SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Paul Verhoevens Karriere im Zensur-Überblick: Viele Probleme mit der amerikanischen MPAA oder auch in Deutschland...
Paul Verhoevens Karriere im Zensur-Überblick: Viele Probleme mit der amerikanischen MPAA oder auch in Deutschland...
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Wir blicken auf die Filme von LOUIS DE FUNÈS zurück: Auch der französische Komiker musste häufig Kürzungen in Deutschland hinnehmen.
Wir blicken auf die Filme von LOUIS DE FUNÈS zurück: Auch der französische Komiker musste häufig Kürzungen in Deutschland hinnehmen.

Hatchet - Victor Crowley

zur OFDb   OT: Victor Crowley

Herstellungsland:USA (2017)
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,19 (16 Stimmen) Details
01.03.2018
Mike Lowrey
Level 35
XP 40.103
Vergleichsfassungen
FSK 16
Label Tiberius Film, VOD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Keine Jugendfreigabe
Label Tiberius Film, VOD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe

Anno 2013 konnte man eigentlich meinen, dass Adam Green seinem Victor Crowley-Charakter mit Hatchet 3 einen finalen Akt spendierte und sich auch als Drehbuchautor auf zu neuen Ufern machen würde. Als Regisseur tat er das davor schon, denn die Anweisungen hinter der Kamera gab er nur bei Hatchet und Hatchet 2 und überließ beim dritten Teil dem erfahrenen Kameramann BJ McDonnell den Regieposten.

Victor Crowley - Eine Hommage an Wes Craven und George A. Romero

Doch mit dem 10. Geburtstag des ersten Teils überraschte Green die Fanbasis. Bei einer eigentlich als Jubiläums-Screening angekündigt, waren die Anwesenden des ausverkauften Kinosaals völlig aus dem Häuschen, als Green ihnen die Premiere des geheimgehaltenen, neuen Teils Hatchet - Victor Crowley darbot. Als reines Sequel gedreht, setzt der Film die Tradition des Franchises fort, inklusive des wiederkehrenden Charakters Andrew und des erneut in die deformierte Makeup-Hülle des titelgebenden Schlächters schlüpfenden Genre-Veterans Kane Hodder, der nun genauso häufig den Sumpfkiller verkörpert hat wie den Freitag der 13.-Killer Jason Voorhees.

Green selbst gab zu Protokoll, dass die verstorbenen, legendären Horror-Regisseure Wes Craven (Scream - Schrei!) und George A. Romero (Zombie) eine große Inspiration für ihn waren und insbesondere Romero ihn beschwor, den Fans weitere Hatchet-Teile zu schenken. Diesen Rat hat er offensichtlich beherzigt und dabei die schon erprobten Zutaten wieder zu einem kurzweiligen Slasher zusammengekocht. Da Kennern der Filmreihe mittlerweile die Spielregeln rund um Victor Crowley klar sind, können sie sich entspannt zurücklehnen und einen sich zu keiner Sekunde ernst nehmenden Film anschauen, in dem Splattereinlagen von teils überbordender Brutalität mit skurrilen Dialogen vermischt werden.

Hatchet 4 - Uncut-Glück bei der FSK, nur freiwillige Zensuren für VOD

Letztlich hat es sicher auch mit genau dem angesprochenen Grundton zu tun, dass die FSK der ungeschnittenen Version von Hatchet - Victor Crowley die "Keine Jugendfreigabe"-Einstufung erteilte. Die Atmosphäre ist ganz klar einem Funsplatter entsprechend und überzeichnet die Charaktere so humoristisch, dass man nicht mehr viel Identifikationspotential mit ihnen verbindet. Deswegen wirken dann auch die grob brutalen Gewaltmomente nicht desorientierend (ein Begriff, den die Jugendschützer sonst gerne mal bemühen, wenn ihnen das Gezeigte zu weit geht).

