SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware
Titelcover von: Dying Light 2: Stay Human

Dying Light 2: Stay Human

zur OGDb
OT: Dying Light 2: Stay Human

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,33 (6 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 12.03.2022
FreshDudel
Level 11
XP 1.655
Vergleichsfassungen
Deutsche Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe Keine Jugendfreigabe
Unzensierte Version ogdb
Land Weltweit

Zombies werden eben doch nicht langweilig

Mit Dying Light 2: Stay Human ​hat der polnische Entwickler Techland im Jahr 2021 sein bislang größtes Projekt veröffentlicht. Nach knapp sechs Jahren Entwicklungszeit waren die Erwartungen ziemlich hoch, doch Dying Light 2 konnte in vielen Bereichen überzeugen und sich konsequent von seinem Vorgänger abheben. Das ist doch eine kleine Überraschung, da der Markt in den letzten Jahren regelrecht mit Zombie-Spielen aller Art geflutet wurde und viele Titel kaum neue Ansätze geboten haben. Zwar erfindet Dying Light 2 an vielen Stellen das Rad auch nicht neu, kann sich dank Spielwelt, der Nahkampf- und Parkour-Mechaniken sowie einer Story mit zahlreichen Entscheidungen und Konsequenzen wohltuend von der Konkurrenz abheben.

Fantastische Open-World

Dying Light 2 ist endlich wieder ein Beispiel für eine gelungene FPS-Spielwelt. Die fiktive, apokalyptische Stadt Villedor sieht wunderschön aus (mit Raytracing sogar noch mehr) und bietet, mit ihren Straßen und Häuserdächern, die von der Natur zurück erobert und teils dicht bewachsen sind, einige optische Highlights. Zudem ist die Welt sehr vertikal designt - wenn der Spieler einen Turm oder Wolkenkratzer sieht, kann er ihn auch erklimmen. Besonders die Parkour-Mechaniken sind hier zu loben. In bislang keinem Spiel wurde das Springen und Klettern so flüssig mit intensiven Kämpfen sowie Verfolgungsjagden verbunden. 

Natürlich ist nicht alles perfekt, denn Dying Light 2 ist in den ca. ersten zehn Stunden Spielzeit sehr grind-lastig. Jede nützliche Fähigkeit für Kämpfe oder Parkour muss erst freigeschaltet werden, weshalb Konfrontationen mit Zombies oder Meschen in den ersten Spielstunden recht mühselig werden können. Sind jedoch erstmal einige Fähigkeiten erspielt, eröffnet Dying Light 2 sein volles Potential.

Die Zensuren der deutschen Version von Dying Light 2 für die USK-Freigabe

Das Spiel ist nicht nur dank seiner hübschen Spielwelt oder der gelungenen Parkour Umsetzung interessant. Es stellt einen der mittlerweile selten gewordenen Fälle dar, in denen ein Spiel für sein Release in Deutschland zensiert werden muss. 

Ob das wirklich nötig war? Nun, Dying Light 2: Stay Human ist in seiner unzensierten Version ein sehr brutales Spiel. Menschen und Zombies verlieren Körperteile, Blut spritzt literweise und gegen unbeteiligte NPCs kann vorgegangen werden. Dies sind allerdings alles Dinge, die in anderen Titeln ohne große Probleme von der USK abgesegnet wurden - und dabei in ihrer Darstellung teilweise noch grafischer ausfielen. Während die deutsche Version von Dying Light 2 nun auf zahlreiche Gore-Effekte verzichtet, sind sie ausgerechnet bei Zombies unangetastet geblieben. Einen großen Teil der Zeit ist der Spieler also ohnehin den blutigsten Effekten des Spiels ausgesetzt.

Ausschlaggebend für Dying Light 2 wird unter anderem gewesen sein, dass der Spieler keine wirklichen Nachteile fürchten muss, wenn er Zivilisten angreift. Während andere Open-World-Spiele dies sanktionieren und dem Spieler mit ihren jeweiligen Gesetzteshütern das Leben schwer machen, kommt man in Dying Light 2 meist ungeschoren davon. Dass Zivilisten nun nicht mehr angegriffen werden können, dürfte der Grund für eine technische Einschränkung der deutschen Version sein: es ist nicht möglich, mit Spielern der internationalen Version im Koop zu spielen.

