SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Die gemeinsamen Filme von Bud Spencer & Terence Hill im Schnittberichte-Überblick: Vier Fäuste und Kürzungen in Deutschland.
Die gemeinsamen Filme von Bud Spencer & Terence Hill im Schnittberichte-Überblick: Vier Fäuste und Kürzungen in Deutschland.
Exklusive Trailer-Szenen: Unbekannte Actionszenen, fremde Subplots
Exklusive Trailer-Szenen: Unbekannte Actionszenen, fremde Subplots
Lucio Fulci erregte in seiner Hochzeit besonders die Gemüter deutscher Zensoren. Ein Überblick über Beschlagnahmen, Kürzungen & Ausflüge in verschiedene Genres.
Lucio Fulci erregte in seiner Hochzeit besonders die Gemüter deutscher Zensoren. Ein Überblick über Beschlagnahmen, Kürzungen & Ausflüge in verschiedene Genres.

Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch

zur OFDb   OT: Ultimo Mondo Cannibale

Herstellungsland:Italien (1977)
Genre:Abenteuer, Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,30 (31 Stimmen) Details
12.08.2008
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Freigabe FSK 16
Uncut ofdb
Gekürzte Fassung = 74:57 Min.

Ungekürzte Fassung = 88:02 Min.


Schnittlänge = 784,7 Sek.

Vergleich zw. der gekürzten FSK 16 Fassung von Best Entertainment und der ungekürzten US DVD von Shriek Show (Not Rated)
Den inoffiziellen 2. Teil zu Umberto Lenzis "Mondo Cannibale", inszenierte Ruggero Deodato, dem etwas später das umstrittene Meisterwerk in diesem Genre gelang: Cannibal Holocaust.
Nun aber zu Mondo Cannibale 2. Im Gegensatz zu den späteren Kannibalenfilmen, wälzt sich dieser nicht nur in Geschmacklosigkeiten, auch wenn erneut wieder (und sicher wieder für heißen Gesprächsstoff sorgende) Szenen zu finden sind, in denen Tiere vor der Kamera getötet werden.
Gekürzt wurde in dieser Kinderfassung jedoch nur die grausamste Stelle. Andere Tiertötungsszenen blieben, im Gegensatz zu Teil 1, diesmal unangetastet. Jedoch fehlen im Gegensatz zur ungeschnittenen Fassung immer noch knapp 13 Minuten.
Weitere Schnittberichte
Mondo Cannibale - Die Insel der erregenden Liebesspiele (1972) FSK 16 - Ungeprüft
Mondo Cannibale - Die Insel der erregenden Liebesspiele (1972) BBFC 18 DVD - Not Rated
Mondo Cannibale - Die Insel der erregenden Liebesspiele (1972) UK Blu-ray (BBFC18) - dt. DVD
Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch (1977) FSK 16 - Uncut
Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch (1977) BBFC 18 DVD - Unrated

Meldung


00:00 Die US DVD setzt etwas früher ein (Schwarzbild).
0,5 Sek.

10:51 Als Robert Harper und Ralf die zerfledderte Leiche hinter den Ästen entdecken, blendet die 16er Fassung eher ab. Zudem sieht man die beiden noch kurz.+
5,8 Sek.


14:48 Cut, wie Charlie von der Falle (eine riesige Kugel mit Stacheln dran) aufgespiesst wird. Blut spritzt in Ralfs Gesicht. Er übergibt sich. Robert klettert die Felswand hinunter und schaut sich seinen toten Freund an.
36,4 Sek.



16:28 Als Robert und Ralf die Kannibalen beim Fressen beobachten, fehlt dies in der 16er völlig. Ob sie aber nun Menschenfleisch essen, ist nicht ersichtlich.
29,5 Sek.



27:00 Als Me Me Lai (die Kannibalin) an Roberts Unterhose zieht, ist sein Penis kurz zu sehen.
0,4 Sek.



27:04 Zwei Einstellungen wie sie weiter an seiner Unterhose zerrt und sie ihm schließlich auszieht.
3,4 Sek.



27:30 Einstellungen des gefesselten Robert und wie zwei Kannibalen an seinem Pullermann ziehen. Robert versucht sich zu wehren.
10,2 Sek.



27:41 Weitere Szenen wie sie an seinem Penis ziehen und sich anschließend ihre eigenen anschauen.
14,7 Sek.



32:15 Cut, wie dem gefesselten Kannibalen mit einer Steinaxt in den Arm geritzt wird. Er schreit auf.
4,3 Sek.



32:24 Erneute Einstellung seines zerschnittenen Armes.
3,2 Sek.



32:28 Nun sieht man warum ihm die Schnitte verpasst wurden: Ameisen fallen über die Wunden her und der Kannibale schreit weiter wie am Spiess. Robert schaut entsetzt zu und fasst sich an den Kopf.



Am nächsten Morgen. Robert wacht auf und schaut hinüber zu dem gefesselten Kannibalen. Dieser ist mittlerweile tot und sein Arm von den Ameisen halb abgenagt. Plötzlich gesellen sich ein paar Kannibalenkinder hinzu und pinkeln von oben auf Harper. Der wird sauer. Ein älterer Kannibale verscheucht die Kinder.
73,9 Sek.



34:32 Es fehlt komplett, wie Me Me Lai zu Robert geht, der heulend in seinem Gefängnis hockt. Als sie ihn berührt, denkt er zunächst dass sie ihn befreien will. Als sie jedoch ihren Körper abtastet und dabei hinunter zu seinem Penis gleitet, schüttelt Robert verzweifelt den Kopf. Sie beginnt "ihn" mit der Hand zu stimulieren (keine Nahaufnahmen).
108,7 Sek.



