SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 57,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Mallrats

zur OFDb   OT: Mallrats

Herstellungsland:USA (1995)
Genre:Komödie, Liebe/Romantik
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,71 (14 Stimmen) Details
14.01.2021
Muck47
Level 35
XP 55.619
Vergleichsfassungen
US-TV-Fassung
Label Arrow Video, Blu-ray
Land USA
Laufzeit 85:31 Min. (84:44 Min.)
Kinofassung
Label Arrow Video, Blu-ray
Land USA
Laufzeit 94:44 Min. (90:10 Min.)
Vergleich zwischen der zensierten US-TV-Fassung und der Kinofassung (beide enthalten auf der US-Blu-ray von Arrow Video)


206 abweichende Stellen, inklusive
* 124 reine Tonzensuren
* 58 Schnitte gegenüber der Kinofassung mit einer Dauer von 565,4 sec (= 9:25 min)
* 14x zusätzliches Material in der TV-Fassung mit einer Dauer von 223,2 sec (= 3:43 min)
* 12x alternativer Verlauf
* 10 gezoomte Szenen
* 2 Umschnitte



Fassungen und Veröffentlichungen von MALLRATS


1994 gelang Kevin Smith mit dem absoluten Low Budget-Streifen Clerks - Die Ladenhüter ein Überraschungshit und der ein Jahr später nachgeschobene Mallrats war dann die typische Bauchlandung. Das von Universal-Ableger Gramercy Pictures massiv aufgestockte Budget führte zu einigen Studio-Eingriffen, sodass die Marketing-Kampagne falsche Hoffnungen schürte und der ein wenig unausgegoren wirkende Film drastisch an den Kinokassen floppte. Immerhin waren die Heimkino-Zahlen dann besser und besonders langfristig machte der Titel hier einiges wieder gut.

Dennoch nagten die schwachen Boxoffice-Einnahmen und so manch vernichtende Kritik an Smith, der sich anfangs gar für das Resultat bei seiner Indie-Fangemeinde entschuldigte. Immerhin konnte er 10 Jahre später einen extrem abweichenden Extended Cut mit 100 Unterschieden und 40 Zusatzminuten nachreichen. Mittlerweile hat der Regisseur aber auch Frieden geschlossen mit seinem Werk, welches bei Fans über die Jahre hinweg häufig sogar zu einem Favorit aufgestiegen ist.

Im Oktober 2020 veröffentlichte das Sammler-Label Arrow Video in den USA eine neue 2-Disc Blu-ray Edition, die, wie so oft bei Arrow, die ganz klar ultimative Option für Fans darstellt. Kinofassung und Extended Cut liegen in neuen 4K-Restaurationen vor, die das alte Blu-ray-Master qualitativ locker abhängen. Neben weiterem, exklusiven Bonusmaterial findet man auf Disc 2 noch eine US-TV-Fassung, die es wirklich in sich hat.

Im Actionbereich sind u. a. die Paul Verhoeven-Klassiker Total Recall und RoboCop schöne Beispiele, was solche Versionen für das prüde Fernsehen in Amerika ausmacht. Neben teils kurios-kreativen Dialogzensuren stößt man öfter auf kleine Momente mit exklusivem Material, die in allen anderen Fassungen fehlen. Ähnlich sieht es auch hier aus und es nimmt häufig herrlich schräge Ausmaße an.

Smith hat für das Arrow-Release eine kleine Videobotschaft eingesprochen. Hier betont er, dass er zwar an sich nicht großartig kreativ involviert war bei der TV-Version, wegen des Kino-Misserfolgs aber quasi aus schlechtem Gewissen gerne bei der Erstellung mithalf. 1998 wurde die Erstausstrahlung vom Sender ABC mit Ben Afflecks frischem Erfolg in Armageddon beworben, aber Smith hebt in seinem Vorwort vor allem einen weiteren Umstand hervor. Jay-Darsteller Jason Mewes hatte während der Entstehung der TV-Version wieder eine Phase stärkeren Drogenkonsums und verpasste so seine Termine für das Nachsynchronisieren. Während die anderen Darstellern also mit ihren Originalstimmen zu hören sind, kam bei ihm ein anderer Sprecher mit auffällig unterschiedlicher Stimme zum Einsatz. Für Smith quasi das perfekte Beispiel für eine Anti-Drogen-Kampagne, mit dem er den ansonsten häufig für seine schauspielerische Performance in Mallrats gelobten Mewes auch Jahre später noch aufzieht. Ein kleines, im Schnittbericht natürlich nicht darstellbares Detail, welches Fans ein weiteres Schmunzeln beim Sichten dieser haarsträubenden Bonusfassung verschaffen kann.