Während sich die Zensuren kaum merklich auf den Spielspaß auswirken, ist die eingeschränkte Koop-Funktion leider ein Grund, einen Bogen um die deutsche Version zu machen. PC-Spieler können aktuell aber aufatmen, denn in den Stores von Steam, Epic und Techland selbst ist ausschließlich die unzensierte Version erhältlich. Wer auf einer Konsole von Microsoft oder Sony spielt, muss den Titel wohl oder übel aus dem Ausland importieren. Digital ist das Spiel in den Konsolenstores nur zensiert erhältlich, ein Download der unzensierten Version via VPN konnte nicht überprüft werden.

Weitere Schnittberichte
Dying Light 2: Stay Human Zensierte Version - Unzensierte Version

Meldungen


Reduzierte Bluteffekte

Menschen oder Zombies verlieren in der deutschen Version bei Verletzungen deutlich weniger Blut. Die Splatter-Effekte der Zombies sind hiervon nicht betroffen.

Unzensierte VersionZensierte Version


Unverwundbare NPC's

Befreundete oder neutrale NPCs können in der deutschen Version nicht mehr verletzt oder getötet werden. Durch Hiebe oder Schläge verlieren sie keine Lebensenergie.

Unzensierte VersionZensierte Version


Entfernte Splatter-Effekte

Die zensierte Version erlaubt es nicht, Körperteile von menschlichen Charakteren abzutrennen.
(Bilder aus der unzensierten Version)

Kopf



Arme



Hände



Beine



Füße



Zerteilung


Dieser Schnittbericht wurde ausschließlich für Schnittberichte.com erstellt. Jegliche andere Nutzung darf nur nach Genehmigung des Autoren erfolgen.

Copyright© 2022 (FreshDudel)

Kommentare

12.03.2022 00:02 Uhr - INSTINCTSTEVE
7x
User-Level von INSTINCTSTEVE 1
Erfahrungspunkte von INSTINCTSTEVE 7
OK. Guter SB. Schade um die Kürzungen.

12.03.2022 01:41 Uhr - Präsident Clinton
11x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Das sind schon recht lächerliche Schnitte, wenn man bedenkt, was alles so ungekürzt veröffentlicht wird.
Danke für Eure tolle und wichtige Arbeit.

12.03.2022 08:11 Uhr - Smolle
Bei der Installation hatte ich schon Angst alles auf Englisch, nein alles auf Deutsch aber uncut.
Amazon kann ich trotzdem abraten jetzt in der Corona Zeit statt wie beschrieben 1-2 Tage, 1Wochen mit Selbstabholung.

12.03.2022 08:39 Uhr - Octaslasher
5x
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.

12.03.2022 10:20 Uhr - deNiro
11x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.

12.03.2022 11:20 Uhr - ifoundfootage
5x
User-Level von ifoundfootage 2
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 48
12.03.2022 10:20 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.


GTA 5 ist in Deutschland unzensiert und da kann man „quasi“ Amok laufen und das auch noch aus der Ego-Perspektive.
Wüsste nicht, wo dieses Spiel irgendwo einen Fantasy-Aspekt hat wie ein Doom oder MK.
Es ist einfach nur ein Witz! Vor allem dass die Bluteffekte abgemildert worden sind, grenzt schon an Videospielzensuren wie in Zeiten von 2002-2006.

12.03.2022 11:55 Uhr - Octaslasher
2x
12.03.2022 10:20 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.


Die Ausrede zieht schon lange nicht mehr da es inzwischen genug Spiele gibt wo man menschen oder menschen-ähnliche gegner (zombies etc.) auseinander nehmen kann und die uncut hier erschienen sind. Resident Evil 2 bspw. wo man zombies die Körper vollkommen zerstückeln kann. GTA 5 wurde auch schon erwähnt. In Last of Us 2 kann man Menschen vollkommen zerfetzen das deren Torsos durch die Gegend fliegen. Alles uncut in Deutschland.

12.03.2022 12:11 Uhr - meteor83
1x
User-Level von meteor83 1
Erfahrungspunkte von meteor83 13
Nur das es mal erwähnt wurde. Guckt euch mal gameplay Videos von chivalry 2 oder CoD Vanguard Multiplayer an (beide uncut USK 18) vom letzten Jahr!

So viel zum Thema gezieltes Zerstückeln bei menschlichen Gegnern, was ja moniert wurde von den Schlaumeiern bei der USK. Zweierlei Maß und so…..einfach nur lächerlich der USK Karnevalsverein.

Aber ist schon mal ein gutes Zeichen das es noch nicht durch eine Blitzindizierung wie sein Vorgänger erwischt hat. Techland ist wohl immer noch dabei DL 1 vom Index streichen zu lassen, das könnte aber auch nach hinten losgehen. Mal abwarten.

