SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Auch im Jahre 2012 gab es viele Neuprüfungen der FSK mit z. T. überraschendem Ergebnis.
Auch im Jahre 2012 gab es viele Neuprüfungen der FSK mit z. T. überraschendem Ergebnis.
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
In unserem Zensur-Special zu Jean-Claude Van Damme schlagen wir den Spagat zwischen seinen Anfängen bis in die Gegenwart und nehmen seine zahlreichen Kämpfe gegen die Zensur unter die Lupe.
In unserem Zensur-Special zu Jean-Claude Van Damme schlagen wir den Spagat zwischen seinen Anfängen bis in die Gegenwart und nehmen seine zahlreichen Kämpfe gegen die Zensur unter die Lupe.

Resident Evil: Extinction

zur OFDb   OT: Resident Evil: Extinction

Herstellungsland:Deutschland, Großbritannien, Frankreich (2007)
Genre:Action, Horror, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,46 (83 Stimmen) Details
16.09.2010
Jason
Level 19
XP 7.781
Vergleichsfassungen
Pro 7 ab 16 ofdb
Label Pro 7, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 16
Laufzeit 76:54 Min. (ohne Abspann) PAL
Keine Jugendfreigabe ofdb
Label Pro 7, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 83:51 Min. (ohne Abspann) PAL
47 Geschnittene Szenen = 6 Min. 57 Sec.
Weitere Schnittberichte
Resident Evil: Apocalypse (2004) Kinofassung - Extended Version
Resident Evil: Apocalypse (2004) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
Resident Evil: Extinction (2007) Pro 7 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Resident Evil: Afterlife (2010) NL DVD / HK DVD / Thai DVD - UK / Deutsche Blu-ray
Resident Evil: Degeneration (2008) Pro 7 Maxx ab 12 - FSK 16
Resident Evil USK 18 - Unzensierte Version
Resident Evil 2 USK 18-Neuauflage - Unzensiert
Resident Evil 3: Nemesis USK 16 - Unzensiert
Resident Evil: Code Veronica Code Veronica - Code Veronica X
Resident Evil 4 keine Jugendfreigabe - Originalversion
Japan-Version - EU-Version
Resident Evil - The Mercenaries 3D Keine Jugendfreigabe - Internationale Fassung
Resident Evil: Operation Raccoon City Keine Jugendfreigabe - Euroversion
Resident Evil 6 Keine Jugendfreigabe - UK Version
Resident Evil (0) Dt. Comic - US Comic

2:55
In den Erinnerungsfetzen von Alice fehlt der vom Laser sauber abgetrennte Kopf der Soldatin (war in der FSK 16-Kinofassung von Teil 1 noch unzensiert zu sehen).
Wenige Frames


4:27
Alice hält ihre zitternden, blutverschmierten Hände vor die entsprechende Bauchwunde, die Kamera fährt schon früher an ihr hoch.
3,5 Sec.


4:46
Dr. Isaacs ergänzt noch "Und dann entsorgen sie das!". Einer der Wissenschaftler bejaht dies, der Dr. dreht sich um und geht.
4,5 Sec.


5:42
Die Kamerafahrt über die toten Alice-Klone dauert noch länger an, dann fährt die Kamera nach oben und zeigt die am um die Umbrella-Anlage herumführenden Zaun geifernden Infizierten bereits früher aus näheren Einstellungen.
24 Sec.


9:28
Der potentielle Freier bekommt den Kick noch äusserst unsanft in einer Zeitlupeneinstellung ab, spuckt daraufhin viel Blut und segelt langsam gen Boden.
3 Sec.


10:01
Das niedliche Fräulein ergänzt noch "...ich möchte doch nicht, dass es zu schnell vorbei ist!".
2,5 Sec.


10:34
Einer der infizierten Hunde wird recht blutig auf einer abgebrochenen Stahlstange aufgespiesst.
1,5 Sec.


12:00
Die infizierten Hunde stürzen sich länger auf die Räuberbande.
4,5 Sec.


12:31
Ein Infizierter verköstigt sich an den Eingeweiden eines Opfers, als ihn die Vorhut des Überlebendenkonvoys plötzlich kurzerhand überfährt und der mit Messern gespickte Spiess am Rad des nachfolgenden Schulbusses im Off den Kopf zerschreddert. Viel Blut spritzt an den Bus; Fahrer Otto ist begeistert, die Kinder auf den Bänken sind scheinbar geteilter Auffassung.
35 Sec.


16:11
Ein Infizierter vor einer Tankstelle wird aus der Ferne von Alice mit ihrer Armbrust ins Visier genommen, nach einer kurzen Mitleidsbekundung gezielt in den Kopf geschossen und blutig an die Wand des Wagens hinter ihm genagelt. Danach klappt Alice die Armbrust noch zusammen.
17,5 Sec.


16:43
Folgeschnitt: Der getötete Stevie kommt noch ins Bild.
2,5 Sec.


17:46
Folgeschnitt #2: Inzwischen knabbert eine Krähe an Stevies Augen.
Der restliche Teil des Funkspruchs wurde über die Folgeeinstellung von Alice gelegt.
3 Sec.


21:43
L.J. schiesst noch zweimal öfter auf den Infizierten, wobei der zweite Schuss einen blutigen Beintreffer zur Folge hat. Der Infizierte geht zu Boden, wo ihm L.J. das Genick bricht.
7 Sec.


22:02
Die Infizierte fällt L.J. länger an und beisst ihm ansatzweise in die Brust, bevor sie von Carlos mit einem reichlich blutigen Durchschuss bedacht wird.
2,5 Sec.


23:11
Dr. Isaacs lässt einem Infizierten unter dessem Geschrei das Antivirus in Nahaufnahme in den Nacken spritzen, woraufhin sich dessen Augen schwarz einfärben und er sich etwas beruhigt.
14 Sec.


29:48
In den Erinnerungsfetzen von Alice fehlt der aus Augen & Nase blutende Wachmann.
Wenige Frames


36:20
Die Krähen greifen Becky an und hacken auf sie ein, L.J. ruft erneut ihren Namen. Die tote Becky rutscht an der Scheibe der Hintertür des Busses entlang und hinterlässt dabei eine Blutspur. Derweil öffnet Otto die Fahrertür des Busses und will fliehen, wird aber ebenfalls sofort von den Krähen attackiert und bekommt blutig das Gesicht zerhackt.
13 Sec.


38:49
Dr. Isaacs antwortet noch "Durch meine Forschung wird sich alles grundlegend verändern.", während Alice-Klon Nr. 87 im Hintergrund auf dem Monitor getötet wird.
4 Sec.


39:00
Der am Boden liegende, getötete Alice-Klon mit einer Blutlache auf Halshöhe.
4 Sec.


53:58
Die Mitglieder des Konvoys schiessen etliche herannahende Infizierte recht blutig nieder.
14,5 Sec.


54:11
Ein langer Teil der blutigen Auseinandersetzung mit den Infizierten fehlt. Mittendrin bricht Alice einem von ihnen geräuschvoll das Genick.
18 Sec.


54:18
Ein weiterer, langer Teil der Auseinandersetzung fehlt; Alice streckt einige Infizierte blutig mit ihren Schwertern nieder, während die übrigen Überlebenden Mühe haben, sich der Attacken ihrer untoten Widersacher zu erwehren. Nichtsdestotrotz werden etliche Angreifer teils überaus blutig niedergeschossen.
38,5 Sec.


54:28
K-Mart schiesst dem Infizierten ein apfelsinengrosses Loch durch den Kopf.
1,5 Sec.


54:33
Carlos erschiesst einen zweiten Infizierten unter dem Bus.
2 Sec.


54:40
Ein weiterer Infizierter überrascht Carlos, Chase schiesst derweil einen Angreifer blutig nieder.
4 Sec.


