SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Der Giallo-Großmeister im Zensur-Überblick: DARIO ARGENTO und Kürzungen/Indizierunger seiner Filme im Special.
Der Giallo-Großmeister im Zensur-Überblick: DARIO ARGENTO und Kürzungen/Indizierunger seiner Filme im Special.
Wes Craven, der Schöpfer von NIGHTMARE ON ELM STREET, SCREAM und vielem mehr. In unserem Special blicken wir zurück auf den einflussreichen Horror-Altmeister und seinen Kampf gegen die Zensur.
Wes Craven, der Schöpfer von NIGHTMARE ON ELM STREET, SCREAM und vielem mehr. In unserem Special blicken wir zurück auf den einflussreichen Horror-Altmeister und seinen Kampf gegen die Zensur.
Es gab 2017 einige spektakuläre ungekürzte FSK-Neuprüfungen von meist früher indizierten Filmen. Einen ersten Überblick gibt unser erstes Special.
Es gab 2017 einige spektakuläre ungekürzte FSK-Neuprüfungen von meist früher indizierten Filmen. Einen ersten Überblick gibt unser erstes Special.

Project X - Die Party, von der du nicht mal z ...

zur OFDb   OT: Project X

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,04 (29 Stimmen) Details
25.06.2012
Mike Lowrey
Level 35
XP 40.103
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Warner Home Video, DVD
Land USA
Freigabe R
Extended Cut
Label Warner Home Video, Blu-ray
Land USA
Freigabe R
Seitdem Facebook die weltweite Nummer 1 ist, wenn es um die Kommunikation zwischen Teenagern geht, werden auch Parties immer häufiger dort angepriesen. Obwohl besagter Konzern im Partyfilm Project X nicht mit einer Silbe erwähnt wird, stand er doch sicher Pate für die Ereignisse, die sich im Laufe des dokumentierten Abends abspielen. Speziell erinnert der Verlauf der Party stark an die ein ums andere Mal in den Medien auftauchenden Fälle, bei denen arglose Teenager eine Feier ausrichten wollten, dafür aber durch Unachtsamkeit viel mehr Menschen einluden als geplant, was entsprechend eskalierte. Project X treibt dieses Konzept auf die Spitze und vermag dabei über weite Strecken solide zu unterhalten, auch, wenn man als Zuschauer selbst recht distanziert bleibt. Nur beobachten statt selber zu feiern ist eben auch bei Filmen etwas frustrierend.

Im Kino durchaus erfolgreich mit einem weltweiten Einspiel von ca. 95 Mio. Dollar, will man die Kuh seitens Warner Bros. noch ein wenig weiter melken und bietet auf der Blu-ray neben der Kinofassung exklusiv einen Extended Cut (oder besser: "#XTENDEDCUT to the Break of Dawn, yo") an. Dieser erweitert das bunte Treiben um belanglose Handlung (sehr wenig) und einige Partyimpressionen (von Hinguckern bis zu Geschmacklosigkeiten). Auch, wenn Warner offiziell keine Unrated-Fassungen mehr veröffentlicht und folglich auch die verlängerte Version von der MPAA mit einem R-Rating prüfen ließ, gereicht das neue Material diesem Begriff durchaus zur Ehre. Winkt man bei dem Konzept und der damit einhergehenden Vernachlässigung von wirklichen filmischen Qualitäten nicht sowieso von vornherein ab, hat man mit dem Extended Cut wohl etwas mehr Spaß als mit der Kinofassung. Zum Probeschauen reicht aber auch diese dicke aus.


Verglichen wurde die Kinofassung (R-Rated / FSK 16) (enthalten auf der US-DVD von Warner Bros.) mit dem Extended Cut (R-Rated / FSK 16) (enthalten auf der US-Blu-ray von Warner Bros.).

