SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware

Die Legende von Beowulf

zur OFDb   OT: Beowulf

Herstellungsland:USA (2007)
Genre:Abenteuer, Action, Animation, Fantasy
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,24 (69 Stimmen) Details
24.02.2008
KoRn
Level 15
XP 3.915
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 12
Director's Cut ofdb


Der legendäre Krieger Beowulf (Ray Winstone) stellt sich dem Ungeheuer Grendel (Crispin Glover). Grendel terrorisiert Städte und verfolgt aus irgendwelchen Gründen König Hrothgar (Anthony Hopkins). Doch später muss sich Beowulf auch dem Kampf gegen Grendels Mutter (Angelina Jolie) stellen...

Mit Die Legende von Beowulf versuchte Robert Zemeckis, der altnordischen Sage mittels neuester Computertricktechnologie neues Leben einzuhauchen. Dabei griff er auf dieselbe Technik zurück, die er schon bei Der Polarexpress verwendet hatte. Doch obwohl diese wirklich sehr weit entwickelt ist, wirkt der Film trotzdem kalt und seelenlos. Zu glatt und perfekt sehen die Charaktere aus. Zu ungelenk und klobig die Bewegungen in den Actionszenen. Die Story über die Heldengestalt Beowulf ist an sich ganz interessant, aber Zemeckis schafft es trotzdem nicht, den Zuschauer von Anfang bis Ende zu fesseln. Das sah auch der Großteil der Filmkritiker so.
Der Director's Cut ist trotzdem eine Verbesserung gegenüber der Kinofassung. Obwohl hier ein "Unrated" besser gepasst hätte, wurden doch nur sexuelle Anstößigkeiten und Gewaltszenen wieder in den Film eingefügt. Von einem Director's Cut erwartet man ja eigentlich auch einige Storyvertiefungen oder näheres Eingehen auf die Charaktere. So bleibt zu vermuten, dass die Kinofassung, rein storytechnisch, von Anfang an Zemeckis Wunschfassung war und nur aus Marketingzwecken auf ein günstigeres PG-13 runtergeschnitten wurde. Durch die wieder eingefügten Szenen wird der Film wieder komplettiert und wirkt dadurch besonders in den Kampfszenen mit Grendel viel runder.
Die US-DVD kommt auch mit dem Hinweis "Unrated" in den Handel. Laut OFDb bleibt bei uns die Einstufung des Director's Cuts genau wie bei der Kinofassung auf FSK 12.

Fazit:
Der Director's Cut zeigt den Film so, wie ihn Zemeckis wollte. Blut und Actionszenen wurden wieder eingefügt, der Rest der Geschichte bleibt gleich. Wer den Film in der Kinofassung schon mochte, wird mit dem Director's Cut also völlig zufrieden sein.


Director's Cut: 01:54.42 Min. mit Abspann
Kinofassung: 01:49.43 Min. mit Abspann

Director's Cut: 01:45.52 Min. ohne Abspann
Kinofassung: 01:41.15 Min. ohne Abspann

Verglichen wurde die Kinofassung: Warner Bros. (FSK 12) mit mit der DVD: Warner - Director's Cut (FSK 12).


Bei einer Gesamtzahl von 21 Schnitten = 34 Sekunden (addierte Schnittzeiten)
Weitere Schnittberichte
Beowulf (1999) Internationale Fassung - Polnische DVD
Die Legende von Beowulf (2007) Kinofassung - Director's Cut

Meldungen


01.58
Andere Einstellung der feiernden Leute. Ein Mann leckt über das Dekolleté einer Maid.
5 sec.


02.17
Eine Maid läuft vor einem Mann davon. Sie stürzen beide hinter einem Tisch zu Boden. Er legt sich auf sie und wirft ihren Rock nach oben.
7 sec.


08.45
Grendel reißt einem Mann das Bein aus, dabei spritzt viel Blut.
1 sec.


09.09
Grendel tötet einen weiteren Mann. Es gibt eine minimal längere Einstellung, wie Blut aus seinem Mund spritzt.
0,5 sec.