54:47
Alice streckt noch unzählige Infizierte äusserst blutig mit ihren Kurzschwertern nieder und verfolgt diese dabei über eine Treppe bis in ein anliegendes Gemäuer, um die fliehenden Überlebenden zu retten. Schliesslich wird einem der Infizierten ein Schwert blutig in die Stirn geworfen, ein weiterer wird schon zuvor auf dem Umbrella-Überwachungsmonitor von ihr zu Boden gezerrt und erstochen.
41 Sec.


54:49
Dr. Isaacs meint schon in einer früheren Einstellung "Sie ist wahrlich eine Augenweide!"
5 Sec.


55:05
Alice zieht ihr Kurzschwert noch aus dem Kopf des getöteten Infizierten und will das Gemäuer wieder verlassen.
5 Sec.


55:40
Die Infizierte greift Mikey länger an, Claire kann sie jedoch durch einen gezielten, sehr blutigen Kopfschuss stoppen. Dann muss sie allerdings nachladen und sich kurz ihrer eigenen Haut erwehren; in der Zwischenzeit greifen weitere Infizierte den nach wie vor am Boden liegenden Mikey an. Trotz heldenhaftem Einsatz mit ihrer Flinte kann Claire den Tod des Jungen nicht verhindern, auch die im Wagen sitzende K-Mart bzw. der langsam zu mutieren beginnende L.J. können nur zuschauen.
54 Sec.


56:01
Chase zieht seinen Revolver und schiesst einem Infizierten blutig in den Kopf, der segelt schreiend vom Turm.
2,5 Sec.


56:03
Chase wird länger von den Infizierten attackiert.
7 Sec.


56:06
Chase landet blutig auf einem der unteren Träger des Turms, einer der Infizierten ein paar Etagen tiefer auf dem Sandboden. Einstellung des toten Chase.
4,5 Sec.


56:18
Der blutige Kopftreffer bei L.J. fehlt.
1,5 Sec.


57:08
Der reichlich blutige Doppel-Kehlenschnitt bei den verbliebenen Infizierten fehlt.
Wenige Frames


57:46
Einige Soldaten im Kommandozelt werden von Alice blutig erschossen.
6 Sec.


57:50
Dr. Isaacs wird länger von dem Infizierten attackiert bzw. in den Oberarm gebissen.
1 Sec.


57:51
Die letzten Frames des blutigen Kopfschusses beim Infizierten respektive die entsprechende Folgeeinstellung fehlen.
0,5 Sec.


59:32
Slater "erschiesst" den fassungslos dreinschauenden Dr. Isaacs, welcher zunächst zu Boden geht. Danach dreht er sich um, steckt seine Waffe wieder weg und will den Soldaten Anweisungen geben; im Hintergrund erhebt sich der Doktor aber schon wieder. Einer der Soldaten warnt Slater, der dreht sich erschrocken um.
13,5 Sec.


59:33
Dr. Isaacs tötet Slater, indem er ihm die aus seinen Händen herauswachsenden Tentakeln blutig in Augen und Mund rammt und diese kurze Zeit später wieder herauszieht. Die Soldaten ziehen ihre Waffen und wollen auf den Doktor feuern, der lässt seine Tentakeln erneut hervorschnellen.
5 Sec.


1:02:40
Carlos mäht sich mit dem Tanklaster durch die Horde der Infizierten, einige von ihnen werden dabei blutig beiseite geräumt.
5,5 Sec.


1:05:00
Alice entdeckt ihre getöteten Klone ausserhalb der Anlage und ist wenig begeistert.
23 Sec.


1:11:10
Das Kurzschwert landet blutig in der Schulter des mutierten Dr. Isaac, der taumelt zurück.
1 Sec.


1:12:41
Alice bearbeitet Dr. Isaacs schon zuvor mit dem Kurzschwert und trifft ihn blutig am Oberkörper, dann holt sie noch zum zweiten Schlag aus.
1,5 Sec.


1:13:05
Dr. Isaacs würgt bzw. bedroht Alice länger mit seinen Tentakelfingern.
4,5 Sec.


1:14:08
Ein kurzes Handgemenge zwischen Alice & Dr. Isaacs fehlt, bei dem letzterer einigermassen einstecken muss, dann aber wieder die Oberhand gewinnen kann.
7 Sec.


1:14:53
Der Rasterlaser fährt durch den erschrocken dreinschauenden Dr. Isaacs hindurch.
1 Sec.


1:15:05
Der Beginn der Einstellung fehlt, in der der mutierte Dr. Isaacs langsam in die geschnittenen Einzelteile zerfällt.
2,5 Sec.

Kommentare

16.09.2010 00:08 Uhr - kevin1020
Dreck bleibt dreck

16.09.2010 00:09 Uhr - mad-max
1x
Das war ja mal wieder eine FreeTV-Premiere für den Allerwertesten; wenigstens investiert Pro7 noch in eine ungekürzte Nacht-Wdh. im Gegensatz zu RTL (z.B. Der unglaubliche Hulk). Der Film an sich ist in meinen Augen weder Dreck noch Meisterwerk - unterhaltsames Mittelmaß wie die ersten beiden Teile auch. Und Vergleiche zu den Videospielen könnt ihr euch an dieser Stelle sparen. Danke! :D
Vielen Dank auch an Jason für den SB! ;)

16.09.2010 00:10 Uhr - Kibablue
naja...ein paar minuten mehr oder weniger machen denn film auch nicht besser.

16.09.2010 00:12 Uhr - restock
Pro7 ging mal wieder auf Nummer Sicher und hat alles herausgeschnitten was die FSF für eine 16er Freigabe beanstanden könnte.

Aber ja, Dreck bleibt Dreck.

16.09.2010 00:15 Uhr - Hunter
Mal ganz von dem vorliegenden Schnittmassaker ab, stellt der Film für mich einen weiteren traurigen Tiefpunkt an Verfilmungen der Resident Evil-Reihe dar.
Gerade als "Fan" der Spielereihe kann ich bei dem Dargebotenen einfach nur maßlos unzufrieden sein.
Story, Atmosphäre und Charaktere der Filmreihe waren ja schon seit jeher meilenweit von dem hohen Niveau der Games entfernt. Aber warum man nun auch noch alteingesessene RE-Figuren wie Claire Redfield und Albert Wesker derartig demontieren konnte bleibt mir schleierhaft.
Immerhin war ich doch überrascht, dass man die schauspielerischen Qualitäten bei Extinction gegenüber den Vorgängern noch weiter herunterschrauben konnte. Ist ja auch schon eine Leistung.

16.09.2010 00:17 Uhr - Agregator
18er Filme brauch man sich halt generell nicht im Free Tv anschauen da die ja eh immer bis zur unkenntlichkeit geschnitten sind!Und zum Thema RE - keiner der Film kommt doch an die Spiele ran.Am ehesten noch der 2.Teil aber die anderen bei weitem nicht.Ich befürchte das da auch 3D nix mehr hilft!

16.09.2010 00:22 Uhr - Dechristianize
User-Level von Dechristianize 2
Erfahrungspunkte von Dechristianize 83
Ich fand die Realfilmreihe auch mehr als mies.Kein bisschen vom Flair der Spiele.
Aber Resident Evil - Degeneration hat mal sowas von Arsch getreten.Alleine schon der Showdown hatte all das was die Spiele damals ausgemacht hat.:)
Oh,und wen es mal interessiert wie Resident Evil als Film hätte aussehen können,unter http://www.dailyscript.com/scripts/resident_evil_romero.html findet man das Script welches George A. Romero geschrieben hat (und welches auch jedem aus der Crew,abgesehen von Bernd Eichinger,gefallen hat).

16.09.2010 00:30 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Der erste Film war genial (ich kannte damals die Spiele nicht, und bin in einer Vorpremiere im Film gelandet... Junge, war ich baff als es mit den Zombies losging. Ich habe echt erwartet, dass die mit der Red Queen zu kämpfen hätten). Von daher ist er einer meiner Lieblingshorroractioner.

Den Rest (auch den aktuellen 4ten) kann man, bis auf Milla, vergessen.

16.09.2010 00:33 Uhr - Critic
1. Es sind Macheten und keine Schwerter. Das sagt wieder ein bisschen zu viel über diese Seite aus...

