SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

zur OFDb   OT: The Hobbit: An Unexpected Journey

Herstellungsland:USA, Neuseeland (2012)
Genre:Abenteuer, Action, Drama, Fantasy
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,60 (88 Stimmen) Details
06.01.2018
TonyJaa
Level 35
XP 46.947
Vergleichsfassungen
RTL 2 Nachmittag ofdb
Label RTL 2, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12 nachmittags
Laufzeit 155:41 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 12 Extended Version ofdb
Label RTL 2, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 165:16 Min. (ohne Abspann) PAL

Vergleich zwischen der gekürzten RTL 2- Nachmittagsfassung vom 28.12.2017 (14:35 Uhr) und der ungekürzten Abendausstrahlung vom 27.12.2017 (20:15 Uhr).

"Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden" hieß es anno 2001 als Peter Jackson uns das erste Mal ins unverfilmbar geltende Reich von Mittelerde entführte. Anno 2012 setzte sich die Erfolgslinie fort, als der Regiesseur auch das Prequel im Rahmen einer neuen Trilogie behandelte, welche mit dem hier behandelten Titel Der Hobbit: Eine unerwartete Reise ihren Anfang nahm und jeweils ein Jahr später mit Der Hobbit: Smaugs Einöde fortgesetzt und in Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere zu einem Ende geführt wurde.

Wenn auch die Trilogie nicht ganz mit der Wirkung und Kraft der Ring-Trilogie mithalten kann, so ist es trotzdem eine lohnenswerte Reise in die Vorgeschichte rund um den Ringfund und Bilbo, welche natürlich - gemäß der Ur-Trilogie - auch im Heimkino erweitert wurden. Teil 2 erhielt dabei am meisten Zuwachs (s. Schnittbericht), während beim abschliessenden dritten Teil vornehmlich die Schlachtszenen erweitert wurden (s. Schnittbericht), diese den Film aber im Gesamten nun etwas runder erscheinen lassen. Runder erscheint auch der erste Teil der Reihe in der längeren Fassung (s. Schnittbericht) und wird, anders als seine Nachfolgeteile, bis dato gar stets im Free TV auch in dieser Fassung ausgestrahlt.

So geschehen auch bei RTL 2, die den Film erst Abends zur Primetime ungekürzt ins Programm nahmen, für eine Wiederholung am Nachmittag des Folgetages, aber etliche Szenen beschneiden mussten, damit auch die FSF ihren Segen für diese Fassung geben konnte:

"Bei diesem neuseeländischen Fantasyfilm handelt es sich um den ersten Teil einer dreiteiligen Verfilmung des Romans Der Hobbit von J.R.R. Tolkien aus dem Jahr 1937. Alle drei Teile bilden das Prequel zur Der Herr der Ringe-Trilogie.
Zur Prüfung vorgelegt wurde eine stark gekürzte Filmfassung, in der die bildgewaltigen Schlachtenszenen auf ein bloßes Schlachtengetümmel reduziert wurden. Gruselige Figuren und verbliebene bedrohliche Szenen werden ausnahmslos gebrochen, weil Kontrahenten immer auch ein wenig lächerlich wirken und die Überlegenheit sowie der unverbrüchliche Zusammenhalt der Helden verlässlich dafür sorgt, dass sie davonkommen. Der märchenhafte, auch für jüngere Kinder erkennbar deutlich fiktionale Charakter des Films ermöglicht ihnen eine gewisse Distanzierung und bietet keine Übertragungseffekte in die eigene Lebenswirklichkeit der Zuschauer. Der Rhythmus von spannenden und eher ruhigen Szenen kommt den Verarbeitungsfähigkeiten jüngerer Kinder entgegen, stellt allerdings aufgrund seiner Länge von drei Stunden eine Herausforderung für junge Rezipienten dar. Insgesamt wird keine entwicklungsbeeinträchtigende Wirkung auf jüngere Kinder vermutet, weshalb die Schnittfassung eine Freigabe für die Ausstrahlung im Tagesprogramm erhielt. (Stand: Dezember 2017)"


Bei insgesamt 70 Schnitten fehlen 575,22 Sekunden (= 09:35 Min.)

Die Laufzeitangaben sind von der ungekürzten Ausstrahlung entnommen worden.

