SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Krieg der Sterne

zur OFDb   OT: Star Wars

Herstellungsland:USA (1977)
Genre:Abenteuer, Action, Fantasy,
Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,23 (202 Stimmen) Details
25.12.2009
VideoRaider
Level 11
XP 1.608
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Label 20th Century Fox, VHS
Land Deutschland
Freigabe FSK 6
Special Edition ofdb
Label 20th Century Fox, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 6
Wer gerne mehr über die „Krieg der Sterne“-Saga erfahren möchte, klicke bitte unauffällig einen der folgenden Links:
Krieg der SterneDas Imperium schlägt zurückDie Rückkehr der Jedi-Ritter


I. Einleitung
II. Ursprüngliche Fassung
II. a) The Star Wars
II. b) Adventures of the Starkiller - Episode I: The Star Wars
II. c) The Star Wars - From the Adventures of the Starkiller
II. d) The Adventures of Luke Starkiller as taken from the Journal of the Whills
II. e) Kurze Analyse
II. f) Konzeptzeichnungen
III. Schnittfassungen
III. a) Jympson-Cut (1976)
III. b) Kino-Fassung (1977)
III. c) Super 8 (1980)
III. d) VHS (1981 - 1997)
III. e) Special Edition (1997)
III. f) DVD (2004)
III. g) zukünftige Veröffentlichungen (Stand: Dezember 2009)
IV. Deleted Scenes
IV. a) Sternenhimmel
IV. b) Anchorhead
IV. c) Zwei Scheitel für die Republik
IV. d) Auf der Suche nach R2
IV. e) Grand Moff Tarkins Ambitionen
IV. f) Jabba, der Hutte
IV. g) Weitere Szenen und alternativen Einstellungen
V. Schnittbericht
V. a) Bildvergleich
V. b) Schnitte
V. c) Bildänderungen
V. d) Audio-Unterschiede
VI. Deutsche Veröffentlichungen
VII. Postergalerie
VIII. Quellennachweis



Am 25.Mai 1977 startete in gerade einmal 32 amerikanischen Kinos ein wilder Sciene-Fiction-Film mit dem reißerischen Titel „Krieg der Sterne“. Von den Kritikern spöttisch als naives Kinder-Märchen verunglimpft, entwickelte sich der Film zu einer Welt-Sensation, die bis heute ihresgleichen sucht. 798 Millionen Dollar sollte der Film alleine im Kino einspielen - inflationsbereinigt wären dies im Jahre 2009 2,7 Milliarden Dollar! Zum Vergleich: „Titanic“ schaffte 1,8 Milliarden (inflationsbereinigt: 2,2 Milliarden). Somit ist „Krieg der Sterne“ mit Abstand einer der erfolgreichsten Filme der Filmgeschichte - nur von „Vom Winde verweht“ übertroffen (dieser spielte - inflationsbereinigt - 47 Millionen Dollar mehr ein). Doch der Unterschied ist: „Krieg der Sterne“ ist noch immer aktuell und zieht Millionen Fans weltweit in seinen Bann. 5 Fortsetzungen folgten, die allein im Kino 4,4 Milliarden Dollar umsetzen. Von den unzähligen Home-Entertainment und TV-Veröffentlichungen schweigen wir an dieser Stelle lieber. Ebenfalls mehrere TV-Serien folgten, sowie unzählige Romane, Comics, Spielzeugreihen - die Erfolgsgeschichte ist unendlich lang - und noch lange nicht beendet!



Auch für die Filmgeschichte stellt „Krieg der Sterne“ einen der wichtigsten Wendepunkte dar. Unzählige Trick-Technologien wurden bei der Produktion entweder maßgeblich weiter- oder gar neuentwickelt. Ebenfalls die Academy of Motion Pictures and Science erkannte dies an, in dem sie den Film mit 12 Oscar-Nominierungen auszeichnete - von diesen gewann „Krieg der Sterne“ ganze sechs, plus einen Sonder-Oscar, einen sogenannten Special Achievement Award, für SFX-Gott Ben Burtt (Begründung: „For sound effects - the creation of the alien, creature and robot voices“).

Doch über die Jahre, eigentlich schon Jahrzehnte, veränderte sich die Saga. Lucas selber fügte Szenen hinzu, veränderte Dialoge, drehte nach, korrigierte die Farben. Folgender Schnittbericht soll euch einen Überblick über die Entwicklung des ersten „Krieg der Sterne“-Films geben - von der ursprünglichen Idee über die Kinofassung von 1977 bis hin zur ersten großen Veränderung - der Special Edition aus dem Jahre 1997...


„Every journey has a first step“ - so ließen es ab 1997 unzählige Teaser-Plakate zu „Episode I“ verlauten. Doch das was wir bereits 1997 unter „Star Wars“ verstanden, ist nicht das, was am Anfang der Reise das Ziel gewesen ist. Bis Lucas seine Sternensaga realisieren konnte, vergingen Jahre - bis er sie so verwirklichen konnte, wie es ihm im Kopf vorschwebte sogar Jahrzehnte. Über diesen langen Zeitraum gab es unterschiedliche Ideen und Konzepte. Das allererste Drehbuch erinnert nur noch in seiner Grundstruktur an die Filme, die heute Teil der Filmgeschichte sind - und die Filmfans, insbesondere der Jahrgänge ’70 - ’85, in und auswendig kennen.

Der erste Storyentwurf, 1972: „The story of Mace Windy, a revered Jedi-bendu of Ophuchi who was related to Usby C.J. Thape, a padawaan leader to the famed Jedi.“


Im Folgenden möchte ich auf die verschiedenen Versionen von „Krieg der Sterne“ eingehen und wie die Saga sich im Laufe der Zeit änderte. Die dazugehörigen Bilder sind Konzeptzeichnungen von Ralph McQuarrie aus der Vorproduktions des Films, stehen also nicht im direkten Kontext mit Lucas’ alten Story-Entwürfen.

II. a) The Star Wars
Auf dem vierten Mond von Utapau lebt der Cyborg Kane Starkiller zusammen mit seinen Söhnen Deak und Annikin. Er versteckt sich vor dem Sith-Orden, der ihn seit Jahren verfolgt. Ein Krieger der Sith entdeckt ihn jedoch und tötet seinen Sohn Deak. Kane entscheidet sich mit seinem verbliebenden Sohnemann Annikin ins Aquilae-System zu fliehen, wo sie auf Kanes alten Freund Jedi-Meister Luke Skywalker treffen. Von diesem erhoffen sie sich Hilfe. Skywalker bietet Kane an, seinen Sohn zum Jedi auszubilden und in die Obhut des Königs von Aquilae zu geben. Kane willigt ein, unwissentlich, dass am Horizont bereits ein Krieg um Aquilae aufzieht. Das galaktische Imperium möchte sich Aquilae einverleiben, welches bisher standhaft seine Unabhängigkeit verteidigte. Dazu hat das Imperium eine neue Waffe entwickelt - den sogenannten Todesstern. Verzweifelt wird versucht, das System vor diesem neuen Kriegs-Monstrum zu verteidigen, doch bei den Gefechten stirbt der König von Aquilae. Seine Tochter, Prinzessin Leia, eigentliche Thronerbin, wird von einem hinterhältigen Politiker entmachtet, der Aquilae dem Imperium aushändigt.



Kane, Annikin, Leia, Clieg Whitsun, ein Rebellenspion, und die beiden Roboter C3PO und R2D2 fliehen in einen abgelegenen Weltraumbahnhof. Dort hat Kane über seinen alten außerirdischen Kumpel Han Solo ein Raumschiff zur Flucht vom Planeten organisiert. Um die imperiale Blockade aber zu durchbrechen, muss die gesamte Truppe in ein Koma versetzt werden. Um die Energie dazu aufzutreiben, opfert Kane seine Lebensbatterie - was für ihn den Tod bedeutet. Der selbstlose Tod hilft vorerst nicht viel weiter, denn die imperiale Flotte von General Darth Vader und dem Dunklen Ritter der Sith Valorum, verfolgt sie weiterhin - bis auf den Dschungelplaneten Yavin, der von grauhaarigen Wokees bewohnt wird. Dort wird Leia vom Imperium gefangengenommen. Clieg Whitsun ist inzwischen bei Weltraumgefechten gestorben. Annikin, General Skywalker und Han Solo entscheiden sich, die Prinzessin aus den Fängen von General Vader zu befreien - Hilfe erhalten sich von Count Chewbacca, Anführer der Wokees...

II. b) Adventures of the Starkiller - Episode I: The Star Wars
Der dunkle Lord der Sith, Darth Vader, hat nur ein Ziel: die Macht über das Universum zu ergreifen. Nachdem er Clieg, den Sohn des Starkillers, ermordet hat, der zusammen mit seinem Bruder Deak den sagenumwobenen Kiber-Kristall vom Planeten Utapau holen sollte, ist er sich seines Triumphes sicher - da er Deak gefangen, und seinen Vater für tot hält. Denn Deak ist der Sohn der Sonnen - nach einer alten Prophezeiung, der Einzige, der ihn aufhalten kann. Doch Starkiller hatte noch einen dritten Sohn. Sein Name: Luke. Dieser lebt zusammen mit seinem Onkel Lars, der ihm im Lichtschwert-Kampf trainierte, und seiner Cousine Leia auf einem kargen Wüstenplaneten. Luke erfährt vom Tode seines Vaters, doch nur zögerlich entscheidet er sich seinem ihm unbekannten Bruder zu helfen. In einem abgelegenen Weltraumbahnhof versucht er einen Piloten zu finden, der ihn nach Ogana Major bringt, Wohnort seines Vaters. Diesen findet er im verwegenen Weltraumhelden Han Solo und seinem grummeligen Navigator Chewbacca.



Doch bei Ogana Major angekommen, stellen sie fest, dass der Planet zerstört wurde. Luke entscheidet sich kurzerhand seinen Bruder Deak aus den Fängen des Imperiums zu befreien. Dieser wurde zwischenzeitlich auf Alderaan eingekerkert und gefoltert, doch mit der heilenden Kraft des Kiber-Kristalls kann dieser geheilt werden. Nachdem sie in einer Müllpresse fast zerquetscht und von Sith-Krieger fast ermordet wurden, erhält Luke eine telepathische Nachricht von seinem Vater: er solle sich den Rebellen anschließen, die sich auf dem vierten Mond von Yavin befinden. Dort angekommen trifft Luke zum ersten Mal auf seinem Vater - doch sie befinden sich bereits erneut in Gefahr. Der Toddesstern, der bereits Ogana Major zerstört hat, befindet sich im Anflug...

II. c) The Star Wars - From the Adventures of the Starkiller
Nahe dem Wüstenplaneten Utapau wird ein Raumfrachter der Prinzessin Leia Organa von imperialen Sturmtruppen aufgebracht. Leia ist im Besitz geheimer Pläne des Todessterns, einer neuen schrecklichen Waffe des Imperiums. Damit diese ihr Ziel erreichen, die Rebellion, übergibt sie die Pläne R2D2, einen kleinen Roboter, der zusammen mit dem Protokolldroiden C3PO über eine Rettungskapsel auf Utapau abstürzt. Dort geraten sie in die Hände des Feuchtfarmers Lars, dessen Neffe Luke sich um die Droiden kümmern soll. Bei der Reinigung der Droiden, stößt er auf eine Botschaft von Prinzessin Leia. Die Droiden sollen zu General Ben Kenobi gebracht werden. Dieser wohne auf Utapau. Luke weigert sich zuerst, doch R2D2 setzt ihn vor vollendete Tatsachen und buchst aus. Be der Suche nach R2 treffen sie auf Ben Kenobi, der nur widerwillig die Botschaft der Prinzessin annimmt. Die Macht sei nicht mehr stark in ihm, er bräuchte einen jungen Schüler, den er in die Lehre der Macht einführen könne.



Luke willigt ein. Zusammen fährt der Trupp zum nahegelegenen Weltraumbahnhof Mos Eisley. Dort heuern sie den Raumpiloten Han Solo und seinen Navigator Chewbacca an, die sie nach Alderaan bringen sollen. Doch dort wo Alderaan einst war, befindet sich nur noch ein Asteroidenfeld - und eine Raumstation, der Todesstern, der sie in seinem Traktorstrahl gefangen hält. Versteckt in geheimen Frachträumen können sie den Sturmtruppen entgehe. Zufällig finden sie heraus, dass sich dort auch Prinzessin Leia befindet. Sie entscheiden sie zu befreien - nach einigen gefährlichen Eskapaden gegen ein Dia-Nogu-Monster, sowie einer Müllpresse, schaffen sie es mit Schützenhilfe von Ben Kenobi wieder vom Todesstern zu entfliehen. Ben opferte sich, in dem er Darth Vader, den dunklen Lord der Sith, mit den Kräften des geheimnisvollen Kiber-Kristalls aufhalten konnte. An Bord des Schiffes entscheidet Leia zum vierten Mond von Yavin fliegen. Dort befindet sich die Geheimstation der Rebellen. Doch das Imperium hat ihre Spur aufgenommen - und der Todesstern nimmt bereits Kurs auf Yavin...

II. d) The Adventures of Luke Starkiller as taken from the Journal of the Whills
Das letzte alternative Drehbuch unterscheidet sich nur noch minimal von der eigentlichen Filmversion. Wie bereits im vorrangegangenen Script, ist die Struktur des zukünftigen Films schon sehr stark ausgeprägt.



Kleinere Unterschiede sind trotzdem enthalten - vornehmlich in Dialogen und Namen der Orte und Charaktere. Utapau, der Wüstenplanet aus dem vorrangegangenen Drehbuch, ist nun bereits zum bekannten Tatooine geworden. Doch Luke Skywalker heißt hier noch Starkiller und der berühmte Einleitungstext „A long time ago...“ war noch etwas ausgeschmückter: „A long, long time ago in a galaxy far, far away an incredible adventure took place...“

II. e) Kurze Zusammenfassung
Die ersten Drehbuchversionen hatten nur eine sehr grobe Rahmenhandlung mit der eigentlichen Filmversion gemein. Diese änderte sich im Laufe der Jahre drastisch (das erste Drehbuch stammt von 1974). Interessant ist aber, dass bestimmte Punkte schon immer vorhanden waren. So begegnete man Han Solo immer im abgelegenen Weltraumbahnhof - ob auf Tatooine oder Utapau. Auch die geheimnisvolle Waffe des Imperiums, der Todesstern, war schon immer vorhanden - anfangs als simple Raumstation, erst später als eigentliche Mega-Waffe - doch nur in den letzten beiden Versionen ging man hier auch an Bord. Lucas realisierte wohl die Komplexität seiner Geschichte und erkannte schnell, dass es unnötig wäre, die Charaktere durch das halbe Universum zu jagen, wenn er den Todesstern selber zum Schauplatz machen und somit leichter etablieren könnte.

Neben unzähligen teils kleinen, teils großen Storyelementen, die schon immer in unterschiedlicher Form vorhanden waren, ist es auch bemerkenswert zu sehen, dass viele Namen, die ihren Weg nicht in die Ur-Trilogie schafften, für die Prequels wieder hervorgeholt wurden. Sei es Senator Valorum von Aquilae, der Verrat am König begeht, und in Episode 1 durch Palpatine als Kanzler abgelöst wurde - oder eben Utapau, das in Episode 3 eines der zahlreichen Kriegsschauplätze darstellt. In seinem ersten Storyentwurf war Lucas’ Hauptcharakter noch Mace Windy, ein sogenannter Jedi-Bendu-Meister. Samuel Jacksons Charakter in den Prequels trug den Namen Jedi-Meister Mace Windu.

Charaktere wie z.B. C-3PO und R2-D2 waren auch schon immer Bestandteil der Saga - auch wenn vollkommen anders dargestellt. So waren sie in den ersten Drehbuchfassungen und Treatments noch imperiale Bürokraten, die sich durchgehend im Streit befanden und schon immer das komische Element des Films darstellten.

Darth Vader hingegen war anfangs nur ein General, mutierte dann allerdings zum dunklen Lord der Sith. Vom Sith ging es stetig aufwärts - bis er nicht nur die rechte Hand des Imperators wurde, sondern vor allem durch die Prequels sogar DER zentrale Charakter der Trilogie, wie Lucas heutzutage auch immer betont. Allerdings wissen die meisten „Star Wars“-Fans wohl, dass Vader nicht einmal im vorliegendem „Krieg der Sterne“ als Lukes Vater konzepiert war. Die Verbindung Anakin Skywalker/Darth Vader fand erst nach einer Idee von Lawrence Kasdan statt, der am Drehbuch zu „Das Imperium schlägt zurück“ mitarbeitete. Die Entwicklung von Darth Vader - vom bösen Häscher (First Draft, 1974) über den bösen Neben-Antagonisten („Krieg der Sterne“, 1977) und die rechte Hand des Imperators („Das Imperium schlägt zurück“) bis hin zur zentralen Figur der Saga (Prequels, 1999 - 2005) ist einzigartig in der gesamten Entwicklungsgeschichte der Filme.

Weiterhin fällt auf, das Lucas bereits recht früh eine klare Vorstellung der einzelnen Planeten hatte, diese aber nicht immer gleich realisieren konnte. Die Beschreibungen der einzelnen Planeten sind zwar oberflächlich, dennoch detailiert genug, um sie wiederzuerkennen. So glich Alderaan im zweiten Drehbuch in seiner Beschreibung enorm Bespin, Lando Calrissians freie Stadt aus „Das Imperium schlägt zurück“. Auch frühe Entwurfszeichnungen von Ralph McQuarrie legen dies nahe, da es zumindest geplant war, Alderaan im Film zu zeigen. Aufgrund des knappen Budgets verzichtete man letztlich darauf und verwandte die ursprüngliche Konzeption Alderaans für Bespin...



