SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Predator: Upgrade

zur OFDb   OT: The Predator

Herstellungsland:USA (2018)
Genre:Abenteuer, Action, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,83 (61 Stimmen) Details
07.06.2020
Sun Wukong
Level 5
XP 436
Vergleichsfassungen
Chinesische DVD
Label 20th Century Fox/ Epic Music, DVD
Land China
Freigabe ohne Altersbeschränkung
US DVD
Label 20th Century Fox, DVD
Land USA
Freigabe R
Seinerzeit vierlerorts als leidlich origineller Alien-meets-Rambo-Abklatsch abgetan, zählt der von Stirb Langsam-Regisseur John McTiernan inszenierte Predator heute zu den absoluten Highlights des Schwarzeneggerschen Filmschaffens. Diverse Arnold-freie Sequels hatten ihre liebe Mühe, an die von McTiernan gesetzte Messlatte heranzukommen.

Auch der neueste Teil der Reihe, Predator: Upgrade, spielt nicht mal annähernd in der Güteklasse des Originals. Schlecht ist der von Publikum und Kritik gleichermaßen verschmähte Streifen trotzdem nicht. Das Werk aus der Feder von von Predator-Veteran Shane Black und Drehbuchautor Fred Dekker - bei dem es etwas wundert, dass er nach dem bodensätzigen RoboCop 3 überhaupt nochmal was schreiben durfte - bietet dank sympathischer Darstellerriege und flotter Inszenierung durchaus brauchbare B-Movie-Unterhaltung. Höchstens der doofe Epilog mit To-be-continued-Schlusstwist nervt.

In China kam Predator: Upgrade im Herbst 2018 in einer total verstümmelten Fassung in die Kinos: nahezu sämtliche Gewaltszenen mussten Federn lassen, CGI-Kunstblut wurde umgefärbt oder gleich ganz wegretuschiert und Schimpfwörter mussten entweder nachsynchronisiert oder stummgeschaltet werden. Allerdings scheinen ein Großteil dieser Eingriffe nicht auf das Kerbholz der chinesischen Zensur zu gehen. Da wären zum einen die Schimpfwörter: Die mit familientauglichen Äquivalenten nachzusynchronisieren Schimpfwörter sind eine eher Amerika-typische Eigenart. Als Beispiel hierfür kann man sich z.B. den kürzlich erschienenen Schnittbericht zur US-TV-Version von RoboCop zu Gemüte führen. Außerdem scheint die chinesische Zensur generell eher weniger Probleme mit englischsprachigem Obszön-Vokabular zu haben. Um nur ein Beispiel zu nennen: Der Oscar-prämierte und im Vergleich zu Predator: Upgrade nicht minder unflätige Three Billboards Outside Ebbing, Missouri lief beispielsweise ungekürzt in den chinesischen Kinos und wurde so auch auf DVD veröffentlicht.

Von daher ist es sehr wahrscheinlich, dass der Verleih hier im vorauseilenden Gehorsam auf eine für das US-TV oder für den Gebrauch auf Airlines zurechtzensierte Fassung zurückgegriffen hat. Einen gewissen Unterhaltungswert kann man der zensierten Fassung dennoch nicht abstreiten. Zumindest bietet sie etwas mehr Abwechslung als das im Vergleich arg monotone F-Word-Einerlei.

Ebenfalls kurios: Im Finale gibt es einige Erweiterungen in der chinesischen Fassung, auch sind häufiger mal Szenen anders angeordnet. Das könnte dafür sprechen, dass diese Fassung angefertigt wurde, bevor die finale Schnittfassung feststand und man einige Last Minute Änderungen hier schlicht nicht übernommen hat.

Interessant auch, dass das auf der DVD enthaltene Bonusmaterial gänzlich von der Zensur verschont wurde. In diesem Zusammenhang sei insbesondere das Featurette Predator Catch-Up erwähnt, das im Prinzip nichts Anderes ist als ein Highlight-Reel, das so ziemlich jeden Schnipsel Gewalt und Splatter enthält, den die Predator-Reihe bis dato zu bieten hatte - darunter auch so ziemlich alle Szenen, die bei der seinerzeit ohnehin schon indizierten deutschen VHS noch fehlten. So wirken die umfangreichen Zensuren während des Hauptfilms gleich nochmal eine Ecke sinnloser.

190 Tonzensuren
54 optische Zensuren
12 China-exklusives Alternativmaterial (im Schnittbericht rot markiert) = 27,7 Sekunden
46 Schnitte = 107,7 Sekunden
Weitere Schnittberichte
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) Kinofassung - Director's Cut
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) Director's Cut - Kinofassung
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) kabel eins ab 12 - Director's Cut
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) 4K-Blu-ray Director's Cut - Blu-ray / DVD Director's Cut
Aliens - Die Rückkehr (1986) Kinofassung - Director's Cut
Aliens - Die Rückkehr (1986) Director’s Cut DVD - Director’s Cut Blu-ray
Aliens - Die Rückkehr (1986) Kabel 1 ab 12 - FSK 16 (Director's Cut)
Alien³ (1992) Kinofassung - Special Edition
Alien: Die Wiedergeburt (1997) Kinofassung - Extended Version
Prometheus - Dunkle Zeichen (2012) ProSieben ab 12 - FSK 16
Prometheus - Dunkle Zeichen (2012) Chinesische DVD - FSK 16
Alien: Covenant (2017) Chinesische DVD - FSK 16
Predator (1987) FSK 18 VHS / BBFC 18 DVD - SPIO/JK
Predator (1987) Kabel 1 / Pro 7 ab 16 (2010) - SPIO/JK
Predator (1987) Kabel 1 ab 16 (2012) - FSK 16
Predator (1987) Kabel 1 ab 16 (2014) - SPIO/JK
Predator 2 (1990) FSK 18 Premiere - BBFC 18
Predator 2 (1990) Premiere World ab 18 - SPIO/JK
Predator 2 (1990) FSK 18 VHS - SPIO/JK
Predator 2 (1990) Premiere Sky Action ab 18 - SPIO/JK
Predator 2 (1990) FSK 16 - SPIO/JK
Predator 2 (1990) Australische VHS (M15) - SPIO/JK
Predators (2010) ProSieben ab 16 - keine Jugendfreigabe
Predator: Upgrade (2018) Chinesische DVD - US DVD
Predator: Upgrade (2018) Pro 7 ab 12 - FSK 16
Alien vs. Predator (2004) Kinofassung - Unrated
Alien vs. Predator (2004) Kinofassung - Extended Version
Aliens vs. Predator 2 (2007) Kinofassung - Unrated
Aliens vs. Predator 2 (2007) Unrated Blu-ray (Erstauflage) - Unrated DVD
Aliens vs. Predator 2 (2007) RTL ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Aliens vs. Predator 2 (2007) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
Aliens vs. Predator 2 (2007) Pro 7 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Alien Trilogy USK 16 - Euroversion
Predator 2 Master System - Mega Drive
Aliens Vs. Predator 2 USK 16 - USK 18

Meldungen


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 7 vorwärts
2:41
Tonzensur
Chinesische DVDUS DVD


3:28
In der CN sieht man McKenna länger, wie er sein Snipergewehr abfeuert. In der Originalfassung sieht man die Stirn des Geiselnehmers blutig aufplatzen
US: 0,6s
China: 0,6s

Chinesische DVDUS DVD


5:13
Tonzensur

Damn it statt Goddamn it!

Chinesische DVDUS DVD


5:17
Tonzensur

Jeez statt Jesus
Chinesische DVDUS DVD


5:21
Tonzensur

Freaking statt fucking
Chinesische DVDUS DVD


5:39
Tonzensur

Heck statt fuck
Chinesische DVDUS DVD


5:51
Tonzensur

"For god's sake" statt "Goddamn it"
Chinesische DVDUS DVD


6:01
2x Tonzensur

Zweimal heck statt fuck
Chinesische DVDUS DVD


6:04
Tonzensur

freaking statt fucking
Chinesische DVDUS DVD


6:09
Zur Abwechslung mal ein waschechter Gewaltschnitt: Die beiden stoßen auf Haines übel zugerichtete Leiche
3,5 Sek


6:15
Bei der folgenden Schießerei ist nochmal kurz Haines Leiche von nahe zu sehen. Der Gegenschnitt auf McKenna fehlt aus Anschlussgründen ebenfalls
4,2 Sek


6:47
McKenna halbiert versehentlich Haines Leiche
1,6 Sek


6:54
Haines Überreste
1,3 Sek


6:55
Nochmal Haines Überreste
1,9 Sek


8:01
Tonzensur

Fouling you up statt fucking you up
Chinesische DVDUS DVD


10:30
Tonzensur

Jeez statt shit
Chinesische DVDUS DVD


10:37
Tonzensur

As-burger statt Ass burger
Chinesische DVDUS DVD


10:40
Tonzensur

Nochmal der as-burger
Chinesische DVDUS DVD


14:51
Tonzensur

Bad news statt badass
Chinesische DVDUS DVD


15:04
Tonzensur

Freaking statt fucking
Chinesische DVDUS DVD


18:01
Tonzensur

"Right on." statt "Oh, yeah?"
Chinesische DVDUS DVD


18:05
Baxleys Tourette-Erkrankung wird in der gekürzten Version zunächst vorenthalten.



