SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Zensierte Kinder- und Jugendfilme in Deutschland - Wenn Erwachsene das Nachsehen haben
Zensierte Kinder- und Jugendfilme in Deutschland - Wenn Erwachsene das Nachsehen haben
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Wes Craven, der Schöpfer von NIGHTMARE ON ELM STREET, SCREAM und vielem mehr. In unserem Special blicken wir zurück auf den einflussreichen Horror-Altmeister und seinen Kampf gegen die Zensur.
Wes Craven, der Schöpfer von NIGHTMARE ON ELM STREET, SCREAM und vielem mehr. In unserem Special blicken wir zurück auf den einflussreichen Horror-Altmeister und seinen Kampf gegen die Zensur.

The Tournament - Battle Royale unter Killern

zur OFDb   OT: The Tournament

Herstellungsland:Großbritannien (2009)
Genre:Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,45 (106 Stimmen) Details
10.01.2010
Mike Lowrey
Level 35
XP 40.433
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe ofdb
Label Ascot Elite, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
R-Rated ofdb
Label Dimension Home Video, DVD
Land USA
Freigabe R

The Tournament - Ein unerwartetes Fest für Actionfans

Schon vor zwei Jahren ließ ein Produktionstrailer Actionfans rund um den Globus das Wasser im Munde zusammenlaufen, zeigte er doch zahlreiche Actionszenen und versprach einen hohen Blutzoll - also genau die Zutaten, die den Anhängern des B-Actionsektors am zuverlässigsten munden dürften. Dennoch dauerte es bis weit in die zweite Hälfte des Jahres 2009 hinein, bis The Tournament auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde. Und auch in der endgültigen Filmform hält das Werk, was sein Trailer versprochen hat. Eine Story, die sich darum dreht, dass die weltbesten Auftragskiller in einem Wettkampf gegeneinander antreten, um den Besten der Besten unter sich auszumachen, ist zwar nichts für's Kino. Für B-Movie-Maßstäbe ist The Tournament jedoch mit das Beste, das seit der Jahrtausendwende auf die Fanschar losgelassen wurde.

Mit bekannten Darstellern wie Ving Rhames (Pulp Fiction), Kelly Hu (X-Men 2, Stiletto) und Robert Carlyle (28 Weeks Later) sowie einigen weniger bekannten, nichtsdestotrotz ebenfalls charismatischen Nebenakteuren kann der Actioner auch in diesem Aspekt punkten. Bei der Action und den Schauwerten bekommt der geneigte Zuschauer nahezu alles, was das Herz begehrt. Neben spektakulären Autoverfolgungsjagden und Stunteinlagen wartet der Film auch mit einem erfreulich kompromisslosen Umgang mit Gewalt auf. Natürlich hat das alles oftmals einen comichaften Touch, dennoch wissen die blutigen Auseinandersetzungen, die durchaus auch mal in abgetrennten Gliedmaßen und effektvollen Splattermomenten enden, zu beeindrucken. Und das alles in Hochglanzoptik.

The Tournament: Uncut-Fassung bei der FSK ohne den Hauch einer Chance

Bei diesem Härtegrad muss man kein Experte sein, um für eine FSK-Freigabe der ungekürzten Fassung schwarz zu sehen, so lässt sich in deren Datenbank auch nur ein Eintrag zu einer um ca. 3 Minuten geschnittenen, indizierungsfesten Fassung mit "Keine Jugendfreigabe" finden, die Anfang 2010 für den Handel veröffentlichte. Für die Verleihversion mit leichtem SPIO/JK-Siegel "keine schwere Jugendgefährdung" mussten schon 1,5 Minuten an Material weichen und auch die erste Import-Fassung für die Schweiz und Österreich, ausgestattet mit dem schweren SPIO/JK-Siegel "strafrechtlich unbedenklich" wurde in zwei Szenen womöglich in Eigenregie vom Label selbst zensiert. Indiziert wurde The Tournament mit leichter SPIO/JK-Freigabe dann aber im Dezember 2010 doch auf Liste A.

