SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Altes Jahr, neue Freigaben: Unser Special zeigt erneut, welche Filme die FSK 2017 nicht mehr für so gefährlich hält wie früher.
Altes Jahr, neue Freigaben: Unser Special zeigt erneut, welche Filme die FSK 2017 nicht mehr für so gefährlich hält wie früher.
Stephen King-Verfilmungen in der großen Zensur-Übersicht: Teil 1 konzentriert sich auf die Jahre 1976-1990.
Stephen King-Verfilmungen in der großen Zensur-Übersicht: Teil 1 konzentriert sich auf die Jahre 1976-1990.

'The Master' mit den gebrochenen Händen

zur OFDb   OT: Gwong Dung siu lou fu

Herstellungsland:Hongkong (1973)
Genre:Eastern, Martial Arts, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,09 (11 Stimmen) Details
03.06.2011
Muck47
Level 35
XP 45.819
Vergleichsfassungen
Englische Fassung ofdb
Label Voulez-Vous, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 83:07 Min. PAL
Asiatische Fassung ofdb
Label Voulez-Vous, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 81:40 Min. PAL

Allgemeine Fassungsübersicht



Originalfassung 1973: The Cub Tiger From Kwang Tung



Laufzeit: 85:26 min (NTSC)

Die ursprüngliche, fertig gedrehte Fassung des Films, erst seit ein paar Jahren wieder erhältlich.
Enthalten auf der Japan-DVD von JVD und der britischen sowie kanadischen DVD (siehe Cover links) von Rarescope.






Neuschnitt 1979: Master With Cracked Fingers



Verwendet zu etwas weniger als der Hälfte das ursprünglich gedrehte Material, wurde mit eigener Rahmenhandlung und vielen neuen Szenen aufgestockt. Eher auf lustig getrimmt, da Jackie kurz zuvor in Asien mit den Kung-Fu-Komödien Drunken Master und Snake In The Eagle's Shadow bekannt geworden war.
Von dieser Filmversion existieren diverse verschiedene Fassungen:


1. "Asiatische Fassung"

Laufzeit: 81:40 min (PAL)

Die asiatische Fassung unterscheidet sich vor allem durch einen komplett anderen Endkampf als in allen anderen und als nächstes aufgelisteten bzw international verbreiteten Fassungen.
Enthalten auf der neuen deutschen DVD (siehe Cover links) von Voulez-Vous als Hauptfilm unter dem Titel Der Tiger von Kwantung und der neuen spanischen DVD von Manga Films unter dem Titel La Furia de Jackie.






2. "Englische Fassung"

Laufzeit: 83:07 min (PAL) / 86:40 min (NTSC)

Wie bereits zuvor geschrieben unterscheidet sich hier in erster Linie nur der komplette Endkampf, außerdem gibt es natürlich eine englische Synchronisation.
Enthalten auf der neuen deutschen DVD von Voulez-Vous im Bonusmaterial mit der oben genannten Bezeichnung, der japanischen DVD von Pioneer (siehe Cover links) und der US-DVD von Videoasia.






3. "Internationale Fassung"

Laufzeit: ~ 78:30 min (PAL / NTSC)

Diese Fassung wurde vermutlich am weitesten international verbreitet und enthält eine andere englische Synchronisation als die zuvor genannte. Gegenüber der "englischen Fassung" fehlen einige Handlungsszenen in der Filmmitte.
Enthalten auf den alten deutschen DVDs von MIB und NUM unter dem Titel Der Meister mit den gebrochenen Händen sowie von MCP unter dem Titel Die Rache der Todesfaust, den britischen DVDs von Prism Leisure (siehe Cover links, bis auf Texte identisch zur MIB-DVD), den US-DVDs von Madacy sowie Mill Creek und den kanadischen DVDs von Family DVD Store/Cascadia sowie Telefilms International. Trägt in Amerika auch u.a. die Titel Snake Fist Fighter und Ten Fingers of Death.



