SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Die Brut des Bösen

zur OFDb   OT: Die Brut des Bösen

Herstellungsland:Deutschland (1979)
Genre:Action, Drama, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,83 (6 Stimmen) Details
21.01.2018
Tony Montana
Level 34
XP 28.491
Vergleichsfassungen
Originalfassung
Label Subkultur, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Langfassung
Label Subkultur, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Vergleich zwischen der Originalfassung (Kinofassung) und der Langfassung (beide enthalten auf der "Edition Deutsche Vita #9" von Subkultur).

- 9 relevante Unterschiede, bestehend aus:
- 8 zusäzlichen Szenen
- 1 erweiterten Szene
- Laufzeitdifferenz: 792,5 sec bzw. 13 min 12,5 sec



Der Film


Für Freunde des guten Geschmacks oder anspruchsvollen Filmen ist Die Brut des Bösen mit Sicherheit nichts. Freunde des schlechten Geschmacks jedoch, und das ist in diesem Fall absolut nicht negativ gemeint, sollten definitiv mal einen Blick auf den Film werfen, denn er ist vor allem eins: Extrem unterhaltsam. Bösewicht Van Bullock ist einfach so herrlich böse, es ist die reinste Freude ihn bei der Arbeit zu beobachten. Und auch Christian Anders macht seine Sache sehr ordentlich. Zugegeben, er ist kein Pacino, was man in den Szenen, in denen Schauspielkunst gefragt ist, auch recht deutlich sieht - die Szene am Grab seines toten Meisters spiegelt das perfekt wieder. Nichtsdestotrotz ist seine Performance unterm Strich in Ordnung. Einige seiner Szenen sind auch wirklich witzig, ich denke da z.B. an die Trainingssequenz.

Zudem ist es gerade für Filmfans ganz witzig beobachten, was man so alles in den Film gepackt hat. So ist es zum Beispiel kein Zufall, daß einem mehr als nur einmal Bruce Lee in den Sinn kommt, wenn man Frank Mertens auf dem Bildschirm beobachtet. Außerdem gibt es noch eine nette Randnotiz, wenn man den Film mit deutscher Synchro guckt. Denn die Figur des Komo wurde von Wolfgang Hess gesprochen, der vielen Leuten wohl als deutsche Stimme von Bud Spencer bekannt sein dürfte (neben seinem zweiten "Stammsprecher" Arnold Marquis natürlich). Ähnlich wie bei Anders und Lee denkt man auch hier fast schon zwangsläufig an den guten Bud Spencer, wenn man Komo in Action sieht - vor allem wenn man ihn nicht vorne sieht und der gute Wolfgang Hess gerade seine Arbeit verrichtet.

Zusammenfassend kann man sagen: Die Brut des Bösen ist zwar kein besonders anspruchsvoller, dafür aber ein sehr unterhaltsamer Film. Was ja auch nichts Schlechtes ist - im Gegenteil.



Die dt. Veröffentlichung von Subkultur


Die Brut des Bösen war weltweit nur auf VHS erhältlich, bis Subkultur im September 2015 einen Trailer zu ihrer Reihe Edition Deutsche Vita veröffentlichte. So weit, so gut. Der Clou: Besagter Trailer zeigt Christian Anders, der sich zu diesem Zeitpunkt bisher erschienenen Veröffentlichungen der EDV-Reihe ansieht und im Anschluß daran seinen Die Brut des Bösen als weiteren Teil der Reihe ankündigt. Das Projekt schritt voran und im August 2017 wurde der Film schließlich für 29.11.2017 angekündigt. Von einer Langfassung war zu diesem Zeitpunkt noch keine Rede, wobei noch nicht alle Extras angekündigt waren. Mitte November 2017 wurde die Veröffentlichung dann auf den 18.12.2017 verschoben - es sollte der finale Veröffentlichungstermin bleiben. Doch Subkultur hatte bereits vorab zwei Überraschungen angekündigt und mit der Verschiebung des Veröffentlichungstermin ließen sie auch gleichzeitig die Katze aus dem Sack: Der Veröffentlichung liegt der Original Soundtrack auf CD bei - allerdings nur in der Limited Edition. Die zweite Disk ist eine DVD und enthält die ungekürzte Originalfassung auf DVD. Die dritte Disk ist die Blu-ray - womit wir auch schon bei dem Grund für diesen Schnittbericht wären: Neben der ungekürzten Originalfassung enthält die Blu-ray zusätzlich noch eine Langfaassung mit knapp 14 Minuten zusätzlichem Material. Hier drängt sich einem zwangsläufig die Frage nach den Unterschieden bzw. dem Inhalt des zusätzlichen Materials auf. Womit wir direkt zum nächsten Punkt kommen…


