SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Maneater · Werde ein Menschenfresser · ab 38,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware

    Welcome to the Jungle

    zur OFDb   OT: The Rundown

    Herstellungsland:USA (2003)
    Genre:Abenteuer, Action, Komödie, Thriller
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 7,53 (43 Stimmen) Details
    01.05.2012
    Muck47
    Level 35
    XP 52.887
    Vergleichsfassungen
    UK BD / UK Kinofassung
    Label Columbia TriStar, Release
    Land Großbritannien
    Freigabe BBFC 12
    Laufzeit 102:43 Min. (95:49 Min.)
    UK DVD
    Label Columbia Tristar, DVD
    Land Großbritannien
    Freigabe BBFC 15
    Laufzeit 99:59 Min. (93:20 Min.) PAL
    Vergleich zwischen der gekürzten britischen Blu-ray (Hauptfilm: BBFC12A, Freigabe auf Cover: BBFC15) und der ungekürzten britischen DVD (BBFC15) (letztere identisch zur deutschen DVD)


    - 34 Schnitte
    - Differenz: 90,6 sec (= 1:31 min)



    Wie in Deutschland wurde diese unterhaltsame Actionkomödie auch in Großbritannien zur Kinoauswertung für die lukrative 12er-Freigabe zensiert. Auf DVD gingen die Parallelen weiter, denn es erschien nur die ungekürzte US-Kinofassung mit höherer Freigabe - versehen mit dem etwas irreführenden Hinweis "Director's Cut" (während in Deutschland eine "Extended Version" versprochen wurde). Die spätere Veröffentlichung auf Blu-ray hatte dann für die Briten eine böse Überraschung zu bieten, denn auf dem HD-Medium wurde erstmals die gekürzte heimische Kinofassung aufgelegt, obwohl die BD das BBFC15-Siegel trägt. In Deutschland hingegen gab es glücklicherweise weiterhin die unzensierte "Extended Version".

    Dass die auf der britischen BD enthaltene Fassung der dortigen Kinofassung entspricht, konnte übrigens auch durch die Unterstützung eines Lesers bestätigt werden. Gavin Salkeld ist ein Komponist und Filmemacher mit besonderem Interesse an Zensurthemen und hat uns Details zur Kinoauswertung des Films zur Vefügung gestellt.

    Der Film wurde jedenfalls äußerst gründlich geschnitten. Oft sind die entfernten Einstellungen nur wenige Frames lang, die Summe von 1,5 Fehlminuten zeigt in diesem Zusammenhang aber schon deutlich, dass fast alle Gewaltspitzen dran glauben musste. Kurios sind hier mehrere Framecuts gegen Ende bei überstilisierten Aufnahmen von Waffen.
    Da bei der niedrigeren BBFC-Freigabe auch gerne mal Tonzensuren in Form von abgeschwächten Sound-Effekten vorgenommen werden, wie z.B. Die Piratenbraut zeigt, wurde auch hier genauer geprüft. Es konnten jedoch keine Abweichungen festgestellt werden. Auf der britischen Blu-ray kracht und knackt es auch gewaltig, wenn The Rock sich gehen lässt - sofern die Szenen nicht gleich ganz entfernt wurden...


    Als Fazit bleibt, dass von der britischen Blu-ray (nicht zuletzt falls man eine günstige Import-Alternative erwartet) klar abzuraten ist.



    Laufzeitangaben sind nach dem Schema
    UK Blu-ray / UK-DVD
    angeordnet
    Weitere Schnittberichte:

    07:00 / 06:43-06:44

    In einer kurzen zusätzlichen Aufnahme rammt Beck einem der Jungs sein Knie ins Gesicht.

    0,6 sec



    17:39 / 16:57

    Sehr kurze Großaufnahme, bei der die Finger des Kerls von der Peitsche blutig getroffen werden.

    0,3 sec



    23:34 / 22:37-22:38

    Travis verpasst Beck eine Kopfnuss, hält sich daraufhin jedoch nur selbst den schmerzenden Schädel.

