SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Es gibt einige Serienmörder, die wegen ihrer grauenvollen Taten traurige Berühmtheit erlangten und Gegenstand vieler Filmadaptionen waren. Manche davon kamen nicht unbeschadet durch die Zensur.
Es gibt einige Serienmörder, die wegen ihrer grauenvollen Taten traurige Berühmtheit erlangten und Gegenstand vieler Filmadaptionen waren. Manche davon kamen nicht unbeschadet durch die Zensur.
Altes Jahr, neue Freigaben: Unser Special zeigt erneut, welche Filme die FSK 2017 nicht mehr für so gefährlich hält wie früher.
Altes Jahr, neue Freigaben: Unser Special zeigt erneut, welche Filme die FSK 2017 nicht mehr für so gefährlich hält wie früher.
Wir blicken auf Jet Lis Anfänge in Hongkong zurück - Zensuren in Deutschland, taiwanesische Langfassungen & mehr.
Wir blicken auf Jet Lis Anfänge in Hongkong zurück - Zensuren in Deutschland, taiwanesische Langfassungen & mehr.

Heavenly Creatures

zur OFDb   OT: Heavenly Creatures

Herstellungsland:Neuseeland (1994)
Genre:Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,60 (15 Stimmen) Details
19.12.2007
Muck47
Level 35
XP 44.799
Vergleichsfassungen
FSK 16 DVD ofdb
Freigabe FSK 16
FSK 16 TV ofdb
- FSK 16 DVD (amerikanische Kinofassung): 92:31 min ohne Abspann (95:12 min mit Abspann) in PAL

- FSK 16 TV (ungekürzte Fassung): 101:16 min o.A. (103:41 min m.A) in PAL

- 32 Schnitte [+ 5 mutmaßliche Vorlagenfehler in der vorliegenden 3Sat-Ausstrahlung]
- Schnittdauer: 547,8 sec (= 9:08 min)

Der restliche Laufzeitunterschied von 23 sec resultiert aus den zusätzlichen Logos und verlängerten Schwarzbildern der DVD sowie den mehreren kleinen mutmaßlichen Vorlagenfehlern in der vorliegenden 3Sat-Ausstrahlung



Vergleich zwischen der gekürzten deutschen DVD (enthält die amerikanische Kinofassung) und der ungekürzten FreeTV-Ausstrahlung auf 3Sat vom 11.1.2007



"Heavenly Creatures" von 1994 ist Peter Jacksons vierter Film, mit dem er erstmals eindrucksvoll bewiesen hat, dass er nicht nur zwar handwerklich bemerkenswerte und höchst unterhaltsame, aber alles andere als tiefgründige Fun-Splatter abliefern kann, sondern auch ein erstklassiges psychologisches Drama nach einer wahren Begebenheit.
Leider wurde der Film damals für die US-Kinos um 9 Minuten gekürzt. In Deutschland lief im Kino die ungekürzte Fassung, auch die VHS und alle FreeTV-Ausstrahlungen sind ungeschnitten. Bei der DVD griff man dann jedoch ärgerlicherweise nur auf die gekürzte amerikanische Schnittfassung zurück und hat die deutsche Tonspur einfach dementsprechend angepasst, was bei mehreren Schnitten leider deutlich auffällt bzw sich durch Sprünge bemerkbar macht.

Die Schnitte betreffen eigentlich größtenteils keine Sex- oder Gewaltszenen, der Film wurde einfach hier und da etwas gestrafft. Aber alleine schon wegen der fehlenden längeren Szenen bei 61:45 und auch 62:50 ist die ungekürzte Fassung klar vorzuziehen. Besonders die erste dieser beiden Schnittszenen, bei der es eine Gartenparty bei den Hulmes zu sehen gibt, ist für den Verlauf der Handlung recht wichtig. Hier erfährt man viel mehr über Juliets Eltern und ihr Eheleben. So wird auch Hildas Liebhaber Bill, der in der amerikanischen Schnittfassung plötzlich auftaucht, hier auf unterhaltsame Weise eingeführt.
Auffällig ist auch, dass bei vielen Schnitten surreale Traumsequenzen verkürzt oder ganz entfernt wurden - es sind zwar noch viele solcher Szenen enthalten, man könnte jedoch vermuten, dass man sich bei der amerikanischen Schnittfassung mehr auf die grundlegende Handlung konzentrieren wollte.

Während der Film in Deutschland auf DVD nur geschnitten erhältlich ist, erschien in Amerika neben der gekürzten auch eine ungekürzte DVD mit dem Titelzusatz "The Uncut Version". Auf der deutschen DVD ist ein Teil der geschnittenen Szenen im Bonusmaterial zu finden, jedoch hauptsächlich nur die aus den längeren Schnitten.