Zumindest theoretisch, denn vorher sollte noch ein recht interessanter Punkt die deutsche Veröffentlichungsgeschichte von Die Brut des Bösen. Am 13.08.1979 wurde der Film für seine Kinoauswertung mit einer FSK 16 versehen (FSK-Prüfnummer 50926). Seitens Subkultur wurde bei der FSK ein Übernahmeantrag für eben jene FSK 16-Freigabe gestellt und dem Antrag wurde stattgegeben, was die FSK 16-Freigabe der Veröffentlichung erklärt. Die VHS-Fassung von VPS ist zwar inhaltsgleich, wurde jedoch vom Verleiher eigenmächtig mit einer FSK 12 versehen. Eine dahingehende Prüfung hat allerdings nie stattgefunden, ein entsprechender Eintrag bei der FSK existiert nicht. (Danke an Subkultur und den User SergioSalvati für diese zusätzliche Information.)



Die Fassungen


"Langfassung" klingt natürlich erstmal gut, aber die Vergangenheit hat gezeigt, daß länger nicht zwangsläufig besser bedeutet. Ohne zu viel vorwegnehmen zu wollen, so muß man dennoch sagen, daß sich die Langfassung in diesem Fall sehr wohl lohnt. Alleine die zusätzlichen Szenen mit Van Bullock rechtfertigen die Existenz der längeren Fassung, da die Figur einfach so herrlich überdreht daher kommt, daß man sich fast schon fragt, weshalb die Szenen nicht in der kürzeren Fassung zu finden sind - auch wenn dadurch natürlich der Fokus ein wenig mehr auf den Bösewicht gelegt wird. Auch die anderen Szenen sorgen zumindest für ein wenig mehr Charaktertiefe, was dem Film nicht schadet. Fans des Films werden jedenfalls ihren Spaß mit der Langfassung haben.



Ein großes Dankeschön an Subkultur Entertainment für die Bereitstellung des Vergleichsmaterials!



Die Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Originalfassung – Langfassung (beide Blu-ray)
angeordnet

Meldungen:
Die Brut des Bösen kommt von Subkultur (23.08.2017)
Die Brut des Bösen erhält noch eine Extended Version (16.11.2017)

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
Credits
00:00 / 00:00

In der Originalfassung wird der dt. Titel "Die Brut des Bösen" eingeblendet. In der Langfassung hingegen gibt es den engl. Titel "Roots of Evil" zu sehen. Von der Titeleinblendung abgesehen sind die Credits in beiden Fassungen identisch.

Keine Laufzeitdifferenz
OriginalfassungLangfassung



Zusätzliche Szene
08:19 / 08:19

Zusätzliche Szene mit Frank und seinen Schülern.
Frank: "Now let's remember our master's words. He said: Breath is the answer to all questions, shows the way to you. Listen to it in silence, then it will give strength to you. His words fill us with wisdom."

Deutsche Untertitel:
Frank: "Erinnern wir uns an die Worte unseres Meisters. Er sagte: Atmung ist die Antwort auf alle Fragen. Sie zeigt euch den Weg. Hört auf sie in der Stille, dann wird sie euch Kraft geben. Seine Worte erfüllen uns mit Weisheit."


