SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 64,99 € bei gameware

Indiana Jones und der letzte ...

zur OFDb   OT: Indiana Jones and the Last Crusade

Herstellungsland:USA (1989)
Genre:Abenteuer, Action, Fantasy
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,11 (88 Stimmen) Details
10.01.2020
TonyJaa
Level 35
XP 51.355
Vergleichsfassungen
ORF 1 Vormittag (2019) ofdb
Label ORF 1, Free-TV
Land Österreich
Freigabe unbekannt
Laufzeit 114:52 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 12 ofdb
Label Paramount, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 126:54 Min. (120:36 Min.)
Vergleich zwischen der gekürzten ORF 1- Vormittagsausstrahlung vom 09.12.2019 (10:05 Uhr) und der ungekürzten FSK 12- Blu-ray.


Bei insgesamt 10 Schnitten (+ Schwarzbild/Abspann) fehlen 44,68 Sekunden.

Die Laufzeitangaben sind von der ungekürzten Blu-Ray entnommen worden, die angegebene Schnittlänge je Schnitt und im Gesamten allerdings in PAL widergegeben
Weitere Schnittberichte
Jäger des verlorenen Schatzes (1981) FSK 12 Sat 1 - FSK 16
Jäger des verlorenen Schatzes (1981) Pro 7 Nachmittag - FSK 16 DVD
Jäger des verlorenen Schatzes (1981) ORF 1 Nachmittag - FSK 16
Jäger des verlorenen Schatzes (1981) Pro7 Nachmittag (2018) - FSK 16
Jäger des verlorenen Schatzes (1981) Sat 1 Nachmittag - FSK 16
Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984) SAT.1 ab 12 - FSK 16 DVD
Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984) BBFC PG - Originalversion
Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984) Sat.1 Nachmittag - FSK 16
Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984) ORF 1 Vormittag (2013) - FSK 16
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989) ProSieben Vormittag - FSK 12 DVD
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989) ORF 1 Vormittag (2019) - FSK 12
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008) US-Kino-Trailer - dt. Kino-Trailer
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008) Sat. 1 Nachmittag - FSK 12
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008) US-TV - PG-13 DVD
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008) ORF 1 Vormittag - FSK 12
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug Deutsche Version - US Version
Indiana Jones And The Fate Of Atlantis CD-Version - Diskettenversion
Indiana Jones and the Fate of Atlantis Amiga-Version - C64-Version
Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft USK 12 - US Version
UK PS2 Version - US PC Version
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (0) Deutsche Ausgabe - US-Hefte

00:00 Min.
Die BD setzt etwas eher ein.
2,16 Sek.

51:20 Min.
Indy schiesst länger und in zwei weiteren Einstellungen auf die beiden deutschen Soldaten vor sich.
3,16 Sek.


01:26:02 Min.
Zwei Deutsche erschiessen weitere Anhänger der Bruderschaft. Einer davon rollt tot den Hang hinunter und auf den Rücken. Der deutsche Soldat über ihm zieht ihm das Hemd herunter, sodass dessen Brusttattoo zu erkennen ist.
8,76 Sek.


01:30:40 Min.
Der Soldat am Geschütz des Panzers wird durch dessen Fehlzündung länger tödlich getroffen und noch zurückgeworfen.
1,12 Sek.


01:31:48 Min.
Indy hebt seine Waffe und schiesst auf seinen Gegner. Die Kugel jedoch durchschlägt diesen und zwei weitere Kumpanen hinter ihm. Alle drei fallen tot zur Seite weg, zurück bleibt Indy der ungläubig auf die Waffe schaut.
5,16 Sek.


01:33:45 Min.
Der, mit deutschen Soldaten vollbesetzte Wagen, wird in zusätzlicher Einstellung schon eher von dem, von Henry abgeschossenen, Geschoss getroffen und explodiert.
1,60 Sek.


01:34:54 Min.
Der Steuermann des Panzers wird noch blutig von einer verirrten Kugel in den Kopf getroffen.
1,92 Sek.