09.13
Längere Aufnahme von zwei Männern, die von Grendel aufgespießt wurden.
3 sec.



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 09.39
Zeitindex KF: 09.14

Als Grendel einen weiteren Angreifer durch den Raum schleudert, wird dieser vom Kronleuchter aufgespießt. Im Director's Cut ist es minimal länger zu sehen, außerdem spritzt dabei sehr viel Blut.
keine Zeitdifferenz


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 09.41
Zeitindex KF: 09.15

Aufnahme des Aufgespießten von unten. Im Director's Cut spritzt mehr Blut, außerdem ist es stärker rot gefärbt als in der Kinofassung. Im DC endet die Szene damit, dass das Blut auf die Kamera spritzt, in der KF sieht man dies nicht.
0,5 sec.


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 09.49
Zeitindex KF: 09.22

Wieder schleudert Grendel jemanden gegen die Wand. Im Director's Cut wird der Gegner aufgespießt. Es spritzt Blut und die Szene geht minimal länger.
0,5 sec.

Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 09.53
Zeitindex KF: 09.26

Als Grendel von der Axt am Bein getroffen wird, fließt in beiden Fassungen viel Blut. Allerdings ist es im Director's Cut stärker rot gefärbt.
keine Zeitdifferenz


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 10.16
Zeitindex KF: 09.48

Grendel schleudert die abgerissenen Beine auf einen Gegner. Im Director's Cut spritzt dabei viel Blut. Außerdem sieht man im DC noch, wie der Getroffene die Beine von sich abschüttelt.
2 sec.



Kinofassung:
Director's Cut:



10.20
Wealthow beobachtet heimlich Grendel, dieser hebt den beinlosen Torso seines Gegners über sich und lässt sich das Blut in den Mund laufen.
4 sec.


10.34
Wealthow sieht den beinlosen Torso des Mannes minimal länger an.
0,8 sec.



Alternative Schnittzeiten:
Zeitindex DC: 10.26
Zeitindex KF: 09.55

Der Mann, der von den Beinen getroffen wurde, flüchtet und stürzt sich ins Wasser. Dies geschiet in der Kinofassung früher als im Director's Cut.
keine Zeitdifferenz



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 38.52
Zeitindex KF: 37.04

Ein Mann wird blutig von einem Speer getroffen. In der Kinofassung fehlt das Blut.
keine Zeitdifferenz


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternativer Schnitt:
Zeitindex DC: 39.42
Zeitindex KF: 37.52

Die Szene, in der Grendel einem Gegner den Kopf abbeißt, wurde anders geschnitten. Im Director's Cut geht Beowulf länger auf die Kamera zu. Dann sieht man in einer alternativen Einstellung, wie Grendel den Kopf seines Opfers abbeißt und sich dann Beowulf zuwendet. In der Kinofassung kommt Beowulf nicht so dicht an die Kamera heran. Dann Schnitt auf Grendel mit seinem Opfer. Jedoch sieht man nicht, wie es den Kopf abbeißt weil, Beowulf im entscheidenden Moment vor die Kamera tritt. Dann Schnitt zurück, wie er dichter auf die Kamera zugeht.
3 sec. Zeitdifferenz





Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 52.03
Zeitindex KF: 49.39

Blutige Aufnahme eines Getöteten, der an der Decke hängt. In der Kinofassung ist er geschwärzt.
keine Zeitdifferenz

Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 01:00.01
Zeitindex KF: 00:59.31

In der Kinofassung ist Grendels Mutter Schritt besser ausgeleuchtet. In der Unrated dagegen etwas schattiger.
keine Zeitdifferenz

Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 01:09.25
Zeitindex KF: 01:06.18

Im Director's Cut spritzt beim Halstreffer Blut.
keine Zeitdifferenz


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 01:09.28
Zeitindex KF: 01:06.21

Wieder gibt es nur im Director's Cut Blutspritzer zu bewundern.
keine Zeitdifferenz

Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 01:09.31
Zeitindex KF: 01:06.24

Im Director's Cut wurde das Blut rot nachgefärbt. In der Kinofassung ist es eher schwarz.
keine Zeitdifferenz


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 01:09.34
Zeitindex KF: 01:06.27

Dito.
keine Zeitdifferenz


Kinofassung:
Director's Cut:



Alternatives Bildmaterial:
Zeitindex DC: 01:09.38
Zeitindex KF: 01:06.31

Beim Axttreffer spritzt nur im Director's Cut Blut.
keine Zeitdifferenz



Kinofassung:
Director's Cut:

Kommentare

24.02.2008 00:11 Uhr - PRieST
Erst mal natürlich super SB !