21,9 sec



Zusätzliche Szene
11:21 / 11:43

Erneut gibt es eine zusätzliche Szene mit Frank in seiner Schule. O‘Blonski betritt die Schule und klopft an die Bürotür.
O'Blonski: "Mr. Mertens?"
Frank: "Yes. What can I do for you?"
O'Blonski: "It's you. I'd like to know if you're happy with your school."
Frank: "Why? Did the owner send you? Didn't I pay the rent or what?
O'Blonski: "Well, you see, I'm the owner of the house in front of yours and… How could I tell you? I've got a buyer for my house. He wants to set up a fighting school in this place and of course, he wouldn't like you to be here. You understand?"
Frank: "No, I don't understand."
O'Blonski: "Mr. Van Bullock, the buyer, would be glad to pay for you a place like this elsewhere in town."
Frank: "Well… No, I'm not interested. I mean nobody will throw me out of here. Tell that mister… whatever his name is that I'm not moving and I'm not interested in hearing about his offer. Is that clear, Mr…."
O'Blonski: "It is not a threat, Mr. Mertens. But Mr. Van Bullock might become very unpleasant."
Frank: I couldn't care less what Mr. Van Bullock wants or not. Now, what would happen if you just left now, please?"
O'Blonski: "Well then, it's alright. Good bye, Mr. Mertens."
Frank: Good bye."
O'Blonski: "Good bye."
Frank: And never come back, please."
O'Blonski verläßt die Schule. Ingrid ist neugierig und geht zu Frank.
Ingrid: "What did he want, Frank? You look worried. Any problems?"
Frank schüttelt den Kopf: "Not yet. Not yet."

Deutsche Untertitel:
O'Blonski: "Mr. Mertens?"
Frank: "Ja. Was kann ich für Sie tun?"
O'Blonski: "Mich würde interessieren, ob Sie mit Ihrer Schule zufrieden sind."
Frank: "Weshalb? Hat Sie der Eigentümer geschickt? Habe ich die Miete nicht bezahlt oder was?"
O'Blonski: "Nun, sehen Sie, mir gehört das Haus gegenüber und… Wie soll ich sagen? Ich habe einen Käufer für mein Haus. Er möchte darin eine Kampfschule eröffnen und natürlich ist ihm dabei Ihre Anwesenheit nicht recht. Verstehen Sie?"
Frank: "Nein, ich verstehe nicht."
O'Blonski: "Mr. Van Bullock, der Käufer, würde Ihnen gern woanders in der Stadt so eine Schule kaufen."
Frank: "Also… Nein, kein Interesse. Ich meine niemand wird mich von hier vertreiben. Sagen Sie diesem Mister… wie auch immer sein Name ist, daß ich nicht wegziehe und kein Interesse habe mir sein Angebot anzuhören. Ist das klar, Mr….?"
O'Blonski: "Verstehen Sie es nicht als Drohung, Mr. Mertens. Aber Mr. Van Bullock könnte sehr unangenehm werden."
Frank: "Es ist mir vollkommen egal, was Mr. Van Bullock möchte oder nicht. Was würde passieren, wenn Sie jetzt bitte verschwinden?"
O'Blonski: "Nun gut, in Ordnung. Auf Wiedersehen, Mr. Mertens."
Frank: "Auf Wiedersehen."
O'Blonski: "Auf Wiedersehen."
Frank: "Und kommen Sie bitte nie wieder."
Ingrid: "Was wollte er, Frank? Du siehst besorgt aus. Gibt es Probleme?"
Frank: "Noch nicht. Noch nicht."


