SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

DmC: Devil May Cry

zur OGDb
OT: DmC: Devil May Cry

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,50 (2 Stimmen) Details
19.05.2015
Once
Level 18
XP 6.933
Vergleichsfassungen
Definitive Edition ogdb
Land Österreich
Freigabe PEGI 16+
Ursprüngliche Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK 16

Im März diesen Jahres erschien für PlayStation 4 und Xbox One die Definitive Edition von DmC: Devil May Cry. Diese bietet nicht nur ein grafisches Update zur ursprünglichen Version, sondern auch inhaltliche Änderungen. Darüber hinaus beinhaltet sie alle Zusatzinhalte (auch den DLC Vergils Untergang) die im Laufe der Zeit erschienen sind und lässt auch die Wahl, den Skin von Dante zu verändern (was sich aber nicht auf die Zwischensequenzen auswirkt).

Die Änderungen:

Für die Definitive Edition wurde ein Dialog im Intro verkürzt, wie wir auch schon in einer News berichtet haben. Laut Aussage handelt es sich dabei aber nicht um einen zensurrelevanten Grund, sondern die Szene habe den Entwicklern nie gefallen und man habe die Definitive Edition dazu genutzt, sie zu überarbeiten. Eine andere Zwischensequenz wurde im Zuge der Definitive Edition ebenfalls überarbeitet und verlängert.

Ob man die Änderung in der Introsequenz als störende Zensur oder als Verbesserung, wie es die Entwickler nennen, sieht, bleibt jedem selbst überlassen. Die allgemeinen Verbesserungen (u.a. Grafik) und Erweiterungen (alle DLCs) werten die Definitive Edition im Ganzen aber deutlich auf. Ob man nun die Änderung in der Introsequenz als störende Zensur oder als Verbesserung, wie es die Entwickler nennen, sieht, bleibt jedem selbst überlassen.

 

Für diesen Schnittbericht wurde die Definitive Edition (PlayStation 4) mit der ursprünglichen Version (PlayStation 3) verglichen.

Weitere Schnittberichte
DmC: Devil May Cry Definitive Edition - Ursprüngliche Version

Meldung
DmC: Devil May Cry in der Definitive Edition zensiert (19.03.2015)


In der Introsequenz wurde ein Dialog zwischen Mundus und Lilith abgeändert und um die sexuelle Anspielung gekürzt. Wie schon im Intro erwähnt, war dies laut der Entwickler aber keine Zensur, sondern sollte den Ablauf der Szene verbessern. Da sich der Dialog in der deutschen Synchronisation etwas unterscheidet, sind hier beide Sprachfassung aufgeführt.

Der markierte Teil fehlt in der Definitive Edition.

(Deutsche Synchronfassung)

Mundus: "[...] Bald wird mir praktisch alles gehören. Jeder wird mir etwas schulden. Ich werde alles beherrschen.
Lilith: "Endlich liegt dir die Welt zu Füßen. So wie ich. Jetzt kannst du sie jederzeit packen und wie es dir beliebt in sie ..."

(Englische Synchronfassung)

Mundus: "[...] Soon I will own everything worth owning. I will control the world through debt. I have absolute power."
Lilith: "The world is at last your bitch. As am I. Nothing left, you just grab it by the hair, bend it over and..."

Hinweis zur Bebilderung:
Diese dient nur zur Einordnung.





Erweiterungen in der Definitive Edition


Im Zuge der Überarbeitung wurden auch einige Effekte (auch Blut) überarbeitet. Da dies aber weder zur Steigerung, noch zur Verringerung des Gewaltgrades führt, wird dies nicht im Einzelnen aufgeführt. Nur eine Szene aus einer Zwischensequenz im 14. Kapitel ist hier bebildert, da sich in dieser der Blutgehalt doch deutlich vergrößert hat.

Hinzu kommt die schon erwähnte verlängerte Zwischensequenz im 20. Kapitel.

Darüber hinaus wurden auch einige Kämpfe und Gegnerpositionen verändert – diese wurden für den Schnittbericht aber nicht beachtet.


Mission 14

In der Zwischensequenz, bevor es in den Kampf gegen Mundus Brut geht, unterscheidet sich die Blutdarstellung etwas. In der Definitive Edition ist dabei, als Lilith die Brut freilässt, mehr Blut zu sehen.

Ursprüngliche VersionDefinitive Edition


Mission 20

Die letzte Zwischensequenz, die nach dem Kampf gegen Vergil zu sehen ist, unterscheidet sich ebenfalls etwas bzw. geht in der Definitive Edition länger.

In der ursprünglichen Version sieht man Dante, kurz vor dem Abspann, aus einer etwas näheren Position und dann, bevor der Abspann einsetzt, seine dämonischen Augen.

Ursprüngliche Version



Die Szene mit den Augen fehlt in der Definitive Edition. Dafür sieht man nun, wie sich Dante und Kat vom Kampfplatz entfernen und Dante seine Hand langsam zum Hintern von Kat bewegt.

Definitive Edition


Die Definitive Edition für diesen Schnittbericht wurden uns freundlicherweise von Gameware zur Verfügung gestellt.

Dieser Schnittbericht wurde ausschließlich für die Seite www.schnittberichte.com erstellt. Jegliche andere Nutzung, auch auszugsweise, darf nur nach Genehmigung des Autors erfolgen.

Kommentare

19.05.2015 22:18 Uhr - sausagemoo81
1x
DB-Helfer
User-Level von sausagemoo81 5
Erfahrungspunkte von sausagemoo81 430
Wie schnell sich doch ändert was politisch korrekt ist und was nicht mehr.

20.05.2015 00:13 Uhr - Oberstarzt
1x
Ich musste beim Titel an Run DMC denken :-)

20.05.2015 07:44 Uhr - Critic
Definitiv Genau So Dumm Edition. Lieber Teil 4 Remastered holen, auch wenn Teil 4 nicht besonders toll war.

Einfach 3 spielen.
Und nichts anderes.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


DmC: Devil May Cry gibt es bei Gameware in der Definitive Edition und der ursprünglichen Version.

Amazon.de


Naked Weapon
Blu-ray 15,99
DVD 14,99



mother
Blu-ray 13,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99



The Mimic - Dunkle Stimmen
Blu-ray 14,49
DVD 11,99
Amazon Video 9,99

SB.com