjahre hinter FF VII - X. FF XIII find ich auch besser als XII. Zwar weitaus weniger Umfang und sehr linear und repetetiv aber dafür hat FF XIII all das was XII fehlt, für mich aber das wichtigste an einem FF ist.

FF XII ist auch weitaus mehr ein RPG ala Warcraft als Final Fantasy. Von FF ist da nur noch wenig zu spüren gewesen. Tolles RPG mit enormen Umfang aber ein schwaches FF. Dagegen VIII und X als schwach zu bezeichnen ist für mich schon fast schwarzer Humor lol

08.09.2013 10:52 Uhr - cenyt
User-Level von cenyt 1
Erfahrungspunkte von cenyt 15
08.09.2013 02:29 Uhr schrieb Deathstroke
Und ist lustig wie der Autor des SBs kritisiert das Squall kein strahlender Held ist da Cloud aus FF VII auch ein total kühler Charakter ist und ganz sicher kein Strahlemann. Zumal Squall im Laufe des Games eine ungeheure Charakterentwicklung durchmacht und seine emotion und menschlichkeit wiederentdeckt. FF VIII hat eine der menschlichsten und ergreifensten Stories in der FF Reihe mit ungeheurer emotionalen Tiefe und Charakterzeichnung wenn man sich genauer damit auseinandersetzt.


Ich kritisiere gar nichts an dem Spiel. Es ist selbst mein Lieblingstitel - gerade wegen der Story und den Charakteren. Ich habe lediglich versucht das generelle Medien-, Kritik- und Fanforenecho zu dem Spiel widerzugeben. Es hat immerhin genug Hater, dass Spoony mit einem einzigen hasserfüllten Review ne Internetgröße werden konnte ;)

PS: Ich hab die Karten allesamt immer aufgehoben und lieber stundenlang Draw benutzt (war aber auch Masochist genug alle Chars auf Minimum Level zu halten und dann jeden einzeln mit 4 Bonus Abilities zu leveln) - dazu nie GF beschworen und SeeD Rang ist ohne Tests aufs Maximum gestiegen, Battle Meter nur mit einer Flucht (X-ATM092 - Zwang). Am einfachsten ist eigentlich Folgendes: Shiva lernt zuerst Kältewandler, dann 5 Fischflossen am Balambstrand farmen und man kann 100 Aqua herstellen - das in Stärke koppeln und Squall's Renzo ist erstma ne ganze Weile lang stark genug ;)

Da fällt mir ein: Mir fehlt bis zum heutigen Tage ne Pocketstation...

08.09.2013 11:02 Uhr - Kurisuteian
1x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
Großartiger, wenn auch (zum Glück) kurzer Schnittbericht zu einer noch großartigeren Spiele-Serie.

Hast du noch weitere Final Fantasy Schnittberichte in Planung?

08.09.2013 11:06 Uhr - cenyt
1x
User-Level von cenyt 1
Erfahrungspunkte von cenyt 15
08.09.2013 11:02 Uhr schrieb Kurisuteian
Hast du noch weitere Final Fantasy Schnittberichte in Planung?


So spontan erstmal noch nicht. Mir sind die Versionsunterschiede quasi nur zufällig aufgefallen, da ich Speedrunner bin. Da ich aber auch genereller Sammler bin und viele Games in verschiedenen Versionen habe, kanns durchaus sein, dass das in Zukunft noch was kommt ;)

08.09.2013 11:54 Uhr - Evermore
Da war die FF Reihe einfach noch richtig gut. Hab von Teil 6 bis X2 alle förmlich verschlungen und mehrfach durchgespielt. (Wobei Teil 7 mein erster Teil war)
Ich finds schade was aus der Reihe geworden ist. Teil 12 glänzte mit einer langweiligen Star wars Abklatsch Story und nem Sau blöden Kampfsystem. Das hab ich bis heute nicht durch und werd ich auch nicht mehr durchspielen. Fand das zum einpennen wie sonnst was. Teil 13 war da nen bisschen besser. Zumindest hat mich die Story noch dazu bewegt es durchzuspielen. Allerdings war es dennoch Müll. Ein locker 30 Stunden gerade aus Gelaufe mit recht Anspruchslosen kämpfen. Taktik kommt erst gegen Ende auf wobei die Freiheit mit den nebenqueste erst nach den eigentlichen durchspielen anfängt... Da hatte ich dann aber dann auch kein Bock mehr drauf. -.-
Ne. Die FF Reihe ist Tod. Leider. Die neuen teile sprechen mich auch überhaupt nicht an.

08.09.2013 12:23 Uhr - Odo
4x
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
Gratuliere zum ersten SB, cenyt! Dein Intro-Text gefällt mir, sehr schön geschrieben. Hoffe, wir lesen in Zukunft noch mehr von Dir.

08.09.2013 12:57 Uhr - cenyt
User-Level von cenyt 1
Erfahrungspunkte von cenyt 15
08.09.2013 12:23 Uhr schrieb Odo
Gratuliere zum ersten SB, cenyt! Dein Intro-Text gefällt mir, sehr schön geschrieben. Hoffe, wir lesen in Zukunft noch mehr von Dir.


Danke - ich werds versuchen :)

08.09.2013 13:22 Uhr - Tobayashi
Oja, FFVIII. Für mich das erste Spiel der Reihe und auch das erste wirkliche Rollenspiel überhaupt (Mystic Quest auf dem Game Boy mal nicht mitgerechnet). Hat sehr lange gedauert, mich an die Mechanik zu gewöhnen und auch das erwähnte Draw-System hat mich etwas stutzig zurückgelassen.
Hat man aber mal den Dreh raus wird man mit einer wirklich detaillierten Welt belohnt, die voll von Figuren mit Eigenleben ist. Besonders zu erwähnen auch die Musik, gerade im Intro - der Hammer!