98,2 sec bzw. 1 min 38,2 sec



Zusätzliche Szene
14:04 / 16:04

Zusätzliche, dreiminütige Szene in der Langfassung: Van Bullocks Gespräch
mit Cora über die Sprechanlage geht noch weiter. Komo ist ebenfalls bei ihm.
(Van Bullock: "Dieser Frank Mertens glaubt nur weil er ein bißchen Karate kann, könnte er sich mir widersetzen. Wir werden ihm beibringen, daß es sehr ungesund ist meine Geschäfte zu stören.")
Cora: "Don't worry so much, Van Bullock. Forget that poor karate teacher. We have to be very careful. Why don't you buy a house somewhere else?"
Van Bullock: "You are right, my dear Cora. But I don't surrender so easy. And don't forget that O'Blonski needs money."
Plötzlich klingelt Van Bullocks rotes Telefon. Komo beabsichtigt den Hörer abzuheben, doch Van Bullock hindert ihn.
Van Bullock erklärt: "It must be Fanetti from Rome. Nobody else knows this number."
Dann geht Van Bullock selbst ans Telefon: "Yes? Oh, yes, Mr. Fanetti. I do as much as I can, you know that. But I have to act with discretion. Of course, I'm sure of it. Yeah, the merchandise from Los Angeles is already here. Yes. I'll take care of them. Of course, Mr. Fanetti, you don't have to worry. Well, give me one more month, the school will be ready and we'll be able to start. Yes, Mr. Fanetti. No, no, no, Mr. Fanetti. I… I wouldn't cheat you. Why would I do that to you, Mr. Fanetti? Thank you for calling, it's good to hear from you. Bye."
Leicht angesäuert legt Van Bullock auf: "One day, Fanetti, you're going to shine my shoes! You son of a bitch!"
Nach seinem kleinen Wutanfall sehen sich Van Bullock und Komo wortlos an.
Anschließend erklärt Van Bullock: "He's getting impatient. We just have a month. Just the time to launch the merchandise in the market. It's not really enough time."
Komo wundert sich: "Why is he in such a hurry?"
Van Bullock: "In his place, he has a stock worth $12 million. We can get a very good price for it. Even if we just get 30% of Fanetti's share, we could be rich, Komo. Yes! Rich as a gold mine! This means we have to start everything as soon as possible. Then Fanetti will send the heroin to us. In a short time, we'll build an empire. Yes, I'll become very powerful. People will respect me and follow my rules. Yes! Van Bullock will be remembered and will be known all over the world!"

Deutsche Untertitel:
(Van Bullock: "Dieser Frank Mertens glaubt nur weil er ein bißchen Karate kann, könnte er sich mir widersetzen. Wir werden ihm beibringen, daß es sehr ungesund ist meine Geschäfte zu stören.")
Cora: "Mach dir nicht solche Sorgen, Van Bullock. Vergiß diesen lausigen Karatelehrer. Wir müssen sehr vorsichtig sein. Warum kaufst du nicht woanders ein Haus?"
Van Bullock: "Du hast Recht, meine liebe Cora. Aber so leicht gebe ich nicht auf. Und vergiß nicht, dieser O'Blonski braucht Geld."
Plötzlich klingelt Van Bullocks rotes Telefon: "Das muß Fanetti aus Rom sein. Niemand sonst kennt diese Nummer."
Van Bullock geht ran: "Ja? Oh ja, Mr. Fanetti. Ich tue was ich kann, das wissen Sie doch. Aber ich muß diskret austreten. Natürlich bin ich mir dabei sicher. Ja, der Stoff aus Los Angeles ist schon hier. Ja, ich kümmere mich darum. Natürlich, Mr. Fanetti, Sie müssen sich keine Sorgen machen. Geben Sie mir einen Monat. Dann ist die Schule fertig und wir können loslegen. Ja, Mr. Fanetti. Nein, nein, Mr. Fanetti, ich würde Sie nicht reinlegen. Warum sollte ich das tun, Mr. Fanetti? Danke für Ihren Anruf. Es war schön von Ihnen zu hören. Auf Wiederhören."
Van Bullock legt auf: "Eines Tages, Fanetti, wirst du meine Schuhe putzen! Du verdammter Bastard! Er wird ungeduldig. Uns bleibt nur ein Monat. Genau die Zeit um den Stoff auf den Markt zu bringen. Die Zeit reicht kaum aus."
Komo: "Warum hat er es so eilig?"
Van Bullock: "Bei ihm lagert Stoff im Wert von $12 Millionen. Wir können einen guten Preis dafür kassieren. Selbst wenn wir nur 30% von Fanettis Anteil bekommen, könnten wir reich werden, Komo. Ja, so reich wie eine Goldmiene. Das bedeutet wir müssen so schnell wie möglich anfangen, dann wird uns Fanetti das Heroin schicken. In kürzester Zeit errichten wir ein Imperium. Ja, ich werde extrem mächtig! Die Leute werden mich respektieren und nach meinen Regeln spielen! Ja, man wird sich an Van Bullock erinnern und ihn auf der ganzen Welt kennen!"



Ting und Chen betreten den Raum.
Van Bullock: "Yes, what is it now?"
Ting: You ordered us to come here, sir."
Van Bullock: "Yes. Yes, I did. Come here, you two. I've got a job for you. Somebody doesn't want to do what I ordered him to do. So give him a good lesson of kung fu."
Daraufhin schickt Van Bullock die Beiden wieder weg.