Selbst in der KF sind schon ziemlich "nette" Bilder zu sehen...trotzdem bekommt der Film FSK12 (Das Gleiche gilt auch für den DC)
Unverständlich finde ich dann, dass bei Rambo geschnitten wird...muss man das alles noch verstehen?! (Hab aber keinen der beiden Filme gesehen, nur viel dazu gelesen^^)

Btw.: Das CGI Blut sind auf den Bildern immer so gekünstelt aus, dass ich mich vor lachen nicht halten kann...ich hoffe im Film selbst fällt das nicht so heftig auf xD
Auch geil die 2 Männer bei 9.13...sehen aus wie 2 Puppen xD


Gruß PRieST

24.02.2008 00:18 Uhr - Marmont
Erstmal guten Morgen

Der SB ist natürlich wieder gelungen. Das CGI Blut sieht aber deftigst nach Wasserfarbe aus xD
Ich denke das fällt doch sehr auf.

24.02.2008 00:18 Uhr - deftoned
1x
by the Way, der ganze film ist "CGI"! :-)
Das ist doch ein komplett per Motion Capturing animierter Film.

24.02.2008 00:30 Uhr - Andy Lau
also wenn die das jetzt nicht wussten, fress ich heute noch nen verfluchten besen;)

24.02.2008 00:39 Uhr -
Grendel sieht aus, wie ein verfluchter Megazombie! Aber ich werd mir den Streifen trotzdem mal anschauen.

24.02.2008 01:12 Uhr - executor
Hö? Sollte der Dir. Cut von Beowulf nicht mit "Full Frontal Nudity" bei der Jolie daherkommen? War da nicht sowas?
Und was zum Teufel reitet eigentlich die FSK, dass die DEN Streifen in diese Fassung ab 12 Jahren freigeben? Ist ja total absurd.

24.02.2008 01:27 Uhr - Goreon
Also optisch, ist das ganze scheinbar ja nicht besser, als Computer-Game Sequenzen; also realistisch sieht das beim besten Willen nicht gerade aus; denke da wäre beim heutigen Stand der Technik mehr drin gewesen.

24.02.2008 01:39 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Super SB, aber der Film sieht so aus, als ob er in beiden Fassungen gleich bescheiden wäre.

24.02.2008 02:20 Uhr -
Also ich freue mich sehr darauf und lasst euch von den Bildern nicht täuschen, in Bewegung sieht der Film 1000 mal besser aus!!!

24.02.2008 03:22 Uhr - SoundOfDarkness
Ich glaub irgendwie nich, daß das die vollständig unzensierte Fassung is. Im damaligen unrated Trailer war nämlich noch mehr blutiges Material drin. Zum Beispiel als Grendel die Faust von Beowulf in den Kopf (beim Ohr irgendwo) gerammt bekommt. Bei der Szene war in der Kinofassung das Blut Gelb gefärbt worden, damit sah es eher wie Eiter aus. Das Gleiche war glaub ich auch als Grendel 'ne Axt in den kopf bekommt der Fall. Die Soße war allerdings im unrated Trailer auch rot.

24.02.2008 04:01 Uhr -
Auch wenn HD tot ist bzw sterben wird, wird der Film gekauf t!

24.02.2008 09:47 Uhr -
@executor
Ja das wurde definitiv angekündigt. Zwar nicht direkt auf Angelina Jolie bezogen, aber generell schon. Vielleicht wurde das wieder verworfen...

24.02.2008 10:53 Uhr - Matti1969
Ich kann mit diesen ganzen CGI Szenen absolut nichts anfangen. Meiner Meinung nach sieht das alles völlig künstlich aus. Auch Heutzutage stecken die CGI Szenen noch in den Kinderschuhen und daran wird sich trotz des großen Hypes (neuer, besser, realistischer,etc.), so schnell nichts ändern!

