SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Uncut-Fassungen, die niemals erschienen sind: Das große Special - Teil 1
Uncut-Fassungen, die niemals erschienen sind: Das große Special - Teil 1
Viele Kultfilme & Games wurden 2017 vom Index entlassen. Teil 1 unseres Specials listet die relevanten Titel bis Juni auf.
Viele Kultfilme & Games wurden 2017 vom Index entlassen. Teil 1 unseres Specials listet die relevanten Titel bis Juni auf.
Es gab 2017 einige spektakuläre ungekürzte FSK-Neuprüfungen von meist früher indizierten Filmen. Einen ersten Überblick gibt unser erstes Special.
Es gab 2017 einige spektakuläre ungekürzte FSK-Neuprüfungen von meist früher indizierten Filmen. Einen ersten Überblick gibt unser erstes Special.

Dornröschen

zur OFDb   OT: Dornröschen

Herstellungsland:DDR (1971)
Genre:Kinderfilm
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,50 (2 Stimmen) Details
14.12.2007
Thaddäus Tentakel
Level 5
XP 400
Vergleichsfassungen
Das Erste ofdb
Freigabe FSK o.A.
SWR ofdb
Verglichen wurde die stark gekürzte Ausstrahlung auf Das Erste vom 7.10.2007 mit der ungekürzten Ausstrahlung im SWR-Fernsehen vom 23.07.2004.

Hierbei ergibt sich eine Gesamtzahl von 25 Schnitten und einer Verkürzung von 484 Sekunden (rund 8 Minuten).

Laufzeit der ARD-Ausstrahlung: 58.43
Laufzeit der SWR-Ausstrahlung: 67.02

Wer kennt sie nicht - die DDR-Märchenverfilmungen der DEFA. Manche davon sind eher frei verfilmt und manche auch einfach modernisiert. Der Prinz in "Dornröschen" kommt z.B. in 70er Jahre-Mode daher und Dornröschen heißt mit bürgerlichem Namen Rosalinde. Immer wieder sind diese Verfilmungen auf den Dritten Programmen oder im Ersten selbst zu sehen. So sendete die ARD auch "Dornröschen" am 7. Oktober um 10.03 morgens. Da der Film allerdings nicht ins Programmschema hineinpasste und es für die ARD tagsüber nichts schlimmeres gibt als Verschiebungen (Nachts sind diese an der Tagesordnung) nahmen sich die Damen und Herren der ARD die Freiheit und planten nicht der Einfachheit halber einen Märchenfilm mit einer Lauflänge von 60 Minuten ein (und da gibt es einige!), sondern griffen eiskalt zur Schere.
Diese Kürzungen hat es schon öfters gegeben, auch im ZDF und auf den Dritten, und der nächste Märchenfilm wird am 3. Advent leiden: Die goldene Gans wird von 65 auf 57 Minuten gekürzt werden.
Leider scheinen die Dritten Programme diese Schnittfassungen jetzt auch zu übernehmen - Dornröschen ist am 9.12.07 im MDR mit einer Laufzeit von 59 Minuten angegeben, was dieser Fassung entsprechen würde.
Zwar hat die ARD hier ein neues Master verwendet und die Kürzungen recht unauffällig hinbekommen, aber das ist noch keine Rechtfertigung für selbige.
Das alte Master war qualitativ sehr schlecht, daher bitte ich auch mir die schlechte Qualität der SWR-Screens zu verzeihen. Diese entstand zum einen durch die schlechte Sendequalität und zum anderen durch den Aufnahmevorgang. Die Ausstrahlung wurde über analogen Sat-Empfang mit einem DVD-Recorder aufgezeichnet und danach ins SVCD Format umgewandelt. Es scheint auch einige Filmrisse im alten Master gegeben zu haben, da einzelne Einstellungen etwas kürzer ausfallen als im neuen Master. Gewollte Kürzungen sind dies definitiv nicht, dazu gab es bei der SWR-Ausstrahlung keinen Grund. Das neue Master der ARD ist zwar auch voll von analogen Defekten und Dropouts, aber es ist wesentlich besser als das alte Master.
Weitere Schnittberichte
Dornröschen (1971) Das Erste - SWR
Maleficent - Die dunkle Fee (2014) FSK 6 Kino/DVD - FSK 12 Blu-ray

0.00
Das DEFA Logo und der Hinweis, dass es sich um einen Jugendfilm handelt fehlt. Die Folgende Szene, in der Frauen spinnen und dabei davon singen, dass Fleiß für jedermann wichtig sei fehlt ebenfalls. In der ARD geht es erst los, als der Schriftzug "Dornröschen" eingeblendet wird.
38.20 Sec