Dies führt uns zum letzten Punkt der ursprünglichen visuellen Konzeption von „Krieg der Sterne“.

II. f) Konzeptzeichnungen

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, habe ich zu den alten Drehbuchfassungen unzählige Konzept-Bilder von Ralph McQuarrie eingebunden. Diese Bilder stehen, wie erwähnt, nicht im direkten Zusammenhang mit den alten Drehbuchfassungen, geben uns allerdings einen schönen Einblick in die ursprüngliche visuelle Konzeption von „Krieg der Sterne“. Denn all diese Konzeptzeichnungen basieren mindestens auf Lucas’ viertem Drehbuch, welches mit kleinen Ausnahmen, wie erwähnt, der fertigen Filmfassung inhaltlich fast 1:1 entspricht. Als kleiner Überblick die interessantesten Konzepte.

Lauftext: Die Idee des Lauftexts war auch schon immer ein Bestandteil der Saga - sein eigentlicher Ursprung ist allerdings ungewiß. Angeblich soll die Idee von Brian DePalma stammen. Links seht ihr eine erste Konzeptzeichnung, während rechts eine erste (nachgestellte) Version für die erste Rohfassung zu sehen ist. Bei beiden Fassungen fehlt noch das markante Auftreten des Filmtitels.


Darth Vader: Vaders Gestalt sollte immer geheimnisvoll sein, von daher überrascht es nicht, dass er von Anfang an eine Maske trug - die allerdings nicht als Atemmaske diente. Das berühmte Keuchen wurde erst spät in der Nachproduktion eingefügt und von daher nebenbei entwickelt. Sein Design sollte eher den Kriegsmasken altertümlicher Samurai ähneln. Auch band man ihm zeitweise eine Laserpistole ans Kostüm.

Weitere Charaktere: Links seht ihr ein frühes Konzept von Han Solo und Chewbacca. Das Design der Wookiees durchlief viele Phasen. Ursprünglich wurden sie als große, grauhaarige Monster beschrieben. Rechts ist übrigens Luke Skywalker abgebildet - auch er sollte weitaus schnittiger daherkommen. Letztlich ergab dies allerdings für einen Bauernjungen vom Wüstenplaneten Tatooine nicht viel Sinn.

Raumschiffe: Das Design für die Tie-Fighters entwickelte sich recht früh, zumindest ihre Grundform. Han Solos Rasender Falke hingegen sah ursprünglich vollkommen anders aus. Interessant ist hierbei, dass sich das Design der ursprünglichen Version an einem bestimmten Punkt extrem der Tantive IV ähnelte und es zumindest Vermutungen gibt, dass die heutige Tantive IV ein eigentlicher Millenium Falcon war.

Staatsgewalt: Auch Darth Vader war einst etwas grausamer. Ein Storyboard sah vor, dass Herr Vader dem Rebellen auf der Tantive IV nicht einfach nur das Genick bricht - was an sich schon kaltblütig genug ist - sondern ihm den Arm abreißt... Die Stormtrooper hingegen durften noch mit einem Lichtschwert und einem Schild bewaffnet für Recht und Ordnung sorgen.


Wie wir wissen kam nicht alles - aber vieles anders...




Zu „Krieg der Sterne“ existieren mittlerweile zahlreiche offizielle Schnittfassungen - die Mehrzahl weist nur kleine Unterschiede auf. Zu den wichtigsten gehören hier wohl die ursprüngliche Kino-Fassung, die Special Edition, sowie das DVD-Release von 2004. Das DVD-Release der ursprünglichen Trilogie im Jahre 2006 beruht übrigens auf der THX-Edition von 1995 und wird somit hier nicht aufgelistet. Für eine Auflistung aller in Deutschland erschienen Auflagen von „Krieg der Sterne“, schaut bitte in den Footer unter Punkt VI. Deutsche Veröffentlichungen.

III. a) Jympson-Cut (1976)
Länge: ? Minuten
Altersfreigabe: -

Diese (unveröffentlichte) Schnittfassung war der erste Rohschnitt von „Krieg der Sterne“. Noch nicht alle Effekteinstellungen, sowie die Filmmusik, waren eingefügt. Dennoch ist diese Schnittfassung äußerst interessant, da sie nicht von George Lucas stammt, sondern von Cutter John Jympson, und somit zirka 30 - 40% alternatives Bildmaterial enthält. Lucas war mit dem Cut nicht zufrieden und schnitt den vollständigen Film neu um.

Wie erwähnt, enthält dieser Cut unzählige alternative Einstellungen, aber auch viele der späteren Deleted Scenes. Teile des Lost Cuts wurden 1998 auf der CD-ROM „Behind the Magic“ veröffentlicht oder bereits 1979 für das berühmt-berüchtigte „Star Wars Holiday Special“ wiederverwendet.

III. b) Kino-Fassung (1977)
Länge: 116 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12

Die offizielle Kino-Fassung von „Krieg der Sterne“, die 1977 weltweit veröffentlicht wurde, gilt für die Fans natürlich als die eigentliche Ur-Fassung, an der sich alle anderen Releases orientierten, und wurde in Deutschland erstmalig ab dem 09.02.1978 in den bundesdeutschen Kinos aufgeführt. Sie unterscheidet sich von den späteren Veröffentlichungen der Kinofassung zumindest in der englischen Version nur in einem Punkt: der Zusatz „Episode IV: A new hope“ wurde Anfang der 80er dem Video-Release hinzugefügt. Weitere Unterschiede sollen sich nur auf die englische Audiospur beziehen.


III. c) Super 8 (1980)
Länge: ? Minuten
Altersfreigabe: ungeprüft

1980 - zu Zeiten als dem Videorekorder noch nicht der Durchbruch gelang - war das Heimkino im Super 8-Format eine zwar nicht sehr billige, aber oftmals die einzige Alternative Filmklassiker außerhalb des Kinos (und somit der seltenen Wiederaufführungen) zu sehen. So wurden dann auch mehrere Hollywood-Filme auf Super 8 veröffentlicht. Der Haken an der Sache: eine Super 8-Filmspule umfasst maximal 110 - 120 Meter Filmmaterial, was eine Laufzeit von 15 Minuten entspricht. Also mussten die Filme in der Regel neu geschnitten werden. Diese Schnittfassugen stellen ein interessantes Unikum dar - sind sie doch, wenn auch weitgehend unbekannt, offizielle Schnittfassungen der Filme, obwohl somit der „Krieg der Sterne“ nur noch wenige Minuten dauert. Komplette Handlungsstränge wurden entfernt. In der ersten Veröffentlichung von Marketing-Film 1980 wurde sogar die Schlacht um den Todesstern rausgeschnitten - da der Film mit der Befreiung der Prinzessin sein glückliches Ende fand. UFA lieferte kurze Zeit später eine eigene Schnittfassung ab, die viele fehlende Szenen der Marketing-Fassung beinhaltete.


III. d) VHS (1981 - 1997)
Länge: 116 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12

Zwischen 1981 und 1997 erschienen unterschiedliche Auflagen von „Krieg der Sterne“ auf dem deutschen Heimvideomarkt. All diese Fassungen sind nahezu identisch und unterschieden sich nur gering voneinander. Sie basieren alle auf der Kino-Fassung und wurden nur im Rahmen der Ausweitung der Saga in Deutschland verändert. So wurde dem Lauftext 1995 der Titelzusatz „Episode IV - Eine neue Hoffnung“ hinzugefügt, der in den USA bereits ab 1981 alle Video-Veröffentlichungen schmückte.

Größte Änderung stellt die letzte Veröffentlichung der Kino-Fassung dar: die THX-Edition. Hierzu wurde das originale Bildmaterial komplett überarbeitet und gesäubert. Für damalige Verhältnisse erschienen die Filme in einem vollkommen neuen Glanz.

Die DVD-Fassung von 2006, die groß als originale Kino-Fassung angepriesen wurde, basiert auf den THX-Editionen von 1995, die, wie erwähnt, bereits kleine Änderungen beinhaltete. Diese sind aber, mit Ausnahme des deutschen Lauftexts (und der dt. Untertitel) fast nur auf die Audiospur der englischen Sprachfassung beschränkt.

Über die Jahre wurde an den unterschiedlichen Video-Veröffentlichungen vor allem auditiv gearbeitet. Für Deutschland bedeutet dies in der Regel nur, das spätere Veröffentlichungen Dolby Stereo Sound, anstatt Mono, beinhalteten. Für englischsprachige Releases waren die Unterschiede allerdings etwas signifikanter. Drei kleine Beispiele:

• in den Mono-Fassungen kann man alternative Aufnahmen von C-3POs Dialog hören
• die Rolle der Beru Lars wurde in der Mono-Fassung von einer anderen Schauspielerin gesprochen
• der Satz „Blast it, Biggs, where are you?“ wurde in „Blast it, Wedge, where are you?“ geändert


III.e) Special Edition (1997)
Länge: 119 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6

1997 veröffentlichte George Lucas mit Pauken und Trompeten die komplette (damalige) „Krieg der Sterne“-Saga neu. Alle drei Filme der Ur-Trilogie wurden nicht nur neu auf Video aufgelegt, sondern weltweit zum 20-jährigen Jubiläum des ersten Films in die Kinos gebracht. Diese Fassungen beinhalten bis heute die drastischsten Veränderungen der Saga. Insbesondere beim vorliegenden ersten Film wurden komplette Szene neu-animiert oder verändert, neue Szenen hinzugefügt oder durch zahlreiche neue Charaktere bereichert. Sie wurde im Kino aufgeführt, auf Video zweimal veröffentlicht und unzählige Male im Fernsehen ausgestrahlt. In Deutschland erhielt „Krieg der Sterne“ durch die Neuprüfung bei der FSK erstmalig eine Altersfreigabe ab 6.

Diese Fassung, auch wenn sie durch das Updaten zahlreicher Effekte den Spalt zwischen der alten und neuen Trilogie verringern sollte, wurde vornehmlich von zahlreichen älteren Fans, die die Ur-Fassung noch im Kino erleben durften, negativ aufgenommen. Insbesondere die Szene, in der Han Solo ursprünglich Greedo erschießt, wurde von Lucas überarbeitet. Nun schießt Greedo zuerst - so dass es scheint, als ob Han in Notwehr handeln würde. Nach unzähligen Fan-Protesten wurde diese Szene für das DVD-Release von 2004 erneut geändert. Beide schießen nun (fast!) gleichzeitig.

Folgender Schnittbericht behandelt diese Fassung.

III. f) DVD (2004)
Länge: 119 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12

2004 wurde die „Krieg der Sterne“-Trilogie dann endlich auf DVD veröffentlicht. Abermals wurden Veränderungen vorgenommen, die sich im Gegensatz zur Special Edition allerdings in Grenzen hielten. Größte Änderung stellt wohl das Bild dar, welches aufwendig restauriert und teilweise farblich verändert wurde. Ansonsten darf der Zuschauer einen neuen CGI-Jabba bestaunen.

III.g) zukünftige Veröffentlichungen (Stand: Dezember 2009)
Länge: - Minuten
Altersfreigabe: -

Es sind bereits weitere Veröffentlichungen der „Krieg der Sterne“-Saga angeündigt. Ein Blu-ray-Release soll folgen, wenn das Format sich auf dem Markt etabliert hat (ähnlich agierte man bei der DVD-Veröffentlichung), ebenfalls wurde 2006 bereits ein 3D-Release des Films angekündigt. Eigentlich für das 30-jährige Jubiläum geplant, soll diese neue Version weltweit in den Kinos aufgeführt werden. Ob die Filme erneut verändert werden, kann natürlich nicht vorausgesagt werden.



Natürlich existieren auch zu „Krieg der Sterne“ die berühmt-berüchtigten Deleted Scenes, die sich hier allerdings in ihrer Anzahl eher in Grenzen halten. Das letzte Shooting-Script ist fast identisch mit dem fertigen Film. Lucas hatte nach mehrjähriger Arbeit eine recht genaue Vorstellung von seinem Film, die meisten Abstriche musste er lediglich in der oppulenten Ausstattung der Szenen und der Länge, bzw. Qualität, der actionreichen Effekteinstellungen machen (so z.B. bei der Schlacht um Yavin). Inhaltlich konnte Lucas allerdings seine Vision umsetzen, so dass die Anzahl aller Deleted Scenes recht übersichtlich ist.

IV. a) Sternenhimmel
Diese Szene wurde ursprünglich zwischen dem Öffnen der Landungstür des Konsulatschiffes Tantive IV und der Ankuft Darth Vaders auf dessen zwischengeschnitten. Es dient somit auch als Einführung des Charakters von Luke Skywalker. Man sieht wie er sich mit einem Arbeitsdroiden unterhält und dabei am Sternenhimmel Laserblitze bemerkt. Er schaut durch sein Fernglas und entdeckt dabei, dass es sich um eine Raumschlacht handeln müsse. Dann verlässt er aufgeregt die Szenerie um dies seinen Freunden in Anchorhead zu berichten.



Der Grund für das Herausschneiden dieser Szene dürfte klar sein. Die Szene wirkt eher störend und verlangsamt den Storyfluss und zerstört den Spannungsaufbau - nötig für den ersten Auftritt Darth Vaders. Des Weiteren weiß der Zuschauer nichts über Tatooine und wer dieser junge Mann sein soll. Die Einführung Lukes Charakters wäre so eher missglückt. Erst als die Droiden über die Rettungskapsel nach Tatooine entkommen, wurde der Planet und seine Umgebung flüssig in den Storyverlauf eingeführt.

IV. b) Anchorhead
Dies bedeutet natürlich, dass alle darauffolgenden Szenen ebenfalls der Schere zum Opfer fielen mussten, da sie eben auf Lukes Beobachtung aufbauten. Nachdem er das Gefecht am Himmel beobachtete, fährt er zum Treffpunkt seiner Freunde, bekannt als Anchorhead. Dort berichtet er seinem Kumpel Biggs Darklighter aufgeregt vom Geschehen und übergibt ihm sein Fernglas, damit er sich das Gefecht selber anschauen kann.

[Luke hält mit seinem Landspeeder vor Anchrohead, wo seine Freunde abhängen.]
Fixer: „Did I hear a young noise blast through here?“
Camie: „It was just Wormie on another rampage.“
[Luke betritt Anchorhead.]
Luke: „Shape it up you guys!... Biggs? I didn’t know you were back! When did you get in?“
Biggs: „Just now. I wanted to surprise you, hot shot. I thought you’d be here... certainly didn’t expect you to be out working.“
Luke: „The Academy didn’t change you much! But you’re back so soon? Hey, what happened, didn’t you get your commission?“
Biggs: „Of course I got it. Signed aboard the Rand Ecliptic last week. First mate Biggs Darklighter at your service! I just came back to say goodbye to all you unfortunate landlocked simpletons.“
Luke: „I almost forgot. There’s a battle going on! Right here in our system. Come and look!“
Deak: „Not again! Forget it.“
[Camie, Biggs, Fixer und Luke gehen nach draußen. Luke zeigt auf den Himmel und schaut durch sein Fernglas.]
Luke: „There they are!“
Biggs: „That’s no battle, hot shot... they’re just sitting there! Probably a freighter-tanker refueling.“
Luke: „But there was a lot of firing earlier!“
[Camie schnappt sich Lukes Fernglas, schaut selber durch.]
Luke: „Hey, easy with those...“
Camie: „Don’t worry about it, Wormie.“
Fixer: „I keep telling you, the Rebellion is a long way from here. I doubt if the Empire would even fight to keep this system. Believe me Luke, this planet is a big hunk of nothing...“


Das diese Szene nun fehlt ist etwas schade, da sie den Charakter von Biggs Darklighter einführt, der auch später in der Schlacht um den Todesstern mitfliegt und dort für Luke sein Leben opfert! Mittlerweile ist sein Charakter ein fester Bestandteil des SW-Universums und tritt auch in Hauptrollen in Comics und Romanen auf.

IV. c) Zwei Scheitel für die Republik
Nachdem sich Biggs das Geschehen angeschaut hat, unterhält er sich mit Luke und überzeugt ihn sein Leben nicht auf Tatooine zu verschwenden, sondern der Rebellion anzuschließen.