19:30
Tonzensur

Silly statt shitty
Chinesische DVDUS DVD


19:38
Tonzensur

"Fight cow, cow!" statt "Fuck-cock-cock!"
Chinesische DVDUS DVD


19:39
Tonzensur

Nochmal "Fight cow, cow!", danach "fight cows" statt "fuck cocks".
Chinesische DVDUS DVD


19:42
Tonzensur

Nochmal "fight cows" statt "fuck cocks".
Chinesische DVDUS DVD


19:43
Hier nun in der China-Fassung ein Teil der Szene in der Baxleys Tourette erklärt wird. Coyles Satz "He can't control it" wurde über die nächste Einstellung gelegt.
7,5 Sekunden


19:49
Tonzensur

Dirtmobile statt Shitmobile
Chinesische DVDUS DVD


19:57
Tonzensur

Jackass statt asshole
Chinesische DVDUS DVD


20:48
Tonzensur

Freaking statt fucking
Chinesische DVDUS DVD


21:18
Tonzensur

"Holy freaking smoke!" statt "Holy shit!"
Chinesische DVDUS DVD


23:10
Tonzensur

Die komplette Laborbelegschaft antwortet statt "Fuck yeah!" mit "Heck yeah!"
Chinesische DVDUS DVD


23:24
Tonzensur

"You are one beautiful specimen." statt "You are one beautiful motherfucker."
Chinesische DVDUS DVD


24:04
Tonzensur

"Someone did an alien" statt "someone fucked an alien"
Chinesische DVDUS DVD


25:02
2x Tonzensur

Zweimal "Fight your mother!" statt "Fuck your mother!"
Chinesische DVDUS DVD


25:07
Tonzensur

"Shut the heck up!" statt "Shut the fuck up!"
Chinesische DVDUS DVD


25:08
Tonzensur

Nochmal "Shut the heck up!"
Chinesische DVDUS DVD


25:11
Tonzensur

"Y'all talking too freaking much." (das genuschelte freaking wird in den Untertiteln unterschlagen) statt "Y'all going too fucking much."
Chinesische DVDUS DVD


25:15
Tonzensur

"Guy" statt "motherfucker". Williams hat genau bei dem Wort motherfucker die Hand vor dem Mund, daher kann man die Nachsynchro hier nicht erkennen. Sehr geschickt gelöst!
Chinesische DVDUS DVD


25:22
Tonzensur

"Motherlover" statt "motherfucker"
Chinesische DVDUS DVD


25:30
Tonzensur

"Oh, shoot!" statt "Oh, shit!"
Chinesische DVDUS DVD


25:39
Tonzensur

"Bloody hell" statt "Fuckin' hell"
Chinesische DVDUS DVD


25:39
Tonzensur

Der Klassiker: "Shut the heck up" statt "Shut the fuck up"
Chinesische DVDUS DVD


25:58
Tonzensur

"Big ol' cigar" statt "Fuckin' cigar"
Chinesische DVDUS DVD


25:59
Tonzensur

Nochmal "Shut the heck up" statt "Shut the fuck up"
Chinesische DVDUS DVD


26:00
Tonzensur

Und nochmal "Shut the heck up" statt "Shut the fuck up"
Chinesische DVDUS DVD


26:07
Tonzensur

"Goddarn space aliens" statt "Goddamn space aliens"
Chinesische DVDUS DVD


26:41
Zusätzliches Material China

Aus unerfindlichen Gründen ist dieser Shot in der China-Fassung länger
1 Sek


27:07
Tonzensur

"Weird old bogey" statt "Weird-ass bogey"
Chinesische DVDUS DVD


27:49
Tonzensur

"What the..." statt "Holy shit!"
Chinesische DVDUS DVD
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 7 vorwärts

Kommentare

07.06.2020 00:24 Uhr - Knochentrocken
5x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
Interessant.

Ich bleib dabei. Ich find den top. Ja, nicht so grossartig wie Teil 1 und auch nicht so gut wie Teil 2. Aber ich finde, der Grad zwischen Shane Black-Humor und Predator-Action passt hier perfekt.
Schöne 80‘s One Liner. Und im Gegensatz zu Anderen, die die Charaktere dumm fanden, fand ich die Truppe schwer unterhaltsam.
Und alle, die den Film unblutig fanden... Ganz ehrlich, WAS müsst ihr noch sehen an Gore um zu sagen: „der Film ist brutal.“

Ich find den gut. Besser als die AVP‘s auf alle Fälle.

07.06.2020 00:35 Uhr - Midnight Meat Man
2x
Ich fand ihn sehr unterhaltsam.....ne richtig coole Truppe bei der ich mir den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen konnte.

07.06.2020 00:49 Uhr - voorheeskrüger
3x
07.06.2020 00:35 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Ich fand ihn sehr unterhaltsam.....ne richtig coole Truppe bei der ich mir den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen konnte.






Schau den ersten an ,dann weisst was ne richtig coole Truppe ist.Bitte versteh mich nicht falsch,ich respektiere das der Film dir gefällt,aber im gegensatz zur Arnies Truppe sind die in Predator Upgrade total unten durch.

07.06.2020 01:03 Uhr - Knochentrocken
4x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
07.06.2020 00:49 Uhr schrieb voorheeskrüger
07.06.2020 00:35 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Ich fand ihn sehr unterhaltsam.....ne richtig coole Truppe bei der ich mir den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen konnte.






Schau den ersten an ,dann weisst was ne richtig coole Truppe ist.Bitte versteh mich nicht falsch,ich respektiere das der Film dir gefällt,aber im gegensatz zur Arnies Truppe sind die in Predator Upgrade total unten durch.


Das stimmt, wie gesagt. Aber ne Kopie wäre ja auch scheisse gewesen. Musst du zugeben.

07.06.2020 01:29 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.

07.06.2020 01:44 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Wenn das Predator Catch-Up Feature denn ALLE Szenen beinhalten würde (auch die,die dann weggefallen sind) , wäre es ein toller Bonus,angucken würde ich mir das zumindest mal.
Ich finde den Film allerdings auch so recht unterhaltsam,da hatte halt jemand ne andere Idee mit dem Thema,mir hat der bis auf das zu kurze Finale ganz gut gefallen.
Danke für den Sb.

07.06.2020 02:11 Uhr - David_Lynch
6x
Der Film ist schon ein merkwürdiger, unfertiger Brei, aber gerade dadurch fand ich ihn echt interessant. Zumindest wurden hier zur Abwechslung überhaupt mal Ideen eingebaut, so Banane sie teilweise auch daherkamen. Ganz ehrlich, ich fand ihn immer noch zehntausendmal besser als "Alien: Covenant" und das ursprünglich gedrehte Ende in dem Ripley im besten Alter und eine erwachsene(!) Newt aus der Zukunft plötzlich aus der Predator-Killer Kapsel am Ende steigen, wäre so fucking insane gewesen, dass ich es einfach nur abgefeiert hätte. Genauso ein Versäumnis, wie "Life" ja dann doch nicht zum "Venom"-Prequel gemacht wurde.

Ich hoffe irgendwann holen sie nochmal das Bewegtmaterial aus dem Giftschrank, vor allem auch vom eigentlichen Finale mit den panzerfahrenden Predatorn. Oder generell IRGENDEINE Szene mit Edward James Olmos, der es ja leider auch nicht mehr in den Final Cut geschafft hat. In dem Sinne, #ReleaseTheHybridCut! :D

Hier gibts zumindest ein paar Behind The Scenes Fotos zum Newt-Ende:
https://www.youtube.com/watch?v=Zd96FtggRZ4

07.06.2020 02:25 Uhr - Laughing Vampire
4x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
07.06.2020 02:11 Uhr schrieb David_Lynch
fucking insane

Du meinst "freaking insane"?

Immerhin sind die meisten interessierten Chinesen so schlau, diese Zensur zu umgehen, indem sie einfach alles illegal aus dem Netz saugen. Wer kann's ihnen verübeln.

07.06.2020 02:54 Uhr - Votava01
3x
Ein unglaublicher Film. Im negativen Sinne natürlich. Noch 10 mal beknackter als der schon sehr mäßige dritte Teil! Die ersten beiden sind Meilensteine!

07.06.2020 03:13 Uhr - shorty36
3x
Ich ärger mich jedesmal wenn ich die Kommentare lese, sollte es sein lassen, da ich nur bullsh*t lese....
Gut über Filmgeschmack lässt sich streiten wie über Politik,Musik oder Religion. Dennoch kann ich es nicht akzeptieren das dieser Film so dermaßen in den Dreck gezogen wird. Er umfaßt alles was Teil 1&2 beinhaltet und noch mehr denn er ist immerhin der witzigste Teil! Was ist daran unfertig? Denke sogar ein 6 Jähriger würde den FIlm kapieren naja gut. Also haltet mal den Ball flach. Immerhin fällt denen mal was neues ein oder seid ihr scharf auf mehr remakes und Covers? Weil mehr fällt Hollywood ja nicht ein...