12.03.2022 15:01 Uhr - sylvio0711
3x
Das Spiel wurde von den Entwicklern so für Deutschland gemacht. Sie dachten es wird Zensiert.
Nicht die USK hat es zensiert. Das Spiel wäre durchgekommen hätten sie gleich die ungekürzte Version Deutschland gegeben.

12.03.2022 15:08 Uhr - deNiro
9x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
12.03.2022 11:55 Uhr schrieb Octaslasher
12.03.2022 10:20 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.


Die Ausrede zieht schon lange nicht mehr da es inzwischen genug Spiele gibt wo man menschen oder menschen-ähnliche gegner (zombies etc.) auseinander nehmen kann und die uncut hier erschienen sind. Resident Evil 2 bspw. wo man zombies die Körper vollkommen zerstückeln kann. GTA 5 wurde auch schon erwähnt. In Last of Us 2 kann man Menschen vollkommen zerfetzen das deren Torsos durch die Gegend fliegen. Alles uncut in Deutschland.


Ich hatte hier eigentlich keine "Ausrede" gesucht, sondern dir lediglich versucht zu erklären, nach welchen Kriterien Jugendschutzbehörden werten.

GTA 5 ist ein schönes Beispiel für diese Kriterien. Hier hat das Töten der Gegner immer auch eine Konsequenz, der Rezipient muss sich als mit seinem Handeln auseinandersetzen. In Resident Evil 2 handelt es sich um Zombies - im Gegensatz übrigens zu den menschlichen NPC in "Dying Light" oben - siehe also meinen ersten Kommentar. Ob wissentlich oder nicht, du hast bereits ein entscheidendes Kriterium für etwaige Zensur genannt. Menschen und/ oder "menschenähnlich", spielt nämlich eine signifikante Rolle!
Also, ich schlage vor, du schaust dir nicht nur die bunten Bildchen an und bewertest wieviel Blut da spritzt, sondern setzt das alles in einen Kontext!

Zu guter Letzt, ich sage nicht, dass die Entscheidungen der USK/ FSK immer nachvollziehbar sind, aber zumindest bei genannten Titeln, kann man eine gewisse Argumentationsgrundlage erkennen.

12.03.2022 16:01 Uhr - Octaslasher
12.03.2022 15:08 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 11:55 Uhr schrieb Octaslasher
12.03.2022 10:20 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.


Die Ausrede zieht schon lange nicht mehr da es inzwischen genug Spiele gibt wo man menschen oder menschen-ähnliche gegner (zombies etc.) auseinander nehmen kann und die uncut hier erschienen sind. Resident Evil 2 bspw. wo man zombies die Körper vollkommen zerstückeln kann. GTA 5 wurde auch schon erwähnt. In Last of Us 2 kann man Menschen vollkommen zerfetzen das deren Torsos durch die Gegend fliegen. Alles uncut in Deutschland.


Ich hatte hier eigentlich keine "Ausrede" gesucht, sondern dir lediglich versucht zu erklären, nach welchen Kriterien Jugendschutzbehörden werten.

GTA 5 ist ein schönes Beispiel für diese Kriterien. Hier hat das Töten der Gegner immer auch eine Konsequenz, der Rezipient muss sich als mit seinem Handeln auseinandersetzen. In Resident Evil 2 handelt es sich um Zombies - im Gegensatz übrigens zu den menschlichen NPC in "Dying Light" oben - siehe also meinen ersten Kommentar. Ob wissentlich oder nicht, du hast bereits ein entscheidendes Kriterium für etwaige Zensur genannt. Menschen und/ oder "menschenähnlich", spielt nämlich eine signifikante Rolle!
Also, ich schlage vor, du schaust dir nicht nur die bunten Bildchen an und bewertest wieviel Blut da spritzt, sondern setzt das alles in einen Kontext!

Zu guter Letzt, ich sage nicht, dass die Entscheidungen der USK/ FSK immer nachvollziehbar sind, aber zumindest bei genannten Titeln, kann man eine gewisse Argumentationsgrundlage erkennen.


Da hast du das Beispiel Last of Us 2 jetzt ja schön ignoriert weil es deine ganze Argumentation ruiniert. In dem Game fetzt man nicht nur MENSCHEN auseinander das da Eingeweide und Gliedmaßen in sämtliche Richtungen fliegen und zerteilt und reisst diese regelrecht in Stücke sondern tatsächlich gibt es Sequenzen wo man Menschen buchstäblich zu Tode prügelt, absticht, enthauptet etc.

12.03.2022 16:35 Uhr - Ashy Slashy OT
1x
12.03.2022 11:20 Uhr schrieb ifoundfootage
12.03.2022 10:20 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.


