SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Stanley Kubrick: Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Perfektionist
Stanley Kubrick: Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Perfektionist
Das große John Woo-Action-Special
Das große John Woo-Action-Special
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film

Der Glücksbringer

zur OFDb   OT: Good Luck Chuck

Herstellungsland:USA (2007)
Genre:Komödie, Liebe/Romantik
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (25 Stimmen) Details
17.02.2008
Muck47
Level 35
XP 43.994
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 16
Unrated ofdb

Vergleich zwischen der Kinofassung und der Unrated Fassung



Kinofassung (US-DVD in NTSC): 99:18 min mit Abspann

Unrated (US-DVD in NTSC): 101:16 min m.A.

9 Stellen mit Änderungen, inklusive
* 6x alternatives Material
* 6 potentielle Zensur-Schnitte
* 3 Handlungserweiterungen

Differenz: 117,5 sec (= 1:58 min)



Der Film


"Good Luck Chuck", der bei uns unter dem Titel "Der Glücksbringer" im Kino lief, spricht vom groben Plot her wohl in erster Linie den männlichen Zuschauer an. Charlie (der umstrittene US-Comedian Dane Cook) wurde als kleiner Junge mit einem recht ungewöhnlichen Fluch belegt: die wahre Liebe soll ihm verwehrt bleiben, dafür findet seine jeweilige Sexualpartnerin stets am Tag darauf den Mann fürs Leben. Schon bald spricht sich dies herum und die Damenwelt steht Schlange, bzw Charlie kann sich nicht vor One-Night-Stands retten. Soweit ganz nett und Charlie nimmt diesen "Missbrauch" anfangs auch ganz gerne in Kauf, doch dann läuft ihm Cam (Jessica Alba) über den Weg und er sucht verzweifelt nach einem Weg die befürchtete Konsequenz zu verhindern.

Schon durch die Ausgangssituation ist man dann natürlich auf eine freizügige Komödie eingestellt, dank der allseits begehrten Frau Alba dürfte die Erwartungshaltung des gierig lechzenden männlichen Publikums weiter ansteigen. Und ja, besonders zu Beginn geizt der bei uns ab 16 freigegebene Film auch nicht mit für eine romantische Mainstream-Komödie verhältnismäßig deutlichen Sexszenen sowie nackter Haut - jedenfalls ausreichend um bei den in der Hinsicht immer wieder gerne erwähnten US-Zuschauern sogar Pornographie-Vorwürfe hervorzurufen, siehe z.B. im imdb-Forum. Natürlich ist dies völlig übertrieben und letztendlich bleibt es bei ein paar derberen Einschüben, die Handlung bzw die mit mehr oder (meist) weniger originellen Gags und Slapstick gespickte Lovestory stehen deutlich im Vordergrund. Was das angeht fiel der Film jedoch nahezu durchgängig bei der Kritik durch, siehe z.B. hier. So gibt es doch eindeutig zuviel Leerlauf und trotzdem einige Handlungslöcher, auch das Overacting von Dane Cook und die Szenen mit dem von Dan Fogler dargestellten Sidekick stießen auf wenig Gegenliebe.

Aber das eher im Teenie-Alter angesiedelte Zielpublikum dürfte sowieso auf andere Aspekte Wert legen, was auch die Frage nach dem neuen Material in der längeren Fassung aufwirft.


Die längere Fassung


Als erstes mal vorweg: Nein, auch hier wird uns nicht mehr nackte Haut der Hauptdarstellerin präsentiert! Auch ansonsten ist das neue Material nicht wirklich weltbewegend, denn an den betreffenden Stellen gehts auch in der Kinofassung gut zur Sache und man bekommt einige Geschmacklosigkeiten geboten. Die Unrated bietet zwar durchaus größtenteils neue Sex-Szenen oder –Erweiterungen, insgesamt wird das Level der Kinofassung jedoch eigentlich nie überboten.
Interessant ist in dem Zusammenhang auch der Aufkleber auf dem Cover der Unrated-DVD, der "Over 35 minutes of footage too outrageous for theaters!" verspricht - im Film selbst sind es nur 2 Minuten, der Rest lässt sich wohl durch das Bonusmaterial erklären, was u.a. aus der "Sex Matrix" besteht. Hier kann man sich die im Film auf diverse gleichzeitig zu sehende kleine Fenster verteilten Szenen nochmal einzeln anschauen, wenn auch nur für jeweils ca. 5 sec - über den Sinn dahinter lässt sich sicherlich streiten.

In Deutschland erscheint der Film am 26.06.2008 mit der Bezeichnung "Extended Version" in der längeren Unrated Fassung auf den gängigen Medien.