Luke: „...so I cut off my power, shut down the afterburners and came in low on Deak’s trail. I was so close I thought I was going to fry my instruments. As it was I busted up the skyhopper pretty bad. Uncle Owen was pretty upset. He grounded me for the rest of the season. You should have been there! It was fantastic.“
Biggs: „You ought to take it a little easy Luke. You may be the hottest bushpilot this side of Mos Eisley, but those little Skyhoppers are dangerous. Keep it up, and one day, whammo, you’re going to be nothing more than a dark spot on the down side of a canyon wall.“
Luke: „Look who’s talking. Now that you’ve been around those giant starships you’re beginning to sound like my uncle. You’ve gotten soft in the city...“
Biggs: „I’ve missed you kid.“
Luke: „Well, things haven’t been the same since you left, Biggs. It’s been so...quiet.“
Biggs: „Luke, I didn’t come back just to say goodbye. I shouldn’t tell you this, but you’re the only one I can trust... and if I don’t come back, I want somebody to know.“
Luke: „What are you talking about?“
Biggs: „I made some friends at the Academy. When our frigate goes to one of the central systems, we're going to jump ship and join the Alliance...“
Luke: „Join the Rebellion?! Are you kidding! How?“
Biggs: „Quiet down will ya! You got a mouth bigger than a meteor crater!“
Luke: „I’m sorry. I’m quiet. Listen how quiet I am. You can barely hear me...“
Biggs: „My friend has a friend on Bestine who might help us make contact.“
Luke: „You’re crazy! You could wander around forever trying to find them.“
Biggs: „I know it’s a long shot, but if I don't find them I’ll do what I can on my own... It’s what we always talked about. Luke, I’m not going to wait for the Empire to draft me into service. The Rebellion is spreading and I want to be on the right side - the side I believe in.“
Luke: „And I’m stuck here...“
Biggs: „I thought you were going to the Academy next term. You’ll get your chance to get off this rock.“
Luke: „Not likely! I had to cancel my application. There has been a lot of unrest among the Sand People since you left... they’ve even raided the outskirts of Anchorhead.“
Biggs: „Your uncle could hold off a whole colony of Sand People with one blaster.“
Luke: „I know, but he's got enough vaporators going to make the place pay off. He needs me for just one more season. I can’t leave him now.“
Biggs: „I feel for you, Luke, you’re going to have to learn what seems to be important or what really is important. What good is all your uncle’s work if it’s taken over by the Empire?... You know they’re starting to nationalize commerce in the central systems... it won’t be long before your uncle is merely a tenant, slaving for the greater glory of the Empire.“
Luke: „It couldn’t happen here. You said it yourself. The Empire won’t bother with this rock.“
Biggs: „Things always change.“
Luke: „I wish I was going... Are you going to be around long?“
Biggs: „No, I’m leaving in the morning...“
Luke: „Then I guess I won’t see you.“
Biggs: „Maybe someday... I’ll keep a lookout.“
Luke: „Well, I’ll be at the Academy next season... after that who knows. I won’t be drafted into the Imperial Starfleet that’s for sure... Take care of yourself, you’ll always be the best friend I've got.“
Biggs: „So long, Luke.“


Diese Szene vertieft die Freundschaft und das gegenseitige Vertrauen zwischen Luke und Biggs und verstärkt Lukes späteren Wunsch der Flottenakademie beizutreten. Natürlich musste diese Szene aufgrund der vorrangegangenen Gründe ebenfalls geschnitten werden. Mit Hinblick auf Biggs’ Opferung für Luke bei der Schlacht um den Todesstern ebenfalls sehr schade.

IV. d) Auf der Suche nach R2
In einer weiteren kurzen Szene sehen wir C-3POs und Lukes Suche nach R2-D2. Teile dieser Szenen wurden für eine schnelle Montage auch in der Kinofassung genutzt.

[Während C-3PO lenkt, stellt Luke den Motor ein.]
Luke: „How’s that?“
[C-3PO signalisiert, dass alles in Ordnung ist.]
Luke: „Old Ben Kenobi lives out in this direction somewhere, but I don’t see how that R-2 unit could have come this far. We must have missed him. Uncle Owen isn’t going to take this very well.“
C-3PO: „Sir, would it help if you told him it was my fault?“
Luke: „Sure. He needs you. He’d probably only deactivate you for a day or so...“
C-3PO: „Deactivate! Well on the other hand if you hadn’t removed his restraining bolt...“
[Luke entdeckt etwas auf seinem Scanner.]
Luke: „Wait, there’s something dead on the scanner. It looks like our droid... hit the accelerator.“


Ebenfalls aus Tempogründen gestrichen, da die Szene keinerlei neue Informationen bietet.

IV. e) Grand Moff Tarkins Plan
In einer eher unbekannteren Szene unterhält sich Darth Vader mit Commander Bast über Grand Moff Tarkins Plan, die Prinzessin festzuhalten und gegebenenfalls die Pläne aus ihr herauszupressen.

Commander Bast: „We’ve started to search the spaceport at Mos Eisley. It’s just a matter of time before we've found the droids.“
Darth Vader: „Send in more men if you have to. It’s her hope of that data being used against us that is the pillar of her resistance to the mind probe.“
Commander Bast: „Until then we must waste our time with Governor Tarkin’s foolish plan to breakher.“


Eine Szene, die ebenfall aus Tempogründen gestrichen wurde. Sie trägt inhaltlich nichts bei und hätte wohl nur weitere Fragen über die Machtposition Vaders aufgeworfen, der hier - zumindest in der internen Struktur des Imperiums - unter Grand Moff Tarkin steht, obwohl er de facto als Imperator Palpatines Sith-Schüler der zweite Mann im Staate wäre.

IV. f) Jabba, der Hutte
Ursprünglich traf Han Solo bereits in „Krieg der Sterne“ auf Jabba, den Hutten (wie sein alter deutscher Name war). Da Han Jabbas Fracht bei einem früheren Unternehmen aufgeben musste, verfolgt dieser ihn nun - gibt ihm allerdings noch eine letzte Chance seine Schulden zu begleichen. Diese Szene wurde für die Special Edition wieder in den Film eingefügt. Folgender Schnittbericht wird dies behandeln. Allerdings wurde Jabba ursprünglich von einem Menschen dargestellt, vom irischen Schauspieler Declan Mulholland. Dies kam Lucas’ ursprünglichen Wunsch zwar auch nicht nahe (er erdachte sich, nach seiner Aussage, einen fetten, schleimigen Wurm mit Augen an den Fühlern), das Budget gab allerdings nicht mehr her und so wurde auf Mulholland zurückgegriffen.



Für die Special Edition wurde das Design von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ übernommen und Jabba digital in das Filmmaterial eingefügt.

„The original idea was that he’d be a monster. But then we couldn’t make him a monster, so we cast him as a human. I was going to superimpose or matte in a monster over the actor. I asked Fox for extra money for more creatures in the Cantina, to shoot some more stuff in the desert, and also to do this bluescreen Jabba to fit into that scene. I needed about $80,000 to do it all, and Fox said: ’We’ll give you 40.’ So we actually cut the scene out before we got to the point of shooting the monster part. If I had the money, I might have shot it anyway. If it still didn’t work, I’d probably have cut it out.“
- George Lucas, „Making of Return of the Jedi“


Für das offizielle Film-Comic von Marvel wurde diese Szene übrigens auch produziert - hier hatte man allerdings eine komplett andere Vorstellung von Jabba...



IV. g) Weitere Szenen und alternative Einstellungen
Natürlich existieren auch zu „Krieg der Sterne“ weitere kurze Einstellungen, Szenen und Dialoge, die der Schere zum Opfer fielen. Han Solo durfte ursprünglich noch als verwegener Weltraum- und Frauenheld in Mos Eisley eine adrette Dame bezirzen, während sich eine kleine Version von Flash Gordon sich mit einem riesigen Alien anlegt (letztere Szene war als komödiantische Hommage an das 50er-Serial „Flash Gordon“ gedacht).



In einer Szene auf dem Todestern versuchen sich Han, Luke, Chewie und Leia normal zu verhalten, um vom Personal nicht bemerkt zu werden. Es scheint zu funktionieren...



Die interessantesten alternative Einstellungen stammen hierbei in der Regel aus der ersten internen Schnittfassung, dem sogenannten Jympson-Cut, welcher aus fast 40% alternativen Drehmaterial bestand und bis heute unveröffentlicht ist. Allein aus filmhistorischen Gründen wäre es durchaus interessant diese Fassung einmal zu sehen, da sie vor allem nicht von Lucas selber stammt, sondern von genanntem Cutter John Jympson. Einige Szenen erscheinen so in einem vollkommen neuen Glanz, da viele Einstellungen die man von Kindheit her kennt und dessen Inszenierung sich im Kopf eingebrannt hat, nun vollkommen neu wirken...




Einige dieser Szenen und Einstellungen wurden 1998 auf der CD-Rom „Behind the Magic“ veröffentlicht.


Verglichen wurde die Kinofassung (FSK 12), 2006 auf DVD erschienen, mit der Special Edition (FSK 6), 1997 auf Video veröffentlicht. Beide Fassungen wurden in Deutschland von 20th Century Fox Home Entertainment auf dem Markt gebracht.

Kinofassung

Länge: 114 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Special Edition

Länge: 119 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6


V. a) Bildvergleich
Für die Special Edition wurde das Bild komplett überarbeitet. Kontrast und Farben wurden angepasst und verändert. Das Bild erhielt des Weiteren eine Frischzellenkur, in dem man die originalen Filmkopien für die Überarbeitung neuabtastete. Dies bedeutet natürlich auch, dass alte Effekte einen neuen Glanz erhalten und bis heute oftmals für einen neuen (oder erneuerten) CGI-Effekt gehalten werden.

Hinweis: Die Special Edition wurde nur auf Video veröffentlicht (von einem stark limitierten LaserDisc-Release abgesehen), während das Bildmaterial der Kinofassung von der DVD stammt.


Hier ein kurzer Vergleich zwischen der alten Kino-Fassung (links) und der Special Edition (rechts).





Auf das überarbeitete Bild wird fortan nicht mehr eingeangen.

V. b) Schnitte
Der eigentliche Schnittbericht. Hier werden alle neuen, veränderten oder verlängerten Szenen aufgelistet.

V. c) Bildänderungen
Für die Special Editon wurden alte Effekte überarbeitet, aber nicht komplett digital ersetzt. Dies gilt vor allem für die Kopienränder der Raumschiffe, sowie dem alten Bluescreen-Material.




Diese Änderungen finden im Schnittbericht keine weitere Erwähnung.

Für die Special Edition wurde ebenfalls das Bildmaterial teilweise komplett oder mit neuen Hintergründen und Charakteren digital verändert und bereichert. Diese Bildänderungen sind massiv - stellen aber oftmals inhaltlich kein neues Filmmaterial zur ursprünglichen Fassung dar und ergeben in der Regel keinerlei Zeitunterschied.

Zum besseren Verständnis drei überarbeitete Szenen als Beispiel:

Neue Charaktere: Bei der Ankunft in Mos Eisley wurden außerirdische Kreaturen, Raumschiffe und Personen hinzugefügt, um den Ort eher als intergalaktischen Raumhafen, so wie Obi-Wan ihn beschreibt, erscheinen zu lassen. Ebenfalls der alte Retuschierungseffekt, um den Speeder schweben zu lassen, wurde komplett erneuert.


Erweiterte Einstellungen: R2-D2s einsame Fahrt durch den Canyon wurde komplett überarbeitet und nur ein Ausschnitt des alten Filmmaterial in ein neues CGI-Bild eingebettet.


Neue Hintergründe: Als Han Solo, ganz in der Rolle des verwegenen Helden, einen Sturmtruppler schreiend durch den Todesstern verfolgt, stößt er plötzlich auf ein ganzes Platoon. Um den komödiantischen Effekt zu verstärken, wurden unzählige neue Stormtroopers, sowie ein Tie-Fighter (!) in das Bild eingefügt.


V. d) Audio-Unterschiede
Dies betrifft vor allem die englische Sprachfassung. Für das Special Edition-Release von 1997 wurden an der ein oder anderen Stelle alte Dialoge neueingefügt oder verändert. Diese Änderungen ergeben keinerlei Zeitunterschied.
Weitere Schnittberichte
Krieg der Sterne (1977) Kinofassung - Special Edition
Krieg der Sterne (1977) Special Edition - DVD Edition
Krieg der Sterne (1977) TV-Fassung - VHS-Fassung
Krieg der Sterne (1977) DVD Edition - Blu-ray-Edition
Das Imperium schlägt zurück (1980) VHS-Erstauflage - THX Widescreen-VHS
Das Imperium schlägt zurück (1980) Kinofassung - Special Edition
Das Imperium schlägt zurück (1980) Special Edition - DVD-Edition
Das Imperium schlägt zurück (1980) DVD-Edition - Blu-ray-Edition
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) Special Edition - DVD-Edition
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) Kinofassung - Special Edition
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) DVD-Edition - Blu-ray-Edition
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999) Kinofassung - DVD Fassung
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999) DVD-Edition - Blu-ray-Edition
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2002) BBFC PG - FSK 12
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2002) DVD-Version - Blu-ray-Version
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2005) DVD-Version - Blu-ray-Version
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2005) ProSieben Nachmittag - FSK 12
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 2 TV (DVD Geteilte Galaxie) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 3 TV (DVD Geteilte Galaxie) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 5 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 10 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 19 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 20 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 21 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars - The Clone Wars (2008) - Season 3 Ep. 2 Kabel 1 Vormittags - US TV Version
Star Wars: Dark Forces USK 18 - US-Version

Meldungen
Star Wars: Originalkinofassungen ab September auf DVD! (04.05.2006)
Star Wars im Herbst 2011 auf Blu-ray (15.08.2010)
Star Wars-Trilogie erscheint im September auf Blu-ray (07.01.2011)
Star Wars - Details zu Änderungen der Blu-ray-Fassungen (25.08.2011)
Star Wars-Blu-ray: Änderungen bekanntgegeben (31.08.2011)
Star Wars-Blu-ray: Tonänderungen auch für das dt. Release (06.09.2011)
Neue Infos zu Star Wars im Originalzustand auf Blu-ray (23.09.2015)
Krieg der Sterne soll in 4K abgetastet worden sein (23.12.2016)


Hinweis: Szenen aus der Kinofassung sind immer links angeordnet, Szenen aus der Special Edition demzufolge rechts. Ausnahmen stellen komplett neue Szenen der Special Edition, die in der Kinofassung nicht enthalten waren, dar. Der Übersicht halber wurden sämtliche Änderungen chronologisch gelistet und ihrer Art entsprechend gekennzeichnet:

Bildänderung (inhaltsgleich) = Einer alten Szene wurden z.B. neue Charaktere, Effekte oder Hintergründe hinzugefügt.
Neue Szene (inhaltsgleich) = Eine alte Szene wurde durch eine komplett neue Animation ersetzt.
Neue Szene = Neue Szenen, die der Kinofassung fehlten.
Tonänderung = Neue Dialoge, Veränderungen im Ton - bezieht sich auschließlich auf die englische Tonspur.


0:00:00 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Das Fox-Logo wurde erneuert.


3 Sek.

0:00:06 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Ebenso das LucasFilm-Logo.


8 Sek.

0:00:06 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der deutsche Intro-Text wurde verändert.


8 Sek.

0:00:22 | Bildänderung
Dem Lauftext wurde der neue Titel „Episode IV: Eine neue Hoffnung“ hinzugefügt. Des Weiteren wurde der Text neu arrangiert.






Der deutsche Lauftext wurde insgesamt dreimal verändert - somit existieren vier verschiedene Fassungen. Einmal der Lauftext der Kinofassung (identisch mit dem CBS/Fox-Videorelease), die THX-Edition von 1995, die Special Edition von 1997 und die DVD-Edition von 2004. Im Laufe der Jahre wurde der dt. Lauftext neu arrangiert, der Titelzusatz „Episode IV: Eine neue Hoffnung“ hinzugefügt und für ehemals eingedeutschte Begriffe leder wieder die englische Bezeichnung gewählt (Bsp.: Tattuin = Tatooine).

Widescreen CollectionTHX-Edition


Special EditionDVD-Edition

kein Zeitunterschied

0:12:03 | Bildänderung (inhaltsgleich)
R2-D2s einsame Fahrt durch den Canyon wurde neugestaltet. Das alte Bildmaterial an den unteren Bildrand eingebettet. Ebenfalls eine künstliche Kamerafahrt wurde eingebaut.


kein Zeitunterschied

0:14:10 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Jawas schleppen nun R2-D2 bei der Abenddämmerung zu ihrem Sandcrawler.



kein Zeitunterschied

0:16:18 | Neue Szene
Neue Szenen der Sandtroopers auf der Suche nach den Droiden.



18 Sek.

0:16:18 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Gleich zwei neue Dewbacks wurden in die Szene kopiert (der alte, starre Dewback wurde durch ein CGI-Modell ersetzt).


kein Zeitunterschied

0:16:35 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Die gesamte Szene des fahrenden Sandcrawlers wurde komplett neu animiert und dauert nun etwas länger.


2 Sek.

0:26:56 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der Wischeffekt, um den Sandspeeder schweben zu lassen, sowie sein Schatten wurden überarbeitet.


kein Zeitunterschied

0:17:41 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Im Hintergrund wurden mehrere Vaporatoren hinzugefügt. Des Weiteren wurde der Bildausschnitt großzügiger gewählt um sanft in die Szenerie hereinzuzoomen.


kein Zeitunterschied

0:35:20 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Eine komplett neue Außenaufnahme von Obi-Wan Kenobis Hütte wurde erstellt.


kein Zeitunterschied

0:36:49 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Durch einen Fehler bei der Farbkorrektur, leuchtet Lukes Lichtschwert nun leicht türkis, anstatt blau.


kein Zeitunterschied

0:43:30 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der Wischeffekt, um den Sandspeeder schweben zu lassen, sowie sein Schatten wurden erneut überarbeitet.


kein Zeitunterschied

0:46:06 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Erneute Überarbeitung des fliegenden Sandspeeders. Nun darf er auch wirklich fliegen und muss sich nicht hinter einem Steinhaufen verstecken und auf Rädern rollen.


kein Zeitunterschied

0:46:13 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Weitansicht auf Mos Eisley wurde erneuert.


kein Zeitunterschied

0:46:28 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der Flug des Sandspeeders nach Mos Eisley wurde digital verändert. Nicht nur der Speeder, sowie C-3PO und R2-D2 wurden ersetzt, sondern auch noch neue Gebäude, sowie eine Horde Womp-Ratten hinzugefügt.


kein Zeitunterschied

0:46:31 | Neue Szene
Neue Exterior-Shots von Mos Eisley wurden hinzugefügt. Die Stadt wirkt nun viel belebter und ähnelt mehr dem tumultartigen Weltraum-Bahnhof aus „Episode I“. Neben neuen Kreaturen und Gebäuden hat man ebenfalls als Insider-Gag Dash Rendars Outrider aus dem Spin-Off „Shadows of the Empire“ eingebaut.




Die letzte neue Einstellung geht nahtlos in die alte eröffnende Stadtansicht von Mos Eisley über.


19 Sek.

0:46:41 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Ein Ronto marschiert nun gemütlich durch das Bild.


kein Zeitunterschied

0:46:57 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Eine Sonde schwirrt im Hintergrund entlang.


kein Zeitunterschied

0:47:15 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Im Hintergrund hat sich mittlerweile ein Ronto breitgemacht.


kein Zeitunterschied

0:47:18 | Neue Szene
Eine neue Totale von Mos Eisley wurde eingefügt.