GTA 5 ist in Deutschland unzensiert und da kann man „quasi“ Amok laufen und das auch noch aus der Ego-Perspektive.
Wüsste nicht, wo dieses Spiel irgendwo einen Fantasy-Aspekt hat wie ein Doom oder MK.
Es ist einfach nur ein Witz! Vor allem dass die Bluteffekte abgemildert worden sind, grenzt schon an Videospielzensuren wie in Zeiten von 2002-2006.

Bei Hitman muss man Morde planen, durchführen und möglichst unauffällig wieder verschwinden. Und die gesamte Reihe hatte noch nie Probleme mit der USK. Berichtigt mich wenn ich was falsches behaupte. Und da geht es eindeutig um menschliche Ziele und nicht Zombies bei Resident Evil, Demonen bei Doom, Locust bei Gears of War oder Necromorph bei Dead Space. Und ja GTA ist auch ein gutes Beispiel weil das das Realitäts näheste Seting hat im Gegensatz zu den erwähnten Beispielen. Bei GTA einen Passanten auf offener Straße im vorbei gehen zu erstechen oder bei Hitman einen Menschen mit einer Klaviersaite zu erdrosseln müsste ja eher zum nachmachen animieren als bei Doom mit der BFG-9000 auf Demonen zu schießen. So wie die BPjS aka BPjM oder wie der Verein jetzt schon wieder umbenannt wurde, sich wahrscheinlich vorstellt.

12.03.2022 16:39 Uhr - Ashy Slashy OT
1x
Zum Spiel selber. Bin gerade dran. Ist ganz okay aber irgendwie hat mir der Vorgänger besser gefallen!

12.03.2022 16:53 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
12.03.2022 16:01 Uhr schrieb Octaslasher
12.03.2022 15:08 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 11:55 Uhr schrieb Octaslasher
12.03.2022 10:20 Uhr schrieb deNiro
12.03.2022 08:39 Uhr schrieb Octaslasher
Wie kann es sein das 2022 Games in Deutschland IMMER noch zensiert sind nachdem sogar Games wie Mortal Kombat, Doom und co. hier uncut erschienen sind ? Ich raff das einfach nicht. Zwei Schritte vor und trotzdem immer wieder einen zurück.


Wurde hier schon des Öfteren diskutiert.
Es geht immer auch um den Kontext eines Spieles/ Filmes. Während MK und DOOM ganz offensichtlich eher in ein Fantasy-, bzw. Science Fiktion- Sujet eingebettet sind, bieten Spiele wie die oben, ein deutlich realistischeres Umfeld. Die hatten es Zensur- historisch immer etwas schwererer. Dass das freilich nicht mehr dem Zeitgeist entspricht, ist sicher diskussionswürdig.


Die Ausrede zieht schon lange nicht mehr da es inzwischen genug Spiele gibt wo man menschen oder menschen-ähnliche gegner (zombies etc.) auseinander nehmen kann und die uncut hier erschienen sind. Resident Evil 2 bspw. wo man zombies die Körper vollkommen zerstückeln kann. GTA 5 wurde auch schon erwähnt. In Last of Us 2 kann man Menschen vollkommen zerfetzen das deren Torsos durch die Gegend fliegen. Alles uncut in Deutschland.


Ich hatte hier eigentlich keine "Ausrede" gesucht, sondern dir lediglich versucht zu erklären, nach welchen Kriterien Jugendschutzbehörden werten.

GTA 5 ist ein schönes Beispiel für diese Kriterien. Hier hat das Töten der Gegner immer auch eine Konsequenz, der Rezipient muss sich als mit seinem Handeln auseinandersetzen. In Resident Evil 2 handelt es sich um Zombies - im Gegensatz übrigens zu den menschlichen NPC in "Dying Light" oben - siehe also meinen ersten Kommentar. Ob wissentlich oder nicht, du hast bereits ein entscheidendes Kriterium für etwaige Zensur genannt. Menschen und/ oder "menschenähnlich", spielt nämlich eine signifikante Rolle!
Also, ich schlage vor, du schaust dir nicht nur die bunten Bildchen an und bewertest wieviel Blut da spritzt, sondern setzt das alles in einen Kontext!

Zu guter Letzt, ich sage nicht, dass die Entscheidungen der USK/ FSK immer nachvollziehbar sind, aber zumindest bei genannten Titeln, kann man eine gewisse Argumentationsgrundlage erkennen.


Da hast du das Beispiel Last of Us 2 jetzt ja schön ignoriert weil es deine ganze Argumentation ruiniert. In dem Game fetzt man nicht nur MENSCHEN auseinander das da Eingeweide und Gliedmaßen in sämtliche Richtungen fliegen und zerteilt und reisst diese regelrecht in Stücke sondern tatsächlich gibt es Sequenzen wo man Menschen buchstäblich zu Tode prügelt, absticht, enthauptet etc.