0.08
Cast & Crew fehlen ebenfalls. In der ARD geht es direkt mit dem schreienden Baby weiter.
70.40 Sec


9.27
Der Wunsch der Fee fehlt. Die ARD schneidet nachdem sie gesagt hat "Mein Wunsch für das Kind ist" auf die Außenansicht des Palastes um, auf den die 13. Fee mit einem Spinnrad in der Hand zukommt.
In der ungeschnittenen Fassung sagt die Fee noch "Es soll von Reichtum umgeben sein. Durch alle Lebensalter möge sich dieser Reichtum vermehren. Immer da möge dem Lande dieser Reichtum nützlich sein." Ein Diener bringt eine Kiste mit Perlen darin und die Fee fährt fort "Dieses Geschmeide sei ein Zeichen für meinen Wunsch und für sie gilt seine Erfüllung." Danach beginnt die Musik nochmal kurz zu spielen. Erst jetzt wird in der Originalfassung umgeschnitten. Jedoch wurde auch hier noch der Anfang ein wenig verkürzt.
20.92 Sec


10.46
Nachdem die Fee sagt "Durch alle Lebensalter möge es Klugheit und Verstand nie verlieren." Schneidet Das Erste wieder auf die Außenansicht des Schlosses um. Auch hier wurde der Rest des Wunsches der Fee verkürzt. Sie sagt noch "Immer da möge dem Menschen sein Wissen ein Muster sein. Dieses Buch sei ein Zeichen für den Wunsch und die Bücher für seine Erfüllung." Jetzt spielt die königliche Hausband wieder auf und die Fee bringt das Buch zur Wiege. Sie schaut hinein und küsst das Kind. Zwischendurch wird auf einige Gäste umgeschnitten. Ein Diener bringt der Fee eine weiße Rose, die sie der Königin überreicht. Erst jetzt geht es in der Originalfassung mit der Außenansicht weiter. Auch hier wurden wieder ein paar Frames gekürzt.
44.04 Sec


12.02
Und wieder fehlt ein Teil eines Feenwunsches. Die Fee sagt noch "Durch alle Lebensalter möge diese Liebe zur Kunst inniger werden. Immer da möge diese Tugend die Prinzessin, das Haus und das Land schmücken. Diese Harfe sei ein Zeichen des Wunsches und sinne von seiner Erfüllung." Erst jetzt geht es in der ungekürzten Fassung weiter.
17.40 Sec


12.33
Und nochmal. Die Fee sagt noch: "Durch alle Lebensalter möge Ehrlichkeit und Redlichkeit sein Halter sein. Immer da möge seine Wahrhaftigkeit dem Menschen zu Heile sein. Diese Waage sei ein Zeichen für meinen Wunsch und gemahne an seine Erfüllung." Und wieder beginnt der gleiche Prozess wie schon beim vorletzten Schnitt. Die Ansicht auf das sabbernde Baby wurde im Film gelassen. Danach springt Das Erste jedoch direkt zur Einstellung in der die 13. Fee den Saal betritt. Die Ansicht auf die sich erschrocken umdrehenden Gäste fehlt ebenfalls.
32.60 Sec


15.55
Jetzt fehlt in der SWR Ausstrahlung ein Stück. Die Fee geht aus dem Bild. Erst als die anderen Feen auch aufstehen geht es im SWR weiter. Dieser Schnitt ist aber auf einen Filmriss zurückzuführen, den man auch am unruhigen Bild erahnen kann.
+ 8.20 Sec


16.08
Die 13. Fee geht zur Tür herein, die zum Turm führt. In der ARD sieht man die Szene erst ab dem Punkt, als die Fee schon einige Stufen hinaufgegangen ist.
22.84 Sec


21.46
Die Quellen rauschen und singen dabei: "Flüchtiger als Wind und Welle fließet die Zeit flügeschnell; unaufhaltsam und im steten Wechsel rauscht im Regen, murmelt in den Quellen, rieselt in den Wellen. Zeit blüht stets neu und altert doch nie, Tag wechselt mit Nacht, Sommer mit Winter und so vergehen die Jahre - 15 fließende Jahre." Das Erste setzt erst mit dem Hochziehen der Fahne wieder ein.
45.52 Sec


21.50
Da hier ja nun die Information fehlt, dass inzwischen 15 Jahre vergangen sind hat Das Erste einfach eine Einblendung "15 Jahre später" geschrieben.
Kein Zeitunterschied