Laufzeitangaben beziehen sich auf die gekürzte Fassung

00:00-00:15

Auf der DVD gibts ein zusätzliches Logo von Miramax und der Film startet danach mit der Einblendung "A WingNut Films Production". In der ungekürzten Fassung fehlt das Miramax-Logo, dafür kommt vor der Nennung von WingNut noch kurz die Einblendung "Hanno Huth präsentiert".

+ 11 sec


DVDUngekürzte Fassung (3Sat)



00:46

Nach "...blühen die gelben Narzissen fröhlich auf den Wiesen von Headley Park" der erste Schnitt, schon im Vorfilm über Christchurch in Neuseeland.

Der Kommentar aus dem Off geht zu idyllischen Bildern weiter: "Mitten hindurch, von grünen Ufern und schattigen Bäumen gesonnt, fließt der ?Rejwen?, ein kleines stilles Flüsschen, beschaulich und kühl auf die Ufer. Ein Zufluchtsort vor dem Lärm der geschäftigen Stadt."

13,7 sec



01:02

Nach "Alle Straßen sind eben" geht die Einstellung in der DF noch weiter und der Sprecher fügt hinzu: "Ideal zum Radfahren."
In der nächsten Einstellung sind mehr Radfahrer zu sehen und der Sprecher beschreibt: "Dies ist eine Stadt der Radfahrer."
Man sieht noch eine Weile Radfahrer in Richtung Kamera fahren, dann einen Polizisten, der den Verkehr regelt. Dazu der Kommentar: "Mütter, Väter, Söhne und Töchter - alle auf Rädern. Radfahrer in jedem Alter, von 8 bis 80, sind Tag für Tag unterwegs zur Arbeit oder zum Spielen."
Man sieht die Stadt von oben; "Ungezählte Tausende. Man sagt, dass es nur in Kopenhagen noch mehr Radfahrer gibt."

28,2 sec



02:38-02:41
Hier ist auf der DVD ein kängeres Schwarzbild vor der Titeleinblendung.
+ 2,8 sec




13:54

Der Junge rennt etwas länger vor Juliet und Pauline davon.

3,4 sec



13:56

Dito. Außerdem noch eine Ansicht von Juliet und Pauline.

3,4 sec



14:00

Diesmal sieht man Juliet von hinten etwas länger beim hastigen Laufen, sie tritt noch hinaus ins Licht.

1,8 sec



14:24

Juliet sagt zu ihrem kleinen Bruder noch: "Lass sie zufrieden, du elender kleiner Wicht!"
Der Junge, der nur spielen will: "Aber sie ist doch ein fremder Eindringling!"

3,6 sec



14:25

Nach "Wir spielen jetzt nicht mehr mit dir" fehlt noch ein Teil des Dialogs zwischen Juliet und ihrem kleinen Bruder.

Juliet: "Hau ab, du Scheißer!"
Junge: "Das ist ein verbotenes Wort! Das werde ich Mami sagen!"
Juliet: "Du dumme Petze! Dann komme ich auf dein Zimmer und zerstöre alle deine Spielsachen!"

7,5 sec



16:06

Hier wieder ein auffälliger Tonsprung, als Juliet und Pauline grade angefangen haben zu der aufgelegten Platte zu tanzen, es folgt auf der DVD sofort die Ansicht von oben.

Es fehlt eine Aufnahme des genervten Vaters, der aufsteht und davon geht. Die Mutter bleibt sitzen und schaut ihm nach.

3,8 sec



16:10

Nachdem sie aus der Zimmertür sind gehts auf der DVD schon direkt draußen weiter.

Geschnitten wurde eine Einstellung vom Flur wie die Beiden auf die Haustür zusteuern. Pauline dreht sich dabei nochmal verwirrt um.

6,8 sec



18:33

Die Beiden sind etwas länger beim Entledigen ihrer Kleidung zu wildem Gesang und Tanz zu beobachten.

9,3 sec



18:44

Unbedeutend länger wie die Beiden durch den Wald laufen.

1 sec



25:41

Auf der DVD endet die Fahrt nach Port Levy mit dem Kommentar "Obwohl natürlich niemand in der Lage ist, uns voll und ganz zu würdigen."

