SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Titelcover von: Colombiana

Colombiana

zur OFDb   OT: Colombiana

Herstellungsland:Frankreich (2011)
Genre:Action, Drama, Krimi, Liebe/Romantik,
Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,66 (40 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 12.08.2014
Mike Lowrey
Level 35
XP 46.106
Vergleichsfassungen
PG-13
Label Sony Pictures, Release
Land USA
Freigabe PG-13
Internationale Kinofassung
Label EuropaCorp, Blu-ray
Land Frankreich
Der Film

Mit Colombiana bewegt sich der französische Produzent und Drehbuchschreiber Luc Besson auf nur allzu bekanntem Terrain. Der Actionveteran bietet in seinem neuesten Actioner eine Variation von Léon - Der Profi, einem seiner größten Erfolge. Wieder muss ein junges Mädchen mit ansehen, wie seine Eltern von Gangstern brutal ermordet werden und sinnt auf Rache. 15 Jahre später ist für Cataleya dann der Moment gekommen, in dem sie ihre Schlinge immer enger um den Kartellboss zuzieht, nur, um sich gleichzeitig auch selbst in der Schusslinie wieder zu finden. Zoe Saldana gibt hier die Killerin und macht eine gute, wenn auch etwas fragile Figur. Bei der Action gibt es ordentliche Inszenierung und Schauwerte zu sehen, storytechnisch wird man über die ein oder andere Ungereimtheit hinwegsehen müssen, dann unterhält Colombiana den nicht allzu anspruchsvollen Actionfan durchaus zufriedenstellend.

Die Fassungen

Die Veröffentlichtungssituation ist hier ähnlich wie bei Taken aka 96 Hours: Für die US-Kinofassung wurden umfassende Zensuren vorgenommen, um das massentauglichere PG-13-Rating (for violence, disturbing images, intense sequences of action, sexuality and brief strong language) zu erhalten. In Europa gab es es eine längere Fassung in den Kinos, in Deutschland mit einer FSK 16-Freigabe bewertet.

Für das Heimkino wurde dann in den USA eine Unrated-Fassung angekündigt und man könnte meinen, dass das jetzt die internationale Fassung ist. Dem ist allerdings nicht so. Bei der Unrated-Fassung handelt es sich um eine 3. Version des Films, die sich deutlich von der internationalen Kinofassung (und natürlich der US-Kinofassung mit dem PG-13) unterscheidet. Wir haben uns dieser in einem separaten Schnittbericht gewidmet.

Jene PG-13-Fassung basiert auf der internationalen Kinofassung und war für uns lange unauffindbar, aber nun hatten wir bei einem der vielen neuen Streamingdienste endlich Erfolg und können die Lücke schließen. Und die ist wirklich beachtlich und steht in der Tradition der umfassend zensierten Besson-Produktionen. Rund 50 Zensureingriffe konnten festgestellt werden und diese sind MPAA-typisch. Oft wurde per harmlosem Alternativmaterial kaschiert, dass Brutaleres entfernt wurde. Zu vulgäre Dialoge wurden im Studio während der Postproduktion einfach durch harmlosere Wörter entschärft und ein paar echte Schnitte ließen sich auch noch finden. Der Film wird durch die zahlreichen Eingriffe deutlich verharmlost und es ist generell positiv zu sehen, welche Mühe für uns nötig war, um überhaupt an diese Fassung zu kommen, spricht das doch dafür, dass die härteren Versionen deutlich weiter verbreitet sind.


Verglichen wurde die US-Kinofassung (PG-13) mit der Internationalen Kinofassung (FSK 16).