Man kann deshalb erahnen, dass der Actioner für die FSK-Freigabe ab 18 Jahren mehr Federn lassen musste. Ascot Elite verriet uns, dass man hier interessanterweise als Ausgangsbasis eine sogenannte Airline-Version des Films nutzte. Solche Fassungen werden normalerweise für die Vorführung in Flugzeugen erstellt und sind teils drastisch zensiert, ganz nach dem Geschmacksempfinden der USA also auch in puncto Nacktheit. Insbesondere die kurios anmutenden Schnitte, die barbusige Stripperinnen enthalten, fallen ebenso darauf zurück wie auch digitale Blutretusche oder Blurr-Effekte. Gerade die Nacktheit wäre normalerweise beim deutschen Jugendschutz kein Problem. Aber auch sonst fehlen zahlreiche Gewaltszenen und auch zynische Sprüche, die wiederum deutschen Prüfern typischerweise sauer aufstoßen. Die Masse der Eingriffe macht The Tournament in dieser, nunmehr einzig im freien Handel zugänglichen Fassung zu einem deutlich geringeren Vergnügen für Actionliebhaber.

 

Verglichen wurde die geschnittene FSK Keine Jugendfreigabe-DVD von Ascot Elite mit der ungekürzten US-DVD (R-Rated) von Dimension Home Entertainment.

65 Schnitte, 23 Szenen ohne Zeitunterschied, 4 Szenen länger in der KJ = 177,56 Sec. bzw. ca. 2 Minuten 58 Sekunden

Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
The Tournament wird juristisch begutachtet (09.10.2009)
The Tournament - Geschnittene FSK-Fassung kommt ebenfalls (17.10.2009)
The Tournament kommt ungeschnitten in den Verleih (17.11.2009)
The Tournament erscheint nur gekürzt in Deutschland (01.12.2009)
The Tournament erscheint ungeschnitten in deutscher Sprache (20.12.2010)
The Tournament - Uncut-Fassung ab Februar 2011 (21.01.2011)
The Tournament wird der nächste Cinema Extreme-Titel (30.06.2013)
The Tournament HD-Remastered und Uncut (05.03.2016)
Gewinnspiel: The Tournament, Rum und TWD-Tasse (06.11.2016)
Gewinner des Gewinnspiels: The Tournament (12.11.2016)

0:01:28: Als sich Joshua mit dem angeschossenen Killer unterhält, wurde dessen Ansicht in der KJ-Fassung etwas eingezoomt, sodass man seine blutige Bauchschusswunde nicht sieht.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:01:42: Erneut die Ansicht des befreundeten Killers, wieder eingezoomt in der KJ-Fassung.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:01:56: Und nochmal.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:01:58: Gene Walker schießt dem Killer in die Beine, blutige Einschüsse sind zu sehen, dieser schreit vor Schmerzen. Die KJ-Fassung wurde hier so stark eingezoomt, dass man nur sein Gesicht sieht und meinen könnte, es handele sich um alternatives Bildmaterial.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:02:02: Und dasselbe Spielchen nochmal.
Kein Zeitunterschied

0:03:16: Hier wurde zugleich gezoomt und gekürzt. In der KJ-Fassung kann man nur erahnen, dass der Lauf der Waffe auf Genes Kopf gerichtet ist. Die ungeschnittene Fassung zeigt das sowie auch eine zusätzliche Hinteransicht.
1,76 Sec.

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:03:20: Der Kopf von Gene Walker zerplatzt in Nahaufnahme in blutige Fetzen.
0,76 Sec.


0:03:25: Als der Torso mit dem Stumpf, wo früher mal ein Kopf war, wieder zu Boden fällt, wurde in der deutschen Verleihfassung nicht etwa geschnitten, sondern etwas eingezoomt, sodass man die detaillierte Ansicht des zerfetzten Schädels nicht mehr sieht.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:04:14: Es fehlt, wie Joshua die Waffe auf den Kopf seines Kumpels richtet.
1,2 Sec.


