SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 58,99 € bei gameware Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware

    La Petite Mort

    zur OFDb   OT: La Petite Mort

    Herstellungsland:Deutschland (2009)
    Genre:Horror, Splatter, Thriller
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 3,05 (19 Stimmen) Details
    13.07.2012
    Mike Lowrey
    Level 35
    XP 42.788
    Vergleichsfassungen
    Falsche KJ Fassung / Ungeprüft
    Label Marketing, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe ungeprüft
    Originalfassung
    Label NSM Records, DVD
    Land Österreich
    Freigabe ungeprüft
    Im Jahr 2009 entstand dieser deutsche Amateurfilm, der ganz offensichtlich auf den Spuren von Hostel und Filmen mit ähnlichem Konzept wandelt. Natürlich erreicht man weder von der Inszenierung, noch von der sonstigen Qualität die Vorbilder. Einzig die Effekte von Olaf Ittenbach sind auf gewohnt gutem Niveau. Da bei diesen Szenen ohnehin der einzige Schwerpunkt des Streifens liegt, mag das dem ein oder anderen Zuschauer ja vielleicht sogar Anlass genug sein, den Film käuflich zu erwerben.

    Nur Kopf-ab reicht heute anscheinend nicht mehr. Sucht man sich die entsprechenden Serien aus, kann man das nicht selten mehrmals pro Woche im TV begutachten. Will man heute schocken, müssen offenbar schon eher die Kronjuwelen abgeschnitten werden (obwohl man damit mittlerweile auch nicht mehr als Pionier im Folterfilmgenre gelten dürfte). Wenn man also so klar auf Gore setzt wie in diesem Amateurstreifen, kann man sich die Aussichtslosigkeit bei der FSK-Prüfung für eine deutsche Veröffentlichung schon sehr gut vor Augen führen.

    Bereits Ende März 2011 erschien in Deutschland von Marketing Film die erste geschnittene Fassung des Films. Basierend auf dem damals noch unveröffentlichten Director's Cut, entbehrt jene Fassung schon mehr als 12 Minuten. Man legte sie zwar der FSK vor, doch unseren Informationen zufolge wurde diese Schnittfassung von der FSK abgelehnt. Dennoch fand sie auf DVD ihren Weg in den Handel - mit FSK-Siegel. Ca. 4 Monate später schob Intergroove dann eine um weitere 3 Minuten und auf der Originalfassung basierende, offiziell von der FSK freigegebene KJ-Version für den Handel nach. Dieser widmen wir uns in einem separaten Schnittbericht.

    Die hier besprochene DC-Cutfassung ist, bis auf die fehlenden Dialogzensuren, genauso unbrauchbar wie die richtige KJ-Version. Alle blutigen Schauwerte wurden stark beschnitten bzw. gleich am Stück entfernt.

    Das mittlerweile in Österreich erschienene Mediabook von NSM mit der Uncut-Fassung wurde uns freundlicherweise von Beyond-Media zur Verfügung gestellt.


    Verglichen wurde die gekürzte, ungeprüfte DVD (fälschlicherweise mit FSK KJ-Siegel auf dem Cover) (von Marketing Film) mit der ungeschnittenen, österreichischen Originalfassung (von NSM Records).

    17 Schnitte = 741,36 Sec. bzw. ca. 12 Minuten 22 Sekunden

    0:04:54: Fleischklumpen liegen im Folterkeller herum. Zu hart für die Cut-Fassung.
    17,32 Sec.


    0:05:28: Der maskierte Typ sammelt weitere Fleischstücke ein.
    36,84 Sec.


    0:14:36: Die Dame darf das nicht näher definierte Opfer noch mit mehr Schlägen malträtieren.
    12,48 Sec.


    0:14:55: Zermatschtes Opfer und auf den Boden fallendes Fleischstück. Danach noch ein paar Dreharbeiten mit der Leiche.
    4,44 Sec.