Die kreativen Verharmlosungen für das US-Fernsehen im Detail


Gewalt sucht man in Mallrats im Gegensatz zu den genannten Verhoeven-Filmen natürlich vergeblich, aber es kommt nun mal wirklich alle paar Sekunden irgendwie derbe Sprache zum Einsatz. Entsprechend wurden an weit über 100 Stellen reine Tonzensuren vorgenommen. Man muss dazu auch sagen, dass wir bereits viele kurz aufeinander folgende Sätze so unter jeweils "einer" Stelle zusammengefasst haben, wie es für die Szene Sinn machte. Hier liegt jedenfalls der vordergründige Spaß, wenn man es denn so sehen will, an der amerikanischen TV-Anpassung. Neben konventionellen Alternativen wie "forget" für "fuck" oder "stuff" für "shit" kam man z. T. auf faszinierende Ideen, wie die oft zitierten Dialoge plötzlich völlig sinnverfremdet in jugendfreier Variante ablaufen. Aus dem Vibrator von Silent Bobs Mutter wird hier ein Küchenmixer, Tricia spricht lediglich mit Männern statt mit ihnen zu schlafen oder der Sperminator wird zum konventionellen Terminator. Schon spannend, welche phonetisch ähnlichen Wörter man hier beim nachträglichen Dubbing für das gleiche Bildmaterial gewählt hat.

Darüber hinweg waren manche Szenen dann aber doch zu viel und im Kontext kaum ersetzbar. Der Großteil der Schnitte fällt somit auch auf länger ausgeholte Stories oder eben einfach derbe kleine Gags, wie beispielsweise das "cum laude 69 / come loud in a 69"-Wortspiel. Gerade Brodie wird natürlich öfter redselig und hat somit in der TV-Fassung insgesamt deutlich weniger Screentime.

Interessant für Komplettisten ist, welches exklusive Zusatzmaterial in der TV-Fassung zu entdecken ist. Ein paar Szenen kennt man schon aus dem Extended Cut, sodass sie (wie das sonstige, übereinstimmende Bildmaterial) vom guten 4K-Master eingebaut werden konnten. Aber gleich zu Beginn gibt es so beispielsweise nur hier eine Superman-Anspielung in einem neuen Gespräch zwischen T.S. und Brandi. Brodie und T.S. unterhalten sich zudem länger auf dem Weg ins Einkaufszentrum. Die Reaktionen auf die Wahrsagerin mit drei Nippeln weichen auch ab und gegen Ende sieht man zudem alternative Shots von Ben Affleck auf dem Sex-Tape.

Eine speziellere Form von Alternativmaterial stellen auch ein paar aus Zensurgründen gezoomte Aufnahmen dar. Gleich zu Beginn wurden so ein paar der Comic-Cover deutlich entschärft. Drogen und Brüste sind nun mal selbst in gezeichneter Form ganz böse. Auch Jays mit ein paar deftigen Kommentaren geschriebener Plan wurde überarbeitet. Miss Ivannah zeigt ihre drei Nippel hier selbstverständlich nur außerhalb des Bildausschnitts. Ärgerliche Zensuren streng genommen, aber schon irgendwie putzig anzusehen in dieser akribischen Form.

Alles in allem also selbstverständlich keine ernstzunehmende Alternative für die reguläre Filmfassung. Es ist jedoch schon eine lustige Vorstellung, dass diese heftig entstellte Form für manche Zuschauer die erste Begegnung mit Smiths View Askewniverse war. Wer hier schon Blut geleckt hat, bekam dann mit der originalen Kinofassung quasi wirklich einen anderen Film zu sehen. Schön, dass dieses Dokument heftiger Zensurwut im US-Fernsehen nun, neben den bestmöglich erhältlichen Originalversionen, auch noch für die Ewigkeit archiviert wurde.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
US-TV-Fassung Arrow Blu-ray / Kinofassung Arrow Blu-ray
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Clerks - Die Ladenhüter (1994) Clerks - Clerks X
Clerks - Die Ladenhüter (1994) Kinofassung - First Cut
Mallrats (1995) Kinofassung - Extended Cut
Mallrats (1995) US-TV-Fassung - Kinofassung
Chasing Amy (1997) Kinofassung - Workprint

Meldungen


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 4 vorwärts
Die TV-Fassung beginnt mit einem Hinweis, dass man die alternativen Takes bei der vorliegenden Rekonstruktion nur von schlechterer Materialquelle einfügen konnte.
Nicht in Schnittdauer/-menge einbezogen.

+ 11,3 sec




Tonzensur
00:30-01:04 / 00:19-00:53

Die schon gegen Ende des Schwarzbilds und dann über den ersten Filmaufnahmen kommenden Off-Kommentare wurden komplett entfernt. In der TV-Fassung hört man stattdessen Musik.