Laufzeitangaben beziehen sich auf die gekürzte Fassung
Weiterer Schnittbericht:

Meldungen:
Der Glücksbringer erscheint als Unrated DVD / Blu Ray (08.11.2007)
Der Glücksbringer - Extended Version für Deutschland (03.03.2008)

Zensur
05:05 [= Kinofassung in NTSC] (05:05-05:09) [= Unrated DC in NTSC]

Beim Oralverkehr am Strand setzt die nähere Aufnahme von Charlie (Dane Cook) in der Unrated etwas früher ein und es gibt dementsprechend mehr Stöhnlaute und erregte Gesten von ihm zu bestaunen.

4,7 sec



Alternatives Material / Zensur
05:25 (05:29-05:39)

Kinofassung

Charlie ist 12 Frames/ 0,5 sec länger zu sehen und man sieht ihn während er den Satz "Oh my god, Carol!" spricht. Es geht dann schon direkt an der Stelle weiter als sie ihr Tun unterbricht und ihn direkt und deutlich mit "I love you" anspricht.

Unrated

Es wird früher zu einer zusätzlichen Aufnahme des Oralverkehrs geschnitten, der Satz ist zur Hälfte während dieser Einstellung zu hören. Charlie spreizt die Finger und stöhnt erregt, woraufhin Carol ohne sich zu erheben "I love you" murmelt, was hier jedoch kaum zu verstehen ist weil sie noch zu Gange ist.
Zu einer weiteren Einstellung von Charlie sind die Wortfetzen ein weiteres Mal zu vernehmen und Charlie reagiert mit "Thank you!".

Unrated 9,1 sec länger




Alternatives Material / Zensur
34:48-34:50 (35:02-35:04)

Die Sexszene im Bildausschnitt unten rechts läuft in der Unrated mit alternativem Material ab, bei dem die Frau nackt ist, während sie in der Kinofassung noch leicht bekleidet ist.
An diesen Bildausschnitt wird dann noch rangezoomt und auch hier zeigt nur die Unrated die Frau nackt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Material / Zensur
36:17-36:18 (36:32-37:07)

Kinofassung

Nach dem George W. Bush Gag gehts sofort mit Charlie im Auto weiter, diese Szene beginnt jedoch ca. 1 sec früher als in der Unrated (in der Unrated gehts ab dem Moment los als Charlie den Polizeiwagen im Seitenspiegel erblickt).

Unrated

Es gibt eine weitere Sexszene mit einer übermäßig religiösen Frau sowie einen kurzen Ausblick auf deren nächsten Tag.
Die Frau ist zu sehen und schreit zweimal erregt "Oh, God!", man sieht den unter ihr liegenden Charlie der dies auch einmal wiederholt bzw darauf eingeht.
Die Frau hört jedoch nicht auf und meint u.a. bei einem weiteren Umschnitt auf sie weiter: "Oh, Jesus Christ, almighty! God, my savior! I shall adore thee from now until forever more!"
Dazwischen sieht man nochmal den nun etwas verdutzten Charlie und die Frau reißt ihre Arme preisend nach oben. In dieser Position meint sie "Oh! Amen!" und faltet die Hände zum Beten.
"Would you like to pray with me now?"
Verwirrt und zurückhaltend schüttelt Charlie leicht den Kopf, "Uh...no."

Dann sieht man besagte Frau am nächsten Tag mit einem Buch im Park sitzen, ein Mann setzt sich zu ihr. Er schlägt das gleiche Buch auf und beide schauen sich einen Moment an, wobei man der Frau schon ansehen kann, dass sie meint hier den Richtigen gefunden zu haben.

Unrated 35 sec länger




Zensur
36:42 (37:32-37:33)

Die Einstellung geht etwas früher los, mehr Stöhnen von Charlie bei der Arbeit.

1,8 sec



Alternatives Material / Zensur
36:58-36:59 (37:49-38:24)

Kinofassung

Schon nach der Ansicht der Briefe auf dem Tisch gibts den Überblendeffekt in den Splitscreen.

Unrated

Es gibt erst noch eine weitere Sexszene zu sehen. Nach ein paar Sekunden Reiterstellung lässt sich die Frau neben ihn fallen.
Charlie: "Megan, I swear I know you from some place."
Megan: "We went to high school together."
Charlie: "Megan... What's your last name?"
Megan: "Gilles."
Charlie: "Gilles. I knew a Matthew Gilles. God, you do look like him. Is that your brother?"
Megan: "Actually, that was me before the operation."
Charlie dreht sich leicht geschockt zur Seite, Megan streichelt ihm noch über die Backe - dann folgt der alternative Übergang zum Splitscreen.

Unrated 34,6 sec länger




Handlung
59:30-59:31 (60:55-61:10)

In der Kinofassung setzt hier die Einstellung von Cam ein paar nicht weiter erwähnenswerte Frames früher ein. In der Unrated hingegen gibts noch etwas mehr von dem Gespräch.