18 Unterschiede, davon
15 erweiterte Szenen
2 zusätzliche Szenen
1 Szene mit alternativem Bildmaterial
1 erweiterte Szene mit alternativem Bildmaterial

Der Extended Cut läuft 383,76 Sec. bzw. ca. 6 Minuten 24 Sekunden länger als die Kinofassung.
Zusätzliche Szene
0:20:49: J.B. klingelt bei einem weiteren Nachbarn und informiert ihn, dass es eine Party geben wird und die möglicherweise etwas Lärm macht. Dabei stellt er sich aber etwas ungeschickt an, als er dem Mann sagt, dieser könne ihn anrufen, ihm eine SMS senden oder ihm auf Facebook bescheid sagen, weil er ein offener Typ sei.
30,8 Sec.


Erweiterte Szene
0:34:21: Jemand jubelt und es gibt mehr Brüste.
2,92 Sec.


Erweiterte Szene
0:34:29: Die Unterwasseransicht des auftauchenden Mädchens ist etwas länger.
0,68 Sec.


Erweiterte Szene
0:34:31: Die junge Dame hat sich anscheinend einen rutschenden Badeslip gekauft.
2,08 Sec.


Erweiterte Szene
0:34:36: Mehr barbusiges Getauche.
1,08 Sec.


Erweiterte Szene
0:34:39: Ein bisschen Catchen im Pool. Die Gewinnerin freut sich.
10,4 Sec.


Erweiterte Szene
0:45:34: Nachdem die Cops weg sind und die Party fortgesetzt wird, gibt es eine Collage mit vielen Feierimpressionen. Hier ist die Extended insgesamt länger und hat auch eine andere Szenenanordnung als die Kinofassung. Wirklich Elementares bekommt man nicht geboten.
114,68 Sec.


Erweiterte Szene mit alternativem Bildmaterial
0:51:41: Während in der KF nach dem gemeinsamen Geburtstagsständchen wieder richtige Musik gespielt wird, will in der Extended noch ein Gast einen Geburtstagsrap zum Besten geben. Doch statt zu gratulieren, disst er Thomas, Costa und J.B. auf recht asoziale Weise. Als auch das Publikum beginnt, zu buhen, nimmt Costa ihm das Mikro wieder weg und der DJ spielt die Musik ab.
Die Extended läuft 70,56 Sec. länger


Erweiterte Szene
0:53:54: Die Extended zeigt eher, wie Kirby aus dem Pool steigt. Was Sehenswertes gibt es dabei aber nicht zu sehen.
0,96 Sec.


Erweiterte Szene
0:54:30: Thomas filmt Kirbys Oberkörper und Beine. Er lobt ihr Knie, doch sie bittet ihn, das zu unterlassen.
8,72 Sec.


Erweiterte Szene
0:55:09: Costa und J.B. philosophieren beim Kiffen noch darüber, dass ihre Kronjuwelen ungefähr auf Augenhöhe mit dem Liliputaner sind.
8,28 Sec.


Erweiterte Szene
0:57:11: Eine weitere Montage aus Partyimpressionen, in der die Extended noch neues Material bietet. Im Angebot diesmal: Fummeln, Knutschen, Feiern, Brüste, Erbrochenes und ein Close-Up einer urinierenden, jungen Dame. Wohl bekomm's.
29,56 Sec.


Erweiterte Szene
0:59:52: Alexis und Thomas streicheln und küssen sich. Das Ausziehen beginnt hier und man springt nicht mitten rein wie in der KF.
24 Sec.


Erweiterte Szene
1:00:21: Auch, als Alexis und Thomas ihr amouröses Abenteuer auf's Bett verlegen, ist die Extended durchgängiger und nicht so abgehackt wie die Kinofassung. Außerdem scheint man zwei Takes verwendet zu haben. Neid kommt auf, wenn man an die Dreharbeiten denkt.
18,72 Sec.


Erweiterte Szene
1:04:07: Brüste.
16,04 Sec.


Erweiterte Szene
1:09:15: Die Meute jubelt und Thomas macht Breakdance.
7,16 Sec.


Erweiterte Szene
1:09:26: Ein wenig Cellulite.
2,16 Sec.


Zusätzliche Szene
1:09:49: Impressionen der Party, diesmal aber eher die Schattenseiten. Okay, es gibt Brüste und Knutschen, aber einer übergibt sich und zwei andere pinkeln einem Dritten, der mit dem Kopf über der Kloschüssel hängt, in dessen Gesicht. Dann sieht man Kameramann Dax, der zur Kamera sagt, dass das seine erste Party überhaupt sei, er aber nicht glaube, dass alle so ablaufen wie diese hier.
34,96 Sec.