Brodie: "One time, my cousin Walter got this cat stuck in his ass. True story. He bought it at our local mall so the whole fiasco wound up on the news. It was embarrassing for my relatives and all. But the next week, he did it again. Different cat, same results, complete with another trip to the emergency room. So I run into him a week later in the mall and he's buying another cat. And I says to him, Jesus, Walt, what are you doing? You know you're just gonna get this cat stuck in your ass, too. Why don't you knock it off? And he said to me, Brodie, how the hell else am I supposed to get the gerbil out? My cousin was a weird guy."

Bilder zur Einordnung




Zoom
01:54-02:00 / 01:43-01:49

Ein Comic-Cover ist so gezoomt, dass bei der Kamerafahrt zurück nicht mehr die Hände auf den Hintern der Mädels zu sehen sind. Auch der "Buttman"-Schriftzug ist abgeschnitten.

Kein Zeitunterschied

TV-FassungKinofassung



Zoom
02:07-02:17 / 01:56-02:06

Auch hier wird eine nackte Zeichnung unterschlagen. Bei der folgenden fehlt der untere Teil, bei dem Silent Bob einen Joint in der Hand hält - dazu gleich noch ein näherer Vergleichsshot.

Kein Zeitunterschied

TV-FassungKinofassung



Zoom
02:27-02:40 / 02:16-02:29

Stan Lee hat ebenfalls nette Gesellschaft und die "Fantastic Two" sind auch nur noch zu erahnen.

Kein Zeitunterschied

TV-FassungKinofassung



Alternativ
02:59-03:01 / 02:48-02:50

Auch die TV-Fassung hat zwischendurch ein paar Oberweiten zu bieten. Hier wird eine dieser Aufnahmen nochmal recyclet, um den Griff auf den Hintern zu vertuschen.

Kein Zeitunterschied

TV-FassungKinofassung



Alternativ
03:09-03:11 / 02:58-03:00

Wieder ein alternativ recycleter Comicstrip.

Kein Zeitunterschied

TV-FassungKinofassung



Zoom
03:29-03:34 / 03:18-03:23

Beim abschließenden Credit sieht man wieder die Zeichnung mit Joint. Diesmal besser zu erkennen, da wir näher dran sind - weshalb die TV-Fassung einen anderen Ausschnitt des Covers zeigt.

Kein Zeitunterschied

TV-FassungKinofassung



Zusätzliches Material in der TV-Fassung / Alternativ
03:51-04:12 / 03:40-03:41

Die Kinofassung wechselt hier kurz zu einer nahen Aufnahme, als T.S. Brandi begrüßt.

Die TV-Fassung bleibt stattdessen länger in der vorigen Einstellung und hier meint er: "Oh, you're wearing the glasses. Do it."
Brandi: "T.S., there's something..."
T.S.: "What, people around? I don't care. Come on, do it for me once. Please. Please."
Sie gibt nach und gibt eine Superman-Darbietung zum Besten; "Lois, I come from a planet very far from here. A planet called... Krypton."
Bei den letzten Worten zieht sie die Brille ab und T.S. ist freut sich währenddessen.

TV-Fassung 20 sec länger



Tonzensur
04:13 / 03:42

Bei der identischen Folgeaufnahme wurde sein Satz harmloser neu eingesprochen.

Kinofassung: "I'm taking your ass to Florida."
TV-Fassung: "I'm taking you off to Florida."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
04:54 / 04:23

Brandis Kommentar über Julie wurde neu eingesprochen.

Kinofassung: "She had the fattest ass."
TV-Fassung: "She had the fattest rear."

Bild zur Einordnung




05:16 / 04:45-04:48

T.S. fasst in zusätzlicher Aufnahme nochmal zusammen: "She's fucking dead?"

3,4 sec



Tonzensur
05:22 / 04:54

Ein blumigeres Fluchen.

Kinofassung: "Shit, T.S., he's really pissed at you."
TV-Fassung: "Gee, T.S., he's really miffed at you."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
05:59 / 05:30

T.S. drückt sich etwas zurückhaltender aus.

Kinofassung: "I bet he's as happy as a pig in shit..."
TV-Fassung: "I bet he's as happy as a pig in slop..."

Bild zur Einordnung




06:29 / 06:01-06:04

Eine halbe Minute später hört man Brandi auch in der TV-Fassung "You're being a complete ass" sagen. Direkt nach diesem Satz fehlt ein weiterer Umschnitt zu Vater Jared, der bei einer weiteren Kampfsportpose sein Handtuch verliert und somit den nackten Hintern präsentiert.

3 sec



Tonzensur
06:41 / 06:16

Ein Teil der Aussage von T.S. überarbeitet.