5 Sek.

0:47:19 | Bildänderung (inhaltsgleich)
...und ewig marschiert der Ronto. Im Hintergrund, am Himmel, startet ebenfalls ein Raumschiff. Der alte Wischeffekt des Sandspeeders wurde komplett überarbeitet.



kein Zeitunterschied

0:47:23 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Wo wir schon einmal beim Thema Ronto wären...


kein Zeitunterschied

0:47:46 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der Dewback vor Chalmun’s Cantina ist nun CGI-animiert. Am Himmel fliegt ein Raumschiff entlang - und auch zwei menschliche Gäste sieht man nun in die Bar schwanken.


kein Zeitunterschied

0:48:01 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Erneut sieht man den neu-animierten Dewback vor der Bar.


kein Zeitunterschied

0:48:20 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Skandal Nr.1: In Chalmun’s Cantina wurde der gute alte Defalianer Arleil Schous durch den wasserpfeife-rauchenden Sarkaner Melas ersetzt. Übrigens keine CGI-Animation.


kein Zeitunterschied

0:49:44 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Skandal Nr.2: Der Shistavane Lak Sivrak wurde durch den Pacithhip Ketwol ersetzt. Ebenfalls keine CGI-Animation, denn Ketwols Hinterkopf wurde für Melas’ Gesicht benutzt.


kein Zeitunterschied

0:51:18 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Ein Stormtrooper auf einem Dewback sitzend wurde hinzugefügt, der früher starre Dewback vor der Cantina wurde ebenfalls wieder animiert.


kein Zeitunterschied


0:54:30 | Tonänderung
Kurz bevor Han Solo Greedo erschießt, sagt er noch etwas. Dies wurde für die Special Edition verkürzt. Bezieht sich nur auf die englische Tonspur.

Kinofassung:
Han Solo: „Yes, I’ll bet you have.“


Special Edition:
Han Solo: „I’ll bet you have.“


kein Zeitunterschied

0:51:18 | Neue Szene
Skandal Nr.3: Han Solo schießt nun nicht mehr zuerst, sondern Greedo eröffnet das Feuer. Somit handelt Han Solo in Notwehr. Hierfür wurde in der Special Edition alternatives Bildmaterial verwendet.


1 Sek.

0:55:18 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Eine fliegende Sonde wurde dem Bild hinzugefügt.


kein Zeitunterschied

0:55:44 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Im rechten Fenster fliegt im Hintergrund ein kleines Raumschiff entlang.


kein Zeitunterschied

0:56:08 | Neue Szene
Ursprünglich traf Han Solo bereits in „Krieg der Sterne“ auf Jabba, den Hutten. Da Han Jabbas Fracht bei einer früheren Unternehmung aufgeben musste, verfolgt dieser ihn nun - gibt ihm allerdings noch eine letzte Chance seine Schulden zu begleichen. Diese Szene wurde für die Special Edition wieder in den Film eingefügt. Der menschliche Darsteller wurde durch ein CGI-Modell von Jabba ersetzt. Ebenfalls Bobba Fett wurde in das Bild kopiert.

Jabba: „Solo! Komm’ raus, Solo!“
Han Solo: „Ich bin hier, Jabba. Ich habe schon auf dich gewartet.“
Jabba: „Hast du das?“
Han Solo: „Du hast doch wohl nicht gedacht, dass ich abhauen würde, oder?“
Jabba: „Han, mein Junge, du enttäuscht mich. Warum hast du mich nicht bezahlt und warum hast du den armen Greedo gegrillt?“

Han Solo: „Hör’ zu, Jabba. Wenn du wieder mal mit mir reden willst, komm’ persönlich zu mir und schick’ nicht diese Hohlköpfe.“
Jabba: „Han, ich kann keine Ausnahmen machen. Was wäre wohl wenn jeder, der für mich schmuggelt, seine Fracht beim ersten Anzeichen eines imperialen Sternenkreuzers aufgibt? Ist nicht gut fürs Geschäft.“
Han Solo: „Hör’ zu, Jabba, auch mir passiert sowas mal. Glaubst du, ich hatte eine Wahl? Aber jetzt habe ich ’nen kinderleichten Auftrag. Du bekommst dein Geld, sogar noch was extra! Ich brauche nur noch ’n bißchen mehr Zeit.“
Jabba: „Han, mein Junge, du bist der Beste. Also, für zwanzig Prozent mehr...“
Han Solo: „Fünzehn, Jabba. Übertreib’s nicht.“
Jabba: „Okay, fünfzehn Prozent. Aber wenn du mich noch mal im Stich lässt, werde ich auf deinen Kopf einen so hohen Preis aussetzen, dass du dich nie wieder in ein zivilisiertes System wagen kannst.“

Han Solo: „Jabba, du bist ein wunderbares menschliches Wesen.“
Jabba: „Kommt mit!“

88 Sek.

0:57:13 | Neue Szene
Neue Szene des Rasenden Falken beim Start.


3 Sek.

0:57:13 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Einstellung vom startenden Rasenden Falken wurde überarbeitet. Hierzu wurde nicht nur der Falke an sich neu animiert, sondern auch seine Flugbahn, sowie eine Kamerafahrt eingebaut.



kein Zeitunterschied

1:00:20 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Zerstörung Alderaans wurde überarbeitet. Schockwellen - auch bekannt als Praxis-Effekt (benannt nach der Zerstörung Praxis’ aus „Star Trek VI“) - wurden hinzugefügt.


kein Zeitunterschied

1:01:41 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Erneuter Fehler bei der Farbkorrektur: das eigentlich blaue Lichtschwert erstrahlt nun in Weiß. Leider wird dieser Fehler auch in späteren Releases nicht verbessert, sondern noch verschlimmert (dann wird das Lichtschwert grün leuchten). Auf diesen Fehler wird fortan nicht mehr eingegangen.



kein Zeitunterschied

1:06:06 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Landungsbucht des Todessterns wurde digital verändert und besitzt nun große Ähnlichkeit mit der des zweiten Todessterns aus „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“.


kein Zeitunterschied

1:08:28 | Zensur
Skandal Nr.4: Zensur in der Special Editon. Folgende Szene fehlt in der Neuauflage von 1997, sowie in der DVD-Veröffentlichung von 2004.


kein Zeitunterschied

1:13:21 | Zensur
Skandal Nr.5: erneute Zensur in der Special Editon. Folgende Szene fehlt in der Neuauflage von 1997, sowie in der DVD-Veröffentlichung von 2004.


kein Zeitunterschied

1:27:08 | Tonänderung
Ein Satz eines Stormtroopers wurde wieder hinzugefügt. Dies betrifft nur die englische Tonspur - auf Deutsch fehlte dieser Satz nie.

Stormtrooper: „Close the blast doors!.“

kein Zeitunterschied

1:25:07 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Als Han Solo, ganz in der Rolle des verwegenen Helden, einen Sturmtruppler schreiend durch den Todesstern verfolgt, stößt er plötzlich auf ein ganzes Platoon. Um den komödiantischen Effekt zu verstärken, wurde ein Hangar als neuer Hintergrund gewählt und unzählige neue Stormtroopers, sowie ein Tie-Fighter (!) in das Bild eingefügt. Somit befindet sich Han logischerweise am äußeren Rand des Todessterns - was sich mit der eigentlichen Position beißt (oder er ist ein besonders durchtrainierter Marathonläufer...).


kein Zeitunterschied

1:34:01 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der Anflug auf dem Mond von Yavin 4 wurde verändert.



kein Zeitunterschied

1:34:06 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Yavin 4 ist nun am linken Bildrand, der Mond taucht erst langsam hervor.


kein Zeitunterschied


1:34:19 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der Rasende Falke landet nun auch auf dem Mond.


kein Zeitunterschied

1:34:19 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Das alte Matte Painting vom Rebellenstützpunkt wurde ersetzt.


kein Zeitunterschied

1:38:16 | Neue Szene
Kurz vor dem Kampfeinsatz trifft Luke auf seinen alten Freund Biggs.

Biggs: „Hey, Luke!“
Luke: „Biggs! Hey!“
Biggs: „Ich glaub’s nicht. Wie geht’s dir?“
Luke: „Großartig!“
Biggs: „Kommst du mit uns mit?“
Luke: „Ich bin sofort bei euch oben! Ich hab’ euch ’ne Menge zu erzählen!“
[Der Squadron-Leader kommt hinzu.]
Squadron-Leader: „Skywalker! Sind sie sicher, dass sie mit dem Ding klar kommen?“
Biggs: „Luke ist der beste Busch-Pilot im Outer Rim-Terretorium!“
Squadron-Leader: „Sie schaffen das schon.“
Luke: „Danke, Sir. Ich werd’s versuchen.“
[Der Squadron-Leader tritt ab.]

Biggs: „Ich muss an Bord. Wir hören uns deine Geschichten an, wenn wir wieder da sind, okay?“
Luke: „Okay. Hey, Biggs, ich hab’s dir ja gesagt, eines Tages schaff’ ich’s!“
Biggs: „Wie in alten Zeiten, Luke. Die werden uns niemals aufhalten!“

29 Sek.

1:39:24 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der Start der Rebellen-Kampfflieger ist neu animiert wurden. Ebenfalls ist der Himmel über den Mond nun wolkenbedeckt, Yavin 4 wurde weiter in den rechten Bildrand gesetzt und der Dschungel komplett erneuert.


kein Zeitunterschied

1:39:40 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der Anflug auf dem Todesstern vorbei an Yavin 4 wurde komplett neu animiert und kommt nun ohne Schnitt aus.



2 Sek.

1:40:01 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Ein Fehler wurde behoben: der Antrieb des X-Wings leuchtet nun violett anstatt orange (wie der des Y-Wings).


kein Zeitunterschied

1:40:01 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Die X-Wings gehen in Angriffsposition - dies wurde komplett neu animiert. Sie fliegen nun nicht mehr starr in Reihe und Glied auf den Todesstern zu, sondern locker und leicht verteilt.


kein Zeitunterschied

1:40:32 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der alte Sturzflug auf den Todesstern wurde durch eine neue Animation ersetzt.


kein Zeitunterschied

1:40:39 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der erste Flug vorbei an den Gefechtstürmen wurde leicht verändert. Die Position als auch die Geschwindigkeit der X-Wings wurden erneuert.


kein Zeitunterschied

1:40:42 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der Flug eines X-Wings wurde neu in Szene gesetzt.


kein Zeitunterschied

1:41:02 | Bildänderung (inhaltsgleich)
In der Kinofassung rauscht Lukes X-Wing kurz durch ein elektrisches Feld, verursacht durch eine Explosion am Todesstern. Dies wurde durch eine alte bearbeitete Szene in Verbindung mit einer neuen CGI-Animation neu arrangiert.



kein Zeitunterschied

1:42:17 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Ein Zweikampf wurde neu animiert.


kein Zeitunterschied

1:42:28 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Die Verfolgung eines X-Wings wurde neu animiert.


kein Zeitunterschied

1:42:31 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Die Verfolgung eines X-Wings wurde neu animiert.


kein Zeitunterschied

1:42:31 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Die Verfolgung eines X-Wings wurde neu animiert.


kein Zeitunterschied

1:42:40 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Lukes Verfolgung eines Tie-Fighters wurde neu animiert.


kein Zeitunterschied

1:43:12 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Nun wird Luke von einem Tie-Fighter verfolgt. Auch dies wurde spektakulärer in Szene gesetzt.


kein Zeitunterschied

1:43:19 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Wedge Antilles eilt zu Lukes Rettung herbei - im neuen CGI-Gewand.


kein Zeitunterschied

1:43:23 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Lukes X-Wing im Zielvisier des Tie-Fighters wurde neu animiert.


kein Zeitunterschied

1:43:27 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Wedge Antilles’ Anflug auf den Tie-Fighter, der an Luke dranhängt, wurde neu inszeniert.


kein Zeitunterschied

1:43:28 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Wedges Frontalangriff ist nun weitaus spektakulärer inszeniert und wirkt fast schon wie ein Kamikaze-Angriff, da Wedge nun durch die Explosion des Tie-Fighters hindurchfliegt.



kein Zeitunterschied

1:45:40 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der zweite Anflug auf den Belüftungsschacht des Todessterns, um den Ionentorpedo abzuwerfen, wurde neugestaltet. In der alten Version teilte man den Anflug der drei X-Wings in zwei Schnitte auf. In der Special Edition dürfen sie nun in einer Einstellung ohne Schnitt als Trio zusammenfliegen.



kein Zeitunterschied

0:54:30 | Tonänderung
Ein Funkspruch wurde hinzugefügt.

Kinofassung:
Pilot: „He’s on your tail!“

kein Zeitunterschied

1:50:34 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Nachdem Han Lukes Verfolger abgeschossen hat, ist die Kehrtwendung des Rasenden Falkens vom Todesstern neuinszeniert.


kein Zeitunterschied

1:50:34 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die MG7-A Protonentorpedos wurden leicht überarbeitet.


kein Zeitunterschied

1:50:51 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Die Flucht vom Todesstern ist spektakulärer in Szene gesetzt.


kein Zeitunterschied

1:51:07 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Explosion des Todessterns wurde überarbeitet und um den sogenannten Praxis-Effekt erweitert.


kein Zeitunterschied

1:52:22 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Pappaufsteller der Gardeoffiziere am vorderen linken und rechten Bildrand wurden durch digitale Charaktere ersetzt.


kein Zeitunterschied

1:53:59 | Bildänderung (inhaltsgleich)
James Earl Jones wird nun als Darth Vaders Stimme in den Credits gelistet.


kein Zeitunterschied

1:55:40 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Der Verweis auf die Kopien-Hersteller, sowie des Soundsystems, kommt in der Kinofassung bereits vor der Castliste.


kein Zeitunterschied

1:55:47 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Erneute Listung von James Earl Jones.


kein Zeitunterschied

1:55:55 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Die Special Edition-Credits wurden eingefügt. Dazu wurde „Luke’s Theme“ als musikalische Untermalung wiederholt.


51 Sek.

1:56:06 | Bildänderung (inhaltsgleich)
Das Copyright wurde der Special Edition angepasst.


kein Zeitunterschied


Ein kurzer Überblick über alle in Deutschland erschienen Auflagen von „Krieg der Sterne“:

 

1980
Medium: Super 8
Info: Stark zurechtgekürzte Super 8-Fassung von Marketing Film.
Erschien in zwei Teilen - 1. Galaxis in Flammen, 2. Duell der Raumschiffe

 

1980
Medium: Super 8
Info: Stark zurechtgekürzte Super 8-Fassung von UFA Film.
Beinhaltet viele Szene, die Marketing auf Super 8 nicht veröffentlichte.


 

1982
Medium: VHS, Video 2000, Betamax
Info: Erste Homevideo-Veröffentlichung. Der Ton war im revolutionären Stereo. Das Bild, wie damals üblich 4:3.

 

1982
Medium: Laserdisc
Info: Laserdisc-Fassung; erste Veröffentlichung unter dem Gemeinschaftslabel CBS/Fox.


 

1985
Medium: VHS
Info: Neuauflage der ersten Homevideo-Veröffentlichung, diesmal nur noch für VHS und erste Videoveröffentlichung unter dem Label CBS/Fox. Das Design hat sich leicht geändert, die Videobox ist nun weiß, anstatt dunkelblau. Der Ton war im revolutionären Stereo. Das Bild, wie damals üblich 4:3.

 

1988
Medium: VHS
Info: Leih-Version und identisch mit der vorrangegangenen Fassung. Der Ton lag hier allerdings bereits in Dolby Surround vor.


 

1990
Medium: VHS
Info: Neuauflage der kompletten „Star Wars“-Saga als Verkauf-VHS unter der Reihe „Silver Screen Collection“. Inhaltlich identisch mit der vorrangegangenen Leihversion.

 

1990
Medium: VHS
Info: Weitere Auflage unter dem Titel „Silver Screen Collection Limited Box“. Ein Boxset mit allen drei Teilen, sowie der Doku „Die Story vom Krieg der Sterne“, wurde auf 10.000 Stück limitiert von Sat.1 vertrieben. Das Design orientierte sich an den Leih-Versionen aus den 80ern. Besonderheit: die sehr schöne, stabile Buchbox in sehr hochwertiger Qualität.


 

1991
Medium: VHS
Info: Neuauflage der „Silver Screen Collection“. Inhaltlich identisch. Einziger Unterschied: kleine VHS-Cover.

 

1991
Medium: VHS
Info: Erneutes Boxset, dass alle drei Teile beinhaltete. Die Box, sowie die einzelnen Videohüllen waren aus Pappe. Es gab zwei Versionen der Boxen: Vollbild - und erstmalig Widescreen.


1992
Medium: VHS
Info: Identisch mit dem vorangegangenen Boxset. Nur um das frühe Boxdesign wurde ein weißer Rand gelegt, da diese Box exklusiv von Sat.1 vertrieben wurde. Diese Sat.1-Box war nur in Vollbild erhältlich.

 

1993
Medium: LaserDisc
Info: Weitere Auflage der „Silver Screen Collection Limited Box“ - allerdings auf LaserDisc. Der Erfolg war bescheiden, da trotz der für damals verhältnismässig guten Qualität, das Ausgangsmaterial den Anspruch an die Qualität der LaserDisc nicht gerecht geworden ist.


 

1993
Medium: VHS
Info: Neuauflage unter dem Titel „Widescreen Collection“. Hier wurden die Filme nur noch als Widescreen-Version veröffentlicht. Inhaltlich gab es keinerlei Änderungen.