07.06.2020 03:20 Uhr - Laughing Vampire
7x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
07.06.2020 03:13 Uhr schrieb shorty36
Gut über Filmgeschmack lässt sich streiten wie über Politik,Musik oder Religion. Dennoch kann ich es nicht akzeptieren das dieser Film so dermaßen in den Dreck gezogen wird.

Mensch, du hast vielleicht Prioritäten. Würde mich im absolut irrsinnigen Jahr 2020 auch gerne über Leute aufregen können, die meinen Filmgeschmack nicht teilen.

07.06.2020 04:29 Uhr - Octaslasher
5x
"bietet dank sympathischer Darstellerriege und flotter Inszenierung..."

Gerade die Charaktere und Inszenierung war für mich das was den Film so schlecht gemacht hat. Mich haben die Charaktere total genervt, habe selten solch unsympathische Charaktere in einem Film erlebt die mich einfach nur genervt und abgestoßen haben. Für mich war das echt schon zu 70 % der Grund warum mir der Film nicht gefiel (und ich liebe wirklich fast alle Predator filme, sogar AVP) und dann war die Story teilweise so langweilig und zäh. Das einzige was noch überzeugen konnte war wenn es tatsächlich mal Predator action gab. Aber das hat am Ende einfach nicht gereicht.

hatte mir vorher nochmal alle anderen Predator Filme angeschaut (inklusive AVP) und war echt gespannt auf den neuen und habe selten so eine Ernüchterung erlebt. Und ich bin echt jemand der viele Filme mag die gerne von den meisten niedergemacht werden. Aber dieser Film war wirklich mit Abstand der schwächste der Reihe. Gut das ich mir das nicht im Kino gegeben habe.

07.06.2020 06:43 Uhr - TheLastPi
9x
Echt jetzt? 7 Seiten Schnittbericht?

Respekt an den Verfasser des Artikels, der sich die Mühe gemacht hat.

07.06.2020 09:05 Uhr - jrtripper
6x
07.06.2020 01:29 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.


ich denke mal, dass es schlimmere filme in der zeit gab.
Erwartungen?
vielleicht hast du rezept für die filmemacher, wie man die erwartung von fast 8.000.000.000 menschen passend befriedigen kann.
hellsehen können die auch noch nicht.
versuche mal keine erwartungen an filme zu haben, du wirst staunen um wieviel das besser funktioniert.

07.06.2020 09:48 Uhr - Mr.Brown-1602
3x
07.06.2020 09:05 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 01:29 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.


ich denke mal, dass es schlimmere filme in der zeit gab.
Erwartungen?
vielleicht hast du rezept für die filmemacher, wie man die erwartung von fast 8.000.000.000 menschen passend befriedigen kann.
hellsehen können die auch noch nicht.
versuche mal keine erwartungen an filme zu haben, du wirst staunen um wieviel das besser funktioniert.

Bei mir was es exakt so. Hatte beim final approach keinerlei Erwartungen (hatte den Film im Kino bewusst links liegen gelassen und dann mal für nen Euro bei Amazon geliehen) und war am Ende positiv überrascht. Kein großer Wurf, aber auch nicht so schlecht wie ursprünglich angenommen.

07.06.2020 10:12 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.06.2020 09:05 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 01:29 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.


ich denke mal, dass es schlimmere filme in der zeit gab.
Erwartungen?
vielleicht hast du rezept für die filmemacher, wie man die erwartung von fast 8.000.000.000 menschen passend befriedigen kann.
hellsehen können die auch noch nicht.
versuche mal keine erwartungen an filme zu haben, du wirst staunen um wieviel das besser funktioniert.


Gar nicht nötig, sich Gedanken darüber zu machen, was acht Milliarden Menschen sehen wollen. Es hätte schon gereicht, sich Gedanken darüber zu machen, was die ersten beiden Filme so herausragend macht. Das haben die Macher halt ganz offensichtlich nicht getan. Und dass ausgerechnet Shane Black uns so einen unfassbaren Mistfilm vorsetzt, war sicherlich nicht abzusehen.
Und danke für den Tipp, aber ich bleibe dann doch lieber dabei und behalte einen gewissen Anspruch an so eine fast 100-Mio.-Dollar-Produktion, die sich anmaßt, einen der besten Actionfilme aller Zeiten fortzusetzen.

07.06.2020 10:30 Uhr - morkmork
7x
Ich lese ja schon zwei Dekaden mit, bin aber erst seit 2013 angemeldet und meide Kommentare.
Aber sieben Seitem Schnittbericht sind mal ein fetter Respekt !!

Zum Film: mich hat der super unterhalten, und bin der Meinung das gerade im Vergleich mit dem ersten vielen nicht bekannt ist, dass Black uncredited beim Skript ist. Upgrade hat das alte Schema mit aktuellen Sehgewohnheiten verbunden. Interessant wäre seine ursprüngliche Fassung.
Trotzdem ist Upgrade definitiv keine Enttäuschung gewesen

07.06.2020 10:56 Uhr - D-P-O / 77
2x
Predator: Downgrade

Ein Film zum Fremdschämen und ein gutes Beispiel dafür, wie man eine
kultige Filmreihe schön in die Grütze reiten kann.
(Dafür haben allerdings schon die beiden "AVP-Kandidaten" gesorgt.)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Predators" wächst mir immer mehr ans Herz! :o)

07.06.2020 11:02 Uhr - Wong Fei Hung
Teil 1 bleibt der einzig wahre. Weitere Fortsetzungen hätte es gar nicht gebraucht. Schon gar nicht ohne Arnie.

07.06.2020 11:14 Uhr - Jack Bauer
7x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.06.2020 10:56 Uhr schrieb D-P-O / 77
Predator: Downgrade

Ein Film zum Fremdschämen und ein gutes Beispiel dafür, wie man eine
kultige Filmreihe schön in die Grütze reiten kann.
(Dafür haben allerdings schon die beiden "AVP-Kandidaten" gesorgt.)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Predators" wächst mir immer mehr ans Herz! :o)


Dito, mit PREDATORS hatte ich auch lange meine Probleme, mittlerweile finde ich den wirklich ordentlich (vor allem bis zum Auftauchen von Fishburnes Figur) - und im Vergleich zu THE PREDATOR wirkt er natürlich wie CITIZEN KANE. ^^

Ich nenne das den DIE HARD-Effekt. Da hatte ich mit dem vierten Teil auch immer Probleme - bis Teil 5 kam. Da weiß man den ungeliebten Vorgänger gleich ganz anders zu schätzen. :-D

07.06.2020 11:31 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.709
Aber hallo…erst mal Hut ab von mir für die extrem aufwändige Arbeit, die du dir hier mit diesem Schnittbericht gemacht hast!

Ich selber fand den Film jetzt nicht ganz so furchtbar, wie viele sagen. Aber dennoch bleibt er weeeiiiit unter seinen Möglichkeiten.
Wie die ursprüngliche Fassung eventuell mal ausgesehen hat, werden wir (nach dem finanziellen und künstlerischen Scheitern dieser Version) wohl nie erfahren.
Mich hätten auch insbesondere die Szenen einer Mensch/Predator-Kooperation interessiert, bzw. die Szenen des Konvois aus dem Trailer.
Der Knaller aber wäre natürlich…
07.06.2020 02:11 Uhr schrieb David_Lynch
…und das ursprünglich gedrehte Ende in dem Ripley im besten Alter und eine erwachsene(!) Newt aus der Zukunft plötzlich aus der Predator-Killer Kapsel am Ende steigen, wäre so fucking insane gewesen, dass ich es einfach nur abgefeiert hätte.
https://www.youtube.com/watch?v=Zd96FtggRZ4

Keine Ahnung, wie beknackt das eventuell geworden wäre, aber eine Mega-Überrschung, die ich garantiert ebenfalls zunächst bejubelt hätte, wäre es auf jeden Fall gewesen (Danke nochmal für den interessanten Link).
Mir haben sowieso immer die Dark Horse-Fortsetzungen mit einer erwachsenenen Newt, einem desillusionierten Hicks und einer 'Last-Minute-Rescue-Ripley' besser gefallen als die vergurkten "Alien 3 & 4"-Sequels (Ein Jammer, dass sich ein "Alien 5" in dieser Richtung leider zerschlagen hat!). Auch deren Aliens vs. Predator-Reihe war weitaus besser als das, was Paul W.S. Anderson da abgeliefert hat.