Auch die Story fand ich wirklich gelungen. Einerseits eine recht stereotype Teenage-Soap am College, mit Klassenclown, niedlichem Mädchen von nebenan, gutmütigem Rektor, etc. Andererseits aber auch eine Menge (damals) relativ untypischer Besetzungen. Ich fand Squall einen der genialsten Charaktere überhaupt. Gerade die Verschlossenheit und Schwermut kam gut rüber, so dass man sich mit der Figur erst nur langsam, danach aber umso enger verbundne fühlte. Die Probleme, die er hat, seine Führungsrolle anzunehmen waren durchaus verständlich und nachvollziehbar. Zumindest ging es mir so.
Dass sich gerade daran soviele Leute gestört haben fand ich immer irgendwie verlogen:
Da wird von Fans oft gemeckert dass es keine neuen Richtungen mehr gibt und alles Erzählte schon einmal da war. Wird dann aber eben ein neues Konzept vorgestellt, wird es im großen Stil abgelehnt weil es nicht das ist, was man gewöhnt ist.

Naja, jedenfalls hole ich das Game manchmal wieder aus der Versenkung; trotz der inzwischen natürlich überholten Grafik. Es hat einfach andere Werte.

Von der Zensur wusste ich gar nichts, wobei ich auch sagen muss das ist wirklich ein schlechter Scherz.
Aber vielen Dank für den SB, das bringt nochmal einige Erinnerungen hoch^^

08.09.2013 14:28 Uhr - CannibalHolocaust
2x
"final" fantasy

08.09.2013 14:54 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
08.09.2013 06:24 Uhr schrieb Deathstroke
X schwach? Lol das ist das beste FF aller Zeiten, FF XII hat zwar am meisten Inhalt und Umfang aber Gameplay, design, Musik, Story und Charaktere sind Lichtjahre hinter FF VII - X. FF XIII find ich auch besser als XII. Zwar weitaus weniger Umfang und sehr linear und repetetiv aber dafür hat FF XIII all das was XII fehlt, für mich aber das wichtigste an einem FF ist.

FF XII ist auch weitaus mehr ein RPG ala Warcraft als Final Fantasy. Von FF ist da nur noch wenig zu spüren gewesen. Tolles RPG mit enormen Umfang aber ein schwaches FF. Dagegen VIII und X als schwach zu bezeichnen ist für mich schon fast schwarzer Humor lol

Kennst du Meinungen? :) Bei X haben mich Setting und Charaktere einfach nicht angesprochen. Diese Mischung aus Okinawa-Südostasien-Stil und Steampunk funktioniert für mich einfach nicht, und mit der Story konnte ich ebenso wenig anfangen, auch wenn das Konzept eigentlich durchaus interessant ist. Ich kann's aber bestens nachvollziehen, wenn manche Leute da ganz anders denken.

XII hat erstmal einfach ein geniales Setting und Design, welches mich voll angesprochen hat -- da merkt man, dass die Leute von Vagrant Story (welches ich ebenso liebe) dahinter waren. Die Story braucht etwas, um in Fahrt zu kommen, aber ich mochte dieses Politische echt gerne -- "Star Wars" hin oder her, damit kenne ich mich eh nicht aus. Der einzige negative Punkt ist vielleicht Vaan als Hauptcharakter, der für mich ungefähr auf einer Ebene mit dem nervigen Tidus ist... Die anderen Charaktere finde ich aber sehr gelungen. Und letzten Endes hat mir auch das Kampfsystem sehr viel Spaß gemacht.

Was den Satz "von FF (...) wenig zu spüren" betrifft: Was hat denn X mehr z.B. mit einem Final Fantasy IV zu tun als XII? Wenn du VIII als Resonanz für "das" typische Final Fantasy nimmst, dann ja: VIII und X haben ein ähnliches Feeling, wobei mir VIII da noch wesentlich lieber ist. Letztendlich war jedes Spiel nach Teil V komplett eigenständig, und gerade mit VIII wurden noch die letzten Gemeinsamkeiten über Bord geworfen. Nein, meine Lieblinge sind die "Dreierreihe"-Teile, weswegen ich auch sehr hoffe, dass mich XV wieder ähnlich anspricht wie XII. Und dem Gesehenen nach zu urteilen, scheint da ja durchaus Hoffnung zu bestehen. :)

08.09.2013 17:35 Uhr - Egill-Skallagrímsson
1x
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
Oh ja, oute mich auch mal als Sehr großer FF-Fan. Mein Lieblingsteil - scheint sogar etwas unterschätzt zu sein - ist Teil 9. Warum? Nun ja, mir hat einfach diese Welt sehr zugesagt, dieser kindliche Steampunktstil und die (wie immer) sehr starke Handlung, die ich persönlich sehr klasse fand. Hab mich in der Welt einfach wohlgefühlt, auch wenn da die Bestias eine eher untergeordnete Reihe gespielt haben und vieles nach Schema F funktioniert hat. Zum Soundtrack muss man (ebenfalls: wie immer) kaum noch etwas sagen, aber von dem Teil habe ich mir sogar den Oriiginal Soundtrack für arschviel Kohle aus Japan importieren lassen (war ein 4 Disk-Set mit Notenlinien). Ich würde mal behaupten, dass die Fantasie (steckt ohnehin im Namen *g*) der große Pluspunkt ist und die Einzigartigkeit der Reihe ausmacht. Einfach anders als viele RPGS, deren Aufmachung oftmals aus einem ähnlichen Baukasten kommt. Ich glaube ich sollte die Reihe mal wieder auf dem PS anschmeissen und eine "Reise in die Vergangenheit" machen. ^^

Allerdings war Teil 10 (grandios!) mein letzter, einfach weil die PS2 meine letzte Konsole war. Wäre schon mal neugierig auf die neueren Teile, habe aber allgemein wenig Zeit zum zocken.