43:34 In der 16er Fassung ist grade noch zu sehen wie das Messer an dem Kopf des Krokodils angesetzt wird. Es fehlt, wie der Kannibale es der Länge nach aufschneidet, es häutet und weiter mit dem Messer ins Fleisch schneidet. Das arme Tier lebt und zuckt die ganze Zeit noch. Als man etwas im Innern des Krokos sieht, dass sich bewegt, geht ein Kannibale hin und holt es heraus. Es handelt sich um den Adler, den die Kannibalen als Lockvogel benutzt haben. Robert schaut gebannt zu.
88,3 Sek.



44:22 Ein Kannibale schnappt sich eine Frau und zerrt sie mit sich. Dann sieht man wie es zwei andere Wilde miteinander treiben. Danach fehlt noch, wie ein Stück Fleisch aufgehoben wird und man zwei Kannibalen damit fortlaufen sieht.
15,8 Sek.



45:36 Nachdem Harper den zweiten Kannibalen mit dem Stein erschlagen hat fehlt, wie er ihm den Stein weitere Male ins Gesicht schlägt. Das Bild ist an dieser Stelle jedoch sehr dunkel.
7,9 Sek.



47:36 Als Robert mit Me Me Lai im Schlepptau durch den Dschungel irrt, fehlt eine Stelle, in der sie eine Frau beobachten die ein Kind zur Welt bringt. Als sich herausstellt, dass es sich um ein Mädchen handelt, beißt die Kannibalin die Nabelschnur durch und wirft das Baby in einen Fluss und somit einem Krokodil zum Fraß vor. Robert und Me Me Lai verschwinden schleunigst.
64,5 Sek.



51:06 Als Robert im Schilf endlich Me Me Lai schnappt, schlägt er sie ins Gesicht und verpasst ihr ein paar Ohrfeigen. Dann reißt er ihr den Lendenschurz herunter, schaut aber gleich (entsetzt über sich selber) zur Seite. Als Me Me abhauen will, packt er sie jedoch und beginnt sie von hinten zu penetrieren.
70,8 Sek.



53:27 Cut, wie Harper den Wels nimmt und ihm den Bauch aufschneidet.
6,7 Sek.



56:17 Einstellung von Ralfs entzündeter Kniewunde.
2,7 Sek.



67:05 Nachdem die Kannibalen getötet haben, folgt ein Schnitt auf Ralf und Robert. Danach sieht man wie Me Me Lai von den Kannibalen weggetragen wird.
6,1 Sek.



67:56 Komplett cut, wie die Kannibalen Me Me Lai forttragen und ihr schließlich der Kopf abgetrennt wird (kaum etwas zu erkennen) und ins Feuer geworfen wird.




Dann wird ihr Körper mit Farbe (Blut ?) eingefärbt und kurz darauf mit Kokosnussmilch übergossen und abgewischt.



Nun schlitzt ein Kannibale sie der Länge nach auf um sie schließlich zu entweiden.



Dann wird der Brustkorb mit Bambusstäben auseinandergepresst.



Es folgt wie sie heiße Steine aus dem Feuer holen und diese mittels Blättern in Me Mes Leiche legen.



Etwas später ist das Resultat, ihr "Grillfleisch" angerichtet und sie stürzen sich giereig darauf. Im übrigen sind während diesen Szenen immer wieder Robert und Ralf zu sehen, die durch den Dschungel irren.



Gesamtschnittlänge 147,6 Sek.


69:32 Cut, wie Robert den toten Kannibalen zur Seite rollt, sich eine Steinaxt nimmt und ihm ein Loch in die Brust schlägt.



Dann greift er hinein und entnimmt ihm ein Organ. Er beißt wie besessen darauf herum und start die Kannibalen an, die ihm zusehen.



Gesamtschnittlänge 61 Sek.


70:44 Man sieht Robert und den schwerverletzten Ralf länger. Letzterer meint zu Harper dass er ohne ihn gehen soll. Robert fängt irre an zu lachen.
22,3 Sek.

Gekürzte FSK 16 Fassung


Ungekürzte DVD aus Österreich (NSM Records)


Ungekürzte US DVD


Verschiedene ausländische Videos



Deutsches Kinoplakat


Deutsche Aushangfotos











Kommentare

12.08.2008 00:18 Uhr - Dr. Butcher
Das ging ja flott. Italienische Wochen bei Schnittberichte.com. Sehr schön. 16er ist im gegensatz
zum ersten Teil wohl nicht mehr anschaubar. Bin aber überrascht das Tiersnuff , wenn er nicht zu grausam ist, in FSK 16 Versionen enthalten sein darf.

So, dann übergebe ich mal an meine politisch korrekt empörten Kollegen.


12.08.2008 00:24 Uhr - Suschi
Zum Glück hab ich die Buchbox mit Teil 1 von NSM ungeschnitten. Meiner meinung der beste Kannibalenfilm den es gibt.

12.08.2008 00:29 Uhr - charmingbaer
Lustig sind aber auch die Bilder auf der Rückseite der 16er Fassung!!!
Man sieht auf denen ja gar nicht das etwas fehlt!!!LOL

12.08.2008 00:40 Uhr -
Also die Szene als die Frau ausgeweidet wird sieht ja mal verdammt fies aus! Wüsste man es nicht besser würde ich sagen,die haben eine echte Leiche geöffnet. Oder wirkt das nur auf den Bildern so realistisch?

12.08.2008 00:43 Uhr - X-Rulez
1x
Diese ganzen Tiersnufffilme gehen mir gehörig auf den...ähh stören mich sehr. Dabei ist es mir egal, ob sie vielleicht gut sind oder Kult sind oder sonst was sind. Echte Tötungen, egal von Tier oder Mensch (wobei das ja natürlich noch mal was anderes ist, bitte nicht so verstehen, dass ich das Leben eines Menschen mit dem eines Tieres gleichsetzten will, da ich das natürlich nicht meine) haben in keinen Film was verloren. Sowas gehört einfach boykottiert.

