SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware

Full Spectrum Warrior - Ten Hammers

zur OGDb
OT: Full Spectrum Warrior

Bewertung unserer Besucher:
Note: 10,00 (1 Stimme) Details
23.09.2007
Motoko
Level 13
XP 2.771
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK 16
Unzensierte Version ogdb
Land Skandinavien
Freigabe PEGI 18+
Full Spectrum Warrior wurde ursprünglich für das US-Militär zu Trainingszwecken entwickelt und geht mit "Ten Hammers" nun in die zweite Runde. Szenario ist erneut der fiktive, von Mudschaheddin-Gruppierungen und Anser al-Ra'id Mitgliedern terrorisierte Nahoststaat Zekistan. In einer Mischung aus Echtzeitstrategie und Taktikshooter fungiert der Spieler als Befehlshaber einer amerikanischen aber auch einer britischen Kampftruppe, die sich in der Regel aus zwei Teams, genannt Alpha und Bravo, zu je vier Mann zusammensetzt. Diese beiden Teams lassen sich in Zweier-Gruppierungen aufsplitten und es ist jederzeit möglich zwischen den Teams oder den einzelnen Soldaten hin- und herzuschalten, um das Spielgeschehen in der Third-Person-Ansicht zu verfolgen. Eine direkte Kontrolle bzw. Steuerung, wie man sie aus Egoshootern kennt, gibt es nicht. Die Soldaten werden durch das Setzen einer Markierung zu einer Position geschickt und laufen selbständig auf direktem Wege dort hin. Es ist jedoch möglich für eine kurze Zeit die Egoperspektive des ausgewählten Soldaten zu aktivieren, um mit dem Fadenkreuz der Waffe den Gegner präzise anzuvisieren. Nun wird der Befehl zum Feuern erteilt, der mit etwas Verzögerung dann ausgeführt wird.

Die Zensuren der deutschen Version:
Während der erste Teil noch unzensiert erschien, wurde Ten Hammers um sämtliche Bluteffekte, die durch Feuergefechte entstehen, erleichtert. Im Gegensatz zum Vorgänger sind nun in der unzensierten Version zusätzlich Splattereffekte zu beobachten, die natürlich in der deutschen Version fehlen. Das Leveldesign blieb hingegen unangetastet und so sieht man an einigen Stellen Deko-Blutflecken an Wänden und unter Dekoleichen. Auch die original englische Sprachausgabe inklusive einiger Kraftausdrücke wurde beibehalten und getötete Soldaten lösen wie in der unzensierten Version nach einiger Zeit auf.

Wenn die dt. Version mit einem Profil bzw. Savegame gestartet wird, welches zuvor mit der ungeschnittenen Version erstellt wurde, lassen sich die Zensuren umgehen. Bei dieser Vorgehensweise kommt es allerdings des Öfteren zu einer Fehlermeldung. Das Profil wird beschädigt und kann anschließend auch nicht mehr mit der ungeschnittenen Version geladen werden. Ein Kooperationsspiel über eine Systemlinkverbindung ist übrigens mit den unterschiedlichen Versionen möglich, jedoch erleben alle Spieler das Geschehen dann nur zensiert.

Verglichen wurde die zensierte deutsche XBox Version (USK 16) mit der unzensierten PEGI XBox Version. Die Xbox-Version ist inhaltsgleich mit allen weiterne USK 16 Versionen.
Weitere Schnittberichte
Full Spectrum Warrior USK 16 - Skandinavische Version

Geändertes Menü

Der Eintrag im Optionsmenü, mit dem sich die Blut- und Splattereffekte an- und abstellen lassen, wurde in der deutschen Version entfernt. In der multilingualen unzensierten Version ist es zusätzlich noch möglich, nur unter englischer Systemeinstellung die Kraftausdrücke wie zum Beispiel "shit" und "fuck", die häufig von den Soldaten zu hören sind, überpiepen zu lassen. Da die dt. Version keine englische Systemeinstellung bietet, fehlt diese Möglichkeit. Die Schimpfwörter sind dort standardmäßig aktiviert.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Bluteffekte


Blutwolken

In der Originalversion erscheinen gelegentlich kleine rote Blutwolken, wenn ein Gegner getroffen wird. Auch bei Beschuss der eigenen Teamkameraden ist dieser Effekt zu beobachten. Die Kamera bewegt sich dann in Zeitlupe in die Richtung des Schützen. Die Blutwolken sind in der deutschen Version nicht zu sehen.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Blutkleckse

Wird ein Gegner oder die eigene Spielfigur mit einer Schusswaffe getroffen, so ist in der unzensierten Version hinter dem Angeschossenen eine Bluttextur an der Wand beziehungsweise am Boden zu sehen. Vor allem beim Gebrauch von Granaten ist dieser Effekt zu beobachten, jedoch selten bei Gewehrfeuer.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Blutige Kleidung