07.06.2020 11:57 Uhr - jrtripper
07.06.2020 10:12 Uhr schrieb Jack Bauer
07.06.2020 09:05 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 01:29 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.


ich denke mal, dass es schlimmere filme in der zeit gab.
Erwartungen?
vielleicht hast du rezept für die filmemacher, wie man die erwartung von fast 8.000.000.000 menschen passend befriedigen kann.
hellsehen können die auch noch nicht.
versuche mal keine erwartungen an filme zu haben, du wirst staunen um wieviel das besser funktioniert.


Gar nicht nötig, sich Gedanken darüber zu machen, was acht Milliarden Menschen sehen wollen. Es hätte schon gereicht, sich Gedanken darüber zu machen, was die ersten beiden Filme so herausragend macht. Das haben die Macher halt ganz offensichtlich nicht getan. Und dass ausgerechnet Shane Black uns so einen unfassbaren Mistfilm vorsetzt, war sicherlich nicht abzusehen.
Und danke für den Tipp, aber ich bleibe dann doch lieber dabei und behalte einen gewissen Anspruch an so eine fast 100-Mio.-Dollar-Produktion, die sich anmaßt, einen der besten Actionfilme aller Zeiten fortzusetzen.


na ja, wenn du das mit die 8.000.000.000 nicht verstanden hast, versuche doch mal nur 100 leute unter einen hut zu bekommen.
und sich gedanken zu machen, was die alten filme nach vorn gebracht hat, wird genau so fruchtlos sein.
das ist genau so mühselig, wie hier immer so gerne formuliert wird, "der film ist gut/schlecht gealtert"
der film verändert sich nicht, nur die sichtweise des einzelnen auf den film, also die persönliche einstellung dazu.
nur weil was vor über 30 jahren funktioniert hat, sagt niemand, dass es heute klappt, also ist es noch schwieriger dies für die filmemacher zu berücksichtigen.
wenn der film für dich mist ist, ist es eben so.
und ich denke mal, dass du ganz große augen bekommen würdest, wenn ich eine liste von filmen der letzten 10 jahre erstelle, die ich zum kotzen finde, du diese aber sicher wie persil am himmel preisen würdest.

07.06.2020 12:13 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.06.2020 11:57 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 10:12 Uhr schrieb Jack Bauer
07.06.2020 09:05 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 01:29 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.


ich denke mal, dass es schlimmere filme in der zeit gab.
Erwartungen?
vielleicht hast du rezept für die filmemacher, wie man die erwartung von fast 8.000.000.000 menschen passend befriedigen kann.
hellsehen können die auch noch nicht.
versuche mal keine erwartungen an filme zu haben, du wirst staunen um wieviel das besser funktioniert.


Gar nicht nötig, sich Gedanken darüber zu machen, was acht Milliarden Menschen sehen wollen. Es hätte schon gereicht, sich Gedanken darüber zu machen, was die ersten beiden Filme so herausragend macht. Das haben die Macher halt ganz offensichtlich nicht getan. Und dass ausgerechnet Shane Black uns so einen unfassbaren Mistfilm vorsetzt, war sicherlich nicht abzusehen.
Und danke für den Tipp, aber ich bleibe dann doch lieber dabei und behalte einen gewissen Anspruch an so eine fast 100-Mio.-Dollar-Produktion, die sich anmaßt, einen der besten Actionfilme aller Zeiten fortzusetzen.


na ja, wenn du das mit die 8.000.000.000 nicht verstanden hast, versuche doch mal nur 100 leute unter einen hut zu bekommen.
und sich gedanken zu machen, was die alten filme nach vorn gebracht hat, wird genau so fruchtlos sein.
das ist genau so mühselig, wie hier immer so gerne formuliert wird, "der film ist gut/schlecht gealtert"
der film verändert sich nicht, nur die sichtweise des einzelnen auf den film, also die persönliche einstellung dazu.
nur weil was vor über 30 jahren funktioniert hat, sagt niemand, dass es heute klappt, also ist es noch schwieriger dies für die filmemacher zu berücksichtigen.
wenn der film für dich mist ist, ist es eben so.
und ich denke mal, dass du ganz große augen bekommen würdest, wenn ich eine liste von filmen der letzten 10 jahre erstelle, die ich zum kotzen finde, du diese aber sicher wie persil am himmel preisen würdest.


Ich brauche keine "Leute unter einen Hut bekommen". Ich schaue mir an, was die Klassiker zu Klassikern gemacht hat und versuche, die Qualitäten auf den neuen Film zu übertragen. Und ich versuche vor allem nicht, mutwillig alles und ich meine wirklich ALLES, was den Vorgängern zu ihrem Status verholfen hat, mit Füßen zu treten. Das ist tatsächlich so einfach.

Und wenn Du ernsthaft glaubst, dass Filme nicht "schlecht" oder "gut" altern können (PREDATOR wird noch in 100 Jahren ein frischer Film sein, T2 könnte morgen im Kino starten und würde wie ein aktueller Blockbuster aussehen), dann ist das sicherlich auch eine Erklärung dafür, dass Du mit Filmen wie THE PREDATOR zufrieden bist, obwohl das nach Filmen wie ALIEN: COVENANT oder TERMINATOR: WOKE FATE ein weiterer Film ist, mit dem sie einem der besten Action- und/oder Horrorfranchises den endgültigen Sargnagel verpasst haben.

07.06.2020 12:16 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.06.2020 11:57 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 10:12 Uhr schrieb Jack Bauer
07.06.2020 09:05 Uhr schrieb jrtripper
07.06.2020 01:29 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich bleibe auch dabei: eine der größten Enttäuschungen der Dekade!

Bin mit riesengroßen Erwartungen rein und habe einen der schlechtesten Filme der letzten zehn Jahre bekommen.


ich denke mal, dass es schlimmere filme in der zeit gab.
Erwartungen?
vielleicht hast du rezept für die filmemacher, wie man die erwartung von fast 8.000.000.000 menschen passend befriedigen kann.
hellsehen können die auch noch nicht.
versuche mal keine erwartungen an filme zu haben, du wirst staunen um wieviel das besser funktioniert.


Gar nicht nötig, sich Gedanken darüber zu machen, was acht Milliarden Menschen sehen wollen. Es hätte schon gereicht, sich Gedanken darüber zu machen, was die ersten beiden Filme so herausragend macht. Das haben die Macher halt ganz offensichtlich nicht getan. Und dass ausgerechnet Shane Black uns so einen unfassbaren Mistfilm vorsetzt, war sicherlich nicht abzusehen.
Und danke für den Tipp, aber ich bleibe dann doch lieber dabei und behalte einen gewissen Anspruch an so eine fast 100-Mio.-Dollar-Produktion, die sich anmaßt, einen der besten Actionfilme aller Zeiten fortzusetzen.


na ja, wenn du das mit die 8.000.000.000 nicht verstanden hast, versuche doch mal nur 100 leute unter einen hut zu bekommen.
und sich gedanken zu machen, was die alten filme nach vorn gebracht hat, wird genau so fruchtlos sein.
das ist genau so mühselig, wie hier immer so gerne formuliert wird, "der film ist gut/schlecht gealtert"
der film verändert sich nicht, nur die sichtweise des einzelnen auf den film, also die persönliche einstellung dazu.
nur weil was vor über 30 jahren funktioniert hat, sagt niemand, dass es heute klappt, also ist es noch schwieriger dies für die filmemacher zu berücksichtigen.
wenn der film für dich mist ist, ist es eben so.
und ich denke mal, dass du ganz große augen bekommen würdest, wenn ich eine liste von filmen der letzten 10 jahre erstelle, die ich zum kotzen finde, du diese aber sicher wie persil am himmel preisen würdest.


Ich brauche keine "Leute unter einen Hut bekommen". Ich schaue mir an, was die Klassiker zu Klassikern gemacht hat und versuche, die Qualitäten auf den neuen Film zu übertragen. Und ich versuche vor allem nicht, mutwillig alles und ich meine wirklich ALLES, was den Vorgängern zu ihrem Status verholfen hat, mit Füßen zu treten. Das ist tatsächlich so einfach.

Und wenn Du ernsthaft glaubst, dass Filme nicht "schlecht" oder "gut" altern können (PREDATOR wird noch in 100 Jahren ein frischer Film sein und T2 könnte morgen im Kino starten und würde wie ein aktueller Blockbuster aussehen, während viele Filme der letzten zwei Dekaden schon heute wie ein Karren Mist aussehen), dann ist das sicherlich auch eine Erklärung dafür, dass Du mit Filmen wie THE PREDATOR zufrieden bist, obwohl das nach Filmen wie ALIEN: COVENANT oder TERMINATOR: WOKE FATE ein weiterer Film ist, mit dem sie einem der besten Action- und/oder Horrorfranchises den endgültigen Sargnagel verpasst haben.

07.06.2020 12:55 Uhr - GKnoess
1x
User-Level von GKnoess 6
Erfahrungspunkte von GKnoess 590
Respekt für diesen tollen Schnittbericht. Klasse Arbeit!

07.06.2020 13:42 Uhr - BedtimeStory
War damals enttäuscht nach der upgrade sichtung, wenn ich an den genialen Teil 1 oder immer noch sehr guten 2. Teil denke, waren das noch Zeiten !