 

1995
Medium: VHS
Info: Komplett überarbeitet und restauriert, erschien unter einem großen Medienrummel 1995 die komplette Saga neu. Dies ist eines der erfolgreichsten Releases in Deutschland und wurde über 2 Millionen Mal verkauft. Es gibt eine Vollbild - als auch Widescreen, sowie Box-Fassung.


 

1995
Medium: VHS
Info: Widescreen-Kauf-Version der THX-Edition.

 

1995
Medium: VHS
Info: Boxset der THX-Edition, komplett in Widescreen. Für die einzelnen Filme hat man anstatt der neugestalteten Cover je nur ein Lichtschwert in verschiedener Farbe abgebildet. Die Box, sowie die einzelnen Videohüllen, waren aus Pappe.


 

1995
Medium: LaserDisc
Info: Veröffentlichung der THX-Edition auf LaserDisc. Inhaltlich - bis auf die Bild- und Tonqualität - kein Unterschied.

 

1997
Medium: VHS
Info: Veröffentlichung der Special Edition als Kaufcassette. Erstmalig ist „Krieg der Sterne“ ab 6 Jahren freigegeben. Die Special Edition wurde in Deutschland nur als Widescreen-Fassung aufgelegt.


1997
Medium: VHS
Info: Boxset der Special Edition - ebenfalls in Widescreen. Im Ausland gab es hierzu noch eine silberne Edition, die die Vollbild-Fassung enthielt.

 

1997
Medium: VHS
Info: Verleihversion der Special Edition in einer großen Verleihhülle. Identisch mit dem Boxset und der Kaufversion. Einziger Unterschied: die Verleih-Kassetten waren blau, anstatt schwarz.


 

1997
Medium: LaserDisc
Info: Veröffentlichung der Special Edition auf LaserDisc. Inhaltlich - bis auf die Bild- und Tonqualität - kein Unterschied. Dies war die letzte deutsche LaserDisc-Fassung eines „Star Wars“-Films.

 

2000
Medium: VHS
Info: Neuauflage der Special Edition auf VHS. Bis auf das Cover-Artwork identisch.


 

2004
Medium: DVD
Info: Veröffentlichung der Star Wars-Filme auf DVD. Erneut bearbeitet, dafür erstmals Dolby Digital 5.1EX.

 

2006
Medium: DVD
Info: DVD-Veröffentlichung der Ur-Trilogie. De facto identisch mit der THX-Edition.





Offizielles Poster-Art (USA):









Internationale Poster:





Offizielle Poster-Entwürfe (USA):



Offizielle Poster-Konzepte (USA):



Deutsche Super-8-Filme:



Deutsche VHS-Veröffentlichungen:































Deutsche DVD-Veröffentlichungen:






Medien
• VHS: „Krieg der Sterne“ CBS/Fox, Frankfurt 1984.
• VHS: „Die Story vom Krieg der Sterne (Making Of)“ CBS/Fox, Frankfurt 1985.
• VHS: „Krieg der Sterne - Special Edition“ Fox Home Entertainment, Frankfurt 1997.
• DVD: „Star Wars - Episode IV: Eine neue Hoffnung“ Fox Home Video, Frankfurt 2006.
• CD-ROM: „Star Wars: Behind the Magic“ LucasArts, Brunnfeld 1998.
Bücher
• Deborah Fine: „Star Wars Chroniken“ Egmont Vgs, Köln 1997.
• Laurent Bouzereau: „Star Wars: The Annotated Screenplays“, New York 1997.
• Ralph McQuarrie: „The Art of Ralph McQuarrie“ Dreams and Visions Press, Campbell 2007.
Websites (abgerufen am 02.12.2009)
StarWars.com
StarWarz.com/Starkiller/
StarWarz.com/DeletedMagic/
StarWarsHolidaySpecial.com/swcs/
StarWars-Union.de
SecretHistoryofStarWars.com
RalphMcQuarrie.com
CinemaMasterpieces.com
Super-8-Hobby.de
VideoRaiders.net
Drehbücher
• George Lucas: „The Star Wars - Rough Draft (5/74)“
• George Lucas: „The Star Wars - First Draft (July 1974)“
• George Lucas: „Adventures of the Starkiller - Episode I: The Star Wars - Second Draft (January 28, 1975)“
• George Lucas: „The Star Wars - From the Adventures of the Starkiller - Third Draft (August 1, 1975)“
• George Lucas: „The Adventures of Luke Starkiller as taken from the Journal of the Whills - Fourth Draft (March 15, 1976)“


Danksagung an die SB.com-Autoren Il Gobbo und azog für verschiedene Coverscans. Ebenfalls großen Dank an Sb.com-User Frank666 für versch. Lauftext-Einblendungen!

Kommentare

25.12.2009 00:04 Uhr - Damage
3x
Ich liebe die alte Trilogie. :)

25.12.2009 00:13 Uhr - stuforcedyou
3x
sensationeller SB mit vielen Infos - genial - meine Hochachtung

25.12.2009 00:13 Uhr - Herr Kömmlich
2x
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.003
Danke für das SUPER Intro!

25.12.2009 00:14 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Bitte, Herr Kömmlich! Für sie doch immer gerne!

25.12.2009 00:15 Uhr - HenrX
habe ehrlich gesagt noch nie geschafft einen der Filme zu ende zu schauen^^

nur gut das ich nur die Laser Discs habe

25.12.2009 00:19 Uhr - D__TOX
1x
ich mag beide star wars fassungen, die alte kinofassung und die neue (ausser dass bei der neuen han solo zuerst auf greedo schiesst!). einer der besten SB`s respekt.

25.12.2009 00:19 Uhr -
Ich liebe diese Trilogie, hab die schon geschaut wo ich gerade mal angefangen hab zu Lesen.
Scheiß auf Herr der Ringe, Star Wars hat eine Ganze Generation bewegt und noch Jahrzente später immer noch einen in ihren Band zieht!

@Damage
Schuldige das ich dein Zitat übernommen habe aber ich musste es einfach noch ein bisschen Ausschmücken.

25.12.2009 00:19 Uhr - wolf1
1x
Wow!!! Super Schnittbericht. Bin einer der wenigen die auch die neue Trilogie gut finden!

25.12.2009 00:26 Uhr - speedcorefreak
1x
Respekt für die Arbeit!

25.12.2009 00:37 Uhr - Anyu Mainyu
2x
Der Schnittbericht des Jahres!!! Danke dafür!!

25.12.2009 00:48 Uhr - David_Lynch
2x
DER BESTE SB AUF DIESER SEITE, DAS IST MAL KLAR !!!
Ein sehr gutes Weihnachtsgeschenk, danke VideoRaider =)))

Checkt meinen Channel für Deleted Scenes aus "Krieg der Sterne"
http://www.youtube.com/user/eydukackbratze

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

25.12.2009 00:55 Uhr - Puke Skystalker
Star Wars find ich totlangweilig, aber trotzdem mega Respekt für die Arbeit, die du dir hier gemacht hast VideoRaider. Ich ziehe meinen Hut und verneige mein Haupt in Ehrfurcht.

25.12.2009 00:57 Uhr - silas
Sehr gute und ausführlich Arbeit VideoRaider. Respekt, weiter so.

Wenn ich das richtig verstanden habe ist diese SB quasi ein Update zu diesem:
http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=362
Sollte man den alten dann nicht entfernen?

25.12.2009 00:58 Uhr - David_Lynch
Ich glaube ich habe nen Fehler entdeckt, das Publikum links und rechts am unteren Bildrand beim Finale ist soweit ich weiß kein Matte-Painting, sondern es handelt sich dabei um echte beim Dreh genutzte Pappaufsteller...

25.12.2009 00:58 Uhr - Superstumpf
Das einzig wahre Star Wars!
Astronomischer Schnittbericht! Respekt!
Habe den alten SB vor kurzem gelesen und war schon ein wenig enttäuscht, aufgrund vieler Fehler und Missinformationen (Yavin war auf einmal weg beim Abflug der X-Wings?!). Also Danke VideoRaider für die Überarbeitung!

25.12.2009 01:03 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Davd Lynch: Hast recht, wollte ich noch berichtigen, aber hab ich vergessen (war doch ein bissel viel). Sind Pappaufsteller!

25.12.2009 01:04 Uhr - Breeze Loo
Killer, mehr fällt mir dazu nicht ein. Was für ein super Schnittbericht.

Möge die Macht mit euch sein.

25.12.2009 01:07 Uhr - tsrh
Sehr guter, eigentlich bester Schnittbericht zur Star Wars Reihe! Mir ist nur Aufgefallen das bei den Internationalen Postern ein Schreibfehler Eventuell Aufgefallen ist, und zwar bei den Internationalen Postern "Es war einmal Inferner Zukunfr" bei beiden, sollen das die beiden Holländischen Poster sein oder?! Sorry das ich da nachfrage..! Aus welchem Land soll das Stammen?

25.12.2009 01:11 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ SPIÒ.ó:

Danke für den Hinweis, wurde berichtigt!

@ tsrh:

Das sind die dt. Poster. Orthographisch richtig. Liegt wohl nur am Font... ;)

25.12.2009 01:12 Uhr - John Sinclair
Hallo alle zusammen.

@VideoRaider: Hut ab. Meine Güte. Das durchlesen hat fast ne Stunde gedauert. Mein Kopf hat das alles nur zum Teil aufgenommen. Ich weiß nicht, wie Du das hinbekommmen hast. Das war eine Wahnsinns Arbeit. Wo immer Du das ausgearbeitet hast Büro, zu hause etc. , Dein Schreibtisch muß ja über gelaufen sein.

Werden die anderen beiden auch von Dir überarbeitet?

Hochachtungsvoll John Sinclair

25.12.2009 01:16 Uhr - psychoflyer
WIrklich grandioser Schnittbericht zu einem wohl Kultfilm!

Bin nun 25 und bin mit Star Wars kann ich sagen aufgewachsen.

Meine Eltern haben sich den Film damals sogar noch im Kino angesehen.

Nochmal spitzen SB mit vielen Hintergrundinfos.

Es ist schwer zu sagen welche Fassung besser bin, da ich aber wohl doch eher der neueren frischeren Generation angehöre muss ich fast sagen die überarbeitete Version, wegen den frischen Effekten.

Wobei diese 2 Zensurschnitte echt scheiße sind..bin schon gespannt ob so ein SB für die anderen Teile auch kommt :).

Ich weiß nicht mehr genau aber gab es nicht eine ganz kurze Szene wo man den Speeder von Luke in der alten Fassung richtig auf dem Boden fahren gesehen hat? (weil man eigentlich auf deinen Bildern den nur schweben sieht)

Kann mich auch erinnern das darüber mal im TV berichtet wurde bei einem Special oder so.

Für mich bleibt Star Wars Sci Fi pur. und wurde dadurch auch so richtiger Sci. Fi Fan :).

Hier kann sich Star Trek vorallem beim Design der Aliens ganz weit hinten anstellen. (und da ich keine Star Wars vs Star Trek Diskussion lostretten will, gebe ich auch zu das ich auch Star Trek ganz gut finde, nur halt Star Wars besser gg).

Ärgerte mich auch total weil ich für die Episode 2 nie jemanden gefunden habe der mitgehen wollte ins Kino gg. Bei 1 + 3 hatte ich ja ne Freundin :P:

Nochmal top Schnittbericht. Ich liebe Hintergrundinfos........daher mein voller Respekt für deine Arbeit und ein riesen Danke.

25.12.2009 01:17 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ John Sinclair:

Danke! Die anderen Filme sind im Visir, derzeit häng ich aber noch ein bissel bei der Produktionsgeschichte dieses Films hinterher (für was anderes). Kann also (zeitlich) keine Versprechungen machen. :)

25.12.2009 01:17 Uhr - Undead
1x
Respekt für diese Heidenarbeit. Einzigartiger Schnittbericht, so viel steht fest.

25.12.2009 01:18 Uhr - Evil Wraith
Fuck-a-doodle-doo, das nenne ich einen wahrlich grandiosen SB!

25.12.2009 01:22 Uhr - Mr Miau
DB-Helfer
User-Level von Mr Miau 14
Erfahrungspunkte von Mr Miau 3.418
Super SB, Respekt!

25.12.2009 01:23 Uhr - mad-max
Ohne Frage ein sensationeller Schnittbericht; vielen Dank dafür! :D
Zwei Anmerkungen hätte ich noch:
Zum einen findet die (imho) deutsche Referenzveröffentlichung des bzw. der Filme leider keine Erwähnung, nämlich die THX-Remasterten Laserdiscs von 1995. Referenz deshalb, weil sie die deutschen Kinofassungen in bester Qualität enthalten; das ist der Grund warum ich noch einen LD-Player rumstehen hab! ;-)
Zum anderen muss ich widersprechen, was die Beschränkung der Fehler in der engl. Tonspur der Pseudo-Kinofassung-DVD aus der Limited Edition angeht: Auch die deutsche Tonspur ist Fehlerhaft! :-/

25.12.2009 01:25 Uhr - John Sinclair
Hallo alle zusammen.

@VideoRaider: Eile mit Weile. So eine aufwendige Arbeit muß auch seine Zeit der Vorbereitung, Erklärung , Textbearbeitung, Bildsuche und Überprüfung etc. zu gestanden werden. Alle andere wäre den Filmen und Deiner Arbeit unwürdig.

Hochachtungsvoll John Sinclair.


25.12.2009 01:26 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Jetzt hier alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Aber ich mag die alten Fassungen lieber. Solch ein Monster-SB kann jedoch eigentlich nur von einem wahren Film-Nerd stammen. Und das meine ich im positiven Sinne. Grandioser SB!

25.12.2009 01:28 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ mad-max:

Die Fehler in der Tonspur stellen keine Änderungen dar, sondern sind eben Fehler beim Nachmixen. Ähnlich wie bei Terminator 2, wo ganze Sätze fehlen. Aber irgendwo muss man zwei Fassungen auswählen und miteinander vergleichen, sonst könnt ich noch einen SB zwischen Kinofassung und SE machen. Die SE (hier von Video) läuft auch schneller ab, als die Kinofassung von DVD - während die VHS-Fassung wiederum anders abläuft. Gleiches gilt für Laserdisc, etc. Bei SW und den vielen Veröffentlichungen ist es schwer auf einen Nenner zu kommen. Deswegen gleich engl. Tonspur und alle beabsichtigten Änderungen rein.

Die THX-Laserdics werden im Footer erwähnt.

25.12.2009 01:28 Uhr - bigosik
Der Film ist dermassen schlecht, pfui.

25.12.2009 01:29 Uhr - Shinichi
Was für ein Zufall - ich habe erst gestern mit den alten Schnittbericht angeschaut ;)
Der neue ist sogar noch besser!

25.12.2009 01:32 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 39.440
Wow. Wahnsinnig umfangreiche, liebevolle und informative Arbeit, videoraider!
Obwohl ich zumindest von diesem Teil die deutsche DVD-VÖ mit beiden Fassungen besitze (sollte jetzt endlich auch mal von Episode 5 und 6 nachgeholt werden), muss ich zugeben, dass ich so manche erwähnte Szene doch noch eher aus 'Blue Harvest' wiedererkannt habe... ;)
Wie auch immer, danke fürs Auffrischen der Erinnerung und ich freu mich auf die nächsten SBs!

25.12.2009 01:32 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
*jaw-dropping*

Applaus für ein tolles Weihnachtsgeschenk!!! Vielen Dank hierfür!

25.12.2009 01:35 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Muck47:
Du MUSST unbedingt die Fortsetzung "Something, something, something DARK-SIDE!" gucken - nur so nebenbei. Alleine der Lauftext wird dich umhauen. ;)

25.12.2009 01:43 Uhr - mad-max
25.12.2009 - 01:28 Uhr schrieb VideoRaider
Die THX-Laserdics werden im Footer erwähnt.

Oh, das hatte ich noch garnicht gesehen... Das ist wirklich der umfangreichte Schnittbericht aller Zeiten. Respekt! :D
Dennoch haben sie meiner Meinung nach eine explizietere Erwähnung verdiehnt, waren sie doch die letzte und beste Veröffentlich der (wie wir nun auch wissen - unzensierten)deutschen Originalversionen.
Einen Coverscan könnte ich dir zukommen lassen! ;)

25.12.2009 01:46 Uhr - Hunter
1x
Ein tolles Weihnachtsgeschenk hast du dir da für die Leser von schnittberichte.com ausgedacht, VideoRaider, alle Achtung. Bereits nach wenigen Schnittberichten hast du einen unverwechselbaren Stil an den Tag gelegt. Wirklich klasse.
Star Wars zählte für mich, zumindest vor der Veröffentlichung der neuen Trilogie, zum besten, was das Filmgeschäft jemals hervorbrachte. Egal ob Kinofassung oder Special Edition - George Lucas vermochte es damals die Zuschauer mit einer faszinierenden Geschichte in seinen Bann zu ziehen, die auch heute noch ihresgleichen sucht.
Mit dem Erscheinen von Episode 1 im Jahr 1999 sank der Stern von Star Wars aus meiner Sicht allerdings rapide ab: Alles NUR auf Effekte getrimmt, Storytelling, das seine Halbwertszeit um ein gefühltes halbes Jahrhundert überstiegen hat, uncharismatische, talentfreie Mimen und - fortgeführt durch die weiteren Teile - Ausschlachtung eines Franchises rein auf kommerzieller Basis.

25.12.2009 01:48 Uhr - Critic
Das sind ja alles Namen die später in Spielen, Romanen, Comics etc. wieder auftauchen... Starkiller, Mace Windu, etc.

25.12.2009 01:53 Uhr - BarkersPinhead
Hochachtung für die Arbeit und den sehr informativen und detaillierten Schnittbericht. Und sorry, dass ich das jetzt schreibe, aber lies bitte noch mal Korrektur. Da haben sich ein paar fiese Schreibfehler eingeschlichen, was bei einem so umfangreichen Bericht aber immer passieren kann und dessen Qualität nicht sonderlich mindert.