Wenn die eigenen Kameraden verwundet werden, wird das gelegentlich durch eine Bluttextur auf ihrer Uniform verdeutlicht. Die Kampfanzüge der zensierten Version bleiben stets sauber. Schadenstexturen bei Feinden sind allerdings auch in der Uncut Version nicht zu beobachten.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Splattereffekte

Bei Beschuss durch Granaten ist es in der unzensierten Version möglich, die Gegner (egal ob lebendig oder bereits tot) zerplatzten zu lassen. Die Teamkameraden werden jedoch durch diese Art der Befeuerung in beiden Versionen nur verletzt und nicht in Stücke gerissen. Dem Spieler wird so die Möglichkeit gegeben, die Verwundeten zu einem Krankentransport zu bringen, um sie verarzten zu lassen, damit sie nach kurzer Zeit wieder zur Verfügung stehen.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Zwischensequenzen

Die Zensuren wirken sich auch auf Videos in Ingame-Grafik aus und somit sind in zwei Sequenzen keine Blut- und Splattereffekte in der deutschen Version mehr zu sehen.


Kapitel 2: Mission 1 - Britische Invasion

Zu Beginn dieser Mission sieht man, wie ein paar Raketen einschlagen. Beim Aufprall werden zwei am Boden liegende Kämpfer (beim ersten Autowrack im Hintergrund und links an der Hausecke) nur in der unzensierten Version in Stücke gerissen.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Kapitel 4: Mission 2 - Die verlorene Gruppe

Am Ende dieses Levels stürmen die amerikanischen Soldaten eine Raum, in dem sich ein Terrorist befindet. In dieser für ihn ausweglosen Situation sprengt er sich in die Luft.

Unzensierte Version:Zensierte Version:
Cover XBox Deutschland:


Cover XBox Skandinavien:


Cover XBox USA:

Kommentare

23.09.2007 09:13 Uhr -
Meiner Meinung nach kann man gut auf die zerplatzenden Gegner verzichten. Nur die Blutwolken hätten auch in der Deutschen Version drin bleiben sollen. So erkenn man besser ob der Gegner getroffen ist und das Game wird realistischer.

23.09.2007 10:24 Uhr -
Full-cut-spectrum-warriors.

23.09.2007 11:34 Uhr - canjuaan
Ja, die Zensuren sind absolut verkraftbar.
Außerdem sieht das Blut viel hell aus, für meinen Geschmack.

23.09.2007 19:42 Uhr -
Also selbst mit Blutwolken hätte man noch ne 16er geben können, sind ja kaum sichtbar.
Diese zerplatzenden Gegner sind da schon heftiger, wäre in Deutschland wohl 18 gewesen, wenn es meiner Meinung nach nicht müsse, würde UNcut ne 16er geben.

23.09.2007 22:26 Uhr -
Ist die dt. PC-Version auch von den Schnitten betroffen? Weiß da jemand Bescheid?

23.09.2007 22:42 Uhr - motoko
@rasnarfire:
Klick mal auch den Link:
"OGDB mit mehr Informationen zum Spiel"

24.09.2007 16:53 Uhr -
@motoko: Vielen Dank für den Tipp! Hat mich vor einem Fehlkauf bewahrt. :)

12.04.2008 17:26 Uhr - Doktor Trask
Habe leider nur die Cut-Version für die alte Xbox. Ich sage es immer wieder gerne ein hoch auf ZENSURDEUTSCHLAND.

02.01.2009 23:56 Uhr - Argamae
User-Level von Argamae 4
Erfahrungspunkte von Argamae 206
Weiß jemand, ob der erste Teil der Reihe auf der Xbox auch zensiert war? Den habe ich gespielt und fand ihn richtig gut, obwohl ich eigentlich nicht auf Kriegsshooter stehe. Aber die Taktik-Komponente (bzw. eigentlich eher "Strategie-Befehlshaber-Steuerung") hat mich an den Bildschirm gefesselt, bis ich es durchgespielt hatte.

21.04.2010 21:06 Uhr - UNcut_Gamer151
ich hasse jegliche formen von zensierungen!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • Eat The Rich
  • Eat The Rich

  • Blu-ray / DVD Mediabook
Cover A
31,99 €
Cover B
31,99 €
  • Donnie Darko
  • Donnie Darko

4K UHD/BD Steelbook
34,97 €
BD Steelbook
19,29 €
DVD
9,39 €
Prime Video KF - HD
7,99 €
  • Snake Eyes: G.I. Joe Origins
  • Snake Eyes: G.I. Joe Origins

4K UHD/BD Steelbook
42,99 €
4K UHD/BD
33,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
17,49 €
DVD
14,39 €
  • Bloody Hell - One Hell of a Fairy Tale
  • Bloody Hell - One Hell of a Fairy Tale

Blu-ray Mediabook
27,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
11,99 €
  • The Howling - Das Tier
  • The Howling - Das Tier

4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
10,99 €
  • Free Guy
  • Free Guy

4K UHD/BD
34,99 €
BD Steelbook
26,99 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,99 €