    1,2 sec



    25:49 / 24:48-24:50

    Nach dem enthaltenen Schlag ins Gesicht taumelt der Scherge noch ein wenig umher, worauf ihm Beck eine Pistole in den Mund steckt.

    1,8 sec



    25:55 / 24:55-24:56

    Nochmal der Scherge mit Pistole im Mund.

    1 sec



    26:02 / 25:04-25:06

    Beck dreht eine kurze Runde mit dem Schergen.

    2,4 sec



    26:03 / 25:07-25:08

    Die Aufnahme beginnt einen Moment früher und man sieht noch, wie Becks Beine den Brustkorb des Kerls treffen.

    0,4 sec



    45:51 / 44:06-44:16

    Zum ersten Mal ein etwas längerer Schnitt; Becks Gegner schaut noch kurz böse, dann sieht man, wie zwei seiner Kollegen Beck in Teamarbeit (und in Zeitlupenaufnahmen) weiter vermöbeln.

    10,5 sec



    45:55 / 44:20-44:35

    Zuerst sieht man noch den Tritt gegen Becks Oberkörper, dann greifen andere Rebellen mit an. Zumindest z.T. kann sich Beck auch wehren, wird von den nächsten Angreifern jedoch sogleich wieder zu Boden gebracht.

    15 sec



    45:57 / 44:36-44:38

    Wohl aus Anschlussgründen fehlt nach der enthaltenen Aufnahme von Travis die Folgeeinstellung, bei der Beck vom Boden aufsteht.

    1,6 sec



    45:59 / 44:40-44:41

    Beck wird gegen den Oberkörper getreten.

    0,8 sec



    47:01 / 45:40-46:03

    Relativ geschickt bzw unauffällig wurde hier ein größeres Stück entfernt. Nachdem der Anführer angesprungen gekommen ist, folgt auf der britischen Blu-ray gleich, wie Beck ihm die Beine wegreißt und ihn zu Boden wirft.

    Eigentlich kann Beck die Beine des Kerls packen und schleudert ihn zur Seite weg. Ein weiterer Rebell nimmt einen Stock aus dem Feuer und attackiert damit, Beck kann diesen jedoch entwenden, den Kerl zur Seite wegtreten und das brennende Ende unsanft am Kopf eines weiteren Angreifers "löschen". Im Anschluss kommen zwei weitere Kerle an Lianen angeschwungen, werden jedoch mit dem Stock recht schnell außer Gefecht gesetzt, bevor dieser auf dem Schädel eines anderen Kerls zerberstet.
    Letztendlich steht Becks ursprünglicher Gegner auf und fuchtelt wild mit einem Messer um, Beck bekommt jedoch seine Hände zu fassen.

    23,9 sec




    47:09 / 46:10-46:13

    Beck bekommt noch in Zeitlupe ein Holzstück auf dem Kopf zerschlagen.

    3 sec



    79:25 / 77:10-77:12

    Beck knallt dem Schergen noch beide Waffen um die Ohren und tritt ihn dann zur Seite weg.

    1,5 sec



    79:32 / 77:18-77:19

    Ein weiterer Kerl bekommt seine eigene Waffe mit voller Wucht ins Gesicht geschleudert.

    0,9 sec



    79:39 / 77:26-77:27

    Und wieder ein Schlag ins Gesicht mit der Waffe. Die Folgeansicht von oben, bei der ein weiterer Kerl angelaufen kommt, fehlt auch noch.

    1,2 sec



    80:17 / 78:04-78:05

    Auf sein entsprechendes Kommando sieht man eigentlich auch noch, wie Travis dem Kontrahent die Augen eindrückt. Dann ein Umschnitt auf ihn, er holt zum Sprung auf die Füße aus.

    1,2 sec



    81:09 / 78:55-78:57

    Ungewöhnlicher Schnitt (der erste von vielen), das war den britischen Zensoren wohl etwas zu viel Videospiel-/Egoshooter-Atmosphäre oder allgemeine Glorifizierung von Waffen.