Upgrade hätte trotzdem ein richtig guter Film werden können, wenn man ein blutiges Konzept von Anfang an verfolgt hätte, ich denke an die vielen Nachdrehs....
Es waren einfach zuviele Kleinigkeiten, die den Film so mäßig machten.
Zumindest war dieser Ableger besser als die AvP Filme.

Grünes Blut, mehr als seltsam^^ aber ein umfangreicher SB, Holy shit ;) vielen Dank dafür, hat bestimmt viel Mühe gekostet.

07.06.2020 15:08 Uhr - Lowmaker
1x
Heidewizka, das dürfte dann wohl der längste Schnittbericht geworden sein, oder bietet jemand mehr ? Mein Respekt an den Verfasser ! Und zum Film: Mir persöhnlich gefällt der ziehmlich gut, mir macht der jedesmal auf's neue Spaß. Im Gegensatz zu "Predators", mit dem ich nie so richtig warm geworden bin. Und der Film ist "nicht brutal" ??? Ich habe mir zur VÖ damals "Upgrade, Mile 22 und The Domestics" auf einen Schlag gekauft und hätte bei allen drei Streifen auch locker eine "ab 18" verstanden !

07.06.2020 15:40 Uhr - Lowmaker
1x
Ich glaube das haben sich zwei kleine Fehler eingeschlichen (völlig verständlich bei so einem "Monster"Schnittbericht. Bei 28.16 Min. und bei 28:41 Min. wurden die Bilder vertauscht (uncut unter Chinesischer Fassung und umgekehrt).

07.06.2020 15:42 Uhr - Taran
1x
Moderator
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 98
Obwohl ich Fan des ersten Teils bin und da natürlich gravierende Unterschiede sehe, fand ich den eigentlich sehr unterhaltsam und weit entfernt davon die so oft beschriebene Vollkatastrophe zu sein. Wahrscheinlich scheiterte der Film bei vielen an der sehr hohen Erwartungshaltung.

07.06.2020 16:23 Uhr - Movieveteran
3x
"Wahrscheinlich scheiterte der Film bei vielen an der sehr hohen Erwartungshaltung."

Nein ! Nach dem Müll, den man mittlerweile von Fortsetzungen kennt gibt es eh keine Erwartungen mehr.

Der Film ist einfach unterirdisch schlecht, in jeder Hinsicht. Aber ich hatte es mir bereits vorher gedacht, dass hier unzählige Kommentare kommen, was für ein Meisterwerk er sei.

Unfassbar diesen hirnlosen, pupertären Schund ohne echte Handlung, ohne jegliche glaubwürdige Figur, mit peinlichsten Dialogen und Predator Hunden mit Alien Frisur (laufen auf der Erde eigentlich Hunde mit kubanischer Frisur rum ?) mit dem grandiosen ersten Teil zu vergleichen.

Aber es gibt ja sogar Schlingel, die AvP 2 als tollen Film bezeichnen. ^^

07.06.2020 16:41 Uhr - Sun Wukong
2x
User-Level von Sun Wukong 5
Erfahrungspunkte von Sun Wukong 436
07.06.2020 15:40 Uhr schrieb Lowmaker
Ich glaube das haben sich zwei kleine Fehler eingeschlichen (völlig verständlich bei so einem "Monster"Schnittbericht. Bei 28.16 Min. und bei 28:41 Min. wurden die Bilder vertauscht (uncut unter Chinesischer Fassung und umgekehrt).

Sehr gut erkannt! Habe das gerade korrigiert! Danke für den Hinweis!

07.06.2020 17:18 Uhr - Votava01
3x
07.06.2020 03:13 Uhr schrieb shorty36
....denn er ist immerhin der witzigste Teil!

Du hast es Dir selber beantwortet! Ein Predatorfilm mit komödiantischen Akzenten. Als Nächstes tanzt dann ein Alien im Tütü zum Wiener Walzer, oder was?! Unglaublich.

07.06.2020 17:49 Uhr - Sir Quiekeschwein1
2x
@ Jack
Was Du immer mit Covenant und Prometheus hast? :) Ich fand die ordentlich bis gut. Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass Ridley Scott seine beste Zeit schon lange hinter sich hat und die beide Filme weit nach seinem 70. Geburtstag entstanden sind. Ist doch echt ok für ein Alterswerk.
Zu Upgrade: unterirdisch.

07.06.2020 18:17 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Alle negativen Punkte, die hier zum Film aufgezählt wurden, kann ich nur unterstreichen. Was mich darüber hinaus extrem nervte, war dieser komplett aufgesetzte, unlustige Humor.

Was zur Hölle ist nur aus den bissigen, grandiosen und auf den Punkt gebrachten Dialogen/ Sprüchen, aus "Lethal Weapon" und vor allem aus "The Long Kiss Goodnight" geworden??

"Ich bin nicht hübsch, ich bin nicht reich. Und als man mir das letzte mal
einen geblasen hat, kostete der Schokoriegel noch 5 Cent!""

"Warst Du immer schon so dämlich oder hast Du Stunden genommen?!"

"Wir sind aus dem dritten Stock gesprungen, Mann!" - "Ja, dass war ganz schön aufregend - und morgen gehen wir in den Zoo."

Sprüche, die sich mir ins Hirn gebrannt haben. In "Upgrade" wirkt das alles nur noch künstlich, gewollt und nicht gekonnt.

07.06.2020 19:22 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
07.06.2020 16:23 Uhr schrieb Movieveteran

Aber ich hatte es mir bereits vorher gedacht, dass hier unzählige Kommentare kommen, was für ein Meisterwerk er sei.

Unfassbar diesen hirnlosen, pupertären Schund ohne echte Handlung, ohne jegliche glaubwürdige Figur, mit peinlichsten Dialogen und Predator Hunden mit Alien Frisur (laufen auf der Erde eigentlich Hunde mit kubanischer Frisur rum ?) mit dem grandiosen ersten Teil zu vergleichen.


1. In keinem Kommentar hier steht was von Meisterwerk
2. was ist eine echte Handlung? Gibts auch falsche Handlungen?
3. warum sollten Predatorhunderassen keine Rastas haben? Nur weil es auf der Erde keine Hunde gibt, die das haben? - Wobei man das ehrlich gesagt auch beim Fell von Hunden machen kann. Müssen außerirdische Lebewesen also immer was erd-ähnliches haben?!

07.06.2020 19:23 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
07.06.2020 17:18 Uhr schrieb Votava01
07.06.2020 03:13 Uhr schrieb shorty36
....denn er ist immerhin der witzigste Teil!

Du hast es Dir selber beantwortet! Ein Predatorfilm mit komödiantischen Akzenten. Als Nächstes tanzt dann ein Alien im Tütü zum Wiener Walzer, oder was?! Unglaublich.


Was ihr gegen den Witz habt?! Predator 1 hat auch witzige Momente. Teil 2 auch. Predators auch. Also.. why not?!

07.06.2020 19:27 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
07.06.2020 18:17 Uhr schrieb deNiro
Alle negativen Punkte, die hier zum Film aufgezählt wurden, kann ich nur unterstreichen. Was mich darüber hinaus extrem nervte, war dieser komplett aufgesetzte, unlustige Humor.

Was zur Hölle ist nur aus den bissigen, grandiosen und auf den Punkt gebrachten Dialogen/ Sprüchen, aus "Lethal Weapon" und vor allem aus "The Long Kiss Goodnight" geworden??

"Ich bin nicht hübsch, ich bin nicht reich. Und als man mir das letzte mal
einen geblasen hat, kostete der Schokoriegel noch 5 Cent!""

"Warst Du immer schon so dämlich oder hast Du Stunden genommen?!"

"Wir sind aus dem dritten Stock gesprungen, Mann!" - "Ja, dass war ganz schön aufregend - und morgen gehen wir in den Zoo."

Sprüche, die sich mir ins Hirn gebrannt haben. In "Upgrade" wirkt das alles nur noch künstlich, gewollt und nicht gekonnt.




Keine deiner aufgezählten Beispiele ist witzig. Sind dir echt keine BESSEREN Zitate, vor allem aus den Leathal Weapon-Filmen, im Gedächtnis geblieben? Du behauptest, Predator Upgrade hätte keine guten, witzigen, Shane Black-typischen Momente/Dialoge.
Aber kommst mit drei Zitaten, die null lustig sind.

Ich erinnere als ein Beispiel an die Szene aus Predator Upgrade, in der Olivia Munn im Motelzimmer aufwacht und die Jungs einfach mal zwei Wetten abgeschlossen haben, was sie als nächstes versuchen würde.
Das ganze Kino hat gelacht. Und ich hab den 2* gesehen im Kino.

07.06.2020 20:02 Uhr - Votava01
4x
07.06.2020 19:23 Uhr schrieb Knochentrocken
07.06.2020 17:18 Uhr schrieb Votava01
07.06.2020 03:13 Uhr schrieb shorty36
....denn er ist immerhin der witzigste Teil!