08.09.2013 19:12 Uhr - Crossbone
1x
In den späten 90ern hatte ich das Vergnügen, FF VII auf PSX (=PS1) durchzuspielen. Ich muß gestehen, daß es mein erster FF-Teil war, den ich kennengelernt habe.
Das Spiel war komplex, emotions-und spannungsgeladen und hat einfach Spaß gemacht.
Als ich dann Teil VIII in die Hände bekam, war ich erstaunt, da ich mich viel mehr mit den doch wesentlich mehr erwachsen dargestellten Charakteren identifizieren konnte-die durchgehende Linearität des Spiels hat mich damals ehrlich gesagt nicht sonderlich gestört.
Dann spielte ich Teil IX-und nach ein paar Stunden habe ich das Spiel weggelegt. Es verhielt sich einfach so, daß mir die -wieder eingeführte-kindliche Darstellung der Figuren (nach Teil 8) einfach nicht mehr entsprochen hat.
Man könnte meinen, daß nach dem (Durch-)Spielen des 7er- Teils die Grafik nicht mehr so wichtig wäre wie z.b. das System, aber leider war dem, zumindest bei mir, nicht so. Ich habe seitdem kein FF mehr angerührt.

08.09.2013 19:58 Uhr - M.t.B.
1x
Dieser Artikel hat mich auf den Gedanken gebracht wieder Final Fantasy zu zocken - diesmal die PC-Version von FFVII auf meinen HTPC mit 360 Wireless Gamepad. Die gemodete PC-Version macht einiges her und macht das Spiel auch heute noch spielenswert.

@ Crossbone: Ich kann dir zu 100% zustimmen, mir ging es haargenau so.

08.09.2013 20:00 Uhr - Egill-Skallagrímsson
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
Das ist ja gerade das tolle bei der FF-Reihe. Sie haben doch verschiedene Welten (die im Grunde trotzdem immer unverkennbar FF bleiben) mit verschiedenen Arten von Hauptcharakteren, so dass der Lieblingsteil und die persönliche Reihenfolge bei wohl wenigen gleich sein dürfte. Das Kindliche fande ich bei IX beispielsweise perfekt (wobei Kindliche eher der falsche Ausdruck ist, ich sage mal lieber alterlos ^^). Letzlich wird Teil IX persönlich aber nur durch Nuancen mein Lieblingsteil, die anderen sind ebenfalls absolute Meilensteine. ;-)

08.09.2013 20:17 Uhr - KurzeZündschnur
2x
FFVIII hat mich damals völlig in den Bann gezogen.Ich habe Nächte lang durchgezockt,wurde auf der Arbeit wegen meiner Augenränder angesprochen & eine Beziehung ist auch daran zerbrochen.Selten war ich ähnlich besessen wie bei FFVIII.Ein Meisterwerk - noch heute.

08.09.2013 21:58 Uhr -
08.09.2013 14:54 Uhr schrieb Laughing Vampire
08.09.2013 06:24 Uhr schrieb Deathstroke
X schwach? Lol das ist das beste FF aller Zeiten, FF XII hat zwar am meisten Inhalt und Umfang aber Gameplay, design, Musik, Story und Charaktere sind Lichtjahre hinter FF VII - X. FF XIII find ich auch besser als XII. Zwar weitaus weniger Umfang und sehr linear und repetetiv aber dafür hat FF XIII all das was XII fehlt, für mich aber das wichtigste an einem FF ist.

FF XII ist auch weitaus mehr ein RPG ala Warcraft als Final Fantasy. Von FF ist da nur noch wenig zu spüren gewesen. Tolles RPG mit enormen Umfang aber ein schwaches FF. Dagegen VIII und X als schwach zu bezeichnen ist für mich schon fast schwarzer Humor lol

Kennst du Meinungen? :) Bei X haben mich Setting und Charaktere einfach nicht angesprochen. Diese Mischung aus Okinawa-Südostasien-Stil und Steampunk funktioniert für mich einfach nicht, und mit der Story konnte ich ebenso wenig anfangen, auch wenn das Konzept eigentlich durchaus interessant ist. Ich kann's aber bestens nachvollziehen, wenn manche Leute da ganz anders denken.

XII hat erstmal einfach ein geniales Setting und Design, welches mich voll angesprochen hat -- da merkt man, dass die Leute von Vagrant Story (welches ich ebenso liebe) dahinter waren. Die Story braucht etwas, um in Fahrt zu kommen, aber ich mochte dieses Politische echt gerne -- "Star Wars" hin oder her, damit kenne ich mich eh nicht aus. Der einzige negative Punkt ist vielleicht Vaan als Hauptcharakter, der für mich ungefähr auf einer Ebene mit dem nervigen Tidus ist... Die anderen Charaktere finde ich aber sehr gelungen. Und letzten Endes hat mir auch das Kampfsystem sehr viel Spaß gemacht.

Was den Satz "von FF (...) wenig zu spüren" betrifft: Was hat denn X mehr z.B. mit einem Final Fantasy IV zu tun als XII? Wenn du VIII als Resonanz für "das" typische Final Fantasy nimmst, dann ja: VIII und X haben ein ähnliches Feeling, wobei mir VIII da noch wesentlich lieber ist. Letztendlich war jedes Spiel nach Teil V komplett eigenständig, und gerade mit VIII wurden noch die letzten Gemeinsamkeiten über Bord geworfen. Nein, meine Lieblinge sind die "Dreierreihe"-Teile, weswegen ich auch sehr hoffe, dass mich XV wieder ähnlich anspricht wie XII. Und dem Gesehenen nach zu urteilen, scheint da ja durchaus Hoffnung zu bestehen. :)


Jedes FF ist unterschiedlich, das stimmt aber vom Feeling her gibt es immer gewisse Gemeinsamkeiten. ich und meine Freunde haben das immer den "Final Fantasy Stil" genannt. dieser Mix aus Epik, Emotionen, kinohafte Storyline.