    Als einer der Bösewichter auf Travis schießt, wurde die stilisierte Kamerafahrt an seinem Gewehr vorbei verkürzt.

    1,8 sec



    81:12 / 79:00-79:03

    Gleiches Schema auch beim nächsten schießenden Baddie.

    3,8 sec



    81:13 / 79:04-79:06

    Bevor die Scheibe zerberstet, gibts weitere stylishe Detailaufnahmen.

    2,2 sec



    81:15 / 79:08-79:09

    Wieder, als eine Kugel abgefeuert wird.

    0,6 sec



    81:20 / 79:13

    In Großaufnahme wird ein Abzug betätigt.

    0,3 sec



    81:31 / 79:24

    Eine kurze Aufnahme eines Schützen.

    0,4 sec



    81:38 / 79:31

    Superkurze Aufnahme.

    0,2 sec



    81:48 / 79:41

    Es hört nicht auf...Abzug wird betätigt + Schuss.

    0,4 sec



    81:57 / 79:50

    Wenige Einzelbilder (!) böse Waffen.

    0,2 sec



    82:03 / 79:56

    In der Montage sieht man nochmal einen Gewehrlauf und Beck für jeweils zwei Einzelbilder.

    0,2 sec



    82:04 / 79:57

    Ein schießender Scherge und nochmal Beck.

    0,2 sec



    82:04 / 79:57

    Dito, nach den enthaltenen zwei Einzelbildern dazwischen.

    0,2 sec



    85:01 / 82:47-82:48

    Beck bekommt noch einen Peitschenhieb ins Gesicht.

    0,9 sec



    85:05 / 82:52-82:55

    Nachdem die Waffe durchgeladen wurde, geht es früher los: Beck muss einige Attacken wegstecken.

    3,7 sec



    85:12 / 83:02-83:05

    Beck bekommt zwei Tritte in den Bauch und dazwischen einen gegen den Kopf.

    2,9 sec



    85:35 / 83:27-83:31

    Beck wird mit der Peitsche am Hals erwischt und zu Boden geschleudert.

    6,2 sec



    85:58 / 83:53-83:54

    Beck bricht seinem Gegner in der Totalen das Bein.

    0,7 sec
    Cover der gekürzten UK-BD:


    Cover der ungekürzten UK-DVD:

    Kommentare

    01.05.2012 00:03 Uhr - BABIPU
    2x
    von Peter Berg kann man nach Battleship noch einiges erwarten.

    01.05.2012 00:08 Uhr - KungFuChicken
    1x
    Ich dachte irreführende Freigaben auf dem Cover seien eine deutsche Spezialität.

    Zum Film: Ich kann mir den immer wieder anschauen, auch wenn er nicht der beste Film ist, aber irgendwie liebe ich den einfach.

    01.05.2012 00:45 Uhr - cut-suck
    battleship die erste halbe stunde kann man sich sparen...aber dann ist nur noch fette action..kaumzeit zum luft holen...für ne fette männerrunde ist der sehr zum empfehlen!!!!!!!1

    01.05.2012 01:18 Uhr - mezmerize
    1x
    Herrlicher Film. Hab mir voll den Arsch abgelacht. (Donner, Blitz)^^

    01.05.2012 01:50 Uhr - schmierwurst
    DB-Helfer
    User-Level von schmierwurst 8
    Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
    Definitiv lustiger Streifen mit nem gut aufgelegten Scott. Selbst Walken überrascht.......
    will ja nicht spoilern ;)

    01.05.2012 02:07 Uhr - Evil Wraith
    Recht amüsante und rotzige Klopperei. Kann man sich durchaus angucken.

    01.05.2012 02:39 Uhr - Quentin_Lynch
    User-Level von Quentin_Lynch 1
    Erfahrungspunkte von Quentin_Lynch 20
    Denkt dran Leute... nicht in den Amazonas pinkeln ;)

    Herrlicher Film, herrlicher Stiffler

    01.05.2012 04:19 Uhr - crankster
    Die Welt wäre ein besserer Ort wenn beide Hauptdarsteller aufhören würden in Filmen mitzuspielen.