2. Lächerlich dass der Film um diese Zeit geschnitten war.

16.09.2010 00:58 Uhr - Superstumpf
Ein Charakter in dem Film heißt K-Mart. Ich wiederhole: K-Mart. Das ist in etwa so, als würde eine Person in einem deutschen Film Lidl heißen.

Ich glaube, das sagt alles über diesen Film aus.

16.09.2010 00:59 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Anscheinend bin ich einer der wenigen hier, der weiss, wie man einen Festplattenrecorder programmiert. Denn wie bereits erwähnt lief der m.E. komplett ungeschnitten in der Nachtwiederholung, wie so oft bei Pro7, und Horrorfilme nimmt man eben immer in der Nachtwiederholung auf. Wegen seiner Atmosphäre finde ich ihn für einen B-film auch nicht so übel.

16.09.2010 01:02 Uhr - Troublemaker
Also ehrlich, bei diesem Mist würden sich die Zombies aus den guten alten Spielen im Grab umdrehen...

16.09.2010 01:10 Uhr - Puke Skystalker
Die Vergewaltigung einer (ehemals) grandiosen Videospielreihe geht ja bald in die (jetzt schon absolut schimmlig aussehende) vierte Runde. Der Titel 'AFTERlife' sagt jedenfalls schon alles. So langsam wünsche ich mir, dass Uwe Boll sich der Lizenz annehmen würde. -.-

16.09.2010 02:02 Uhr - ichmir
Und Vergleiche zu den Videospielen könnt ihr euch an dieser Stelle sparen. Danke! :D

Nö weil als RESi-Zocker der allerersten Stunde drängt sich ein Vergleich mit den Games zwangsläufig auf.
Vielleicht wäre es besser gewesen, die Spiele 1:1 zu verfilmen, hätte dann aber auch keinem zugesagt.



16.09.2010 - 00:33 Uhr schrieb Critic
1. Es sind Macheten und keine Schwerter. Das sagt wieder ein bisschen zu viel über diese Seite aus...

Übrigens sind es auch keine Macheten, sondern Kukri-Messer, wenn wirs jetzt genau nehmen...

16.09.2010 02:40 Uhr - Major Dutch Schaefer
Man war der Film scheisse. Gehört mit zu den schlechtesten Filmen, die ich in letzter Zeit gesehen habe...und das sind nicht gerade wenig.
Auch uncut immer noch ein Schlag ins Gesicht eines jeden richtigen Resident Evil Fan.

Auch teils gut inszenierte Splatter & Action-Einlagen lassen einen doch nicht wirklich vergessen, welchem Franchise der Film eigentlich angehört.

All jene, die dieses Machwerk tatsächlich gutheißen, haben wahrscheinlich noch nie auf der PS1 oder dem PC damals das Original und deren Nachfolger gezockt.

Gerade deswegen werde/ will ich es nie verstehen, wie diese Film-Reihe anscheinend doch noch ihre Fans findet, wenn die entsprechende Vorlage doch so viel mehr bietet.

Noch schlimmer, wenn auf einmal so viele beknackte Neuerungen eingebaut werden.

Der erste Film war schon so weit abseits des Spiels (Hive etc. WTF?!...Alice, who the Fuck is Alice?) von diesen Film hier gar nicht erst zu sprechen (Stichwort: PSI-Kräfte...ich dachte bei der Traumszene, daß Yoda gleich ins Bild kommt).

Ich kapiers einfach net, was man an diesem Film gut finden kann.

Noch schlimmer, das Drehbuch stammt ja wieder von Paul W.S Anderson!!!

Dem Kerl werde ich den ersten AvP nie verzeihen...für diese Frechheit hätte er eigentlich täglich geohrfeigt gehört.

Der soll Sachen wie Death Race drehen, bei denen man nicht viel falsch machen kann.

Aber warum können sich nicht mal fähige Menschen Spiele-Adaptionen widmen?!

Boll und Anderson nehmen sich nichts.

16.09.2010 05:46 Uhr - Schneidfix
2x
Klasse Filme, freu mich schon auf den nächsten Teil

16.09.2010 07:39 Uhr - uncut77
1x
Also, ich finde die Reihe ganz nett. Mag sein, dass die Grusel-Atmosphäre der Spiele nicht ganz erreicht wird. Trotzdem ist das solide Unterhaltung.
Da jetzt schon der dritte Nachfolger in die Kinos kommt, bin ich wohl nicht der einzige, dem die Reihe gefällt!

16.09.2010 07:42 Uhr - Thrax
1x
16.09.2010 - 02:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Man war der Film scheisse. Gehört mit zu den schlechtesten Filmen, die ich in letzter Zeit gesehen habe...und das sind nicht gerade wenig.
Auch uncut immer noch ein Schlag ins Gesicht eines jeden richtigen Resident Evil Fan.

Auch teils gut inszenierte Splatter & Action-Einlagen lassen einen doch nicht wirklich vergessen, welchem Franchise der Film eigentlich angehört.

All jene, die dieses Machwerk tatsächlich gutheißen, haben wahrscheinlich noch nie auf der PS1 oder dem PC damals das Original und deren Nachfolger gezockt.

Gerade deswegen werde/ will ich es nie verstehen, wie diese Film-Reihe anscheinend doch noch ihre Fans findet, wenn die entsprechende Vorlage doch so viel mehr bietet.

Noch schlimmer, wenn auf einmal so viele beknackte Neuerungen eingebaut werden.

Der erste Film war schon so weit abseits des Spiels (Hive etc. WTF?!...Alice, who the Fuck is Alice?) von diesen Film hier gar nicht erst zu sprechen (Stichwort: PSI-Kräfte...ich dachte bei der Traumszene, daß Yoda gleich ins Bild kommt).

Ich kapiers einfach net, was man an diesem Film gut finden kann.

Noch schlimmer, das Drehbuch stammt ja wieder von Paul W.S Anderson!!!

Dem Kerl werde ich den ersten AvP nie verzeihen...für diese Frechheit hätte er eigentlich täglich geohrfeigt gehört.

Der soll Sachen wie Death Race drehen, bei denen man nicht viel falsch machen kann.

Aber warum können sich nicht mal fähige Menschen Spiele-Adaptionen widmen?!

Boll und Anderson nehmen sich nichts.


Du musst es ja nicht verstehen sondern einfach nur akzeptieren. Ich bin ein Fan der Spiele, aber mir gefallen die Vefilmungen trotzdem gut. Klar haben sie mit den Spielen nicht viel gemein bis auf ganz kleine Verweise bei den ersten zwei Teilen, aber trotzdem unterhalten sie irgendwie.

Mir gefällt dieser Teil hier ebenfalls gut. Die Figuren sind zwar flach, Bezug zum Spiel gibt es in diesem Teil hier auch gar keinen mehr, aber egal wie ich es drehe und wende, für mich sind sie immer noch gute Actionunterhaltung die nicht viel abverlangt. Und letztlich muss man Anderson zugestehen das er trotz der übermächtigen Spielvorlage hier seinen ganz eigenen und durchaus erfolgreichen Franchise geschaffen hat. Ich versuche auch zu vermeiden immer die Spiele mit den Filmen zu vergleichen sonst würde ich mich wohl ebenfalls permanent aufregen. Film ist Film und Spiel ist Spiel. Wenn man es so angeht kann man definitiv mit den Filmen seinen Spaß haben.

Die einzige wirklich bisher erfolgreiche Spielverfilmung ist für mich sowieso SILENT HILL und da wundert es mich das man da noch keinen 2. Teil angepeilt hat, da der 1. Teil soweit ich weiß gar nicht mal so erfolglos gelaufen ist und von Fans ebenso gut aufgenommen wurde.

16.09.2010 08:21 Uhr - Silent Hunter
Ich fand Teil 1 sehr schlecht.Teil 2 und 3 dagegen wegen dem Trashfaktor echt geil!

16.09.2010 08:59 Uhr - Rabensohn
16.09.2010 - 02:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Hive etc. WTF?!...Alice, who the Fuck is Alice?