50 Unterschiede, davon
33 Szenen mit alternativem Bildmaterial
8 Zensurschnitte
7 Szenen mit alternativem Dialog
2 erweiterte Szenen in der PG-13

Die Internationale Kinofassung läuft 64,4 Sec. bzw. ca. 1 Minute 5 Sekunden länger als die PG-13-Fassung.
Weitere Schnittberichte
Colombiana (2011) Internationale Kinofassung - Unrated
Colombiana (2011) PG-13 - Internationale Kinofassung

Meldung


Alternatives Bildmaterial
0:00:44: Schon im Vorspann geht es los. In einem Einschub sieht man, wie Drogen auf einem Tisch portioniert werden und wie ein Toter in einer Blutlache am Boden liegt. Die PG-13 zeigt hier lieber Ausschnitte einer Festnahme.
Die IK läuft 0,8 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:01:30: Das gleiche Schema, aber noch subtiler. Ansicht von Drogenpäcken in der IK, Abführen eines Kriminellen in der PG-13.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternativer Dialog
0:03:54: Das leuchtet ein. Als Don Luis zu Marco sagt, dass der Fabio töten solle, garniert er das mit einer Beleidigung, die für PG-13-Standards nicht machbar ist. Man benutzte hier aber keinen alternativen Take, sondern fügte nachträglich per Dubbing in der Postproduktion einen harmloseren Begriff ein.

PG-13: "Kill this bastard."
IK: "Kill this motherfucker."
Kein Zeitunterschied


0:07:31: Die blutigen Einschüsse bei Fabios Schergen am Hauseingang fehlen.
0,56 Sec.


0:07:32: Blutige Erschießung in Nahaufnahme.
0,88 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:07:34: Blutige Einschüsse vs. harmlosere Einstellung.
Die IK läuft 0,4 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:07:35: Während die 3 Wachleute tödlich getroffen zu Boden fallen und dabei deutlich sichtbare Schusswunden offenbaren, zeigt die PG-13 etwas länger den schießenden Gangster von Don Luis.
Die IK läuft 8,36 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Erweiterte Szene in der PG-13
0:09:42: Überraschenderweise hat die PG-13 eine Dialogerweiterung. Marco entdeckt Cataleyas Kette und sagt: "I see he gave you his medal. The Cataleya orchid. That's good. His symbol, your name. This way, you will always remember him."
+12,84 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:10:47: Frontalere Aufnahme, als Cataleya in Marcos Hand sticht.
Die IK läuft 0,2 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:10:49: Als Cataleya flüchtet, ist das Messer wieder in Nahaufnahme in der Hand zu sehen. In der IK versucht Marco auch noch, es rauszuziehen.
Die IK läuft 0,72 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:10:55: Subtil, aber doch bemerkbar. Das Blut an der Messerklinge ist in der PG-13 blasser und nicht so auffällig rot. Diese Änderung ist übrigens exemplarisch für den Rest des Films. Nahezu immer wenn Blut im Spiel ist, dunkelt die PG-13 den Farbton ab, damit es nicht so auffällt.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:18:40: Emilio schlägt den gefesselten Mann mehrmals, sodass dieser Blut spuckt. Der Typ mit der Mütze nähert sich kleinlaut und ist in der PG-13 öfter im Bild, während man dort nur erahnen kann, dass Emilio den Mann weiter schlägt.
Die IK läuft 8,72 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:19:01: Die IK zeigt den übel zugerichteten Mann auf dem Stuhl aus einer näheren Ansicht, die PG-13 von weiter weg. Nur in der IK verpasst Emilio ihm anschließend noch einen harten Schlag.
Die IK läuft 5,56 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:25:20: In der IK kommen direkt schon die Cops angefahren, in der PG-13 hört man nur Sirenen und erst als Emilio und Cataleya schon unverdächtig weggehen, kommt das erste Polizeiauto angefahren. Ob das wirklich Zensur ist, kann man wohl nur vermuten. Vielleicht will die PG-13 vermeiden, dass Emilios verantwortungslose Schießerei keine Folgen nach sich zieht, obgleich die Polizisten schnell vorort sind?
Die IK läuft 4,12 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternativer Dialog
0:26:23: Nach dem Crash flucht einer der Cops. In der PG-13 natürlich nicht.

PG-13: "My God!"
IK: "Fuck, man!"
Kein Zeitunterschied


0:34:37: Es fehlt der blutige Kopfschuss bei Rizzo. Anschließend schaut ihn Cataleya noch etwas an.
5,24 Sec.


Aternativer Dialog
0:34:54: Marshall Warren ist in seiner Anweisung, die Tür zu öffnen, etwas deutlicher.