Kommentare

25.06.2012 00:04 Uhr - Matt²
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
So grundsätzlich gar nichts für mich, hab allerdings schon mehrere Stimmen gehört dass der Film doch ganz gut sein soll. Werde ich mir dann wohl mal ausleihen.

25.06.2012 00:09 Uhr - KoRn
17x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.872
wasn das fürn film? 90min leuten beim feiern, baden, vögeln, kotzen zugucken? oder kommt da noch mehr?

25.06.2012 00:19 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Sieht das nur so aus oder ist das einer dieser Filme im Handkamera-Stil?
Nachdem das im Horrorgenre schon ausreichend genutzt wurde, findet es wohl nun auch bei Teenie-Filmen seinen Einzug...

25.06.2012 00:21 Uhr - Chris Tonic
Erweiterte Szene
1:00:21: Auch, als Alexis und Thomas ihr amouröses Abenteuer auf's Bett verlegen, ist die Extended durchgängiger und nicht so abgehackt wie die Kinofassung. Außerdem scheint man zwei Takes verwendet zu haben. Neid kommt auf, wenn man an die Dreharbeiten denkt.



So eine Aussage, vor allem
Neid kommt auf, wenn man an die Dreharbeiten denkt.

kann nur von einer Person kommen, die bestimmt schon seeeehr viele hübsche Frauen oder gar Sexbomben "näher kennenlernen" durfte ;-)

25.06.2012 00:22 Uhr - Scarecrow
1x
Die Top Secret-Komödie vom "Hangover"-Regisseur. Nur gut, dass Todd Phillips diesen Unfug nicht selbst inszeniert hat.

25.06.2012 00:22 Uhr - megakay
4x
ich glaube aus dem alter bin ich raus..

25.06.2012 00:25 Uhr - Matty
2x
Ein wenig Cellulite. :D

Fand den ganz amüsant. Nicht heraus ragend, aber unterhaltsam.

25.06.2012 00:25 Uhr - .:Homer:.
@NoCutsPlease: Ja ist im Handkamera Stil

Möchte den Film persönlich überhaupt nicht.

25.06.2012 00:25 Uhr - Chris Tonic
1x
Ist der Teenie-Schrott empfehlenswert, oder sollte man da lieber die 90-100Min. in greifbare chaotische Erinnerungen aus der eigenen Teenie-Zeit investieren?

25.06.2012 00:26 Uhr - McCoy
Hab den Film auch noch net gesehen. Sieht nach den Bildern so aus, als würde Todd Philips wieder zu den Anfängen seiner Karriere (Teenie Komödie / Road Trip) zurückkehren. Hoffen wir mal, dass er seine jüngsten Auswüchse wie masturbierende Hunde oder Transensex wieder ein bißchen zurückfährt, sonst könnte es extrem ekelig werden.

25.06.2012 00:28 Uhr - godofmovies
1x
Konnte man sich antun.Auf jeden Fall besser als der tausendste Found-Footage-Horror-Film.

25.06.2012 00:41 Uhr - Charlie Bronson
1x
Ein richtig guter Film, habe ihn spontan im Kino gesehen und gar nicht so viel erwartet (obwohl die meisten Kritiken recht begeistert klangen). Aber dann war er tatsächlich megageil, habe mich einige Male kaputtgelacht. Der Found-Footage-Stil kommt (zum Glück) gar nicht so Blair-Witch-mäßig rüber, die Party selbst ist perfekt geschnitten..wenn man mit Video Clip Ästhetik umgehen kann. Und die Bilder und die Stor geben einfach genau das was sie geben wollen, auch wenn die auf Tatsachen beruhende Geschichte natürlich extreeeem übertrieben wiedergegeben wurde. Aber man konnte trotzdem mit den Jungs mitfühlen, sympathische "Loser"-Boys über die man sich kaputtlacht, gleichzeitig mitfühlt (endlich mal ne geile Party zu schmeißen und im Mittelpunkt stehen und cool sein) und auch ein wenig Mitleid hat (alles geht kaputt was kaputt gehen kann). Das alles für's Kinoformat extrem unrealistisch überzogen (es wurde immer wieder einer drauf gesetzt) aber in der Grundstory gar nicht so abwegig (zerstörte Privatparty gab's ja schon immer und seit Facebook noch einige mehr).