In der DF sieht man noch Pauline, Juliet und ihren Bruder auf dem Rücksitz singen. Die Kamera fährt zurück und man sieht den eher launischen Vater am Steuer und die Mutter auf dem Beifahrersitz. Der Vater wird dazu genötigt, beim gesungenen Lied immer an Stellen, an denen der süße Hund genannt wird, wie z.B. "I do hope that doggy's for sale", kurz zu bellen.
Dann gibts noch eine Aufnahme der Landschaft mit dem davonfahrenden Auto, der Gesang ist weiterhin dabei zu hören.


Als das Auto schon aus dem Bild verschwunden ist wird über die Aufnahme der Landschaft noch die Einblendung "Port Levy, Easter 1953" gelegt.
Auf der DVD hingegen wurde diese Einblendung über die folgende wieder enthaltene Einstellung (ungefähr von 25:43-25:46) gelegt.

31,4 sec


DVDUngekürzte Fassung (3Sat)



27:20

Die Mutter lacht noch und sagt: "Zwei borovnische Prinzessinnen! Wenn es die gibt, dann seid ihr das!"
Nach einem Umschnitt auf die lachenden Freundinnen Pauline und Juliet meint sie weiter: "Meine Tochter! Und meine...Pflegetochter!"
Die Kamera fährt näher an Pauline und Juliet heran, Pauline hat den Kopf auf ihrer Schulter abgelegt.

17,5 sec



28:13

Die Kamerafahrt über dem Hügel, den Juliet herunter rennt, ist in der DF etwas länger, bis sie nur noch als kleiner Punkt zu sehen ist.
Pauline kommt hintergehetzt und hält kurz inne, ihr Blick wird mit einem Kameraschwenk über die Hügellanschaft veranschaulicht. Sie rennt weiter, was erneut von oben mit ihr als nur kleinem Punkt zu sehen ist. Die Einstellung geht noch länger als die erste von Juliet und die Kamera fährt eine große Kurve. Pauline ruft mehrfach nach ihrer Freundin.

16,5 sec



30:44-30:45

Als man im Auto den Off-Kommentar "Und wenn wir tot sind, kommen wir in die vierte Welt" hört, folgt auf der DVD schon der Satz "Wir haben das große Glück zu wissen, dass es sie gibt" und bei dem Wort "zu" wird in die Totale vom fahrenden Auto umgeschnitten.

In der Uncut hingegen geht die Einstellung von Pauline & Juliet auf der Rückbank länger und man hört auch noch mehr Off-Kommentar: "...und bis dahin dürfen wir an zwei Tagen im Jahr den Schlüssel benutzen. Wir dürfen in diese wunderschöne Welt blicken."
Erst dann folgt der schon genannte "Glück"-Satz, bei dem dann auch in der in der ungekürzten Fassung beim Wort "zu" in die Totale gegangen wird.

8,6 sec



36:23

Juliet ist unbedeutend länger beim Formen ihrer Tonfigur zu sehen.

Der Abstand zwischen den beiden in der Szene zu hörenden Sätzen aus dem Off über den imaginären Sohn Diello wurde hier auf der deutschen DVD reduziert, damit die Tonspur wieder zum Bild passt - es klingt jedoch etwas abgehackt.

1,5 sec



38:49-38:50
Vielleicht nur ein Vorlagenfehler der vorliegenden 3Sat-Ausstrahlung; Paulines skeptisch schauende Mutter ist auf der DVD minimal länger zu sehen und die Folgeeinstellung, die zeigt wie der Obstkorb abgestellt wird, setzt auch wenige Frames früher ein.
+ 1,8 sec




47:09

Nachdem man das Schild mit der Aufschrift "Borovnia" gesehen hat, fehlt eine kurze Einstellung, die Paulines Blick beim Gehen durch den Gang wiedergibt. Sie sieht schon in den Hof, wo sich die lebendigen Tonfiguren tummeln.

2,8 sec



47:14

Nach der ersten Kamerafahrt über den Hof wurde eine nähere Einstellung einer singenden Tonfigur (vermutlich handelt es sich hier um Mario Lanza) entfernt.

3,3 sec



47:17

Wieder mehr Gesang, die Einstellung setzt etwas früher ein gegenüber der DVD.

1 sec



47:20

Dito, die Einstellung ist am Ende länger und die Kamera fährt noch um Mario herum und zeigt dann den Chor im Hintergrund. Dann gibts noch eine weitere Kamerafahrt über den Hof, die mehrere der Tonfiguren von nahem zeigt. Pauline geht dann freudig unter einer männlichen Figur auf Stelzen hindurch.