Kinofassung: "this make-up, break-up shit"
TV-Fassung: "this make-up, break-up stuff"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
06:51 / 06:26

Brandi wählt auch das harmlosere Wort.

Kinofassung: "screw everybody else, my shit is more important"
TV-Fassung: "screw everybody else, my stuff is more important"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
07:16 / 06:51

Brodie flucht böser.

Kinofassung: "Sweet fucking Christ, would you knock it off?"
TV-Fassung: "Geez, for crying out loud, would you knock it off?"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
07:50 / 07:25

Als Brodie sich dem Spiel widmet, wurde sein aus dem Off zu hörendes "Thank Christ!" von der Tonspur entfernt.

Bild zur Einordnung




Tonzensur
07:55 / 07:30

Rene beschwert sich alternativ.

Kinofassung: "What the hell are you doing?"
TV-Fassung: "What the heck are you doing?"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
08:41 / 08:16

Rene drückt sich anders aus.

Kinofassung: "It beats the sneaking-around shit."
TV-Fassung: "It beats the sneaking-around stuff."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
08:47 / 08:22

Brodies Kommentar wurde während der Ansicht des Fernsehers verkürzt neu eingesprochen.

Kinofassung: "Yeah, 'cause you're always in the goddamn bathroom, alright?"
TV-Fassung: "Yeah, 'cause you're always in the bathroom, alright?"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
09:44 / 09:19

Ein gegrummeltes "Jesus!" von Brodie wurde von der Tonspur gelöscht.

Bild zur Einordnung




Tonzensur
09:54 / 09:29

Rene stellt etwas harmloser fest...

Kinofassung: "I have nothing better to do than fuck you."
TV-Fassung: "I have nothing better to do than fool around with you."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
10:32 / 10:07

Brodie begrüßt T.S. anders.

Kinofassung: "Holy shit!"
TV-Fassung: "Holy snot!"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
10:43 / 10:18

T.S. hat eine etwas zurückhaltendere Feststellung parat.

Kinofassung: "You're such an anal-retentive bastard."
TV-Fassung: "You're such an anal-retentive idiot."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
11:07 / 10:42

Eine kurios abgewandelte Kritik aus Renes Brief.

Kinofassung: "It also says I have no dick."
TV-Fassung: "It also says I have no depth."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
11:23 / 10:58

Ein leise gemurmeltes "Shit." wurde von der Tonspur gelöscht.

Bild zur Einordnung




Tonzensur
11:38 / 11:13

Eine nun schon mehrfach gehörte Abwandlung...

Kinofassung: "Holy shit!"
TV-Fassung: "Holy snot!"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
12:05 / 11:40

Auch interessant, kotzen ist offensichtlich unbedenklich im Vergleich zu furzen.

Kinofassung: "Did you ever fart in front of her? [...] I never farted in front of Rene, not once, alright? Then last week, I let one slip."
TV-Fassung: "Did you ever vomit in front of her? [...] I never vomited in front of Rene, not once, alright? Then last week, I got sick."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
12:22 / 11:57

Die während dieses Malheurs stattfindende Tätigkeit wurde auch abgeschwächt.

Kinofassung: "She was going down on me at the time. [...] When I'm relaxed, I squirt."
TV-Fassung: "She was fooling around with me at the time. [...] When I'm relaxed, I'm sick."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
12:34 / 12:09

Ein weiterer Kommentar abgeschwächt (in der immer noch gleichen und deshalb nicht nochmal bebilderten Einstellung).

Kinofassung: "I can't believe this shit."
TV-Fassung: "I can't believe this stuff."



Tonzensur
12:46 / 12:21

Dito, das Einkaufszentrum wird anders erwähnt.

Kinofassung: "The fucking mall."
TV-Fassung: "The Valley mall."



Zusätzliches Material in der TV-Fassung
13:09-13:48 / 12:44

Die TV-Fassung hat eine zusätzliche Szene vor dem Einkaufszentrum. Brodie und T.S. kommen an und unterhalten sich dabei. T.S. regt sich auf und will schon wieder nach Hause, doch Brodie überzeugt ihn.

Brodie: "I don't know what you're so mad about. She'll get over it before the day's out."
T.S.: "Darn it. What is my problem? I was this close to reconciliation and I blew up at her. And why am I going to the Valley mall of all places? As a matter of fact, no, I'm not, I'm going home."
Brodie: "Look, the safest place for you to be right now is the mall. Nobody will think to look for you here. Hide in plain sight."
T.S.: "Just shut up. This is all your fault this happened anyway, you and your 15 minutes of fame."
Brodie: "Get a grip, for God's sake. Did you ever stop to think the relationship wasn't on firm ground to begin with?"
Brodie: "Hey!"