Du hast es Dir selber beantwortet! Ein Predatorfilm mit komödiantischen Akzenten. Als Nächstes tanzt dann ein Alien im Tütü zum Wiener Walzer, oder was?! Unglaublich.


Was ihr gegen den Witz habt?! Predator 1 hat auch witzige Momente. Teil 2 auch. Predators auch. Also.. why not?!


Sorry - aber das willst Du doch nicht mit diesem lächerlichem Mumpitz in Upgrade ansatzweise in Verbindung bringen? Stichwort Predator "Schoßhündchen?" Selten etwas sooo schlechtes gesehen.

07.06.2020 20:05 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.06.2020 17:49 Uhr schrieb Sir Quiekeschwein1
@ Jack
Was Du immer mit Covenant und Prometheus hast? :) Ich fand die ordentlich bis gut. Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass Ridley Scott seine beste Zeit schon lange hinter sich hat und die beide Filme weit nach seinem 70. Geburtstag entstanden sind. Ist doch echt ok für ein Alterswerk.
Zu Upgrade: unterirdisch.


Hey hey, gegen PROMETHEUS habe ich doch gar nichts gesagt, den fand ich auch ganz ordentlich. Mit COVENANT ging es dann aber wirklich steil bergab.

07.06.2020 18:17 Uhr schrieb deNiro
Alle negativen Punkte, die hier zum Film aufgezählt wurden, kann ich nur unterstreichen. Was mich darüber hinaus extrem nervte, war dieser komplett aufgesetzte, unlustige Humor.


Ging mir genauso. Und der Humor war eben über weite Strecken nicht einfach nur aufgesetzt und infantil, der ging an vielen Stellen auch regelrecht auf Kosten der Mythologie (der Predator, der hinten im Laster nicht erkannt werden will und die abgerissene Hand mit "Daumen hoch" zeigt; nicht weniger als ein Tritt in die Eier des ganzen Franchises).
Und die Thomas Jane-Figur hat mir fast körperliche Schmerzen bereitet.

07.06.2020 20:10 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
07.06.2020 18:17 Uhr schrieb deNiro

Und die Thomas Jane-Figur hat mir fast körperliche Schmerzen bereitet.


Hast was gegen Menschen mit Tourette ja?!
Im Übrigen: ich habe mich gefreut Tom Jane mal wieder auf der Leinwand zu sehen.

07.06.2020 20:15 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.06.2020 20:10 Uhr schrieb Knochentrocken
07.06.2020 18:17 Uhr schrieb deNiro

Und die Thomas Jane-Figur hat mir fast körperliche Schmerzen bereitet.


Hast was gegen Menschen mit Tourette ja?!


Jep, das wird es sein. ^^

07.06.2020 20:45 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
07.06.2020 20:10 Uhr schrieb Knochentrocken
07.06.2020 18:17 Uhr schrieb deNiro

Und die Thomas Jane-Figur hat mir fast körperliche Schmerzen bereitet.


Hast was gegen Menschen mit Tourette ja?!


Oh je...
Nur weil ich keine Pointen/ Sprüche aus "LW" zitierte, heißt das nicht, dass die nicht um einiges treffsicher gesessen haben, als die lahmen Zoten aus "Upgrade". Meine Auflistung erhebt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Im Übrigen, muss ich glaube ich mit Menschen, die "Mitch Henessey" und "Charly Baltimore" unlustig" finden, nicht ernsthaft über Humor diskutierten. 😂 Nix für ungut!

Ging mir genauso. Und der Humor war eben über weite Strecken nicht einfach nur aufgesetzt und infantil, der ging an vielen Stellen auch regelrecht auf Kosten der Mythologie (der Predator, der hinten im Laster nicht erkannt werden will und die abgerissene Hand mit "Daumen hoch" zeigt; nicht weniger als ein Tritt in die Eier des ganzen Franchises).
Und die Thomas Jane-Figur hat mir fast körperliche Schmerzen bereitet.


Absolut, man merkt dem Werk an allen Ecken und Kanten an, dass zu viele Kompromisse geschlossen und zu viele Interessen befriedigt werden mussten. Schade eigentlich...

07.06.2020 20:52 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 560
Läuft bei mir gerade in 4K, rein technisch gesehen schon solide eingefangen. Klar scheiterte der an der Erwartungshaltung, es gibt aber nun mal nur 2 grandiose Teile im Ende 80er, Anfang 90er Stil. Und die haben uns halt geprägt.

Auch hätten sich Black & Dekker (Irgendwie witzig oder?) den Schnulli mit den "Predator-Hounds" sparen können.

Was mir gerade auffällt ist, dass der im O-Ton schon irgendwie mehr hermacht. Da kommt auch Thomas Jane deutlich gefälliger rüber. Aber das ist nur mein Geschmack. Ich finde den schon unterhaltsam, aber er ist eben nicht der Knaller geworden, den ich mir erhofft hatte. That's Life!

07.06.2020 21:19 Uhr - Houzebomb
Eat my pudding.....sehr kreativ....

07.06.2020 21:39 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
1x
Der Film war für mich als Predator Fan die grösste Enttäuschung meines Lebens. Aber wir alles wissen ja, dass so ziemlich fast alle Franchise Produktionen von Fox in den letzten Jahren gegen die Wand gefahren wurden.

Ich habe erst am Freitag einen Podcast mit dem Drehbuchautor Fred Dekker gehört. Zu dem Zeitpunkt war er mit dem Drehbuch fertig und da haben die Dreharbeiten schon begonnen. Ich mache ihn keine Vorwürfe. Er ist ein Netter Kerl und hat auch einige gute Dehbücher geschrieben, aber er sagt selbst, dass er selbst kein grosser Fan der Predator Filme war. Klar kannte er sie, aber er hat sich wohl eher nie mit den Hintergründen der Predators selbst befasst. Predators bestehen aus Menschen DNA? Das ist alles Bullshit, auch der Upgrade Predator war ziemlich daneben wo ja schon längst eine neue Rasse in Predators eingeführt wurden.

Sie Shane Black und Fred Dekker hatten das ganze Konzept einfach zusehr überdacht. Es ist so simpel einen guten Predator Film zu schreiben. Gerade nach Predators gab es soviel Potential. Sogar Schwarzenegger hätte sich für einen neuen Film interessiert, wenn sie ihm eine gescheite Rolle geschrieben hätten.

Fox hat in den Letzten Jahren viel gemacht. Sie hatten engeren Kontakt mit Aliens, Predator und AVP Fans. Sie haben mit Büchern, Comics und Games ein neues Expanded Universe aufgebaut. Nur leider haben sie Shane Black und Fred Dekker zuviele Freiheiten gegeben und am Ende war es ein riesen Disaster und mit all den Nachdrehs haben sie es noch zu flicken versucht, aber an den falschen stellen.

Jetzt nach der Disney Übernahme ist alles still geworden und niemand weiss wie und ob es überhaupt irgendwie weitergeht. Aber ich hoffe dass The Predator in zukünftigen Filmen ignoriert wird.

07.06.2020 22:10 Uhr - David_Lynch
3x

07.06.2020 11:31 Uhr schrieb Tom Cody
Aber hallo…erst mal Hut ab von mir für die extrem aufwändige Arbeit, die du dir hier mit diesem Schnittbericht gemacht hast!

Ich selber fand den Film jetzt nicht ganz so furchtbar, wie viele sagen. Aber dennoch bleibt er weeeiiiit unter seinen Möglichkeiten.
Wie die ursprüngliche Fassung eventuell mal ausgesehen hat, werden wir (nach dem finanziellen und künstlerischen Scheitern dieser Version) wohl nie erfahren.
Mich hätten auch insbesondere die Szenen einer Mensch/Predator-Kooperation interessiert, bzw. die Szenen des Konvois aus dem Trailer.
Der Knaller aber wäre natürlich…
07.06.2020 02:11 Uhr schrieb David_Lynch
…und das ursprünglich gedrehte Ende in dem Ripley im besten Alter und eine erwachsene(!) Newt aus der Zukunft plötzlich aus der Predator-Killer Kapsel am Ende steigen, wäre so fucking insane gewesen, dass ich es einfach nur abgefeiert hätte.
https://www.youtube.com/watch?v=Zd96FtggRZ4

Keine Ahnung, wie beknackt das eventuell geworden wäre, aber eine Mega-Überrschung, die ich garantiert ebenfalls zunächst bejubelt hätte, wäre es auf jeden Fall gewesen (Danke nochmal für den interessanten Link).
Mir haben sowieso immer die Dark Horse-Fortsetzungen mit einer erwachsenenen Newt, einem desillusionierten Hicks und einer 'Last-Minute-Rescue-Ripley' besser gefallen als die vergurkten "Alien 3 & 4"-Sequels (Ein Jammer, dass sich ein "Alien 5" in dieser Richtung leider zerschlagen hat!). Auch deren Aliens vs. Predator-Reihe war weitaus besser als das, was Paul W.S. Anderson da abgeliefert hat.