18 sec



47:24-47:36

Nach der Totale wurden nun die Szenen aus dem vorigen Schnitt (größtenteils) wieder eingefügt. Die erste Kamerafahrt bricht jedoch früher ab und man sieht den Chor nicht, dann folgt sofort die Ansicht von der Figur auf Stelzen. Das auf den ersten beiden Bildern des vorigen Schnitts Gezeigte fehlt also.

+ 11,6 sec




50:36

Auf der DVD fehlt eine kurze Einstellung, in der man sieht, wie das runterrasende Tor den Körper von Tonfigur-Charles in zwei Teile zerhackt und der Oberkörper nach vorne fällt.

0,6 sec



50:51

Nach dem Off-Kommentar "Zwei Augenpaare, so verschieden," folgt auf der DVD sofort die Nahaufnahme der Augen und der neue Satz "Hass brennt in braunen Augen."

Es fehlt wieder ein Teil des Kommentars sowie eine zusätzliche Traumsequenz, die Pauline und Juliet als borovnische Prinzessinnen zeigt.
Während die Beiden nebeneinander synchron ihre vergoldeten Gläser zum Mund führen geht der Off-Kommentar weiter: "...geheimnisvoll und unergründlich. Ungerührt blicken sie auf die Menschen, wie sie sich verändern und verfallen." Nach dem ersten Satz haben sich Pauline und Juliet in ihre Tonfigur-Abbilder verwandelt, auch der Hintergrund hat sich verändert.

7,6 sec



55:12

Dr. Bennetts Ratschläge enden auf der DVD mit den Worten "Du könntest ja auch Jungs als Freunde haben und mal mit denen zusammen sein."

In der Uncut fährt die Kamera noch zu etwas bedrohlicherer Soundkulisse auf Pauline zu, wobei Dr. Bennett weiter zu hören ist: "Ach, ich versteh schon. Du willst Juliet nicht wehtun. Aber...sie ist doch ein vernünftiges Mädchen und wird verstehen", nun ist Dr. Bennett zu sehen, auch an ihn fährt die Kamera zu bedrohlichen Tönen näher heran, "dass du noch andere Interessen hast neben eurer Freundschaft."
Nahaufname der böse blickenden Pauline, dann wieder Dr. Bennett; "Es gibt doch so viele Clubs und Hobbies, die du..."
Hier gibts dann den Stich durch den Bauch, der auch auf der DVD wieder zu sehen ist.

11,5 sec



56:34-56:35
Möglicherweise erneut nur ein Vorlagenfehler in der vorliegenden 3Sat-Ausstrahlung; auf der DVD ist Paulines Mutter noch etwas länger zu sehen, nachdem sie "Natürlich" gesagt hat. Von der Folgeeinstellung der Familie im Wohnzimmer fehlen auch ein paar wenige Frames.
+ 1,3 sec




61:26

Nach Juliets "Dann haben wir das Geld bald zusammen!" fehlt ein Teil.
Sie geht noch in anderer Einstellung über die Veranda, während Pauline am Geländer lehnt, und meint: "Und wenn wir in Hollywood sind, wenn die Leute uns da erstmal sehen, werden sie sich vor Begeisterung überschlagen und wahnsinnig aufregen."
Pauline: "Ein Blick und wir werden uns verstehen, sag ich dir! Und ?Guy Rose? und ?Mel Ferreira?..."
Juliet: "...und Mario!"
Pauline: "Ich kann gar nicht erwarten, dass wir die Liebesszenen drehen!" Die Kamera fährt an sie heran, sie meint etwas empört: "Aber wenn die verheiratet sind..."
Juliet: "Darüber mach dir jetzt keine Sorgen. Wir ermorden sämtliche Ehefrauen, die uns in die Quere kommen, ganz einfach!"
Pauline seufzt glücklich.

24,7 sec



61:45

Hier fehlt eine ganze Szene nachdem Pauline die Wäsche aufgehangen und dazu "Wir sind wirklich fabelhaft!" gesagt hat. Es gibt eine Gartenparty bei den Hulmes (Juliets Eltern), bei der sich auch herausstellt, dass die Mutter ein Verhältnis hat. Außerdem erfährt man, dass Dr. Hulme keineswegs freiwillig später im Film den Wohnort wechselt, sondern gefeuert wurde und nur noch etwas Zeit bekommen hat um sich eine neue Stelle im Ausland suchen zu können.

