SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Die 18 Todesschläge der Shaolin

zur OFDb   OT: Shi Ba Luo Han Quan

Herstellungsland:Hongkong (1978)
Genre:Abenteuer, Action, Martial Arts, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (4 Stimmen) Details
12.08.2010
Muck47
Level 35
XP 39.440
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Label Splendid, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 77:51 Min. PAL
US-DVD ofdb
Label Ground-Zero, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 85:11 Min. NTSC
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen DVD von Splendid (FSK 16) und der ungekürzten US-DVD von Ground-Zero Entertainment (Unrated)


- 20 Schnitte
- Schnittdauer: 433,7 sec (= 7:14 min)

(Zusätzlicher Laufzeitunterschied resultiert aus diversen weiteren Vorlagenfehlern in beiden Fassungen jeweils unter 1sec, die im Schnittbericht der Übersichtlichkeit halber nicht aufgeführt oder mitgezählt wurden)



Im Zuge von Jackie Chans Durchbruch in Hongkong Ende der 70er Jahre kam es natürlich zu einer Vielzahl ähnlich gestrickter Kung-Fu-Komödien. Genau da ist der vorliegende Streifen einzuordnen, auch hier unterrichtet ein von den Mandschu-Fürsten gejagter Mönch einen Taugenichts und seinen eher für Slapstick zuständigen Freund in der titelgebenden, sagenumwobenen Kampftechnik.
Unsere beiden Helden sind Tung Wai und Dean Shek, insbesondere letzteres Gesicht sollte man als Genre-Fan erkennen. Auf dem Cover der deutschen DVD ist hier übrigens ein Verwechslungs-Fehler: Fälschlicherweise ist statt Dean Shek von dem ebenso bekannten James Tien die Rede, der zwar in den zwei exemplarisch genannten Filmen mit Jackie Chan in der Hauptrolle genauso wie Shek mitwirkte, aber mit Die 18 Todesschläge der Shaolin nicht das Geringste zu tun hat.

Alle deutschen Fassungen des Films sind wie so viele alte Eastern um mehrere Minuten Handlung gekürzt worden. Unnötigerweise verweilte der Film zu VHS-Zeiten sogar jahrelang auf dem Index, 2005 kam es jedoch zur Listenstreichung.
Die hier verglichene deutsche DVD ist sogar ab 16 Jahren freigegeben. In der zweiten Hälfte des Films sind auch ein paar Gewaltschnitte zu verzeichnen, es könnte sein, dass zumindest diese Szenen auf der 18er-VHS von Pacific noch vollständig waren. Mangels Vergleichsmaterial kann dies aber nicht definitiv bestätigt werden.



Ein paar Worte noch zum Vergleichsmaterial und daraus folgende Anmerkungen zum Schnittbericht.
Schon die DVD von Splendid enthält den Film in zwar akzeptablem, aber wie üblich noch verbesserungswürdigen Zustand - wirkt jedoch wie ein Hochglanz-Produkt in direktem Vergleich zur US-DVD. Die ist nämlich durch und durch von absolut grauenhafter Qualität. Das fängt schon bei dem dilettantischen Cover an, auf der einem die Mitglieder des Wu-Tang Clans neben den Schauspielern aus dem Film präsentiert werden. Die DVD ist in einer entsprechenden Reihe erschienen, bei der die alten Kung-Fu-Filmen seit jeher zugeneigte Rap-Gruppe Pate stand. Richtig schlimm wird es jedoch erst bei dem Film selbst, denn das Bildmaster ist dem von der deutschen DVD meilenweit unterlegen: Blasse Farben und in den Nachtszenen viel zu dunkel und natürlich rücksichtslos auf Vollbild aufgezoomt. Unterstes VHS-Niveau und dass der Film für die DVD vermutlich einfach nur ohne jegliche Nachbearbeitung von einer ebensolchen gerippt wurde, ist an einer Stelle mit deutlichem Bildflackern nochmal im Schnittbericht veranschaulicht. Soviel jedenfalls schon mal als Warnung vor den Bildern.
Von einer anderen Sache, die sich auf den Vergleich ansich störend auswirkte, sind jedoch beide Fassungen nicht freizusprechen: Vorlagenfehler. An jeweils anderen Stellen gehen sowohl auf der deutschen als auch der amerikanischen VÖ hier und da einzelne Frames von Einstellungen oder sogar etwas mehr verloren. Um den Vergleich lesbar zu gestalten, sind im Folgenden nur solche Stellen genannt und auch vorsichtig als "Schnitte" bezeichnet, bei denen mehr als 1 sec unter den Tisch fällt. Es sei dementsprechend darauf hingewiesen, dass kein Anspruch auf absolute Vollständigkeit besteht und man die Frage nach der Schnittanzahl individuell anders beantworten kann, alle wesentlichen Abweichungen sind aber aufgeführt.
Zu guter Letzt sollte nicht unerwähnt bleiben, dass beide Fassungen trotz der unterschiedlichen Normen PAL und NTSC in gleicher Geschwindigkeit laufen.

