SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Bad Raiders - Die Gnadenlosen

zur OFDb   OT: Land of Doom

Herstellungsland:USA (1986)
Genre:Action, Science-Fiction, Trash
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,33 (3 Stimmen) Details
19.03.2009
Il Gobbo
Level 21
XP 9.771
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Uncut ofdb
DF = 83:14 Min. (Pal)
US = 87:21 Min. (NTSC)

Differenz = 26 Sekunden bei 4 Unterschieden


Was habe ich mich gefreut: ich bin Fan von Endzeitstreifen, egal aus welchem Land, egal aus welcher Zeit. BAD RAIDERS ist von mir aus unerklärlichen Gründen bislang noch nicht gesichtet worden - das mußte nachgeholt werden. Dann bekam ich auch noch eine tiptop HDTV-Version zugespielt, fettes 16:9-Format und Dolby Surround. Rein in den Rechner, der Vorspann beginnt - ich bekomme feuchte Hände. Der sieht richtig gut aus.... (oh, bei der deutschen Fassung wird natürlich der Titel "Bad Raiders" über ein Standbild gelegt. Einen Lauflängenunterschied gibt es nicht!)

Leider ist der Vorspann schon das Beste am Film, die Ernüchterung setzt bei der deutschen Fassung spätestens dann ein, wenn die Hauptdarstellerin den Mund aufmacht. Selten so eine total fehlbesetzte Synchronisation gehört. Harmony, so der Name der Amazone, soll nämlich 'ne toughe Kriegerin sein, hat aber hierzulande eine Kleinmädchenstimme. (Im Original sieht das etwas anders aus - nicht unbedingt besser, das liegt aber an anderen Gründen....) Apropos Kriegerin: ihre Attacken beschränken sich oft auf Tritte in die Weichteile oder Drohungen mit lasch in den Händen gehaltenen Messern. Hm, würde mich nicht gerade einschüchtern.... Der Held des Dilemmas heißt Anderson, ist ein totaler Pazifist und will Menschlichkeit in die Seelen der verdorbenen Bevölkerung zaubern. Wie, weiß keiner, am wenigsten er selber. Denn wie es sich für einen zünftigen Endzeit-Trash gehört, ist die Erde mal wieder verseucht (durch Atomkrieg, Alienangriff, Sondermüll, keine Ahnung), die recht zahlreich anzutreffende Bevölkerung haust in einer Wüste ohne Wasser und ohne Nahrung (im ganzen Film nicht ein Grashalm, geschweige denn irgendwelche Tiere - von 'n paar Hunden mal ganz abgesehen). Dafür aber mit 'ner Tankstelle, weil die obligatorischen niederen Menschentiere ("Raiders" heißt die putzige Bande, überwiegend bekleidet mit nietenbesetzten Ledergürteln) mit absurd aufgemotzten Maschinen durch die Gegend gondeln. Zu fressen gibts Mensch, schön ausgehangen und geräuchert. Denn selbstverständlich darf auch ein Treffen mit stupiden Kannibalen nicht fehlen, genaussowenig wie die Sandzwerge aus STAR WARS (ihr wisst schon, die Typen, die R2-D2 und C3PO im ersten Teil an Onkel Ben verkaufen), die sich auf die Erde verirrt haben (Echt, muß man sehen - ich habe mir die Augen gerieben). Dann gibt es wahrscheinlich auch massig Haarspray, denn die Frisur der Darsteller verrutscht selbst bei wilden Kämpfen nicht. Weitere Besonderheiten sind neben Überroll-Bügel bei Enduros auch Fahrradfahrer, die mit Hundewelpen durch die Wüste gondeln....

Ihr merkt schon, der Film ist Gülle durch und durch. Inszenatorisch ist er ebenfalls flachbrüstig gewerkelt. Verantworlich für diese Untat war Regisseur Peter Maris, der 7 Jahre nach seinem Debüt DELIRIUM auf den abfahrenden Zug der MAD-MAX-Klone sprang. Und weil ihm (und den Autoren Kotis & Rand) die Ideen fehlten, haben sie einfach viele Dinge aus dem berühmten Vorbild übernommen und ins Lächerliche verfrachtet. Schande über euch, aber ehrlich! Weiters Übel ist der Soundtrack, der 80er-Jahre-Pop (ich glaube, ich habe sogar einige Alan-Parsons-Klänge aus LADYHAWKE gehört) mit Rock mixt und total unpassend bei dem Setting in die Gehörgänge juckelt. Bei dem ganzen Shit geht dann unter, das die Make-Up-Effekte ganz ordentlich gelungen sind und die Location in Form von altertümlichen Steinzeitbehausungen ebenfalls zu den Pluspunkten gehören. Egal, könnte weiter lästern, lass' es aber lieber bleiben! Die deutsche Fassung von Embassy-Video (FSK 18) ist dann auch noch etwas zensiert, was aber bis auf eine Stelle nicht auffällt und erst Recht keine Rolle spielt. Verglichen wurde mit der HDTV-Version von MGM, die folgendes mehr zu bieten hat:

mehr Informationen zu diesem Titel

0:00 Min.
Das MGM-Logo fehlt.
( 11 Sek. )


4:51 Min.
Bei der Plünderung zu Beginn fehlt eine kurze Einstellung, in der eine Frau mißhandelt wird.
( 3 Sek. )


22:20 Min.
Es fehlt komplett, wie Harmony Demister mit dem Stein erschlägt.
( 10,5 Sek. )


69:27 Min.
Anderson hackt Slater in Großaufnahme die Finger ab.
( 1,5 Sek. )


Cover der deutschen VHS:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2009, Matthias Mathiak

Kommentare

19.03.2009 00:02 Uhr -
Hmm....lieber 10 mal Mad Max !!

Danke für die Mühe, zum Intro sowieso ;)

19.03.2009 13:45 Uhr - SlaXer
Schön gemacht! Nur zum Intro, es war C3PO ;)

19.03.2009 20:45 Uhr - Xaitax
Dann lieber doch die Unrated von Cyborg anschauen. >:D

20.03.2009 08:21 Uhr - Titus
:D danke für deine Intro

wenn du schon über ähnlichkeiten zu denn Sandzwergen sprichst , dann mach bitte auch ein Bild. Die Gülle von film wird sich wohl kaum einer ansehen wollen ;)

Gruß

23.03.2009 18:00 Uhr - Martin B.
Der letzte Müll...

12.12.2011 10:06 Uhr - ERIC
Kann mich TITUS nur anschliessen. Gerade bei SOLCHEN Filmen WILL ich solche Bilder sehen!! (Also zum Beispiel wie sie die Sandzwerge von STAR WARS verwurstelt haben) :o)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen



Crimen Ferpecto: Ein ferpektes Verbrechen
2-Disc Limited Collector's Edition Nr. 10 (Blu-ray + Soundtrack CD) - Limitiertes Mediabook
Cover A 32,34
Cover B 32,34
Cover C 32,34



Dracula - Hammer Edition

SB.com