SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware
Titelcover von: Star Crash - Sterne im Duell

Star Crash - Sterne im Duell

zur OFDb   OT: Starcrash

Herstellungsland:USA, Italien (1978)
Genre:Fantasy, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,22 (9 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 18.06.2014
-Der-Tribun
Level 16
XP 4.841
Vergleichsfassungen
DVD Fassung ofdb
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
VHS Fassung ofdb
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
"Heilige Trashgranate, Batman!"

Anders kann man dieses Machwerk mit dem Namen Star Crash nun wirklich nicht mehr beschreiben. Im Jahr 1978 war nach em Erscheinen von Star Wars bei Produzenten wie Zuschauern das große Science-Fiction-Fieber ausgebrochen. Während die Einen versuchten, das wiederentdeckte Genre mittles originaler Beiträge zu bereichern, gab es natürlich auch die Fraktion, die hier auf einen schnellen Dollar hoffte und auf den fahrenden Zug aufspringen wollten.

Der Vergleich hier ist zwischen der ungekürzten VHS-Fassung und der gekürzten DVD-Fassung.
VHS-FassungDVD-Fassung


Star Crash gehört definitiv zu letzterer Kategorie. Die Brüder Wachsberger wollten schnell und möglichst günstig (SEHR günstig) einen Film herunterkurbeln um vom Kuchen ein Stückchen abknabbern zu können und unbedarfte Kinogänger in die Falle zu locken. Da es bei dem geplanten Inhalt in vielen Staaten beim Dreh Probleme mit 20th Century Fox gegeben hätte (welche sehr erpicht darauf waren, ihre Star Wars-Rechte zu verteidigen) verlegte man die gesamte Produktion nach Italien, wo zu der Zeit das Copyright lax gehandhabt wurde, um billig produzierte Nachahmerfilmer eine lange Tradition haben. Man gewann Luigi Cozzi für Regie und Drehbuch und machte sich dann ans Produzieren.

Das Ergebnis ist dementsprechend.

Die Story von Star Crash ist an Hirnrissigkeit kaum noch zu überbieten und zudem völlig inkonsistent mit sich selbst, wobei man dem Film aber nicht einen Mangel an (wenn auch unfreiwilligen) Unterhaltungswert vorwerfen kann. Es passiert fast ständig etwas neues, auch wenn das meiste wie gesagt völliger Stuss oder Rohrkrepierer sind. Der Höhepunkt des Wahnsinns ist todsicher die Szene, in der die Festung des Counts mit Torpedos angegriffen wird. Statt zu explodieren, fliegen diese durch Fenster (ohne dass das Vakuum eindringt) und springen auf, so dass dann Soldaten heraushüpfen (zwei pro Torpedo) und mit Handwaffen das Feuer eröffnen.

Dass viele Sachen dreist von Star Wars geklaut wurden ist auch sehr offensichtich, beginnend von einem Lauftext am Anfang, über sehr bekannte Prespektiven von Raumschiffen bis hin zu einem Lichtschwert wird hier alles geboten, was die Klauerei hergibt.

Die Effekte stehen dem natürlich in nichts nach. Während Lucasfilm es zu einer Kunst erhob, aus einer Vielzahl von Alltagsgegenständen glaubwürdige Raumschiffmodelle zu kreieren, sehen die Raumschiffe bei Star Crash wie riesige, chaotische Müllhaufen aus. Der Weltraum im Hintergrund sieht dabei aus, als ob dort Christbaumkugeln leuchten würden. Natürlich sehen die Effekte voll Schieße aus (insbesondere die missratene Stop-Motion) und sollten einem im Gegenzug ILM Erherbietung geben lassen, da sie nur mit einer Million Dollar weitaus mehr hinbekommen haben.

Die Filmmusik wurde wundersamerweise von John Barry erstellt, bei dem man sich fragt, wie er, von James Bond-Ruhm, sich für so etwas hergeben konnte. Macht aber nix, denn durch die gruselige Abmischung geht jeglicher Effekt der Musik wieder verloren.

Die Besetzung besteht größtenteils aus unbekannten Pappnasen mit null schauspielerischem Talent, lediglich drei Leute sind erwähnenswert:

  • Christopher Plummer wurde für die Rolle des Emperors gewonnen. Plummer gab offen zu dass er die Rolle nur annahm, weil er so ohne Kosten einige Tage in Rom veweilen konnte und seine Szenen wurden in drei Tagen heruntergekurbelt. Er wirkt stets etwas gelangweilt im Film.

  • David Hasselhoff hat hier als Prinz Simon seine erste größere Rolle. Abgesehen davon dass er nicht viel zu tun hat, glänzt er vor allem durch Hölzernheit.

  • Joe Spinell als der Bösewicht Count Zarth Arn hingegen kann voll punkten. Er klaut jeden Szene in der er ist und gibt einen wirklich enthusiastischen Bösewicht, welcher der eigentliche Star des Films ist. Er hat offenkundig Comics gelesen und weiß, wie ein Oberschurke sich verhalten muss.

Die Produktion war von ständigen Geldproblemen geplagt und der Vertreiber United International Pictures sprang ab, so dass New World Pictures in die Bresche springen musste. Beim Dreh gab es haufenweise Probleme. Hasselhoff schlug versehentlich einem Stuntman einen Zahn aus und die Kusszene zwischen Stella und Simon am Ende fiel aus, da der Roboter Elle vom Ehemann von Stellas Schauspielerin gepielt wurde (und sichtbar etwas gegen die Szene hatte). Hasselhoff zog sich in Italien eine Lebensmittelvergiftung zu, so dass Simons erste Szenen von jemand anderem gespielt werden mussten, der eine beschissen aussehende, goldene Maske trägt.

