SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
In einem mittlerweile schon dritten Special-Teil blicken wir auf Jackie Chans Erfolge in den 90ern zurück.
In einem mittlerweile schon dritten Special-Teil blicken wir auf Jackie Chans Erfolge in den 90ern zurück.
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Das berüchtigte NC-17, Zensur für das R-Rating und ein prüdes Amerika
Das berüchtigte NC-17, Zensur für das R-Rating und ein prüdes Amerika

Fame - I'm Gonna Live Forever

zur OFDb   OT: Fame

Herstellungsland:USA (2009)
Genre:Drama, Musikfilm
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,13 (8 Stimmen) Details
21.02.2010
Muck47
Level 35
XP 44.799
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Extended Version
Vergleich zwischen der Kinofassung und der Extended Version (beide enthalten auf der amerikanischen "Extended Dance Edition"-DVD)


Kinofassung: 100:24 min ohne Abspann (106:57 min mit Abspann) in NTSC
Extended Version: 115:38 min o.A. (122:12 min m.A.) in NTSC


- 29 geänderte Stellen, inklusive
* 17x alternatives Bildmaterial
* 1x nur Kinofassung länger

- Differenz: 913,6 sec (= 15:14 min)



Bereits 1980 zeigte Alan Parker in seinem gleichnamigen Musical-Film den Alltag der Schüler an der berühmten High School Of Performance Art in Manhattan, mit Aussichten auf den ganz großen Erfolg in Musik- oder Filmbranche.
2009 bekam man nun das in Zeiten von Casting-Shows und Retorten-Stars lange überfällige Remake serviert. Ruhigere Momente, in denen die Charaktere etwas vertieft werden, sind hier leider ziemlich rar gesät. Dafür wurden die Tanz- und Gesangs-Szenen dem Trend der Zeit folgend mit hoher Schnittfrequenz, aber zugegebenermaßen ganz ansehnlich inszeniert.

In Amerika ist die Neuauflage bereits auf DVD und Blu-ray erhältlich und die VÖ enthält neben der regulären Kinofassung auch noch eine rund 15 Minuten längere Filmversion, worauf die Cover-Formulierung Extended Dance Edition hinweist.
Und ähnlich wie bei so vielen Unrated-Fassungen, die fälschlicherweise mehr Gore und Sex versprechen (zuletzt besonders auffällig bei Jennifer's Body), ist auch das im Prinzip eine Mogelpackung - dem Backcover-Aufdruck "featuring over 15 minutes of thrilling dance footage you couldn't see in theaters!" sollte man jedenfalls keinen Glauben schenken. Tatsächlich wird hier kaum mehr getanzt, eigentlich gibt es fast nur "normale" Handlungs-/Dialogserweiterungen oder auch mal längere Songs. ABER: Genau das schadet dem wie oben angesprochen in puncto Charakterstudie ziemlich dürftig geratenen Film keineswegs. Jennys Casting-Auftritt beispielsweise, das letzte Treffen von Nachwuchs-Regisseur Neil mit dem dubiosen Filmproduzenten oder auch das Gespräch zwischen Denise und Victor über ihre Zusammengehörigkeit als Band machen die Handlung schon deutlich runder. Die längeren Songs sollten dem Zielpublikum auch nur entgegen kommen.
Die Extended Version ist also durchaus die zu bevorzugende Filmfassung.


Verleihstart in Deutschland ist der 21.04.2010. Auch hier bekommt man beide Fassungen zu sehen.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kinofassung in NTSC / Extended Version in NTSC
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Fame - I'm Gonna Live Forever (2009) Kinofassung - Extended Version

Meldungen


Alternativ
05:51 / 05:51-06:21

In der Kinofassung (= KF) sieht man Neil noch eine halbe Sekunde länger.

In der Extended Version (= EV) rechtfertigt er sich noch vor der Jury.