Weitere Schnittberichte
Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001) RTL Nachmittag - Kinofassung
Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001) ORF 1 Nachmittag - Kinofassung
Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001) Kinofassung FSK 12 - Extended Version FSK 16 (DVD-2)
Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001) Kinofassung FSK 12 - Extended Version FSK 16 (DVD-1)
Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001) Sat. 1 Nachmittag - FSK 12 Kinofassung
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002) Kinofassung FSK 12 - Extended Version FSK 12 (DVD-1)
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002) Kinofassung FSK 12 - Extended Version FSK 12 (DVD-2)
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002) ORF 1 Nachmittag - Kinofassung
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002) Pro 7 Nachmittag - FSK 12 Kinofassung
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) Kinofassung FSK 12 - Extended Version FSK 16 (DVD-1)
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) Kinofassung FSK 12 - Extended Version FSK 16 (DVD-2)
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) ORF Nachmittag - FSK 12
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) RTL Nachmittag - FSK 12
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) Sat. 1 Nachmittag - FSK 12
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012) Kanadischer Kinotrailer - US-Kinotrailer
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012) Kinofassung - Extended Version
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012) RTL 2 Nachmittag - FSK 12 Extended Version
Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Kinofassung - Extended Version
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (2014) Kinofassung - Extended Version

Meldungen


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 4 vorwärts
06:13 Min.
Ein Schnitt hin zu zwei Wachen und einem kleinen Jungen musste weichen, als Smaug die Stadt Thal anfliegt.
1,76 Sek.


06:33 Min.
Eine Wache gerät noch in Brand und wirbelt kurz umher, ebenso wurde die Folgeeinstellung verkürzt.
2,76 Sek.


06:39 Min.
Weiteres Chaos und Verwüstung in Thal. Schnitt zu Girion der nach einem der riesigen Eisenspeere greift. Dazu Bilbo im Off.
Bilbo: "Der Tod war gnadenlos an jenen Tagen."
7,68 Sek.


06:51 Min.
Wieder ein wenig mehr Chaos und Verwüstung in Thal durch den Drachen. Bilbo's Offkommentar wurde derweil bei RTL 2 am Nachmittag auf die Folgeeinstellung der, zum Tor eilenden, Zwerge gelegt.
5,28 Sek.


07:18 Min.
Einige Zwerge erliegen noch Smaugs Feuersbrunst sowie herabfallendem Geröll, ebenso einem anschliessenden Hieb des Drachen.
6,20 Sek.


45:24 Min.
Thorin richtet sich weiter auf, während Bilbo halb an ihm vorbei läuft.
Fili: "Halsschlitzer..."
1,96 Sek.


45:34 Min.
Kili: "...und sehr viel Blut."
1,52 Sek.


46:19 Min.
Die Totale des Schlachtengetümmels wurde am Nachmittag etwas verkürzt.
5,92 Sek.


46:31 Min.
Ein Ork erhält von Dwalin eine Kopfnuss.
1,20 Sek.


46:59 Min.
Der rückwärtige leichte Zoom an Thorin heran ist länger bemerkbar, dazu Balin weiter im Off.
Balin: "...enthauptete er den König."
Das Geschehen wendet sich wieder hin zur Rückblende und der Schlacht bei Moria. Azog steht nun auf einer Erhöhung, hält den abgeschlagenen Kopf Thrain's in die Höhe und wirft ihn dessem Sohn Thorin vor die Füße. Ein markerfüllender, schmerzbehafteter Schrei Thorin's durchfährt nun das Schlachtfeld, bis hin in die Gegenwart zu einer kurzen Einstellung Gandalfs. Mit der Einstellung Thorin's von vorn, setzt die Nachmittagsfassung wieder ein.
20,52 Sek.


48:11 Min.
Azog drischt zwei weitere Male auf Thorin und sein Eichenschild ein. Der Zwerg fällt gen Boden, ergreift ein Schwert, der Ork wendet und setzt zum dritten Hieb an.
7,20 Sek.


48:22 Min.
Nachdem ihm Thorin auch am Nachmittag den linken Unterarm fachmännisch entfernt hatte, ist Azog schon etwas früher, der Stumpf kurz etwas deutlicher zu sehen.
0,52 Sek.


48:38 Min.
Thorin ist wenige Frames länger zu sehen, dann wieder die Rückblende und wie der verwundete Azog von seinen Mannen in Richtung der Minen gezogen wird. Seitens Thorin ertönt nun kampfesmutig eine Ansage und die Zwerge beginnen wieder in Richtung der Orks zu vorzupreschen.


Balin im Off: "Unsere Truppen sammelten sich und drängten die Orks zurück. Unser Feind war besiegt."
Derweil folgt die Kamera hauptsächlich Thorin und Dwalin die einige Orks im Schlachtengetümmel erlegen können.
36,08 Sek.


01:02:50 Min.
Troll: "Halten wir doch seine Zehen übers Feuer. Ich will, dass er platzt!"
4,48 Sek.