Als auf Pro7 ein Making of des aktuellen Films lief, faselte der Sprecher von der Videospiel-Ikone Alice...
Diese Ikone ist auch mir irgendwie verborgen geblieben, obwohl ich dachte, dass ich jedes Spiel der Reihe kenne.

16.09.2010 09:11 Uhr - Mr. Cutty
16.09.2010 - 00:17 Uhr schrieb Agregator
18er Filme brauch man sich halt generell nicht im Free Tv anschauen da die ja eh immer bis zur unkenntlichkeit geschnitten sind!

Blödsinn.

16.09.2010 09:36 Uhr - deeply1983
Meine Fresse, haben die da geschnippelt... Wenn man bedenkt, dass alle Filme in England ab 15 freigegeben sind. Aber was will man von einem Bürokratenstaat wie Deutschland erwarten.

16.09.2010 09:45 Uhr - Fingerzeiger
Fand den Film jetzt nicht schlecht (allerdings hab ich den Festplattenrekorder für die Nachtwiederholung angeworfen)

In Teilen(Kameraführung, Schlusskampf) wurden Elemente der Spiele übernommen.

Netter Actionhorrorfilm

16.09.2010 09:46 Uhr - D-Chan
16.09.2010 - 00:58 Uhr schrieb Superstumpf
Ein Charakter in dem Film heißt K-Mart. Ich wiederhole: K-Mart. Das ist in etwa so, als würde eine Person in einem deutschen Film Lidl heißen.

Ich glaube, das sagt alles über diesen Film aus.


Aldi wäre cooler. ;)

Besser das ganze umsonst in der Glotze (Uncut-Nachtwiederholung versteht sich) ansehen, als sich am ende für das rausgeworfene Geld für die DVD zu ärgern.

Und ich zock jetzt weiter das Remake vom original RE. Das hat zumindest den echten Tyrant.

16.09.2010 09:51 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Jetzt muss ich mal für die Filmserie aber eine Lanze brechen.

Klar, anspruchsvolle Filme sehen anders aus, aber da sehe ich mir lieber diese Filmreihe an, als die gefühlte 5 x 10^6 te Folter-Horror-Saw-Verschnitt-Version, die einfach nur menschenverachtend abartig ist.

Extinction hat zumindest einen interessanten Stil und bietet mal was Neues (Mad Max + Zombies). Wie gesagt anspruchsvoll ist der Film nicht im entferntesten, dennoch ist er nicht so schlecht, wie ihn hier viele machen.

16.09.2010 10:05 Uhr - Agregator
Es geht ja auch hauptsächlich um darum wieviel der Film mit dem Spiel gemeinsam hat und an die Spiele kommen die Filme halt nicht ran.Alleine schon Alice hat mit den Spielen gar nichts zu tun und die Hauptfiguren (wie zb Wesker oder Chris) kommen wenig vor!

16.09.2010 10:16 Uhr - FSM
2x
Erstmal: Die Filme sind gut. Ja, nicht toll und nicht super, aber man kann sie sich ansehen - den ersten als Horror, den zweiten als Action und den dritten als blutigen Spaß.
Zweitens: Diese Ausstrahlung war ja mal für den allerwertesten, weil der dritte Film wie gesagt nur Gewalt als Argument auf seiner Seite hat, die Story ist mies aber das blutige Gemetzel ganz nett -- ohne das verliert der Film seine Existenzberechtigung... Blöd.
Drittens:
16.09.2010 - 00:58 Uhr schrieb Superstumpf
Ein Charakter in dem Film heißt K-Mart. Ich wiederhole: K-Mart. Das ist in etwa so, als würde eine Person in einem deutschen Film Lidl heißen.

Ich glaube, das sagt alles über diesen Film aus.

Warum?! Der Name wird erklärt. Das hat nichts mit "blöder Name" zu tun, es gibt eine komplette Szene im Film, die genau erklärt, warum sich das Mädel so nennt und was mit dem echten namen los war. Wenn du schon nörgelst, dann pass wenigstens im Film auf. Um dich zu zitieren: Ich glaube, das sagt alles über diesen Kommentator aus.

16.09.2010 10:37 Uhr - JETLIFAN
1x
Also Ich, fand den 3. Teil genauso GEIL, wie die anderen :D

16.09.2010 10:44 Uhr - Totally Blind Mule
1x
Ich fand den Film richtig gut und Mila hats einfach drauf, macht Spass ihr beim Zombie verdreschen zu zusehen.

16.09.2010 11:15 Uhr - Superstumpf
16.09.2010 - 10:16 Uhr schrieb FSM

Warum?! Der Name wird erklärt. Das hat nichts mit "blöder Name" zu tun, es gibt eine komplette Szene im Film, die genau erklärt, warum sich das Mädel so nennt und was mit dem echten namen los war.

Das ist mir sowas von egal, was für eine hanebüchene Erklärung der Name hat. Im aktuellen vierten Teil gibt es eine ''dramatische'' Szene, in der sie in Gefahr ist und die anderen verzweifelt ihren Namen rufen K-Maaaaart... ich konnte einfach nur laut lachen. Wie kann man sowas ernst nehmen.

Liiiiiiiidllll

16.09.2010 11:27 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Wieso gehst Du denn dann überhaupt ins Kino, und bezahlst knapp 8 Euro, wenn Du den Film ohnehin lächerlich findest?

16.09.2010 11:33 Uhr - Alastor
Ich finde wenn man schon Elemente der Spiele miteinbezieht sollte man das auch richtig machen.
Der T-Virus zum Beispiel, der wird immer wieder erwähnt, nun steht das T aber für Tyrant. Jener ist allerdings im Film nur rein zufällig entstanden nachdem das Virus länsgt seinen Namen hatte. Ich meine wenn der Tyrant in den Filmen nie auftauchen würde wäre das eine Sache aber so ist das für jene die die Spiele auch nur annähernd kennen (wie mich) doch ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen. Wenn man die Elemente der Spiele miteinbezieht dann auch richtig.
Aber auch sonst war die Handlung ziemlich hohl, wieso will Alice mit ihrer Klon Armee am Ende von Teil 3 Umbrella unschädlich machen? Gibt es in einer Welt die zu 99 Prozent aus Untoten besteht keine grösseren Probleme als ein Paar Anzugträger in ihren Bunkern die ja letztenendes auch versuchen müssen der Zombiplage Herr zu werden?

16.09.2010 11:39 Uhr - Dead Soul
1x
Milla ist Top. Die ganze Reihe ist Hammer geil und am WE ziehe ich mir Afterlife 3D rein.

16.09.2010 11:45 Uhr - El_Hadschi
1x
Sexy Mila die Zombies abmetzelt. Mehr erwarte und will ich inzwischen auch nicht mehr von der Resi-Reihe xD

16.09.2010 11:53 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
@ Alastor

Das ist aber ein generelles Problem. Nicht nur mit Videospieladaptationen, auch mit Comicverfilmungen.

Man kann die Sachen nunmal nicht 1 zu 1 umsetzen. Klar würde das die Fans freuen, aber die Studios wollen der Allgemeinheit, die nicht die Vorlagen kennt, genauso einen Zugang zur Materie ermöglichen.

Im Fall von Resident Evil wurde Milla Jovovichs Charakter Alice erstellt. Ehrlich gesagt habe ich vor dem ersten Teil nie etwas von den Spielen gehört, und bin per Zufall in einer Preview im Film gelandet. Ich hatte KEINE Vorkenntnis, und fand ihn damals klasse. Die Wendungen im Plot, die Zombies... ich hatte eher mit einem Hightech Thriller gerechnet, als der Film anfing. Die düstere, klaustrophobische Atmosphäre, die genialen Makeups der Zombies und die schlüssige Story taten ihr übriges.
Wie gesagt, ich kannte die Spielreihe nicht.