12.08.2008 00:48 Uhr -
billiger Streifen

12.08.2008 00:58 Uhr - Black Sheep
1x
Kleiner schreibfehler.......47:36 eine Frau beobachten die ein Kind gebiehrt.

So ein Film sollte es überhaupt nicht in einer 16er fassung geben.


12.08.2008 01:36 Uhr - Puke Skystalker
Sieht ja mal noch langweiliger aus als Teil 1. Typiscne Fortsetzung: einfach ein bisserl mehr Gekröse, ein paar Pullermänner/Lustgrotten mehr ins Bild halten und voila; fertig ist Teil 2. Das mag bei anderen Filmen durchaus gut funktionieren, aber meiner Meinung nach ist das Kannibalengenre zu limitiert für Fortsetzungen. Naja wems gefällt.....

12.08.2008 03:14 Uhr -
Uncut en wirklich klasse Kannibalenstreifen der werder billig noch langweilig is gnaz im gengenteil, einer mit abstand der besten im Kannibalengerne! Thanks for the Cut Report.

12.08.2008 05:15 Uhr - megakay
billiger Misthaufen...

12.08.2008 05:31 Uhr - Herzlos
1x
Meine Fresse! Gibt es den nicht mal einen Kannibalen Film, wo die keine Tiere für getötet haben? Es ist einfach KRANK, lebende Wesen für so einen SCHUNDFILM zu töten, da dreht sich mein Magen um.

12.08.2008 06:20 Uhr - Bieker
1x
User-Level von Bieker 1
Erfahrungspunkte von Bieker 20
Zum Glück sind die Zeiten des Kannibalen Film vorbei. Wer weiss was die Filmemacher sich in der heutigen Zeit einfallen lassen würden damit ihre "Filme" beachtet werden...nicht dran zu denken!
Dennoch Danke an den ersteller dieses SB.

12.08.2008 07:03 Uhr - miyung
1x
Man sollte diese abartigen, hinrlosen, dummen Filmchen alle verbrennen! Mir wird ganz schlecht, wenn ich daran denke, wieviele Tiere sie für ihre Proben auf dem Gewissen haben... Das sowas überhaupt mal veröffentlicht wurde, ist schon traurig genug, aber dass dieser Schund in seiner ganzen "Pracht" wieder erhältlich ist Gipfel der Geschmacklosigkeit!

12.08.2008 07:47 Uhr -
was für ein dreck...

12.08.2008 08:56 Uhr - peda
Tiersnuff gabs früher auch in Hollywood-Produktionen, erst letztens wieder in Cincinatti-Kid oder MacBeth gesehen.
In Hahnen- und Stierkämpfen gehen täglich Tiere nur zur Belustigung der Massen drauf. Das soll den Snuff in den Kannibalen-Filmen nicht schönreden, aber das sind Sachen, bei denen sich mir wirklich der Magen umdreht!

12.08.2008 10:11 Uhr - göschle
1x
Genialer Film von Ruggero Deodato und einer meiner persönlichen All-Time-Favorite's !
Das wirklich Abartige, Hirnlose und Dumme an diesem Filmem sind nicht die Filme an sich, sondern die
perverse und heuchlerische Vermarktung sämtlicher Stümmelfassungen, die zur eigentlichen Jugendgefährdung beitragen, da sie das Interesse an der ungekürzten Ware somit nachhaltig steigern...
Danke für den SB !

12.08.2008 10:19 Uhr -
Mal was anderes: Weis hier einer vielleicht, warum der Film den Untertitel "Der Vogelmensch" trägt?

12.08.2008 10:35 Uhr - göschle
1x
Weil die Kannibalen den Hauptdarsteller als einen
"Vogelmensch" sehen/behandeln ;-)

12.08.2008 10:39 Uhr - Roughale
Mannomann... Da denkt man, dass man die Abgründe kennt und dann sieht man, dass man noch längst nicht unten angekommen ist, nun auch noch verstärkte Pimmelschau - toll, wirklich ein cineastisches Meisterwerk... Was kommt als nächstes? Mondo Exkrementis - Die Schluchtenscheisser vom Amazonas? DER ist nämlich gut, besonders, als sie die nackte Amerikanerin zu Tode koten... Ausserden werden Ameisen geschnupft - Tiersnuff im wörtlichen Sinn!

(Warnung an alle kranken Menschen: Dieser Film ist sehr schwer zu finden ;-))

12.08.2008 10:41 Uhr - Uncut-Master
SB.com-Autor
User-Level von Uncut-Master 12
Erfahrungspunkte von Uncut-Master 2.326
Wieder ein sehr gelungener SB von dir, magiccop! Da wunder ich mich schon, woher du die Zeit immer wieder nimmst! ;D Den zweiten Teil habe ich allerdings (leider) noch nicht gesehen, werd' ich mir aber in den nächsten Wochen zulegen, um meine Kannibalensammlung bald zu komplettieren!

12.08.2008 10:48 Uhr - Kurisuteian
1x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
Naja, also auf den Standbildern erkennt man schon, dass die Leiche aus ollem Wabbelgummi ist. Vielleicht wird darum der echte Körper in den Szenen vorher mit Öl eingerieben, damit der Wechsel möglichst nicht auffällt. Im großen und ganzen klingt der Bericht aber schon recht interessant.

Zum Thema Tiersnuff: Auf die fünf Tiere die für die fünf Kannibalenfilme herhalten mussten kann ich, wenn ich an die restliche industrielle Verwertung von Tieren denke, eigentlich getrost pfeifen. Auf den Kannibalen-Regisseuren rumzuhacken ist also reine Wichtigtuerei, selbst wenn Tiersnuff nichts lobenswertes ist.