Mr. Dowd (Juror): "Well, Neil, I take it that filmmaking is your number one passion. Now, you wanna tell me why you want to study acting?"
Neil: "Well, you know, I'm a method director. And I believe that actors are the heart of any film. And in order to speak the language of an actor, I must become an actor."
Juror: "You'll do well."

EV 29,7 sec länger




08:34 / 09:04-09:14

Auch Joy wird noch beurteilt.

Mr. Dowd: "Wow. You're fearless, aren't you?"
Joy: "Some say annoying."
Mr. Dowd: "Well, you know, it's possible to be both."

9,9 sec



10:29 / 11:09-13:11

Jennys Performance gibts nur in der EV zu sehen bzw die KF endet mit ihrem Durchatmen.

Zuerst sieht man sie hier noch länger von vorne, dann dreht sie sich langsam um und trägt ihre Sätze nun fehlerfrei vor;
"My theory is that when parents get divorced, they're given some kind of a handout. When my parents told me that they were splitting, they told me three things. One, It's not your fault. Two, It's not your fault. And three, It's not your fault. Problem is, I don't buy it. No kid does. I've seen the pictures of when you got married. When you were good-looking, and you smiled at each other. Hell, when you even just looked at each other. So what happened between then and now? Me. I... I came along, and I made you tired and cranky and anxious and I made you lose your hair and gain 20 extra pounds and... Somewhere in all of that, I... You stopped loving each other. So I have my own idea for a handout. Next time tell me: One, happiness is hard. Two, don't make the same mistakes we did. And three, okay, so maybe it is your fault a little. You want me to be honest? You go first."

122,2 sec



17:14 / 19:56-20:04

Denise geht verunsichert durch den Gang.

8,3 sec



Alternativ
23:46-23:51 / 26:36-26:41

Alternative Aufnahmen der tanzenden Alice.

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



Alternativ
24:07-24:11 / 26:57-27:01

In der EV betritt Vicor hier den Raum.
Die KF hingegen bleibt länger bei der tanzenden Alice .

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



Alternativ
24:14-24:28 / 27:04-28:17

Die KF wechselt früher zu einer seitlichen Aufnahme von Alice.
Dann wird nochmal der in dieser Fassung immer noch von draußen beobachtende Victor gezeigt, der sich nun hereinwagt (womit die Szene dann aber auch schon endet).

In der EV hingegen ist die Aufnahme am Boden länger und nach einem Umschnitt auf den im Raum zuschauenden Victor endet ihre Performance. Er verwickelt sie dann noch in ein Gespräch und will ihr sein Demo-Tape andrehen bzw sie von seinen musikalischen Fähigkeiten überzeugen.

Alice: "Can I help you?"
Victor: "You know, you can really dance."
Alice: "Thanks for the newsflash."
Victor: "But I think you could dance a little better, though, if your music wasn't so wack. I'm just saying."
Alice: "Excuse me?"
Victor: "Yeah. I mean, if you really wanna dance, you need something way better than that.
Alice: "And you know just what that is..."
Victor: "Yeah. Here, listen."
Er drückt ihr seinen Ohrstöpsel in die Hand und sie hört mit einem Grinsen auf den Lippen; "That's just a demo, too. I mean, I'm adding, like, a lot more bass and effects. The second, the second bar, that's not even the final part, let me tell you. I got more stuff that I can show you."
Alice meint "Not bad" und geht.
Victor: "I got more tracks."
Alice sagt beim Rausgehen, während Victor ihr hinterherschaut: "I'm sure you do."

EV 58,9 sec länger




Alternativ
27:10-27:12 / 30:59-31:32

In der EV singt Marco das Lied deutlich länger - zuerst ist die Lehrerin (Ms. Rowan) länger zu sehen, dann die Reaktionen anderer Schüler.
Zuletzt blickt Jenny kopfschüttelnd zur Seite.

Die KF zeigt hier nur eine alternative Aufnahme von Jenny.