24.02.2008 12:08 Uhr - Mr. Cutty
Also das mit dem Logo ist doch eines Mal das von Warner Home Video und das darf man sicherlich nicht zum Film zählen.

24.02.2008 12:39 Uhr - logan5514
Also auch wenn der Film nicht so ganz der Brüller ist, war er doch schon alleine wegen den Machart (es sieht in bewegten Bildern besser aus, als auf den Screenshots hier) recht gut. Allerdings fand ich schon im Kino, dass die FSK 12-Freigabe auch eine FSK 16 gewesen sein könnte. Und jetzt, beim Director's Cut mit mehr Blut tut sich immer noch nichts?! Das ist schon fast als "großzügig" zu verstehen ;)
Danke für den top SB!

24.02.2008 12:42 Uhr - DerDude75
Strammes Kaliber für 'ne FSK 12.

24.02.2008 13:00 Uhr -
Na was für Drogen hat denn die FSK da genommen sowas eine FSK 12 zu geben? Egal was es war, die brauchen Nachschub davon. Super Entscheidung, endlich tun sie nichtmehr so ultra, übertrieben pingelig. Es scheint als häten sie für einmal eingesehen das Filme nunmal einfach Filme sind, und auch gewisse 12 Jährige in einem Film Blut sehen dürfen. Es scheint als hätten sie kapiert, dass ja diejenigen 12 Jährigen die den Film nicht sehen wollen nicht dazu gezwungen werden nur weil er ab 12 freigegeben ist... Ich finde das eine super Entscheidung, und sie sollten öfters so handeln.

Im Vergleich ist es aber einfach unverständlich hoch 10, die FSK urteilt so extremst unterschiedlich. Normalerweise kommt in einem FSK 12 Film nichts recht ekliges oder vorallem kein spritzendes Blut vor. Hingegen habe ich schon FSK 18 Filme gesehen, die weder Brutal (auf keine Weise) noch sexistisch waren z.B. "Surviving the Game" (Grösster Schrott-Film)

24.02.2008 13:51 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.360
ich fand den film mies aber die geschmäcker sind verschieden.

24.02.2008 14:10 Uhr - J@son
Ansich ist der Film nicht gerade umwerfend, im IMAX in 3D jedoch richtig beeindruckend. Im normalen Kino oder auf DVD würde ich mir den Film jedoch nicht anschauen. Nur schade, daß man den Directors Cut wohl nie in 3D bewundern werden kann.
In Nürnberg im IMAX läuft er übrigens nachwievor täglich ;-)

24.02.2008 14:54 Uhr - DerLanghaarige
Jetzt würde ich aber schon gerne wissen ob die, von Zemeckis während der Dreharbeiten angekündigte NC17-Fassung, ohne "Austin Powers"-Zensuren von Nacktheit, aber mit wirklich knallharter Gewalt jemals in irgendeiner Form existieren wird. Gut, ich glaube nicht dass sie den Film WIRKLICH besser macht, aber dass ein Hollywood-Regisseur der nicht Paul Verhoeven ist, von einem NC 17 redete, klang sehr interessant.

24.02.2008 15:04 Uhr - El Wray
@zuberjan:

Hast du Surviving the Game nachmittags auf RTL2 gesehen, oder was? Schau ihn dir lieber noch einmal an, "weder brutal (auf keine Weise)" ist der Mal lange nicht und sollte auch nicht vergleichend auf einen Film wie Beowulf bezogen werden.

Abgerissene Beine in Kinofilmen sind schon ein bisschen problematischer, findest du nicht? Und was hat Menschenjagd mit Fantasy-Anime zu tun?

24.02.2008 16:29 Uhr - Jolly
Super SB,auch wenn kein DC gekommen wäre hätte ich mir den Film gekauft,finde CA Filme sehr geil :)
Story ist super wenn man auf sowas steht :)und manchmal....aber nur manchmal hab ich im Kino vergessen das es CA war.....;)
Ja , ja ich hör schon wieder das Geschrei....äh sieht man doch voll.....klar is es noch nicht perfekt aber trotz allem sehr gelungen!
Hätte mir aber an stelle von bekannten Schauspielern,unbekannte Gesichter gewünscht um nicht dauernd(ging mir so)die ähnlichkeit mit der echten Person zu überprüfen.
Ging mir beim Polarexpress ähnlich und muß sagen genau da erkennt man gut das es noch ein bisschen dauert mit dem Realismus aber sonst,herrlicher Film.