12.08.2008 10:59 Uhr -
aber diese "fünf" tiere wurden zu reinen unterhaltungszwecken getötet (und auf was für eine nette art und weise) und das ist das problem an den ganzen scheiß filmen diese art.

12.08.2008 11:22 Uhr - Roughale
1x
Eine Rechtfertigung all dieser Tiersnuffs ist echt armselig, da fällt mir nichts mehr zu ein... doch: Therapie!

12.08.2008 11:34 Uhr -
Na wer den Bericht über die chinesische Hundeküche gesehen hat ( Hund am Hals aufhängen und bei lebendigem Leib ausweiden )der kann über die Geschmacklosigkeiten in diesem langweiligen Kannibalenfilmen
nicht mehr aufregen

12.08.2008 11:43 Uhr - Roughale
Auch bei solchen Dokumentationen schalte ich ab, das ist derselbe Sensatiuonsgeilheitsrummel, den ich ablehne - Unfallgaffen gehört auch dazu...

Ich frage mich, bei einigen Rechtfertigungen, ob auch ein bischen Kinderporno akzeptiert werden würde mit Worten wie "Wenn es halt drin ist"...

12.08.2008 11:57 Uhr -
"tiersnuff" find ich persönlich auch eher abstossend, trotzdem bin ich generell gegen das verbrennen von filmen.
An die leute die sich trotzdem immer noch aufregen und das hier zum thema machen, sollten wirklich mal darüber nachdenken zu was tiere sonst noch so herhalten müssen. Oder denkt ihr etwa in der kosmetik industrie wurden tierversuche gänzlich abgeschafft. An den tiertötungen in den alten filmen kann man nichts mehr ändern und auch nicht weg diskutieren. An heutigen missständen könnte man unter umständen schon was verändern, aber das ist natürich mehr aufwand als ab und zu mal seine ablehnung dem gegenüber zu posten.
Klasse SB.
EDIT: Der vergleich zwischen "tiersnuff" und kinderpornographie finde ich milde ausgedrückt unter ALLER SAU.

12.08.2008 12:03 Uhr - Xaitax
Ne,also ich bin auch kein grosser Fan von irgendwelchen billigen Kannibalfilmen,ausser *Schweigen der Lämmer*.

Der Kerl in dem Film hat aber einen ziemlich winzigen Schwanz.*LoL*

12.08.2008 12:03 Uhr - göschle
1x
@ Roughale

Kannibalen und Mondo Filme sind nunmal wie sie sind,
dass ist wie wenn du in ein Bordell gehst und dich darüber wunderst, dass darin kopuliert wird. Niemand
zwingt dich, solche Filme anzusehen bzw, nur 1 Cent
dafür auszugeben. Das du die Filme mit Kinderpornographie in Verbindung setzt, entbehrt jeglicher Grundlage und deutet schon auf eine recht
merkwürdige Denkweise hin...

12.08.2008 12:35 Uhr -
@göschle
Danke für die Info. Hab den Film nicht gesehn', deshalb versteh ich den Zusammenhang jetzt immer noch nicht *g* Aber egal, ich hab auch nicht vor ihn mir anzutun, fand nur das Wort interessant.

12.08.2008 12:40 Uhr -
@Ica
Der heisst vogelmensch weil er quasi vom himmel fiel, genauer gesagt das flugzeug fiel vom himmel und der hauptdarsteller mit.

12.08.2008 13:11 Uhr - PaulBearer
Übler Tiersnuff und dazu noch ein sehr bedenkliches Frauenbild (das Eingeborenenmädchen wird entführt, geschlagen und vergewaltigt, und aus Dankbarkeitbleibt sie bei dem Typen, macht ihm Essen usw.) - ebenso wie Cannibal Holocaust ein guter Film, über den man aber doch stellenweise mit dem Kopf schütteln muß.

12.08.2008 13:39 Uhr - Hadoken
Pulleralarm ;)

Kenne noch keinen Film aus der Reihe, nur den dt.Trailer.Wo immer wieder der Titel wiederholt wurde, was zimlich genervt hat.Ansonsten Top-SB.

12.08.2008 13:49 Uhr -
Antony Bordain wird übrigens beschlagnahmt, der hat mal wieder Heuschrecken und Regenwürmer VOR Der Kamera ausgeweidet und roh gegessen!!

12.08.2008 13:51 Uhr - Roughale
1x
Danke, dass sich viele so Gedanken über meinen provokativen Vergleich machen, damit ist ja deutlich geworden, wie abwegig die Tiersnuffverteidigungen sind und damit hat der Vergleich seinen Sinn voll erreicht. (edit: Ich habe übrigens bewusst gesagt "ein bischen Kinderporno" - das ist nicht ein Vergleich mit Kinderpornos, aber wer immer nur auf fehlende Einzelbilder achtet, der überliest anscheinend solch Feinheiten...)

Nett auch, dass mir empfohlen wird, solch Filme nicht anzusehen, ich kann euch beruhigen: Das amch ich auch nicht ;-) Aber wenn man in einem freien Land nicht mehr seine freie meinung äussern darf, dann ist es bedenklich - besonders, wenn das von Leuten kommt, die heftigst gegen jedweilige Zensur meckern. Ich habe niemandem verboten ihre Geilheit auf solch Schund zu posten, eine Wertung ist ja wohl erlaubt, das lass ich euch ja auch - und das ist auch gut so - also schön ruhig bleiben, keiner verurteilt euch wegen eurer Krankheit *lol*

12.08.2008 14:34 Uhr -
@Roughale
Ih acht schon auf feinheiten. Gut du hast den film nicht mit kinderpornos verglichen aber DU warst derjenige der kinderpornos ins thema gebracht hast. Und im eintrag 34 schreibst du ja selbst über "deinen provokanten vergleich und das dieser vergleich seinen sinn voll erreicht". Also hast du doch verglichen und wustest es aber kurzzeitig nicht mehr. Wenn du mit solchen argumenten hier für stimmung sorgen musst dann find ich das traurig, nicht fürs forum, sondern für dich. Ich habe auch in keinem eintrag lesen können das sich da jemand dran aufgeilt. Das ist auch nett von dir das du uns wegen unserer krankheit nicht verurteilst, machen wir ja mit dir auch nicht. Aber sprich mal mt deinem arzt das er dich medikamentös anders einstellt, dann wirds bestimmt besser mit deinem leiden.