23.47
Hier scheint beim alten Master wieder der Film gerissen zu sein: Auf Das Erste ist die Einstellung auf den König noch länger. Auch die Ansicht auf die verzweifelte Königin und der Anfang der Szene, in der Dornröschen die Trepper hinunterkommt fehlt im SWR.
+4.40 Sec


31.45
Die Einstellung auf Dornröschen ist in der ARD etwas länger. Vermutlich auch ein Filmriss im alten Master, da hier das Bild am Anfang der Einstellung sehr stark beschädigt ist.
+3.96 Sec


34.38
Und wieder ist eine Einstellung in der ARD länger. Diesmal die vom Koch, der gerade seinen Küchenjungen ohrfeigen will. Auch hier scheint es sich um einen Filmriss zu handeln, da das nächste Frame in der SWR Ausstrahlung komplett rot ist.
+2.68 Sec


35.38
Die Einstellung auf die wachsende Dornenhecke wurde in der ARD verkürzt.
3.58 Sec


35.45
Die Hecke ist länger zu sehen. Danach kommt wieder eine Erzählung der singenden Quellen: "Zögernd naht die Zukunft. Doch unaufhaltsam, weil schnell eilt das Jetzt; das Alte sinkt, die neue Welt erwacht in stetem Wechsel; Tag auf Nacht, Sommer auf Winter. Und so vergehen die Jahre. 100 fließende Jahre."
41.08 Sec


36.05
Das Erste löste auch diesen Schnitt mit einer einfachen Einblendung.
Kein Zeitunterschied


37.25
Die Ansicht auf die Frau wurde im SWR verkürzt. Vermutlich wieder ein Filmriss.
+0.76 Sec


40.53
Der Anfang der Einstellung, in der der Prinz hinter dem Hügel hervorgeritten kommt wurde im Ersten verkürzt.
10.28 Sec


41.27
Die Einstellung auf den Prinzen ist in der SWR-Ausstrahlung länger. Er sucht nach Hilfe und ruft. Erst als er den Mann im Gebüsch findet geht es im Ersten weiter.
19.84 Sec


44.29
Hier ist wieder ein Masterfehler in der SWR-Fassung enthalten.
+2.08 Sec


44.31
Dito.
+1.00 Sec


45.09
Der Prinz klettert wesentlich länger an dem Felsen hoch.
27.92 Sec


45.42
Der Prinz krabbelt in der Originalfassung noch viel länger auf dem Felsen herum. Im Ersten geht es erst weiter, als er herunterspringt.
51.04 Sec


57.43
Der Prinz und Dornröschen (Rosalinde) tanzen in der Originalfassung noch viel länger miteinander.
28.72 Sec


58.39
Das Erste hat, nachdem Rosalinde am Spinnrad sitzt, einen selbstgebastelten Abspann gezeigt. In der Originalfassung singen die Frauen vom Anfang nochmal ihr Lied. Einen Abspann gibt es hier nicht.
33 Sec
Frontcover der ungekürzten DVD von Icestorm


Rückseite der ungekürzten DVD von Icestorm


Vorderseite des Inlays der DVD:


Rückseite des Inlays der DVD:


Vorderseite der ungekürzten VHS:


Rückseite der ungekürzten VHS:

Kommentare

14.12.2007 09:10 Uhr - pippovic
SB.com-Autor
User-Level von pippovic 13
Erfahrungspunkte von pippovic 2.857
Danke für den guten SB! Sehr ausführlich und gut beschrieben. Schade, dass das Original offenbar in einem so schlechten Zustand ist.

14.12.2007 09:38 Uhr - PaulBearer
Das ist wieder ein Beitrag aus der Reihe "Schnittberichte, mit denen niemand gerechnet hat". :) Aber natürlich gut gemacht und sehr informativ.

14.12.2007 10:29 Uhr -
Vielleicht war ja auch die sehr große Überlänge des Films daran schuld, dass er geschnitten werden musste. Immerhin weist der Film eine Länge von ca. 67 Min auf! :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D *looooooooool*
Im Ernst: Ich schließe mich ganz der Meinung von PaulBearer,damit hätte wirklich keiner gerechnet. Und auch von mir ein Kompliment zum Schnittbericht.

