SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Unstable Unicorns NSFW · Not Save for Work Pack · ab 22,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware

Todesgrüße aus Shanghai

zur OFDb   OT: Jing Wu Men

Herstellungsland:Hongkong (1972)
Genre:Action, Drama, Martial Arts
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,78 (41 Stimmen) Details
24.12.2002
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Freigabe FSK 18
BBFC 18 ofdb
Insgesamt: 4 Schnitte = 6 Min. 23 Sec. Unterschied

Schaut man in einer einigermaßen gut ausgestatteten Videothek in die Easternecke, so findet man zahlreiche Bruce-Lee-Verschnitte, oder Aufgüsse. - "Todesgrüße aus Shanghai" jedoch, zählt zu den vier echten Bruce Lee Filmen, obwohl er in Punkto Kulissen nicht annähernd mit den anderen drei Filmen mithalten kann: Der gesamte Film macht eher den Eindruck eines besseren Theaterstücks, in dem die meisten Wände und Hintergründe entweder aus Pappe oder Plastik zu sein scheinen.
Da sich allerdings auch in "Todesgrüße aus Shaghai" die Handlung hauptsächlich um die Kampfszenen dreht, ist darüber hinwegzusehen. - Die Handlung lässt jedoch des öfteren auch etwas nach rechts tendierende Parolen verlauten, über die sich aber jeder selber sein Urteil bilden sollte.

Leider hat BMG es bei der nun schon etwas zurückliegenden deutschen DVD-Veröffentlichung, genau wie bei den anderen echten Bruce Lee Filmen der "Bruce Lee Collection", ebenfalls nicht für nötig gehalten, den Film in einer ungekürzten Fassung neu aufzulegen. - Zwar handelt es sich nicht um Gewaltzensur wie etwa bei "Die Todesfaust des Cheng Li", es fehlen jedoch, genau wie in der alten Videofassung, einige längere Handlungspassagen.
Die Fernsehaustrahlungen waren bis jetzt immer, auch nach 23.00 Uhr, stark gekürzt, da der Film von der FSK ab 18 eingestuft wurde und ebenfalls indiziert ist.

Eine gute Alternative zur deutschen DVD bietet erneut das Label "Hong Kong Legends" aus Großbritanien, welches sich die "gelockerten" Gesezte der britischen Kontrollbehörde BBFC zu nutze gemacht hat und den Film in einer komplett ungekürzten "Special Collector`s Edition" neu aufgelegt hat. (Mehr zu den gelockerten BBFC-Kriterien im Schnittbericht von "Die Todesfaust des Cheng Li")
Die alte, sowie die neue UK-Fassung sind zwar nach wie vor BBFC-18 klassifiziert, die neue Fassung ist allerdings völlig ungekürzt, was vor allem für die langen Nunchackusequenzen gilt, welche in der alten Version komplett der Schere zum Opfer gefallen waren.
Sowohl die deutsche DVD von BMG, als auch die UK-DVD von Honk Kong Legends können mit einem guten Bild im originalen 1:2,35 Format aufwarten, das zudem noch anamorph abgetastet wurde. Die DVD von Honk Kong Legends bietet darüber hinaus allerdings noch einen remasterten 5.1-Track in Englisch und Cantonesisch sowie einen Audiokommentar von "Hong Kong Cinema expert Bey Logan" und einige weitere Extras. - Der 5.1 Audiotrack ist der deutschen Mono-Synchro jedenfalls um längen voraus. Außerdem wird auf der deutschen DVD unsinnigerweise nicht die Originalsprache in Cantonesisch, sondern statt dessen nur eine weitere synchronisierte Fassung in English angeboten.

Ebenfalls eine interessante DVD-Variante soll aber auch nicht unerwähnt bleiben! - Diese kommt aus Hong Kong selbst und lag leider nicht zur Begutachtung vor:
Es handelt sich ebenfalls um eine neu aufgelegte Collector`s Edition. - Diese verfügt jedoch über etwas andere Extras und noch dazu über einen remasterten DTS-Audiotrack in Cantonesisch sowie einer 5.1-Tonspur in Englisch, Chinesisch und Kantonesich. - Informationen, ob diese Fassung ungekürzt ist, lagen leider nicht vor, man kann aber davon ausgehen.
Möglicherweise für Sammler interessant ist, dass diese Collector`s Edition zeitgleich auch noch als eine Limeted Edition erschienen ist, welche über die selbe technische Austattung verfügt, darüber hinaus jedoch auch noch über weitere Extras und eine aufwendige Verpackung.

Verglichen wurde also die ungekürzte BBFC-18 UK-DVD von Hong Kong Legends mit der gekürzten deutschen FSK-18 Fassung der BMG/UFA-DVD.