+ 39,2 sec



Tonzensur
14:13 / 13:09

Mehrere Sätze hintereinander neu eingesprochen, als Shannon und Brodie zusammenstoßen.

Kinofassung:
Shannon: "Asshole."
Brodie: "Prick."
Shannon: Fuck you."
T.S.: "What the hell was that all about?"
Brodie: "[...] The guy's always giving me shit. No idea why."
T.S.: "I thought everybody loved you at this mall."
Brodie: "'F' him."

TV-Fassung:
Shannon: "Airhead."
Brodie: "Geek."
Shannons Kommentar wurde von der Tonspur gelöscht.
T.S.: "What was that all about?"
Brodie: "[...] The guy's always giving me grief. No idea why."
T.S.: "I thought everybody loved you at this mall."
Brodie: "Except him."

Bilder zur Einordnung




Tonzensur
14:45 / 13:41

Brodie meckert alternativ.

Kinofassung: "Where the hell did that come from?"
TV-Fassung: "Where the heck did that come from?"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
15:19 / 14:15

Willam erschreckt sich mit unterschiedlichem Kommentar.

Kinofassung: "Ooh, poopie trim."
TV-Fassung: "Ooh, boobie trap!"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
15:40 / 14:36

Willam regt sich anders auf.

Kinofassung: "Damn it! [...] I can't see a goddamned thing!"
TV-Fassung: "Darn it! [...] I can't see a gosh darned thing!"

Bild zur Einordnung




16:54 / 15:50-15:51

Ein paar unbedeutende Frames beim Übergang der Aufnahme von Willam hin zu den davon gehenden Brodie und T.S. fallen unter den Tisch.

0,8 sec




Tonzensur
17:48 / 16:45

Jay begrüßt T.S. alternativ.

Kinofassung: "And look at this shit."
TV-Fassung: "And look at this man."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
17:56 / 16:53

Jays Erklärung, was Silent Bob da gerade macht, wurde auch verharmlost.

Kinofassung: "Shithead here watched Empire and Jedi last week [...] Crazy fuck thinks he'll levitate shit with his thoughts."
TV-Fassung: "Meathead here watched Empire and Jedi last week [...] Crazy dude thinks he'll levitate things with his thoughts."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
18:13 / 17:10

Jays Reaktion fällt harmloser aus.

Kinofassung: "What is this shit?"
TV-Fassung: "What is this stuff?"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
18:21 / 17:18

Eine Anekdote über Silent Bob wurde kreativ umgedichtet.

Kinofassung: "He won the science fair in eighth grade by turning his mom's vibrator into a CD player, using chicken wire and shit. Motherfucker's like MacGyver. No, motherfucker's better than MacGyver!"
TV-Fassung: "He won the science fair in eighth grade by turning his mom's blender into a CD player, using chicken wire and string. This guy's like MacGyver. No, this guy's better than MacGyver!"

Bilder zur Einordnung




Tonzensur
18:59 / 17:56

Die Analogie wird weniger ausgeschmückt.

Kinofassung: "...just like the fucking Death Star. He figures if you pull this crossbeam out, fucking bickety-bam, the whole stage comes crashing down."
TV-Fassung: "...just like the freaking Death Star. He figures if you pull this crossbeam out, freaking bickety-bam, the whole stage comes crashing down."

Bild zur Einordnung




19:24 / 18:21-18:22

Nachdem LaFours vorgestellt wurde, beginnt die Folgeaufnahme einen Moment früher und Brodie kommentiert hier: "Holy shit!"

1,2 sec



Tonzensur
19:32 / 18:30

Jay macht seinen Standpunkt deutlich.

Kinofassung: "Shit, bitch!"
TV-Fassung: "Gee, bud!"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
19:53 / 18:51

Jay meckert seinen Kollegen harmloser ab.

Kinofassung: "Damn, Silent Bob!"
TV-Fassung: "Hey, Silent Bob!"

Bild zur Einordnung




Zusätzliches Material in der TV-Fassung / Alternativ
20:00-20:02 / 18:58-19:04

Schräg: In der TV-Fassung wird kurz eine zusätzliche Aufnahme von Katzen eingefügt.
Damit wird der Mittelteil der eigentlich in einem durchlaufenden Einstellung vertuscht: Jay haut Brodie beim Weggehen nämlich eigentlich leicht in den Genitalbereich.

Kinofassung 3,7 sec länger

TV-FassungKinofassung



20:27 / 19:29-19:32

Willam reagiert früher triumphierend auf das Kind, welches im Bild mutmaßlich noch nicht das Segelboot entdeckt hat; "Ha-ha! You dumb bastard!"