    0:29:33: Die Nahaufnahme, wie die Mausefalle auf die Zunge zuschnappt, fehlt. Danach noch kurz, wie Angelique und Dominique die schreiende Nina festhalten.
    7,48 Sec.


    0:32:54: Der Einstich der Nadel fehlt.
    1,88 Sec.


    0:33:15: Auch der zweite Einstich wurde geschnitten. Aus Anschlussgründen wurde auch der Satz von Maman Fabienne entfernt: "Da ist selbst mir die Spucke weggeblieben."
    5,68 Sec.


    0:33:48: Und Einstich Nr. 3 fehlt auch.
    2,64 Sec.


    0:34:37: Aller guten Dinge sind 4.
    1,32 Sec.


    0:35:03: Maman Fabienne drückt Dodo noch einen Schmatzer auf und geht weg. Dodo schaut sich ihren Arm an, der übersäht ist mit Nadeln. Der Anblick gefällt ihr offenbar nicht sonderlich.
    42,6 Sec.


    0:39:47: Simon wird nach ein bisschen Geplänkel von der Hausherrin per Dolch ins Auge gestochen und der Augapfel abgeschnitten. Simon schreit vor Schmerzen und es suppt alles ganz ordentlich. Dann wird er kastriert und schreit und blutet noch mehr als oben. Dann erfüllt Maman Fabienne ihrer Tochter Angelique einen offenbar lange gehegten Wunsch, wie es sich für eine treusorgende Mutter gehört. Angelique scheint es ein dringendes Anliegen zu sein, sich im Hostel 2-Style mit dem Blut und Gedärmestücken von Simon besudeln zu lassen, während dieser von ihrer Mutter mit der Machete zerhackt wird. Ihrer kranken Lache nach zu urteilen, bereitet es ihr offensichtlich einen großen Spaß.
    264,64 Sec.


    0:56:27: Nina wird von Dominique skalpiert. Der zahlende Gast ist darüber hocherfreut. Nina schreit sich die Seele aus dem Leib und ist schließlich mit freigelegtem Gehirn zu sehen.
    68,68 Sec.


    0:58:33: Etwas kürzer als in der offiziellen KJ-Fassung. Dodos Hand wird teilweise durch den Fleischwolf gedreht. Der blutige Handshake wird in einem Glas eingefangen und Dodo zu trinken gegeben. Selbst Maman Fabienne scheint angewidert, während es dem Kunden offensichtlich gefällt.
    89,52 Sec.


    1:01:17: Angelique schneidet Nina die Kehle durch. Blutige Nahaufnahmen garnieren das Ganze. Der maskierte Scherge filmt das Geschehen.
    85,4 Sec.


    1:04:21: Unzählige Male schlägt Klaus der Kobold mit dem Hammer auf den Kopf der jungen Dame ein. Sie schreit und bleibt erstaunlich lange bei Bewusstsein. Als dann erste Gehirnstücke auf den Boden fallen, kann man langsam aber sicher davon ausgehen, dass sie diese andauernden Attacken wahrscheinlich nicht überleben wird. Als sie sich nicht mehr rührt, fängt ihr Peiniger wieder an, irre zu lachen. Für die Geschlossene wäre er zumindest schonmal passend angezogen.
    97,48 Sec.


    1:07:53: Klaus der Kobold wird blutig erschossen.
    1,56 Sec.


    1:11:52: Nahaufnahme, wie das Messer durch Dodos Unterleib gezogen wird.
    1,4 Sec.

    Kommentare

    13.07.2012 00:35 Uhr - Don Corleone
    Und ich hatte mich vorgestern über die Überdosis Urotsukidoji beschwert? Die ziehe ich sofort zurück wenn uns stattdessen jeden Tag ein schlechter Folter-Porno droht, vorallem wenn es wieder so eine Langzeitserie wird und es vier oder fünf Schnittberichte zum Film gibt. Ich denke ich ziehe Anime Titten doch vor, auch wenn es viele Tentakel gibt, auch Kraken (oder auf Kraken basiernde Wesen) wollen schlussendlich geliebt werden.