Also Top-Film, den Extended werd ich mir auch mal reinziehen irgendwann. So viele geile kleine Einfälle (die kleinen Türsteher..) Das einzige was auch hier scheinbar fehlt ist, dass auf der Party / im Film zwar Alkohol, Gras, Extasy und sogar Titten (und das in Amerika..) zu sehen sind aber keine noch so kleinen Szenen zu sehen sind, in denen Koks oder Amphetamine gezogen werden..wär noch bisschen realistischer. Aber anderseits sehr schön auch, dass nackte Haut in einem amerikanischen Teeniefilm mittlerweile weniger schlimm angesehen wird als Drogen.. Fazit: sehr guter Film.

25.06.2012 00:50 Uhr - Charlie Bronson
Leider ist eure Einleitung nicht so supertoll gelungen wie sonst, der Film tut wie geasgt so als sei es Found-Footage-Material und er basiert auf einem Ereignis, das schon bisschen länger her ist..sich aber heutzutage ähnlich oft wiederholt hat dank Facebook und Co.

25.06.2012 00:54 Uhr - juelz
Habe den Film gesehen 90 minuten irgendwelchen leuten zuschauen wie sie feiern.
lachen kann man bei den Film eigentlich garnicht.....

Ich kann auch garnicht verstehen warum soviele den Film feiern, wenn das gezeigte wenigstens echt wäre.....

25.06.2012 00:56 Uhr - mexicangore
Sieht nach den Bildern so aus, als würde Todd Philips wieder zu den Anfängen seiner Karriere (Teenie Komödie / Road Trip) zurückkehren.


Todd Phillips ist weder writer noch director dieses Filmchens. Somit kann man den Film nicht unbedingt mit seinen Werken vergleichen.

Ich persönlich fand den Film sehr gut, obwohl man hätte noch mehr daraus machen können.

25.06.2012 01:04 Uhr - Mike Lowrey
1x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 40.103
25.06.2012 00:21 Uhr schrieb Chris Tonic
So eine Aussage, vor allem
Neid kommt auf, wenn man an die Dreharbeiten denkt.

kann nur von einer Person kommen, die bestimmt schon seeeehr viele hübsche Frauen oder gar Sexbomben "näher kennenlernen" durfte ;-)


Ich kann mich nicht beklagen.


25.06.2012 00:50 Uhr schrieb Charlie Bronson
Leider ist eure Einleitung nicht so supertoll gelungen wie sonst, der Film tut wie geasgt so als sei es Found-Footage-Material und er basiert auf einem Ereignis, das schon bisschen länger her ist..sich aber heutzutage ähnlich oft wiederholt hat dank Facebook und Co.


Und wo ist jetzt der Kern deiner Kritik? Nirgendwo wird das angezweifelt.

25.06.2012 01:22 Uhr - Isegrim-Der-Wolf
1x
Für eine Komödie fand ich den Film erschreckend einschläfernd und unlustig.

25.06.2012 02:48 Uhr - Scat
Zusammen mit paar Kumpels geschaut. Haben uns königlich amüsiert.

Das der Film aus der Kamera-Perspektive stattfindet, hebt ihn gut von ähnlichen Streifen ab.

25.06.2012 04:50 Uhr - Chriz66
2x
Anfangs war ich auch skeprisch, aber je länger der Film lief, umso mehr war ich vom Film begeistert. Was im Horror-Genre ziemlich ausgelutscht ist und aufgesetzt wirkt (wie oft nach einem Schwenk ein Zombie vor der Cam wartet, wow!), hat hier einwandfrei funktioniert.

Meine favorisierte Szene ist die, als die Polizei anrückt, standardmäßig fragt: "Dürfen wir uns mal umsehen?" und die beiden Cops dann von den Kids vom Grundstück verwiesen werden :D

Ob der Extended-Cut nun sein muss, weiss ich nicht wirklich, aber mir hat der Film sehr gut gefallen...