    01.05.2012 06:19 Uhr - Thrax
    Da ich BATTLESHIP noch nicht gesehen habe, ist dies hier für mich Peter Bergs bisher bester Film. Die Story mag nur als Rahmenhandlung dienen, aber Dwayne Johnson und Sean William Scott harmonieren einfach super und sorgen für viele Lacher und das Finale in dem der gute Mr. Johnson seine Gegner größtenteils tatsächlich ohne Waffengewalt fertig macht ist einfach super inszeniert. Und Christopher Walken, dazu brauch ich ja wohl nix sagen. Dieser Mann macht sogar den miesesten Film sehenswert!

    Zum SB: War die 12er Fassung die damals bei uns im Kino lief auch so heftig geschnitten? Auch wenn's zumindest bei den Briten so gekürzt war, es kam ja auch schon hier und da mal vor das selbst bei uns auf DVD das gekürzte britische Master verwendet wurde ( Beispiele: Dragon - THE BRUCE LEE STORY und PETER PAN ).

    01.05.2012 08:44 Uhr - Chriz66
    Selbst nach der dritten Sichtung wurde der Film nicht langweilig. Warum gibt es nicht mehr solcher positiven Überraschungen im Film-Biz?

    99% der Komödien sind wie ein hohles "Nimm 2": Süß und verheißungsvoll, doch am Ende nur eine leere Enttäuschung

    01.05.2012 10:06 Uhr - Hakanator
    Der Film ist nicht wirklich hart oder, spannend oder sonst wie originell, aber er macht Spaß - denn er atmet den Geist der 80er!

    01.05.2012 11:34 Uhr - Xaitax
    Der Film ist naja,,,kann man mal ansehen. The Rock macht da guten Eindruck, leider ist mir die Action zu comichaft.
    Sean Scott ist und bleibt an seiner Trottel-Rolle a la Stifler für ewig hängen, die er durch offensichtliches Over-Acting in jedem seiner Filme ins Lächerliche zieht.

    01.05.2012 11:43 Uhr - Matt²
    User-Level von Matt² 16
    Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
    Ich weiß nicht warum aber ich mag den Streifen nicht. The Rock kann ich eigentlich immer gucken, an dem lag es nicht, aber "Stifler" passt für mich in keinerlei Actionrolle. Spielte nicht auch noch Christopher Walken mit ? Das Witzige ist das ich den ja sogar als DVD im Regal stehen habe, hatte ich aber so irgendwie bei der Hälte abgebrochen, vllt geb ich ihm nochmal ne Chance.

    01.05.2012 12:22 Uhr - Jack Bauer
    3x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    @Thrax:

    tue Dir einen Gefallen und lass BATTLESHIP am besten ganz aus! Peter Berg hat ohne Zweifel einige richtig tolle Filme gedreht (VERY BAD THINGS, FRIDAY NIGHT LIGHTS, THE RUNDOWN, THE KINGDOM), aber BATTLESHIP ist schon jetzt mit absoluter Sicherheit der grottigste und dämlichste Blockbuster des Jahres! Da kann man nur schockiert sein, dass Berg sich überhaupt für einen so endlos hohlen Film hergegeben hat. Ganz sicher der schlechteste Invasionsfilm, den die Welt je gesehen hat (und das schließt PLAN 9 FROM OUTER SPACE mit ein ^^).

    THE RUNDOWN dagegen fand ich auch richtig gelungen. Vielleicht sogar mein Lieblingsfilm von Berg.

    01.05.2012 12:24 Uhr - Superstumpf
    1x
    Wer tatsächlich Geld ausgibt, um Rihanna im Kino zu sehen, dem kann nicht mehr geholfen werden ;D

    01.05.2012 12:46 Uhr - ~Phil~
    User-Level von ~Phil~ 1
    Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
    Was erwartet ihr bitte von Battleship? Auch ohne den gesehen zu haben, weiß ich, dass das nur ein weiterer lauter Effektfilm ist, den man 1 Woche später wieder vergessen hat.
    Wie fast alles, was seit einiger Zeit aus Amerika kommt. Hollywood ist unbestreitbar auf dem größten Tiefpunkt seit 1OO Jahren angelangt.