Leider scheint es ansonsten weltweit keine anderen offiziellen DVD-VÖs und somit Alternativen zur grottigen US-Variante für die ungekürzte Fassung zu geben. Wer sie findet, ist aber wohl mit der holländischen VHS besser aufgehoben: Hier ist der Film der Laufzeitangabe von 85 Minuten zufolge vermutlich auch ungekürzt enthalten und im Bildformat 2,20:1 (natürlich auch ein Indiz, dass selbst die deutsche DVD mit 1,85:1 schon stark herangezoomt ist).



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
FSK 16 DVD / US-DVD
angeordnet

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00 / 00:00:00:02

Gleich die allererste Aufnahme des Films fehlt in der deutschen Fassung - beide Fassungen starten ohne Vorspann, die US-DVD hat aber eine weitere Aufnahme der rennenden Meute als allererstes zu bieten.

2,1 sec



Credits
01:59-03:06 / 02:00-03:19

Zuerst unterscheidet sich die Titeleinblendungen, dann zeigt nur die US weitere Credits über den jeweils einfarbigen Bildern. Nur in der US verschwimmt das Bild auch stets nach ein paar sec bzw das jeweilige Bild wird undeutlich, bevor das nächste erscheint.
Außerdem ist die US-DVD hier am Ende länger bzw zeigt zwei weitere Bilder.

US-DVD 12 sec länger

Deutsche DVDUS-DVD



03:09-03:10 / 03:22

Längerer Vorlagenfehler bei der US-DVD.

+ 1,1 sec





04:45 / 04:57-05:02

Die Einstellung ist etwas länger, der Mönch (Yuan-Kung) kassiert weitere Schläge.

4,8 sec



11:09 / 11:26-11:28

Als Shou Tung mit dem Lappen über Yuan-Kungs Gesicht wischt, beginnt die Einstellung in der US deutlich früher - auch dort sieht man aber einen Jumpcut, bevor die Fassungen wieder parallel laufen.

2,1 sec





12:05 / 12:23-12:38

In der deutschen Fassung (= DF) geht Shou Tung hier nach vorne und ist sofort beim Schrein seiner Ahnen zu sehen.

Eigentlich ist die Einstellung jedoch länger und und er klopft Yuan-Kung nochmal erfreut auf die Schulter, worauf der ihm wieder Blut gegen die Hände spuckt. Shou entschuldigt sich: Bei all der Aufregung habe er vergessen, wie schlimm sein Gegenüber verletzt wurde.
Erst dann geht Shou herüber zum Schrein und bei der näheren Aufnahme ist die DF dabei.

14,8 sec



14:34 / 15:07-15:37

Bevor es im Restaurant weiter geht, gibt es noch eine zusätzliche Szene.
Fürst Ma befiehlt in seinem Lager den Bediensteten, dass sie den rebellischen Mönch auffindig machen und zur Strecke bringen sollen.