Man sieht Juliets Mutter Hilda beim Tennis-Doppel mit Bill, zu dem sich kurz darauf herausstellt, dass sie ihren Mann mit ihm betrügt, am Spielfeldrand steht der steife Vater und beobachtet.
Der Liebhaber gratuliert Hilda zu einem Punkt: "Sehr gut Hilda, hervorragend!"
Ein Auto kommt an und man sieht das Anwesen nochmal in einer Totalen.
Dr. Bennett marschiert durch den Garten, plötzlich kommt aus einem Gebüsch ein großer ?Stein? herausgeflogen und landet direkt vor ihm und seiner Begleiterin im Wasser, sodass die Beiden eine ordentliche Ladung abbekommen.
Juliet zu Pauline im Gebüsch: "Na das hat gesessen! Jetzt trieft er, seine Hose ist durchgeweicht!"
Pauline: "Und alle denken, er hat sich vollgepisst!"
Juliet lacht und die Beiden gehen davon.
Nun sieht man, wie Hilda einen Ball verschlägt, was Bill mit den Worten "Kann passieren" kommentiert und kurz den Arm um sie legt.
Diese Szene wird von den beiden Mädchen aus dem Wald beobachtet, und Juliet meint: "Dieser blöde Bill! Wie er dauernd um Mami rumschawenzelt!"
Pauline verächtlich: "Ich denke der Ärmste ist sterbenskrank..."
Juliet: "Jedenfalls versuchen sie, uns das weiszumachen!"

Jetzt gibts einen Flashback, der die Beziehung von Bill & Hilda verdeutlicht. Es wird zum gemeinsamen Essen umgeschnitten, Hilda zu ihrem Mann: "Henry, ich mache mir sehr große Sorgen um Bill Perry!"
Zu einer Ansicht der missbilligend schauenden Juliet redet sie weiter: "Er kommt aus dem Krankenhaus und hat keinen Platz, wo er sich erholen kann."
Ihr Mann meint nur resigniert "So...", dann wird Hilda dreister: "Wir haben doch die Gästewohnung. Alleinsein wäre nicht gut für ihn - jedenfalls nicht in seinem Zustand."
Juliets Vater meint nur "Jaja", dann sieht man wieder Juliet und hört ihre Gedanken: "Ich war wahnsinnig gespannt auf den Krankentransport."
Diesen sieht man dann auch zuerst in surrealer Vison als wirklichen Krankentransport und dazu weiter ihr Off-Kommentar: "Ein Körper auf der Tragbahre, das hat so etwas aufregendes!"
Der auf der Bahre liegende Bill hustet, dann eilen Juliet und ihre Mutter, vom roten Licht des Krankenwagens erhellt, dem "Kranken" entgegen, Hilda meint noch dramatisch "Oh Gott, Bill!".
Nachdem die Mutter nach vorne geeilt ist, verschwindet die Krankenwagen-Beleuchtung jedoch schlagartig und die alleine stehengebliebene Juliet landet wieder in der Realität; "Aber dann kam die große Enttäuschung."
In Wirklichkeit kommt Bill im eigenen Auto und gesundheitlich besten Zustand vorgefahren, die Mutter begrüßt ihn mit den Worten "Wie schön dich zu sehen, hoffentlich war die Fahrt nicht zu anstrengend für dich!" und lässt sich von ihm einen Kuss geben.
Bill: "Ganz und gar nicht. Ihr habt es aber wunderschön hier."
Er würdigt Juliet kaum eines Blickes und meint nur im schnellen Vorbeigehen kurz "Oh, hallo", was Juliet auch direkt mit dem gleichen Blick nachäfft.
Hilda, im Treppenhaus: "Das war früher mal fürs Personal gedacht, aber es ist sehr komfortabel."
Bill: "Großartig."
Hinter ihm kommt der Vater die Treppe hoch, der zu Bills Gepäckträger degradiert wurde.