    01.05.2012 12:51 Uhr - Jack Bauer
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    Sorry, aber das ist grober Unsinn!
    Nur, weil BATTLESHIP ein 200 Mio. Dollar teurer Blockbuster ist, muss er automatisch schlecht sein bzw. darf man nicht enttäuscht sein, wenn er ein seelenloser, spannungsloser, endlos alberner und dummer Film ist?
    Ich darf also nicht auch bei einem 200. Mio. Dollar teuren Blockbuster erstmal davon ausgehen, dass er nicht endlos scheiße ist?

    Du solltest Dir dringend THE AVENGERS oder MISSION: IMPOSSIBLE - GHOST PROTOCOL oder RISE OF THE PLANET OF THE APES oder, oder, oder ... ansehen und hier nicht eine so unsinnig pauschalisierende Aussage raushauen.
    Auch großes Blockbusterkino ist nämlich heute in vielen Fällen noch richtig gut! ;-)

    01.05.2012 14:44 Uhr - Ziyeno2.0
    JACK BAUER, das hollywood prinzip hast du nicht verstanden. je teurer ein film wird und je realistischer die cgi effekte mit zeit und geld werden, desto schlechter der film ist.

    die cuts sind wirklich lecherlich. da ist kaum blood zu sehen. unnötig

    01.05.2012 15:43 Uhr - ~Phil~
    User-Level von ~Phil~ 1
    Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
    Es ist aber eine Tatsache, dass sich Hollywood gerade in einer Art Wiederkäuerphase befindet. Seit Jahren schon. CGI-Effekte unterstützen die Filme nicht mehr nur (wie es zB bei Jurassic Park oder Herr der Ringe perfekt funktioniert hat) sondern Effekte TRAGEN den Film. Es scheint fast, als ob die Filme nur noch der Effekte willen gemacht werden. Dies ist eine sehr schlimme Entwicklung.
    Deshalb verspüre ich nicht den geringsten Reiz, mir Filme wie Avengers, den neuen Men in Black oder auch Prometheus anzusehen. Alles Mainstream-Effekte-Müll. Meiner Meinung nach.

    01.05.2012 16:40 Uhr - Schaffi
    SB.com-Autor
    User-Level von Schaffi 9
    Erfahrungspunkte von Schaffi 1.029
    Netter SB auch wenn die Schnitte nicht wirklich nachvollziehbar sind. Der Film hat aber sehr gefallen. Kann ich mir immer wieder angucken.

    Was Battleship angeht -> Absolut grandioses Krach-Boom Kino ohne Sinn und Verstand. Wer mehr erwartet hat einfach pech gehabt. Der Film nimmt sich zu keiner Sekunde ernst und es wird alles aufs Korn genommen was es nur geben kann in so einem Film.
    Mal davon abgesehen, dass Peter Berg es wirklich geschafft hat das Brettspiel in den Film einzubauen. Defintiv besser als die Transformers-Filme.

    01.05.2012 17:26 Uhr - hammerman69
    1x
    User-Level von hammerman69 1
    Erfahrungspunkte von hammerman69 4
    @Ziyeno2.0: abgesehen von der rhetorischen meisterleistung deines beitrags, finde ich es sehr uneigennützig und anständig, dass du jack bauer das 'hollywood prinzip' näher bringst. mir ist schon desöfteren aufgefallen, dass kerl keine ahnung von kino/filmen hat - was sich auch darin zeigt, dass er maximal einen beitrag pro jahr bringt ... und den wahrscheinlich auch noch per copy/paste ?!

    also echt: leute gibt's .......

    01.05.2012 17:41 Uhr - Filmfan92
    1x
    01.05.2012 12:46 Uhr schrieb ~ZED~
    Wie fast alles, was seit einiger Zeit aus Amerika kommt. Hollywood ist unbestreitbar auf dem größten Tiefpunkt seit 1OO Jahren angelangt.