Trash-König Roger Corman sah in diesem Film genug Potential für ein paar Dollar, dass er die Rechte für die USA kaufte, und den Film zusammenschnitt in einem sinnlosen Versuch, ihn ernster wirken zu lassen. Von daher muss immer zwischen einer europäischen und einer amerikanischen Fassung unterschieden werden.

Komplett ist die auf DVD veröffentliche europäische Fassung leider nicht, da sowohl ein Logo am Anfang (nicht miteinberechnet) wie auch zwei kurze Szenen fehlen. Die fehlenden Szenen sind auf der Blu-Ray vorhanden, aber die erste nur mit Untertiteln, obwohl eine deutsche Synchro auf der VHS für die Szene vorliegt.

Bildvergleich

Interessantwerweise ist das Master der DVD nicht das gleiche wie das der VHS, es gibt starke Unterschiede. Indentisch sind beide in der Hinsicht, dass sie gruseligstes Pan & Scan sind.
VHS-FassungDVD-Fassung


Die Unterschiede zwischen der europäischen und der US-Fassung werden in einem seperaten Schnittbericht behandelt.

Star Crash - Sterne im Duell (1978)

Weiterer Schnittbericht:
[00:00]-[00:20]
[-20 Sek.]

Gleich am Anfang fehlt das Columbia-Logo. (wird hier nicht mitgezählt)

[0:03:58]-[0:04:38]
Interessanterweise wurde der Einleitungs-Text für die deutsche Fassung neu erstellt und spimplifiziert, so dass er nur noch nach oben scrollt. Der Originaltext, wie auf der DVD zu sehen, biederte sich schlecht bei Star Wars an und war ein technisches Inferno, wo die Zeilen verschwammen, viel zu schnell scrollten, und ab einer gewissen Entfernung einfach verschwanden, statt ins Schwarze zu verblassen. Auf der DVD existieren darüber hinaus auch noch unschöne Tonsprünge in der Musik (nicht aber auf der VHS).
VHS-FassungDVD-Fassung

[12:20]-[12:28]
[-8 Sek.]

Hier die erste fehlende Szene. Zarth Arn geht noch weiter durch seine Kommandozentrale und befiehlt dann seinen Golems, zu erscheinen.

Um die Verwirrung komplett zu machen, ist die Szene auf der Blu-Ray zwar wieder vorhanden, aber nur mit Untertiteln, obwohl eine deutsche Synchro für diesen Satz existiert. Zusätzlich sind die Untertitel Müll, da statt "Golems" sinnigerweise das Wort "Knaben" gewählt wurde (was noch weniger passt).

[12:58]-[13:03]
[-5 Sek.]

Die zweite fehlende Szene ist eine Ansicht des Justizplaneten. Der Schnitt wird durch einen Sprung in der Musik deutlich


D.h. 13 Sekunden an Material fehlen.

Kommentare

18.06.2014 06:06 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 23
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.530
Nie gesehen. Sieht aus wie "Krieg der Roboter" oder "Flash Gordon". Einen gewissen Charme hatten diese Filme ja, auch wenn sie in der Tat ultra-trashing waren.

18.06.2014 11:12 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Macht den Eindruck, als ob man abgenutzte Filmrollen verwendet hätte. Bizarr. Ich hoffe, irgendwann kommt mal eine vollständige DVD / Blu-ray im richtigen Bildformat heraus.

18.06.2014 19:59 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
18.06.2014 11:12 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Macht den Eindruck, als ob man abgenutzte Filmrollen verwendet hätte. Bizarr. Ich hoffe, irgendwann kommt mal eine vollständige DVD / Blu-ray im richtigen Bildformat heraus.


Lets have a look at Amazon.fr:
http://www.amazon.fr/s/ref=nb_sb_noss?__mk_fr_FR=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Ddvd&field-keywords=le+choc+de+etoiles&rh=n%3A405322%2Ck%3Ale+choc+de+etoiles

Die Sammleredition ist der Knaller, gibt auch noch eine DVD mit Starcrash 2 im Doppelpack. Ton ist anglais, italienne et francais plus soutitres (Quelle ein Kommentar zur Single-DVD mit Retro-Cover).

Ich denke bei dem Ausgangsmaterial ist ne BR nicht unbedingt vonnöten.

06.03.2016 09:23 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 877
Super Schnittbericht. Die Einleitung ist der Hammer. Die Schnitte eher unrelevant wie es scheint. Wäre mal einen Blick wert denke ich :-)

12.10.2021 12:45 Uhr - Guilala
"Lediglich drei Leute sind erwähnenswert" - Hey, was ist mit der bezaubernden Caroline Munro? :-o

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • Blues Brothers
  • Blues Brothers

4K UHD/BD
24,99 €
Blu-ray
14,29 €
DVD
10,99 €
  • Jurassic World: Ein neues Zeitalter
  • Jurassic World: Ein neues Zeitalter

4K UHD/BD Steelbook
49,99 €
4K UHD/BD Stbk.
29,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
BD Stbk.
26,99 €
4K Ultimate
129,99 €
Blu-ray
17,99 €
BD Stbk.
26,99 €
DVD
15,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Der City Hai
  • Der City Hai

  • Limited Steelbook Edition (4K Ultra HD)
  • 33,99 €
  • Munchies
  • Munchies

Cover A
29,99 €
Cover B
29,99 €
Cover C
29,99 €
Cover D
29,99 €
  • Police Story 1+2
  • Police Story 1+2

  • Blu-ray (4K-remastered)
Mediabook Double Feature
27,99 €
Teil 1 - SE
12,99 €
Teil 2 - SE
12,99 €