Überleg doch selbst mal, ob es einen Unterschied zw. dem Spiel oben, und LoU2 geben könnte. Evtl. kommst du ja selbst drauf. Alternativ darfst du dir aber auch gern die Argumentation der USK zum Titel zu Gemüte führen. Die ist öffentlich und könnte durchaus erhellend wirken. Hab jetzt ehrlich gesagt keine Lust, mit dir jedes einzelne Spiel nochmal durchzugehen.

12.03.2022 19:26 Uhr - Rigolax
3x
Ich zitiere mich mal eben selbst im Forum:

"Der Unterschied zu The Last of Us 2 dürfte auch wieder im Gameplay liegen vor allem. Dying Light 2 ist frenetischer, unmittelbarer, auch durch die First-Person-Perspektive. TLoU2 ist methodischer, stärker in die Survival-Richtung. Auch vermute ich, dass TLoU2 eine stärkere narrative Bindung aufweist als DL2. TLoU2 versucht die einzelnen menschlichen Gewaltopfer zu humanisieren (so rufen die sich oft bei ihren Namen), in DL2 ist es eher eine anonyme Masse, was vermutlich tendenziell für menschenverachtend gehalten wird." https://www.schnittberichte.com/murof/viewtopic.php?f=15&t=44128&start=15#p1863729

In dem verlinkten Thread wurde das durchdekliniert. Es reizt wohl oftmals, auf (vermeintliche) Gegenbeispiele zu verweisen, um die argumentative Hoheit zu erlangen, um den argumentativen Gegner der Willkür oder Heuchelei zu überführen; doch oftmals hinken Vergleiche und ein starker Wunsch nach Konsistenz kann zu Fehlschlüssen verleiten.

Die Spruchpraxis der USK/OLJB-Gremien ist mit der Ablehnung von Dying Light 2 gewahrt, denke ich. Eher könnte man als Gegenbeispiel Dead Island heranziehen, das sehr ähnliche Gewaltdarstellungen gegen menschliche Gegner aufweist und bekanntlich vom Index gestrichen und USK gekennzeichnet wurde -- allerdings ist Dead Island meines Erachtens eine Anomalie: Ich befürchte, man war sich bei den Gremien nicht über den Spielinhalt vollends im Klaren, also in Bezug auf menschliche Figuren/Gegner. -- Ein Beispiel, das ich im verlinkten Thread erwähne, wo ein Spruchpraxis-Vergleich zumindest teilweise funktioniert hat: Die USK-Kennzeichnung von Killing Floor 2 hat einen Teil des zuständigen BPjM-Gremiums argumentativ davon überzeugt, bei Left 4 Dead 2 auf Listenstreichung zu entscheiden. (https://www.schnittberichte.com/murof/viewtopic.php?f=15&t=44128&start=45#p1863941)

Davon ganz unabhängig denke ich, dass Dying Light 2 ungekürzt eine USK-Kennzeichnung erhalten sollte. Die Ablehnung, der deutsche Sonderweg, ist meines Erachtens keineswegs sinnvoll; warum sollte sich Deutschland als einziges Land in der EU anschicken, diesen Sonderweg zu begehen? Ich bezweifle, dass empirische Erkenntnisse die unterliegenden Medienwirkungshypothesen wirklich bestätigen; eher liegt hier ein unverhältnismäßiger Safetyism vor, der überbordend Ausdrucksvielfalt, Informationsfreiheit und Selbstbestimmung einschränkt.

Vielleicht entscheidet die BzKJ/BPjM noch auf Nicht-Indizierung. Die USK/OLJB-Gremien müssen/mussten sich jedenfalls nach der BzKJ/BPjM-Spruchpraxis richten und haben/hatten faktisch keinen Beurteilungsspielraum (§ 14 Abs. 4 Satz 3 JuSchG). Es kann sogar im USK/OLJB-Prüfprozess ein BzKJ/BPjM-Gutachten eingeholt werden (§ 14 Abs. 4 Satz 4 JuSchG); ob so ein Gutachten bei Dying Light 2 eingeholt wurde, weiß ich nicht.