3,5 sec



Tonzensur
20:51 / 19:56

Die Phantasien darüber, ob Superman Lois überhaupt schwängern könnte, wurden drollig abgeschwächt.

Kinofassung: "Do you think her fallopian tubes can handle his sperm? I guarantee he blows a load like a shotgun right through her back."
TV-Fassung: "Do you think her faithful fans could handle the shock? I guarantee he blows her mind just like a rocket when it's in orbit."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
21:02 / 20:07

Ein Fluch weicht ab.

Kinofassung: "He's an alien, for Christ's sake!"
TV-Fassung: "He's an alien, for Pete's sake!"

Bild zur Einordnung




Tonzensur
21:14 / 20:19

Der Geschlechtsakt wurde umschrieben.

Kinofassung: "The only way he could bang regular chicks is with a Kryptonite condom."
TV-Fassung: "The only way he could be with regular chicks is with a Kryptonite condom."

Bild zur Einordnung




Tonzensur
21:36 / 20:41

Ein alter Bekannter (in der gleichen und somit nicht nochmal bebilderten Einstellung).

Kinofassung: "Bullshit. Eateries that operate..."
TV-Fassung: "Bullsnot. Eateries that operate..."



Tonzensur
21:50 / 20:55

Dito, diesmal von T.S..

Kinofassung: "Holy shit."
TV-Fassung: "Holy snot."



Tonzensur
22:06 / 21:11

Rene attackiert alternativ.

Kinofassung: "Didn't I dump your ass this morning?"
TV-Fassung: "Didn't I dump your butt this morning?"

Bild zur Einordnung

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 4 vorwärts

Kommentare

14.01.2021 00:22 Uhr - FordFairlane
4x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Danke für den Schnittbericht, doch eine so enstellte TV-Version benötigt nienand. Über 100 Tonzensuren und und und. Weshalb sollte sich ein Fan des Origlnalfilms diese Fassung kaufen.

14.01.2021 00:56 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 21
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 9.443
Vielen Dank für dieses Mammutprojekt! Erstaunlich, was alles für eine "TV-Fassung" gekürzt, gezommt, zensiert und geändert wird!

Ich persönlich mag lediglich Dogma aus dieser Filmreihe (Kumpel Jesus usw.^^), aber das ist Geschmackssache bzw. eine Angelegenheit des Humors.

14.01.2021 06:28 Uhr - Trollhunter
5x
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
14.01.2021 00:22 Uhr schrieb FordFairlane
Danke für den Schnittbericht, doch eine so enstellte TV-Version benötigt nienand. Über 100 Tonzensuren und und und. Weshalb sollte sich ein Fan des Origlnalfilms diese Fassung kaufen.


weil diese Fassung, wie eindeutig im Text steht, als Bonus auf einer neuen Abtastung beiliegt ?

14.01.2021 09:11 Uhr - Superfly
6x
14.01.2021 06:28 Uhr schrieb Trollhunter
14.01.2021 00:22 Uhr schrieb FordFairlane
Danke für den Schnittbericht, doch eine so enstellte TV-Version benötigt nienand. Über 100 Tonzensuren und und und. Weshalb sollte sich ein Fan des Origlnalfilms diese Fassung kaufen.


weil diese Fassung, wie eindeutig im Text steht, als Bonus auf einer neuen Abtastung beiliegt ?


Lesen ist nicht des Wutbürgers Sache. ;)

Ich finde solche schlichtweg absurden Schnittfassungen aber recht putzig und würde sie mir bei Gelegenheit ansehen. Schade, dass die deutsche Neuauflage diesen Bonus nicht an Bord hat.

14.01.2021 09:30 Uhr - Crying Freeman
1x
Also ich für meinen Teil finde diese Fassung als Bonusmaterial beizufügen war eine herrliche Idee. Ich hab bei der Sichtung einige Male laut gelacht über die absurden Abänderungen.

14.01.2021 10:17 Uhr - Polter
Ohje, Kevin Smith...

In den späten 90ern wurde ich für eine Weile zum absoluten Fan, zumal ich (zwischen 15 und 17) auch absolut im richtigen Alter war. Die New Jersey Trilogie ratterte bei mir im Videorecorder rauf und runter. Obwohl "Chasing Amy" recht zügig zu meinem Favoriten aufstieg, war "Mallrats" für mich definitiv der lustigste Film. Smith hatte einen Nerv bei mir getroffen.

