SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Altes Jahr, neue Freigaben: Unser Special zeigt erneut, welche Filme die FSK 2017 nicht mehr für so gefährlich hält wie früher.
Altes Jahr, neue Freigaben: Unser Special zeigt erneut, welche Filme die FSK 2017 nicht mehr für so gefährlich hält wie früher.
Wir blicken auf John Carpenters beeindruckende Filmographie zurück - mit vielen Kürzungen in Deutschland und exklusiven Langfassungen.
Wir blicken auf John Carpenters beeindruckende Filmographie zurück - mit vielen Kürzungen in Deutschland und exklusiven Langfassungen.
Relevante FSK-Neuprüfungen 2016
Relevante FSK-Neuprüfungen 2016

Black Christmas - Schwarze Weihnachten

zur OFDb   OT: Black Christmas

Herstellungsland:USA (2006)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (72 Stimmen) Details
03.02.2008
Playzocker
Level 23
XP 11.760
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe ofdb
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
UK DVD ofdb
Insgesamt fehlen in der deutschen Fassung 11,68 Sekunden bei einer Gesamtzahl von 5 Schnitten.
Insgesamt fehlen in der UK Fassung 3,68 Sekunden bei einer Gesamtzahl von 1 Schnitt.
An 2 Stellen wurde zudem in beiden Fassungen alternatives Bildmaterial verwendet. Daraus resultierende Zeitdifferenzen sind in diesen Zeiten nicht berücksichtigt worden.

Laufzeit der UK DVD ohne Abspann: 1:14.46 Min
Laufzeit der deutschen DVD ohne Abspann: 1:17.32 Min
Die Laufzeitangaben stammen von beiden Fassungen nach dem Schema DT / UK.

Speziell im Horrorgenre war es vor einigen Jahrzehnten noch Gang und Gebe, dass in verschiedenen Ländern unterschiedliche Schnittfassungen eines Films vertrieben werden und beispielsweise auch oftmals nicht die von der MPAA zensierten Fassungen international ausgewertet wurden. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist „Nightmare on Elm Street“-Teile 1, der in Deutschland auf VHS als Unrated-Fassungen veröffentlicht wurden, aufgrund des Verwendens eines internationalen Masters auf Basis der amerikanischen Schnittfassung auf DVD nur in der kürzeren R-Rated-Version.

Beim Remake des kanadischen Kult-Slashers „Black Christmas“ fühlt man sich in eben jene Zeit zurückversetzt.
Nachdem der Film mit R-Rating in Amerika im Kino gelaufen ist wurde er sowohl als R-Rated als auch als Unrated-Auflage in seinem Ursprungsland veröffentlicht. Die IMDB listet insgesamt 7 Szenen/Elemente, die in der Unrated-Fassung neu hinzugekommen sind. Es kursieren zudem Gerüchte, dass die in Amerika und Kanada vertriebene R-Rated DVD sich von der Kinofassung mit der selben Freigabe ebenfalls unterscheidet.
Ebenfalls bekannt ist eine „European Version“, die deutlich brutalere Mordszenen enthält und auch ein eigenes Ende spendiert bekommen hat.

Mangels Heimkinoaufwertung der deutschen Kinofassung kann ich über diese leider keine zusätzlichen Informationen bieten, die deutsche DVD-Veröffentlichung ohne Jugendfreigabe ist allerdings nicht minder interessant. Beworben wird sie auf dem Cover mit dem Spruch „Härter und länger als die Kinofassung“, dennoch ist diese Fassung schwer einzuordnen. Mangels alternativer Todesszenen liegt nahe, dass die deutsche Fassung auf den US-Auswertungen basiert. Glaubt man den Informationen in der IMDB stellt die deutsche DVD eine Art Mischfassung zwischen R-Rated und Unrated dar, da sowohl einige gelistete Szenen vorhanden sind, andere hingegen fehlen und ein Cut (9.50 / 9.13) gar nicht erwähnt wird. Die dt. DVD entspricht der US R-Rated-Fassung.