01:36:21 Min.
Indy schlägt Vogel zweifach mit dem Kopf voran auf den Einstieg des Panzers.
4,20 Sek.


01:41:27 Min.
Der abgetrennte Kopf kullert weiter über den Boden. Schnitt zu Elsa die sich in Richtung Donovan umdreht. Dann nochmal der rollende Kopf, der in Indys unmittelbarer Nähe zum stoppen kommt. Mitten in der Einstellung als Indy wieder hochschaut, setzt der ORF 1 wieder ein.
Donovan derweil aus dem Off: "Hermann, noch einen Freiwilligen."
4,40 Sek.


01:43:25 Min.
Indy schaut betrübt hoch und greift sich Sallah's Taschentuch, um dieses auf die Schusswunde seines Vaters zu pressen. Gegenschnitt Indy, Sallah, Marcus, ehe das ORF 1 mitten in dieser Einstellung wieder einsetzt.
5,76 Sek.


01:53:05 Min.
Donovan altert in zusätzlicher Einstellung, seine Augen verziehen sich in die Augenhöhlen und er wird langsam schon fast skelettartig. Gegenschnitt in eine rückwärtige Einstellung der schreienden Elsa, dann wieder ein Einstellung von vorn.
8,60 Sek.


02:00:35 Min.
Das Vierergespann reitet wenige Frames länger in Richtung Sonnenuntergang. Es folgt der Abspann, anfangs noch teils über Bewegtbild.
359,00 Sek.

Kommentare

10.01.2020 00:09 Uhr - Oberstarzt
3x
Der Erste und der Dritte sind mit Abstand die Besten!

In der ARD lief er Weihnachten '99 ungekürzt im Nachmittagsprogramm :-)

10.01.2020 00:50 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Ich liebe diesen Film, die Humor,- bzw. Slapstickeinlagen, zwischen Connery und Ford sind brillant.

10.01.2020 14:38 Uhr - DieSanfte
2x
Ich stimme meinen beiden Vorredner zu: da hat das Casting wirklich gute Arbeit geleistet. Wer weiß, ob es z.B. mit Hopkins oder einem ähnlich alten Schauspieler so gepasst hätte (deren Leistungen ich damit natürlich nicht schmälern möchte ;).

10.01.2020 14:52 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 20
Erfahrungspunkte von Der Dicke 8.424
Anthony Hopkins ist gerade einmal 4 Jahre älter als Harrison Ford. Die 12 Jahre Unterschied zwischen Ford und Connery mussten von der Maske schon reichlich kaschiert werden.

10.01.2020 16:35 Uhr - DieSanfte
1x
@ Der Dicke

Das hatte ich erfolgreich verdrängt - jetzt fühle ich mich wieder älter als ich schon bin :( ^^

10.01.2020 16:50 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Schwächerer Aufguss von Teil 1 trotz Connery. Vor allem die - trotz guter Besetzung - langweiligen Schurken und die unklare Lovestory sowie die wirre Handlung lassen den Film gegen Teil 1 und 2 abstinken.

Ist aber natürlich immer noch klasse und Citizen Kane verglichen mit Teil 4!

10.01.2020 17:04 Uhr - Mr.Brown-1602
TonyJaa schrieb:
02:00:35 Min.
Das Dreiergespann reitet wenige Frames länger in Richtung Sonnenuntergang. Es folgt der Abspann, anfangs noch teils über Bewegtbild.
359,00 Sek.

Aber die sind doch zu viert: Indy, Henry Sr., Sallah und Brody

Ansonsten super Schnittbericht :)

10.01.2020 20:34 Uhr - Phistra
10.01.2020 00:09 Uhr schrieb Oberstarzt
Der Erste und der Dritte sind mit Abstand die Besten!