4. Exklusiv in Deutschland: VHS-Fassung

Laufzeit: 71:39 min (PAL)

Wurde auf Basis der internationalen Fassung weiter um über 10 Minuten gekürzt, außerdem mit einer neuen Szene aus einem anderen Film aufgefüllt. Lief vermutlich zuvor auch schon so in deutschen Kinos.
Enthalten auf der deutschen VHS von VPS unter dem Titel 'The Master' mit den gebrochenen Händen, siehe Schnittbericht.







5. Exklusiv in Deutschland: "Deutsche Kurzfassung"

Laufzeit: 66:23 min (PAL)

Eine Art Fanedit bzw selbstgebastelte Variante. Auf Basis des Masters der "englischen Fassung" wurde mit einem Riesenschnitt in der Filmmitte ein kompletter Handlungsblock entfernt, der in den zuvor in Deutschland erhältlichen Fassungen 3 und 4 schon einige kleinere Schnitte vorzuweisen hatte.
Enthalten auf der neuen deutschen DVD von Voulez-Vous im Bonusmaterial.








Vergleich zwischen der ungekürzten englischen Fassung und der ungekürzten asiatischen Fassung (beide vertreten auf der deutschen DVD-Neuauflage von Voulez-Vous)



Der Film


Cub Tiger From Kwang Tung sollte 1971 die erste Hauptrolle für den damals 17-jährigen Jackie Chan werden. Bei der billigen Produktion kam es jedoch zu einigen Problemen und glaubt man z.B. Jackies (nicht selbst geschriebener) Biographie wurde das Werk nie vollendet, geschweige denn aufgeführt.
Dem dürfte jedoch nicht so sein, denn seit einigen Jahren bekommt man aus Japan (vom Label JVD), England und Kanada (vom Label Rarescope) eine DVD, die den Originalfilm enthält, welcher 1973 scheinbar auch in ein paar wenigen asiatischen Kinos lief.

Weltweit bekannter ist jedoch das Resultat gerissener Produzenten, welches 1979 unter dem Titel Master With Cracked Fingers seine Erstaufführung erlebte. Nachdem Jackie im Jahr zuvor mit Snake In The Eagle's Shadow und Drunken Master zum Star in Asien aufgestiegen war, verwendete man knapp die Hälfte des Originalmaterials, bastelte dazu eine neue Rahmenhandlung und drehte einige Szenen mit ganz offensichtlichem Jackie-Double neu. Nur hier gibt es den aus den beiden genannten Kassenschlagern bekannten Simon Yuen Siu-Tin als Meister von Jackie zu sehen (ausführlich in Szenen mit einem kleinen Kind als Kinder-Jackie, ansonsten in häufig recht unpassenden Zwischenschnitten, bei denen er in ganz anderer Umgebung steht als Jackie aus dem "echten" Filmmaterial) und auch Dean Shek darf nur hier sein Kasperletheater präsentieren. Insgesamt ein zweifelhaftes Vergnügen, was aber schon irgendwie einen trashigen Charme aufweist.
Um diese Neufassung geht es bei dem folgenden Schnittbericht, denn hiervon existieren unterschiedliche Fassungen für den englischen und den asiatischen Markt.



Die deutsche DVD-Neuauflage


Vom kleinen Label Voulez-Vous ist nun seit dem 20. Mai 2011 eine Neuauflage in Deutschland erhältlich, die alle vorigen VÖs in Deutschland und auch sonstige internationale Scheiben in den Schatten stellt.
Während die wirklich hundsmiserable DVD von M.I.B., welche auch von diversen Partner-Labels aufgelegt wurde, im stark gezoomten Bildformat 1,56:1 und unterster VHS-Qualität mit Verschmutzungen und sonstigen Unfeinheiten daher kommt, ist der Film von Voulez-Vous in überarbeiteter, wirklich fantastischer Bildqualität, anamorph und im Originalformat 2,35:1 erhältlich. Das Bildmaster stammt hier übrigens allem Anschein nach von der neuen spanischen DVD.

Was die DVD (neben dem für den Kunden hierzulande wohl wichtigen deutschen Ton) gegenüber der besagten spanischen Vorlage abhebt, ist jedoch die nette Fassungsauswahl im Bonusmaterial. Genauer gesagt gibt es folgende Alternativen:

- Hauptfilm: Asiatische Fassung
Die überarbeitete und somit qualitativ deutlich beste Version. Bislang in Deutschland fehlendes Material wurde erfreulicherweise nachsynchronisiert.