25.06.2012 07:33 Uhr - Thodde
Auch, wenn Warner offiziell keine Unrated-Fassungen mehr veröffentlicht und folglich auch die verlängerte Version von der MPAA mit einem R-Rating prüfen ließ


Wie? Wo? Was? Wann hat Warner denn bekannt gegeben, dass sie keine Unrated-Sachen mehr veröffentlichen wollen? Und vor allem: Warum nicht?

25.06.2012 09:13 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
25.06.2012 07:33 Uhr schrieb Thodde
Auch, wenn Warner offiziell keine Unrated-Fassungen mehr veröffentlicht und folglich auch die verlängerte Version von der MPAA mit einem R-Rating prüfen ließ


Wie? Wo? Was? Wann hat Warner denn bekannt gegeben, dass sie keine Unrated-Sachen mehr veröffentlichen wollen? Und vor allem: Warum nicht?


Alter Hut ... hat Warner damals zur "Freude" vieler Fans bei bzw. kurz vor der Veröffentlichung von "The Hills Run Red" angekündigt, von dem es angeblich noch tonnenweise Schpläddah-Material gibt, welches für die R-Rated-Version rigoros hat gekürzt werden müssen.
Seitdem distanziert sich Warner allerdings mehr oder weniger konsequent von allen Unrated-Veröffentlichungen.

25.06.2012 09:35 Uhr - Jules
War mir auch entgangen, wat'n Mist...

25.06.2012 10:15 Uhr - Oberstarzt
Der Extended-Cut hat trozt der vielen Titten 'ne R-rated bekommen?

25.06.2012 10:16 Uhr - sterbebegleiter
2x
Wenn ich mich bei nem Film amüsieren will ohne viel nachzudenken, schau ich Braindead. Da kann ich auch nach dem 100 mal schauen drüber lachen. Project X spiegelt für mich einen Teil der heutigen Jugend wieder.
Und das war nicht positiv gemeint.

25.06.2012 10:30 Uhr - Brainstalker
6x
Hmmm...auf den Partys auf denen ich war, wurde nur gekotzt. Keine Titten, kein Rumgevögle, keine Pools...war eigentlich voll coool, YO!;-)

25.06.2012 10:40 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
More Breasts to the Break of Dawn, yo!!!
Weiss nicht, ob ich mir den geben muss. Ich zähle mich auch gerne zu den Leuten, die bei solchen Filmen Bock auf Party bekommen. Das artet dann wieder aus :)

Aber ein Extended Cut ist eigentlich fast immer besser als Kinofassung!

25.06.2012 11:16 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
über so ein Thema wie ausufernde Parties einen Film zu machen, geschmackssache, werde ich mir zumindest nicht ansehen und noch dazu in einer dokuform, pseudorealismus schon gar nicht.

25.06.2012 12:24 Uhr - Thodde
25.06.2012 09:13 Uhr schrieb Melvin-Smiley
25.06.2012 07:33 Uhr schrieb Thodde
Auch, wenn Warner offiziell keine Unrated-Fassungen mehr veröffentlicht und folglich auch die verlängerte Version von der MPAA mit einem R-Rating prüfen ließ


Wie? Wo? Was? Wann hat Warner denn bekannt gegeben, dass sie keine Unrated-Sachen mehr veröffentlichen wollen? Und vor allem: Warum nicht?


Alter Hut ... hat Warner damals zur "Freude" vieler Fans bei bzw. kurz vor der Veröffentlichung von "The Hills Run Red" angekündigt, von dem es angeblich noch tonnenweise Schpläddah-Material gibt, welches für die R-Rated-Version rigoros hat gekürzt werden müssen.
Seitdem distanziert sich Warner allerdings mehr oder weniger konsequent von allen Unrated-Veröffentlichungen.


Habe gerade mal gegoogelt. Das scheint tatsächlich ein ganz alter Hut zu sein. Genauer gesagt irgendwann von 2009. In der Zwischenzeit hat Warner nämlich schon wieder einiges an Unrated-sachen veröffentlicht (z. B. den NATURAL-BORN-KILLERS DC auf Blu-ray und HANGOVER).