0:12:19: Erneut wurde in der Verleihfassung nicht simpel die Schere angesetzt. Diesmal arbeitete man mit Alternativmaterial, um den Monolog von Powers nicht durch einen abrupten Schnitt zu unterbrechen. "Ersetzt" wurde die sehr zynische Szene, in der Petrov in dem Video mehrere kniende Männer fast beiläufig und ohne Gnade von hinten mit Pistolenschüssen in den Hinterkopf tötet. In der deutschen Verleihversion sieht man dagegen kurz Powers, auf den Frame genau so lang wie den Ausschnitt von Petrovs Bluttat.
Kein Zeitunterschied


0:12:36: Bei der Vorstellung von Miles Slade fehlt ein sehr kurzer Moment, wie er ein Messer in der Hand hält sowie mit einem Fleischerbeil rohes Fleisch (von Menschen?) zerteilt.
0,72 Sec.


0:17:03: Steve Tomko wuchtet Lai Lai Zhen auf das Bett und schreit: "Like that, bitch? Huh?". Dann reißt er sie hoch und schleudert sie mit dem Kopf voran an den Fernseher, der durch die Wucht des Aufpralls zerstört wird.
(Interessantes Detail: während in der deutschen SPIO/JK-Verleihfassung bei 0:17:24 noch die Schere angesetzt wurde, als Tomko Lai Lai androht, sie zu vergewaltigen, nachdem sie tot ist, wurde diese Stelle in der KJ-Fassung nicht angetastet.)
7,4 Sec.


0:17:37: Die Nahaufnahme der Fingerabtrennung fehlt in der KJ-Version.
0,48 Sec.


0:17:52: Tomkos Schlagversuch mit seinem Handstumpf in Richtung Lai Lai findet sein schmerzhaftes Ziel am Kleiderschrank. Einer der Techniker verzieht das Gesicht und auch Tomko schreit wütend vor Schmerzen in Richtung Lai Lai: "Fucking bitch!"
4,28 Sec.


0:18:07: Nicht zu sehen ist in der FSK-Fassung, wie Lai Lai Tomkos Kopf durch das Waschbecken hämmert und dabei ein Teil abbricht. Stattdessen wurde ein zur getätigter Schlag nochmal verwendet.
1,68 Sec.


0:18:16: Geschickt gekürzt wurde in der KJ-Fassung der Gegenschnitt zu Tomko, der einen blutigen Kopfschuss erleidet und dann tot auf der Toilette zusammensackt. Auch sieht man in der KJ-Fassung nicht das Mündungsfeuer.
4,28 Sec.


0:18:36: Natürlich fehlt folglich auch die nochmalige Ansicht des toten Tomko.
2,08 Sec.


0:23:21: Interessant. In der unzensierten Fassung (und auch in den SPIO-Versionen) ist der Kopfschuss beim Killer im Auto blutig. Die KJ-Fassung hat hier kein Blut. Da das Blut offensichtlicher CGI-Einsatz ist, kann man spekulieren, dass Ascot hier also die unbearbeitete Szene ohne Bluteffekt verwendet hat.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:24:13: Wenige Frames fehlen, als Anton Bogart der Sniperin den Kopf ruckartig zur Seite dreht und ihr somit das Genick bricht.
0,28 Sec.


0:28:52: Yuri Petrov versetzt der am Boden liegenden Lai Lai einen brutalen Tritt in den Unterleib, der sie gegen eine Säule prallen lässt.
4,32 Sec.


0:29:07: Yuri verpasst Lai Lai noch ein paar Schläge mehr.
2,36 Sec.


0:29:44: Lai Lai bricht Yuris Arm, dieser schreit vor Schmerzen.
2,08 Sec.


0:29:59: Selbstverständlich fehlt auch die blutige Ansicht des explodierenden Yuri. Die KJ-Fassung zeigt wenige Frames eher den sich duckenden Father MacAvoy.
1,12 Sec.


0:31:31: Das Replay von Yuris explosivem Dahinscheiden fehlt natürlich auch.
2,04 Sec.