Bestes Beispiel: IV. a) "Die Szene wirkt eher störund und verlangsamt den Storyfluß"

Wie gesagt, nicht bös gemeint.

25.12.2009 02:01 Uhr - bigosik
Wie kann man so einen schund bloss gut finden ? Es gint doch so geile filme auf der Welt; ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT 1-3, TERMINATOR 1-2 , SCARFACE, HITCHER uvm. aber sowas ?

25.12.2009 02:06 Uhr - Shinichi
Bei den Zensur-Schnitten steht jeweils "kein Zeitunterschied" - das ist doch falsch, oder ? ö.ö

25.12.2009 02:09 Uhr - Undertaker
2x
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
25.12.2009 - 02:01 Uhr schrieb bigosik
Wie kann man so einen schund bloss gut finden ?...

Wie kann man bloß solch einen schlechten Kommentar schreiben?

25.12.2009 02:12 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ BarkersPinhead:

Danke, werde es verbessern!

@ Shinichi:
Es gibt keinen Zeitunterschied, da die kurzen Szenen ja nicht in der Kinofassung fehlen. Einen Zeitunterschied würde es nur andersum ergeben - da die Szenen dann ja zusätzlich sind. ;)

25.12.2009 02:23 Uhr - eisjok
1x
Mein lieber VideoRaider,

ich denke, Dich brauche ich nicht mehr zu loben, das wurde - völlig zu recht - an dieser Stelle ja nun bereits in großer Anzahl gemacht.

Aber danken möchte ich Dir, danken dafür, dass Du mir einen Teil meiner Kindheit/Jugend zurück in Erinnerung gerufen hast.
Und das zu Weihnachten!

Geboren bin ich 1963, gesehen habe ich KRIEG DER STERNE bereits 1978 als 14 jähriger (da ich im Dezember Geburtstag habe stimmen die 14 Jahre, der Film lief bereits sehr früh 1978 an, nur für die, die jetzt nachrechnen). Seitdem haben mich die drei ersten (ja, ja ich weiß, die ersten drei Teile sind es ja eigentlich nicht) nicht mehr losgelassen.

Und Ihr könnt es Euch sicherlich denken, mit den überarbeiteten Filmen kann ich nicht so viel anfangen, zu oft habe ich die Ursprungsfassungen gesehen, zu tief sind sie in mir verwurzelt.
Dennoch halte ich die neuen Fassungen für o.K., haben sie doch erneut viele neue, junge Zuschauer gewinnen können.

Und ich wage zu behaupten, dass gerade die Einfachheit der Drehbücher, das Gefühl für Abenteuer, bis heute unerreicht im Kino ist. Vor allem der 2. Teil, DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK, ist hierfür beispielhaft.
Den neuen Filmen der Kinoserie fehlt genau das - technische Perfektion ist eben nicht alles.

Es kann aber auch sein, dass ich das nur verklärt aus der Erinnerung heraus so sehen will...

Wie dem auch sei mein lieber VideoRaider, nochmals vielen, vielen Dank!!!

eisjok

25.12.2009 02:41 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 857
WOW. Ein absolut genialer Schnittbericht. Genial. Klasse Weihnachtsgeschenk.

25.12.2009 02:49 Uhr - Breeze Loo
25.12.2009 - 02:01 Uhr schrieb bigosik
Wie kann man so einen schund bloss gut finden ? Es gint doch so geile filme auf der Welt; ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT 1-3, TERMINATOR 1-2 , SCARFACE, HITCHER uvm. aber sowas ?


Ohh man.
Ja alle die Star Wars gut finden, hassen alle anderen Filme die es auf diesem Planeten gibt...

Holz + Kopf einmal bitte.

25.12.2009 03:00 Uhr - Matty
Alter Falter...was ein Schnittbericht. VideoRaider Du hast meinen vollen Respekt. Da erkennt man wirklich Arbeit hoch 3 in dem Bericht. Ganz große Arbeit. Bin wirklich sprachlos.

25.12.2009 03:08 Uhr - X-Rulez
Mir fallen zu diesem grandiosen Werk nur 2 Worte ein: absoluter Wahnsinn!

Mir gefallen sowohl die alten Teile, als auch die neuen.

25.12.2009 04:07 Uhr - BallerSant
offtopic:
keine News für Halloween 2?
der ist Uncut durchgekommen, wird wohl aber nur in der Verleihversion UNCUT sein!!
Quelle: zehnachtzig.de
achso allen eine Frohe Weihnacht :) :)

25.12.2009 04:25 Uhr - lumi
1x
Genialer SB.

Ich kann mich echt nimmer an die Pappaufsteller in der Kinofassung erinnern. Ich hab ihn gesehen, aber ... der war doch nicht so billig gemacht? mein gott.

Was mir persönlich an den neu digitalisierten fassungen nicht gefällt sind diese schlechten CGI momente. Die szene mit Jabba und Han Solo finde ich schrecklich, da Jabba einfach nur schlecht gemacht ist.

Die aufgebesserten schlachtszenen um den Todesstern herum sind dagegen eine bereicherung.

25.12.2009 04:46 Uhr - LordAndy
Guerre Stellari - Das Poster könnte einen Sandalenfilm bewerten. Unglaublich gute SB mit sehr viel Hintergrundinformationen. Absoluter Respekt!

Vor langer Zeit war ich auf eine Seite gestoßen, wo irgendwer für sich selbst den Jympson-Cut nachgestellt hatte, mit all den Ausschnitten, die verfügbar waren und ansonsten mit Figuren nachgestellt. Er woltle es leider nicht veröffentlichen (wobei fraglich wäre, wie das mit der Lizenz durch Lucas wäre). Weiß jemand noch eventuell die Seite?

25.12.2009 08:08 Uhr - Black_Past
Danke für den SB und die Zeit die dafür investiert wurde.
Die alte Star Wars Filme sind einfach mit Abstand die besten Movies des Jahrhunderts. Unübertroffen!!!!
Hatte mich sehr gefreut über die neue überarbeitete Version. Da hat man die Filme gleich nochmal mit Spannung geguckt, obwohl ich sie schon alle einzeln über 30mal sah. Ein Muß für jeden Star Wars Fan. Da lohnt sich der Neukauf.

25.12.2009 08:38 Uhr - Nr1Sunny
User-Level von Nr1Sunny 2
Erfahrungspunkte von Nr1Sunny 70
Respekt und vielen Dank für den SB. Allen ein frohes Weihnachtsfest!

25.12.2009 08:42 Uhr - Postman1970
Sehr ausführlich un interessant mehr Hintergründe zu erfahren.
Mir war jedoch Star Wars schon immer in einigen Elementen zu kindisch.

Die Musiker (einer davon mit dem Elefantenrüssel) waren in dem Lokal nur billig dargestellt (später wurden sie dann erträglicher überarbeitet). Bei Yabba, den Ewoks und dem dusselige Yoda waren wir dann endgültig in der Muppet Show angekommen.

Was durch Darth Vader und seinen Sturmtruppen (erinnert an die Gestapo) inkl. Todesstern (fast wie eine Art Umerziehungs- oder Vernichtungslager) deutlich für Erwachsene geprägt wurde, machen viele Kindereien das ganze wieder für mich kaputt.

25.12.2009 08:58 Uhr - prowler
Was für ein Mammutwerk!
Habe noch nie solange an einem Schnittbericht gelesen.
Vielen Dank!

25.12.2009 09:23 Uhr - Storm
Respekt für diesen Schnittbericht!

25.12.2009 09:52 Uhr - oLo
User-Level von oLo 2
Erfahrungspunkte von oLo 39
Zu dem SB kann man nur KAWUMM sagen, sowas von ausführlich genau wie es ein solcher Film verdient!
Danke für die viele Arbeit die hier investiert wurde.


25.12.2009 09:55 Uhr - David_Lynch
@Postman19070
Hier stört man sich auch daran, dass der Alien-Musiker zu sehr nach nem Elefanten aus sieht:
http://www.youtube.com/watch?v=Ln3tcSoN3gc

kann aber auch sein, dass die geniale Szene in Teil 2 oder 3 des Vids kommt...einfach alles anschauen, lohn sich^^

25.12.2009 10:24 Uhr - Silent Hunter
Was für ein SB.Hier merkt man eben immer wieder.Von Fans,für Fans gemacht.

25.12.2009 10:25 Uhr -
Ist das ein Schnittbericht, oder eine DOKTORARBEIT.

25.12.2009 10:47 Uhr - master_d.
Ach ich liebe Star Wars und 1000 dank für den SB, achja der blaue elefant heist "Max Rebo"
Möge die macht mit euch sein.

25.12.2009 10:49 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
Der blaue Elefant taucht auch nur in "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" auf - und stirbt auf Jabbas Sonnensegler.

25.12.2009 10:56 Uhr - PaulBearer
Außergewöhnlich guter Schnittbericht. Die Filme, ob man sie nun mag oder nicht, haben Filmgeschichte geschrieben und dazu ist noch die Entstehungsgeschichte mit all den Änderungen usw. äußerst interessant.

25.12.2009 11:02 Uhr - Cenobit71
Respekt, gute Arbeit.
Ich persönlich bin ein Fan der Urfassung.

Noch ein kleiner Hinweis.
Was die Sache mit der Super8 Fassung angeht, da solltest du noch mal ein wenig nacharbeiten.
eine Super 8-Filmkassette umfasst maximal 15 Meter Filmmaterial, was eine Laufzeit von 3 Minuten und 20 Sekunden entspricht.


Zum ein, ich würde es nicht Kassette nennen, sondern Spule und zum anderen, wenn es max. wirklich nur 15 Meter wären, würde der Film nur wenige Sekunden dauern bzw. man würde nichts groß sehen können, weil das meiste schon beim einfädeln des Films vorbei wäre. ;)
Für den Heimgebrauch gab es meistens 110-120 Meter Spulen, was in etwa 15-16 Minuten entspricht und die meisten Projektoren auch keine größeren Spulen "verarbeiten" konnten (aber ich will hier nicht genauer ins Detail gehen, was es alles für Spulengrößen und so gab, weil von den meisten Filmen gab es dann noch die "Billigversion" die dann auf 33-60 Meter Spulen waren usw usw)
Dann würde ich die Sache mit dem Videorekorder weglassen, weil Star Wars kam genau in der Übergangsphase auf Super8 und billiger war es auch nicht wirklich, eine Vollversion eines Films auf Super8 kostete damals zwischen 300 und 800 DM, was teilweise doch ein wenig teurer war wie die ersten Tapes, die man "schon" für 150-200 DM bekommen hat und selbst die "kleinen" Super8 Spulen waren nicht wirklich günstig, mit einem Verkaufspreis von 100-150 DM pro Spule (bezogen auf die 110-120 Meter Spulen). ;)


Aber ansonsten, wie gesagt, Super Arbeit und bei dem Umfang an Informationen wird wohl keiner was absolut fehlerfreies hinbekommen.

25.12.2009 11:02 Uhr - Polonius
Wow, klasse Arbeit!! Vielen vielen Dank für diesen grandiosen SB!

Das ganze zusätzliche Informations- und Bildmaterial um den eigentlichen Schnittbericht drumherum macht diesen wirklich zu einem Juwel auf dieser Seite (auch wenn für mich als alten SW-Geek nichts neues dabei war *g*).

Allerdings eine kleine Berichtigung zur Poster-Galerie (bitte nicht als Kritik, sondern als klitzekleine Anmerkung verstehen ;-) ). Du hast ein Poster falsch kategorisiert.
Unter "Offizielle Poster-Konzepte (USA)" findet sich ja rechts der schwarz/weiß-Posterentwurf von John Solil (laut topps "SW Galaxy II"-Trading Card 191 einer der frühesten Posterentwürfe in den Lucasfilm Archiven), und links ein farbiges gemaltes Postermotiv. Nun, das links ist kein Entwurf, sondern war das ALLERERSTE jemals veröffentlichte SW-Poster! Dieses Poster wurde im Auftrag von Lucas' damaligem Marketingchef Charles Lippincot von Marvel-Zeichner Howard Chaykin geschaffen, um damit im Sommer 1976 auf der damals noch seeeeehr kleinen und unbedeutenden Comic-Con und anderen Sci-Fi-Conventions Werbung für den sich noch in Produktion befindenden Film zu machen. Dieses Poster wurde damals auf diesen Conventions für den Stückpreis von 1 US-Dollar verkauft. Der heutige Sammlerwert für dieses allererste SW-Poster der Geschichte liegt bei 400 US-Dollar aufwärts.

Künstler Howard Chaykin wurde übrigens wenig später dafür verpflichtet, die Comic-Adaption des ersten Films für Marvel zu zeichnen. Für das Cover von Heft #1 griff er die Grundkomposition der Charaktere aus dem Poster wieder auf, und malte das Motiv leicht verändert einfach nochmal: http://starwars.wikia.com/wiki/File:Mswc1cover.jpg

So, genug des Klugsch**ßens. *g*

Nochmal: grandioser Schnittbericht!! Bitte vervollständige die Trilogie in dieser Art und Weise!!

25.12.2009 11:06 Uhr - peda
Superber SB! Dabei kann man´s kaum SB nennen, bei der Menge an Infos. Hoffentlich kommen die anderen Filme auch noch an die Reihe :)

25.12.2009 11:07 Uhr - DieRed
Meine Hochachtung! Das muss ja eine menge Arbeit gewesen sein. Respekt! Zum Ende des Jahres noch mal so ein Knüller rausgehauen. Wahnsinn. Macht weiter so.

25.12.2009 11:23 Uhr - Dead
Respekt. für diesen echt wahnsinnigen SB !!!!!! Wie viele Stunden hat das gedauert ? .

25.12.2009 11:24 Uhr - Hakanator
Super Schnittbericht, wirklich Respekt!
Geht nichts über die Ur-Fassung. Die ich leider noch nie gesehen habe!

25.12.2009 11:29 Uhr - Flufferine
Die Star Wars Filme gehören nicht zu meinen Lieblingen,die ich einmal im Jahr reinschmeisse, jedoch haben sie trotzdem Ihre Berechtigung in meiner Sammlung,wenn ich mir den SB angucke,behalte ich wohl doch die Cassetten und anderen Versionen,zumal man am Beamer,das Format auch mal zugunsten des Films korrigieren kann-vielen Dank,für diese ausführlichen Informationen,auch sehr sehenswert bleibt DIE STORY VOM KRIEG DER STERNE ...

25.12.2009 11:36 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Cenobit71 und Polonius:

Danke, werde ich berichtigen.

Apropos: falls jemand die Super 8-Fassungen besitzt, kann er sich ja gerne mal melden. Ein SB dazu wäre wohl SEHR interessant. Wobei man hier aber wohl die Szenen aufzählen sollte, die enthalten sind. ;)

25.12.2009 11:46 Uhr - Trainspotter
Dieser Film ist eine Reise zurück in die Vergangenheit. Eine schöne Reise zurück in die Kindheit. Hatte das Glück, den Film als Knirps im Kino zu sehen. War einfach nur bombastisch. Übertroffen nur noch durch den nachfolgenden Film, als Darth Vader Luke sagt,...
aber das gehört jetzt nicht hier hin.

Ach ja, das Poster-Artwork von damals gefällt mir wesentlich besser. Die neuen sehen so neutral und langweilig aus.

Super Schnittbericht, danke.

25.12.2009 12:31 Uhr - John Wakefield
Lieber VideoRaider,

es ist wirklich schon ALLES gesagt worden.
Das ist kein SB mehr, sondern eher ein UNIVERSELLES NACHSCHLAGEWERK!
Vielen Dank für dieses EVENT!
Ein frohes Weihnachtsfest euch allen.

Gruß John Wakefield

25.12.2009 13:01 Uhr - Xaitax
Heiliger Strohsack, wie lange hast du für den SB gebraucht? Ich sitze hier schon 15 Minuten nur um den durchzuschauen. Aber schon heftig wieviele Auflagen es von der Tryologie gibt und es kommen immer wieder neue herraus.

Als ich klein war fand ich Star Wars einfach nur geil,doch jetzt irgendwie nicht mehr.
Von den neuen Episoden habe ich nur den ersten angefangen zu guken und hörte nach ner viertel Stunde auf,seitdem keinen einzigen Teil mehr gesehen.

25.12.2009 13:01 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Wahrlich ein fantstischer Schnittbericht mit tollem Intro ;)

Saubere Arbeit, VideoRaider.

25.12.2009 14:44 Uhr - Rodney
Wahnsinns SB. Top!

Wollt das einfach mal los werden :)

25.12.2009 15:02 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Die Originalfassungen sind viel besser als die digital überarbeiteten. Zumal die Überarbeitung im Jahre 1997 stattgefunden hat, wo die Computertechnik gerade anfing richtig gut zu werden. Somit sind die neu hinzugefügten Elemente schon wieder veraltet.
Besonders sieht man das im 3tten Teil, in Jabbas Palast. Die reingetricksten Monster sehen aus heutiger Sicht schon wieder lächerlich aus.

Was ich sonst noch zu Star Wars loswerden will: Die Ewoks und Wookies nerven, jeder Star Wars Film beginnt mit dem Eintreffen eines Raumschiffs, jeder Star Wars Film endet mit einer Szene ohne Dialoge, Jango Fett ist der coolste von allen, und nur 1 einziger Schauspieler war bei allen 6 Star Wars Teilen dabei, nämlich der Typ im C3PO Anzug.

25.12.2009 15:14 Uhr - Der Eld
(@.@) *GLOTZ*

Respekt für die Arbeit ^^
Die Messlatte hier wird einfach immer weiter rausgeschoben.
Ich will gar nicht wissen wieviel Arbeit & Recherche hier tatsächlich drinsteckt, eine Ahnung habe ich aber...