    Und dennoch schaue ich mir die Schnittberichte natürlich an, es steckt ja schließlich viel Arbeit drin. Und ich möchte einfach mal den Autoren danken für die Arbeit die sie sich machen und gerade wegen den Filmen die sie teilweise ertragen müssen.

    Zum Film muss man wohl wirklich nicht mehr etwas sagen, die Bilder sagen wohl genug. Sagen kann man aber: Wir wollen wieder richtige Horrorfilme und keine schlechten Folter Pornos, die den Markt überfluten wie chinesische Billigkopien.

    13.07.2012 00:51 Uhr - Doc Idaho
    4x
    User-Level von Doc Idaho 27
    Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
    Ich wuensch mir auch, dass wieder mehr gute filme gekuerzt werden. Nicht immer nur die schlechten.

    13.07.2012 01:06 Uhr - Don Corleone
    1x
    13.07.2012 00:51 Uhr schrieb Doc Idaho
    Ich wuensch mir auch, dass wieder mehr gute filme gekuerzt werden. Nicht immer nur die schlechten.

    Es ist schon komisch wenn wir uns wünschen das (gute) Filme gekürt werden, damit es dann davon Schnittberichte gibt. Das ganze ist wohl wirklich zu so einer Art Droge geworden, ich jedenfalls würde die tägliche Dosis vermissen.

    Insgesammt wäre es ja schöner wenn auch mehr gute Filme gedreht werden oder wenigstens weniger von diesem Schlag damit die Guten nicht in der Masse untergehen. Doch der 08/15 Horrorfan steht offenbar auf seinen Folter Horror Filmchen. Man muss nur mal auf Youtube die Kommentare unter dem Trailer für so einen Film lesen. Die Hälfte schreibt das sie den Film gut fanden, die andere schreibt Dinge wie "krank" oder "was soll das man so krass gibts selten" (echtes Zitat). Solchen Leuten würde ich gerne mal "Die 120 Tage von Sodom" oder "Men Behind the Sun" zeigen und dann nochmal über "kranke" Filme reden.

    13.07.2012 09:22 Uhr - Catfather
    2x
    13.07.2012 01:06 Uhr schrieb Don Corleone
    Solchen Leuten würde ich gerne mal "Die 120 Tage von Sodom" oder "Men Behind the Sun" zeigen und dann nochmal über "kranke" Filme reden.


    Besagten Leuten wären diese beiden Filme viel zu anspruchsvoll und vermutlich sogar zu langweilig, weil zu wenig drin "passiert". Glaube nicht mal, dass sie sonderlich geschockt wären über diese beiden Filme, wer ständig üblen Folterporn anschaut wird wohl in der Beziehung nicht mehr so leicht zu "beeindrucken" sein...

    13.07.2012 10:16 Uhr - D-Chan
    3x
    La Petite Murks... :/

    13.07.2012 11:25 Uhr - logan5514
    Das mit dem kJ-Siegel ist ja doppelt falsch gelaufen. Nicht nur, dass der ungeprüfte Film das Siegel nicht bekommen hat, sondern auch deswegen, weil man das 18er-Logo, dass eigentlich auf die DVD kommt (der Kreis ist hier fast bis an den Rand gehend) für das Cover genommen hat - Also ist es in doppelter Hinsicht völlig falsch (Das Siegel für das Cover ist ein anderes, als das auf den Filmträgern).

    13.07.2012 11:34 Uhr - Don Corleone
    1x
    13.07.2012 09:22 Uhr schrieb Catfather
    13.07.2012 01:06 Uhr schrieb Don Corleone
    Solchen Leuten würde ich gerne mal "Die 120 Tage von Sodom" oder "Men Behind the Sun" zeigen und dann nochmal über "kranke" Filme reden.


    Besagten Leuten wären diese beiden Filme viel zu anspruchsvoll und vermutlich sogar zu langweilig, weil zu wenig drin "passiert". Glaube nicht mal, dass sie sonderlich geschockt wären über diese beiden Filme, wer ständig üblen Folterporn anschaut wird wohl in der Beziehung nicht mehr so leicht zu "beeindrucken" sein...