Die Sequels erreichen in keiner Weise die (in meinen Augen liegende) Qualität des Erstlings, aber sie sind eine einmalige Mischung aus Horror, Sci-Fi und Actionfilmen. Kurzweilig wissen sie zu unterhalten, wenn man sein Hirn abschaltet und die Bilder genießt.
Logik oder schlüssige Plots sollte man hier nicht suchen.
Und vielleicht ist es besser die Filmreihe unabhängig von den Spiele zu sehen, oder als eine andere Interpretation des Stoffs wahrzunehmen.
Nicht umsonst steht in den Opening Credits von AFTERLIFE und nicht .

16.09.2010 12:51 Uhr - Major Dutch Schaefer
Mir erschließt sich der Sinn nicht, warum ich die Filme als was Eigenständiges ansehen sollte, wenn sie eindeutig Resident Evil im Titel tragen. Wenn er das tut, sollte er sich bemühen, Fans und Neulinge gleichermaßen zufriedenzustellen.

Und warum man nicht den Weg geht, die Fans zu erfreuen, indem man Altbewährtes auf die Leinwand zaubert und Neulingen den von den Fans lieb gewonnenen Stoff während des Films erläutert, hingegen aber irgendeine sehr sehr lose und noch simplere, mainstream-taugliche Story mit Action für die Jamba-Generation inszeniert, wird mir immer ein Rätsel sein.

So viele mögen hier die Action etc.

Vllt bin ich aus dem Alter raus, aber ich verabscheue seit Matrix 2 und 3 jegliche sondercoolen One-Liner (von Menschen die es einfach nicht beherrschen) und jegliche Zeitlupen-Matrix-Kugel-Wegtauch-Sequenz...das ist innovationslos und billig. Meine Meinung.

Ich liebe Kurzweil und anspruchslose Action-Filme, bei denen man seinen Spaß haben kann und es pausenlos scheppert. Den einzigen Anspruch, den ich dann stelle, ist dessen Stil.

Und da fallen alle 3 Filme für mich bisher gnadenlos durch, weil dermassen aufgesetzt, daß es eher penetrant lächerlich wirkt, als schmeichelnd amüsant (was so vielen Sly und Arnie-Filmen noch freudig in Erinnerung blieb).

Der Film hinterlässt bei mir den Eindruck wie nen Halbstarker, der auf der Straße Leute dumm anmacht. Will cool sein, was Besonderes und ein starker Vertreter seiner Art...würde aber, sobald es ernst wird, immer eine auf's Maul bekommen.

Dem ersten mag man ja noch irgendwie das ein oder andere Manko verzeihen - für mich noch der halbwegs akzeptabelste der Filme - aber Matrix-Baller und Kloppereien wie im 2ten, dann PSI-Kräfte ala Yoda im 3ten...das ist doch noch nicht mal mehr Trash...das ist Big Budget-Dreck.

Naja, leben und leben lassen. Wer's mag, soll es sich gerne ansehen.

Aber für mich ist Resident Evil ein Synonym für den Untergang des (Horror)-Action-Films.

16.09.2010 13:19 Uhr - Sir @ndy
Alice-Klone alle tod, logo o2 lebt doch jetzt

16.09.2010 13:47 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.872
schon in teil 1 hat man gesehen dasdie filme nix mit den spiele nzu tun haben.
wer in teil 3 immernoch meckert das sie keinen bezug zu den spielen haben hats irgendwie nicht kapiert.
teil 1&2 waren schon ziemlicher müllaber teil 3 fand ich eigentlichganz gut. würde der film nicht RE heißen sondern zombies in der wüste, wär die hälfte hier total begeistert von dem streifen. also ich fand ihn wie gesagt ganz gut.
der trailer von RE 4 sah aber schon wieder dermaßen kacke aus, matrix meets RE also zumindest von der action her. ich glaub RE 4 wird wieder ein totalausfall.

16.09.2010 13:49 Uhr - AuD!
ziemlich übertrieben, gleich so viel rauszuschneiden...naja, hab mir z.G. diese fassung eh nich angeschaut. wozu auch, wenn man die uncut zu haus hat ^^

16.09.2010 13:53 Uhr - Superstumpf
16.09.2010 - 11:27 Uhr schrieb Xavier_Storma
Wieso gehst Du denn dann überhaupt ins Kino, und bezahlst knapp 8 Euro, wenn Du den Film ohnehin lächerlich findest?

War eine Sneak Preview, da weiß man selten, was für ein Film kommt ;)

16.09.2010 13:55 Uhr - UncutGamer
16.09.2010 - 12:51 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Mir erschließt sich der Sinn nicht, warum ich die Filme als was Eigenständiges ansehen sollte, wenn sie eindeutig Resident Evil im Titel tragen. Wenn er das tut, sollte er sich bemühen, Fans und Neulinge gleichermaßen zufriedenzustellen.

Und warum man nicht den Weg geht, die Fans zu erfreuen, indem man Altbewährtes auf die Leinwand zaubert und Neulingen den von den Fans lieb gewonnenen Stoff während des Films erläutert, hingegen aber irgendeine sehr sehr lose und noch simplere, mainstream-taugliche Story mit Action für die Jamba-Generation inszeniert, wird mir immer ein Rätsel sein.

So viele mögen hier die Action etc.

Vllt bin ich aus dem Alter raus, aber ich verabscheue seit Matrix 2 und 3 jegliche sondercoolen One-Liner (von Menschen die es einfach nicht beherrschen) und jegliche Zeitlupen-Matrix-Kugel-Wegtauch-Sequenz...das ist innovationslos und billig. Meine Meinung.

Ich liebe Kurzweil und anspruchslose Action-Filme, bei denen man seinen Spaß haben kann und es pausenlos scheppert. Den einzigen Anspruch, den ich dann stelle, ist dessen Stil.

Und da fallen alle 3 Filme für mich bisher gnadenlos durch, weil dermassen aufgesetzt, daß es eher penetrant lächerlich wirkt, als schmeichelnd amüsant (was so vielen Sly und Arnie-Filmen noch freudig in Erinnerung blieb).

Der Film hinterlässt bei mir den Eindruck wie nen Halbstarker, der auf der Straße Leute dumm anmacht. Will cool sein, was Besonderes und ein starker Vertreter seiner Art...würde aber, sobald es ernst wird, immer eine auf's Maul bekommen.

Dem ersten mag man ja noch irgendwie das ein oder andere Manko verzeihen - für mich noch der halbwegs akzeptabelste der Filme - aber Matrix-Baller und Kloppereien wie im 2ten, dann PSI-Kräfte ala Yoda im 3ten...das ist doch noch nicht mal mehr Trash...das ist Big Budget-Dreck.

Naja, leben und leben lassen. Wer's mag, soll es sich gerne ansehen.

Aber für mich ist Resident Evil ein Synonym für den Untergang des (Horror)-Action-Films.



Da muss ich dir zu 100% recht geben. Die Figuren aus dem Spiel werden irgendwie sowas von in den Dreck gezogen. Ja dass darf ich sagen da ich jeden Teil der Reihe gespielt habe!! Wesker sieht im Spiel wie ein glaubwürdiger fieser Typ aus im Film hört er sich an als hätte er ne flasche helium eingeatmet und sieht nicht wie oben genannt aus!! Zu Claire brauch man nix sagen am Anfang mit diesen Drogenzeugs da ;;ja haste noch stoff´´ ist mir viel zu blöd zu zitieren den sowas passt nicht zu den Spielen und hat den Namen von RESIDENT EVIL ZU 1000000% SICHERHEIT NICHT VERDIENT !! Die wahren Fans bleiben bei den Spielen

16.09.2010 13:56 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Von diesem Resident Evil Teil gibt es auf DvD ja 2 Veröffentlichungen: Die normale, und die Premium Edition. Komisch ist aber, dass auf der Premium Edition hinten die Laufzeit 1 Minute LÄNGER ist als bei der normalen Version. Deshalb dachte ich immer, es gibt verschiedene Schnittfassungen dieses Films in Deutschland..