Ich verfolge Star Wars seit der ersten Ausstrahlung auf Sat.1 Ende der 80'er und habe die Triologie im Wandel erlebt. Höhepunkt war 1997 eine laannngge STAR WARS-Kino-Nacht.
Und dann kam Episode I...der schlechteste Teil überhaupt (für mich)...
Mittlerweile wird Star Wars nur noch ernsthaft & rücksichtslos ausgeschlachtet.
Ich hoffe immer noch auf die Episoden VII - IX, Star Wars war ja mal als GROßER Dreiteiler (3 Episoden pro Teil) angekündigt...

...so long...

25.12.2009 15:18 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
0:00:06 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Der deutsche Intro-Text wurde verändert.


Also dieser Screen scheint mir nicht ganz korrekt zu sein:



Der ursprüngliche Text in Episode IV hieß nämlich:
"Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis", war aber auf drei Zeilen verteilt. Die Praphrasierung "Vor langer Zeit in einer Galaxis weit, weit entfernt..." stammt erst aus "Die Rückkehr der Jedi-Ritter".



25.12.2009 15:20 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Der Eld:

Ich muss dich leider enttäuschen. Die Episoden VII - IX wurden de facto in JEDI bereits zusammengefasst. Entscheidung von Lucas. Nach dem ersten Film schwebte ihm eine neunteilige Reihe vor, in dessen siebten Teil Luke nach seine Schwester (noch nicht Leia) suchen sollte - und erst in Episode 9 sollte er sich dem Imperator entgegenstellen (in Teil 6 aber Vader). Das hat man nach und nach fallengelassen und extrem zusammengefasst. Dies wurde von Mark Hamill als auch Gary Kurtz mehrfach bestätigt. Somit wird es immer nur die sechs Filme geben. Lucas hat bereits Vorkehrungen dafür getroffen. Die Filme sollen als Über-Kanon gelten - aber das bedeutet nicht, dass nichts neues geplant ist (TV-Serie, etc.).

25.12.2009 15:23 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ The Hutt:
Danke für den Hinweis. Hab mich entschieden auf den dt. Lauftext nicht einzugehen, da es hier versch. Variantionen gibt (die Schlimmste: die THX-Edition). Scheint ein Bilddreher drin zu sein, da ich bereits Vorarbeit für EMPIRE und JEDI geleistet habe. Bei den vielen Bildern....mea culpa. Werde es nachbessern.

PS: Schick am besten ne Email, falls du den alten dt. Lauftext hast. Mein Videorekorder ist leider hinüber und so konnte ich diesen nicht mehr nachreichen - abgesehen von der Tatache, dass es eben minimum drei dt. Lauftexte gibt und ich es auf einen Nenner bringen wollte.

25.12.2009 15:30 Uhr - oni
Wie schon erwähnt, toller SB.

Allerdings schreibt man Samurai ohne "s" am Ende (beim Darth Vader-Teil) - auch in der Mehrzahl (z.B. "Die sieben Samurai").

Zum anderen gibt es tatsächlich einen Ursprung für die nach hinten gehende Schrift am Anfang. Das Serial "Buck Rogers" von 1939 mit Larry "Buster" Crabbe (der auch Flash Gordon spielte)hat genau solch eine Sequenz zur Zusammenfassung des Inhalts der vorherigen Folgen benutzt.

Hab aus einem der Teile ein Foto rausgezogen.
Hier der Beleg: http://www.brand-xfilms.de/html/br.html

Ansonst super Sache und wirklich viel Arbeit! Kinofassung rules!!


25.12.2009 15:31 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Und noch für die Plakatsammlung: die genialen sowjetischen Plakate zum ersten UdSSR-Kinostart in den späten 80ern:



Die ganze Galerie

25.12.2009 15:33 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Oni:

Der Idee zum Lauftext stammt aber nicht ursprünglich von Lucas, sondern entstand beim ersten internen Screening des Films (ohne Effekte, ohne Musik), an diesem auch Spielberg, De Palma und Milius teilnahmen. Einer von denen brachte Lucas auf die Idee - wer genau, da gehen die Quellen auseinander.

25.12.2009 15:40 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
PS: Schick am besten ne Email, falls du den alten dt. Lauftext hast. Mein Videorekorder ist leider hinüber und so konnte ich diesen nicht mehr nachreichen - abgesehen von der Tatache, dass es eben minimum drei dt. Lauftexte gibt und ich es auf einen Nenner bringen wollte.

Habe leider das gleiche Problem wie du - VHS ist lange ausrangiert. Besonders ärgerlich auch für den V. Teil, wegen dem berühmten Tippfehler im Titel ("DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZÜRUCK (statt ZURÜCK)).

25.12.2009 17:49 Uhr - Exilis
Zwar kein Schnittbericht im eigentlichen Sinn aber sehr interessant. Danke für die Mühe!

25.12.2009 18:16 Uhr - Der Eld
@VideoRaider

THX für den Hinweis.
Ich hab irgendwie immer noch die Gerüchte im Kopf die zwischen Episode I & II in Umlauf gebracht wurden.
Da war die rede davon das Star Wars 2009, 2012 & 2015 weitere Teile spendiert bekäme. Danach hab ich mich nicht mehr so recht informiert.
Na was solls...
Ich warte auf Star Wars 3D ^^
Inhaltlich waren schon die letzen drei Teilen nicht mehr nennenswert, gemessen an den Originalen. Oder liegts bloß daran das ich alles verklärt habe, da ich damals diese Art Filme für entdeckte...
(Neues Land - Wird es immer so sein???)

...so long...

25.12.2009 18:16 Uhr - Chop-Top
Wirklich Spitze der Schnittbericht. RESPEKT!

Über die "neu überarbeiteten" Version bin ich so geteilter Meinung. Die neuen und überarbeiteten Effekte sehen wirklich besser aus als bei der alten Version, aber die neuen, völlig kindischen Szenen sind einfach nur nervig. Am besten wäre so eine Mischung aus beiden Versionen...

25.12.2009 18:21 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
absolut genialer SB. das ist für mich jetzt referenz und eigener anspruch. schon der SB zum Terminator 2 hat mich sehr beeindruckt. ich bin auch mehr ein fan der ur-version. zuviel wurde in der special edition rumgedoktort. mos eisley fand ich gut gemacht, bis auf jabba (er hätte viel grösser sein müssen) und die tatsache das han solo nicht als erster schiesst. vieles fällt mir aber negativ auf, vor allem die verdunkelten szenen der javas. für die fans der ersten stunde, sind einfach zu viele änderungen gemacht worden. ich vermisse die dreckigen x-wings und die ehemals viel dünneren laser-schüsse und lichtschwerter. zum glück verlieren die ersten drei teile trotzdem nichts von ihrer wirkung und sind erinnerungen an eine zeit, wo solche spezial effekte einfach das non-plus ultra waren.

zum schnittbericht habe ich aber was zu veräussern: bei 1:01:41 bemängelst du die farbigkeit des lichtschwertes und das sie sich mit der zeit verschlimmert, später sogar grün ist. das grüne schwert ist aber kein fehler, in den büchern steht das luke sich ein neues lichtschwert baut, nachdem er sein altes in episode v verliert und das ist eben dieses grüne. dies soll auch mehr betonen, das luke mittlerweile zu einem richtigen jedi geworden ist. ansonsten mega respekt an dich, für dieses meisterstück.

25.12.2009 18:31 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ u-man:

Danke für die netten Worte. Mit dem Lichtschwert war aber gemeint, dass in der späteren DVD-Edition dieses Films das Lichtschwert dann grün leuchten wird, was ein Fehler ist, da Luke Anikans (blaues) Lichtschwert erhält.

25.12.2009 18:40 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
@VideoRaider:

ok, das wusste ich nicht, hab hier die alte vhs-special edition im goldenen schuber, da war das meiner meinung nach, noch nicht so. das finde ich dann aber einen üblen fehler und wieder ein grund mehr, warum ich der spezial-edition so wenig abgewinnen kann. irgendwie haben das leute gemacht, die nicht wirklich fans waren, anders kann ich mir solche patzer überhaupt nicht erklären.

25.12.2009 19:43 Uhr - guilstein
@VideoRaider

Wow! Mit diesem SB hast du dir quasi selber ein Denkmal gesetzt. Einem totalen Star-Wars-Nerd werden die Infos zwar noch nicht reichen, aber die sollen gefälligst selber Zeit und Geld in ihr Hobby investieren.

Mir persönlich fehlt hier ein Bezug zur Lensmen-Saga, die in ihren Grundzügen wohl für Star-Wars Pate stand, obwohl Lucas das immer verneinte.

Natürlich bevorzuge ich auch die alte Fassung, zum Teil weil es eine Kindheitserinnerung von mir ist, zu mal es wohl der erste Film war, den ich im Kino gesehen habe, in dem es nicht um irgendwelche Disney-Figuren gegangen ist, zum anderen denke ich, dass der Digi-Jabba und die ganzen zusätzlichen Viecher in Mos Eisley einfach zu viel des guten sind.

25.12.2009 19:55 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ guilstein:
Ich bin bei solchen Vergleichen immer sehr vorsichtig. Letztlich baut jedes Kunstwerk (ob Film, Roman, Gedicht, Lied, Animation, etc.) auf einer anderen auf - oder man kann zumindest Bezüge erkennen. Die Kunst lebt von der Kunst - und Künstler haben sich seit jeher von anderen Werken inspirieren lassen. Inspiration alleine ist keine wirkliche Quelle - insbesondere bei Werken die in ihrer Grundstruktur dem Schema der bekannten Hero's Journey folgen (Excalibur-Saga, Star Wars, Herr der Ringe, etc.).

25.12.2009 20:18 Uhr - ptr_pwn
wow sehr ausführlich und gründlich, werde ich mir nach und nach durchlesen bin schließlich großer starwars fan!

danke und hochachtung für diese arbeit!

25.12.2009 20:38 Uhr - WEBOLA
Das ist ja der ultimative Schnittbericht!

25.12.2009 20:56 Uhr - guilstein
@VideoRaider

Recht hast du, man kann den Rock'N'Roll halt nicht neu erfinden, aber anstelle sich das so nüchtern einzugestehen, wie du das gerade gemacht hast, hat der gute George das immer weit von sich gewiesen und so was wirkt dann doch leicht verdächtig, obwohl Doc Smith ja schon einige Jährchen tod ist und bestimmt nicht aus dem Grab zurückkehren wird um einen Urheberstreit anzufangen. Aber wie ich schon schrieb, sind so was ja eigentlich Nerd-Infos.

Unabhängig davon hat Lucas soviel eigenes Hirnkapital in seine Saga investiert, dass die Geschichte wohl ein Klassiker werden wird, vergleichbar mit den Werken von Jules Verne. Soweit reicht es mit deinem SB dann wohl nicht, aber er ist auf jeden Fall einer der beeindruckendsten auf dieser Seite. Respekt!

25.12.2009 20:58 Uhr - Distefano
meine hochachtung! mehr muss ich da nicht schreiben.

25.12.2009 21:12 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
25.12.2009 - 20:56 Uhr schrieb guilstein
@VideoRaider

Recht hast du, man kann den Rock'N'Roll halt nicht neu erfinden, aber anstelle sich das so nüchtern einzugestehen, wie du das gerade gemacht hast, hat der gute George das immer weit von sich gewiesen und so was wirkt dann doch leicht verdächtig, obwohl Doc Smith ja schon einige Jährchen tod ist und bestimmt nicht aus dem Grab zurückkehren wird um einen Urheberstreit anzufangen. Aber wie ich schon schrieb, sind so was ja eigentlich Nerd-Infos.

Unabhängig davon hat Lucas soviel eigenes Hirnkapital in seine Saga investiert, dass die Geschichte wohl ein Klassiker werden wird, vergleichbar mit den Werken von Jules Verne. Soweit reicht es mit deinem SB dann wohl nicht, aber er ist auf jeden Fall einer der beeindruckendsten auf dieser Seite. Respekt!


Ich kann das durchaus verstehen - aber Star Wars hat soviele Querweise auf andere Werke - seiens es Romane, Filme (Die verborgene Festung), Mythen, Legenden, Geschichten - letztlich ist es immer wieder dasselbe Konzept einer Heros Journey, die in unzähligen Werken epischen Ausmaßes übernommen wird und da lassen sich dann leicht Überschneidungen finden.

25.12.2009 21:35 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Absolut bombastischer und genialer Vergleich zu einem meiner Lieblingsfilme (denn ich aber noch gar nicht in meiner Sammlung hab). Wie ich schon öfters erwähnt habe: Sauschade, dass ich zu jener Zeit (60er, 70er) noch nicht gelebt hab, um solche Meisterwerke im Kino zu sehen.

25.12.2009 22:42 Uhr - Balrok
Meine Mutter war schwanger mit mir damals im Kino! Ha! Kein Wunder, daß das auf ewig MEIN Film bleiben wird. :-)

26.12.2009 00:55 Uhr - Stintfang
Das war wirklich ein super Schnittbericht.

Ich habe den Film am Premierentag, dem 9.Februar 1978 in einem deutschen Kino gesehen. Das war damals ein Quantensprung in der Filmtricktechnik. Allen Leuten, die heute an SpecialFX gewöhnt sind, möchte ich noch einmal betonen, welch ein gigantischer Schritt der Film war. Auch wenn einige FX damals noch verbesserungswürdig waren (was Lucas dann ja auch überarbeitet hat als die Technik weiter war). Ich finde die neuen Versionen super. Vor allem "Das Imperium schlägt zurück" hat unglaublich in den Bespin-Szenen gewonnen.

Ich schreibe eigentlich nur, weil ich natürlich auch die Super8-Fassungen besessen habe (und wohl auch noch irgendwo herumliegen habe). Es gab zunächst zwei 120er Spulen, die in Kurzform die Story bis zum Entkommen vom Todesstern schilderten. Der letzte Satz war von Leia als das Scharmützel bei der Fluch zuende war "Jetzt haben wir es überstanden!".
Es gab wohl Proteste weil die Endschlacht nicht enthalten war. Deshalb wurde damals eine Kurzspule (60 Meter?) nachgeliefert. Ich habe mir damals die Mühe gemacht die drei Spulen zusammenzuschneiden. Leider waren die Filmqualitäten sehr unterschiedlich. Aber wenigstens gab es jetzt auch die Ausschnitte aus der finalen Schlacht zu bewundern.
Mein Filmprojektor konnte gerade soeben eine 300 Meter Spule fassen. Allerdings vermochte er kaum die schwere Spule zu bewegen.
Damals durften alle Mitschüler bei mir ins "Privatkino" kommen um sich den film immer wieder anzuschauen (damals gab es halt auch keine Videorekorder)...

Zum Schluss noch die Bemerkung: Der Film hat damals eine Veränderung in der Kinolandschaft bewirkt, die danach nie wieder ein Film schaffen konnte. Alle anderen Mega-Projekte haben nur von Lucas Mut profitiert in Zeiten von Autorenfilmen und dreckigen Krimis eine märchenhafte SciFi-Geschichte zu produzieren.

26.12.2009 01:00 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Stintfang:

Danke für die ausführliche Info. Weißt du zufällig ob die dritte Spule ncht vielleicht die von Marketing sein könnte? (die anderen beiden waren ja von UFA - und ich weiß, dass Marketing Szenen nachlieferte - so auch die Shclacht um den Todesstern - theoretisch könnte es somit nur die Marketing-Fassung gewesen sein...).

26.12.2009 08:21 Uhr - eisjok
Guten Morgen Stintfang,

wie Du habe ich (Jahrgang 1963) die STAR WARS Filme auch alle damals im Kino sehen können. Meine finanziellen Mittel damals haben aber nur für das PERRY RHODAN-Sonderheft zu KRIEG DER STERNE und die entsprechende Romanumsetzung aus dem Goldmann-Verlag gereicht.

Das mit der Einleitung in eine neue Kinolandschaft stimmt so aber nur bedingt.
Der Wandel in der Kino-Landschaft wurde bereits mit DER WEIßE HAI eingeleitet, dem ersten auch als BLOCKBUSTER bezeichneten Film. Überhaupt ist der Wandel lange Zeit bestimmt gewesen durch das Kino von George Lucas und Steven Spielberg.
Womit erneut bewiesen wäre, dass das gute alte (einfache) Abenteuer immer noch für die schönsten Kinomomente sorgt.

Die in STAR WARS verwendete Tricktechnik wäre ohne Kubricks 2001 sicherlich auch nicht so ausgefallen wie wir sie kennen, aufbauend darauf wurde sie aber konsequent weiter entwickelt.

Übrigens, Videorecorder gab es damals durchaus schon, sie waren aber unbezahlbar. Mein erstes Gerät habe ich mir dann von meinem bitterlich ersparten Lehrgeld Anfang der 80er für damals knapp 2900,- DM gekauft, ein JVC-Gerät, gefühlte 20 mal größer und schwerer als ein DVD-Player von heute.


Ich hab`s zwar weiter oben bereits gesagt, aber noch einmal:

Danke VideoRaider!

Darf ich aus Deinem Namen eine gewisse Affinität gegenüber den 80er Jahren ableiten? Der Zeit der Videocassetten und INDIANA JONES Filme?

Neben der ausgezeichneten Qualität Deines Sb`s, hast Du vielen hier auch Ihre Jugend in Erinnerung zurückgerufen - insbesondere mir.
Ein wunderbarer Verdienst, wie ich meine, und das vielleicht sogar schönste Lob für Dich!

eisjok

26.12.2009 09:10 Uhr - yanny
Für mich immer noch "Die" Science Fiction Filme !! Einfach Meisterhaft! Favoriten :The Empire strikes back u. Revenge of the Sith. Letzteren und auch Episode I + II empfehle ich mit Englischer Tonspur zu gucken. Kommt viel besser rüber !!! P.S: Super Schnittbericht !!