0:33:45: Der CGI-lastige, nichtsdestotrotz überaus heftig anzusehende Kopfschuss, den Joshua seinem Gegenspieler Eddy Cusack verpasst und ihm damit fast den gesamten Kopf in Stücke schießt, wurde zensiert. Die Leiche fällt anschließend zu Boden. In der deutschen Verleihfassung hat man zudem erneut etwas eingezoomt, damit man den "schussbereiten" Joshua hinter Eddy nicht sieht und hat zudem noch einen weißen Frame eingefügt, der den Eindruck erwecken soll, dass der Mord an Eddy eigentlich im Off passiert.
1,96 Sec.


0:34:07: Ein streunender Hund nähert sich Slade, der erblickt ihn und ruft: "Hey, boy! Come here, little pal! Hey, that's a good boy, that's a good dog." Er streichelt den Hund und zückt dann eine Pistole aus seinem Mantel. Er hält sie dem Hund vor das Gesicht und fragt ihn: "What's that? Here you go." Er schießt dem Hund in den Kopf, etwas Blut spritzt Slade ins Gesicht und er gähnt erstmal.
Dann sieht man Slade aus der Sicht eines der Operatoren, der über Slade sagt: "That guy is fucked up."
Slade ist wieder zu sehen, er schaut sich um, steht dann auf und geht weg. Zu dem toten Hund sagt er noch: "See you later, boy.". Die Kamera schwenkt zu dem Toten im Container.
49,28 Sec.


Blureffekt
0:35:00: Was für ein Aufwand. Es wurde sogar der blutige Fingerstumpf bei der Leiche im Container in der KJ-Fassung geblurrt.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:36:45: Ziemlich sinnlos mutet dieser Schnitt an. Es fehlt, wie das Auto nach dem Crash mit der Telefonzelle noch in Zeitlupe mit einigen Gegenständen durch die Luft fliegt. Die einzige sinnige (?) Erklärung wäre, dass auf einem der Gegenstände mit Graffiti ein Penis und das Wort "Cocks" zu sehen ist. Aber warum sollte man sowas nicht Erwachsenen zumuten können? Dann sieht man noch Lai Lai und Father MacAvoy.
3,28 Sec.


: Die Aufnahme von Lai Lai und Father MacAvoy wurde hier jetzt in die KJ-Fassung eingefügt.
+ 1,24 Sec.

0:37:54: Die Ansicht der Kopfschusswunde der Killerin im Jeep fehlt.
1,2 Sec.


0:40:43: So langsam erhärtet sich der Verdacht, dass Ascot auch die unbearbeitete Fassung des Films vorliegen hat. Der Kopfschuss beim falschen Polizisten ist in allen anderen Fassungen blutig, in der KJ-Version nicht.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


Blureffekt
0:43:02: Der Fingerstumpf bei der Leiche wurde geblurrt.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


Blureffekt
0:43:07: In dieser Szene wird es noch deutlicher. Der Stumpf ist unscharf in der KJ-Fassung.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:43:32: Ein Folgeschnitt. Joshua dreht sich um und schaut auf die Leiche des von Slade erschossenen Hundes.
6,52 Sec.


0:45:02: In Teeniekomödien á la American Pie kein Problem, in der KJ-Fassung anscheinend schon: das allzu laszive Tanzen der Stripperinnen wurde gegen harmloseres Material eingetauscht.
+ 1,2 Sec.

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:45:07: Ernsthaft? Die Szene, in der Miles einen Lapdance bekommt, wurde um das Ende geschnitten, als die nackte Brust der Tänzerin ins Bild kommt.
0,28 Sec.


0:45:10: Wieder extrem eingezoomt. Volljährige dürfen die Brust der Stripperin nicht sehen.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:45:31: Langsam gehen die Wörter für Verwirrung und Überraschung aus. Bei den Überwachungsbildschirmen sieht man in der Uncut-Fassung aus der Entfernung an der Stange tanzende Frauen.
1,72 Sec.