14.12.2007 14:44 Uhr -
Das Original ist keineswegs in einem so schlechten Zustand, dass man es nicht mehr zeigen könnte! Da hat die ARD schon wesentlich schlimmeres gesendet. Das neue Master wurde auch von der ARD selbst geschnitten, damit das reguläre Programm sich nicht um 10 Minuten verschiebt. Die hätten den Film problemlos ungekürzt zeigen können. Ich find es ein starkes Stück von der ARD den Gebührenzahlern sowas vorzusetzen. Mich würde wirklich mal interessieren was die sich dabei gedacht haben, nen FSK: o.A. Film um 8 Minuten zu kürzen! Und die Dritten übernehmen diese Fassung jetzt anscheinend auch noch! Bin zwar kein Riesenfan von dem Film, aber ich sehe keinen Sinn hinter der Schneidetechnik.
Tolle Wurst liebe ARD. Jetzt kürzt ihr noch die hauseigenen Schnulzen um 90 Minuten und dann habt ihr's geschafft.

14.12.2007 16:10 Uhr - Jomei2810
Das ist wohl kaum zu glauben, jetzt vergeht man sich schon an die Sachen für unsere Kleinen und demnächst steigen die GEZ-Gebühren wieder...
Der Fernseher taugt bald nur noch zur DVD-Wiedergabe...

14.12.2007 16:35 Uhr -
*ggg* ja, damit hat niemand gerechnet. Willkommen zu: "Schnitte, die sich gegenseitig an Sinnlosigkeit überbieten! - Platz 1 - Dornröschen (ARD-Cut)"

Ich lach mich noch schlapp!!!!

14.12.2007 18:34 Uhr - sintostyle
Unglaublich zu was die ARD fähig ist... Demnächst kürzt man wahrscheinlich noch Sendung mit der Maus... dreist

14.12.2007 20:25 Uhr -
@sinostyle: Die Sendung mit der Maus wird nicht gekürzt - die wird ja von der ARD schon so produziert, dass sie genau 30 Minuten läuft.
Als nächstes wird "Die goldene Gans" am Sonntag dran glauben müssen. SB dazu kommt. Der läuft im Original 64 Minuten und wird von der ARD auch auf 57 Minuten gekürzt - der NDR zeigt dann ein paar Tage vor Heiligabend wieder die ungekürzte Fassung und der RBB wiederholt diese an Weihnachten. Am 30.12. wird "Schneewittchen" auf 57 Minuten gebracht, bei dem könnte es mit etwas Glück aber noch zur Uncut-Fassung, die 60 Minuten läuft reichen. Aber nur vielleicht. Die ARD ist seit ich das mit "Dornröschen" herausgefunden hab für mich unberechenbar geworden. Und für sowas zahlt man Zwangsgebühren...

14.12.2007 22:39 Uhr - DerAlucard
Jaecki Schwarz? o.O
welche Rolle hat der denn da gespielt?

bzw. ist doch echt ne Frechheit von der ARD, zum Glück habe ich die ungeschnittene VHS

20.12.2007 20:19 Uhr - jenzi
User-Level von jenzi 1
Erfahrungspunkte von jenzi 14
Welche Bildqualität hat den die DVD? Die von ARD, oder die von SWR?

23.12.2007 18:38 Uhr -
@jenzi: Keine Ahnung, ich hab den Film nicht original! Ich gehe mal davon aus, dass die DVD das Master der ARD verwendet hat. Oder es kommt eine Neuauflage raus, die das Master vom Ersten enthält und die alte DVD hat das SWR Master. In letzter Zeit gab es ja mehrere Neuauflagen von DEFA Filmen!
"Die goldene Gans" musste übrigens schon beim ersten Schnitt nach 3 Minuten schon über 50 Sekunden lassen. Momentan bin ich mit Vergleichen in der 20. Minute (gemessen an der Ausstrahlung im Ersten), 4 Schnitte sind schon da, der kürzeste davon ist 7,6 Sekunden lang. Die anderen beiden sind über 30 Sekunden lang. Schöne Programmgestaltung die unser ÖR - Fernsehen da hat...

29.04.2008 23:08 Uhr - Doktor Trask
Solche Sachen werden auch zensiert?

24.12.2008 04:47 Uhr - shaun80
nein wo sind wir hier bloss hingekommen jetzt werden sogar schon die guten alten Märchenfilme geschnitten,ich wander aus ich wander aus sagte die Wanderratte als nix mehr zu Wandern hatte

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte DVD bei Amazon.de kaufen!

Amazon.de



Nachtfalken



Rasputin - Der wahnsinnige Mönch



The Millennium Bug
Limited Mediabook
Cover A 35,73
Cover B 36,01
Cover C 35,51



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Brawl in Cell Block 99
Ungekürzte Fassung!
4K UHD/Blu-ray Mediabook 29,99
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99



Halloween
Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 17,99
amazon video 11,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)