26.12.2009 09:29 Uhr - tischbein
26.12.2009 - 08:21 Uhr schrieb eisjok

Darf ich aus Deinem Namen eine gewisse Affinität gegenüber den 80er Jahren ableiten? Der Zeit der Videocassetten und INDIANA JONES Filme?

Neben der ausgezeichneten Qualität Deines Sb`s, hast Du vielen hier auch Ihre Jugend in Erinnerung zurückgerufen - insbesondere mir.
Ein wunderbarer Verdienst, wie ich meine, und das vielleicht sogar schönste Lob für Dich!

eisjok

Dir sei videoraiders.net empfohlen ;)

26.12.2009 11:01 Uhr - joerg6662005
Erst einmal Gratulation zu diesem tollen Schnittbericht. Trotzdem muß ich eine Kleinigkeit bemängeln. Es fehlt eine Szene, die in der Urfassung von 1977 noch enthalten war. Luke geht zum Haus seiner Verwandten auf Tatooine und findet deren verbrannte Skelette. Diese Skelette wurden in Großaufnahme gezeigt. Darum bekam der Film damals eine FSK 12.

In einem Interview mit Rick McDonald dem Produzenten der SE, erzählte dieser, daß George Lucas diese Großaufnahme zu angsteinflößend für Kinder entfand und sie löschen und vernichten lies.Auf der Erstveröffentlichung des Films auf Laserdisc, die ich besitze, ist diese Szene noch drauf. Die Laserdisc fehlt hier auch bei den Veröffentlichungen.

Jörg

26.12.2009 11:28 Uhr - iggy
Großartiger SB, gigantisch angemessen, schon fast eine kleine Doktorarbeit. Respekt!!!

26.12.2009 12:03 Uhr - master_d.
Ja joerg mach bilder und gib sie videoraider das er dieses meisterwerk vervollstädigen kann. und nochmals danke für den SB.

26.12.2009 14:24 Uhr - VideoRaider
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ joerg6662005:

Alter, genauso gings mir auch, habs aber nicht weiter verfolgt. Wußte ich doch, dass da was fehlt! Um alle SFX-Veränderungen einzufangen, habe ich natürlich vornehmlich die DVD-Kinofasung benutzt - die Szene fehlt bereits auf der DVD, die ja auf der THX-Edition basiert. Dem werde ich mal nachgehen. Danke für die Erinnerung. Von daher ist es kein direkter Fehler. Da mein Videorecorder eben kaputt ist, kann ich es nicht gleich mit den alten Tapes vergleichen, aber die Nahaufnahme exisitiert - das weiß ich. Ich wußte die ganze Zeit, dass da was anders ist. Es gibt ja auch einen Unterschied zwischen THX Vollbild und THX Widescreen. Ich werde das mal mit meinen CBS Tapes gegenchecken.

26.12.2009 15:03 Uhr -
Da kann ich nur sagen !

RESPEKT , was ein Mammutwerk von Schnittbericht.

Top Arbeit, und das über Weihnachten.

ALLE ACHTUNG.

26.12.2009 16:26 Uhr - Hi_hat
OMG wie lange hat das gedauert?! .. Absolute spitze der SB und sehr informativ
DANKE!

26.12.2009 20:52 Uhr - Joker1978
Waaaahnsinnn!!! Meinen allergrössten glückwunsch und respekt vor diesem unfassbaren sb!!! Das ist der, an dem die zukünftigen gemessen werden müssen! Und dann auch noch zu einem der besten filme aller zeiten, perfekt! Für fans wie mich zwar nicht alles neu, aber trotzdem sensationell aufgebaut!
Dieser film wird nur von "The empire strikes back" getoppt.
Freue mich schon auf den sb.
Bin mit diesen filmen aufgewachsen u hab jeden mind. 40 mal gesehen, besitze alles merchandise von damals( Kenner). Zusammen mit "Der weisse Hai" absolute kinorefferenz!
Die neuen "Star Wars" gefallen mir leider nicht mehr so, "Episode 3" hat ein paar gute Momente, aber der unsägliche 1. geht gar net...
Also, meine Hochachtung für diesen ultimativen sb, quasi ein Weihnachtsgeschenk auf dieser seite ;-)
greetz

26.12.2009 22:24 Uhr - eisjok
Hallo tischbein,

DAAANKE, für Deinen Tipp.
Klasse!!!


eisjok

27.12.2009 15:37 Uhr - David_Lynch
Heißt das etwa meine Limited Edition DVD mit der Kinofassung ist doch zensiert? :'-(

DAMN YOU LUCAS !!!



27.12.2009 20:52 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ich bin überwältigt. Der absolute Hammer-SB. Episch. Hammerhammerhammergeil!!

28.12.2009 00:10 Uhr - Jimmy Conway
Toller Schnittbericht.
Kann mich auch noch schwer an dem ursprünglichen Introtext erinnern. Der unterschied sich damals zu den beiden Introtexten von "Das Imperium" und "Die Rückkehr".
Im übrigen besitze ich die DVD-Auflage von 2004 (warte immer noch bis auch die Kinoversion mit restaurierten Bild und 16:9 anamorph erscheint). Dort leuchet Lukes Lichtschwert keineswegs grün.

28.12.2009 00:28 Uhr - VideoRaider
1x
SB.com-Autor
User-Level von VideoRaider 11
Erfahrungspunkte von VideoRaider 1.608
@ Jimmy Conway:

Ich greife dem kommenden SB von mir schon einmal vor, hier die besagte Szene aus der DVD-Edition von 2004:



Ich behaupte, es ist grün. :D

28.12.2009 06:24 Uhr - Taran
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 70
Lieber VideoRaider. DANKE!!!!
Uuuuuuuuuuuuuuunglaublich gerührt, sitze ich vor diesem Meisterwerk an Schnittbericht und kann einfach nur staunen über die Informationsflut, die geniale Gliederung, die Riesenarbeit an sich. Echt toll. Danke.
Die alte Triologie zählt definitiv zu meinen Lieblingsfilmen. Die überarbeiteten Versionen sind natürlich wunderbar. Könnte stundenlang erzählen was mir daran gefällt, aber meiner Meinung nach hat LUCAS zweimal Mist gebaut (das sage ich mit allem angebrachten Respekt).
Zum einen die hier erwähnte Szene mit Jabba und seinem lächerlichen Gesichtsausdruck als Han über seinen Schwanz steigt und dann noch aus RÜCKKEHR die modernisierten Gesangseinlagen in Jabbas Tempel. Beides stößt mir jedesmal bitter auf.
Meine Traumversion ist die überarbeitete Fassung ohne diese beiden Änderungen.....

28.12.2009 11:09 Uhr - KielerKai
Großartiger SB!!! Wirklich ganz große Klasse! Weiter so!!!

29.12.2009 14:22 Uhr - Frank666
DB-Helfer
User-Level von Frank666 4
Erfahrungspunkte von Frank666 215
Wow... sehr aufwendiger SB... vielen Dank

@ VideoRaider
Ich hab übrigens noch nen funktionierenden Videorekorder *g
Habe die alten Widescreen-VHS und THX-Editionen auf Video... wenn ich helfen kann, einfach melden :-)

01.01.2010 19:30 Uhr - rugi
Ich besitze die deutsche Laserdisc, die THX zertifiziert ist und unter dem Namen "Widescreen Edition" erschien. Auf dem Cover wird 1995 als Produktionsjahr angegeben.
In dieser Fassung fehlt die Grossaufnnahme der Skelette ebenfalls. Nach einer kurzen Visionierung würde ich mal behaupten, dass die Fassung identisch ist mit der Limited DVD "Kinofassung".


02.01.2010 17:28 Uhr - kakulukiam
Ich kann euch versichern, dass es gar keine veröffentlichte Fassung mit der Großaufnahme der Skelette gibt. Hab keine Ahnung, wo das Bild her ist, vielleicht aus einer Star Wars-Dokumentation, aber es kommt jedenfalls in keiner Filmversion vor.

18.03.2011 20:36 Uhr - nINO_1974
0:36:49 | Neue Szene (inhaltsgleich)
Durch einen Fehler bei der Farbkorrektur, leuchtet Anakins Lichtschwert nun leicht türkis, anstatt blau.

Anakin ?

24.03.2011 13:46 Uhr - Ulic
toller Schnittbericht zum immer wieder lesen!!!

06.08.2012 19:20 Uhr - DON
Die Pappkammeraden ganz am Ende sind es alleine schon wert, exklusiv die Kinofassung zu schauen ;)

01.10.2012 18:06 Uhr - hacker
Leck mich fett ist das ein goiler SB. Bin gerade auf den Spuren der Despecialized Edition und wollte mal schaun was SB.com zu melden hat.

15.03.2013 03:44 Uhr - Admiral Nogura
Interessanter Schnittbericht, den ich mir auch gerne mal zu Gemüte führen, wenn es um die Produktionsgeschichte von "Krieg der Sterne" geht, vor Allem was die verschiedenen Drehbuchfassungen angeht.
Allerdings frage ich mich, wie die Leute darauf kommen, dass es sich bei den Menschen in der Einsstellung, die hier mit 1:52:22 angegeben wurde, um Pappaufsteller handelt.
Bei der sogenannten Filmumentary von Jamie Benning (http://vimeo.com/32442801) kann man bei 02:13:57 gut erkennen, dass auch die Menschen links und rechts im Vordergrund zum Matte Painting gehören.
Vielleicht wurden in den folgenden Einstellung für den Hintergrund Pappaufsteller genutzt?

Cardboaard Cutouts wurden tatsächlich im Hintergrund des Rebellenhangars verwendet, um die Anzahl der Raumschiffe zu vergrößern, soweit ich weiß.

18.03.2013 03:03 Uhr - schlumbl
1x
Ich weiß zwar, daß ich wiederhole, was meine Vorredner schon geschrieben haben, aber dieser SB ist der oberaffengeile Hammer! Tausend Dank für die vielen interessanten Infos. Der SB ist eher wie ein Artikel aus einer Filmzeitschrift. Meine Hochachtung für die Mühe, die da din steckt. *hutabheb*

Ich liebe Star Wars! Natürlich nur die "alten". Ich habe die schon hunderte male seit meiner frühen Kindheit gesehen, kann sie auswendig und sie doch immer wieder anschauen und beeindruckt und verzaubert sein. Ich glaube, die verlieren nie ihre Wirkung und werden selbst zum 50. Jubiläum die Fans begeistern. Wahnsinn!

Allerdings hasse ich George Lucas für seine Änderungen an den ersten dreien. Mag ja sein, daß er die Filme seiner ursprünglichen Vision und Träumen näher bringen und anpassen wollte - aber er VERÄNDERTE damit die Visionen und Träume der Fans. Mir sind zwar die meisten Änderungen logischerweise sofort aufgefallen, aber jetzt mal jede Kleinigkeit zu kennen, schockiert irgendwie. Zumal CGI nicht grade dezent, sondern heftig genutzt wurde. Das sticht raus wie ein wunder Daumen und stört den Fluß der Effekte und der Optik gehörig. Man hätte lieber nach dem Motto "Use it, don't abuse it" handeln sollen.

Bild und Ton aufbesssern?
Super Idee!
Farben und Kontraste anpassen?
Sehr schön!
Ganze Figuren, Szenen und Settings verändern?
Wie bitte?!
Mit der CGI-Keule wie bekloppt um sich hauen und Mos Isley den ekligen, nervigen Anstrich von Episode I verpassen?
Gott, bitte nicht!
Han Solo in "Notwehr" schießen lassen?
Vernichte das Filmmaterial!!!

Ich glaube, Lucas hatte sich von unendlicher Profitgier treiben lassen. Ihn interessiert ja nicht die Bohne, was Fans darüber denken, aber man sollte doch wenigstens etwas hellhörig sein als Erschaffer eines solchen Franchises.
Und ich kann mich irgendwie nicht entscheiden, was schlimmer ist:
Daß Lucas neue (würg) Star Wars - Filme selber dreht, oder daß er sein Imperium an Disney verscherbelt hat und daß DIE dann neue Filme drehen. Die Magie des ambitionierten Filmedrehens, das in jedem Bild Leidenschaft und Liebe fürs Handwerk sehen läßt, beherrschen heutzutage leider die wenigsten. *schnief*

Zu guterletzt:
HAN SOLO SHOOT FIRST!

12.11.2013 14:42 Uhr - derBomber13
Hut ab vor diesem SB!

Man muss leider wirklich sagen das nicht alle Überarbeitungen von Lucas gut und Sinnvoll sind. Alleine das Luke's schwert Grün gemacht wird ist sehr traurig. Sieht man doch in Episode 3 das Anakins letztes Schwert Blau ist mit dem er gegn Obi Wan kämpft. Dieses Schwert erhält ja Luke von Obi Wan in Episode 4 (Eine neue Hoffnung) mit dem Satz: "Dies war einmal das Schwert deines Vaters" oder "Es hat einmal deinem Vater gehört". Wenn es jetzt von Blau zu Grün wird ist der Satz völlig Sinnlos. Es gibt viele Kleinigkeiten die nerven aber am Ende sind die Filme immer noch genauso gut wie damals auch. Wenn man die früheren Versionen nicht kennt, sind die Überarbeiteten absolut nicht schlimm und sehenswert. Für alte Hasen wie mich und andere ist es schade das zu sehen aber ändern können wir es eh nicht. Uns bleibt nur darauf zu Hoffen irgendwann DIE Version zu bekommen die WIR uns wünschen und nicht George Lucas.

Bis dahin

Möge die Macht mit uns sein

04.01.2014 17:21 Uhr - mica_007
1x
George Lucas friss meine Shorts !

14.11.2014 06:02 Uhr - Octavio87
Weltklasse Schnittbericht, danke dafür!

13.11.2015 18:34 Uhr - LukeSkywalker007
Als Han Solo, ganz in der Rolle des verwegenen Helden, einen Sturmtruppler schreiend durch den Todesstern verfolgt, stößt er plötzlich auf ein ganzes Platoon. Um den komödiantischen Effekt zu verstärken, wurde ein Hangar als neuer Hintergrund gewählt und unzählige neue Stormtroopers, sowie ein Tie-Fighter (!) in das Bild eingefügt. Somit befindet sich Han logischerweise am äußeren Rand des Todessterns - was sich mit der eigentlichen Position beißt (oder er ist ein besonders durchtrainierter Marathonläufer...).


Da muss ich widersprechen. Kurz bevor Han und die anderen auf die Sturmtruppen treffen, waren sie auf einer Art Gallerie und haben auf den Falken herabgeschaut. Das heisst sie sind doch schon am äußeren Rand des Todessterns und in der Nähe des Hangars.

18.02.2016 11:26 Uhr - Flingern1895
Mahlzeit!

Star Wars habe ich damals im Kino gesehen. Der war so gut, daß ich nach der Vorstellung sitzen geblieben bin und nochmal angeschaut. Das ging damals noch.

Allerdings war der Film länger als die angegebenen 116 Minuten.
Es fehlt das Wettrennen von Luke Skywalker mit seinen Freunden (mit dem Hoverfahrzeug) und die Verabschiedung von denselben, in der Nacht davor.

Daran erinnert sich wohl niemand mehr?! Oder es wurde erwähnt und ich habe es
überlesen. Es gab damals ein Klebealbum mit Bildern davon.
Das habe ich leider leider nicht mehr.
Eingebildet kann ich mir das nicht haben. Frage mich nur, warum sich niemand außer
mir und meiner Schwester daran erinnert.

In diesem Sinne
Glückauf


21.12.2016 05:09 Uhr - Der Scorpion
Hammer Schnittbericht. Will nicht wissen was für eine Arbeit das war.
Für mich gibt es keine bessere Film Reihe. Natürlich liebe ich auch Zurück in die Zukunft, Indiana Jones, E.T. und sonstige Kultfilme aber Star Wars ist was besonderes. Schade das ich diese Filme in ihrer Urfassung nicht in Kino sehen konnte. Dafür aber dann auf VHS Kassette. Es war immer was besonderes wenn ich Star Wars geschaut habe.
Ich muss aber auch sagen ich finde die überarbeiteten Fassungen gut und habe mich auch gefreut als diese dann auf DVD erschien sind.
Und dann nochmals auf Blu-ray. Natürlich finde auch ich die Erstfassung besser. Ich trauere besonders dem ende von Episode 6 nach. Erstmal diese furchtbare Musik und dann der neue Anakin. Das hätte Lucas wirklich so lassen sollen wie es war.
Ansonsten komme ich auch mit den neuen Fassungen klar.
Egal ob man Lucas dafür hasst oder mag, es sind immerhin seine Filme und da er ein Perfektionist ist, wollte er mit den neuen Fassungen die Filme so perfekt machen wie er sie sich vorstellt.
In seinen Augen sind die Blu-ray Fassungen warscheinlich die beste Version. Selbst Vaders "nein" zum Schluß scheint für ihn Episode 6 perfekt zu machen.
So sehe ich es. Und damit muss man eben klar kommen. Ich nehme ihm die Veränderungen auch gar nicht übel.
Sicherlich würde ich mich freuen wenn irgendwann die Originalen Fassungen in HD zu uns kommen. Aber ich denke das wird nicht passieren und schon gar nicht jetzt nachdem Disney die Rechte hat.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Star Wars - Trilogie, Episode IV-VI (3 DVDs)

Amazon.de


Deadly Games - Stille Nacht, Tödliche Nacht
Blu-ray/DVD DigiPack 25,99
Blu-ray 15,99



Atomic Blonde
Blu-ray Steelbook 24,99
4K UHD/Blu-ray 2D 26,99
Blu-ray 14,99
DVD 11,99
amazon video 11,99



Dunkirk
Blu-ray Digibook 29,99
Blu-ray Steelbook 23,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99

SB.com