Als erstes erwidert Cam auf die Frage "Would you go to the prom with me?" nach einem Lachen "I love your voice. The crazy things is, I can't picture you anymore."
Charlie in seiner Badewanne: "Okay, here's the update: I am now 4' 3", I weigh 235 pounds, and I've got a cleft eye."
Man hört Cam noch über das Telefon lachen, dann setzt auch die Kinofassung wieder mit ihrem "Can I ask you something?" ein.

Unrated 13,8 sec länger



Alternatives Material / Handlung
59:33-59:38 (61:12-61:36)

Kinofassung

Charlie sagt onscreen "Yeah." und man hört Cam durch den Hörer; "I get the feeling that..."
Die Folgeeinstellung von Cam setzt dann in der Kinofassung 15 Frames früher ein als später in der Unrated, Cam zögert noch.

Unrated

Die Einstellung von Cam läuft weiter und man hört Charlie durch den Hörer "Yeah." sagen. Cams Frage lautet hier: "Are you not into girls?"
Charlie lacht erstmal übertrieben und meint dann nüchtern: "No."
Man sieht die ratlose Cam, weiter aus dem Hörer: "No. Are you... seriously, are you there?"
Wieder Charlie, er lehnt sich dabei nach vorne: "I'm not... not into girls. You should have seen my room growing up. It was full of posters of... of girls! There was no guys. It was girls!"

Unrated 18,2 sec länger




Alternatives Material / Handlung
59:41-59:44 (61:39-61:41)

Aus Anschlussgründen gibts dann hier alternatives Material, in der Kinofassung liegt Charlie noch zurück in der Wanne, in der Unrated ist er nach vorne gebeugt wie in der vorigen Einstellung. Außerdem ist sein Satz etwas anders.


Kinofassung
"No, Cam, are you kidding? I'm dying to see you."

Unrated
"No, Cam. I'm dying to see you. It's killing me."

Unrated 0,3 sec länger

KinofassungUnrated
Cover der ungekürzten R-Rated-DVD:


Cover der ungekürzten Unrated-DVD:

Kommentare

17.02.2008 00:14 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 33.165
Schöner SB Muck. Werd den Film mal auf meine "To-Watch" Liste setzen. 8)

17.02.2008 00:25 Uhr - blingblaow
Ebenfalls ein Lob für den SB. Fand den Film so lala, etwa gleiches Niveau wie Chuck and Larry und Konsorten. Die Kinofassung selbst war überraschend freizügig und die Unrated legt noch etwas mehr nach. Ob das den Film allerdings besser macht ist fragwürdig. Einmal hat gereicht.

17.02.2008 13:26 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.325
schade dass man jessica alba nie nackt sieht :(

17.02.2008 13:43 Uhr -
Das Bild oben mit dem Eis sieht ja mal Geil aus^^

17.02.2008 14:28 Uhr -
"schade dass man jessica alba nie nackt sieht :("

Dito, aber die versaut ihren geilen Körper eh grad durch ne Schwangerschaft! SKANDAL XD

Ach ja, schöner SB.

17.02.2008 16:24 Uhr - CJJC
Schade ne nackte jessic alba das wärs doch gewesen.

@webster
warte es doch ab die ist nach der Schwangerschaft bestimmt wieder so wie sie dann früher aussah.
So ist es doch in Hollywood?
Oder irre ich mich da gerade ?

23.03.2008 13:06 Uhr -
Hammergeiler Film...
Dane Cook is ne Comedy-Granate und die Jes spielt auch überraschenderweise ziemlich komisch. Aber den Vogel schiesst definitiv Dan Fogler ab...

Ich kann den Film nur empfehlen!!!

01.08.2008 21:14 Uhr - macklayne
Jes...? ....Jes?!!!! ...bist du zufällig grad aus einer Zeit-maschine gekommen "cb851979"? :)
Der Film is wirklich gut...die Dialoge hätten aber ein bischen mehr "Pepp" :) haben können.

@all: "Jessica Alba sieht in Fantastic 4 hammer aus.Ich glaube sogar besser als nackig :)"

Jutzter Schnitti

10.08.2008 20:47 Uhr -
Jessica Alba ist toll. Nur gut das sie sich für einen Film nie auszieht. Das hat sie sicher nicht nötig.

05.09.2008 13:50 Uhr -
Ich wär so gern das Eis!

05.06.2009 15:57 Uhr - Beachhead
Mir geht die Jessica Alba mit ihrem Bieder Image auf den Zeiger.
Spielt bei Sin City ne Stripperin, zieht aber nicht blank.
Warum spielt sie dann so eine Rolle überhaupt? In Schwarz/Weiss wär das sogar als Kunst durchgegangen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



Amazon.de



Squirm - Invasion der Bestien
Creature Features Collection #8
Blu-ray 16,99
DVD 14,99



Our Evil
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99



Braveheart
4K UHD/BD Steelbook 26,99
4K UHD/BD 22,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)