Mehrere Quellen bestätigten, dass die Fassung auf der UK DVD in gewissen Belangen eine Besonderheit darstellt. Und so ist es auch. Im Vergleich zwischen der deutschen und der englischen Fassung zeigt sich, dass auf beiden DVDs im Verlauf des Films ein paar Kleinigkeiten im Sekundenbereich fehlen, bei Michelles Tod wurde zudem eine komplett andere Szene verwendet und beide Fassungen haben ein anderes Ende.
Auf der UK DVD von Pathe! findet sich neben der verglichenen Fassung als Bonusmaterial noch der Film mit dem Original-US-Ende (das auch auf der deutschen DVD zu finden ist). Verglichen wurde die „echte“ UK-Version, die auch im Hauptmenü als Hauptfilm anzuwählen ist. Ein Framegenauer Vergleich beider Filmfassungen ergab, dass sie sich außer bei dem Ende an keiner Stelle unterscheiden.

Für diesen Schnittbericht wurde die UK DVD von Pathe! (BBFC 15) mit der deutschen DVD von Concorde Home Entertainment (Keine Jugendfreigabe) verglichen.
Weitere Schnittberichte
Black Christmas - Schwarze Weihnachten (2006) Keine Jugendfreigabe - Unrated
Black Christmas - Schwarze Weihnachten (2006) Keine Jugendfreigabe - UK DVD
Black Christmas - Schwarze Weihnachten (2006) RTL 2 ab 16 - keine Jugendfreigabe

Meldungen


0.00 - Schnitt in der dt. Version
Das Schwarzbild zu Beginn des Films ist in der UK-Version länger.
0,4 Sec

57.42 / 57.43 - Schnitt in der dt. Version
Melissa ist in einer zusätzlichen Einstellung zu sehen, Billy schleicht sich an sie heran. Die Folgeeinstellung von Melissa ist in der deutschen Fassung um 3 Einzelbilder länger als in der UK-Version.
2,4 Sec


57.46 / 57.50 - Alternatives Material
Melissas Tod ist in beiden Fassungen völlig anders:

UK: Melissa fällt schon jetzt auf dem Boden, Agnes reißt ihr durch den Müllsack ein Auge aus und beißt genüsslich in dieses hinein. Dann steckt sie einen Finger in die Augenhöhle und zerrt die noch lebende und zappelnde Melissa so aus dem Bild. (15,24 Sec)

DT: Melissa und Agnes kämpfen noch etwas länger, dann kann sich Melissa befreien und flieht in ein Zimmer. Sie versucht, durch ein Fenster zu entkommen, schafft es allerdings nicht eines zu öffnen. Agnes greift nach einem Schlittschuh und wirft es nach Melissa, was bei dieser zu einer tödlichen Kopfwunde führt, die dem Zuschauer nach Abschluss des Tötungsakts in Nahaufnahme präsentiert wird. (33,84 Sec)

+18,6 Sec

1:01.24 / 1:01.09 - Schnitt in der dt. Version
(Leigh: „Until I see that she’s dead, she is alive.”)
Kyle: „They’re not!“
Leigh: „They are!“
1,76 Sec


1:01.32 / 1:01.19 - Schnitt in der dt. Version
Leigh ist länger im Bild, bevor sie zu sprechen beginnt.
1,2 Sec


1:01.37 / 1:01.25 - Schnitt in der dt. Version
Kelli: „If you don’t think you owe me, you fucking owe Meghan at least this!”
5,92 Sec


1:04.34 / 1:04.27 - Schnitt in der UK-Version
In der UK-Version fehlt an dieser Stelle, wie Agnes genüsslich und in Nahaufnahme in ein Auge beißt.
+3,68 Sec


1:09.14 / 1:09.04 - Alternatives Material
Beide Fassungen haben ein komplett anderes Ende.