12.03.2022 21:27 Uhr - Ferguson
1x
12.03.2022 19:26 Uhr schrieb Rigolax
Ich zitiere mich mal eben selbst im Forum:

"Der Unterschied zu The Last of Us 2 dürfte auch wieder im Gameplay liegen vor allem. Dying Light 2 ist frenetischer, unmittelbarer, auch durch die First-Person-Perspektive. TLoU2 ist methodischer, stärker in die Survival-Richtung. Auch vermute ich, dass TLoU2 eine stärkere narrative Bindung aufweist als DL2. TLoU2 versucht die einzelnen menschlichen Gewaltopfer zu humanisieren (so rufen die sich oft bei ihren Namen), in DL2 ist es eher eine anonyme Masse, was vermutlich tendenziell für menschenverachtend gehalten wird." https://www.schnittberichte.com/murof/viewtopic.php?f=15&t=44128&start=15#p1863729


Danke für die Erklärung!

12.03.2022 21:36 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
@ Rigolax: Es dürfte wohl außerdem eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben, dass man in LoU2 die Gegner - taktisch recht anspruchsvoll - beseitigen muss um in der Handlung voranzukommen. Ganz im Gegensatz zu DL2, wo man NPC´s eher unmotiviert, ohne wirkliche Intention, graphisch detailliert, töten kann.

12.03.2022 23:00 Uhr - Thodde
Hihi. Ich hab zuerst statt "Dying Light 2" "Daylight 2" gelesen und mich gefragt, wer denn nach so langer Zeit noch eine Fortsetzung zu dem mäßigen Stallone-Vehikel gedreht hat. Und dann auch noch eine, die in Deutschland nicht durch die FSK kommt.

12.03.2022 23:33 Uhr - Punisher1970
Habt ihr denn auch den neuesten Patch berücksichtigt, der das Spiel noch blutiger und härter gemacht hat?

13.03.2022 11:51 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.586
12.03.2022 23:33 Uhr schrieb Punisher1970
Habt ihr denn auch den neuesten Patch berücksichtigt, der das Spiel noch blutiger und härter gemacht hat?


Und ich hab mich schon gefragt was denn passiert ist ! 😆 Meine lieber Schwan, jetzt sauts vielleicht die Umgebung ein !
Zur deutschen Version sag ich nix mehr. Wurde bereits alles gesagt.

13.03.2022 13:41 Uhr - sylvio0711
Das Spiel wurde nicht von der FSK zensiert.
Die Entwickler des spiels haben extra für Deutschland nur diese Version gegeben,
weil sie dachten das Spiel wird zensiert.
Also nicht auf Deutschland FSK USK schimpfen, sondern auf die Entwickler des spiels.

13.03.2022 22:17 Uhr - Marv.Maverick
3x
13.03.2022 13:41 Uhr schrieb sylvio0711
Das Spiel wurde nicht von der FSK zensiert.
Die Entwickler des spiels haben extra für Deutschland nur diese Version gegeben,
weil sie dachten das Spiel wird zensiert.
Also nicht auf Deutschland FSK USK schimpfen, sondern auf die Entwickler des spiels.


Es stimmt natürlich, dass die Schnitte letztlich vom Entwickler vorgenommen wurden, laut Aussage von Techland aber erst nach:

"Trotz zahlreicher Versuche und unter Ausschöpfung aller dem Unternehmen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel hat die ungeschnittene Version nicht die erforderliche USK-Einstufung für eine Veröffentlichung in Deutschland erhalten"

Die Uncut-Version wurde der USK also (mehrmals) vorgelegt, hat aber keine Freigabe bekommen. Infolgedessen hat Techland das Spiel für eine USK-18 zensiert. Auf die Gründe für die Freigabeverweigerung aus Sicht der USK sind deNiro und Rigolax ja schon ausführlich eingegangen. Ich persönlich denke auch, dass eine Verweigerung mittlerweile nicht mehr zeitgemäß ist.

Sollte es einen Antrag geben, würde ich auch erstmal den Ausgang eines Indizierungsverfahrens abwarten. Ich halte es aufgrund der letzten Entwicklungen (Listenstreichungen von Dead Island, Left4Blood) durchaus für realistisch, dass DL2 nicht indiziert wird, wodurch die Uncut-Version nachträglich noch eine USK-18-Freigabe erhalten kann.


12.03.2022 19:26 Uhr schrieb Rigolax
Die USK/OLJB-Gremien müssen/mussten sich jedenfalls nach der BzKJ/BPjM-Spruchpraxis richten und haben/hatten faktisch keinen Beurteilungsspielraum (§ 14 Abs. 4 Satz 3 JuSchG).


Aber hätte sich das USK-Gremium nicht auf die von dir genannten Beispiele Dead Island und Left4Blood beziehen können, die vom Index gestrichen wurden? Wären das nicht aktuelle Präzedenzfälle zur Spruchpraxis der BzKJ?