EV 31,4 sec länger




Alternativ
28:14-28:19 / 32:34-34:57

In der KF wird von Marco übergeblendet zu der Fahrt über das Notenblatt, von dort wieder zu der spielenden Denise.

Die EV hingegen bietet mehrere zusätzliche Szenen, die daraus resultieren, dass der Juror den Schülern einen Notizblock mitgibt und zu seinen entsprechenden Worten einzelne Momente aus dem Alltag der Schüler gezeigt werden.

"These are not diaries. They're journals. I'm not interested in what you had for breakfast, or what you think of your stepmom's boob job. Not even your latest breakup. I wanna knoW about the World you inhabit. The people around you. Who are they? HoW do they behave? Language and behavior, that's all the actor's got to Work with. So keep your eyes open. Observe. Record. HoW is emotion expressed through action? Gesture? Understand other people. And you'll begin to understand yourself."

EV 137,9 sec länger




Alternativ
31:09-31:10 / 37:47-37:48

In der Extended ruft die Leherin Ms. Kraft in einer näheren Aufnahme einen anderen Schüler auf.
(Außerdem ist die KF auch bei der vorigen Aufnahme am Ende unbedeutend länger)

KF 0,6 sec länger

KinofassungExtended Version



31:12 / 37:50-38:10

Zuerst wird in der EV nach der Ansicht von Kevin noch der andere Stepptänzer gezeigt.
Sein Nachfolger ist dann auch in der KF wieder zu sehen, dazwischen wurde in der Extended auch die vorige entfernte Ansicht der Lehrerin wieder eingefügt.

20,6 sec



Alternativ
31:17-38:18 / 38:15-38:20

Die KF bietet hier nur eine kurze Nahaufnahme der Beine, während die EV eine andere längere Ansicht zeigt und dann deutlich früher zur Folgeeinstellung geht - die Bewegung aus der KF macht er hier in der Totale.

EV 4,1 sec länger

KinofassungExtended Version



Alternativ
31:19 / 38:21

Die KF geht bleibt ein paar Einzelbilder länger in der Totale, die EV zeigt die Nahaufnahme der Beine früher.

kein Zeitunterschied

KinofassungExtended Version



Alternativ
38:15-38:16 / 45:17-46:17

Ein großer Teil des Lieds von Denise ist nur in der EV zu sehen.

Text:
"Until the morning
sun appears
Making light
of all my fears
I dry the tears
I've never shown
Out here on my own
But when I'm down
and feelin' blue
I close my eyes
so I can be with you
Oh, baby, be strong for me
Baby, belong to me
Help me through
Help me need you"

Die KF hingegen bietet hier nur eine weitere Aufnahme ihrer Finger auf den Klaviertasten, dann laufen die Fassungen mit der Textzeile "Sometimes I wonder" wieder synchron.

EV 58,7 sec länger




42:04 / 50:05-50:20

Die Tanzszene ist etwas länger.

15,4 sec



Alternativ
42:08-42:10 / 50:24-50:31

In der KF wird an einem Mädel heruntergefahren.
Die EV zeigt, wie jemand einen Apfel isst.

EV 5,2 sec länger

KinofassungExtended Version



52:10 / 60:31-61:02

Als erste Szene im "Junior Year" sieht man in der EV, wie Marco aufgeregt in eine Musikstunde von Denise platzt und sie über einen anstehenden Plattenvertrag informiert.

Marco: "Denise! We got in with the label. They want us to come in and talk about our stuff. Can you go? Tomorrow, after school."
Denise: "I'm supposed to have extra piano..."
Marco: "No, no, cancel it. No, no. Cancel it, cancel it. Meet me out front at 3:00, all right? Sorry. This is it, Denise. Our big break. I can feel it!"
Er geht wieder und Denise meint noch perplex zur Gruppe: "Okay. Sorry, let's... Sorry."