DT: Eine Reporterin spricht kurz über die Geschehnisse im Film, dann sieht man einen übermotivierte Pathologen, der zuerst die neuen Leichen in die Pathologie schiebt, genervt telefoniert, sich einen Drink macht und versucht eine Zuckerstange zu öffnen. Er bemerkt etwas Seltsames und kontrolliert die Leichensäcke, plötzlich springt Billy ihn an und tötet ihn. Kelli und Leigh unterhalten sich kurz, dann holt eine Schwester Kelli aus dem Zimmer und Leigh forscht einigen seltsamen Geräuschen nach. Als sie zurück ins Zimmer geht glaubt sie, Kelli sei wieder da doch die blonde Haarpracht gehört in Wirklichkeit Agnes. Sie tötet Leigh und als Kelli wieder in ihr Zimmer kommt entdeckt sie die blutige Uhr und will flüchten, wird aber dennoch von Agnes angegriffen. Ein Defibrilator rettet auch hier Leben – und zwar Kellis. Sie tötet Agnes damit und muss sich dann kurz mit Billy auseinandersetzen, bis sie diesen über eine Brüstung wirft und an einem Christbaum aufspießt. (497,88 Sec)

UK: Die Szene beginnt mit dem auch in der DF gezeigten Dialog in dem eine Uhr verschenkt wird. Dann versuchen Ärzte, „Billy das Brikett“ wiederzubeleben und die Leiche aus Agnes’ Leichensack wird als Claire identifiziert. Nun folgt die Szene in der Leigh „Kelli“ im Bett sieht und dann ihr blaues Wunder erlebt. Billy ist endgültig tot und Kelli entdeckt im Anschluss daran die blutige Uhr. Dann kommt der bereits bekannte Szenenblock mit Agnes, dem Defi und jeder Menge Barbecuefleisch, gefolgt allerdings nicht mehr von Billys Auftauchen sondern von Kellis Zusammenkauern an einer Mauer. Schnitt und es folgt eine Szene, in der Kellis Eltern sie aus dem Krankenhaus abholen. Der Film endet mit der Einstellung eines „Peace on Earth“-Schildes auf einer Tür.(342,24 Sec)

155,64 Sec Differenz
Dieser Schnittbericht wurde ausschließlich für www.schnittberichte.com verfasst!
Eine Verwendung auf anderen Internetseiten oder in Printmedien, auch auszugsweise, ist ohne das Einverständnis des Autors untersagt und wird geahndet.

Kommentare

03.02.2008 00:33 Uhr -
08/15 Film

03.02.2008 01:42 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
"Ein sehr gutes Beispiel hierfür sind die „Nightmare on Elm Street“-Teile 1 und 5, die in Deutschland auf VHS als Unrated-Fassungen veröffentlicht wurden..."

Meines Wissens wurde nur der erste Teil als Unrated-Fassung bei uns auf VHS veröffentlich. Teil 5 (von Marketing Film) entsprach der R-Rated-Fassung, in der durch einige Masterfehler auch noch ein paar Sekunden Handlung fehlten.

03.02.2008 03:35 Uhr - bloodrayne
Ein ziemlich mäßiger Film.Mich wundert die englische
Freigabe ab 15!

03.02.2008 04:41 Uhr -
Mir hat der Film recht gut gefallen - sicherlich kein Meilenstein des Horrorfilms, aber mit ähnlichen Teenie-Horrorstreifen kann er durchaus mithalten.
Ich habe den Film "damals" im Kino gesehen und da war auf jeden Fall der Schlittschuhtod nicht drin, sondern die alternative "Tüte über den Kopf und Augen raus"-Todeszene von Michelle. Ich fand, daß diese Szene auch besser in den Film gepasst hat. Ob noch irgend etwas im Kino anders war, kann ich leider nicht mehr erinnern.
Ich finde, bei so vielen verschiedenen Schnittfassungen, hätte man die Alternativszenen zumindest als Extras mit auf die DVD packen sollen.