16.09.2010 14:05 Uhr - ichmir
Au weia, dann wird Dir bei Reyident Evil 4 - Afterlife der Hut hochgehen, alle die den Streifen bereits gesehen haben, wissen was ich meine. Ich sag nur Eingangshalle, Matrix-Style und der Silent Hill Pyramidenkopf...2 Samurai Schwerter...

Teil 1 war für den amerikanischen Mainstream gemacht, nicht schlecht nicht gut.
Teil 2 war nicht nur viel zu schnell geschnitten ...
Beim dritten hatte ich zum ersten mal das Gefühl, das da was von anderen Filmen abgekupfert wurde.
Der Test am Zombie im Labor hat mich stark an Return of the Livin Dead 3 erinnert.

Man hätte sich mehr an den Games orientieren müssen um auch das Publikum, die die Spiele kennen zu erfreuen.
Klar sind die Filme hochwertig aber vermisse ich den was ist hinter der Nächsten Ecke Effekt.
Alles was die Games ausmacht wurde weitestgehend nicht berücksichtigt, stattdessen wird das Augenmerk nur auf Madam Jovovich, geklaute Elemente aus anderen Filmen und nervige Action gerichtet...

16.09.2010 14:08 Uhr - ichmir
16.09.2010 - 12:51 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
.

Vllt bin ich aus dem Alter raus, aber ich verabscheue seit Matrix 2 und 3 jegliche sondercoolen One-Liner (von Menschen die es einfach nicht beherrschen) und jegliche Zeitlupen-Matrix-Kugel-Wegtauch-Sequenz...das ist innovationslos und billig. Meine Meinung.

Au weia, dann wird Dir bei Reyident Evil 4 - Afterlife der Hut hochgehen, alle die den Streifen bereits gesehen haben, wissen was ich meine. Ich sag nur Eingangshalle, Matrix-Style und der Silent Hill Pyramidenkopf...
2 Samurai Schwerter...

Teil 1 war für den amerikanischen Mainstream gemacht, nicht schlecht und nicht gut.
Teil 2 war nicht nur viel zu schnell geschnitten ...
Beim dritten hatte ich zum ersten mal das Gefühl, das da was von anderen Filmen abgekupfert wurde.
Der Test am Zombie im Labor hat mich stark an Return of the Livin Dead 3 erinnert.

Man hätte sich mehr an den Games orientieren müssen um auch das Publikum, die die Spiele kennen zu erfreuen.
Klar sind die Filme hochwertig aber vermisse ich den was ist hinter der Nächsten Ecke Effekt.
Alles was die Games ausmacht wurde weitestgehend nicht berücksichtigt, stattdessen wird das Augenmerk nur auf Madam Jovovich, geklaute Elemente aus anderen Filmen und nervige Action gerichtet...

16.09.2010 14:15 Uhr - ichmir
Post 43 bitte entfernen. Damn it ...

16.09.2010 14:26 Uhr - KeksDose
Holla die Waldfee, hier in den Comments wird der Film ja noch schlimmer zerrupft, als bei Pro7. :))

Ich hab die Spiele gezockt und klar, als Umsetzung versagte der erste Film schon komplett, alle weiteren waren dementsprechende Nachfolger, was ja nur logisch war. Ich kann, Gott sei danke, die Filme als das sehen, was sie sind und nicht nur darüber maulen, was sie hätten sein können/sollen. Besonders der Dritte bietet doch genügend Schauwerte um zu Unterhalten. Da gab´s im Zombiegenre schon schlimmere Gurken in den letzten Jahren.

16.09.2010 14:27 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Jep... Afterlife unterbietet 3 und selbst den grottigen 2ten Teil (wobei Afterlife mir Stiltechnisch besser gefällt, Apocalypse hat aber die 'bessere' Handlung - natürlich nur in Relation gesehen).

Kleiner Spoiler (nicht weiterlesen bei Interesse)!!!

Schade um den Bad Guy. Mensch wäre cooler als Mutant-Monster. Fragt sich warum er überhaupt noch was gegen das Virus hat.

16.09.2010 14:27 Uhr - Major Dutch Schaefer
16.09.2010 - 14:08 Uhr schrieb ichmir
...
Alles was die Games ausmacht wurde weitestgehend nicht berücksichtigt, stattdessen wird das Augenmerk nur auf Madam Jovovich, geklaute Elemente aus anderen Filmen und nervige Action gerichtet...


WORD!!!

@ichmir

Rat mal wer nach dem Sichten des RE4-Trailers im Kino einen Bilderbuch-Facepalm hingelegt hat ;D Die Filme schau ich mir maximal auf DVD oder im TV an...das geld versauf' ich lieber.

@KoRn: Also kannst mir ruhig glauben, daß ich schon begriffen hab', daß die Filme nichts mehr mit den Spielen zu tun haben....das macht es ja nur umso schlimmer ;)

Auszug aus dem Wikipedia-Eintrag:

Der Film zitiert mehrfach Ideen aus anderen Filmen, wie zum Beispiel aus Alfred Hitchcocks Horror-Klassiker Die Vögel, Mad Max, I Am Legend oder Der Omega-Mann. Außerdem finden sich in der Schlusssequenz Motive aus Alien – Die Wiedergeburt sowie aus Zombie 2, wo ebenfalls ein Arzt Versuche unternimmt, um die Untoten zu zähmen.


zitiert mehrfach Ideen
ist ein sehr diplomatischer Ausdruck...;)

Aber selbst als eigenständige Filme /Filmreihe betrachtet, sind sie mir zu stupide und billig inszeniert. Flache, uncoole bzw. pseudocoole Figuren, die Effekte sind auch net so der Bringer und die Action ist mir zu kiddie-haft abgespaced. Und für nen kurzweiligen Splatterfun taugen die Filme meiner Meinung auch nicht.

Naja, müsiges Thema. Der Film hat nunmal seine Abnehmer. Das muss man akzeptieren.

Gruß,
Dutch

16.09.2010 14:30 Uhr - MissingLink
Hab bloß etwa 15 Minuten zugeschaut. Da fehlt ja wirklich alles, war mir aber irgendwie klar als hörte: "Der nachfolgende Film ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet". Guter SB, zu einem unterhaltsamen Film.

16.09.2010 14:36 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
@ Major Dutch Schaefer:

Nenne mir einen Film, der nicht durch irgendetwas inspiriert wurde.

Nimm Avatar! Klaut 1 zu 1 aus 'Der mit dem Wolf tanzt' und 'Pocahontas'.
Nimm Predators: Eine fast 1 zu 1 Kopie des ersten Teils.
Sämtliche Fantasy-Reihen: Tausche den Ring aus HdR durch ein Halsband, Schwert, Amulett bzw. 'insert item name here'. Alles das gleiche!
Harry Potter: Man vermische Hdr mit Star Wars, werfe noch ein paar Teeniestreifen in den Topf, lasse es kochen, und heraus kommt dieses Franchise, das Millionen Abnehmer findet.
Nimm Sci-Fi-Space Filme: Superschurke mit Superschiff gegen die Erde.

Fakt ist, es ist alles schon mal dagewesen, und es ist schwer was komplett neues zu filmen.

Lieber gut geklaut, als billig kopiert.

16.09.2010 14:55 Uhr - Major Dutch Schaefer
Da hast Du vollkommen Recht.

Aber RE3 hat meiner Meinung nach sehr sehr schlecht geklaut.

16.09.2010 14:55 Uhr - Jason
1x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
16.09.2010 - 00:33 Uhr schrieb Critic
1. Es sind Macheten und keine Schwerter. Das sagt wieder ein bisschen zu viel über diese Seite aus...

Ein massiver Qualitätseinbruch, in der Tat. Ich schäme mich bis ins Mark, und damit auch alle anderen dieser Schande noch gewahr werden können, lasse ich es schweren Herzens sogar so stehen, so wahr mir Gott helfe.

16.09.2010 15:04 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Teilweise ja, andererseits fand ich gerade das Mad Max Wüsten Setting für einen Zombiefilm mal was Neues. Auch die Szene mit den Krähen hatte es in sich.