25.06.2012 13:16 Uhr - xxNeonBlackxx
Habe den Film noch nicht gesehen, deshalb werde ich mir mal demnächst ein Bild davon machen. Ich erwarte aber so gut wie nichts...

25.06.2012 15:01 Uhr - Killertamagotchi
1x
Ein Film wo ich sagen würde wenn man die Möglichkeit Hangover zu gucken sollte man lieber Hangover statt den müll gucken.

Denn im Grunde ist es es das Selbe Prinzip nur in beschissener und total dumm.
Würde sich der Film selber nicht ernst nehmen währe er ja witzig bzw hätte witzig werden können, da er aber auf ernst machen will ist der Film einfach nur schlecht

25.06.2012 17:18 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Den habe ich im Kino leider verpasst, freue mich nun aber richtig derbe auf das Heimkinorelease. Bei Todd Phillips kann man sowieso ohne Bedenken zugreifen!

Zum Extended Cut: was gibt es da eigentlich schon wieder zu nörgeln?! Es gibt immerhin haufenweise zusätzliche Titten - die erweiterten Szenen in den letzten 100 Extended Cuts fand ich größtenteils wesentlich langweiliger! :-P

25.06.2012 17:57 Uhr - Charlie Bronson
25.06.2012 00:50 Uhr schrieb Charlie Bronson
Leider ist eure Einleitung nicht so supertoll gelungen wie sonst, der Film tut wie geasgt so als sei es Found-Footage-Material und er basiert auf einem Ereignis, das schon bisschen länger her ist..sich aber heutzutage ähnlich oft wiederholt hat dank Facebook und Co.


Und wo ist jetzt der Kern deiner Kritik? Nirgendwo wird das angezweifelt.
(Mike L)

Hast Du die Einleitung geschrieben? Musst dich doch nicht gleich angegriffen fühlen, ich sag ja nur dass es manchmal auch ausführlicher hier steht, aber hast ja die Grundinfo gut umrissen, nicht gleich sauer werden. Solange du den Film gesehen hast ist doch ok..

Also ich fand den Film gelungen wie gesagt, aber Geschmacksache bleibt Geschmacksache,wenn man andere Sachen nicht zu schlecht redet darf man sie ruhig schlecht finden. Gibt auch genug Filme, die ich eher mittelmäßig finde, andere ejakulieren bereits wenn die nur den Namen hören.

Was ich am witzigsten fand am Film waren die kleinen Security Jungs. Und was mir noch gefiel war die menschliche Note, die gar nicht soooo wenig Anteil hatte. Für Jugendliche gibt es oft kaum etwas wichtigeres als beliebt zu sein, cool zu sein, Sex zu haben..und das kam sehr gut rüber mit den sympathischen Charakteren. Und als am Ende *****SPOILER***** der Vater sogar ein klein wenig stolz war auf den Sohnemann war das rührender als so mancher Romantikfilm.

25.06.2012 18:23 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Der Weibliche Körper ist doch etwas wundervolles *sabber*

Ach ja der Film war überraschend gut. Er hatte sogar so etwas ähnliches wie Nivou

25.06.2012 18:54 Uhr - Iconoclast
3x
Wat? Nivou?

Na soviel Niveau kann der ja nicht gehabt haben.

25.06.2012 19:15 Uhr - JayDee
Kann mir auch nicht vorstellen, dass es Spaß macht 90min Party anzugucken. 95mio Dollar Einspielergebnis ? Das ist ja mal nicht schlecht und der Aufwand war sicher minimal.

25.06.2012 19:35 Uhr - crankster
3x
Betrunkene Kinder,...wie toll.
Wenn die vergewaltigt aufwachen,hats bestimmt Spass gemacht.

25.06.2012 20:57 Uhr - Samachan
Ein wenig Cellulite XD

25.06.2012 21:32 Uhr - Kitamuraaa
25.06.2012 19:15 Uhr schrieb JayDee
Kann mir auch nicht vorstellen, dass es Spaß macht 90min Party anzugucken.