Oh jaaaaa! Ich denke der "Alien 5" mit Anleihen der Earth War Reihe aus den Comics und mit dem Look and Feel eines Bloomkamp Films ist wohl eines der größten Versäumnisse der jüngeren Filmgeschichte. Hätte auch kacke werden können, keine Frage, aber ich fand gerade bei "Grindhouse" hat Michael Biehn immer noch einen wundervollen, rohen Charme versprüht, darum hätte ich ihn gerne nochmal in einer größeren Rolle gesehen. Und Weaver sah bei den letzten Oscars einfach immer noch aus wie 45, ich denke sie hätte auch noch einen letzten Krieg gegen den Xenomorph anführen können. Wenn ich höre, dass Ridley Scott gerne einen weiteren Teil inszenieren würde, kommt mir inzwischen das Grauen. Und das obwohl das Original, sowie "Blade Runner", trotzdem unter meinen all-time Top 10.

Was die "Predator" Reihe angeht bewegt man sich ja hier inzwischen schon fast in "Terminator" Gefilden. Ich fürchte da kann man nicht mehr soviel retten, vor allem nicht, wenn es jetzt in Richtung einer familientauglichen Disney-Produktionen gehen soll (was doch angekündigt war, wenn ich mich recht entsinne?) Auch hier, sehe ich als einzige Rettung eine Adaption der Comics. Bringt den Piratenfilm zurück und erzählt die Vorgeschichte zur Pistole aus "Predator 2". Lasst den Film wie einen etwas ernsteren "Pirates of the Carribean" beginnen aber irgendwann muss das Schiff unserer Protagonisten in einem Hitzegewitter in Seenot eine unerforschte Insel ansteuern. Dort versucht man sich durch den Dschungel zu kämpfen, als plötzlich Leute der Crew verschwinden. Man geht erst von einem gefährlichen einheimischen Stamm aus, aber es sieht aus, als seien die Leichen der toten Piraten geradezu von innen mit Schwarzpulver gesprengt worden. Welche Waffe könnte so etwas anrichten? Nur der stärkste von Ihnen überlebt, wird dann aber Gefangengenommen von der britischen Flotte. Man glaubt ihm natürlich nicht und er soll für seine Taten gehängt werden. Er bekommt den Strick angelegt. Als plötzlich drei rote Punkte auf dem Seil erscheinen, die ihne kurz vor dem Erstickungstod befreien. Aber er wusste nicht, dass die Jagd gerade erst angefangen hat...

Irgendwie sowas, ich denke da gäbe es noch Potential. Aber ich will wirklich kein Predator vs. Vorstadt-Teenies mehr sehen...

07.06.2020 22:45 Uhr - Thrax
2x
07.06.2020 00:24 Uhr schrieb Knochentrocken
Interessant.

Ich bleib dabei. Ich find den top. Ja, nicht so grossartig wie Teil 1 und auch nicht so gut wie Teil 2. Aber ich finde, der Grad zwischen Shane Black-Humor und Predator-Action passt hier perfekt.
Schöne 80‘s One Liner. Und im Gegensatz zu Anderen, die die Charaktere dumm fanden, fand ich die Truppe schwer unterhaltsam.
Und alle, die den Film unblutig fanden... Ganz ehrlich, WAS müsst ihr noch sehen an Gore um zu sagen: „der Film ist brutal.“

Ich find den gut. Besser als die AVP‘s auf alle Fälle.


Ich glaube nicht das der Film manchen nicht blutig genug war, sondern das der Film per se einfach schlecht ist und das schiebe ich noch nicht mal Shane Black in die Schuhe.
Eher dem Studio das ihm merklich zu oft ins Handwerk gepfuscht hat und der Film daher nur wie ein nicht homogener Flickenteppich wirkt.
Hätte man Black eventuell einfach machen lassen, wäre vielleicht zumindest ein solider Film wie "Predators" bei herum gekommen!

07.06.2020 23:19 Uhr - Yanko
2x
this version shouldnt get to the choppa

08.06.2020 00:42 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
1x
Ich würde das Predator Franchise noch nicht abschreiben. Mit Hunting Grounds ist ein extrem gutes Game gelungen und viele die das Spiel spielen entdecken gerade die Filme neu.

Übrigens kann ich den Prequel Roman zum Film The Predator "Hunters and Hunted" sehr empfehlen. Der ist einfach besser als der Film selbst!

08.06.2020 05:05 Uhr - spobob13
1x
07.06.2020 00:24 Uhr schrieb Knochentrocken
Interessant.

Ich bleib dabei. Ich find den top. Ja, nicht so grossartig wie Teil 1 und auch nicht so gut wie Teil 2. Aber ich finde, der Grad zwischen Shane Black-Humor und Predator-Action passt hier perfekt.
Schöne 80‘s One Liner. Und im Gegensatz zu Anderen, die die Charaktere dumm fanden, fand ich die Truppe schwer unterhaltsam.
Und alle, die den Film unblutig fanden... Ganz ehrlich, WAS müsst ihr noch sehen an Gore um zu sagen: „der Film ist brutal.“

Ich find den gut. Besser als die AVP‘s auf alle Fälle.


Bin ganz deiner Meinung. Nicht so gut wie der Ur-Film, aber letzlich kommt es darauf an, ob ein Film für sich funktioniert. Und das macht er ohne Frage. Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt.

08.06.2020 09:26 Uhr - Lukas
1x
Wow, vielen Dank für diesen Mammut-Schnittbericht, echt klasse!
Dass sich viele Leute so sehr über den Film echauffieren finde ich irgendwie putzig. Ich selbst habe kein großes Interesse daran, ihn zu sehen, wage aber stark zu bezweifeln, dass er zu den schlechtesten Filmen der letzten Dekade gehört. :-D Auch das auf den Thron Heben des Originals leuchtet mir nur bedingt ein, gerade Regie / Kameraführung haben da doch einiges an Staub angesetzt.

08.06.2020 10:59 Uhr - ???
1x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 35
@Sun Wukong

...Kompliment für deinen sehr guten SB. Dennoch eine Kritik:

,,...Fred Dekker - bei dem es etwas wundert, dass er nach dem bodensätzigen RoboCop 3 überhaupt nochmal was schreiben durfte..."

DIESE AUSSAGE ist nicht nur unsachlich, sondern auch schlecht recherchiert! Denn sonst müsstest Du wissen, dass Dekker keine Schuld am RoboCop 3-Disaster trägt. Zudem gilt er, in Fachkreisen, als einer der angesehensten Drehbuchautoren. Dass er mit Shane Black befreundet ist, kommt nicht von ungefähr!

08.06.2020 11:07 Uhr - Lukas
@???: Aha, und was hat Dekker in den letzten 20 Jahren außer Titan A.E., ein paar Star Trek-Folgen und eben jetzt PU so tolles geschrieben, dass er in "Fachkreisen" ein dermaßen hohes Ansehen genießt?!

08.06.2020 11:36 Uhr - ???
1x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 35
08.06.2020 11:07 Uhr schrieb Lukas
@???: Aha, und was hat Dekker in den letzten 20 Jahren außer Titan A.E., ein paar Star Trek-Folgen und eben jetzt PU so tolles geschrieben, dass er in "Fachkreisen" ein dermaßen hohes Ansehen genießt?!


...House 1 & 2, Monster Squad, Die Nacht der Creeps, Ricochet, Teen Agent (!). Bist du etwa kein Kind der guten alten VHS-Ära??? :D
Zudem meinte ich Fachkreise. Nur weil er bei anderen Autoren anerkannt ist heißt dies nicht, dass die Studios/Produzenten es ganauso sehen.
Shane Black ließ mal verlauten, dass er schon oft auf Verbesserungsvorschläge von Dekker zurückgegriffen hat (u.a. bei PREDATOR) - und umgekehrt.

08.06.2020 12:19 Uhr - Sir Quiekeschwein1
@Jack
Dann ziehe ich natürlich 50% meiner Aussage zurück :)

08.06.2020 12:43 Uhr - Jimmy Conway
3x
Alles was DEN Predator aus den ersten beiden Filmen ausmachte, wurde von diesem Film in den Dreck gezogen.
Der Predator war ursprünglich furchteinflößend, ein einzelner konnte einen ganzen Trupp Testosterongetränkter Killermaschinen dezimieren. Jeder bekam es mit der Furcht.
In "Predator: Upgrade" zieht eine Gruppe voller Pflitzpiepen OHNE Angst gegen den Predator zu Felde.
Wir wären bei der Truppe: leider fand ich nur Holbrook ok, weil er normal war. Dieses ganze Gehabe mit einem Knacks in der Birne, ein, zwei Witze waren ok, der Rest lächerlich. Mal überhaupt kein Vergleich zu Dutch Schaeffers geile Truppe. Und auch kein Vergleich zu Danny Glover und Bill Paxton.
Weiter im Text:
Was sollten diese Hunde? Was war das? Ernsthaft? 0 Bedrohung, also sollte das eine Parodie gewesen sein??? Unfassbar.
Dagegen wirkt "Predators" wirklich wie ein Genre-Meilenstein, die hatten zumindest gefährliche "Jagdhunde" am Start.