12.08.2008 14:56 Uhr - Roughale
Danke, meine Medikation stimmt :D

Aber wenn man hier, oder in dem anderen Thread zu einem anderen Kannibalenfilm lesen muss dass jemand Tiersnuff ablehnt aber es akzeptiert wenn es halt so drin ist, dann stellt sich mir die Frage, wie weit diese hirnrissige Tolleranz geht, ein anderer Vergleich ergibt sich ja nicht, weil in den Kannibalenfilmen jeder Dreck ansonsten enthalten ist, Porno muss ja nicht gleich ganz heftig sein, manchmal wird ja bei nackten Kindern laut aufgeschrien - je mehr ich über den Vergleich nachdenke, desto abwegiger ist er, aber nicht im Sinne wie beabsichtigt sondern, dass wenn was Verdächtiges in einem Kannibalenfilm drin wär sich die Amtsgerichte prügeln würden den Film zu verbieten - natürlich zurecht!

Warum sich aber auch immer gleich soviele angegriffen fühlen, nur weil einer die geliebten Kannibalenfilme kritisiert - hirnrissig, oder?

Das ist halt die Welle damals gewesen, alles Mögliche reinpacken, was geht und was schockt - zum Glück blieben einige Tabus ungebrochen!

Also Fazit zu meinem Vergleich: Entweder man lehnt etwas kategorisch ab und akzeptiert es dann auch nicht in Ausnahmefällen, oder man steht zu dem was man mag, aber ichz habe noch niemanden gesehen, der sagt, dass er Tiersnuff mag - wenn im original Dawn of the Dead (einer meiner absoluten Favoriten) Tiersnuff drin wär, hätte ich den nicht und würde den Film auch nicht mögen. Kannibalenfilme habe ich nur 2, beide wurden mir geschenkt und weiterverkaufen ist nicht möglich, zum Wegschmeissen habe ich mich noch nicht durchringen können, wenn es der fehlende Platz fordert, mach ich das ohne mit der Wimper zu zucken...

So und nun wieder schön zurück zur normalen Diskussion, der Vergleichexkurs ist hiermit (hoffentlich) beendet...

12.08.2008 15:02 Uhr - göschle
1x
@ Roughale
Wer wie du eine Diskussion mit markigen Worten/Bewertungen und unterschwelligen Unterstellungen führt, der sollte auch in der Lage sein, ein bischen was einstecken zu können und nicht gleich den Beleidigten zu spielen.
Selbstverständlich darfst du hier deine Meinung sagen.

12.08.2008 15:16 Uhr - Roughale
1x
Der eine hinterfragt, der andere sieht es als Unterstellung - da kann man nicht richtig diskuttieren - leider. Das hat nichts mit nicht einstecken können zu tun, mir ist es doch egal, ich sehe mir den Dreck wegen Tiersnuff möglichst nicht an, da habe ich dann mal gefragt, ob man andere Tabubrüche auch akzeptieren würde nur weil es ein Kannibalenfilm ist - denn neben Vergewaltigung und Tiersnuff ist die Schmerzgrenze ja schon sehr tief... Der einzige Fehler bei meinem Vergleich war, dass ich mit Kinderporno was strafrechtlich Verfolgtes gewählt habe, aber nie habe ich jemandem was unterstellt, ich habe gefragt - lest doch mal lieber genau! Oder schaut euch noch einen kannibalenfilm an, das beruhigt euch doch ;)

12.08.2008 15:34 Uhr -
Es fühlen sich wahrscheinlich viele leute angegriffen weil du hier verallgemeinerst. Es hört sich so an als ob die leute, die nicht deiner meinung sind, sowieso krank sind und sich an dem tiersnuff scheiss aufgeilen würden. Zumindest konntest DU wohl sowas aus einigen einträgen herauslesen.
Ich gehe davon aus das hier im forum die TS scheisse wohl keinem gefällt aber der eine stört sich immer wieder daran und der andere sieht es etwas gelassen weil er es nicht ändern kann. Die filme sind ja bis auf den TS nicht schlechter als die meissten anderen filme dieser art und dieser zeit.
Das argument das schlachthöfe ok sind, da es sich ja hierbei um die herstellung von lebensmittel geht, ist auch fehl am platz. Schlachthöfe, legebaterien, viehtransporte, stopfgänse usw. alles oftmals unter schechtesten bedingungen. So sieht doch weltweit die produktive massentierhaltung aus.
Wir können es doch nicht ändern das vor 30 jahren solche filme produziert wurden, wenn man was ändern will dann muss man in der gegenwart anfangen und sei es nur die eigene meinung mal zu überdenken

12.08.2008 15:50 Uhr - Nightstalker
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
Ich finde es erschreckent das in der 16er Fassung immer noch Tiersnuff enthalten ist, da sieht man mal wieder wie gut die FSK ihre Arbeit macht,bei Filmen wie See No Evil rumspinnen und bloß keine Freigabe geben aber solange es nur Tiersnuff ist kann es ihnen ja egal sein, wären das nun Echte Menschen wäre der Film sofort Verboten, aber da sieht man wohl nur das es der FSK scheiß egal ist wenn Tiere im Filmen sterben. Lebewesen sind Lebewesen und da sollte man nicht deferenzieren, sowas ab 16 Freizugeben ist unter aller Sau.