Gibt es eigentlich (öffentlich einsehbare) Statistiken zu allen von der USK geprüften Titeln? In den USK-Jahres-Statistiken werden immer nur die Gesamtzahlen genannt, bspw. was die Anzahl an Freigabeverweigerungen angeht (in den letzten Jahren waren das im Schnitt ca. 3-5 Titel pro Jahr). Mich würde mal interessieren welchen Titeln genau in den letzten Jahre die Freigabe verweigert wurde.
Laut den Listen hier auf schnittberichte wurden seit 2015 ja "nur" vier Spiele erst-indiziert:
- Dying Light (2015)
- Carmageddon Max Damage (2017)
- Criminal Girls 2 - Party Favors (2018)
- Valkyrie Drive - Bhikkhuni (2018)

Hast du da Quellen für die genauen Stats?

14.03.2022 00:44 Uhr - Rigolax
4x
13.03.2022 22:17 Uhr schrieb Marv.Maverick
12.03.2022 19:26 Uhr schrieb Rigolax
Die USK/OLJB-Gremien müssen/mussten sich jedenfalls nach der BzKJ/BPjM-Spruchpraxis richten und haben/hatten faktisch keinen Beurteilungsspielraum (§ 14 Abs. 4 Satz 3 JuSchG).


Aber hätte sich das USK-Gremium nicht auf die von dir genannten Beispiele Dead Island und Left4Blood beziehen können, die vom Index gestrichen wurden? Wären das nicht aktuelle Präzedenzfälle zur Spruchpraxis der BzKJ?


Zu Dead Island: Ich zitiere aus der Entscheidung Nr. 6254 vom 10.01.2019. Diese kann via Informationsfreiheitsgesetz-Anfrage (mit fragdenstaat.de) erhalten oder formlos bei der BzKJ angefragt werden.

"Unter Anwendung dieser zugrunde zulegenden Spruchpraxis ist das Gremium in der Gesamtschau zu der Überzeugung gelangt, dass die in 'Dead Island' enthaltene Gewalt, aus nachfolgenden Gründen nach den heutigen Bewertungsmaßstäben als nicht mehr jugendgefährdend einzustufen ist.
•Das Setting der Südsee-Insel Banoi mutet exotisch und mystisch an und bietet insoweit keinen Anker für eine Assoziation zur Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen und ermöglicht dadurch eine ausreichende Differenzierung zwischen Spielgeschehen und Realität.
•Die Figuren hinterlassen teilweise einen comichaften Eindruck und die Grafik entspricht nicht dem Stand der Technik, was zudem distanzschaffend wirkt.
•Es besteht keine Möglichkeit menschliche Spielcharaktere zu töten. Waffengewalt kann ausschließlich gegenüber 'Zombies' verübt werden, die den Spieler in der Regel angreifen.
•Innerhalb des Spielgeschehens sind durch den Spieler in Nebenhandlungen immer wieder gewaltfreie Aufgaben zu lösen."

Der dritte Punkt der Aufzählung ist meines Erachtens fragwürdig, wobei ich mir nicht abschließend sicher bin, über was für eine Version von Dead Island die BPjM entschied. Die USK-Gremien kennzeichneten jedenfalls eine "Definitive Edition" (https://usk.de/en/usktitle/46293/); diese enthält Gewalt gegen menschliche Gegner (Banditen), die meines Erachtens substantiell der in DL2 ähnelt. Ein Knackpunkt könnte aber weiterhin sein, dass DL2 die recht teilnahmslosen "neutralen" NPCs beinhaltet -- soweit ich weiß hat Dead Island das nicht.

Left4Dead (2) hat keine (im engeren Sinne) menschlichen Gegner bzw. sind die Infizierten stark dehumanisiert in ihrem Auftreten; der Lore nach sind diese wohl aber noch lebende Menschen, keine Untoten, lediglich eben Infizierte. Inwiefern sich das bei DL2 unterscheidet, weiß ich nicht genau, wobei es dort ja klar noch menschliche Gegner gibt. (Bei Back4Blood bin ich nicht im Bilde, scheint mir aber ebenso nicht vergleichbar.)

Gibt es eigentlich (öffentlich einsehbare) Statistiken zu allen von der USK geprüften Titeln? In den USK-Jahres-Statistiken werden immer nur die Gesamtzahlen genannt, bspw. was die Anzahl an Freigabeverweigerungen angeht (in den letzten Jahren waren das im Schnitt ca. 3-5 Titel pro Jahr). Mich würde mal interessieren welchen Titeln genau in den letzten Jahre die Freigabe verweigert wurde.