FF XII tanzt da gewaltig aus der Reihe. Das ganze design erzeugt null FF feeling. Ich gebe zu ich bin ein Riesen Fan von Nomuras Design der für mich FF geprägt hat und dessen design ich am meisten mit der Reihe verbinde. da ich mit VII anfing, nicht mit VI war das für mich das prägende Design. Als FF IX sich auf die SNES teile besann was vor allem Design und Ton anging hatte ich Anfangs damit probleme aber gewöhnte mich nach ein paar Wochen dran. dennoch ist FF IX sogar mein zweitliebster Teil der Reihe weil das game dennoch dieses typische Final Fantasy feeling für mich hatte und wirklich tolle charaktere, story, setting und gameplay. die märchenhafte Welt war mal was anderes aber heute liebe ich es.

Bei FF XII aber vermisse ich im Grunde alles was ich an FF liebe. Die Charaktere sind unglaublich flach und lieblos und Vaan ist nichtmal wirklich ein Hauptcharakter. Den von dir kritisierten Tidus dagegen ist der charakter der mich emotional am meisten gefesselt hat in der ganzen Reihe. Ich finde ihn ganz und gar nicht nervig sondern hab mich von anfang an mit ihm verbunden gefühlt. SO muss Final Fantasy sein.

Die Story bei FF X ist zudem die emotional mächtigste Story die ich je in einem game erlebt habe. Beim abspann war ich paralysiert, hatte Gänsehaut und Tränen in den Augen. Der absolute Wahnsinn. Die ganze Welt von Spira mit dem mix aus asia design und dem typischem Nomura style war eine welt in die ich mich verliebt habe wie in keine andere zuvor in FF. das gameplay war der absolute hammer und war einfach nur perfekt. Final Fantasy X wird für mich immer das Nonplusultra sein. Gott was sehne ich die HD version dabei für PS3 die komplett überarbeitete grafik, neue charaktermodelle, neuen Inhalt (die features der international version die es bisher nie ausserhalb Japans gab und auch eine neue story episode zwischen X und X-2) und neue Musik-Arrangements haben wird.

FF XII dann war das Gegenteil. Nicht nur schwache charaktere sondern total FF-untypische story ohne wirklich packendes drama und emotionen. Konnte mich nie darin verlieren. Musik konnte nichtmal ansatzweise mit Uematsus Meisterwerken mithalten und das ganze Design fühlte sich in der Tat wie Vagrant Story an - aber eben nicht wie Final Fantasy.

Dann das Gameplay - kein battle screen mehr und stattdessen ein kampfsystem das irgendwie aussah als würde man Warcraft spielen. Keine großen Zauberanimationen mehr die einen vom hocker rissen und ein Spezialattacken-system das ein Witz war gegen das perfekte Overdrive system aus X oder den Limit Breaks aus VII und VIII.

FF XII hatte einen gigantischen Umfang, unglaubliche spielerische Freiheit - als RPG sicher ein Riesenhit. Aber ich bin kein RPG-fan, ich bin Final Fantasy Fan (spiele keine RPGs ausser FF)

FF XIII musste einiges an Kritik einstecken weil es genau die Dinge falsch machte die XII richtig machte (wenig spielerische Freiheit, sehr linear und repetetiv, wenig optionales). Sicher liegt das auch daran was für einen an einem FF das wichtigste ist. Die RPG Fans und vor allem die Fans der alten FF Teile (Damit meine ich die Nintendo-teile) haben ihren Fokus sicher mehr auf den typischen RPG Elementen. da kommt Umfang und spielerische Freiheit und Abwechslung sicherlich an erster Stelle.

Für mich nicht. Da ich kein RPG fan sondern nur die FF Reihe abgöttisch liebe ist mein Fokus stattdesse auf Charaktere, Story, Mythologie, Präsentation, Design, Kampfsystem, Musik und Grafik. Und das sind alles Elemente in denen FF XII mich enttäuschte, FF XIII mich aber vollkommen begeisterte (und VII-X sowieso).

Die ganze Mythologie von XIII mit den Göttern und Fal Cie etc. gehört für mich zum epischsten und komplexesten in der Serie, wohl nur übetroffen von der Mythologie in VII. Die charaktere waren wieder so richtig Nomura typische charaktere in die ich mich voll reinversetzen und mitreissen lassen konnte. Sie wird von den hassern des spiels gerne niedergemacht (einfach weil sie das Gesicht von FF XIII darstellt) aber Lightning gehört für mich zu den besten FF Charakteren aller Zeiten und sie hat einen ikonischen Status erreicht der dem von Cloud gleichkommt (Sie ist ja auch als weibliche version von Cloud geschaffen worden und im kommenden Lightning Returns wird sie sogar das outfit und waffe von Cloud tragen können). Lightning ist in Japan sogar zum beliebtesten weiblichen FF Charakter gewählt worden (Der beliebteste männliche ist übrigens weder Cloud noch Squall sondern Zack Fair).

Und einen solchen Status hat keiner der Charaktere aus XII je erreicht.

