SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware

Fighting with My Family

zur OFDb   OT: Fighting with My Family

Herstellungsland:Großbritannien, USA (2019)
Genre:Biographie, Drama, Komödie, Sportfilm
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,25 (4 Stimmen) Details
20.06.2019
brainbug1602
Level 26
XP 16.927
Vergleichsfassungen
PG-13
Label Universal, Blu-ray
Land USA
Freigabe PG-13
Laufzeit 108:28 Min.
Director's Cut
Label Universal, Blu-ray
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 108:25 Min.
Verglichen wurden die PG-13 Kinofassung mit dem Director's Cut. Beide befinden sich auf der US Blu-ray von Universal.

In Norwich, England betreiben Rick and Julia private Wrestling Showkämpfe, in denen vor allem ihre Kinder Zak und Saraya gegeneinander antreten. Der große Wunsch der beiden Wrestler besteht darin einmal in die WWE aufgenommen zu werden. Der könnte schon bald in Erfüllung gehen als sie von dem Wrestling-Coach Hutch Morgan zu einem Casting eingeladen werden. Hutch sieht allerdings nur in Saraya Potential zur Weiterentwicklung und lädt diese zum NXT Trainingslager nach Florida ein. Die räumliche Trennung von ihrer Familie, das harte Training und der fehlende Anschluss zu ihren Kolleginnen lässt Saraya daran zweifeln ob sie sich wirklich auf dem richtigen Weg befindet. Rückhalt findet sie schließlich wieder in ihrer Familie und nach einem rauen Start, wandelt sich Saraya mit ihrer Geschichte vom armen Arbeitermädchen, das zur Wrestlerin wurde, zum Liebling der Massen.

Fighting with My Family basiert auf der Lebensgeschichte von Saraya-Jade Bevis, die es aus einfachen Verhältnissen in die WWE geschafft hat. Dank einem guten Drehbuch und starken Darstellern wird man von der Underdog-Story gepackt, selbst wenn man mit Wrestling nicht viel am Hut hat und man die x-te Variante der Glaub an deinen Traum-Stroy sieht. Die Milieustudie wirkt authentisch und die Mischung aus Drama/Humor/Wrestling-Action ist ausgewogen. Schon allein wegen Nick Frost (Shaun of the Dead) als raubeiniges Familienoberhaupt mit losem Mundwerk, lohnt es sich einen Blick in den Film zu werfen. Obwohl Dwayne Johnson prominent auf die Kinoplakate platziert wurde, hat er nur eine kleine Nebenrolle, in der er sich selbst spielt.

Auf der US Blu-ray von Universal befinden sich zwei Schnittfassungen des Films, die PG-13 Kinofassung und ein Unrated Director's Cut. Auf die Frage welche Fassung Regisseur Stephen Merchant bevorzugt, antwortete er auf Twitter, dass es sich bei der Kinofassung um eine speziell angepasste Fassung für die USA handelt, damit der Film mit einer PG-13 Freigabe in den Kinos laufen konnte. Laut seiner Aussage wird überall sonst der Director's Cut veröffentlicht.



In der Tat sind die Unterschiede zwischen den beiden Fassungen gering und verdeutlichen in erster Linie, welche teils abstrusen Änderungen nötig sind um sich eine PG-13 Freigabe zu sichern. Einige etwas zu gewagte Schimpfwörter/Sprüche wurden für die PG-13 Fassung abgeschwächt. Manchmal wirken die Änderungen surreal, wenn das ck von cock einfach abgeschnitten wird, obwohl jedem Zuschauer klar sein dürfte, was gemeint ist oder wenn aus welchen Gründen auch immer The Rock nicht den Ausruf Dick me dead and bury me pregnant. von Saraya wiederholen darf. Da im Film an sich genug geflucht wird, wirken die Zensuren zudem sinnbefreit.

Laufzeiten:

PG-13: 108:28 Min.
Director's Cut: 108:25 Min.