Die FSK ist inzwischen erfreulicherweise nochmal deutlich toleranter geworden. 2011 wurde Hatchet 2 in Uncut-Form die Freigabe verweigert und erst nach Schnitten von über 3 Minuten überhaupt freigegeben, während es Hatchet 3 im Jahr 2013 nicht viel besser erging und man sich erst nach Kürzungen von etwas über zwei Minuten zufrieden zeigte. Mittlerweile sorgt die Freigabestelle teilweise für echte Überraschungen bei ihren Freigaben, was im vorliegenden Falle sicher auch nicht geschadet hat. Ob das vor ein paar Jahren auch noch so glimpflich ausgegangen wäre, darf man zumindest anzweifeln.

Wer sich freut, sind am Ende die deutschen Konsumenten, die Hatchet 4 im Handel uncut ab 18 Jahren kaufen können. Lediglich für den Video-on-Demand-Markt erstellte Tiberius Film aus freien Stücken noch eine jugendfreie FSK 16-Fassung. Sie ist im Prinzip um nahezu alle "Goodies" geschnitten worden und fristet damit auch dank der deutlich breiter ausgewerteten Uncut-Fassung ein berechtigtes Schattendasein.

Verglichen wurde die geschnittene FSK 16-Fassung mit der ungeschnittenen FSK Keine Jugendfreigabe-Fassung (beide von Tiberius Film).

7 Schnitte = 112,48 Sec. bzw. ca. 1 Minute 53 Sekunden

Weitere Schnittberichte
Hatchet (2006) R-Rated - Keine Jugendfreigabe
Hatchet 2 (2010) Keine Jugendfreigabe - Screener DVD
Hatchet 2 (2010) First Look (Making Of): dt. DVD - US Blu-ray
Hatchet 2 (2010) Behind the Screams (Making Of): dt. DVD - US Blu-ray
Hatchet 2 (2010) R-Rated - Unrated Director's Cut
Hatchet 3 (2013) R-Rated - Unrated
Hatchet 3 (2013) Keine Jugendfreigabe - Unrated
Hatchet - Victor Crowley (2017) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe

Meldungen


0:04:56: Die Enthauptung ist in der FSK 16-Fassung gekürzt worden. Wir sehen, wie Blutfontänen aus dem Halsstumpf spritzen. Del und Sue schreien und flüchten.
4,68 Sec.


0:05:10: Wir sehen noch, wie Dels Blut in Sues Gesicht spritzt. Victor hat Del eine Stange seitlich in den Kopf gerammt und ein Auge hängt heraus. Sue schreit und Del wird von Victor zur Seite geschubst.
6,64 Sec.


0:05:30: Sues restliches, sehr brutales Schicksal wird Zuschauern der FSK 16-Version vorenthalten. Victor nutzt sein Beil, um ihr nacheinander alle vier Gliedmaßen mit harten Hieben sehr blutig abzutrennen. Gerade bei den Armen sieht man auch, wie er die Stümpfe abreißt. Sue ist dabei noch bei Bewusstsein und schreit vor Schmerzen. Dann packt er sie am Schopf und enthauptet sie (was man nicht sieht). Dann steht er über ihrer Leiche und schreit in den Nachthimmel, ihren abgetrennten Kopf in der Hand haltend.
45,32 Sec.


0:44:54: Victor zermatscht Dillons Gesicht mit unzähligen Hammerschlägen. Seine Beine zappeln und Sue schreit panisch, während wir Victor bei seinem blutigen Treiben sehen.
9,68 Sec.


0:45:09: Erneut wird es sehr brutal. Victor schlägt noch etwas zu, dann dreht er den Hammer um und jagt die Spitze unter Dillons Kinn. Der gurgelt und windet sich, dann reißt ihm Victor mit einem Ruck den Kopf ab und Blut schießt aus dem Halsstumpf.
17,12 Sec.