30,4 sec



59:33 / 68:25-69:56

Nach dem Gespräch beim Plattenboss gibt es in der EV eine zusätzliche Szene. Ms. Kraft weist eine Schülerin zurecht, worauf es zu einer Diskussion um ihr Gewicht kommt.

Ms. Kraft: "You're not even trying, Rosie. Ballet is a requirement for every student dancer in this school."
Rosie: "But, Ms. Kraft, I'm good at hip-hop!"
Ms. Kraft: "My job isn't to cast music videos. It's to train serious dancers. P.A. isn't about just doing whatever you want. It's about becoming a complete performer. I... I don't know where you fit in here."
Rosie: "Fit in here? What's that supposed to mean?"
Ms. Kraft: "It means you're gonna keep flailing around and you're not gonna..."
Rosie: "This isn't about me, is it? You don't like my body. Admit it!"
Ms. Kraft: "Don't be ridiculous. Modern companies are full of girls who don't have the..."
Rosie: "Oh, really? Then how come this department is filled with skinny little girls with no titties and tight little butts, walking around drinking Diet Coke? I ain't never gonna be like them. And I don't wanna be. You want girls who've been starving themselves, and look like they're 11 and have so little body fat they can't even get a period to dance parts for real women. And that sucks! You're part of a machinery of oppression, Ms. Kraft. Just admit it."
Ms. Kraft: "Hey! First of all, don't speak to me like that. Don't speak to any teacher like that. It's very rude. It's also very ugly. And second of all, you know that's not true. I want my dancers to be healthy, and I talk to you all about that all the time. You don't have a good technique, and you're not working toward a technique. And yet, I wanna keep you here. Shit."

91,4 sec



Alternativ
62:30-62:31 / 72:53-73:19

In der KF sieht man Ms. Rowan etwas länger von vorne.

Die EV geht früher zu einer seitlichen Aufnahme und Ms. Rowan singt dann schon ein paar erste Zeilen. Die Schüler jubeln.

EV 24,7 sec länger

In der KF beginnt das Lied erst bei den folgenden etwas lauteren Tönen der Band, über die sich Ms. Rowan erschreckt.




Alternativ
62:34-62:36 / 73:22-73:24

In der EV ist die Aufnahme länger und sie greift wieder nach dem Mic, dann setzt die Folgeeinstellung ewas früher ein.
Die KF hingegen fügt hier die Aufnahme der jubelnden Schüler wieder ein (nicht nochmal bebildert).

kein Zeitunterschied



Nur KF länger
62:50-62:51 / 73:38

In der KF sieht man Ms. Rowan etwas länger.

+ 0,6 sec



62:54 / 73:41-73:46

Die Schüler jubeln etwas länger, dann noch eine Aufnahme der Lehrerin auf der Bühne.
(Bevor Joy "She's amazing!" sagt)

4,4 sec



Alternativ
62:56-63:03 / 73:48-74:15

Die Reaktion "Of course she is" folgt in der KF in der gleichen Einstellung, während er es in der EV in anderer Aufnahme sagt.

KinofassungExtended Version

Danach bietet die EV noch viel mehr von ihrer Gesangseinlage.

Die letzten Aufnahmen, mit denen auch die KF wieder dabei ist, sind hier jedoch aus Anschlussgründen etwas anders angeordnet.
(Zuerst sie auf der Bühne bei den Worten "Here am I" und auch etwas früher, danach die jubelnden Schüler)

EV 20,3 sec länger




66:45 / 77:57-79:21

Der Plattenboss rennt Denise nochmal hinterher und gibt ihr seine Karte mit. Danach ein weiteres naives Gespräch von Neil mit dem angeblichen Filmproduzenten bzw offensichtlich der Grund, warum er später davon spricht, pleite zu sein.