PG-13: "Somebody open the door!"
IK: "Somebody open the fucking door, come on!"
Kein Zeitunterschied


Alternatives Bildmaterial
0:35:19: Der Blutfleck an der Wand vom Kopfschuss zuvor ist in der PG-13 nicht zu sehen.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Erweiterte Szene in der PG-13
0:42:25: Als der CIA-Typ zu Don Luis sagt, dass die Cataleya-Blume nur an einem Ort weltweit wächst, geht es in der PG-13 noch weiter:

CIA-Agent: "Where you came from. Colombia. The killer signs with this orchid."
+ 2,48 Sec.


0:45:30: Die Blondine wird in der IK noch länger stranguliert, bis sie schließlich tot ist.
2,68 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:45:41: In beiden Fassungen wird DeAngelo in der Badewanne durch den Ventilator geschockt, aber die PG-13 lässt sich etwas mehr Zeit bei der Ansicht des Geräts und verkürzt auch sein Leiden in der Wanne. In der IK zuckt er mehr herum.
Die IK läuft 0,4 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:45:46: Als die beiden Gangster vom Gemini-Kartell erschossen werden, hat nur die IK Nahaufnahmen der Schusswunden in Kopf und Brust.
Die IK läuft 0,56 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternativer Dialog
0:56:42: Als Woogard die Zeichnung auf seiner Brust entdeckt, reagiert er in der IK etwas vulgärer:

PG-13: "What is this?"
IK: "What the fuck is this?"
Kein Zeitunterschied


Alternativer Dialog
0:57:39: Erneut andere Wortwahl, diesmal recht offensichtliches Dubbing in der PG-13, das gar nicht zur Mundbewegung passt.

PG-13: "Shit."
IK: "What the fuck is..."
Kein Zeitunterschied

Alternatives Bildmaterial
0:58:28: Die Nahaufnahme des blutigen Beinschusses fehlt und als er in die Knie geht, spritzt in der IK auch Blut auf den Glasboden. In der PG-13 ist alles sauber.
Die IK läuft 0,2 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:58:31: Woogard geht auf alle Viere. Das Blut von seinem Beinschuss zuvor ist nur in der IK auf dem Boden zu sehen.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:58:32: Als er ihr Geld anbietet, wieder das gleiche Spiel.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:58:35: Und nochmal.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:58:42: Die Einstellung beginnt früher in der IK und ist natürlich erneut mit Blut auf dem Boden versehen. Die PG-13 nicht. Alles wie gehabt.
Die IK läuft 0,92 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:58:46: Als Woogard ein weiteres Mal angeschossen wird, fällt der in der PG-13 länger nach hinten, nur um dann von einem sauberen Boden ins Wasser zu fallen. In der IK fallen ein paar Tropfen Blut ins Wasser und dann folgt Woogard.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
0:58:54: Echte Konsequenz in der Postproduktion. Der blutige Haiangriff auf Woogard wird in der PG-13 so sehr verharmlost wie eben möglich. Kleine Schnitte, eine Alternativansicht von Cataleya, abgedunkeltes, reduziertes Blut im Wasser und die rigorose Entfernung des Blutes auf dem Glasboden, die sich sogar in die nächste Szene mit der Zeitungsannonce zieht. Respekt.
Die IK läuft 7,6 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternativer Dialog
1:07:05: Emilios Satz wurde in der PG-13 verharmlost:

PG-13: "I'm a funny joke to you?"
IK: "I'm a fucking joke to you?"
Kein Zeitunterschied


Alternativer Dialog
1:07:38: Nochmal vulgärer Sprachgebrauch.

PG-13: "You don't know nothing about my son."
IK: "You don't know fucking nothing about my son."
Kein Zeitunterschied

Alternativer Dialog
1:14:56: Auch Cataleya beherrscht Gossensprache.