Umso enttäuschter war ich, als ich aus dem -von mir heftig ersehnten- "Dogma" aus dem Kino kam. Der Film war keinesfalls schlecht, aber die tolle Stimmung der ersten drei Filme ging ihm leider total ab. Der Zauber war verflogen. Danach hat der Mann für mich ebenfalls keinen großen Wurf mehr gelandet. Mit Ausnahme vom (schon sehr lustigen) "Clerks 2" schuf er in seinen besten Momenten lediglich noch Durchschnittsfilme ("Jersey Girl"). Und in seinen Schlechtesten so albern wie peinliche Selbstbeweihräucherungen wie den unterirdischen "Jay and Silent Bob: Reboot".

Auch mit "Mallrats" tue ich mich inzwischen schwer, weil der pubertäre Humor im Alter nicht mehr so recht zünden mag. Beim letzten Anschauen empfand ich die Kinofassung eher als quälend, den Extendet Cut (10th Anniversary Extended Edition) aufgrund der vielen Änderungen zwar mal recht interessant anzussehen, im Grunde aber als nicht viel mehr als ein nettes "1x schauen Bonusfeature"... Die TV-Fassung würde ich mir als solches heute gar nicht mehr antun. Da kostet der Schnittbericht doch erheblich weniger Zeit

-vielen Dank dafür ;-)

14.01.2021 12:26 Uhr - Tom Cody
3x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.742
Snootch to the Nooch

Ohja, Kevin Smith...
(naja, zumindest bis spätestens 2010)

Erstmal Danke für die extrem aufwändige Arbeit mit diesem Schnittbericht.
Man weiß ja eigentlich, wie prüde die Amis im Grunde sind, ist aber von einem derartigen (und in diesem Fall zu erwartenden!) Ausmaß trotzdem immer wieder überrascht

Die Filme von Kevin Smith mochte ich eigentlich immer schon.
Ich finde z.B. auch "Dogma“ sehr gut, gerade auch wegen Alan Rickman, Linda Fiorentino und seiner Kritik an kirchlichen Institutionen und Glaubensvorschriften. Kaum zu glauben, dass Smith wegen diesem Film sogar Morddrohungen bekam. Auch bei "Jay und Silent Bob Strike Back", "Clerks II" oder "Zack and Miri Make a Porno" habe ich mich königlich amüsiert. Für mich ging’s erst 2010 so richtig bergab. Da hat Smith seinen Tiefpunkt mit "Cop Out" erreicht – meine Fresse war das ein Müll. "Red State" konnte mich auch nicht packen und "Tusk" oder "Yoga Hosiers" klangen mir einfach zu schräg, um sie mir ansehen zu wollen. Den Eindruck einer gewissen Selbstbeweihräucherung beim "Jay and Silent Bob Reboot" hatte ich aber ebenfalls.

Und was den pubertären Humor angeht…ich finde, dass der sich in "Mallrats" tatsächlich noch in Grenzen hält – auch wenn "Chasing Amy" diesbezüglich schon sehr viel reifer war. Gegen diese Filme ist beispielsweise der permanente und peinlich aufgesetzte Kiffer-, Pippi- und Spermahumor in "This is the End" doch sehr viel platter, geradezu unerträglich. Die einzig gute Idee hier ist, dass die Schauspieler Karikaturen von sich selber spielen...aber das macht den Film auch nicht besser (Ich hab’s letztens tatsächlich nochmal bei Netflix versucht). Dann doch lieber die Kevin Smith-Dialoge.

Ist ja auch mal wieder super, dass selbst die normale Special Edition von "Mallrats" hierzulande (wie so häufig) erst mit jahrelanger Verspätung erschien. Bei dieser Blu-ray werde ich jetzt auch erst einmal bleiben – auch wenn die neue Scheibe offenbar eine noch bessere Bildqualität hat. Beim Film bevorzuge ich ebenfalls die kürzere Kinofassung.

Mal abwarten, ob der ungewöhnliche Slasherfilm "Killroy was Here" was reißen kann. Ansonsten werde ich mir auch einen dritten "Clerks"-Film antun.

PS: Ich glaube, die Jason Mewes-Regiearbeit "Madness in the Method" (den Trailer hatten wir hier im Juli 2019) ist immer noch nicht in Deutschland erschienen. Oder hat den irgendein Streamingdienst bei sich versteckt?!?!

14.01.2021 13:24 Uhr - Polter
1x
@TomCody: Ha, das ist ist lustig, genau von "Tusk" und "Yoga Dingens" hatte ich mich aus dem gleichen Grund ferngehalten, wie Du. Bei Ersterem hatte ich irgendwann dann doch noch reingeschaut, aber nach der Hälfte abgeschaltet. Red State fand ich ebenfalls nur schwer auszusitzen... Überhaupt (sowohl im Bereich Film als auch Comic) bin ich anhand der zahlreichen Enttäuschungen inzwischen davon überzeugt, dass Smith abseits seines Jersey-Kosmos schlicht kein sonderlich guter Erzähler ist.