In der ARD lief er Weihnachten '99 ungekürzt im Nachmittagsprogramm :-)


Daran erinnere ich mich - ich fand das damals echt genial, dass die das im Nachmittagsprogramm ohne Werbung zeigten. War eine einmalige Sache. Und dann noch im Rentnersender ARD.

10.01.2020 23:49 Uhr - Jimmy Conway
3x
10.01.2020 14:52 Uhr schrieb Der Dicke
Anthony Hopkins ist gerade einmal 4 Jahre älter als Harrison Ford. Die 12 Jahre Unterschied zwischen Ford und Connery mussten von der Maske schon reichlich kaschiert werden.

Eigentlich nicht. Connery ergraute früh und hatte auch früh Haarausfall. Ford sah mit 46 eben noch fit aus.

10.01.2020 16:50 Uhr schrieb Roderich
Schwächerer Aufguss von Teil 1 trotz Connery. Vor allem die - trotz guter Besetzung - langweiligen Schurken und die unklare Lovestory sowie die wirre Handlung lassen den Film gegen Teil 1 und 2 abstinken.

Ist aber natürlich immer noch klasse und Citizen Kane verglichen mit Teil 4!

Nur weil Nazis dabei sind, ist es kein Aufguss. Und es ist nun mal Jones jr. Aufgabe nach Artefakten zu suchen.
Unklare Lovestory? Dein Ernst?
1) mal was anderes als die übliche liebe Dame
2) haben Indy und Elsa nur Sex
3) auch ohne Lovestory will Indy Sie retten, wieso nicht? Sie wollte ja nicht seinen Tod.
Indy hätte Sie kaum geheiratet. Also was soll da unklar sein?

Wirre Handlung? Dann gilt das aber auf jeden Fall auch für die anderen Teile. Was soll daran wirr sein? Das kapiert jeder, von klein bis groß, von jung bis alt.

10.01.2020 00:09 Uhr schrieb Oberstarzt
Der Erste und der Dritte sind mit Abstand die Besten!

Sehe ich nicht mit Abstand, aber ja, am besten. Tempel des Todes ist aber auch eine Granate.

11.01.2020 00:22 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 20
Erfahrungspunkte von Der Dicke 8.424
10.01.2020 23:49 Uhr schrieb Jimmy Conway
Connery ergraute früh und hatte auch früh Haarausfall.


Das stimmt wohl. Aber sieh dir Connery mal in "The Untouchables" oder "The Presidio" an, die er ein Jahr bzw. zwei Jahre zuvor gedreht hatte. Da sieht er eben nicht wie 'auf alten Mann getrimmt' aus, wie er das im "letzten Kreuzzug" tut, und das aus gutem Grund.

Teil 3 ist keineswegs ein Aufguss von Teil 1, da gebe ich dir Recht. Eher sein logischer Nachfolger, was "Tempel des Todes" in dieser Form nicht war.

11.01.2020 06:43 Uhr - Ralle87
Für mich der beste Teil des der Reihe.

11.01.2020 12:20 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
10.01.2020 23:49 Uhr schrieb Jimmy Conway
Unklare Lovestory? Dein Ernst?
1) mal was anderes als die übliche liebe Dame
2) haben Indy und Elsa nur Sex
3) auch ohne Lovestory will Indy Sie retten, wieso nicht? Sie wollte ja nicht seinen Tod.
Indy hätte Sie kaum geheiratet. Also was soll da unklar sein?


Es ist und bleibt bis zum Ende unklar, was Elsa eigentlich will und im Film zu suchen hat. In diesem Format (Olles 40er-Jahre Abenteuer-Serial zusammengedampft auf 2 Stunden Top-Hollywood-Unterhaltung) geht das aber nicht, da müssen die Charaktere klar herausgearbeitet werden und für alle anderen Figuren trifft das ja auch zu. Also zB. wenn Elsa schon eine Verräterin ist, dann auch bitte richtig böse.