12.08.2008 15:51 Uhr - Roughale
Das war ein gutes Abschlussargument von house of usher, ich habe wohl zuviel erwartet und sehe ein, dass die erhitzte diskussion bei einem aktuellen Film eher angebracht wär, aber zum Glück gibt es das ja nicht mehr ;-) Bolls Versuch in Seed basierte ja auf Dokumaterialm, fand ich trotzdem so daneben, dass ich den Film nicht ansehen werde (einer von vielen Gründen, die anderen heissen Boll *LOL*)

12.08.2008 16:39 Uhr -
@nightstalker
Wenn die fsk jeden "tiersnuff" als jugendgefährdend einstufen würde, dann werden demnächst nicht mehr soviele natur-dokus im tv laufen. Oder erst zu sehr später stunde, was ich persönlich schade finden würde.
Wahrscheilich wäre es das beste gewesen wenn die TS scheisse vom neuen anbieter komplett weggeschnitten wäre. Egal ob fsk16 oder ungeprüft. Das ist mein ernst obwohl ich EIGENTLICH gegen jede form der zensur bin. Aber mir geht es genauso wie den meissten anderen, ich finde TS zum kotzen aber wir können es auch nicht wegzaubern.
@Roughale: Danke!

12.08.2008 17:04 Uhr - Nightstalker
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
@house of usher
Ich finde da gibt es aber einen Großen unterschied, ob die Tiere nun ohne Grund und bloß aus Unterhaltungszwecken sterben oder ob es sich um einen Dokumentation handelt bei der nun mal die Realität gezeigt wird. So Leicht kann man das nicht vergleichen.

12.08.2008 17:56 Uhr - göschle
@ Nightstalker
Die Übergänge sind bei den Tiertötungen oftmals fliessend, denk' nur mal an die Nachrichten oder Reportagen, in denen Wale oder Robben vor laufender
Kamera qualvoll getötet werden.

12.08.2008 19:31 Uhr - Nightstalker
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
@göschle
Das tud nichts zur sache Tiersnuff muss echt nicht sein und die Reportagen machen wenigstens einige Leute auf die Qualen der Tiere aufmerksam, auch wenn die meisten wohl eh nichts dagegen machen werden.

12.08.2008 20:24 Uhr -
@nightstalker
Wenn für einen dokumentarfilm die gegebenheiten fingiert werden ist das also ok! Selbst bei sielmann musste schon das ein oder andere tier unfair verenden, und das lag nur daran das man nicht ein halbes jahr zeit hatte, die tiere zu beobachten wie sie sich in der natur unter umständen zerfleischen. Da wurde auch mal ein tier festgebunden oder gehandikapt um die szene an einem tag im kasten zu haben.
Der unterschied besteht doch nur darin das es in der doku um anschauung geht und im kannibalenfilm um explotative unterhaltung geht. Wir sind uns doch sowieso alle einig das diese aufnahmen in einem kannibalen oder abenteuerfilm stören, weil sie real sind. Es sollte aber auch jedem klar sein das solche aufnahmen nicht einem lenzi oder deodato als geistesblitz kamen, sondern in dokus und mondos als puplikumsmagnet gut wirkten und mehr einnahmen versprachen.

12.08.2008 20:29 Uhr - magiccop
1x
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Bedenkt bitte auch mal die Zeiten, zu welchen diese Filme enstanden sind. Sind jetzt über dreißig Jahre her und ich glaube seit den 80ern gabs so etwas in Filmen auch nicht mehr. Es ist nun mal passiert und ich denke es wurde nun ausführlich darüber diskutiert. Hätte ich gewusst was ich mit meinen SB's hier anrichte....

12.08.2008 20:40 Uhr - göschle
1x
@ Nightstalker
Es geht mir hauptsächlich darum, für welchen Zweck die
Tiere getötet werden. Bei den Walen und Robben geht's um Luxusgüter und Geld, bei Stierkämpfen um Traditon und Unterhaltung. Wie gesagt, der Mensch will's und der Mensch macht's und deshalb sind die Übergänge auch fliessend. Ich finde die Tiertötungen im Kannibalenfilm auch nicht akzeptabel, aber für mich stellen sie zumindest auch teilweise ein Spiegelbild unserer Gesellschaft dar - siehe "Cannibal Holocaust".
Die Filme nur auf diese Szenen zu reduzieren halte ich für zu kurz gesprungen.

Edit: @ magiccop
solche oder ähnliche Szenen gibt's immer noch:
"Seed" "Cannibal World"


12.08.2008 21:10 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Seed hab ich total vergessen, wobei diese Szenen ja nicht extra für den Film gedreht wurden (glaub ich zumindest), sondern von einer Tierschutzorganisation zur Verfügung gestellt wurden. Den anderen Film kenn ich nicht.

13.08.2008 00:42 Uhr -
@house of usher: Natur-Dokus sind ja wohl etwas vollkommen anderes, als Tiersnuff in Unterhaltungsfilmen. Da ist ein Unterschied, wie Tag und Nacht und wenn der dir (und anderen) nicht klar sein sollte, tut´s mir echt leid für dich.

@Jennifer: Was du schreibst stimmt zwar, ist aber völlig irrelevant, denn ein Unrecht macht ja wohl noch lange kein anderes wieder gut, oder weniger schlimm.

31. 12.08.2008 - 13:11 Uhr schrieb PaulBearer
Übler Tiersnuff und dazu noch ein sehr bedenkliches Frauenbild (das Eingeborenenmädchen wird entführt, geschlagen und vergewaltigt, und aus Dankbarkeitbleibt sie bei dem Typen, macht ihm Essen usw.)