24.02.2008 18:54 Uhr - executor
Hat denn keiner Infos, was es mit der "full frontal" Sache auf sich hat? Wurde doch vor Kinostart ausführlich drüber berichtet...

24.02.2008 19:07 Uhr - turius
bissl rote soos, und schon hat man n DC

24.02.2008 23:45 Uhr - Atin
Finde das auch völlig unverständlich, dass die FSK da ne 12er Freigabe gegeben hat. Und graphisch fand ich den Film auch eher entäuschend. Da hat die CryEngine2 echt mehr drauf...

25.02.2008 12:48 Uhr - BallerSant
scheiss drecksFIlm, dafür gebt doch hoffentlich keine Geld für aus?

25.02.2008 13:15 Uhr - Jolly
@BallerSant
Doch geben Geld aus für der Film und du dich kaufen Tüte deutsch mich auch geholfen hat.

25.02.2008 19:43 Uhr -
Für einen Directors Cut hat der aber nichts zu bieten, oder?
Gut, die fehlenden Gewaltdetails sind wieder drin. Am Ende, wo der Drache die Infantrie platt macht, hätt ich aber etwas Blut erwartet...
Stellenweise wirkt der Film eh ein wenig "Lückenhaft"!? Und damit mein ich nicht den enormen Zeitsprung mitten im Film.
Ich seh es jetzt schon vor meinem geistigen Auge:
"The Legend of Beowulf: Unrated Extendet Directors Cut"...
Aber genau wie den Directors Cut, würde ich auch eine weitere längere Fassung kaufen! Denn so oder so ist der Film, trotz einiger Mängel, immer noch gut.

06.03.2008 15:26 Uhr -
Wie bekloppt ist es eigentlich, einem Animationxsfilm vorzuwerfen, dass er nicht realistisch aussieht? Schon mal drauf gekommen, dass das vielleicht so gewollt ist? Wenn Zemeckis gewollt hätte, dass die Schauspieler echt aussehen, hätte er sie nicht computeranimiert. Wäre schön, wenn einige Leute endlich mal von dem dämlichen Vorurteil wegkämen, dass die einzige Bestimmung von CGI ist, wie Realfilm auszusehen!

10.03.2008 16:27 Uhr - freakincage
Naja, wenn die Macher im Vorfeld grossartige Reden schwingen, wie realistisch die Animationen doch sind, ist es durchaus legitim, wenn man dann seinem Unmut über derartig suboptimale Gesichtsanimationen freien Lauf lässt. Das ist dann weder idiotisch noch sinnlos, sondern nur gerecht!

Was mich daran am meisten gestört hatte, als ich im Kino sass, war die Tatsache, dass ich das gefühl nicht los wurde, dass 6 Jahre früher schon ein animierter Film in die Kinos kam, bei welchem die Mimik und die Gesichter der Charaktere viel besser animiert waren. Komischerweise wurde dieser Film damals aber vor allem aufgrund seiner Animationen aufs heftigste mit Steinen beworfen (was nochmals ein Grund ist, warum diese kritik an Beowulf mehr als gerechtfertigt ist). Dieser Film hiess "Final Fantasy: The Spirits Within" und gefällt mir auch heute noch besser, als Beowulf!

Aber lassen wir die Technik mal beiseite:
Der Film kränkelt an allen Ecken und Enden! Die aus 5 Sätzen bestehende Handlung wurde krampfhaft auf knappe 2 Stunden ausgedehnt. Die Lücken füllt man mit sinnlosen Dialogen, die eh keiner versteht (abgesehen davon, dass sie oft so wirken, als wären sie aus dem Kontext gerissen worden) und zahlreichen überlangen Kamerafahrten. Zugegeben: die Landschaften sehen klasse aus, sowie auch alle Action-Sequenzen. Aber hat der Film auch noch etwas anderes zu bieten, als "Eye-Candy"? Leider nein...