Dazu hatte ich eine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz von NRW gestellt. Genaue Titel wollte man mir nicht nennen (siehe Gründe dort), man kam der Bitte lediglich so nach: "In dem von Ihnen angefragten Zeitraum in den Jahren 2018 bis 2020 wurden nach gegenwärtigem Stand der USK-Prüfverfahren vier Vollversionen von Spielen nicht gekennzeichnet - zwei im Jahr 2018, keine im Jahr 2019 und zwei im Jahr 2020." https://fragdenstaat.de/anfrage/keine-kennzeichnung-gema-14-juschg-fur-computerspiele-in-20181920/#nachricht-593309

14.03.2022 07:16 Uhr - Berny
5x
Hatte bereits beim ersten Teil gehofft, dass das Spiel eine Entschuldigung für "Dead Island 2" werden könnte, doch bereits nach etwa einer Stunde Spielzeit hat sich das Ding allerdings ziemlich gezogen - leider! Vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach zu ungeduldig für solche Games :) wenn ich mal günstig an die unzensierte Version rankomme, riskiere ich vllt doch nochmal einen Blick!

12.03.2022 16:01 Uhr schrieb Octaslasher
Da hast du das Beispiel Last of Us 2 jetzt ja schön ignoriert weil es deine ganze Argumentation ruiniert. In dem Game fetzt man nicht nur MENSCHEN auseinander das da Eingeweide und Gliedmaßenblablablabla

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was dieser hämische, anklagende Ton soll. Man hat dir hier einfach nur völlig wertfrei erklärt, wie diese Maschinerie der Zensur und Bewertung im Normalfall erfolgt und sie in keinster verteidigt oder gerechtfertigt. Wir sind hier nicht bei Facebook, und sind alle aus dem selben Grund hier, können also größtenteils auf Augenhöhe diskutieren und uns austauschen!

15.03.2022 23:01 Uhr - Marv.Maverick
1x
14.03.2022 00:44 Uhr schrieb Rigolax
Dazu hatte ich eine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz von NRW gestellt. Genaue Titel wollte man mir nicht nennen (siehe Gründe dort), man kam der Bitte lediglich so nach: "In dem von Ihnen angefragten Zeitraum in den Jahren 2018 bis 2020 wurden nach gegenwärtigem Stand der USK-Prüfverfahren vier Vollversionen von Spielen nicht gekennzeichnet - zwei im Jahr 2018, keine im Jahr 2019 und zwei im Jahr 2020." https://fragdenstaat.de/anfrage/keine-kennzeichnung-gema-14-juschg-fur-computerspiele-in-20181920/#nachricht-593309


Vielen Dank für deine ausführliche und sehr informative Antwort! Bei den Freigabeverweigerungen hatten wir wohl den gleichen Gedanken ;-)

Interessant auch der Hinweis auf Vollversionen, ich hatte gar nicht daran gedacht, dass natürlich auch Demos gekennzeichnet werden müssen (vermutlich wenn sie auf Heft-DVDs erscheinen?).

15.03.2022 23:24 Uhr - Rigolax
1x
15.03.2022 23:01 Uhr schrieb Marv.Maverick
Interessant auch der Hinweis auf Vollversionen, ich hatte gar nicht daran gedacht, dass natürlich auch Demos gekennzeichnet werden müssen (vermutlich wenn sie auf Heft-DVDs erscheinen?).


Gamescom-Demos werden typischerweise auch USK-geprüft (https://usk.de/?language=&rating=&genre=&platform=&jump=usktitle&post_type=usktitle&s=gamescom). Bei Heft-Discs gab es zumindest früher noch als eigene Selbstkontrollstelle "DT-Control" (https://www.fsk.de/?seitid=1248&tid=502). Ebenso werden Trailer geprüft (https://usk.de/?language=&rating=&genre=&platform=&jump=usktitle&post_type=usktitle&s=trailer).

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de

  • Born Hero 2
  • Born Hero 2

  • Blu-ray & DVD Mediabook
Cover A
36,99 €
Cover B
36,99 €
  • Air Borne - Flügel aus Stahl
  • Air Borne - Flügel aus Stahl

BD/DVD Mediabook
24,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
9,99 €
  • Phase IV
  • Phase IV

BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
9,99 €
Prime Video HD
8,99 €
  • Dark Glasses - Blinde Angst
  • Dark Glasses - Blinde Angst

  • DVD/BD Mediabook
Cover A
22,99 €
Cover B
22,99 €
  • Ultra Force 2
  • Ultra Force 2

  • BD/DVD Mediabook
Cover A
38,99 €
Cover B
38,99 €
Cover C
38,99 €