16.09.2010 15:32 Uhr - Bokusatsu
Klasse Schnittbericht.Für mich sind die Resident Evil Filme reine Folter.Schon wegen der hässlichen Milla Jovovich.

16.09.2010 15:47 Uhr - RavN
fand alle filme verdammt gut!
afterlife gestern im kino gesehn, war auch hammer!
man darf einfach nich mit den spielen vergleichen...

16.09.2010 15:54 Uhr - Onkelpsycho
Seh ich genauso... Wie man die charaktere so verhunzen kann?!? Ebenso passietr bei Teil 2 mit Jill Valentine.
Als ich mir den damals auf DVD das erste Mal angesehen habe, habe ich erstmal ausgemacht als sie den Charakter der Claire gezeigt haben. Ich war echt ein wenig betrübt drüber, was die da gebaut haben. Eine drogennehmende, Spezieleinheit-ähnliche Kampfmaschine?!?

Sauber. Sehr nah an der Vorlage. *rolleyes*
claire war immer die Stundentin, die in dieses ganze Chaos reingerutscht ist. Sie hat zwar zwischen RE2 und CV eine Entwicklung durchgemacht, aber sie ist immer noch unschuldig und hat ein freundliches Wesen. Das war ein Grund warum ich den Charakter mochte und diesen auch zu meinen Lieblingsfiguren in RE zähle...

Schade, das man sowohl Claire ls auch Wesker dermaßen entstellt hat...

Ganz schlechte Verfilmung eines Videospiels. Nicht das ich mich an eine gute erinnern konnte, aber diese ist unter den Top3 der Verfilmungen die am meisten vom urpsrung weg sind...

16.09.2010 16:52 Uhr - Isegrim
Mal wieder das ganze Gehirn weggelutscht..... oh... äh... falscher Film...^^ *gg*

Ich meinte, mal wieder das ganze gute Zeug wegge...schnitten!!!


16.09.2010 17:22 Uhr - Alastor
16.09.2010 - 11:53 Uhr schrieb Xavier_Storma

Das ist aber ein generelles Problem. Nicht nur mit Videospieladaptationen, auch mit Comicverfilmungen.

Man kann die Sachen nunmal nicht 1 zu 1 umsetzen. Klar würde das die Fans freuen, aber die Studios wollen der Allgemeinheit, die nicht die Vorlagen kennt, genauso einen Zugang zur Materie ermöglichen.


Also das mit dem Tyrant hätte man durchaus in den ersten Teil miteinbauen können, in Romeros Script währe er sogar vorgekommen. So kompliziert sind die RE spiele ja nun auch nicht.

16.09.2010 - 11:53 Uhr schrieb Xavier_Storma Im Fall von Resident Evil wurde Milla Jovovichs Charakter Alice erstellt. Ehrlich gesagt habe ich vor dem ersten Teil nie etwas von den Spielen gehört, und bin per Zufall in einer Preview im Film gelandet. Ich hatte KEINE Vorkenntnis, und fand ihn damals klasse. Die Wendungen im Plot, die Zombies... ich hatte eher mit einem Hightech Thriller gerechnet, als der Film anfing. Die düstere, klaustrophobische Atmosphäre, die genialen Makeups der Zombies und die schlüssige Story taten ihr übriges.
Wie gesagt, ich kannte die Spielreihe nicht.


Um das mal klarzustellen, ich habe nix dagegen wenn man nur die Grundidee einer Vorlage nutzt aber neue Protagonisten einführt aber dann sollte man das auch durchziehen und nicht im Nachhinnein die Charaktäre und Kreaturen doch noch einzuführen. Oder wenn dann wenigstens so das es für Spiele kenner noch nen Sinn ergibt.


16.09.2010 17:27 Uhr - kondomi
teil 3 von der filmreihe ist wohl der erste teil, der "etwas" original resident evil flair versprüht und wenn es auch nur wegen der blutigen effekte ist( zb bei den Krähenszenen)

teil 1 der reihe ist irgendwie nicht soooo schlecht, hatt aber nichts mit Resident Evil mehr zu tun. da hätte man auch den film den Namen "Zombies im Hightechlabor" oder so gegen können, aber nicht Resident evil !!! Lächerlich !
In der heutigen blutgeilen Zeit hätte man Resident Evil viel blutiger und gruseliger machen können, gerade weil alle jetzt auf Gewalt stehen( a la Hostel, SAW)
Ich finde, mit dem ersten Teil haben die die Chance auf eine gelungene Videospielverfilmung verspielt !
Klar, ist es etwas albern, sich schon fast sklavisch an ein Videospiel zu halten, aber ich hätte mir sehr die gruselige Atmosphäre von Herrenhaus gewünscht !
Am besten es gibt ein Remake von den Filmen, aber mit original RomeroSkript!!
Die haben sich echt was versaut, dass die das Romeroskript abgelehnt haben !
Ich will jetzt nicht so schlecht über die Filme reden, aber da hätten in der heutigen Zeit( und mit den nötigen Bluteffekten und Grusel) echt was draus machen können !

16.09.2010 18:16 Uhr - Fingerzeiger
Romero? Den letzten und vorletzten "Dead"-Film hast du wohl verpasst - langweilig hoch Zehn

16.09.2010 19:42 Uhr - ChandlerC
Okay, so geschnitten geht der Film ja mal gar nicht. Ansonsten kann man ihn sich aber, wie die anderen (zumindest Teil 1 und 2 , Afterlife sehe ich erst Samstag), ganz gut ansehen. Auch wenn die Reihe kaum noch was mit den Spielen zu tun hat, das ist ja auch bei anderen Filmen so. Man muss eben immer sehen, ist der Film an sich gut und ist er eine gute Verfilmung.

Ein Verfilmung die dichter an den Spielen wäre, wäre natürlich noch cooler, aber solange mir der Film so eigenständig dann gut gefällt, lasse ich mich nicht dadurch runter reißen, dass er eben schlecht verfilmt ist.

16.09.2010 20:30 Uhr - oligiman187
1x
Ich liebe diese Filme, Unterhaltung pur!
Besser als Milla Jovovich ist aber eindeutig Ali Larter ;-)

16.09.2010 21:24 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Naja... aber nicht wenn sie denn Mund aufmacht ;) Selbst im Original unerträglich.

Resident Evil (Filmreihe) ist das Franchise der starken Frauen. :P

16.09.2010 22:34 Uhr - FeuRenard
danke für den Schnittbericht!
Diesmal wurden wir ja mal ein bisschen auf die Folter gespannt ;) (SB kann ja nicht immer am nächsten Tag da sein. das ist keine negative Kritik/Ironie!)

Ich schau mir fast alle Filme, außer aktuelle Kinofilme, nur im TV an, bzw. nehme ich sie auf Festplatte auf. RE 2 + 3 hab ich jetzt. Aber warum hat ProSieben denn die Chance nicht genutzt, auch mal den 1. Teil zu zeigen? "Trilogie" ist doch werbewirksam, auch wenns eigtl. nicht stimmt... Stattdessen scheint RTL auf den Rechten zu sitzen und zeigt den nicht mehr :(

16.09.2010 23:13 Uhr - Der Bassmann
Jau, vielen Dank für den SB, ich hab dem schon richtig entgegengefiebert! Meiner Meinung nach finde ich, dass sich Teil 2 und 3 zu sehr ähneln - im Gegensatz dazu fand ich den Kontrast zwischen 1 und 2 stärker. Ich fände es einfach besser, wenn sich 2 und 3 mehr von einander abheben würden. Na, egal, ich mach's wohl leiden. (Wer findet den FAND)

16.09.2010 23:52 Uhr - PolloxTroy
Fand den Film eigentlich von der Reihe am besten.
Zwar viel weiter von den Spielen entfernt als der erste Teil, aber dafür immerhin ein paar ordentliche Splattereien, die für mich einfach in einen Film mit Zombies gehören.
Außerdem steh ich auf Filme, wo auch am Tag gemetzelt wird.