Deutsche Untertitel:
Van Bullock: "Ja? Was wollt ihr?"
Ting: "Sie wollten uns sprechen, Sir."
Van Bullock: "Ja. Ja, das stimmt. Kommt her, ihr zwei. Ich habe einen Job für euch. Jemand will nicht machen, was ich ihm befohlen habe. Also erteilt ihm eine ordentliche Lektion in Kung Fu."


Zu guter Letzt gibt es noch eine Einstellung von Ingrid in der Schule.

180,3 sec bzw. 3 min 0,3 sec


Zusätzliche Szene
24:26 / 29:27

Nachdem Van Bullocks Leute gegen Frank den Kürzeren gezogen haben, müssen sie sich in der Langfassung erklären.
Van Bullock: "So you have failed again. Maybe I have to ask Komo to shake you up a bit. You are nothing but a bunch of cheap street fighters!"
Ting: "I ain't a bad fighter, boss, and you know it. But that man is too strong for us. He's fast. He hits hard. Besides, he has a very special style of fighting I haven't seen before."
Van Bullock brüllt in die Runde: "You bore me! Go and do some training! You need it!"
Dann gehen seine Leute wortlos davon, Van Bullock trinkt einen Schluck.
Komo: "Let me take care of him, chief. With just hand, I'll break all of his bones.
Van Bullock: "For doing this, we still got time, Komo. I've got another idea. It would be a pity, really a pity, to hurt such a good fighter. I'm gonna make him an offer. An offer that he won't refuse. Oh, Komo, by the way, we've got new people in the garden. I would like you to shake them up a bit."
Komo: "Yes, sir."
Dann geht Komo ebenfalls und Van Bullock nimmt einen weiteren Schluck aus seinem Glas.

Deutsche Untertitel:
Van Bullock: "Ihr habt also erneut versagt. Vielleicht sollte ich Komo bitten euch etwas Nachhilfe zu geben. Ihr seid nichts weiter als ein Haufen lausiger Straßenschläger!"
Ting: "Ich bin kein schlechter Kämpfer, Boss, das wissen Sie. Aber dieser Mann ist zu stark für uns. Er ist schnell und seine Schläge brutal. Außerdem hat er eine besondere Kampftechnik, die ich noch nie gesehen habe."
Van Bullock: "Ihr langweilt mich! Geht trainieren! Ihr habt es nötig!"
Komo: "Lassen Sie mich das regeln, Boss. Ich breche ihm sämtliche Knochen mit nur einer Hand."
Van Bullock: "Dafür haben wir noch genug Zeit, Komo. Ich habe eine andere Idee. Es wäre wirklich viel zu schade einen so guten Kämpfer zu verletzen. Ich werde ihm ein Angebot machen. Eins, das er nicht ablehnen kann. Ach, Komo, noch etwas. Wir haben neue Leute im Garten. Ich möchte, daß du sie dir etwas vornimmst."
Komo: "Ja, Sir."


95,2 sec bzw. 1 min 35,2 sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

21.01.2018 03:39 Uhr - DARKHERO
Puh, das Cover sah nach Norris aus...Ist Anders :D ;)
Daher darf man auch ohne Deathpunch Erfahrung lästern, kenne dieses Werk (noch) nicht, darum bin ich lieber still...Weil auf Deathpunch hab ich kein Bock...auch wenn der Anders ist

21.01.2018 08:05 Uhr - babyface
1x
Die Stunts wie der Fall auf das Autodach/Kühlerhaube etc hat der Christian ohne Stuntdouble gedreht - Respekt vor so einem Schlagerfuzzi ! (Ist der nicht später nach Amerika gegangen und lebte dort spirituell oder so was ?)

21.01.2018 09:28 Uhr - Fliegenfuß
1x
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
War der nicht mit Christian Lee oder Bruce Anders, oder so in etwa. Sensei ni Rei!