    Besser kann man es echt nicht mehr ausdrücken. Die Hollywood Filme sind immo absoluter Müll.

    01.05.2012 19:43 Uhr - mezmerize
    1x
    Intressant wieviele "Filmexperten" oder "Hollywoodexperten" sich hier tummeln. Wenn sich alle hier zusammenschliessen und einen Film drehen, muss das wohl der beste Film werden, den es je gegeben hat bzw. Geben wird...

    Ein Filmdreh ist ein reines Kalkulationsgeschäft. Wie alles andere auch. Es wird das gedreht, was bei der breiten Masse ankommt. Und generell jeden Film zu verteufeln, weil er lediglich ein "Mainstream-Scheiss" sein soll ist schlicht und ergreifend falsch. Macht es besser. So einfach ist das. Aber sich ein Urteil erlauben, wenn man besagten Film nicht gesehen hat, fällt unter die Kategorie "Dummes Gelaber". Manche spielen einfach den Mitläufer. Denen kann ich nur raten, sich mal bei RTL zu bewerben.Die suchen bestimmt noch solche qualifizierte Schwaller.
    Und ich bin auch sicher, das sich mittlerweile, bestimmt auch bei euch, rumgesprochen hat, das Geschmäcker verschieden sind. Hört auf anderen Leuten den Spass an der "Mainstream-Scheisse" zu vermiesen.



    01.05.2012 19:49 Uhr - Thrax
    01.05.2012 12:24 Uhr schrieb Superstumpf
    Wer tatsächlich Geld ausgibt, um Rihanna im Kino zu sehen, dem kann nicht mehr geholfen werden ;D


    Ach stimmt, die Schabracke hat da ja auch ne Rolle abbekommen!

    Na ja, trotz schlechter Kritiken...Liam Neeson spielt mit. Da kann man auf DVD/BD trotzdem wenigstens mal allein schon wegen ihm nen Blick drauf werfen. Hab ich bei BATTLE LOS ANGELES gemacht und bin froh nur die Leigebühr rausgeschmissen zu haben!

    01.05.2012 21:16 Uhr - planet_t
    haben wir uns als 15 jährige eigentlich auch über sinnlose action gefreut?

    01.05.2012 21:25 Uhr - mezmerize
    Äh jup. Stirb langsam, City Cobra, Phantom Kommando, etc...

    02.05.2012 00:10 Uhr - Ziyeno2.0
    MEZMERIZE, es gibt immer die vermieser und die vermiesten. du plädierst mit intolleranz (der meinungen einiger leute gegenüber) für tolleranz. zirkelschluss?
    niemand lässt sich von jemandem, der hollywood kritisiert, den spass an hollywood filme nehmen...
    mal ganz abgesehen davon, dass battleship im grunde ein navywerbespot ist ;)

    02.05.2012 12:47 Uhr - Doktor Trask
    01.05.2012 21:16 Uhr schrieb planet_t
    haben wir uns als 15 jährige eigentlich auch über sinnlose action gefreut?

    Natürlich, das tue ich auch heute noch gerne, es muß ja nicht immer Bierernst und absolut Anspruchsvoll sein obwohl diese Filme natürlich ihre Vorzüge haben. Ich gucke halt das an was mir gefällt und nicht was mir gefallen soll.

    02.05.2012 18:56 Uhr - Xaitax
    1x
    Stimmt aber echt, Hollywood steckt momentanm in einer Story-Krise. Siehe: J. Bond-, M:I, Transformers, TF and TF 4-5, und alle Heldenverfilmungen. Alles seelenlose Effektstreifen ohne Überraschungen und Tiefgang.
    Von Expandebles will ich garnicht erst anfangen, was anderes hätte man von Anabolikafresenden Opa auch net erwarten können.
    Nur C. Nolan weiss auf dem Gebiet sein Talent zu beweisen.