Den vierten Teil hab ich mir vorher im Kino angekuckt. Ging so 90 Minuten, wär nicht fast jede Szene in Zeitlupe geloffen, wären es wahrscheinlich 40 Minuten gewesen -.-
Teilweise schon äußerst (unfreiwillig) komisch.
Die Freigabe ab 16 fand ich dagegen relativ überraschend, gab doch die eine oder andere Szene, die für mich eher in Richtung KJ ging.

17.09.2010 00:27 Uhr - Kurgan
@Bokusatsu

Ich schau mir die Filme NUR wegen Milla an - ihre Augenfalten wurden in Close-Ups allerdings auffälligst unnatürlich digital retuschiert - ist halt auch nicht mehr die Jüngste ;-)

17.09.2010 04:40 Uhr - diamond
2x
Ich fand bisher alle 'Resident evil' Filme toll,obwohl alle ziemlich unterschiedlich sind.
Nicht zuletzt wegen der Hauptdarstellerin + in jedem Film eine zweite starke Frau dazu.
Vielleicht ist es ein Vorteil wenn man,wie ich,von den Spielen nichts weiss.
Auf jeden Fall vielen Dank für den Schnittbericht,für eine TV-Ausstrahlung sich solch eine Mühe zu machen ist schon enorm.

17.09.2010 15:41 Uhr - Sylar2015
Ich fand die Resi Filme auch alle geil.
Der Schnittbericht ist auch gut. bis auf die Tatsache das ich das Wort blutig jetzt nicht mehr abhaben kann.

17.09.2010 17:41 Uhr - John Wakefield
1x
Da ich kein Gamer bin ist er mir vollkommen wurscht, wie nah bzw. wie weit weg die Filme von der Spielvorlage sind. Fakt ist aber, dass der 3.Teil den bis dato interessantesten Beitrag darstellt. Was nicht heißen soll das es ein Werk für die Ewigkeit ist. Aber Russell Mulcahy hat das Beste daraus gemacht. Was man von ONE HIT WONDER Regisseur Anderson (EVENT HORIZON)nicht gerade behaupten kann.

17.09.2010 19:10 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Hier wird sich über den ''Pyramidenkopf'' beschwert?
Dann wohl nicht RE 5 gezockt, da ist dieser Knilch da auf dem Bild nämlich drinne, nur mal so am Rand. Übrigens hat Wesker in RE 5 auch diese komischen Psy - Kräfte, wenn ich mich recht entsinne.
Ich fand den ersten RE ganz okay, den zweiten schon irgendwie gräßlich (aber der Nemesis sah schon cool aus) und der dritte war einfach nur unterirdisch. Der Jovovich kann ich eh nie viel abgewinnen, einzig im Fünften Element fand ich sie toll.
Also alles in allem haben die Filme nur noch 0 mit den Games zu tun, schade schade

18.09.2010 00:53 Uhr - Topf
afterlife ist kaum gore und ne menge 3D-protzszenen
eig ganz spaßig, aber eindeutig n tiefpunkt der serie.

18.09.2010 03:25 Uhr - Crossbone
Also ich finde die RE-Verfilmungen aufsteigend immer besser werdend. Der erste ist einfach nur ein Kinderfilm(bis auf die Szene mit dem Laser) und ist eine Beleidigung für die Spiele. Der Zweite Teil ist ein bißchen besser und bringt wenigstens ein wenig den Flair der Spiele wieder. Der dritte ist vom Gewaltfaktor und vom Unterhaltungswert her ganz ok, hat aber mit RE wenig zu tun. Trotzdem um Längen besser wie der "warme" erste Teil. Auf den Vierer bin ich ganz gespannt, hoffentlich nicht zu viel CGI!

18.09.2010 15:02 Uhr - NexxGER
Der Film ist ganz gut der SB Super

28.11.2010 09:19 Uhr - Hitcher136
Also ich fand den Film einfach sehr gut. Einer der besten Zombie/infizierten Filme aller Zeiten!

05.06.2011 22:31 Uhr - Endeffekt
Es ist gerade halb 11 und die bringen die 18er Version von RE3 auf Pro7? Da muss ich ja gleich mal gucken ob hier wirklich alles dabei ist :D
Die von Pro7 haben sich ja sonst auch immer so pissig :/


Ok..somit kein doppelpost erscheint mach ich es so^^
Am Anfang wurde zwar der beliebte satz ''unter 18 jahren nicht geeignet'', aber dennoch ist es mal wieder die geschnittene version -.-

17.07.2011 19:52 Uhr - MovieFreakz1
DB-Helfer
User-Level von MovieFreakz1 5
Erfahrungspunkte von MovieFreakz1 320
Also ehrlich, fand ich ihn besser als den 2. Teil, aber auch nicht gerade der beste der Reihe. ^Die Action ist schon ganz cool und auch die Zombies wirken sehr cool. Nur auch hier stört mich wieder das "ONE-AND-ONLY-GIRL" Alice.
Netter Film für zwischendurch also.
Aber wieso so krass geschnitten für Pro7. Aber es ist nun mal typisch öffentliches Fernsehen. Bestimmt schneiden die auch Animationsfilme für sechsjährige, damit es jeder sehen kann.

21.07.2011 12:25 Uhr - Bodonator
Guter SB!

Ich schließe aber den meißten hier in den Kommentaren an.
Die Real-Filme sind der letzte Scheissdreck und ein Arschtritt für den wahren Fan der Resident Evil Spiele-Reihe.
Und damit beziehe ich selbstverständlich nicht die Teile, die nach "RE3: Nemesis" rauskamen mit ein.
Ich bin damals beim ersten Teil frühzeitig aus dem Kino gegangen und hab mich schwarz geärgert, dass ich das Geld nicht zurückfordern konnte.

Ich kann absolut nicht verstehen, wie diese Parodien von sogenannten Fans auch nur ansatzweise akzeptiert werden können.
Oh man, hauptsache, es macht bumm bumm peng und irgendeine Alte, (die rein garnichts mit den Spielen zu tun hat und Jill erklärt, was es mit der Infektion auf sich hat) rennt da in Strapsen rum...

Resident Evil Degeneration fand ich gut, da dieser noch ziemlich nah an die Spiele rankam.
Ich bin mal gespannt ob sich das über den Nachfolger RE: Damnation auch noch sagen lassen kann. Große Hoffnungen mach ich mir aber nicht..
Biohazard 4D-Executer werd ich mir die Tage mal angucken.

05.06.2011 - 22:31 Uhr schrieb Endeffekt
Die von Pro7 haben sich ja sonst auch immer so pissig


Nö, ganz im Gegenteil.
Pro7 machte grade in den 90ern damit auf sich aufmerksam, sogar ungekürzte Filme auszustrahlen, die bis dato überhaupt nicht unzensiert in Deutschland veröffentlicht wurden (z.B. "Die Nacht der Creeps"). Und natürlich auch andere ungekürzte Schinken.
Tja, früher war halt vieles besser.

06.08.2012 19:58 Uhr - AuD!
achja der zombie bei 16:43 sieht wie aufgemalt aus. in bewegten bildern sieht man`s noch deutlicher

16.04.2013 13:25 Uhr - MovieFreakz1
DB-Helfer
User-Level von MovieFreakz1 5
Erfahrungspunkte von MovieFreakz1 320
Besser als Apocalypse, aber trotzdem immer noch mies.
Witzig anzusehen ist aber, dass Paul W.S. Anderson wieder mit Linden Ashby zusammenarbeitet (davor schon in Mortal Kombat als Johnny Cage).
Trotz der Besetzung macht es den Film auch nicht besser. Alice ist wieder das ONE & ONLY Girl. Claire Redfield wird aber gut dargestellt, sonst ein Film, den man wirklich it vorsicht geniessen sollte. Nette Action, nette Darstellung der Monster aber immer noch ein Film, den man mal sich ansehen kann.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Running Man



American Rikscha
Limitiertes Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 38,02
Cover C 50,05



Kommissar Mariani
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 37,98



The Curse



Spider-Man Homecoming



Subconscious Cruelty
BD/DVD Mediabook
Cover A 43,95
Cover B 43,95
Cover C 43,74

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)