Nun, im DC bekommt man wenigstens den Härtegrad, den man sich von Anfang an gewünscht hätte (und die Freigabe ab 12 grenzt an einer Provokation aller Horror-Fans, welchen immer mehr geschnittener Müll vorgesetzt wird - aber hauptsache die Kleinen können sich einen niedlichen Zeichentrickfilm ansehen in welchem ein Monster Menschen auspresst um deren blut zu trinken...siiischer-siiischer!), aber der Schluss bleibt abrupt, die Handlung gleichermassen zäh und der Film genauso belanglos, wie er schon in der Kinoversion war.

Schade, denn der Stoff wäre sicher für einen wirklich guten Film zu gebrauchen!

12.03.2008 01:33 Uhr - PSYCHOP@TH
Also will hier nicht rummeckern!

Aber habe mir den Film am Wochenende geliehen und muss zugeben das mit dem Logo am Anfang stimmt nicht ganz.

Das Logo ist definitiv das Warner gewesen und nicht das Paramount. Trotzdem war alles enthalten. ALSO DC.


Wie kann das angehen?

SB ist Fett.....Peace Psycho

14.03.2008 22:24 Uhr -
frage:

mir kommt vor als dass man in der am ende bei der kinofassung(grendels mutter guckt verführerisch) nicht die nippel sehen konnte - im director's cut schon.

irr ich mich da?

15.03.2008 13:35 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.915
@bigdaddymars
sag mir mal zu welcher zeit man das ehen soll. ein "grendels mutter guckt verführerisch" kann ich zeitlich im film nicht zuordnen. als sie aus dem wasser steigt sieht man jedenfalls keine nippel auch nicht im DC, warum sollten dann später welche zu sehen sein?

16.03.2008 02:43 Uhr -
naja in der szene in der sie wiglaf verführt/verführen will.....

ich weiss daß man in den vorherigen szenen nix davon sieht ;-)

17.03.2008 08:33 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.915
wer ist wiglaf?
grendels mutter verführt im film nur beowulf so in der mitte des films. sonst niemanden und man sieht da keinen nippel. schreib mir dochmal die genaue zeit, dann guck ich nach!

24.03.2008 20:23 Uhr - Matthes
Sauberer Schnittbericht :-) Is immer ganz interessant geschnittene Szenen zu vergleichen.

Naja, der Directors Cut von Beowulf, in meinen Augen jedoch Unrated Fassung, kommt zwar durch die blutigen Einlagen etwas düsterer daher, trotzdem kommt der Film nicht so richtig in die Gänge. Besonders nach dem Beowulf mit dem Drachenverschnitt A.Jolie rummmacht, fängt der Film an langweilig zu werden. Finde die Animationen ganz gut gelungen, aber die Story is mir zu wischiwaschi. Schade, hätte man mehr draus machen können.

greetzas Matthes

21.04.2008 15:36 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Absolut schwachsinnige Story, trotzdem seeeehr unterhaltsam...

01.05.2008 11:14 Uhr -
ab wie viel jahren is der directors cut ich dachte der is ab 12!?
trotzdem guter Sb weiter so
xD

07.09.2008 11:11 Uhr - Alex1710
Der DC ist definitiv ab 12!
Also ich hab den Film mit zwei Kollegen im Kino gesehen, bevor er ausgelaufen is. Wir waren alleine im Kino, hinterste Reihe in der Mitte. Also ... der Film ist gut. Nicht total geil genial, aber gut, so dass man ihn öfters gucken kann und sich nebenbei berieseln lassen kann. Leichte Unterhaltung eben...btw. hatten meine Kollegen und Ich wirklich auf ne nackte Animationsfigur mit Jolie-Kopf gehofft ^-^

22.10.2008 05:44 Uhr -
Oh mann muß es hier eigentlich nur um die nackten tatsachen der animierten jolie gehen?jungs wenn ihr so heiß auf nackte haut seid,dann guckt doch mal in der videothek eures vertrauens.die meißten haben da eine spezielle abteilung in der man sowas massenhaft findet ;-)

27.10.2008 18:36 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
FSK12 und so ein Gemetzel :D

der war heftig und sehr witzig :D

04.11.2008 20:33 Uhr - Totally Blind Mule
ähnlich verwunderlich ist die FSK12 von Der 13.Krieger.