PB: "Wait, wait. Hold, hold on. Now, you were born to do this. You know that."
Denise: "You know what, thank you, but I can't. I just can't..."
PB: "I know they're your friends. But what I'm trying to do for you could make you a star. Look. Just take my card and think about it, all right?"
Malik im Hintergrund: "Denise! You coming?"
Sie schließt sich ihm an und Malik tauscht nochmal einen bösen Blick mit dem Plattenboss aus.

Neil legt einen Scheck über $5000 auf sein Drehbuch; "So, this is all I've been able to come up with for the moment, 'cause my financiers were slightly shallow..."
Mann: "Don't worry about the money. I mean, we'll shoot some scenes. We'll cut a mini-trailer. We'll use that to get more money."
Neil: "I'm feeling it. I mean, I've already got this storyboard thing going with... I've got some visuals here. I thought I could run this by you. I have a shot list in my bag somewhere if you'd like to see it now."
Der Mann meint nur freundlich: "You just get into your process. Sure. I've already talked to my friends at Sundance. This is exactly what they're looking for."
Neil ist überwältigt und schlägt nochmal mit der Faust ein; "That's incredible. Let's make a movie. Let's make a movie."

zusammen 83,6 sec




Alternativ
77:56-77:58 / 90:32-92:05

In der EV wird etwas früher abgeblendet, dann folgt eine zusätzliche Szene. Denise erzählt Victor während einer Klaviersession, dass sie dem Plattenboss abgesagt hat.

Victor: "Did he call you again?"
Denise: "Yeah, he called me again."
Victor: "So does he want you to record an album or something?"
Denise: "Yeah. He wanted me to work with Damon and Poyser, whoever those people are."
Victor: "What'd you say?"
Denise: "I told him no."
Victor: Because of your pops?"
Denise: "No."
Victor: "What? Because of us?"
Denise: "Yes, because of us. It's you, me and Malik. That's it. Package deal."
Victor: "Denise, look, I... I don't wanna keep you from your dreams, all right? That man's right, you were born to sing."
Sie hört gereizt auf zu spielen; "Jesus, Victor! Enough already. Before you and Malik, I didn't even realize I could sing that music. That I loved that music. I didn't even know who I was. You guys believed in me, so I'm not gonna sell you out. And that's that. Now, can we get back to practice?"
Victor: "Yeah."

In der KF wird an dieser Stelle vom Bahnhof zur nächsten Szene übergeblendet.

EV 91,5 sec länger




Alternativ
88:14-88:17 / 102:21-102:42

In der EV wird noch zu Victor rübergefahren, der daraufhin ein Keyboard-Solo hinlegt.

Die KF hat zum Übergang eine andere Aufnahme von Malik zu bieten.

EV 18,4 sec länger




88:53 / 103:18-103:37

Malik kommt noch zu Denise, beide singen weiter und drehen sich dabei im Kreis.

18,5 sec



95:09 / 109:53-110:00

Eine Kamerafahrt um das posierende Mädel herum.

6,7 sec



Alternativ
95:21-95:23 / 110:12-110:37

Die Aufnahme etwas länger, dann sieht man die Beiden in der EV nochmal von der Seite und es folgen ein paar Ballett-Schritte.

In der KF werden hier nur kurz die Streicher gezeigt, dann geht es mit dem Hochheben wieder weiter wie in der EV (dort lief die Einstellung in einem durch bzw dies passiert nach der Kamerafahrt um die Beiden herum).

EV 22,6 sec länger

Cover der US-DVD mit beiden Filmfassungen:

Kommentare

21.02.2010 00:04 Uhr - theNEWguy
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Feiner SB Muck :) Find den Film gar nicht schlecht, ich könnte mir vorstellen das ich mir die Extended auf DVD nochmal zu Gemüte führen werden.

21.02.2010 11:14 Uhr - Deadbeard
Dito. War mit ein paar Freundinen drin und die waren davon nicht gerade begeistert (sind aber auch HSM Fans ^^). Ich wiederum mochte den Film schon, obwohls nicht gerade mein Typ-Film ist. :D

21.02.2010 13:37 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ich kenne nur das Original, und ich muss sagen das Remake sieht auf jeden Fall schonmal besser als High School Grusical aus!!