11.01.2020 13:56 Uhr - MartinRiggs
3x
"Sie werden ihn niemals finden. Brody hat Freunde in jedem Dorf und in jeder Stadt von hier bis zum Sudan. Er spricht alle Sprachen und kennt die lokalen Gebräuche. Er wird untertauchen, verschwinden, Sie werden ihn nie wieder sehen. Und mit etwas Glück hält er den Gral bereits in seinen Händen."

An der Stelle zerreißts mich immer vor lachen 😂

11.01.2020 14:14 Uhr - Jimmy Conway
2x
11.01.2020 00:22 Uhr schrieb Der Dicke
10.01.2020 23:49 Uhr schrieb Jimmy Conway
Connery ergraute früh und hatte auch früh Haarausfall.


Das stimmt wohl. Aber sieh dir Connery mal in "The Untouchables" oder "The Presidio" an, die er ein Jahr bzw. zwei Jahre zuvor gedreht hatte. Da sieht er eben nicht wie 'auf alten Mann getrimmt' aus, wie er das im "letzten Kreuzzug" tut, und das aus gutem Grund.

Teil 3 ist keineswegs ein Aufguss von Teil 1, da gebe ich dir Recht. Eher sein logischer Nachfolger, was "Tempel des Todes" in dieser Form nicht war.

Na ja, in THe Untouchables und Presidio wirkt er auch älter. Auch wenn er da einmal nur der väterliche Freund von Kevin Costner ist und im anderen Film der Vater von Meg Ryan, die ja beide klar jünger als Harrison Ford sind.
Ich meinte nur, dass man Connery nicht schminken musste. Halt nur ein paar väterliche Klamotten zum Anziehen, die Manierismen eines alternden, schrulligen Mannes an den Tag legen und fertig.

Tempel des Todes ist ja auch, wie wir wissen, ein loses Prequel zu Jäger des verlorenen Schatzes ;-)


11.01.2020 12:20 Uhr schrieb Roderich
Es ist und bleibt bis zum Ende unklar, was Elsa eigentlich will und im Film zu suchen hat. In diesem Format (Olles 40er-Jahre Abenteuer-Serial zusammengedampft auf 2 Stunden Top-Hollywood-Unterhaltung) geht das aber nicht, da müssen die Charaktere klar herausgearbeitet werden und für alle anderen Figuren trifft das ja auch zu. Also zB. wenn Elsa schon eine Verräterin ist, dann auch bitte richtig böse.

Wieso müssen die Figuren klar herausgearbeitet werden? Wer sagt denn so etwas? Ist doch kein Sozialdrama, es ist ein Abenteuerfilm.
Und warum muss Sie als Verräterin richtig böse sein? Gibt doch unzählige Beispiele, wo Verräter im eigenen Interesse handeln, also weder für die Guten, noch die Bösen.
Elsa ist richtig geil auf den Gral und irgendwie schon geil auf Indy. Also wenn das nicht klar herausgearbeitet ist, dann muss man dir wohl das kleinste 1 x 1 erklären ;-)

11.01.2020 13:56 Uhr schrieb MartinRiggs
"Sie werden ihn niemals finden. Brody hat Freunde in jedem Dorf und in jeder Stadt von hier bis zum Sudan. Er spricht alle Sprachen und kennt die lokalen Gebräuche. Er wird untertauchen, verschwinden, Sie werden ihn nie wieder sehen. Und mit etwas Glück hält er den Gral bereits in seinen Händen."

An der Stelle zerreißts mich immer vor lachen 😂

Ja, top :-D

11.01.2020 17:11 Uhr - DieSanfte
2x
11.01.2020 13:56 Uhr schrieb MartinRiggs
"Sie werden ihn niemals finden. Brody hat Freunde in jedem Dorf und in jeder Stadt von hier bis zum Sudan. Er spricht alle Sprachen und kennt die lokalen Gebräuche. Er wird untertauchen, verschwinden, Sie werden ihn nie wieder sehen. Und mit etwas Glück hält er den Gral bereits in seinen Händen."