Zusammen mit "Terminator: Dark Fate" und "Stirb langsam 5" wirklich der Bodensatz in der Franchise-Geschichte. Da schätzt man die direkten Vorgänger gleich mehr. Den vierten Stirb langsam fand ich eh immer ok, jetzt sogar gut :-)


07.06.2020 20:05 Uhr schrieb Jack Bauer
Und der Humor war eben über weite Strecken nicht einfach nur aufgesetzt und infantil, der ging an vielen Stellen auch regelrecht auf Kosten der Mythologie (der Predator, der hinten im Laster nicht erkannt werden will und die abgerissene Hand mit "Daumen hoch" zeigt; nicht weniger als ein Tritt in die Eier des ganzen Franchises).

Haha, die einzige Stelle, bei der ich lautstark lachen musste. Die war so dooof, dass die schon geil war :-D
Die Witze und Sprüche hingegen waren alle 08/15 Rohrkrepierer.

08.06.2020 13:07 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
08.06.2020 09:26 Uhr schrieb Lukas
Auch das auf den Thron Heben des Originals leuchtet mir nur bedingt ein, gerade Regie / Kameraführung haben da doch einiges an Staub angesetzt.


Oh boy, dem originalen PREDATOR seinen - völlig unbestrittenen - Ruf absprechen wollen und dann ausgerechnet dessen Königsdisziplinen (McTiernans zeitose Regie und McAlpines überragende Kameraarbeit) nennen, um das zu untermauern. Das spricht der Kenner! ^^

Bin kürzlich auf dieses Video des Youtubers Rossatron gestoßen, der u. a. genau die Kameraarbeit nochmal ein bisschen beleuchtet. Sicherlich interessant für Dich, da kannst Du in Sachen Filmrezeption garantiert noch was lernen. Bitte, gerne! :-)

https://www.youtube.com/watch?v=Ls2jtkIrqd4

08.06.2020 13:14 Uhr - Lukas
2x
Ich brauch keine random YouTube-Videos, wenn ich Chefklugscheißer wie dich hab, Jackie... aber wenn du auch in heutigen Zeiten der 80er-Jahre-Technik "Großaufnahme von Typ der ballert" --> "Umschnitt auf Location des Kugeleinschlags / der Explosion" huldigen willst, tu das. Ich bevorzuge da eine modernere / flüssigere Bebilderung.
Danke, lass stecken!

08.06.2020 13:20 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
08.06.2020 13:14 Uhr schrieb Lukas
Ich brauch keine random YouTube-Videos


Die brauchst Du eben ganz offensichtlich doch. :-)

08.06.2020 15:34 Uhr - turnstile67
2x
08.06.2020 09:26 Uhr schrieb Lukas
Wow, vielen Dank für diesen Mammut-Schnittbericht, echt klasse!
Dass sich viele Leute so sehr über den Film echauffieren finde ich irgendwie putzig. Ich selbst habe kein großes Interesse daran, ihn zu sehen, wage aber stark zu bezweifeln, dass er zu den schlechtesten Filmen der letzten Dekade gehört. :-D Auch das auf den Thron Heben des Originals leuchtet mir nur bedingt ein, gerade Regie / Kameraführung haben da doch einiges an Staub angesetzt.


Augenrollen im Quadrat...
;-)

08.06.2020 16:46 Uhr - Han Vollo
1x
Predator 1 & 2 sind auch heute noch top & gut gealtert. Ich mag aber den hier besprochenen Predator Upgrade sehr. Hat mir im Kino schon gefallen & im Heimkino nicht nachgelassen. Ich mag die Truppe, den Humor, die Action, die Gewalt, die verdammten Köter & ich komme auch mit der zugegeben befremdlichen Predatoren pimpen sich mit Fremd-DNS-Story klar. Die Predatoren waren wie immer saucool und ich persönlich habe ihre Gefährlichkeit nie angezeifelt. Bin aber wohl keine Autorität auf dem Gebiet, da ich auch was für die AvP-Streifen übrig habe. Predators hat mich seinerzeit im Kino derbe enttäuscht. Mittlerweile schätze ich ihn aber auch. Und um ehrlich zu sein: Hauptkritikpunkt waren Mangel an Gewalt & Kanonenfutter.

08.06.2020 17:37 Uhr - Lukas
2x
08.06.2020 15:34 Uhr schrieb turnstile67
08.06.2020 09:26 Uhr schrieb Lukas
Wow, vielen Dank für diesen Mammut-Schnittbericht, echt klasse!
Dass sich viele Leute so sehr über den Film echauffieren finde ich irgendwie putzig. Ich selbst habe kein großes Interesse daran, ihn zu sehen, wage aber stark zu bezweifeln, dass er zu den schlechtesten Filmen der letzten Dekade gehört. :-D Auch das auf den Thron Heben des Originals leuchtet mir nur bedingt ein, gerade Regie / Kameraführung haben da doch einiges an Staub angesetzt.


Augenrollen im Quadrat...
;-)


Klingt ungesund, würd ich lieber lassen...

08.06.2020 18:26 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.227
Danke für den tollen Schnittbericht!

Mich hat der Film bestens unterhalten!

08.06.2020 21:05 Uhr - D-P-O / 77
3x
Wie kann denn eine herausragende Kamera-Arbeit Staub ansetzen?

Was Donald McAlpine bei "Predator" abgeliefert hat, ist Handwerkskunst vom Allerfeinsten:
Einfach zeitlos, … einfach geil. :o)

Hier noch ein paar Werke seines Schaffens, die mir besonders gut gefallen:
"Auf Messers Schneide"
"Das Kartell"
"Die Stunde der Patrioten"
"X-Men Origins: Wolverine"
"Ender’s Game"

09.06.2020 09:22 Uhr - Wong Fei Hung
"Jetzt nach der Disney Übernahme ist alles still geworden und niemand weiss wie und ob es überhaupt irgendwie weitergeht."

Das wird bei denen alles im Giftschrank verschimmeln. Aber man muss diese Filmreihen auch nicht zwingend weiterführen. Irgendwann muss auch mal Schluss sein.

09.06.2020 23:36 Uhr - Wurstkopp
3x
Der Film war nicht der schlechteste Film der Welt, aber für das Franchise, wie schon mehrfach erwähnt, eine einzige Lachnummer. Wenn man in derart große Fußstapfen tritt, darf man halt auch bspw. keinen drittklassigen Serien-Editor verpflichten. Man schaue sich mal die Filmographie der beiden Editoren des Originals an, dann weiß man warum der so gut funktioniert hat - das waren Leute, die den Actionfilm GELEBT haben. Es reicht nicht, dass Blut durch die Gegend spritzt und am Ende kein Baum mehr gerade im Wald steht, die ganze Geschichte will auch spannend erzählt sein. Damals 1987 und 1990 war man im (Großstadt-)Dschungel einfach live dabei und hat sich ob der unsichtbaren und scheinbar unbesiegbaren Bedrohung die Fingernägel abgefressen. Selbst die härtesten Typen, die es gab, gingen drauf wie die Fliegen und nur mit viel Glück und unmenschlicher Anstrengung haben es am Ende zwei Leute geschafft, nicht nur zu überleben, sondern die Monstren auch noch zur Strecke zu bringen. Diese Art von nervenzerfetzender Spannung war bei Upgrade zu keiner Sekunde auch nur erahnbar, das Ganze (Stichwort thumbsup) war eher eine überdrehte SciFi-Action-Comic-Komödie, die für den DTV-Markt gedreht worden zu sein schien.

Sehr schade und was für eine verschenkte Chance. Der Film hatte trotz der in den letzten Jahren aufkommenden Fortsetzungs-Verkackungs-Tendenzen (siehe u.v.a. das Terminator- und Alien-Franchise) große Erwartungen bei mir geschürt, vor allem wegen Black und Holbrook, aber die Zeit für sowas ist wohl einfach vorbei. Let sleeping corpses lie.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte, deutsche Blu-ray bestellen.

Amazon.de

  • Zombie - Dawn of the Dead
  • Zombie - Dawn of the Dead

4K UHD/BD Mediabook A
31,02 €
4K UHD/BD Retro VHS
51,71 €
  • Tremors - Shrieker Island
  • Tremors - Shrieker Island

Blu-ray
13,45 €
DVD
9,61 €
  • Guns Akimbo
  • Guns Akimbo

Blu-ray/DVD Mediabook
19,39 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,91 €
  • Battleship Island
  • Battleship Island

Blu-ray
16,13 €
DVD
13,12 €
Prime Video
11,99 €
  • Der letzte Mohikaner
  • Der letzte Mohikaner

  • 4-Disc BD/DVD Mediabook mit 3 Schnittfassungen
Cover A
35,33 €
Cover B
35,33 €
Cover C
35,33 €
Cover D
35,33 €
Prime Video
9,99 €