- Englische Fassung
Die alten deutschen DVDs basierten auf dieser Version, wurden jedoch noch um knapp 5 Minuten gekürzt. Bislang in Deutschland fehlende bzw schon damals für die DVD-Auflage nicht neu synchronisierte Szenen sind hier im Gegensatz zum Hauptfilm in englischer Sprache mit optionalen Untertiteln gehalten.
Als Master wurde wohl entweder auf die japanische DVD von Pioneer oder die US-DVD von Videoasia zurück gegriffen. So oder so, der Film liegt auch hier im Original-Bildformat (leider jedoch nicht anamorph) vor und ist der M.I.B.-Scheibe immer noch meilenweit überlegen, gegenüber dem Hauptfilm ist die Qualität allerdings schlechter.

- Deutsche Kurzfassung
Wie man im alten Schnittbericht lesen konnte, waren auf der deutschen VHS einige Handlungsszenen (u.a. viel Material mit Dean Shek) entfernt und zudem noch eine rund 4 Minuten lange Szene aus einem anderen Film eingebaut. Diese neue Szene gibt es auf der DVD einzeln als Deleted Scene und nicht im Film selbst zu sehen, ansonsten orientiert sich die "deutsche Kurzfassung" zumindest hinsichtlich der großen Schnitte an dieser VHS-Fassung. Da viele kleinere Schnitte hier aber noch drin sind, wird dies in einem separaten Schnittbericht genauer betrachtet.
Als Master wurde erneut das der englischen Fassung verwendet und herunter gekürzt.


Wie bei diesen Beschreibungen angedeutet, gab es vorher schon zwei verschiedene Schnittfassungen in Deutschland (VHS und alte DVD), mit der neuen DVD kommen nun drei neue hinzu. Leider konnte man die Originalfassung Cub Tiger From Kwang Tung als weitere offizielle und wirklich interessante Schnittfassung nicht auch noch lizensieren. Man muss allerdings auch bedenken, dass die wohl einzige erhaltene Kopie, welche für die japanische, britische und kanadische VÖ Pate stand, in sehr schlechtem Zustand und mit eingebrannten englischen Untertiteln ist.



Die englische Fassung


Warum auch immer unterscheiden sich die englische und die asiatische Fassung am Ende deutlich: Es gibt einen komplett alternativen Endkampf zu sehen.

In der englischen und somit international am weitesten verbreiteten Fassung wurde die eher lahme und auf Slapstick ausgelegte Variante gewählt, bei der auch der dicke Handlanger noch sein eher nicht vorhandenes Können präsentiert.
Die asiatische Fassung hingegen bietet einen insgesamt etwas kürzeren, aber spektakuläreren Kampf in anderer Location. Zumindest einen Teil davon konnte man übrigens auf der alten deutschen DVD als "alternatives Ende" im Bonusmaterial finden.
Unnötig zu erwähnen, aber: Bei beiden Szenen sieht man natürlich nur das Jackie-Double und hat sich entsprechend geschickte Erklärungen einfallen lassen, warum die Augen des Protagonisten verbunden sind...

Die asiatische Fassung auf der DVD strotzt nur so vor kleinen Vorlagenfehlern, die jedoch meist unter 0,5 sec bleiben und kein wirklich relevantes Material verschwinden lassen. In der Summe kommt man so auf rund 30 sec zusätzliche Laufzeitdifferenz, an zwei Stellen fällt dies etwas länger aus und wurde deshalb im Bericht erwähnt.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Englische Fassung in PAL-Geschwindigkeit / Asiatische Fassung in PAL-Geschwindigkeit
angeordnet
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Der Tiger von Kwantung erstmals ungeschnitten auf DVD (24.04.2011)
Der Meister mit den gebrochenen Händen - Blu-ray-Details (30.01.2015)

28:02-28:03 / 27:53

Etwas länger ausfallender Vorlagenfehler: Nach Mützes Angebot sieht man ihn einen Moment länger und dann Jackie früher.