Natürlich hat sich die serie im Laufe der Jahre immens nach vorne entwickelt und das ist auch gut so. Ebenso wie bei Resident Evil (wo die entwicklung zum actionlastigeren shooter-horror von vielen stark kritisiert wird) begrüße ich diese Entwicklung denn dadurch wird der franchise frisch gehalten und man verhindert Stagnation - der Tod eines Franchises.

Und der ganze Sinn bei Final Fantasy war es sowieso immer etwas eigenes mit jedem Teil zu machen und sich weiter zu entwickeln. FF VII war schon nicht mehr so wie noch etwa I-III. Mit jeder Generation ging die Entwicklung weiter. Grafik wurde 3D, voice acting kam hinzu, storyszenen wurden durch ingame cutscenes präsentiert, die präsentation und das storytelling ging immer mehr in eine cineastische Richtung was ich persönlich absolut liebe da ich FF fan wurde, weil mich die Story in VIII so fühlen liess als wäre ich in einem Film. das hat mich damals so begeistert und darum empfand ich FF VIII als so besonders an, so etwas hatte ich zuvor noch nie erlebt. Ein game bei dem man wirklich mitfühlt und fiebert wie im film.

Demnach war der cineastische Storytelling Teil der Reihe für mich immer das besonderste. Die Entwicklung die mit FF X begann war in meinen Augen also perfekt.

Aber wichtig war mir auch immer das die Reihe trotzdem ihren Stil wahrt was Charaktere, Emotionen, Feeling angeht. Und das ging bei XII in meinen Augen verloren. Dies war in meinen Augen keine Weiterentwicklung wie VII oder X sondern man versuchte da zu sehr alles neu zu machen. Es fühlte sich einfach nicht wie Final Fantasy für mich an.

XIII wiederum brachte vieles davon wieder zurück. Design, charaktere, musik, die art der story und selbstd as kampfsystem waren für mich eine Rückkehr zu dem Final Fantasy feeling das ich bei XII vermisste. Dafür hatte XIII andere Schwächen aber das was für mich bei einem FF am wichtigsten ist war wieder da.

XIII-2 merzte ironischerweise die Fehler von XIII aus, machte aber leider lauter neue. es fehlte das epische feeling, das drama aus XIII. die charaktere waren schwach und die story war konfus und hatte immer wieder momente mit großem potential das dann aber nicht genutzt wurde. Zwischenzeitlich sogar regelrecht langweilig. Das war sehr schade da das game das gameplay, umfang und Freiheit hatte die man sich bei XIII gewünscht hätte. Dafür muss ich aber gestehen das die gesamte finale episode in XIII-2 der Hammer war. Episch, düster und ein schocker ende das das ende aus VII wie einen Kindergeburstag ausehen lässt. Würde man die stärken von XIII und XIII-2 vereinen hätte man das perfekte Final Fantasy.

Auf Lightning Returns das Anfang 2014 kommt bin ich trotzdem sehr gespannt da sie hier wirklich vieles anders machen werden. Eine komplett neue welt mit 4 frei begehbaren und erforschbaren Kontinenten, eine sich stets in echtzeit verändernde welt, ein viel epischerer und düsterer Ton, ein komplett neues sehr schnelles und beinahe echtzeit kampfsystem bei dem man Lightning customizen und sogar mit outfits und waffen klassischer FF helden wie Cloud und Yuna ausrüsten kann - Ich bin wirklich gespannt drauf.

Aber der wahre Hammer der Zukunft ist natürlich FF XV. das game wofür ich mir die PS4 holen werde.

Wieder eine neue Generation und eine neue Richtung. FF XV wird alle enttäuschen die wollen das die Reihe wieder so wird wie früher. XV wird sich noch mehr davon entfernen und ein mix aus RPG und 3D Action werden in einer welt die ein mix aus Mittelalter und realer welt darstellt. da Nomura hier erstmals auch Director ist ist schonmal gegeben das XV das von mir so geliebte Nomura design haben wird. Vor allem ist das game aber laut Nomura und den Trailern nach zu urteilen noch epischer und filmartiger als alle FFs zuvor was natürlich vor allem für mich eine sehr gute Nachricht ist. Die grafik ist jetzt schon der wahnsinn, dabei ist das noch nichtmal PS4-niveau. Das kommt erst wenn sie die Grafik mit der Luminous Engine neu rendern, die sich derzeit noch in Entwicklung befindet. Wie das game dann aussieht kann man sich kaum ausmalen. Minds will be blown.

FF XV wird aber sicherlich nicht so werden wie FF XII. Design, art der story und gameplay sind vollkommen anders. ZUmal ist Nomura hier der Dirigent, so das XV sicherlich mehr wie VII und VIII wirken wird mit einem gameplay das wohl ne mischung aus Kingdom Hearts (das ebenfalls von Nomura ist) und Crisis Core sein wird.

Es wird aber definitiv eine neue Art von Final Fantasy sein wie es sie bisher noch nie gab und keine Rückkehr zum klassischen FF, dessen sollte man sich bewusst sein. Ebenso wie Resident Evil schaut FF nach vorne, nicht nach hinten und setzt seine Evolution über die verschiednen Generationen hinweg konsequent fort. Das wird die Fans wieder spalten. Einige wie ich werden es begrüßen nach vorne zu gehen, andere werden es hassen weil sie das "alte" FF zurückhaben wollen. Wird nur nicht passieren. Rückschritt und/oder Stagnation wäre der Tod der Reihe.

daher wird es wohl nie wieder ein FF oder Resident Evil geben das alle Fans zufriedenstellen wird. Um so weiter die Evolution geht umso mehr wird die Fangemeinde gespalten werden. Das wird sich mit der PS4 Ära nur noch intensivieren, verlasst euch drauf.

Sobald FF XV rauskommt wird es auch wieder die Flut von Hatern geben. Da wette ich alles drauf.