PG-13: "I'm sorry, too. Shit."
IK: "I'm sorry, too. Fuck."
Kein Zeitunterschied


Alternatives Bildmaterial
1:20:13: Als Cataleya zu der erschossenen Großmutter geht, liegt diese in der unzensierten Fassung in einer Blutlache, während die PG-13-Fassung auf eine alternative Einstellung zurückgreift, die das umgeht.
Die IK läuft 0,8 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:20:46: Die IK zeigt eine nähere Ansicht des toten Emilio.
Die IK läuft 1,68 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:20:51: Als Cataleya weinend an seinem Stuhl zusammensackt, sieht man nochmal eine Nahaufnahme von ihm. Ist aber genau dieselbe Einstellung wie zuvor.
Die IK läuft 3,48 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:29:50: Die Innenansicht des Autos ist brutaler. Der Fahrer bekommt einen blutigen Treffer ab, der die Scheibe von innen besudelt. Auch in der Folge verweilt die Kamera länger auf den Insassen, während die PG-13 öfter die feuernde Cataleya zeigt.
Die IK läuft 2 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:30:28: Der Scherge wird öfter und blutiger getroffen. In der PG-13 sieht man das nur kurz und dann die schießende Cataleya.
Die IK läuft 0,36 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:30:31: Die PG-13 zeigt die zerstörten Bodenbalken länger. Die Uncut den Schergen, der weiter blutig getroffen wird.
Die IK läuft 0,68 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


1:30:35: Der durchlöcherte Typ fällt tot zu Boden. Ein simpler Schnitt diesmal.
1,32 Sec.


1:31:35: Blutige Einschüsse.
0,84 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:31:37: Die Männer im Loch werden weiter getroffen, in der PG-13 sinken sie schon tot zu Boden.
Die IK läuft 0,52 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:31:52: Die Michael Bay-Kamerafahrt hinter 3 aufeinanderfolgend blutig getroffener Gangster gibt es auch in der PG-13. Die Treffer sind dort aber unblutig.
Kein Zeitunterschied

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:33:53: Strangulation per Handtuch, die aber in beiden Fassungen nicht wirklich härter ist.
Die PG-13 läuft 0,36 Sec. länger


Alternatives Bildmaterial
1:35:01: Wie Cataleya Marco den Pistolenschlitten in den Hals rammt, ist deutlicher zu sehen. Die PG-13 zeigt stattdessen sie.
Die IK läuft 1,24 Sec. länger

PG-13Internationale Kinofassung


1:35:05: Etwas länger, wie sie den Schlitten in seinem Hals festhält.
2 Sec.


1:35:07: Wenige Frames mehr vom toten Marco.
0,56 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:35:11: In der IK sieht man den toten Marco frontal und auch wie Cataleya von ihm wegrobbt, ist so gefilmt, dass man seine Leiche im Hintergrund sieht. In der PG-13 robbt Cataleya weg und nur sie ist im Bild.
4,68 Sec.

PG-13Internationale Kinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:36:29: Beim letzten Telefongespräch zwischen Cataleya und Don Luis gibt es unterschiedliche Kameraeinstellungen und auch Dialogabweichungen. Das jetzt wirklich Zensurhintergrund hat, sei mal dahingestellt.

PG-13: "What were you expecting? You have ruined your whole life trying to kill me. Somemone like me? You will never find me. But as day follows night, believe me, I'll find you, and I will kill you! And you know why? Because I will never be where you want me to be."

IK: "What were you expecting? You have ruined your whole life trying to kill me. Somemone like me? I cannot be killed. I do the killing. And now it's your turn to be hunted. You will never find me. But as day follows night, believe me, I'll find you, and I will kill you! And you know why? Because I will never be where you want me to be."
Die IK läuft 12 Sec. länger

Kommentare

12.08.2014 00:25 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 28
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 19.087
Der Film an sich ist ja ganz nett, aber da ich ihn damals mit meiner Ex geguckt habe, kann ich den heut nicht mehr sehen.... ja, jeder wollte es wissen ;)

12.08.2014 00:41 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.163
12.08.2014 00:25 Uhr schrieb MajoraZZ
Der Film an sich ist ja ganz nett, aber da ich ihn damals mit meiner Ex geguckt habe, kann ich den heut nicht mehr sehen.... ja, jeder wollte es wissen ;)


Deshalb schau ich mit Frauen immer nur Filme die Mann verschmerzen kann (Schlümpfe, Sissi u.s.w) :-))
Aber:
Luc Besson wird leider zu oft unterschätzt. Viele heutige Stars wären ohne seine kreative Sichtweise unbekannt.