30,3 sec



17:35 / 18:38-19:08

Tai Peng lacht länger und stützt sich dabei ungelenk auf seinen verletzten Fuß. Tsu-Yi bemerkt diesen dann und tröstet ihren Freund ein wenig, worauf dessen weinerlicher Gesichtsausdruck wieder verschwindet.
Danach sieht man Yuan-Kung kurz meditieren und die Folgeaufnahme von Shou beginnt auch unbedeutend früher.

30,4 sec



19:37 / 21:11-21:48

Nachdem Tai Peng das Mädel aus dem Gasthaus (Tsiang) erwähnt hat, gibt es von der noch eine zusätzliche Szene zu sehen.

Ein Kunde möchte etwas "Spezielles" von ihr bestellen und überreicht einen Zettel. Die enthaltene Botschaft weist sie jedoch ernst ab, der Mann zerreißt den Zettel und geht.
Währenddessen kommen weitere Kunden herein.

36,6 sec



35:43 / 37:55-37:57

Vorlagenfehler, die Einstellung ist länger.

1,6 sec



36:08 / 38:22-38:24

Dito.

1,8 sec



39:36 / 41:52-41:53

Dito.

1,1 sec



40:19 / 42:36-42:37

Diesmal eine Einstellung früher: Die Kamera fährt in der US erst von Tai Peng zurück, die DF setzt erst in der Totale ein.

1,2 sec




45:58-46:00 / 48:17-48:23

Hier offenbart sich mal wieder, wie absolut lieblos die US-DVD aufbereitet wurde: Für rund 5 sec sieht man nur Schwarzbild, dann geht es stark flackernd (wie bei einem alten VHS-Band) mit der Einstellung weiter, bei der Tsu-Yi von dem Baddie begattet wird.
Die deutsche DVD hat am Anfang ein paar Frames mehr davon zu bieten.

US 4,2 sec länger


Deutsche DVDUS-DVD



48:43 / 51:06-53:24

Nach der Ansicht von Shou gibts erst nochmal diverse Aufnahmen, wie Tai Peng die tote Tsu-Yi durch die Gegend trägt. Nach einem weiteren Umschnitt zu Shou kommt er dann auch zu Hause an und legt sie ins Innere. Er meint, dass Yuan-Kung an allem Schuld sei, beruhigt sich dann jedoch etwas und erzählt, dass Mas Leute sie vergewaltigt und getötet haben.
Daraufhin läuft er nach draußen und wirft während wütenden Schreien, dass er sich rächen wird, Sachen durch die Gegend. Shou will ihm helfen, Yuan-Kung hält ihn jedoch zurück bzw will offensichtlich, dass Tai Peng seinen Aggressionen erstmal freien Lauf lässt.

Die letzte Aufnahme vom wütenden Tai Peng ist dann auch in der DF zu sehen.

137,6 sec



53:28 / 58:09-58:20

Eindeutiger Zensurschnitt: Die Einstellung ist länger, Shou bewegt sich noch nach vorne und macht einen Salto. Daraufhin hat er den Gegner in der Beinschere und bricht ihm das Genick. Zusätzlich gibts noch Schläge an den Kopf, dem Kerl läuft Blut aus dem Mund und er verliert das Bewusstsein.

10,7 sec



53:36 / 58:28-58:37

Die Einstellung ist länger, Shou geht weiter nach vorne und nimmt auf der Schwelle Platz. Die Folgeaufnahme beginnt auch früher: Es wird von ihm zurück gefahren, bevor die Frau mit dem Korb kommt.

9,7 sec



62:51-62:53 / 67:54-69:21

Auf der deutschen DVD ist der Himmel hier 1,5 sec länger zu sehen - wohl ein Vorlagenfehler bei der US-DVD und hier nicht bebildert.

Diese hingegen zeigt nochmal das Feuer und nach einem Kameraschwenk erkennt man irgendwo auf dem mies erhaltenen dunklen Bildmaster, wie Yuan-Kung und Shou aus dem Wasser auftauchen. Sie rufen sofort nach Tai Peng und finden diesen einige Meter weiter leblos vor. Man trauert noch ein wenig.