Hier endet der Flashback und Juliet meint weiter zu Pauline: "Mutter schmachtet den Kerl richtiggehend an!"
Pauline: "Was meinst du, ob dieser Bill ihr an die Wäsche will?"
Juliet: "Na was denn sonst! Da hat er sich aber geschnitten! Da kommt nämlich kein andrer dran, bloß mein Daddy!"
Um dies zu widerlegen ist dieser auch gleich beim ungeschickten Hinterherrennen nach dem Ball, den seine Frau verschlagen hat, zu sehen - den Balljungen gibt er also auch schon ab.
Pauline kommt hervor und meint: "Dein armer Vater!"
Juliet: "Keine Sorge! Mommy und Daddy lieben sich doch."
Er wirft den Ball zurück, Bill fängt ihn und sagt: "Danke Professor."
Hiermit hat Bill auch einen wunden Punkt erwischt, denn wie man in dem folgenden Flashback erfährt, hat Henry auch seinen Job verloren.
Man sieht seinen ehemaligen Chef: "Sie haben damit die ganze Professorenschaft gegen sich. Sie haben sich die Sympathie und das Verständnis des Konzils verscherzt."
Ein weiterer Kerl, der neben dem gerade sprechenden sitzt: "Sie haben unklug entschieden bezüglich der Forstwirtschafts-Fakultät."
Henry, weit am Ende des Tischs sitzend: "Ich stehe zu meinem Bericht vom letzten Jahr. Canterbury College darf nicht in dieser Weise ausufern!"
Ein dritter Mann: "Henry. Wir wollen zueinander ehrlich sein. Ein Mann von ihrem Format wird in England gebraucht."
Henry, etwas überfordert: "Ich muss an die Gesundheit meiner Tochter denken, sie braucht dringend ein warmes Klima!"
Die Drei sind nun gemeinsam am Tisch zu sehen: "Dr. Hulme. Wir wollen doch nach Möglichkeit öffentliches Aufsehen vermeiden. Sie haben bis Ende des Jahres Zeit, etwas Neues zu finden!"
Nach einem erneuten Umschnitt auf den nun sehr schockierten Henry sieht man ihn zu einem anderen Zeitpunkt im eigenen Zimmer sitzen und Briefe lesen (vermutlich entweder Liebesbriefe zwischen Bill & Hilda oder die Briefe von/an Pauline), die seine Trauer noch verstärken.

insgesamt 211,7 sec




62:50

Nach der Ansicht der wütenden Pauline fehlt wieder eine Szene. Pauline sitzt am Essenstisch und lässt ihre Eltern in ihrer Fantasie sterben.

Pauline als Off-Kommentar: "Ich darf nicht nach ?Ailen? fahren, bevor ich wieder auf 50 Kilo bin und gute Laune habe. Die ganze Woche hatte ich mich so auf ?Ailen? gefreut und jetzt das."
Man sieht die Mutter, weiter der Kommentar: "Wie kann man so ungerecht sein? Außerdem hat sie abfällige Bemerkungen über Mrs. Hume gemacht. Ich war außer mir!"
Man sieht Pauline: "Es ist ein großes Glück, dass die Jungs so viel Verständnis für mich haben. Und dass Erwachsene erkennen, wie Mutter wirklich ist. Dr. Hulme wird in der Sache bestimmt was unternehmen."
Nun setzt eine Traumsequenz ein, Paulines Mutter scheint das Essen nicht zu bekommen, dazu der Off-Kommentar: "Warum kann Mutter nicht einfach sterben? Es sterben doch jeden Tag soviele, Tausende! Warum nicht Mutter?"
Nochmal kurz Pauline, die den langsamen Todeskampf ihrer Mutter genüßlich beobachtet, dann wieder die nach Luft schnappende Mutter, die Kamera fährt am Tisch entlang und zeigt den Rest der Familie, der unbekümmert weiter isst. Die Mutter kippt nun auf ihren Teller.
Wieder Pauline, sie schaut in die andere Richtung: "Und Vater auch!"
Ihr Vater beugt sich gerade nach vorne um etwas vom Tisch zu holen und sackt dann plötzlich zurück, wobei ein Messer in seiner Brust zum Vorschein kommt.
Pauline schaut zufrieden, wird dann jedoch wieder aus ihren Tagträumen gerissen; ihre Oma meint: "Yvonne, komm her, Kleines!" und hält ihr die Hand hin, in der sie etwas hält. Pauline nimmt es, hinter den Händen wird die vorher nur unscharf erkennbare Mutter sichtbar.
Pauline hält den ringähnlichen Gegenstand in der Hand, die Oma sagt: "Und jetzt mach die Augen zu und wünsch dir was!"
Pauline schließt die Augen und die Kamera fährt noch etwas an sie heran.

80,2 sec



63:28

Die Ansicht von Hilda & Bill im Bett geht in der Uncut noch länger nach dem Satz "Ich möchte wissen, wovon du redest."
Hilda sagt noch: "Mr. Perry gehts nicht gut, ich hab ihm Tee gebracht."
Bill: "Möchtest du auch eine Tasse?"
Juliet: "Ich lass mich doch nicht für dumm verkaufen."

6,2 sec



66:09-66:10
Wieder ist eine Einstellung auf der DVD minimal länger, was wohl auf einen Vorlagenfehler im 3Sat-Master zurückzuführen ist; Pauline sitzt etwas länger über ihrem Notizbuch.
+ 2,7 sec




72:27

Die Einstellung geht noch viel länger und die Kamera folgt Pauline & Juliet, die um den Sänger herumtanzen, noch eine ganze 360°-Umdrehung.