08.09.2013 22:31 Uhr - Doktor Trask
1x
Zwei Momente dir mir Emotional wohl für immer im Gedächtnis bleiben werden sind der Tod von Aerith durch Sephiroth in Final Fantasy VII und Yunas Totentanz nach Sins Angriff auf das Fischerdorf in Final Fantasy X.

Aerith's Tod durch Sephiroth:
https://www.youtube.com/watch?v=IOsQvHLauYE

Yunas Tanz:
https://www.youtube.com/watch?v=hBrGrG4fsTU

08.09.2013 22:43 Uhr -
ja Aeriths Tod ist mit Sicherheit wohl einer der absolut größten Momente der gesamten Serie. Allerdings war es nicht Sephiroth der sie tötet, sondern Jenova in Form eines Sephiroth-Klons ;) Der echte Sephiroth befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch tief im Northern Crater und wird erst später erweckt als er die Black Materia bekommt.

Yunas Tanz ist ein Riesen Moment in FF X, ebenso wie der Angriff auf die Hochzeit. Aber die für mich absolut emotionalsten Momente in FF X waren die szene zwischen Tidus und Yuna in dem See und vor allem die finale Szene wo Yuna die Aeons bzw Fayth ins Farplane schickt und Tidus sich von ihr verabschiedet. uematsus Musik in der szene bringt mich um den Verstand in der Szene. So unglaublich gut.

Ich kann auch die Live Konzert alben die es gibt empfehlen wie etwa die Distant Worlds alben. Das "To zanarkand" stück aus FF X wird dort nicht nur mit Piano sondern auch mit Streichern und Violinen gespielt. Damit nochmal wesentlich ergreifender und emotionaler als die originalversion. Wohl mein absoluter FF-Lieblingssong, gefolgt von One Winged Angel und Aeriths Theme (beide live übrigens ebenso neu arrangiert mit Streichern, Violinen etc.)

Bin ein großer Fan der FF-Musik, habe alle Soundtracks von FF VI - XIV sowie zahlreiche arranged alben, die Piano alben von FF VII, VIII, IX, X, X-2 und XIII, fast alle live konzert alben sowie die Alben von uematsus Metal band "Black Mages", die Songs der FF games als Rockversionen covern.

09.09.2013 01:38 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Danke für die Ausführungen, Deathstroke, war interessant zu lesen. Auf eine neue HD-Version von Teil X würde ich mich auch freuen, da die PS2-Version noch der letzte Teil der Reihe ist, der unter dem PAL-Slowdown leidet -- und zwar extrem.

Immerhin freuen wir uns beide auf Teil XV! Du hast schon Recht damit, was die "Hater" betrifft, die bei jedem Teil aus ihren Löchern gekrochen kommen. Ist aber bei jedem größeren Franchise so. In Japan soll's die z.B. schon beim Release von VII gegeben haben, während in Europa damit (/ mit der komplett entstellten und fehlübersetzten PAL-Version davon) ja alles erst begann. XV sieht super aus und wird etwas ganz Neues, ja. Lightning Returns -- hier in Japan ist gerade alles zugekleistert mit Werbung dafür, sogar an Supermarktkassen laufen Trailer -- hingegen schaffe ich mir höchstens für die Sammlung an, da XIII-2 für mich wirklich eines der schlechtesten Spiele überhaupt war, und zwar genau wegen der absolut bescheuerten Story. Ich hab's nie durchgespielt und habe es auch nicht vor -- allerdings sieht Teil 3 in der Tat um Welten besser aus.

09.09.2013 04:21 Uhr -
Die story von XIII-2 ist grade im Mittelteil konfus und zäh aber die finale episode ist ne echte Granate. Epischer Bossfight gegen Caius und drei Bahamuts (!) und am Ende...

ACHTUNG SPOILER!

bringt Caius Noel dazu ihn zu killen was wiederum zum Tod von Etro führt. das alte Cocoon wird zerstört und das künstliche neue Coccon (Bhunivelze - benannt nach dem obersten aller Götter, welcher jene "Maker" ist den Barthendelus in XIII beschwören wollte und der Lightning im 3.Teil erweckt) erhebt sich.

Die Welt wird dann von Chaos Energie überflutet und vollkommen vernichtet, im Tod hat Caius also gewonnen. Dadurch verändert sich die Zukunft und Serah (die ja nun eine Seeress ist) hat eine letzte Vision und stirbt dann in Noels Armen.

Lightning die eingesehen hat das sie Caius nicht schlagen kann lässt sich nach Serahs und Etros Tod freiwillig in Kristall verwandeln. Das Schicksal von Snow bleibt ungeklärt während Sazh die kristallisierten Vanille und Fang rettet und zu Hope nach Bhunivelze bringt.


Lightning Returns spielt 500 Jahre später wo eine komplett neue Welt (Nova Chrysalia) entstanden ist bestehend aus 4 Kontinenten die im Meer des Chaos schwimmen. Menschen altern nicht mehr (darum sind die charaktere aus XIII-2 noch am Leben) und Lightning wird von Bhunivelze aus ihrem Kristallschlaf geweckt und ihr wird die rolle des "Savior" verliehen, die nun 13 Tage Zeit hat das absolute Ende aller Existenz zu verhindern und sich dabei wie es den Trailern nach aussieht gegen frühere kameraden wie Snow (der nun Bürgermeister einer Luxus-stadt ist und durch Serahs Tod ein extrem düsterer, bitterer charakter geworden ist) und Noel stellen. Hope unterstützt sie als ihr "Guide", Vanille und Fang sind wieder de-kristallisiert (Im trailer konnte man sehen wie Fang Lightning im Kampf als gast charakter unterstützt und sie ist wohl nun Anführerin einer Diebesbande) und Sazh kehrt auch zurück, macht Lightning aber dafür verantwortlich das sein Sohn Dajh scheinbar seine Seele verloren hat.