Die Ernüchterung bei "Dogma" (wie gesagt, kein schlechter Film) rührte wohl auch aus der enorm hohen Erwartungshaltung nach dem unübertroffenen "Chasing Amy". Geschürt wurde die noch durch die vier Comichefte "Chasing Dogma", die beide Filme nahtlos miteinander verbanden. Wie der versprochene eine, große Aufwisch wirkte das im Kino dann aber nicht grade...

"Jay und Silent Bob schlagen zurück" hätte ich vielleicht mehr gemocht, wenn er 10 Jahre früher entstanden wäre. Der hat ja dieses gleiche Comicbuch-Gefühl wie "Mallrats" (nur mal hundert), für das ich mich seinerzeit auch noch begeistern konnte. Ich fand ihn letztendlich einfach nur anstrengend. Naja, bis auf die "tote Nutte in Affleck's Wohnwagen". Die war über alle Zweifel erhaben.

PS: Dass "Clerks 3" erscheinen soll, lese ich grade zum ersten Mal. Wie gesagt, ich halte "Clerks 2" für die große Ausnahme in seinem späteren Schaffen, und bin deshalb tatsächlich sehr interessiert. Danke für die Info. Ein neuer Smith im klassischen Stil, da wäre ich ganz vorne mit dabei!

14.01.2021 14:19 Uhr - Der DVD Sammler
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 11
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 1.796
Zuerst habe ich gedacht das dieser Schnittbericht für Brodie Lee als Tribute gemacht wurde. Denn Jason Lee war der Grund warum der im Dezember 2020 verstorbene Wrestler Jonathan Huber den Namen Brodie Lee bekam.

14.01.2021 15:12 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.742
14.01.2021 13:24 Uhr schrieb Polter
"Jay und Silent Bob schlagen zurück" fand ich letztendlich einfach nur anstrengend. Naja, bis auf die "tote Nutte in Affleck's Wohnwagen". Die war über alle Zweifel erhaben.

PS: Dass "Clerks 3" erscheinen soll, lese ich grade zum ersten Mal. Wie gesagt, ich halte "Clerks 2" für die große Ausnahme in seinem späteren Schaffen, und bin deshalb tatsächlich sehr interessiert. Danke für die Info. Ein neuer Smith im klassischen Stil, da wäre ich ganz vorne mit dabei!

Hehe…
Wachmann: "Entschuldigen Sie die Störung, aber wir haben hier gerade einen 10-07 an der Hand."
Matt Damon: "Oh Jesus...schon wieder, Ben!?"
Ben Affleck: "Nein, Bullshit. Denn ich war heute mit keiner Nutte zusammen – hahaa!"


Es gibt noch so einige Sachen, die ich ziemlich gut finde, wie z.B. die ganzen Cameo-Auftritte (Wes Craven!), unzählige Anspielungen auf das View Askewniverse und erneut viele Sprüche zum mitschreiben.

Jay: "Hey, wart‘ mal ne Sekunde. Bist du nicht der Typ, der den Kuchen gefickt hat?"
Jason Biggs: "Siehst du, Mann? Siehst du? Es heißt nie: Hey, hey, du hast doch in "Loser" mitgespielt. Oder: Du warst klasse in "Boys and Girls". Nein, es geht immer nur um den beschissenen Kuchen. Das ist wie ‘n Fluch!"

Chaka Luther King: "Wisst ihr, dass ich damals die Idee für die Sesamstraße hatte? Ich hatte sie vor PBS. Der weiße Mann hat sie gestohlen! So ist das. Ich wollte sie “N.M.P.“ nennen - "Nigger mit Puppen". Eingängig, oder!?"


"Clerks III" steht in der IMDb zumindest als "angekündigt". Eine 100%ige Sicherheit bedeutet das aber leider auch nicht.
Irgendwann hatte ich z.B. auch mal Gerüchte über ein "Mallrats"-Sequel gelesen. Ist aber wohl nichts draus geworden.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


US-Blu-ray von Arrow Video mit allen drei Schnittfassungen

Amazon.de

  • Star Wars
  • Star Wars

  • Blu-ray Steelbook Edition
Episode 1
14,99 €
Episode 2
14,99 €
Episode 3
14,99 €
Episode 4
14,99 €
Episode 5
14,99 €
Episode 6
14,99 €
Episode 7
14,99 €
Episode 8
14,99 €
Episode 9
14,99 €
Rogue One
14,99 €
  • Zurück in die Zukunft - Trilogie
  • Zurück in die Zukunft - Trilogie

  • 44,99 €
  • The Witch Next Door
  • The Witch Next Door

Cover A
29,99 €
Cover B
29,99 €
Blu-ray
14,69 €
DVD
13,12 €
prime video
11,99 €