An der Stelle zerreißts mich immer vor lachen 😂


"Er hat sich schonmal in seinem eigenen Museum verlaufen!" 😂

Leider zu früh verstorben :(

11.01.2020 22:29 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
11.01.2020 13:56 Uhr schrieb MartinRiggs
"Sie werden ihn niemals finden. Brody hat Freunde in jedem Dorf und in jeder Stadt von hier bis zum Sudan. Er spricht alle Sprachen und kennt die lokalen Gebräuche. Er wird untertauchen, verschwinden, Sie werden ihn nie wieder sehen. Und mit etwas Glück hält er den Gral bereits in seinen Händen."


Nächte Szene Brody:

"Versteht hier irgendjemand meine Sprache? Kann mich jemand verstehen?"

Mein Liebling ist ja:

Henry Jones Sr.: "Sie Trottel, Sie glauben tatsächlich, dass mein Sohn so dämlich ist, dieses Tagebuch den weiten Weg hierher mitzubringen? ...........Du hast es doch nicht oder? ........ Nein, du hast es nicht bei dir!"
Indy: "Weißt du, ich, äh..."
Henry Jones Sr.: "Du hast es."
Indy: "Hör zu, könnten wir später darüber reden?"
Henry Jones Sr.: "Ich hätte es besser an die Marx Brothers geschickt."


12.01.2020 03:15 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
11.01.2020 14:14 Uhr schrieb Jimmy Conway
Wieso müssen die Figuren klar herausgearbeitet werden? Wer sagt denn so etwas? Ist doch kein Sozialdrama, es ist ein Abenteuerfilm.


Hä? Schon mal irgendwann in Deinem Leben ein "Sozialdrama" gesehen? Oder Du hast halt keine Ahnung von den Vorlagen, auf die die Indiana Jones Reihe aufbaut.

Ein Abenteuerfilm zeichnet sich dadurch aus, dass man das Geschehen und die Protagonisten zügig erfasst, ein Sozialdrama kann hingegen durchaus Raum geben, komplexe Persönlichkeiten darzustellen. Genau das Gegenteil von dem was du hier schreibst.


Und warum muss Sie als Verräterin richtig böse sein? Gibt doch unzählige Beispiele, wo Verräter im eigenen Interesse handeln, also weder für die Guten, noch die Bösen.
Elsa ist richtig geil auf den Gral und irgendwie schon geil auf Indy. Also wenn das nicht klar herausgearbeitet ist, dann muss man dir wohl das kleinste 1 x 1 erklären ;-)


Es geht nicht darum, was Du und ich nach sechsmal schauen sich zusammenreimen, sondern was beim Zuschauen im Kino beim ersten Mal gucken rüberkommt. Im Jäger der verlorenen Schatzes war das kein Problem, hier schon. Marion Ravenwood hat offenbar eine komplizierte Hintergrundgeschichte mit Indy (es wird sogar angedeutet, dass sie minderjährig war, als er zum ersten Mal mit ihr geschlafen hat), aber zu jedem Zeitpunkt ist klar, dass sie ihn trotz aller Macken toll findet. Was kein Problem ist, weil hier ganz bewusst Klischees aus den 1930/40er Jahren bedient werden ohne dass Marion deswegen doof oder unterwürfig dargestellt wird.

Die stereotype eiskalte/lüsterne Nazibraut ist hingegen einfach nur zwecks Exposition da. Es interessiert am Ende keine Sau, ob sie drauf geht oder nicht, da sie nur die Handlung voranbringt, aber keine echte emotionale Verbindung zu Indy oder seinem Vater hat. Auch wenn man Willie aus Temple of Doom nervig finden mag weiß man dort hingegen genau wer sie ist , was sie in der Trivial-Abenteuergeschichte zu suchen hat und was Indy an ihr findet.