03.02.2008 08:38 Uhr - Sir Chrischel
Ich kann mich irren, aber der Mord an Melissa war glaub ich im Kino so, wie in der UK Version. Ebenso das Ende (ich hab den damals im Kino gesehen, fand den aber so scheisse, daß ich Details verdrängt habe)

03.02.2008 10:41 Uhr - enemy
User-Level von enemy 1
Erfahrungspunkte von enemy 4
Das Ende in den deutschen Kinos entsprach auf jeden Fall dem der UK DVD. Ansonsten fand ich den Film auch mäßig.

Top SB übrigens, du hast aber einmal im Eröffnungstext statt UK DVD "UL DVD" getippt" ;)

03.02.2008 11:45 Uhr -
Das Ende ist in der deutschen Version besser, dafür ist Melissas Tod in der UK Version besser...

03.02.2008 13:02 Uhr - DUC
Der Film ist an mir komplett vorbeigegangen. Der Titel sagt mir absolut nichts.
Interessant aber zusehen, dass die deutsche DVD diesmal länger ist als die der UK. Vielleicht sind wir doch nicht so arm dran, wie man stets glauben könnte.

03.02.2008 13:32 Uhr - Distefano
also wenn Melissas Tod noch in der deutschen fassung wäre dann könnte ich mit der dvd leben aber so..nein danke

03.02.2008 17:35 Uhr -
Also nachdem ich mir hier die Schnitberichte zu Black Christmas angesehen habe, würde ich sagen, DASS HIER IM KINO DIE UK-VERSION LIEF!!!!!!!!

03.02.2008 19:10 Uhr - Mr. Hankey
Dem würde ich sogar zustimmen. Ich denke mal, die UK-Fassung stellt die "European Version", welche hierzulande ja auch im Kino lief, dar. Ein Vergleich zwischen dieser Version und der Unrated wäre somit wünschenswert.

03.02.2008 21:00 Uhr -
Die US HD-DVD UNRATED hat auch beide Enden am Start.
Weiß jemand, wie das mit der deutschen HD-DVD ist? Unrated?

04.02.2008 10:19 Uhr - markymarco
@Robin77

die alternativen szenen sind als bonus auf der deutschen doppel-dvd, blu-ray und hd dvd.


der mord an melissa ist mir vom kino am meisten im gedächtnis geblieben- und der fehlt nun im film - großartig! selbst das film-cover zeigt melissa ohne ihre augen und nicht ohne gehirn.

04.02.2008 17:46 Uhr -
Ah so, das wusste ich nicht, da ich nur die normale Single-Disc habe.
Und ja, mir geht´s genauso: deshalb war´s mir beim schauen der DVD auch gleich aufgefallen, weil dieser Mord so ziemlich der einzige war, den ich noch im Gedächtnis hatte...und nun isser wech...

05.02.2008 16:02 Uhr - executor
Ist der alternative Kill nicht auch noch im Bonusmaterial enthalten? Bin mir da nicht so sicher, aber auf jeden Fall gibt es noch einige andere harte entfallenen Szenen und auf jeden Fall das alternative Ende im Bonusmaterial.

13.12.2008 13:43 Uhr - lollorosso
Ich weiß nicht, welche DVD hier oder bei mir vorlag, aber ich habe mir die deutsche DVD ausgeliehen und Melissas Augenszene war im Film enthalten.

21.10.2014 19:47 Uhr - Thilo
User-Level von Thilo 1
Erfahrungspunkte von Thilo 14
Mir gefällt der Kill mit den Schlittschuhen besser! (Mord an Melissa)
Ansonsten, ordentlicher Film, kann man sich durchaus geben...
7/10 Punkte

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der komplett ungeschnittenen US Unrated DVD

Amazon.de



Nachtfalken



Suspiria
Blu-ray 15,99
DVD 20,97



Hardcore



The Nun
Blu-ray LE Steelbook 21,99
4K UHD/BD 22,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Alpha
Directors Cut & Kinofassung



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)