0:55:37: Wow. Victor reißt Kathleen blutig einen Arm ab und stößt ihn ihr mit enormer Wucht zwischen die Beine. Viel Blut fließt zu Boden und sie schreit laut auf. Victor drückt den Armstumpf weiter nach oben, sodass letztlich die Hand mitsamt Handy aus ihrem aufgerissenen Mund ragt. Das Telefonat ist dabei auch noch aktiv und die Stimme an der anderen Leitung ist zu hören und fragt, ob sie noch dran sei.
12,88 Sec.


0:56:41: Victor tritt demonstrativ Chloes Schädel ein und Rose schreit vor Entsetzen. Dann geht er in Richtung des Flugzeugwracks.
16,16 Sec.
Das Vergleichsmaterial wurde uns freundlicherweise von Tiberius Film zur Verfügung gestellt.

Kommentare

01.03.2018 06:51 Uhr - Eisenherz
3x
Ich mag die Reihe. Sie will nie mehr sein, als sie ist, und das macht sie so sympathisch.

01.03.2018 10:50 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 364
Scheint sich vom Gewaltgrad ja nicht sonderlich von den beiden direkten Vorgängern zu unterscheiden.
Umso schöner, dass man ihn dann ungestraft und ohne Umwege beim Stadtbummel einsacken kann.
Teil 3 fand ich zwar ziemlich mau, aber Spaß haben sie alle gemacht. Aus dem Grund den Eisenherz schon anführte.

01.03.2018 11:21 Uhr - Rudi Ratlos
1x
User-Level von Rudi Ratlos 1
Erfahrungspunkte von Rudi Ratlos 8
Wieder im billigen Digital-Look wie (ab) Teil 2?

01.03.2018 12:54 Uhr - nivraM
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Habe den schon damals bei den Fantasyfilmfesten gesehen und fühlte mich gut unterhalten. Nachdem der dritte Teil den Fehler machte, mehr auf eine höhere Anzahl an Morden zu setzen, die dafür aber weniger blutig ausfielen, besinnt sich "Victor Crowley" wieder auf die Stärken der Reihe: Wenige Kills, die dafür aber ordentlich blutig. Teil 5 kann ruhig kommen.
By the way: Ich glaube, bei 0:44:54 ist es eher Chloe, die schreit.

01.03.2018 14:05 Uhr - Stitch0r
2x
Wieso man fürs VOD ständig diesen geschnittenen Müll fabriziert verstehe ich nicht so wirklich. Beim streaming gibt es doch so gut wie gar keine Altersprüfung.

01.03.2018 14:38 Uhr - Mr.Tourette
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 56
01.03.2018 06:51 Uhr schrieb Eisenherz
Ich mag die Reihe. Sie will nie mehr sein, als sie ist, und das macht sie so sympathisch.


Stimmt prinzipiell, aber trotzdem "zieht" sich Teil 4 mit einer Laufzeit von nur 79 Miunten extrem. Die Kills sind gut in Szene gesetzt, der Rest des Films ist leider einfach nur ermüdend. Speziell die Charaktere sind dermaßen platt und uninteressant, dass nicht mal good ol Victor das Ganze rausreißt.

Und mir haben Teil 1 bis 3 gefallen, aber jetzt ist die Luft im Sumpf eindeutig draußen!

01.03.2018 18:57 Uhr - Kein Piranha
Wie es scheint, ist nur bei der Eröffnungsszene sowie bei zwei weiteren Kills (der letzte bei Minute 56) die Schere angesetzt worden, um eine Freigabe ab 16 zu bekommen. Bei einer Laufzeit von 79 Minuten scheint das Finale dabei komplett unangetastet. Kann der mit seinen Vorgängern mithalten oder ist der deutlich zahmer als diese?

01.03.2018 22:27 Uhr - Oberstarzt
Ich schnalle echt nicht, wie diese Serie bis jetzt immer ungeschnitten bei der FSK durchgekommen ist.