+ 1 sec



36:39-36:40 / 36:25

Nach der Kamerafahrt auf Jackie fehlt in der asiatischen Fassung eine kurze Ansicht seiner Schwester sowie eine erneute Nahaufnahme von Jackie, bevor man die Scherben sieht.

+ 1,6 sec




73:34-83:07 / 73:09-81:40

Nachdem Double-Jackie nochmal zusammen mit seinem Meister in der Höhle letzte Übungen gemacht hat, folgt das alternative Ende.


Englische Fassung



Der dicke Handlanger und der Meister der goldenen Maske kommen zum Treffen, während Jackies Meister in Entfernung auf einer mitgebrachten Bank Platz nimmt.
Der Dicke präsentiert einen lächerlichen neuen Stil und sein Versuch, Jackie alleine zu erledigen, geht natürlich ordentlich schief. Nach rund 3 Minuten voller kleiner Albernheiten kommt dann endlich der Meister ins Spiel. Als Herausforderung vereinbaren sie, die Augen zu verbinden (warum wohl...) und Jackies Meister erinnert diesen nochmal daran, dass er gegen den Mörder seines Vaters kämpft.
Im längeren und auch etwas ansehnlicheren Kampf kann Jackie u.a. mit dem Dreizack die Oberhand gewinnen. Am Ende erinnert er sich an den Tipp seines Meisters, den Gegner dann zu erledigen, wenn der sich sicher fühlt. Mit Attacken gegen den Kehlkopf stirbt der Meister der goldenen Maske dann letztendlich und Jackies Meister überreicht ihm eine Fahne.


Asiatische Fassung



Hier folgen eigentlich gleich zwei Szenen.

Zuerst eine Kampfszene am Tag - wahrscheinlich soll dies das Training des bösen Meisters darstellen.
Zwei Männer im weißen T-Shirt kämpfen unter den Blicken des Meisters der goldenen Maske gegeneinander, dann greift der jedoch letztendlich die versammelte Gruppe an und wirft ein paar Leute zu Boden, bevor die Szene abrupt endet.

Weiter gehts mit Jackie bei Nacht, er übt mit verbundenen Augen (klar...) einige Kampfschritte. Zwei Schergen kommen vorbei und locken ihn weiter in den Wald. Jackie folgt, ohne sich die Binde abzunehmen.
Dort muss er sich erst gegen die zwei nun bewaffneten Schergen wehren, was ihm natürlich auch mit verbundenen Augen gelingt.
Dann attackiert der böse Meister und empfiehlt, die Augenbinde jetzt lieber abzunehmen. Dies bekommt Jackie von seinem Meister jedoch sogleich verboten bzw der glaubt offensichtlich, dass Jackie es auch so schafft oder (wahrscheinlicher) will dem gutgläubigen Zuschauer zuliebe schlichtweg das Double versteckt halten.
Hier scheint Jackie verhältnismäßig eher unterlegen, flieht zwischendurch und "gewinnt" den Kampf recht spontan, nachdem der böse Meister auf einem Stein ausgerutscht ist. Infolgedessen rutscht er zu einem Abhang und Jackie tritt ihn erneut, sodass er in den Tod stürzt.

Bei beiden Kampfszenen gibt es übrigens immer zwischendurch Rückblenden auf einzelne Aktionen vom echten Jackie aus der vorigen Hafenprügelei.

Englische Fassung 61,3 sec länger




Bildvergleich


Neue deutsche DVD - Hauptfilm / Asiatische Fassung


Neue deutsche DVD - Englische Fassung


Alte deutsche DVD - Internationale Fassung


Kanadische DVD - Cub Tiger From Kwang Tung

Dank geht an Mr. White und Scat !


Cover der ungekürzten neuen deutschen DVD von Voulez-Vous mit beiden Fassungen:


Wendecover der ungekürzten neuen deutschen DVD von Voulez-Vous mit beiden Fassungen:


Cover der ungekürzten japanischen DVD (englische Fassung):


Cover der spanischen DVD (asiatische Fassung):


Cover der gekürzten alten deutschen DVD von M.I.B.:


Cover der ungekürzten kanadischen DVD von Rarescope (Originalfassung Cub Tiger From Kwang Tung):

Kommentare

03.06.2011 01:05 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Nanu ich bin der erst komisch aber gut zum sb Hammer respekt und danke für den sb gute Arbeit wusste garnicht das es so viele Fassungen gibt.