Fighting with My Family (2019)


Meldung:

[00:03:43][00:03:43]

Die Vorspann Credits sind etwas anders gestaltet. Das "Film4" taucht in der Kinofassung erst später auf.



Kein Zeitunterschied


[00:15:05][00:15:05]

Beim gemeinsamen Abendessen mit der Familie von Zaks Freundin, wird in der Kinofassung das "cock" etwas abgeschnitten.

Julia: "Well, that's nothing. You should see his co[ck]."

Julia ist dabei etwas länger zu sehen und danach der Vater früher.



DC: 0,42 Sek.


[00:21:56][00:21:56]

Alternatives Bildmaterial.

The Rock dreht sich in der Kinofassung um und meint.

The Rock: "It's a good pick-up line."



Der DC hat zeigt stattdessen eine alternative Einstellung von The Rock. Er wiederholt dabei den Ausruf von Saraya.

The Rock: "Dick me dead and bury me pregnant? That's good. It's a good pick-up line."



KF: 7,00 Sek.
DC: 5,9 Sek.


[00:51:41][00:51:40]

Nachdem Paige in den Ring gestiegen ist unterscheiden sich die Beschimpfungen von den männlichen Zuschauern.

In der Kinofassung hört man folgendes.

Zuschauer 1: "Yeah, this is what I paid for, three hot chicks and my dead grandmother."
Zuschauer 2: "Look on the bright side. At least she's not in a bikini."



Dabei ein Schnitt in den Ring, auf die Zuschauer und dann auf Paige.

Im DC hört man stattdessen.

Zuschauer 1: "Has anyone seen my boner? It was here a minute ago."
Zuschauer 2: "I think the vampire killed it."

Dabei wird auf Paige, die Zuschauer und noch einmal Paige geschnitten.



KF: 7,9 Sek.
DC: 5,9 Sek.


[01:19:51][01:19:48]

Der Einruf von Hucht unterscheidet sich in beiden Fassungen.

Kinofassung:

Hutch: "Eat me!"

Danach ist Paige etwas früher zu sehen.



DC:

Hutch: "Eat my dick!"



KF: 1,1 Sek.
DC: 1,0 Sek.


[01:38:44][01:38:40]

Dialogzensur, als die Familie das Wrestling Match von Paige schaut.

In der Kinofassung sagt die Mutter.

Mutter: "Suck on that, bitch!"

Im DC hört man stattdessen.

Mutter: "Suck my balls, bitch!"



Die Einstellung ist in beiden Fassungen dieselbe.

Kein Zeitunterschied (jeweils 1,2 Sek.)

Kommentare

20.06.2019 10:54 Uhr - Terror Olli
1x
Vielen Dank für den Schnittbericht. Ich hätte ja auf eine erweiterte Fassung gehoft wo man z.B. mehr von NXT sieht. Naja hätte man auch nur Unrated nennen können. In der deutschen Fassung wurden diese Dialogzensuren umgangen. :)

20.06.2019 13:28 Uhr - Roughale
Der Film hat Spass gemacht, auch in der etwas zahmeren Fassung, ziemlich mager die Unterschiede...

20.06.2019 18:21 Uhr - Deafmobil
Unwichtigere DC Fassung. Wenn man unzenzierte Schimpfwörter hören will greift lieber KF zu.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der US Blu-ray mit beiden Schnittfassungen

Amazon.de

  • Bloodline
  • Bloodline

Blu-ray
13,99 €
DVD
10,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Blade
  • Blade

4K UHD/BD
29,13 €
Prime Video
3,98 €
  • The Mortuary
  • The Mortuary

4K UHD/BD Mediabook
28,99 €
Blu-ray
DVD
12,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Louis, der Geizkragen
  • Louis, der Geizkragen

Blu-ray
13,99 €
Prime Video
7,99 €
  • Horror House - Gänsehaut
  • Horror House - Gänsehaut

  • BD/DVD Mediabook in der X-Rated-Eurocult-Collection #64
Cover A
35,65 €
Cover B
35,12 €
Cover C
35,65 €