21.02.2010 14:02 Uhr - eisjok
Ich bin bei Remakes immer eher vorsichtig. Vor allem hier, denn das Original war einfach ein Hammer!
Unterhaltung und Anspruch zugleich, und das bei einem ''Tanzfilm''!

Aufgrund der verheerenden Kritiken, wollte ich diesem Remake erst gar keine Chance geben, aber die Trailer haben genau das bei mir erreicht, was sie auch sollen: Sie haben mein Interesse geweckt.

Und was stelle ich fest: Der Film gefällt mir.

Sicherlich, bei einem Vergleich unmittelbar mit dem Original zeigen sich große Unterschiede. Die Tiefe, die Parkers Film so besonders machte, fehlt hier fast ganz oder wirkt arg aufgesetzt.
Aber: Unabhängig vom Original ist dennoch ein respektabler Film, weit über den üblichen Tanzfilmgurken, entstanden.
Der Sinn eines Remakes ist es doch schließlich, mit den heutigen Mitteln, im heutigen Stil, den Film einem neuen, jüngeren Publikum zugänglich zu machen.

Ich hab' mich drauf eingelassen!
Ich hab' mich gut unterhalten!

Was lerne ich daraus: Bilde Dir immer Deine eigene Meinung, höre vor allem nicht auf Kritiken!

Danke für den SB!

eisjok

21.02.2010 19:06 Uhr - Saw
Solche filme gehört Indiziert auf die Liste B

21.02.2010 20:19 Uhr - oligiman187
21.02.2010 - 19:06 Uhr schrieb Saw
Solche filme gehört Indiziert auf die Liste B

Auf jeden Fall sollte Saw nicht auf Liste B :P

22.02.2010 19:13 Uhr - JakkieEstakado
ob dieser streifen bald beschlagnahmt sein wird? das ist echt kranker shit...GORY!!!!!!!!! am besten schnell zugreifen und sich die extended dance edition sichern! glaub der is deutlich härter als HSM!

23.02.2010 23:30 Uhr - MarkoH01
Alleine mag der Film ja ganz durchschnittliche Tanzfilm Unterhaltung sein, wie sehr der Film jedoch verliert und wie extrem fehlend und dünn seine Charakterzeichnung ist, erkennt man im (leider immer zu bestehenden) vergleich mit Alan Parkers grossartigem Kultfilm (hier berechtigt) aus den 80ern. Während dieser Film zu Recht eine langlaufende Serie begründete, hege ich bei diesem blutleerem Film doch die Gefahr, daß so etwas nicht passiert. Dafür sind die Charaktere einfach zu nichtssagend.

Wenn dies ein Remake für die "jüngere Generation" sein soll, dann finde ich es schade, wenn die "jüngere Generation" so wenig Charakterzeichnung braucht. Aber ich für meinen Teil werde diesen Film sicher nicht kaufen und mir lieber zum X ten Male das Original ansehen :) Es gibt eben einfach Filme, die haben ein Remake nicht nötig. Fame war gut, ist gut und bleibt gut. Warum gute Filme immer wieder ein Remake erhalten, bleibt für mich ein Rätsel, denn wieso etwas "anders machen", wenn es doch so ausgezeichnet funktioniert hat?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


US-DVD mit beiden Filmfassungen

Amazon.de



4 Blocks
Collection Staffel 1+2
Blu-ray 45,99
DVD 49,99
Blu-ray - Staffel 2 27,99
DVD - Staffel 2 23,99
amazon video 16,99



Subconscious Cruelty
BD/DVD Mediabook
Cover A 43,95
Cover B 43,95
Cover C 43,74



Shapeshifter
Blu-ray 15,99
DVD 12,49
Amazon Video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)