Ja, sehe ich absolut genauso - hatte nur nicht die passenden Worte gefunden, dem Ausdruck zu verleihen. So eine Message finde ich...na ja, ziemlich bedenklich irgendwie. Klar kann ein Erwachsener das Geschehen einordnen (sollte er zumindest können, wenn er keinen an der Murmel hat), aber für Minderjährige halte ich so eine Message sehr bedenklich und deshalb verstehe ich, warum z.B. Szene 51:06 für die 16er rausmusste.
Was ich allerdings nie verstehen werde, ist daß (allgemein in Kino und TV), nackte Frauen "geduldeter" sind, als nackte Männer. Was macht das für´n Unterschied? Nackt ist Nackt und solange es nichts mir Porno zu tun hat ist´s doch völlig egal. Da fühlt man sich als Mann doch von den Medien diskriminiert :-)
Nacktheit (egal, ob Frau, oder Mann), die nicht in sexuellem Kontext steht, sollte doch eigentlich weder in Film noch Fernsehen ein Problem sein.

Bei der Schniepel-Szene hier in diesem Film kann ich´s ja vielleicht noch verstehen, daß das für die 16er raus musste - könnte man ja mit viel Fantasie unter sexuelle Nötigung einordnen, aber ansonsten finde ich solche Schnitte echt albern.

13.08.2008 02:14 Uhr -
Also nochmal. Für eine doku ist es scheinbar in ordnung wenn tiere dahingehend manipuliert werden das sie sich selbst zerfleischen und nicht ihrer natur entsprechend fliehen. Es ist aber nicht ok wenn in einem abenteuer/kannibalen film riten der völker nachgestellt werden, natürlich mit lebenden tieren und ohne doppelten boden, ganz wie in den doku´s. Das ich real gezeigte tötungen an tieren ablehne wirst du wohl bemerkt haben, aber doppelmoral und scheinheiligkeit lehne ich ebenso ab. Wo ist denn jetzt der tatsächliche unterschied zwischen der doku und dem spielfilm. Der doku-filmer verspricht sich von spektakulären aufnahmen mehr beachtung und der "spiel-filmer" verspricht sich zudem mehr profit. Ist der doku-filmer deswegen der bessere mensch weil er es nicht aus profit, sondern für die anerkennung in der branche macht?!?
Zu der schniepel sache, ich glaube da gab es mal ein urteil in den 70érn. Da bei einem mann die erregtheit unmittelbar zu sehen ist, oder auch nicht (der sieht immer aus wie eine 2 1/2 pfund salami sagt der star des erotikfilms)wurde es untersagt/verboten das genital zu zeigen, will damit sagen das es schwer war für produzenten nicht in den bereich der pornographie zu rutschen.

13.08.2008 07:19 Uhr -
Ich finde Tier-Snuff in Spielfilmen auch total daneben! Punkt und Ende!

13.08.2008 19:40 Uhr - David_Lynch
1x
@magiccop

wenn du noch einen SB dieser art [ich werde das böse "T-Wort" garantiert nicht mehr benutzen] machst, was ich hoffe, dann sprech doch gleich mal einen admin an, sodas die kommentarfunktion sofort deaktiviert wird ;-)

13.08.2008 20:10 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
@ David Lynch: Also im Moment hab ich keine SB's mehr in Arbeit in denen diese Szenen vorkommen. Von Cannibal Holocaust und Ferox sind (zumindest bis jetzt) keine 16er Versionen erschienen.

13.08.2008 21:11 Uhr - David_Lynch
Naja, das ist auch schön zu hören ^^
Ich würde gern mal was über die Verkaufszahlen der 16er Fassungen erfahren, ob sich diese Verstümmelung überhaupt lohnt. Auf dem Cover strahlt ja bloß das anpreisende "NEUE FASSUNG", vielleicht gibt es ja doch noch Leute die sich so etwas kaufen, dann würden Scheiben wie die FSK12 von Bad Taste oder auch diese hier ja noch durchaus Sinn machen. Auf finanzieller Basis zumindest, ein Film ist das ja nun nicht mehr.

13.08.2008 21:35 Uhr -
@house of usher: Also eine Doku sollte niemals manipuliert sein - dann ist´s ja strenggenommen auch keine echte Doku mehr und wäre in dem Fall dann natürlich mit anderen Unterhaltungsfilmen gleichzusetzen. Und andersrum: Wenn Szenen in einem Abenteuer/Kannibalenfilm (nachweislich) Nachgestellt werden, ist dagegen nichts zu sagen (Zwar dann trotzdem nicht mein Fall, aber kein Grund zum protestieren).
Es geht einzig und allein um echte Tiertötungen zu Unterhaltungszwecken, oder anderen niederen Beweggründen, sonst nix und da du sagst, daß du sowas selbst ja auch ablehnst, is ja alles gut :-)

14.08.2008 11:38 Uhr - chris1983
Nur mal so neben bei:
Hat der Deodato nicht einen Nachfolger zu Cannibal Holocaust angekündigt? Da hab ich irgendso ein Plakat im Hinterkopf, wo darauf hingewiesen wird das der "zweite Teil" demnächst irgendwann rauskommen soll und in der Großstadt spielen soll.


14.08.2008 19:56 Uhr -
Ist "Welcome To The Jungle (Cannibals)" nicht das, was im Endeffekt nach den ganzen Gerüchten über Fortsetzung/Remake etc. rausgekommen ist?

15.08.2008 11:52 Uhr - chris1983
Also wenn ich mir das Bild auf folgendem Link anschaue, glaube ich nicht, dass Cannibals damit gemeint ist. Immerhin spielt der ja auch faßt ausschließlich im Jungel.

http://www2.picfront.org/picture/fO4tVJFjH/img/poster.jpg


Allerdings sieht man an diesem Film, wie sehr sich die Zeiten ändern. Auch hier ist ja z.B. die eine Tussie aufgespießt (wenn auch etwas anders als in Cannibal Holocaust). Heute interessiert das kein Schwein mehr. Damals musste der Regisseur sich wegen Mordes vor Gericht verantworten.