12.08.2014 10:20 Uhr - ~Phil~
2x
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Den Film fand ich auch gar nicht mal so übel, definitiv Zoe Saldanas großer Auftritt.
Aber Megaton weiß einfach nicht, wie man Actionszenen oder Kämpfe gut in Szene setzt. Und dieser Fakt verhindert auch, dass Colombiana letztendlich mehr als nur Durchschnitt ist, obwohl viel mehr dringewesen wäre.

Bei TAKEN 2 fand ich die dilettantischen Wackelkamera-Kämpfe noch schlimmer, und da Olivier Megaton offenbar auch bei TAKEN 3 Regie führen wird, sehe ich diesbezüglich schwarz und die Vorfreude ist dahin.

12.08.2014 10:27 Uhr - burzel
2x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
12.08.2014 00:41 Uhr schrieb Ghostfacelooker
12.08.2014 00:25 Uhr schrieb MajoraZZ
Der Film an sich ist ja ganz nett, aber da ich ihn damals mit meiner Ex geguckt habe, kann ich den heut nicht mehr sehen.... ja, jeder wollte es wissen ;)


Deshalb schau ich mit Frauen immer nur Filme die Mann verschmerzen kann (Schlümpfe, Sissi u.s.w) :-))
Aber:
Luc Besson wird leider zu oft unterschätzt. Viele heutige Stars wären ohne seine kreative Sichtweise unbekannt.


wer unterschätzt den denn? Was gibt es da zu unterschätzen? Klar, ist nicht alles Gold, was er gemacht hat, aber er hat ja schon in den 80ern gezeigt, dass er gute Filme mschen kann...

12.08.2014 11:38 Uhr - Seth0487
2x
User-Level von Seth0487 2
Erfahrungspunkte von Seth0487 38
Schöner SB zu einem "netten" Film.

13.08.2014 06:31 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.686
Damals die BluRay als Blindkauf mitgenommen und immernoch nicht angeschaut. Wird wohl langsam Zeit.

13.08.2014 10:35 Uhr - Xaitax
2x
Zoe Saldana, *Most beautiful Killerin Alive*!
Finde den Film ganz cool, trotz der 08/15 Story. Mich stören allerdings immer die vedammten R-Rated Schnitte auf DVD. Und naja: dass der Audiokommentar ohne deutsche Untertitel.

13.08.2014 12:44 Uhr - PhilWil
1x
Ich fand die Parcour Scenen vom Anfang etwas zu overdrived.
Ohne diese oder weniger übertrieben dargestellt,
wäre der Film auf jeden Fall besser und etwas realistischer geworden.

Manchmal ist weniger halt mehr und auch glaubhafter.
Fühlte mich etwas an James Bond (ich glaube Casino Royal) erinnert.

Doch dem nehme ich das ab....,
dem kleinen Mädchen...halt
leider nicht.

Der Rest, des Films war aber absolut Ok.
Sehenswert und unterhaltsam.

Grüße Wil

15.08.2014 11:40 Uhr - Xaitax
1x
Ja, war schön unlogischer Wandel vom jungen Girlie, dessen Eltern gerade erschossen wurden, die dann knallhart nen Messer dem Killer in die Hand sticht und wie ein Profi-Jumper durch Dächer springt. Übertrieben, aber dafür sehr gut insziniert.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Blu-ray mit der internationalen Kinofassung bestellen.

Amazon.de

  • Phase IV
  • Phase IV

BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
9,99 €
Prime Video HD
8,99 €
  • Cover Hard
  • Cover Hard

  • Blu-ray & DVD Mediabook
Cover B
30,60 €
Cover A
31,36 €
  • Cover Hard II
  • Cover Hard II

  • Blu-ray & DVD Mediabook
Cover A
36,31 €
Cover B
36,31 €
  • The Northman
  • The Northman

4K UHD/BD Steelbook
42,99 €
Blu-ray
24,99 €
4K UHD/BD
36,99 €
BD Stbk.
25,44 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Morbius
  • Morbius

4K UHD/BD
25,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
16,99 €
  • Ultra Force 2
  • Ultra Force 2

  • BD/DVD Mediabook
Cover A
38,99 €
Cover B
38,99 €
Cover C
38,99 €