Der geile Soundtrack rettet den Film! Wenn man HipHop/House/Dubstepeinflüsse scheisse findet, dann ist der Film nur der Mitschnitt einer ausgeflippten Party. Wenn man aber auf diese Musik steht bekommt man einen langen Videoclip gespickt mit vielen kleinen Gags und einigen anderen Schauwerten. Der Soundtrack macht die minimale Handlung wieder wett.

25.06.2012 22:28 Uhr - Mike Lowrey
1x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 40.103
25.06.2012 17:57 Uhr schrieb Charlie Bronson
25.06.2012 00:50 Uhr schrieb Charlie Bronson
Leider ist eure Einleitung nicht so supertoll gelungen wie sonst, der Film tut wie geasgt so als sei es Found-Footage-Material und er basiert auf einem Ereignis, das schon bisschen länger her ist..sich aber heutzutage ähnlich oft wiederholt hat dank Facebook und Co.


Und wo ist jetzt der Kern deiner Kritik? Nirgendwo wird das angezweifelt.
(Mike L)

Hast Du die Einleitung geschrieben? Musst dich doch nicht gleich angegriffen fühlen, ich sag ja nur dass es manchmal auch ausführlicher hier steht, aber hast ja die Grundinfo gut umrissen, nicht gleich sauer werden. Solange du den Film gesehen hast ist doch ok..


Natürlich bin ich der Autor des Schnittberichts, zwangsläufig stammt dann auch das Intro von mir (und ja, den Film habe ich auch gesehen). Ich fühle mich nicht angegriffen, sondern frage nach und argumentiere dagegen. Nur, weil ich keine Smileys benutze, macht mich das nicht gleich sauer.

";-)"

25.06.2012 23:14 Uhr - AenimaD
'Ein wenig Cellulite.' - Göttliche Beschreibung!!! :D


25.06.2012 23:23 Uhr - Charlie Bronson
1x
Yo yo Mike Lowrey alles cool, dann ist ja alles cool. He he, ja fehlende Smiley sorgen wohl schon für Misverständnisse seit es das Internet gibt. Und dass Du "natürlich" der Autor bist wusst ich nicht, hab Deinen Namen da nicht gesehen. Aber sieht man wohl an Deinem Moderatoren-Status und diesen roten Zeichen, sorry bin relativ neu hier. Also nichts für ungut, cool auf jeden Fall über den Ext.Cut informiert zu werden. Und der erscheint mal wieder nur auf Blueray? Naja, irgendwann leg ich mir auch so'n Ding zu. Aber der eine Satz, "Nur beobachten statt selber zu feiern ist eben auch bei Filmen etwas frustrierend." hat mich schmunzeln lassen (nicht böse gemeint), hab dran denken müssen dass Pornos ja auch weggehen wie warme Semmel obwohl der Effekt ähnlich ist.
(Aber beim Heimkino-Release kann man ja immerhin nebenbei echt Party machen und den Film laufen lassen)

25.06.2012 23:32 Uhr - Mike Lowrey
1x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 40.103
Auch von meiner Seite alles cool. Und dass du schmunzeln musstest, war beabsichtigt und auch kein Grund zum Ärgern. Viel Spaß weiterhin auf der Seite.

26.06.2012 00:36 Uhr - Moritz88
Jetzt gebt euch alle die hände und vertragt euch wieder. KEIN Grund zur Aufregung hey

26.06.2012 17:51 Uhr - Mike Lowrey
1x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 40.103
Dein Kommentar ist unnötig. Hättest du das zuvor Geschriebene mit Verstand gelesen, wüsstest du, dass bereits alles geklärt ist. Ich werde deine Bewerbung als Moderator aber an die Oberen weiterleiten.

27.06.2012 00:42 Uhr - hacker
1x
Ich fand den Film sehr unterhaltsam als das was er ist. Der Soundtrack ist ebenfalls echt spitze.
Ob mann den Film mag oder nicht lässt sich ja sehr schnell erkennen. Also einfach die Finger davon lassen anstatt sich drüber aufregen- warum auch immer...