01:04:27 Min.
Troll aus dem Off: "...sonst reissen wir ihn auseinander!"
1,12 Sek.


01:04:43 Min.
Die Kamera fährt noch weiter hoch und offenbart einen ersten Blick auf die, am Spiess angebundenen, Zwerge über dem Feuer.
Troll #1: "Wir brauchen sie doch nicht zu kochen. Wir setzen uns auf sie drauf und zerdrücken sie zu Sülze."
Troll #2: "Jemand sollte sie weichklopfen und gräten und ne Prise Salbei drüberstreuen."
Troll #1: "Hmm, das hört sich ja richtig lecker an!"
14,72 Sek.
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 4 vorwärts

Kommentare

06.01.2018 05:45 Uhr - H. Shephard
Auch auf die Gefahr hin dass ich mich hier lächerlich mache aber.

Habe ich das richtig verstanden? Wurde im TV tatsächlich die EE ausgestrahlt?


MFG

06.01.2018 08:04 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 46.947
06.01.2018 05:45 Uhr schrieb H. Shephard
Auch auf die Gefahr hin dass ich mich hier lächerlich mache aber.

Habe ich das richtig verstanden? Wurde im TV tatsächlich die EE ausgestrahlt?


MFG


Ja du hast richtig gelesen, zumindest vom 1. Teil der Hobbit Reihe wurde bis dato stets die EE ausgestrahlt!

06.01.2018 08:32 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
Interessanter und aufwändiger SB!

Zum Film selber, muss wohl nicht mehr viel gesagt werden, Fantasy- Kino, dass ebenso wie die HdR- Trilogie, Maßstäbe gesetzt hat!

06.01.2018 11:25 Uhr - Oberstarzt
2x
06.01.2018 08:32 Uhr schrieb deNiro
... Fantasy- Kino, dass ebenso wie die HdR- Trilogie, Maßstäbe gesetzt hat!

Ja, Maßstäbe in Sachen Langatmigkeit. Insb. diese Gesangseinlagen, verdammt, was sollte das?

06.01.2018 13:03 Uhr - Mopsgesicht
1x
Maßstäbe hat Herr der Ringe gesetzt. Der Hobbit war zwar immer noch sehr gut, aber tatsächlich an vielen Stellen zäh und langatmig. Spontan fällt mir da im ersten Teil das große Fressen in Bilbos Wohnhöhle ein und später die Szenen mit Gollum im Berg (Rätselraten etc.) ein. Dem Hobbit merkt man die Streckung des Filmes bzw. das künstlich in die Länge ziehen um 3 Teile mit Überlänge zu kreieren, deutlich an.

06.01.2018 13:04 Uhr - alraune666
1x
06.01.2018 11:25 Uhr schrieb Oberstarzt
06.01.2018 08:32 Uhr schrieb deNiro
... Fantasy- Kino, dass ebenso wie die HdR- Trilogie, Maßstäbe gesetzt hat!

Ja, Maßstäbe in Sachen Langatmigkeit. Insb. diese Gesangseinlagen, verdammt, was sollte das?


Warum nicht? Die Fans geniessen jede Sekunde ... Herr der Ringe hab ich ja noch mitgemacht, aber beim Hobbit bin ich nach der ersten Haelfte des ersten Filmes ausgestiegen ...

06.01.2018 13:04 Uhr - Mopsgesicht
1x
-Doppelpost-

06.01.2018 14:36 Uhr - Thrax
3x
Ich hatte bei "Der Hobbit" auch nie die Erwartung das er mit HDR gleich zieht oder ihn gar toppen würde. Einzig auf einen neuen Ausflug nach Mittelerde habe ich mich gefreut und diesen Ausflug habe ich bekommen.
Ob man das ganze über 3 Teile ziehen musste ist was worüber man sich streiten kann, aber wenn man die Filme zusammen mit HDR hintereinander wegschaut, bilden sie doch eine saubere Brücke.

06.01.2018 18:59 Uhr - Stoi
1x
06.01.2018 13:03 Uhr schrieb Mopsgesicht
Spontan fällt mir da im ersten Teil das große Fressen in Bilbos Wohnhöhle ein und später die Szenen mit Gollum im Berg (Rätselraten etc.) ein.

Fand ich beides nicht langatmig und ich fand die meisten "Streckungen" und Ergänzungen sehr kreativ und sinnvoll.
Ich muss mal wieder die drei Lamgfassungen vom HOBBIT am Stück gucken. :)

06.01.2018 19:26 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
06.01.2018 11:25 Uhr schrieb Oberstarzt
06.01.2018 08:32 Uhr schrieb deNiro
... Fantasy- Kino, dass ebenso wie die HdR- Trilogie, Maßstäbe gesetzt hat!