    Hast vermutlich recht, solche Leute sind so von ihren Filmen überzeugt, dass sie wirklich kranke Filme wie die oben genannten wohl gar nicht verstehen oder für zu langweillig halten. Mich stört es halt nur das solche Leute meinen Filme wie der Orgasmus hier seien das härteste was es gibt. Aber was soll man machen bei Leuten bei denen die Horrorfilmgeschichte vermutlich mit SAW beginnt, anders kann ich mir solche Meinungen nicht erklären.

    13.07.2012 12:06 Uhr - Fingerzeiger
    Das Cover sieht ja wirklich pornomäßig aus,

    13.07.2012 12:06 Uhr - Raskir
    1x
    So hat halt jede Generation Ihre "Meilensteine". Zu meiner Schulzeit standen Filme wie Ein Zombie hängt am Glockenseil ganz hoch im Kurs.
    Heute ist es halt Saw und co.
    Stört mich persönlich jetzt nicht wirklich.
    Was mir wirklich auf den Kecks geht, sind solche Seelenlosen Billigproduktionen, die nur auf irgendeiner Welle mitschwimmen, ohne einen echten Beitrag zum Genre zu leisten.
    Klar, die gabs früher selbstversändlich auch. Aber ich hab so das Gefühl, dass die ganze Billigfilmindustrie immer unkreativer wird.

    13.07.2012 12:18 Uhr - burzel
    DB-Helfer
    User-Level von burzel 8
    Erfahrungspunkte von burzel 859
    13.07.2012 00:51 Uhr schrieb Doc Idaho
    Ich wuensch mir auch, dass wieder mehr gute filme gekuerzt werden. Nicht immer nur die schlechten.



    wenn es denn gute Filme gäbe. Es gibt aktuell für mich noch nicht mal gute Filme "Made in Hollywood". Neu-Käufe sind bei mir meist Filme, deren V.Ö. 10-12 Jahre und länger zurückliegt.

    Neueste Erwerbung war Bunny Game: Krasser Film zugegebenermassen, aber um Längen besser als sowas wie LPM.

    13.07.2012 16:10 Uhr - jonsí
    User-Level von jonsí 1
    Erfahrungspunkte von jonsí 16
    Ach du Sch... Nina Queer als Folterknecht. :)

    13.07.2012 20:17 Uhr - will-lee
    DB-Helfer
    User-Level von will-lee 7
    Erfahrungspunkte von will-lee 695
    Als dann erste Gehirnstücke auf den Boden fallen, kann man langsam aber sicher davon ausgehen, dass sie diese andauernden Attacken wahrscheinlich nicht überleben wird.


    Made my Day.

    Naja typischer Folterflick der auch noch billig aussieht. Seit wann sieht man beim skalpieren eigentlich sofort Gehirn? Hat die arme Nina keinen Schädelknochen?

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Das limitierte Mediabook erschien in zwei Covervarianten, jeweils auf 500 Stck. limitiert. Jetzt bestellen bei Beyond-Media.at

    Amazon.de

    • Tage des Donners
    • Tage des Donners

    4K UHD/BD
    24,99 €
    Prime Video
    5,98 €
    • Watchmen - 1. Staffel
    • Watchmen - 1. Staffel

    Blu-ray
    32,57 €
    DVD
    25,99 €
    • Ip Man 4: The Finale
    • Ip Man 4: The Finale

    BD Steelbook
    22,99 €
    Blu-ray
    13,99 €
    DVD
    11,99 €
    • Leprechaun Returns
    • Leprechaun Returns

    Cover A
    33,99 €
    Cover B
    33,99 €
    Cover C
    33,99 €
    Cover D
    33,99 €
    • Vergiss mein Nicht
    • Vergiss mein Nicht

    BD Steelbook
    23,75 €
    BD Mediabook
    21,99 €