Gibt auch einen neuen Charakter namens Lumiya, die mit Lightning spielt und im Aussehen extrem an Serah erinnert (hat aber ne andere Stimme) was wohl sicher kein Zufall ist (Klon? Reinkarnation?)

SPOILER ENDE

Mit LR versucht Square ganz offensichtlich was völlig neuartiges und frisches zum Abschluss der FF XIII Saga zu machen, da sich das ganze massiv von FF XIII und XIII-2 unterscheidet (Auch um damit die Fans wieder ins Boot zu holen die nach XIII-2 abgesprungen sind).

Riesige, frei erforschbare welt mit sehr viel sidequests und Umfang was schonmal stark an FF XII erinnert. Neu ist das die Zeit in der Welt abläuft und man nur 13 Tage Zeit hat die Welt zu retten. Ist der Timer bei 0 hat man versagt und dann ist game over. Der Timer läuft bei kämpfen nicht weiter und kann durch sidequests etc. verlängert werden. Anfangs hat man sogar nur 7 tage zeit,d as lässt sich auf 13 verlängern.

es finden zu gewissen zeiten bestimmte Ereignisse in der Welt statt auch wenn man diese nicht vor Ort sieht und man kann in bestimmte Bereiche auch nur zu bestimmten zeiten rein und es gibt spezielle "profi bereiche" in die man nur mit sehr hohem level und top ausrüstung gehen sollte wenn man nicht sofort sterben will.

Die welt verändert sich mit der fortlaufenden zeit auch immer mehr und es gibt Tag und Nacht Rhytmus wobei es nachts gefährlicher ist und bestimmte Monster nur zu bestimmten zeiten auftauchen.

Shops und Inns sind erstmals seit XII wieder dabei und erforschbare städte etc.

Lightning wird über 40-50 verschiedene Outfits haben (darunter auch einige von früheren FF charakteren) und kann sogenannte Schemata erstellen mit den outfits die ihr bestimmte fähigkeiten verleihen und diese im Kampf dann wechseln und sogar die rollen wechseln von kämpfer zu black mage zu healer etc. So ein bisschen wie ne mischung aus dem Paradigm system aus XIII und dem Dressphere system aus X-2.

Gibt immer noch menüs im kampf aber hauptsächlich werden die tasten mit gewissen aktionen belegt und dann in echtzeit ausgeführt was das ganze zu ner RPG/Action mischung macht. FF XV wird ja in eine ähnliche Richtung gehen.

Man kann Lightnings outfits auch zusätzlich noch customizen damit man seine ganz individuelle Lightning erstellen kann, so wie bei den MMOs.


ich bin wirklich extrem gespannt drauf. Die Entwickler meinten auch das sie mit dem Game an die absoluten Grenzen der PS3 gehen und einen Umfang in HD-grafik qualität bieten werden der bei FF XIII noch gar nicht möglich war (einer der Gründe für die extreme Linearität von XIII war schlicht das diese HD Grafikpracht damals noch nicht möglich war mit solch riesigem Umfang da die engine vollkommen neu war)

Game erscheint Januar 2014 in Japan und Februar 2014 im Westen.

FF XV wird schätze ich mal 2015 in Japan erscheinen. Da LR schon 2014 erscheint glaube ich nicht das XV noch im selben Jahr rauskommt. SE hat noch nie zwei Konsolen FFs in einem Jahr veröffentlicht. Zumal die Luminous Engine für XV noch nichtmal fertiggestellt ist.

Worauf ich jetzt am meisten warte ist FF X/X-2 HD. Laut Trailern solls 2013 erscheinen, amazon listet 27.Dezember als release date, wobei das ein Platzhalter sein kann.

Gibt Gerüchte das es auf 2014 verschoben sein soll, ich hoffe mal nicht.

Is ja cool das du derzeit in Japan bist. Wie lange denn schon bzw wie lange noch? Diesen Monat ist ja die TGS (wo es neues Material zu FF XV und LR geben wird, inklusive neuer Trailer) in Tokyo. ich hoffe da kriegen wir endlich nen Release Termin für FF X/X-2 HD.

An diesem HD remake (und das kann man wirklich Remake nennen) sitzen die schon seit 2 Jahren. Die komplette Grafik wird von Grund auf überarbeitet. Der grafische Unterschied zwischen PS2 und HD Version ist gigantisch. Die PS2 version sieht dagegen total verwaschen aus, die HD Version ist viel detaillierter, schärfer und kräftiger. das ist schon fast PS3 grafik. Charaktermodelle wurden überarbeitet und sehen nun mehr aus wie in den CG sequenzen, vor allem Gesichtsanimationen wurden stark überarbeitet.

Enthält zudem den Inhalt der bisher Japan-exklusiven International Version sowie ein neu aufgenommenes radio-Drama das den Übergang von X zu X-2 bildet. Der soundtrack wurde auch überarbeitet, neu remastert und bekommt neue arrangements (Nicht neue songs aber modernere versionen der songs, sher wahrscheinlich den orchester versionen nicht unähnlich)

Und ja X und X-2 erstmals in originaler geschwindigkeit und ohne nervige Pal Balken.

Boarh ich kanns echt nicht erwarten. Wenn das Ding rauskommt bin ich wochenlang beschäftigt, da wird nicht eher geruht bis jede kleinste Herausforderung gemeistert und beide Platin trophys geholt sind :)

habe derzeit nur ne PS3 und habe zwar FF V, VI, VII, VIII, IX, XIII und XIII-2 für PS3 aber ausgerechnet FF X konnte ich seit Jahren nicht mehr spielen.