03.06.2011 02:21 Uhr - D-Chan
Ich frag mich gerade, wie man mit gebrochenen Händen noch kämpfen könnte? ô.ô

03.06.2011 07:16 Uhr - cut-suck
komisch.dachte sein erster auftritt ist dieser muschiefilm.wo die alte unter drogen gesetzt wird.da hatte jackie so ne warze im gesicht

03.06.2011 09:03 Uhr - niko86
1x
sorry aber langsam blicke ich bei den ganzen geänderten deutsche version Namen nicht mehr durch!

03.06.2011 09:08 Uhr - Bieker
User-Level von Bieker 1
Erfahrungspunkte von Bieker 20
Wunderbarer, ausführlicher SB! Klasse!!!
Auch wenn der Film nicht den Weg in meine Sammlung findet: Hut ab und Großen Respekt vor dieser VÖ von Voulez-Vous!!!

03.06.2011 11:08 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 45.819
03.06.2011 - 07:16 Uhr schrieb cut-suck
komisch.dachte sein erster auftritt ist dieser muschiefilm.wo die alte unter drogen gesetzt wird.da hatte jackie so ne warze im gesicht

Meinst wohl den Film, der mit 'Rumble in Hong Kong', 'Police Woman' oder 'Young Tiger' auch einige verwirrende Alternativtitel aufzuweisen hat.
Der wurde soweit ich weiß nach diesem hier gedreht, kam aber zumindest vorher in die Kinos. So oder so hatte Jackie da jedoch nur ne Nebenrolle, der hier besprochene Film war seine erste Hauptrolle. Davor war er schon einige Male in kleinen Rollen hauptsächlich als Kind zu sehen bzw sein erster Auftritt war sowieso schon früher.

03.06.2011 15:00 Uhr - Hakanator
Hach ja, die guten alten Hong Kong-Tanzfi... äääh Prügelfilme. :D
*wusch wusch* *klatsch* *schall*

Immer die gleichen Darsteller, Klamotten, sandigen Orte... Hat man als Kind immer gerne geschaut. Und auch heute noch wird man wehmütig. :)

03.06.2011 15:16 Uhr - Gregor de la Muerte
User-Level von Gregor de la Muerte 1
Erfahrungspunkte von Gregor de la Muerte 10
Danke für diesen SB! So schlecht der Film auch ist, er hat irgendwas Faszinierendes an sich, wahrscheinlich nicht zuletzt aufgrund der krassen Veröffentlichungspolitik ;)

Damit werd ich mir wohl die 4. und 5. DVD zulegen. Hab bisher die MIB (ab 12), die SFT-Beilage (ab 12 deklariert, ist aber die 18er MIB) und das PanMedia Bootleg. Jetzt kommen noch die Voulez Vous und die Rarescope dazu^^

03.06.2011 21:04 Uhr - Knalltüte
Was für ein beknackter Titel ^^ Entweder gleich Master with Cracked Fingers oder Meister mit gebrochenen Händen, aber doch nicht The Master mit den gebrochenen Händen XD

03.06.2011 21:23 Uhr - Scat
Ich muß sagen, dass der Film in der Version von Voulez Vous ganz solide gewesen ist. Die Fassung von Rarescope mit der Originalversion muß ich mir auch mal zu Gemüte führen...

Saubere Arbeit!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte deutsche DVD-Neuauflage mit beiden Fassungen

Amazon.de



El Chapo - Staffel 1
Blu-ray 23,99
DVD 22,99



Gates of Hell
Blu-ray 13,99
DVD 11,99



Bus Party to Hell
Blu-ray 12,99
DVD 9,99
Amazon Video 9,99



Der neue deutsche Jackie Chan Filmführer



Louis de Funes - Gendarmen Blu-ray Box



Schindlers Liste
25th Anniversary Edition

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)