Ja, Maßstäbe in Sachen Langatmigkeit. Insb. diese Gesangseinlagen, verdammt, was sollte das?


Abgesehen von den Gesangseinlagen in Bruchtal und in der Orkstadt, die ich auch etwas kitschig infantil fand - die wohl aber auch der Vorlage und der kindgerechten Ansprache geschuldet waren - können die Filme für mich nicht lang genug sein. Ich habe jede einzelne zusätzliche Minute in mir aufgesaugt;))

Und Maßstäbe deshalb, weil es einfach nichts Vergleichbares gibt. Auch die Hobbit-Filme versprühen diese Tiefe und diese unnachahmliche spannende Atmosphäre Mittelerdes!

07.01.2018 01:59 Uhr - elvis the king
1x
Nicht zu vergessen das es die 3 Filme in der tollen HFR-Fassung (48 Bilder die Sekunde) gab und gerade in den Kämpfen einfach nur wunderbar flüssig lief.
Hatte mir damals den dritten Film einmal in der normalen Fassung angeschaut, weil es Probleme mit dem HFR-Kino gab und ein paar Tage später nochmal in der HFR-Fassung(Gab Freikarten zur Entschädigung) und das ist schon ein beachtlicher Unterschied. Insbesondere das 3D kommt da richtig gut zur Geltung und es gibt keine komischen Schattierungen wie bei manch anderen 3D-Filmen.
Da dachte man echt man schaue wie durch ein Fenster direkt zu.
Man merkte ganz besonders auch den Unterschied wenn Dinge brannten, wie das Feuer viel natürlicher wirkte und schneller brannte und bei Kamerafahrten wirkte es alles viel geschmeidiger.
Die ersten Minuten waren natürlich gewöhnungsbedürftig, aber das Auge hat sich daran sehr schnell gewöhnt.
Schade nur das es bis heute keine 48fps-Fassung auf Blu-ray gibt.

07.01.2018 12:43 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 46.947
07.01.2018 01:59 Uhr schrieb elvis the king
Nicht zu vergessen das es die 3 Filme in der tollen HFR-Fassung (48 Bilder die Sekunde) gab und gerade in den Kämpfen einfach nur wunderbar flüssig lief.
Hatte mir damals den dritten Film einmal in der normalen Fassung angeschaut, weil es Probleme mit dem HFR-Kino gab und ein paar Tage später nochmal in der HFR-Fassung(Gab Freikarten zur Entschädigung) und das ist schon ein beachtlicher Unterschied. Insbesondere das 3D kommt da richtig gut zur Geltung und es gibt keine komischen Schattierungen wie bei manch anderen 3D-Filmen.
Da dachte man echt man schaue wie durch ein Fenster direkt zu.
Man merkte ganz besonders auch den Unterschied wenn Dinge brannten, wie das Feuer viel natürlicher wirkte und schneller brannte und bei Kamerafahrten wirkte es alles viel geschmeidiger.
Die ersten Minuten waren natürlich gewöhnungsbedürftig, aber das Auge hat sich daran sehr schnell gewöhnt.
Schade nur das es bis heute keine 48fps-Fassung auf Blu-ray gibt.


Soweit ich weiß liegt Ang Lee's Die irre Heldentour des Billy Lynn auch auf UHD in HFR vor!

08.01.2018 00:54 Uhr - Critic
Sowas muss RTL2, der Asisender, natürlich schneiden. Alles andere, was deren dämliche Zielgruppe kaputtmachen könnte, wie z.B. Berlin Tag und Nacht, ist natürlich völlig okay.

08.01.2018 10:38 Uhr - der neue1067
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
08.01.2018 00:54 Uhr schrieb Critic
Sowas muss RTL2, der Asisender, natürlich schneiden. Alles andere, was deren dämliche Zielgruppe kaputtmachen könnte, wie z.B. Berlin Tag und Nacht, ist natürlich völlig okay.



So macht deine Aussage keinen Sinn.
Wurde aber Sinn machen wenn man kaputt machen gegen befriedigen austauscht!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de



Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD 45,99
Blu-ray 35,99
BD Complete 399,99
DVD 30,99
prime video 19,99



Shining
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 29,99



Oldboy



The Bad Man
BD/DVD Mediabook - Uncut Fassung
Cover A 44,99
Cover B 44,99
Cover C 44,99
Cover D 44,99



Lock up - Überleben ist alles
4K UHD/BD Steelbook 29,99
Blu-ray 11,39
DVD 9,09



Gremlins: Kleine Monster

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)