21.01.2018 10:10 Uhr - Mc Claud
Über zwei Jahre hat Subkultur gebraucht um den Bierfilm raus zu bringen !
@KarateHenker:
Prost ;)

21.01.2018 11:12 Uhr - der neue1067
3x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
Als ich das Foto zum Schnittbericht auf der Startseite gesehen habe musste ich spontan erstmal an den Hulk denken, natürlich als Spargel Tarzan Version ohne Grünfärbung :-P

Obwohl ich den deutschen Film der siebziger Jahre durchaus einiges abgewinnen kann zB. Blutiger Freitag oder Zinksärge für die Goldjungen, ist der dieser Film ziemlicher Klamauk, wobei ich den Trailer wiederum ziemlich Klasse finde. Mich wundert auch die FSK16, denn damals hatte das VPS Video eine FSK12 und ich kann mir nicht vorstellen dass der Film hochgestuft wurde aber eventuell liegt es ja am Bonusmaterial!

Christian Anders war ja in den siebziger Jahren recht Erfolgreich mit seinen deutschen Schlagern und war einer der Dauergäste in der Hitparade. Seine Filmkarriere war dagegen weniger erfolgreich und weniger umfangreich denn DIE BRUT DES BÖSEN war nicht sein einziger Ausflug ins Filmgeschäft der dann doch mehr oder weniger ein Misserfolg war.
Als es Ende der achtziger, Anfang der neunziger mit seiner Karriere dann auch langsam vorbei war hat man ihn eigeigentlich nur noch in der Klatsch Presse wahrgenommen wo mir eine Aktion von ihm in Erinnerung geblieben ist. Sein Bruder war damals inhaftiert und um dagegen zu protestieren hatte er sich nackt an das Gefängnis Tor angekettet.
Er hatte zu dieser Zeit auch etwas die Bodenhaftung verloren, er wurde dann seeehr Spirituell und ernannte sich selbst zum Guru. Später war er dann einige male im Privatfernsehen zu sehen wo er einen sehr bizarren Beziehungskrieg mit einem Millionär um eine, ich glaube, Big Brother Teilnehmerin führte.
Tja, anscheinend werden manche Leute komisch wenn's mit der Karriere vorbei ist und haben ein Problem damit wenn sie in der Welt der Normalsterblichen ankommen ;-)

Ich hoffe ihr hattet ein wenig Spass mit meinen Anmerkungen zu Christian Anders und wünsche euch einen schönen Sonntag.



21.01.2018 11:46 Uhr - Muck47
2x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 49.756
21.01.2018 11:12 Uhr schrieb der neue1067
Mich wundert auch die FSK16, denn damals hatte das VPS Video eine FSK12 und ich kann mir nicht vorstellen dass der Film hochgestuft wurde aber eventuell liegt es ja am Bonusmaterial!

Die VPS war damals ungeprüft, wie die meisten Tapes damals aus den frühen 80ern. Der Verleiher hat zwar "ab 12 Jahre" aufs Backcover geschrieben, aber das alleine ist noch keine FSK-Freigabe. ;)
-> https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=16872&vid=42912

Subkultur hat den Film aber durchaus der FSK vorgelegt und eben jene 16er-Einstufung bekommen.
-> https://www.spio-fsk.de/asp/fskkarte.asp?pvid=571541

21.01.2018 12:13 Uhr - der neue1067
1x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
Stimmt ja, ich hatte nur noch das "Freigegeben ab 12 Jahren" auf'm Schirm und das auch gleichgesetzt mit FSK12.

Danke für den Hinweis!
Aber der Film hätte durchaus auch eine FSK12 bekommen können. Ich habe mir vor ein paar Monaten den Film nach einer Ewigkeit auf Tele 5 in der Schlefaz Reihe angeschaut und da hatte ich eigentlich nichts gesehen was nun unbedingt eine FSK16 rechtfertigen würde. Und wenn man bedenkt was alles in den letzten Jahren eine FSK12 bekommen hat dann finde ich die Freigabe tatsächlich etwas hoch und hätte man eine FSK12 beantragt hätte man den Film wahrscheinlich auch durch gewunken aber das Siegel hätte sich weniger gut gemacht auf dem Cover.

21.01.2018 12:56 Uhr - Jimmy Conway
2x
Letztes Jahr bei SCHLEFAZ gesehen, das reicht :-)
Die Trainings-Sequenz ist aber echt knorke :-D

21.01.2018 15:53 Uhr - kroenen77
Was für ein Machwerk...mehr als einmal ertrage ich den nicht.;-)

21.01.2018 18:27 Uhr - mikafu
Als ich Komo zum ersten Mal gesehen habe, musste ich unweigerlich an Steven Seagal denken.