Ok, die Story ist nicht "überfordernd" und die Protagonisten sind klar in "gut" (tot) und "böse" (nur einer) zu unterscheiden, das kommt ja meistens auch noch als wohlwollendes Merkmal hinzu. Aber die Kills sind selbstzweckhaft hoch 12 und das war meistens immer der Genickbrecher - im wahrsten Sinne - für die Filme.

02.03.2018 00:21 Uhr - motör
01.03.2018 22:27 Uhr schrieb Oberstarzt
Ich schnalle echt nicht, wie diese Serie bis jetzt immer ungeschnitten bei der FSK durchgekommen ist.

Ist sie ja nicht. 2+3 sind cut ab 18.

02.03.2018 09:08 Uhr - Joerg Bauer
2x
01.03.2018 14:05 Uhr schrieb Stitch0r
Wieso man fürs VOD ständig diesen geschnittenen Müll fabriziert verstehe ich nicht so wirklich. Beim streaming gibt es doch so gut wie gar keine Altersprüfung.


Das liegt daran, dass die Online/Streaming-Plattformen keine FSK18 Titel auf die vorderen Seiten stellen. Und wenn man da nicht steht, weiss kein Mensch, dass es den Film überhaupt gibt (wenn man nicht explizit danach sucht) und verleiht sich dann dementsprechend nicht. Deswegen schneidet man extra eine FSK16 Fassung, damit iTunes, Amazon & Co den Film auf der Topseite listet. Den Film gibt es natürlich auch in der 18er Fassung zu leihen/kaufen. Man braucht die 16er wirklich nur, damit man dem Kunden zeigen kann, dass es den Film überhaupt gibt.

02.03.2018 18:32 Uhr - Crítter
DB-Helfer
User-Level von Crítter 6
Erfahrungspunkte von Crítter 460
Mag das momentane Picture auf der Mainpage!

Sieht aus wie 'ne böse Version von Tifa ^^

02.03.2018 19:13 Uhr - CrazySpaniokel79
Haha good old Victor matscht wieder rum!! Knaller wird eingesackt in der City😂👍

04.03.2018 04:53 Uhr - Berzerk
01.03.2018 11:21 Uhr schrieb Rudi Ratlos
Wieder im billigen Digital-Look wie (ab) Teil 2?

Nein. Der Look orientiert sich wieder eher am 1. Teil der Reihe.

Das Green wieder übernommen hat merkt man dem Film irgendwie deutlich an, da er weitaus mehr Spaß macht als die Teile 2 & 3, auch wenn das Szenario hauptsächlich auf einen bestimmten Bereich begrenzt ist.

Die Charaktäre sind zwar wie immer dümmer als die Polizei erlaubt, aber das ist von Green auch zu einem Großteil voll beabsichtigt. Dave Sheridans Rolle fand ich z. B. gerade wegen dem übertriebenen Rumgeblödel ganz nett. Generell finde ich hat dieser Teil für seine doch eher kurze Laufzeit eine hohe Menge an Humor. Der mag zwar nicht immer zünden, aber total daneben geht er meiner Meinung nach auch nicht.

Die Kills sind weniger zahlreich, sehen dafür aber irgendwie wieder besser getrickst und dank des kräftigeren Looks auch deutlich saftiger aus. Insgesamt hatte ich mit diesem Teil deutlich mehr Spaß als mit 2 und 3. Es wirkt einfach alles irgendwie runder. Müsste ich mich auf eine Wertung festlegen wäre er wohl eine solide 7/10, wohingegen 2 & 3 beide nicht über eine 5/10 bei mir hinweg kommen.

PS: Den Abspann ruhig mal laufen lassen. ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Uncut-Blu-ray bestellen.

Amazon.de



Die Fürsten der Dunkelheit
4K-restaurierte Edition
4K UHD/BD Steelbook oop
Blu-ray 12,99
DVD 9,99



Stephen King’s Stark



Terminal - Rache war nie schöner
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)