14.09.2012 00:31 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ok, so schlecht wie befürchtet war der gar nicht, ich war zunächst skeptisch, weil mir dieser dumme Teenie-Humor allmählich auf die Nerven geht.
Project X hat mich dann aber doch überrascht. Mann, war das eine höllische Party! Nur den Schluss mit dem Flammenwerfer fand ich dann doch ZU übertrieben und albern, aber klar, irgend eine Klimax am Ende haben sie ja bringen müssen.
Insgesamt aber sehr cool und lustig, House Partys FTW!!

16.09.2012 21:46 Uhr - Spartacus123
Hab mir gestern die DVD geholt und mir ist aufgefallen, dass der DVD Szenen fehlen, die es im Kino zu sehen gab. Zum Beispiel fehlt die Stelle, in der die 2 Securitys sich vorstellen und für die Jungs arbeiten wollen. Gibt es also jetzt 3 Versionen? Die DVD, Kino und die Extended Version?

16.09.2012 21:51 Uhr - Spartacus123
Hat sich erledigt :)

23.09.2012 17:09 Uhr - SchmalPacino
Ich muss sagen, dass ich den Film genial fand da nicht in erster Linie die Party im Vordergrund stand sondern eher das erreichen eines angesehenen Status.
Jeder bewertet solch einen Film anders und es kommt auch auf das Publikum des Films drauf an.
Zu sagen dass ein Film schlecht ist ist eigentlich nicht Wahr, lediglich der eigene Geschmack ist nicht it diesem Film vereinbar. Als ein jüngerer Mensch fand ich den Film genial weil es jedesmal eine steigerung gab und es doch schon realisitsch wirkte durch die Handkamera Perspektive.
Die Überraschung oder das unerwartete lieferte die Lacher. Die Story konnte gar nicht wirklich witzig ausgelegt werden.

Mfg

19.05.2013 20:15 Uhr - Joseph Fritzl
@mike lowry... Im vorbericht sschreibst du das facebook nicht vorkommt also der konzernname..

Aber es gibt es ja unter den zusätzlichen szene eine in der er zu einem weiteren nachbar geht und ihm unter anderem sagt er könne ihn in facebook konaktieren..? Flüchtigkeitsfehler deinerseits oder beziehst du dich dort noch auf die kino version?

15.10.2013 20:41 Uhr - muffin
1x
25.06.2012 00:09 Uhr schrieb KoRn
wasn das fürn film? 90min leuten beim feiern, baden, vögeln, kotzen zugucken? oder kommt da noch mehr?


Scheint ein cineastisches Meisterwerk zu sein.

16.10.2016 09:56 Uhr - Bossi
@Korn:
90min leuten beim feiern, baden, vögeln, kotzen zugucken? oder kommt da noch mehr?

Ja. Die Erkenntnis, daß man nicht derjenige ist, der hinterher alles aufräumen und für den Schaden aufkommen muß.

@ChrisTonic:
...oder sollte man da lieber die 90-100Min. in greifbare chaotische Erinnerungen aus der eigenen Teenie-Zeit investieren?
Besser ist sowieso immer das, was man selbst miterlebt und durchgemacht hat. Da scheiß ich auf Ultra-4k-3D-BluRay, da war ICH damals "aufgelöster"!

@Schmierwurst:
Aber ein Extended Cut ist eigentlich fast immer besser als die Kinofassung!
Bei diesem "Film" schon! Mehr hübsche Mädels, mehr Titten, mehr Party, mehr Mucke.

@CharlieBronson:
...und als am Ende der Vater sogar ein klein wenig stolz war auf den Sohnemann...
Mein Vater hätte mich GEKILLT!

@Iconoclast:
Na soviel Niveau kann der ja nicht gehabt haben.
Manche halten Niveau ja für die Creme in der blauen Dose...

@CharlieBronson:
Aber der eine Satz, "Nur beobachten statt selber zu feiern ist eben auch bei Filmen etwas frustrierend.", hat mich schmunzeln lassen. Hab dran denken müssen dass Pornos ja auch weggehen wie warme Semmeln, obwohl der Effekt ähnlich ist.
Spitzenvergleich! Top! :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Blu-ray bei Amazon.de bestellen

Amazon.de



Phantasm - Das Böse III
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
Amazon Video 5,98



Braveheart
4K UHD/BD Steelbook 26,99
4K UHD/BD 22,99



The First Purge
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 14,99
amazon video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)