13,4 sec



72:34

Pauline tanzt etwas länger mit der Tonfigur, dann eine andere Einstellung, die beide Mädchen durch den Raum tanzend zeigt, aber immer noch auf hauptsächlich auf Pauline fokussiert ist. Die DVD setzt mit der nächsten Einstellung, einer näheren Aufnahme von Juliet und ihrem Tanzpartner wieder ein.

6,6 sec



73:08

Komisch: Hier gehen auf der DVD ein paar Frames am Ende bzw Anfang zweier Einstellungen verloren, als die erste Einstellung der Axt kommt, die das Banner mit der Aufschrift "Mad" löst.

0,7 sec


77:00

Nach "Und die Lust, die man Sünde nennt" fehlt eine Einstellung von einem großen Banner mit der Aufschrift "SIN" in rot. Die Buchstaben explodieren und Blut spritzt aus ihnen auf die Kamera zu bis nichts mehr zu sehen ist.
Es wird sofort wieder aufgeblendet mit einer Ansicht der tobenden, eng zusammenstehenden Tonfiguren. Die Kamera fährt zurück und kommt dabei am Badezimmerfenster vorbei, man sieht, dass sich die Tonfiguren quasi im Hof hinter der in der Badewanne liegenden Pauline befinden.
Die Tonfiguren gehen jedoch dann recht schnell in Schwarz unter und sobald nichts mehr von ihnen zu sehen ist setzt die DVD ein.

9,1 sec



78:49-78:50
Hier wird die Einstellung der beiden am Feuer stehenden Mädchen auf der DVD noch abgeblendet, in der vorliegenden 3Sat-Ausstrahlung hingegen gibts einen direkten Umschnitt zur nächsten Szene - möglicherweise erneut nur ein Vorlagenfehler.
+ 3,6 sec




91:15-91:27

Hier wird die in schwarz weiß gehaltene Einstellung der weinenden Pauline auf der DVD langsam abgeblendet und man hört sie dann noch einige Zeit zu schwarzem Bild schreien.
In der ungekürzten Fassung hingegen schreit Pauline länger onscreen, dann folgt noch eine zusätzliche Einstellung von ihr mit blutverschmiertem Gesicht.
Außerdem setzt die Musik am Ende schon etwas früher ein bevor die erste Schrift erscheint. Die ungekürzte Fassung läuft hier insgesamt ca. 4 sec länger.

4,1 sec

DVDUngekürzte Fassung (3Sat)





Abschließend noch ein Bildvergleich; die DVD hat deutlich bessere Bildqualität, außerdem ist das Format bei der vorliegenden 3Sat-Ausstrahlung stark gezoomt, an allen vier Seiten gehen einige Bildinformationen verloren.
Besonderheiten sind zudem, dass der Vorfilm über Christchurch auf 3Sat zusätzlich oben und unten aufs durchgängige Bildformat gezoomt wurde (noch minimal stärker als der Rest des Films), während die DVD ihn in einem kleineren Fenster zeigt. Auch alle Texteinblendungen sind in unterschiedlicher Schrift gehalten, wenn auch vom Wortlaut her stets identisch.

DVDUngekürzte Fassung (3Sat)
Vielen Dank an DrunkenMaster für die UFA/SFT-DVD!


Cover der gekürzten deutschen DVD von Universum Film / UFA:


Cover der ungekürzten US-DVD von Miramax:


Cover der gekürzten US-DVD von Buena Vista:


Deutsches Filmposter:


US-Filmposter:

Kommentare

19.12.2007 00:38 Uhr - Mulimann
Der Film ist wirklich unglaublich Hart!!! Das Ende ist so schrecklich, ehrlich!!

19.12.2007 02:26 Uhr -
so wie ich mich an den erinnern kann war der film
sehr merkwürdig.

lief damals glaub ich auf vox

19.12.2007 07:15 Uhr - logan5514
Also ich war wirklich enttäuscht von dem Film. Kann aber auch daran liegen, dass ich von Peter Jackson eigentlich was Anderes erwartet hätte. Mir persönlich reicht die Kinofassung, da er mir halt nicht sehr gefallen hat. Aber um es hier noch mal zu sagen, das Ende ist wirklich sehr derbe. Recht emotionall. - Danke für den SB

19.12.2007 08:55 Uhr - gen78
DB-Co-Admin
User-Level von gen78 8
Erfahrungspunkte von gen78 843
toller sb., muck :-) danke !

ich finde, dass ist nach hdr peter jacksons bester film.
ich hab die ungekürzte vhs.