Die Zeitangaben richten sich nach der UK-DVD
(da beide Filme in Pal sind, dürfte es jedoch nicht zu gewaltigen Unterschieden kommen)
Weitere Schnittberichte
Todesgrüße aus Shanghai (1972) FSK 18 - BBFC 18
Todesgrüße aus Shanghai (1972) ZDF Ausstrahlung - UK DVD von HKL
Todesgrüße aus Shanghai (1972) RTL 2 ab 16 - US DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) UK VHS - UK DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Meister aller Klassen 3 (1976) FSK 18 - US-DVD
Meister aller Klassen 3 (1976) Internationale Exportfassung - Originalfassung
Meister aller Klassen 3 (1976) FSK 12 - Deutsche Kinofassung
Fist of Legend (1994) HK Kinofassung - Taiwancut

Meldung


0.00.30
In der dt. Fassung wurde die Anfangssequenz, welche noch vor den Anfangscredits (mit denen die dt. Fassung beginnt) zu sehen ist, einfach weggelassen.
Im Original beginnt der Film mit einem einleitenden Text, der den Übergang zum eingentlichen Film wesentlich fließender macht. Diese Storry-Einleitung, welche sowohl in Englisch (links), als auch in chinesisch (rechts) gehalten wurde, wird gleichzeitig durch einen Sprecher verlesen:
Durch die Einleitung erfährt man zunächst, dass der berühmte chinesische Kämpfer Ho Yuan-Chia gestorben ist. Desweiteren wird erwähnt, dass er vergiftet wurde, jedoch niemand genau weiß, von wem und warum.
Die Einleitung schließt mit dem Satz: "Dieser Film soll die meist verbreitetste Version darstellen."


(Szenenwechsel) Anschließend beginnt der Film:
Bruce Lee erreicht, von einer Rigscha gefahren, in einem heftigen Gewitter (anbei bemerkt: Ein sehr guter 5.1-Remix) die Kampfkunstschule seines Meisters. Nachdem er ins Haus gerannt ist, entdeckt er entsezt die Gedenkstätte für seinen bereits verstorbenen Meister, vor der ein Mann steht, welcher eine Zigarette raucht. Mit verzogenem Gesicht fragt Lee den Mann, ob er zu spät sei, woraufhin, dieser auf ihn zukommt und ihm sagt: "Nur eine Stunde". Mit gesenktem Blick fragt Lee den Mann, wo die anderen sind. - Dieser gibt ihm Auskunft. Anschließend bringt er Lee einen Regenschirm, mit dem Lee sich unverzüglich auf den Weg macht.


(Szenenwechsel)
Nach dem Szenenwechsel ist die Beerdigung des Meisters zu sehen:

Die Angehörigen und Schüler stehen trauernd im Regen, während der Sarg in die Erde gelassen wird. - Anschließend beginnt man damit, das Grab zuzuschaufeln.
Als Lee den Schauplatz betritt, lässt er vor Entsetzen seinen Schirm fallen und rennt auf das Grab zu. Dort angekommen stürtzt er sich auf zwei seiner Freunde und schreit verzweifelt nach seinem nun toten Meister. Verzweifelt will Lee sich auf das Grab stürzen, wird jedoch von seinen Freunden zurück gehalten. Nach Kurzem gelingt es denen aber nicht mehr den völlig verzweifelten Lee festzuhalten, der sich sogleich auf den bereits teilweise mit Erde beschütteten Sarg stürzt und versucht ihn mit den Händen von der Erde zu befreien. Ein Verwandter versucht, auf ihn einzureden, doch auch nach erneutem Zugreifen mehrerer Trauernder befindet sich Lee immer noch in dem Grab. Daraufhin schlägt ihn der Mann mit einem Spaten bewusstlos und sagt einigen Männer sie sollen ihn zurück ins Haus bringen.
insgesamt 187 Sec. = 3:07 Min.


0.03.36
Nun beginnen auch in der Originalfassung die Anfangskredits. - Diese sind hier jedoch etwas anders bearbeitet worden.

Deutsche Fassung:
Englische Schrift auf schwarzem Hintergrund

UK-Fassung:
Chinesische Schrift auf gezeichneten Hintergründen


0.05.10
Nach den Anfangskredits fehlt in der dt. Fassung erneut ein Teil des Anfangs:

Die Freundin von Lee betritt ein Zimmer, indem er trauernd vor einem Altar sitzt. Sie versucht ihn zu überreden etwas zu essen, er weigert sich jedoch.
Als die Frau daraufhin traurig das Zimmer verlassen will, kommen ihr drei Anghörige entgegen und fragen sie, ob sich etwas geändert hätte. Sie antwortet mit "nein" und auf ihren Vorschlag, der Mann solle mit ihm reden geht dieser zu Lee rüber und fragt ihn, warum er so reagiere, da doch alle genauso fühlen würden wie er. Ein anderer der drei stimmt ihm zu und sagt noch, dass "nichts essen nicht helfen wird."