    02.05.2012 19:55 Uhr - ~Phil~
    User-Level von ~Phil~ 1
    Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
    Das mit der Storykrise stimmt. Was sich die Drehbuchautoren solcher Effektfilme bloss immer denken? Die liefern ein schlechtes bis höchstens mittelmäßiges Drehbuch ab, und sagen sich, dass die Effekte den Film schon rausreißen werden. Genau so kommts mir in letzter Zeit immer vor.
    Und das ist echt schlimm.

    02.05.2012 20:47 Uhr - Ziyeno2.0
    ich würd eher sagen: "welcome to trollywood"
    drehbuchautoren und filmproduzenten sind die größten trolls

    02.05.2012 22:16 Uhr - Major Dutch Schaefer
    01.05.2012 21:25 Uhr schrieb mezmerize
    Äh jup. Stirb langsam, City Cobra, Phantom Kommando, etc...


    "Stirb langsam" und sinnlos?! BLASPHEMIE!!! Den besten Film der Welt verunglimpfen. Frevel!!!



    City Cobra und Commando hingegen sind einfach nur simpel...genial simpel.

    03.05.2012 17:52 Uhr - Xaitax
    Ja, aber nur Stirb Langsam 1-3 waren inteligenter Actionspass. Teil 4 war doof.

    03.05.2012 22:32 Uhr - Ziyeno2.0
    genau wie indianajones4.derwarauchmies!

    04.05.2012 21:34 Uhr - jan ullrich
    stirb langsam gehört sicherlich imho zu den besten filmen aller zeiten. bei den neuen actionfilmen fehlt mir einfache der style/charme.
    welcome to the jungle war glaub sehr unterhaltsam, mag mich aber nicht mehr genau erinnern. war sehr hektisch, wie die meisten neuen actionfilme mit ihren schwulen helden ala vin diesel und the rock.
    wobei die schauspieler sind schon ok, einfach nichts im vergleich zu einem bruce willis, schwarzenegger, stallone...
    ich will auch nicht den schauspielern schuld geben, eher den machern und der heutigen gesellschaft. keine ahnung gibt natürlich auch gute neue filme. aber vorallem im actionbereich sind rar gesäht. der letzte war glaub rambo 4 oder so.
    mit rutger hauer gibts einen guten neuen film. hab aber den namen vergessen. irgendwas mit hobit oder so...
    und wieso die engländer den auf eine 12er-freigabe kürzen kapier ich nicht. die sind noch dümmer als die deutschen. alles gehirnwäscherei, die zensur. was ist daran gewaltverherrlichend, wenn jemandem der kopf weggeschossen wird?? wir leben in einer zeit wo ständig krieg herrscht...

    04.07.2012 16:02 Uhr - Präsident Clinton
    User-Level von Präsident Clinton 2
    Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
    01.05.2012 17:26 Uhr schrieb hammerman69
    was sich auch darin zeigt, dass er maximal einen beitrag pro jahr bringt ...


    Nein...

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Ungekürzte deutsche Blu-ray

    Amazon.de

    • The Gentlemen
    • The Gentlemen

    4K UHD/BD
    29,99 €
    BD Steelbook
    20,98 €
    Blu-ray
    15,99 €
    DVD
    15,99 €
    prime video
    13,99 €
    • Der Unsichtbare
    • Der Unsichtbare

    4K UHD/BD
    30,10 €
    Blu-ray
    15,91 €
    DVD
    13,09 €
    prime video
    11,69 €
    • Mikey
    • Mikey

    • BD/DVD Mediabook
    Cover A
    40,99 €
    Cover B
    40,99 €
    Cover C
    40,99 €
    Cover D
    35,27 €
    • Spartacus
    • Spartacus

    4K UHD/BD Steelbook
    34,99 €
    Prime Video
    7,99 €
    • L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn
    • L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn

    Blu-ray/DVD Mediabook
    16,89 €
    DVD
    9,99 €
    • VFW - Veterans of Foreign Wars
    • VFW - Veterans of Foreign Wars

    4K UHD/BD Mediabook
    23,99 €
    Blu-ray
    14,99 €
    DVD
    12,99 €
    prime video 4K
    16,99 €
    prime video
    13,99 €