22.01.2018 00:26 Uhr - SergioSalvati
1x
@Muck47 und der neue1067:

Der Film hatte 1979 durchaus eine FSK-Freigabe ab 12, nämlich für die Kinofassung. Das VPS-Tape ist mit der Kinofassung wahrscheinlich identisch gewesen. Nur hatten die FSK-Freigaben halt damals noch keine Gültigkeit für Video.

Heute hätte man aber die Kinofreigabe für DVD und BD übernehmen können.

Angeblich war die alte Fassung wegen der 12er-Freigabe in Gewalt geschnitten. Ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht. Für damalige Verhältnisse wäre "ab 12" ungeschnitten aber erstaunlich. Denn eine gewisse Härte haben manche Kampfszenen schon. Und Eastern wurden in den 70ern von den Zensoren sowieso mit Argusaugen beobachtet.


Damalige Gewaltschnitte wären jedenfalls eine Erklärung für die FSK 16.

Übrigens ist auch auf der Subkultur-FSK-Karte das alte Prüfdatum (13.08.1979) mit angegeben.

22.01.2018 14:21 Uhr - SergioSalvati
1x
Kleiner Nachtrag:

Laut Subkultur war der Film damals im Kino ab 16 und die Freigabe wurde so übernommen.

Eigentlich wurden bei VPS normalerweise die korrekten Kino-Freigaben angegeben.

Und ich bin mir außerdem ziemlich sicher, dass der Film damals bei uns im Kino mit "ab 12" lief. Vereinzelt kam es da aber auch mal zu falschen Angaben, so auch bei "Geisterstadt der Zombies" (angeblich ab 16). Ob beabsichtigt oder versehentlich, weiß ich nicht.

22.01.2018 19:51 Uhr - der neue1067
2x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7

Hallo SergioSalvati

Mit der Altersfreigabe war ich mir ja auch nicht sicher war aber irgendwie doch überzeugt dass es eine FSK12 gewesen wäre. Aber stimmt schon dass er für die damalige Zeit zu "Hart" für FSK12 gewesen ist aber trotzdem verwundert es ja einen doch dass das VPS Video diesen "ab 12 Jahren" Aufdruck auf dem Cover hatte. An irgendwas müssen die sich ja auch orientiert haben und dass das die Freigabe der Kinofassung gewesen sein könnte liegt ja nicht so fern.
Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung dass bei einer neuen Prüfung auch eine FSK12 möglich gewesen wäre, besonders mit Blick auf die Freigaben der letzten Jahre denn da waren ja einige Überraschungen dabei.

Aber es hat mich trotzdem sehr gefreut dass du dich da auch nochmal schlau gemacht hast und scheinbar auch was übrig hast für das etwas abseits liegende deutsche Bahnhofskino dieser Zeit hast.
Ich wollte den Film auch gar nicht schlechter machen als er eigentlich ist man muss ja auch bedenken dass es da auch nicht so ein großes Angebot in Deutschland gab, ganz im Gegensatz zum wunderbaren und kruden Italienischen Kino dieser Zeit. Ab vielleicht gräbt ja ein Label noch das eine oder andere Schätzchen aus und überrascht uns mal damit, denn ein paar schräge und/oder sehenswerte Sachen gibt es da ja noch.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


EDV #9: Limited Edition im Digipak mit beiden Fassungen

Amazon.de



Der Leichenwagen
Blu-ray/DVD Mediabook 23,99
Blu-ray 18,99
DVD 16,99



Danger Close - Die Schlacht von Long Tan
Blu-ray/DVD Mediabook 26,99
Blu-ray 15,99
DVD 10,99



Rambo - Last Blood
4K UHD/BD 28,99
4K UHD/BD Stbk 39,99
Blu-ray 17,99
BD Steelb. 19,99
DVD 16,99
Prime Video 13,99



Jeepers Creepers



Midsommar
inkl. Director's Cut
Blu-ray 26,99
Blu-ray 18,99
DVD 16,99



Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD 45,99
Blu-ray 35,99
BD Complete 399,99
DVD 30,99
prime video 19,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)