19.03.2009 23:25 Uhr - Dead End
Das mieseste am Film is die Szene wo die Frau am Flussufer ein Kind gebärt und einem Kroko zum Frass vorwirft. Ansonsten sind solche Mondo-Filme recht gut.

09.07.2009 12:10 Uhr - Samachan
Wieviel Geld die Schauspieler wohl für all die Ganz-Nackt-Szenen gekriegt haben...?

12.09.2009 17:15 Uhr - Dietmar Schotten
@ Roughale

Dieser Film ist sehr leicht zu finden und zu bestellen.

24.09.2009 22:43 Uhr - IggyPop
Diese Filme sind so sau dämlich. IMMER das selbe. Ein Schwanz wird abgeschnitten, Frauen werden vergewaltigt, Tiersnuff und endlose Langeweile.

Wieso kann man so etwas gut heissen. So ist die schreckliche Welt. Bullshit.

Die schreckliche Welt ist bei weitem schlimmer. Tag für Tag liest man in der Zeitung von Vergewaltigung, Mord und Krieg. Tiere werden für unser Wohlbefinden gequält (Pharmaindustrie) und unter bestialischer art gehalten um gefressen zu werden. Haustiere werden mit Dekorationsstück und Spielzeug verwechselt. Menschen verrecken in Armut während andere 10tausende von Euro für ein Handytäschchen ausgeben. Ich könnte noch 1000 Seiten darüber schreiben. Aber zurück zum Thema: Nein, diese lausige Ausrede ala Sozialkritik zieht bei mir nicht. Dieser Schund (und damit meine ich alle Kannibalenfilme) dient lediglich dem "ich bin ein harter Kerl" gelaber.


20.04.2010 15:46 Uhr - Tollwütige_Krähe
1x
^sieht intresannt aus aber dennoch ein wenig pervers^^

25.05.2010 11:14 Uhr - PolloxTroy
Hab mir den Film für 4 Euro in Wien gekauft aus reiner Neugierde und war ziemlich enttäuscht.

Dämliche Dialoge waren ja zu erwarten, aber das dieser 89 Minuten Film sich so abartig ziehen musste fand ich dann schon ziemlich ätzend.

Sonderlich provokativ oder verstörend fand ich ihn auch nicht wirklich. Tiersnuff hin oder her, ich heiße das sicherlich nicht gut, wenn Tiere für Filme getötet werden, aber würde einen 40 Jahre alten Film jetzt sicherlich nicht deshalb boykottieren.

18.01.2011 19:05 Uhr - Carpenter
Dieser "Tier-Mist" verhunzt wie schon bei Holocaust einen sonst guten Film. Deodato dreht aktuell einen neuen Horrorfilm. Weiß leider nicht mehr wo ich das las. :-/

05.09.2011 11:19 Uhr - ghostdog
1x
Immer diese Diskussionen um die Tiertötungsszenen...

Wer solche Szenen nicht sehen kann oder will, soll sich, wie ich, keine Kannibalenfilme kaufen bzw. leihen und ansehen. Ganz einfach. Dazu gezwungen wird ja niemand!
Der einzige Kannibalenfilm, der ohne diesen furchtbaren Tiersnuff auskommt, ist "Zombies unter Kannibalen". Alle anderen beinhalten Szenen, in denen Tiere lebendig gehäutet, enthauptet, sonstwie umgebracht oder gefoltert werden. Als (Horror/Splatter-) Filmfan sollte man das eigentlich wissen!

11.06.2012 23:50 Uhr - Kreuzmeister
1x
Boah seid ihr Schlaffis. Aber dann mit Genugtuung die Fliege oder Spinne an der Tapete platt klatschen. Ihr Heuchler ihr...

Ich find die Filme geil - und zwar als Gesamtwerk!

31.08.2013 19:14 Uhr - sonyericssohn
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.240
Also ich möchte mir keine Fliege als Haustier halten. Sind ja auch Insekten

09.02.2016 20:55 Uhr - MarxBrother81
Spannend erzählter Italo-Horror.
Ziel von Ruggero war es die Wilden in all ihrer Natürlichkeit zu zeigen.
Dementsprechend auch Tiersnuff.
Denkt man sich den weg ist das ein toller B-Film.

11.08.2016 01:11 Uhr - Barsch zu Mund
User-Level von Barsch zu Mund 1
Erfahrungspunkte von Barsch zu Mund 17
Ich kann mir nur am Kopf fassen wenn ich hier die Vergleiche und Rechtfertigungen in Bezug zu Tiersnuff lesen muss. Das ist schon mehr als lächerlich! Über mein Leben entscheide Bitteschön noch ich selbst! Das gilt auch für Tiere, Punkt! Und Ihr, die Menschen die sich für Schwächere (seien es Tiere oder Kinder etc.) einsetzen als Heuchler bezeichnen, euch kann man nur eine Welt wünschen in der ausschließlich Menschen mit eurer Einstellung leben! Wenn ihr "getrost auf 5 Tierleben verzichten könnt" dann geht es mir mit euch auch so! Ich spucke auf euch, so wie ich es auch im realen Leben tun würde, nicht nur im virtuellen!

Erst vorgestern habe ich einen Hundebesitzer, der seinen Hund auf offener Straße mit der Leine bis zum Heulen peitscht, angesprochen und ihn auf seine beschränkte Intelligentz hingewiesen! Genau so würde ich es bei jemanden tun, der sein Kind prügelt! Widerlich! So etwas muss man heut zu Tage noch zu Gesicht bekommen!

Danke für den Schnittbericht! ;) Eine Warnung solche Filme niemals zu unterstützen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte US DVD von Jungle Holocaust

Amazon.de



Running Man
Limited Retro-Edition im VHS-Design
Blu-ray 27,99
DVD 13,99



Running Man



Running Man

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)