11.11.2008 03:59 Uhr -
Der 13.krieger war ab 12?
also meine dvd hat nen 16ner.
das tape von damals doch auch.
kann es sein das der nur im kino eine 12er freigabe hatte?das gleiche passierte doch auch scary movie zb.

27.07.2009 03:58 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Also ich finde wirklich das das ganze eher wie Videosequenzen aus einem 08/15 Fantasygame wirkt. Wenn ich dagegen Final Fantasy: Advent Children ansehe, muss ich sagen, dass dieses Machwerk da beiweitem nicht mithalten kann.
Außerdem bin ich immmer noch am hadern ob ich mir den jetzt angucke (und möglicherweise meine Zeit verschwende) oder ob ich mir dann doch lieber Beowulf mit Lambert angucke (hahaha).
Zudem ein guter SB und ja auch ich kann da die FSK - Freigabe nicht verstehen, denn selbst Katsuhiro Otomo´s AKIRA hat damals (ich weiß lange her) ne FSK 16 bekommen.

27.07.2009 16:06 Uhr - Possessed
User-Level von Possessed 1
Erfahrungspunkte von Possessed 18
Der hat bestimmt nur die FSK 12 bekommen, da genug Geld da war und außerdem die Figuren ja jetzt nicht mehr von echten Menschen dargestellt werden.

Ohne die Computerbearbeitung, mit echten Menschen hätte der midestens eine 16er Freigabe bekommen. Nach der momentanen Lage bei der FSK vielleicht sogar eine KJ. Nicht wegen Sex sondern wegen dem Gewalt- und dem darausfolgendem Blutgrad.

03.08.2011 09:24 Uhr - sirenqueen
1x
Ein sehr unterschätzter Film, der gerade Männern viel Spaß macht. Bombastische Action, episches Setting im Wikingernorden, richtig gute Musik, Drachen, viel nackte Haut und Blut - zwar billiges CGI -, Männerherz was willst Du mehr? Außer vielleicht Autos, dass hätte aber nicht mehr sehr viel Sinn ergeben... (denk ich mal).

Ich persönlich finds jedenfalls sehr schade, dass der Film so negative Kritiken bekommt, hat er meiner Meinung nach nicht verdient, da es immer noch die beste Verfilmung der Beowulf-Legende ist (in meinen Augen).

07.10.2011 20:25 Uhr - Endeffekt
Ich guck den gerade auf Pro7 und ick muss sagen das der Film ganz schoen Brutal fuer eine FSK 12 ist :O

23.07.2015 15:48 Uhr - Bossi
Brachialer Helden-Epos (und der ist ab 12!), der optisch voll überzeugt. Sehr schön - hat mir gefallen (der DC! Die Kinofassung ist für die Tonne!).

Spricht mich zwar von der Zeitepoche nicht so sehr an (deswegen von mir nur 9/10), aber zum Erscheinungsdatum war dies ein Film, der mich allein optisch schon begeistert hat. Ich dachte bis dato mit "Final fantasy - Die Mächte in dir" wäre CGI nicht weiter perfektionierbar (den fand ich zwar handlungsmäßig Scheiße, optisch war der aber auch nicht schlecht -> 5/10).

Ganz klare Empfehlung für den Director's cut!

PS: "Er hat keinen Schwengel!" ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Special Edition
2 DVDs, Digipack, inkl. Beowulf Comic
UNZENSIERTER
Director's Cut

Amazon.de



Amityville 3-D
Cover A 30,99
Cover B 32,99
Cover C 34,99
Cover D 34,99
Cover E 34,99
Cover F 34,99



Totentanz der Vampire



Rambo - Last Blood
4K UHD/BD 28,99
4K UHD/BD Stbk 39,99
Blu-ray 17,99
BD Steelb. 19,99
DVD 16,99
Prime Video 13,99



Joker
4K UHD/BD Steelbook 36,99
4K UHD/BD 31,99
BD Lim. Steel 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



Ginger Snaps Trilogy



Im Banne des Dr. Monserrat
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 32,99
Cover B 32,99
Cover C 32,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)