12.01.2020 14:35 Uhr - Der Dicke
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 20
Erfahrungspunkte von Der Dicke 8.424
12.01.2020 03:15 Uhr schrieb Roderich
Auch wenn man Willie aus Temple of Doom nervig finden mag weiß man dort hingegen genau wer sie ist , was sie in der Trivial-Abenteuergeschichte zu suchen hat und was Indy an ihr findet.


Leider überwiegt die Nervigkeit ganz gewaltig, beim ersten wie beim hundertsten Mal 🙄

13.01.2020 09:14 Uhr - turnstile67
1x
12.01.2020 03:15 Uhr schrieb Roderich
11.01.2020 14:14 Uhr schrieb Jimmy Conway
Wieso müssen die Figuren klar herausgearbeitet werden? Wer sagt denn so etwas? Ist doch kein Sozialdrama, es ist ein Abenteuerfilm.


Hä? Schon mal irgendwann in Deinem Leben ein "Sozialdrama" gesehen? Oder Du hast halt keine Ahnung von den Vorlagen, auf die die Indiana Jones Reihe aufbaut.

Ein Abenteuerfilm zeichnet sich dadurch aus, dass man das Geschehen und die Protagonisten zügig erfasst, ein Sozialdrama kann hingegen durchaus Raum geben, komplexe Persönlichkeiten darzustellen. Genau das Gegenteil von dem was du hier schreibst.


Und warum muss Sie als Verräterin richtig böse sein? Gibt doch unzählige Beispiele, wo Verräter im eigenen Interesse handeln, also weder für die Guten, noch die Bösen.
Elsa ist richtig geil auf den Gral und irgendwie schon geil auf Indy. Also wenn das nicht klar herausgearbeitet ist, dann muss man dir wohl das kleinste 1 x 1 erklären ;-)


Es geht nicht darum, was Du und ich nach sechsmal schauen sich zusammenreimen, sondern was beim Zuschauen im Kino beim ersten Mal gucken rüberkommt. Im Jäger der verlorenen Schatzes war das kein Problem, hier schon. Marion Ravenwood hat offenbar eine komplizierte Hintergrundgeschichte mit Indy (es wird sogar angedeutet, dass sie minderjährig war, als er zum ersten Mal mit ihr geschlafen hat), aber zu jedem Zeitpunkt ist klar, dass sie ihn trotz aller Macken toll findet. Was kein Problem ist, weil hier ganz bewusst Klischees aus den 1930/40er Jahren bedient werden ohne dass Marion deswegen doof oder unterwürfig dargestellt wird.

Die stereotype eiskalte/lüsterne Nazibraut ist hingegen einfach nur zwecks Exposition da. Es interessiert am Ende keine Sau, ob sie drauf geht oder nicht, da sie nur die Handlung voranbringt, aber keine echte emotionale Verbindung zu Indy oder seinem Vater hat. Auch wenn man Willie aus Temple of Doom nervig finden mag weiß man dort hingegen genau wer sie ist , was sie in der Trivial-Abenteuergeschichte zu suchen hat und was Indy an ihr findet.


Zwecklos...

13.01.2020 09:25 Uhr - jimbob1671
Indy ist und bleibt Kult für immer...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de

  • Tremors - Shrieker Island
  • Tremors - Shrieker Island

Blu-ray
13,45 €
DVD
9,61 €
  • Der letzte Mohikaner
  • Der letzte Mohikaner

  • 4-Disc BD/DVD Mediabook mit 3 Schnittfassungen
Cover A
35,33 €
Cover B
35,33 €
Cover C
35,33 €
Cover D
35,33 €
Prime Video
9,99 €
  • Der Herr der Ringe: Extended Edition Trilogie
  • Der Herr der Ringe: Extended Edition Trilogie

  • 69,99 €
  • Battleship Island
  • Battleship Island

Blu-ray
16,13 €
DVD
13,12 €
Prime Video
11,99 €
  • Serpico
  • Serpico

4K UHD/BD Steelbook
41,36 €
Blu-ray
0,00 €
Prime Video
7,79 €