(Mit dem Fortgang dieses Gesprächs setzt die dt. Fassung ein. - Lee fragt die Männer woran der Meister gestorben ist....)
100 Sec


0.08.09
Der ältere Mann hält bei der letzten Ehrerbietung für den Meister eine wesentlich längere Rede:
Er erzält noch, dass die beiden zusammen aufgewachsen sind, und dass der Meister ein Vision hatte usw.
61 Sec


0.27.50
Bevor die Japaner in Kampfkunstschule von Lee kommen, um diese aufzumischen, fehlen eine Reihe von Einstellungen der dort trainierenden Schüler. - Ein höher gestellter Anhänger der Kampfkunstschule sieht ihnen zufrieden dabei zu.
35 Sec


Ende
Die Endcredits sind wie die Anfangskredits in beiden Fassungen unterschiedlich bearbeitet.
Cover der UK-DVD:

Kommentare

29.12.2008 02:29 Uhr - Bruce_LEE
Hey Leute ich grüße euch hoffentlich hattet ihr schöne Feiertage !! Ich finde das ehrlich voll scheiße mit den ganzen Filmen von Bruce Lee, weil die deutsche Fassungen immer so gekürzt sind. Leider habe ich die Fassung von ZDF 1993 nicht anschauen können, da ich 15 bin . Kann mir jemand sagen wann endlich neue Fassungen rauskommen oder ob es die Fassung von ZDF irgendwo zusehen gibt ??? Vielleicht kann man ja den Film Todesgrüße aus Shanghai irgendwie zusammenschneiden, allerdings bräuchte man ja da die Fassung von ZDF!!!

11.07.2010 23:10 Uhr - Hollywood-Hustler
hhhmmm also sehen ..... schau ma auf youtube nach *Bruce Lee - Die Faust des Rächers Teil 1/11 * hab grad geschmöckert und das gefunden ..... in seiner beschreibung meint er es sei die version vom ZDF ..... auf alle fälle is das wo lee an der schule ankommt und der teil mit dem begräbnis drinne ... die synchro is auch ne andere als von der alten VHS version die ich zb kenne bin ich jedenfalls der meinung

15.01.2017 16:04 Uhr - ???
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 34
Hier haben wir den, meiner Meinung nach, besten Film mit den originalen Bruce Lee. Hier gibt es fast perfekt einstudierte Kämpfe und einen super agierenden Hauptgarsteller in Bestform zu sehen. Zwar spielt der Film fast immer in den gleichen Kulissen, sodass die Umgebung mit der Zeit dann etwas eintönig wirkt, aber das soll’s auch schon mit den Nachteilen gewesen sein. Es ist immer wieder mit Erstaunen zu sehen, wie intensiv Lee seine Rolle als Rächer spielt und seine Gegner reihenweise in rage platt macht. Vor allem die Szenen, wo er den japanischen Kampfsportlehrer durch ein durch die Luft fliegendes Samurai Schwert aufspießt oder den Amerikaner den Kehlkopf zerhaut, kommen irgendwie hart herüber. Auch im allgemein haut Lee seine Gegner ohne mit der Wimper zu zucken um und ab und zu fließt Blut. Zu erwähnen sei noch, das Lee hier in mehrere Rollen schlüpft. Um an seine Gegner besser heran zu kommen verkleidet er sich als Rikschafahrer, als alten Zeitungsverkäufer und als Telefonreparateur. Letztendlich wird er dann von den Japanern erschossen, oder besser gesagt er lässt sich freiwillig töten um seine Freunde zu retten. Besonders auffällig ist hier die Tatsache, dass der Film Rassendiskriminierend ist. Z.B. die Szene als Lee durch den Stadtpark gehen will, er daran aber gehindert wird, weil Hunde und Chinesen keinen Zutritt haben. Auch wird er wegen seiner Hautfarbe beleidigt (“von einem Inder“) und Japaner wollen ihn als Hund abstempeln. Wie üblich in einen 70’er Jahre Eastern, werden auch hier die Japaner als Schweinehunde und Menschenfeinde dargestellt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Der Schwanz des Skorpions
Blu-ray LE 15,99
Blu-ray 18,99



Wenn der Wind weht



Der goldene Handschuh
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Once Upon A Time In… Hollywood
Blu-ray 21,99
4K UHD/BD Stbk 41,99
DVD 16,99
prime video 16,99



Lock up - Überleben ist alles
4K UHD/BD Steelbook 29,99
Blu-ray 11,39
DVD 9,09



Scarface
Limited 4K UHD/BD 3-Disc Sammler-Edition mit Statue

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)