US-DVD 84,7 sec länger



64:13 / 70:42-70:46

Shou ist länger von schrägunten beim Training zu sehen.

4,1 sec





70:30 / 77:05-77:14

Schon in den Sekunden zuvor gehen durch mehrere Vorlagenfehler insgesamt knapp 3 sec verloren, weil diverse Einstellungen hier und da etwas verkürzt sind.

Besonders erwähnt werden soll jedoch nur diese Stelle, da gleich mehrere Sekunden am Stück verloren gehen und Zensur dahinter stecken könnte.
Zuerst ist die Einstellung länger, Shou bekommt noch mehrere Schläge von Ma ab. In näherer Aufnahme reißt er ihm dann ein Stück Kleidung vom Leib und hinterlässt eine blutige Wunde an der Stelle. Die Folgeeinstellung beginnt auch früher, die Kamera ist näher an den Bambusstäben, bevor Yuan-Kung im Hintergrund angelaufen kommt.

8,8 sec



71:35 / 78:20-78:21

Auch hier geht im Umkreis bei diversen Einstellungen etwas unbedeutend (wenige Frames) am Anfang oder Ende bei der deutschen DVD verloren. An dieser Stelle fehlt gleich mehr als 1 sec am Anfang, als sich Shou und Ma in naher Aufnahme bekriegen.

1,5 sec




74:15 / 81:03-81:05

Wieder ein etwas längerer Vorlagenfehler, der deshalb noch hier aufgeführt wird: Ma wischt sich erst noch Schweiß von der Stirn, bevor die Kamera zurückfährt und ihn in Pose stehend zeigt.

2,3 sec





77:45-77:51 / 84:37-85:11

Mas Tod ist in der deutschen Fassung auch ganz eindeutig zensiert: Hier friert das Bild einfach ein, als Shous Tritt ihn am Kopf trifft und eine "Ende"-Einblendung erscheint, der Film ist sofort aus!

In der ungekürzten Fassung ist dieser Tritt gar nicht so effektiv, denn Ma spuckt zwar Blut, dreht sich dann jedoch weg.
Daraufhin verpasst ihm Shou noch mehrere Schläge und nimmt letztenendes auch ihn in die Beinschere: Hier gibts dann viele Attacken auf den Kopf, bis Ma das Bewusstsein verliert. Erst bei dieser Einstellung friert auf der US-DVD das Bild ein und es folgt eine "The End"-Schrifttafel.

US 28 sec länger




Abschließend noch ein paar Vergleichsbilder aus dem Film.

Deutsche DVDUS-DVD
Cover der gekürzten deutschen DVD:


Cover der ungekürzten US-DVD:

Kommentare

12.08.2010 00:19 Uhr - Nightmareone
Bildtechnisch klasse... das wird eingige freuen... der Film is aber auch so ganz gut

12.08.2010 02:33 Uhr - KungFuChicken
Das Wu-Tang Clan Cover ist ja echt witzig. Gibts noch mehr Leute die ihre Lieblingsfilme so vermarkten?

12.08.2010 11:36 Uhr - mad-max
Quentin Tarantino - und das schon sehr lange! ;)
Hab noch die LD von THE STREET FIGHTER (erstmals uncut) mit dem geilen Interview auf der Coverrückseite! xD
Ein Jammer, dass die Qualität der US-DVD offensichtlich noch beschissener ist als die deutsche; sonst hätt ich mir die glatt bestellt. Irgenwelche besseren Alternativen?

12.08.2010 13:40 Uhr - PilleFryday
wu tang clan presents :D

12.08.2010 21:38 Uhr - Boss Nigger
Ist das die US DVD oder Super 8 ?

26.10.2011 16:00 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Der Film ist kacke, 18 Todesschläge, der Shaolin bringt ihm nur paar Stück bei :))))))))
Es gibt zwei unnötige Gewaltzensuren, diese sind auffällig obwohl wesentlich brutalere Szenen unangetastet blieben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



Amazon.de


Blutiger Zahltag



Escape Room - Das Spiel geht weiter
Blu-ray 15,99
DVD 13,99



The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel

SB.com