19.12.2007 13:37 Uhr - hoghwart
Top Schnittbericht! Sehr schöner Film. Neben The Frighteners sein Bester.

19.12.2007 16:03 Uhr - Gorebert
Super SB!Kompliment!
Mann,habe ich mich vor ein paar Jahren geärgert,als ich die dt.DVD gekauft hatte und feststellen musste,das die Miramax-Vorlage verwendet wurde und die sogenannten Deleted Scenes eigentlich in den Film gehörten.So habe ich halt meine Version von Studio Universal archiviert.
Einer der besten Jackson!

19.12.2007 16:11 Uhr - Hickhack
Wirklich ein toller und emotionaler Film mit einem sehr schockierenden und eindringlichem Ende. Wirklich verdammt schade, dass die DVD so gekürzt wurde... wobei mir das nichtmal aufgefallen ist.

19.12.2007 16:22 Uhr - Evil Wraith
An sich ein guter Film, aber für Peter Jackson einfach zu konventionell und mit einer der "schlechtesten" in seinem Oeuvre.

20.12.2007 14:30 Uhr - oni
Danke für den SB. Zum Glück hab ich der Versuchung widerstanden, mir die DVD für wenig Geld zu kaufen.

20.12.2007 15:59 Uhr - DARKHERO
Hab den Film vor ca 10 Jahren das erste mal gesehen, war da doch schockiert, weil ich nach Braindead was ganz anderes von Meister J erwartete. Aber ich muß sagen das der Still und die erzählweise einen voll in den Bann zieht. Ich kenne wenige Regisseure die es schaffen, eine so plumpe Handlung so fesselt zu erzählen. Ich besorgte mir damals die DVD Fassung aus dem SRT-Magazin. Kein Plan welche Version das war, aber bin mir sicher das einige der oben genannten Szenen drin sind.
Super Schnittbericht

20.12.2007 16:48 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
@DARKHERO:
"SRT"-Magazin? Ich denke mal du meinst SFT und da liegst du dann definitiv falsch mit deiner "Szenen waren enthalten"-Vermutung, genau jene SFT-Beilagen-DVD lag mir zum Vergleich vor
(bzw eigentlich egal welche deutsche DVD du auch immer hast, wie im Intro beschrieben, ALLE deutschen DVDs sind identisch cut)

20.12.2007 19:54 Uhr - DARKHERO
Ok, da haste wohl recht, das sind ja immer nur wenige Sekunden die fehlen. So ein paar Dialoge kommen mir halt sehr bekannt vor, was aber auch daran liegen mag, dass ich vorher immer nur die Version von Premiere (von 1996 glaub ich) gesehen habe, die ich auf VHS hatte. Die DVD hab ich nur 2x gesehen, die andere Version ca. 7 mal. Nix für ungut, Respekt vor deiner Arbeit

21.12.2007 01:01 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
Sowas hatte ich mir schon gedacht, man hatte ja vor der DVD genug Möglichkeiten die ungekürzte Fassung zu sehen und sich so an die Szenen zu erinnern.

Aber ist natürlich nicht schlimm, wollte nur vorbeugen, dass sich hier (auch wenns sicher nicht deine Absicht war) infolge keine Gerüchte verbreiten. Danke fürs Lob übrigens! :)

28.07.2008 18:53 Uhr - Tom
Schon unglaublich das man sich an diesem exelent gespielten und gefilmten Drama vergreift und irgendwelche Szenen entfernt.
Sehr guter Schnittbericht.

13.01.2011 22:18 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Also ich finde den Film nicht schlecht, hab den auch glaub ich damals auf 3sat aufgenommen.
Sehr fantasievoll!

Übrigens: Pauline wird gespielt von Melanie Lynskey, die heute die "Rose" in Two and a half Men spielt!!!

28.08.2014 17:51 Uhr - MikeyMyers
13.01.2011 22:18 Uhr schrieb schmierwurst
Also ich finde den Film nicht schlecht, hab den auch glaub ich damals auf 3sat aufgenommen.
Sehr fantasievoll!


Und von den Simpsons parodiert in der Folge "Die Chroniken von Equalia".

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte US-DVD bei amazon.com

Amazon.de



Halloween
Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 17,99
amazon video 11,99



Dreaming Purple Neon
DVD Mediabook
Cover A 38,42
Cover B 38,42
Cover C 38,42



Freitag, der 13.
Blu-ray Mediabook
Cover B 37,99
Cover C 35,99
Cover D 37,99



Mission: Impossible 6 - Fallout
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 26,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 15,99
Amazon Video 16,99



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Castle Freak

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)