09.09.2013 16:52 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
09.09.2013 04:21 Uhr schrieb DeathstrokeIs ja cool das du derzeit in Japan bist. Wie lange denn schon bzw wie lange noch? Diesen Monat ist ja die TGS (wo es neues Material zu FF XV und LR geben wird, inklusive neuer Trailer) in Tokyo. ich hoffe da kriegen wir endlich nen Release Termin für FF X/X-2 HD.

Ich bin jetzt seit Anfang Juli hier und kehre in zwei Wochen wieder nach Europa zurück. Bin allerdings in meiner Lieblingsstadt Osaka, ist ein bisschen von Tokyo entfernt. :) Übrigens: Du kannst in Japan alle alten Spiele originalverpackt zum Spottpreis kaufen. Ich habe kürzlich sogar das originale Final Fantasy I für das Famicom für umgerechnet 25 Euro gesehen -- und nur als Modul kriegst du es gar für weniger als 10 Euro. Was Spiele, Bücher und Comics betrifft, ist das hier wirklich das Paradies -- alles sonst, gerade auch Filme, ist jedoch wesentlich teurer. Somit habe ich bereits so einiges quasi für lau mitgenommen, was sich in Europa super als Dekoration macht. Vor allem mein originalverpacktes Final Fantasy VI ist mein ganzer Stolz. :)

10.09.2013 00:50 Uhr -
Japan ist sicherlich ein cooles Land. Aber ich glaub mir würde es da wie Wolverine im neuen Film gehen. Ich würd erstmal gar nicht zurechtkommen lol. Die Sprache, Kultur etc. wär für mich voll fremd. Ich könnte da überhaupt nicht kommunizieren.

Hättest Final Fantasy III (Famicom) Version versuchen sollen zu kriegen. das ist nämlich ausserhalb Japans nie erschienen. Nur das NDS remake viele Jahre später. Das wär ein Sammlerstück für den Westen gewesen^^

10.09.2013 01:40 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Das liegt da genauso rum und droht auch nicht, demnächst ausverkauft zu sein. ;)

10.09.2013 13:16 Uhr - shinji0083
Ob man's glaubt oder nicht, ich hab mir damals beim ersten daddeln schon sowas gedacht (bezogen auf die im SB aufgezeigte "Zensur"/Änderung); so war es damal ja gang und gäbe z.B.: die Blutfarbe in Spielen zu ändern.
Ein echt Fantastisches Spiel wie ich finde, nur mit positiven Erinnerungen verbunden. Aber der Geschmack ist ja bei jedem unterschiedlich :)

Ich konnte auch später mit Teil X nicht so viel anfangen bis bei dem ersten Angriff von Sin bei dem Blitzball Spiel der derbe Soundtrack einsetzt und da war's um mich geschehen :)
Enttäuscht wurde ich persönlich allerdings noch von keinem FF.

Zum SB: Sehr gut, mit schönen Hintergrundinfo's, macht Spass zu lesen :) Bitte mehr davon!

Greetz,

Shinji

10.09.2013 17:48 Uhr - Alastor
1x
Mit Final Fantasy VIII konnte ich nie besonders viel anfangen.
Bei FF spielten für mich die Chars immer ne wichtige Rolle und hier waren sie furchtbar eindimensional.
Echte Entwicklung war fehlanzeige, wenn überhaupt gabs mal ein kurzes Problem das angesprochen wird und dann quasi verschwindet (Quistis quitiert ihren Ausbilderjob, Irvines Nervenflattern vor dem Attentat ect.)
Auch in Sachen Endboss hat das Spiel mit Artemisia versagt, als Nachfolgerin von Kefka und Sephiroth schmerzt so ein platter Boss gleich doppelt und ja ich kenne die Rinoa/Artemisia Theorie, ich hielt sie schon immer für löchrig und mittlerweise wurde sie eh dementiert.
Erinnert mich an Mass Effect 3 und die Indoktrinations Theorie.
Grafisch ist es natürlich nicht übel aber in der hinsicht wurde es vom Nachfolger nochmal übertrumpft welcher eine der schönsten und detailiertesten Welten geboten hat die ich kenne und auch wesentlich lebendiger wirkt als die der Nachfolger.

12.09.2013 13:41 Uhr - mulder010102
@Deathstroke
Ff13 unter den Top 5-ernstaft? es ist nicht schlecht,gut aber auch nit-jedenfalls nit wie die Klassiker,und es gubt FF3+4 auch für den Nintendo ds bzw 3ds nit nur für die von dir egnannten,ahbe beide auf dem 3ds
Meine Reihenfolge-von denen die ich gespielt habe ist
1. FF7(mein All Time Fave)
2.FF6
3. FF4
4. FF3
5. FF8
6. FF10
7. FF 9
8. FF 13

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Midway - Für die Freiheit
4K UHD/BD 28,70
BD Steelbook 19,49
Blu-ray 16,99
DVD 13,79
prime video 13,99



Midsommar
inkl. Director's Cut
Blu-ray 26,99
Blu-ray 18,99
DVD 16,99



Rollerball
5-Disc UHD/BD Ultimate Edition 51,99
4K UHD/BD Mediabook 35,99
BD/DVD Mediabook 29,99
DVD 10,99



Joker
4K UHD/BD Steelbook 36,99
4K UHD/BD 31,99
BD Lim. Steel 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



4 Blocks - Staffel 3
Blu-ray 26,99
DVD 23,99
prime video 13,49



Rambo - Last Blood
4K UHD/BD 28,99
4K UHD/BD Stbk 39,99
Blu-ray 17,99
BD Steelb. 19,99
DVD 16,99
Prime Video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)