0:45:46: Erneut wurde ein Satz in der Verleihfassung geschnitten. Powers kündigt an, dass es in der Bar gleich zur Sache gehen wird. Das war wohl jemandem zu zynisch und deswegen musste es weichen. Eigentlich sagt er: "Ladies and gentlemen, we have a bloodbath about to take place." In der leichten SPIO-Fassung wurde der Beginn des Satzes von der Tonspur getilgt, um nicht schneiden zu müssen, wie er sich zu seinen Gästen wendet. Nach vorne gezogen wurde des Weiteren deren freudiges Jubeln, in der deutschen Verleihfassung haben sie seinen Kommentar also gar nicht nötig, um sich auf das kommende Massaker zu freuen.
3,84 Sec.


0:45:51: Die KJ-Fassung hat wieder eine andere Kamerafahrt durch den Club und ist auch kürzer.
5,92 Sec.

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:46:03: Die Brüste der Stripperin kommen ins Bild -> Schnitt.
1,72 Sec.


0:46:04: Miles beobachtet den Gangster, vor ihm auf dem Schoß tanzt die Stripperin. In der ungeschnittenen Fassung sieht man Brüste und Miles paffend, in der KJ-Fassung nichts dergleichen.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:46:09: Die Brüste der Stripperin kommen ins Bild -> Schnitt.
0,48 Sec.


0:46:17: Die Stripperin lehnt sich nach hinten und Miles richtet sein Gewehr auf den Gangster. Die letzten Frames dieser Einstellung mussten weichen, denn beim Zurücklehnen der Frau sieht man ihre entblößten Brüste.
1,2 Sec.


0:46:18: Der Gegenschnitt auf den Gangster wurde wegen Brüsten im Hintergrund in der KJ-Fassung eingezoomt.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:46:19: Miles erschießt den Typen mit einem Kopfschuss, die Stripperinnen hinter ihm bekommen Blut und Hirnmasse ab. In der KJ sieht man Miles auch schießen, allerdings ist es eine Einstellung, die eigentlich etwas später kommt und wichtigerweise keine Brüste beinhaltet.
2,28 Sec.


0:46:23: Die Stripperin flüchtet, sie ist aus einiger Entfernung zu sehen. Das reichte aber, um die letzten Frames der Einstellung zu schneiden, denn sie ist barbusig.
0,36 Sec.


0:46:25: Miles erschießt die neben dem Typen mit dem Cowboyhut stehende Stripperinnen blutig. In der KJ-Fassung bietet man hingegen Exklusivmaterial an, wie die Stripperin bereits tot am Boden liegt und der Typ sich zu Miles dreht.
2,44 Sec.

Keine JugendfreigabeR-Rated


: Nachdem Miles in beiden Fassungen identisch aufgestanden ist, sieht man wiederum exklusiv in der KJ eine Nahahnsicht des Gangsters.
+ 0,6 Sec.


0:46:29: Die blutige Erschießung des Typen fehlt.
0,68 Sec.


: Die Hinteransicht des Regals, das durch den Aufprall zerstört wird, hat in der KJ-Fassung exklusiv 10 Frames mehr.
+ 0,4 Sec.

0:46:56: Bei der Erschießung fehlt das CGI-Blut in der KJ-Fassung.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:46:58: Ein Typ wird erschossen und fällt zu Boden.
1,12 Sec.


0:47:04: Miles entdeckt die Stripperin am Boden liegend, sagt "Thanks, sweetheart." und erschießt sie dann blutig im Off.
5,64 Sec.


0:47:52: Auch die stylishe Zeitlupenerschießung durch Miles wurde angetastet und um die Ansicht beraubt, wie der Einschuss erfolgt. Wieder bediente man sich bei Ascot der Zoomfunktion und zeigt eine extreme Nahaufnahme, die das Ganze weniger detailfreudig macht.
1,76 Sec.


0:47:56: Danach wurde die Ansicht des freudig jubelnden Miles gekürzt.
0,92 Sec.


0:48:24: Der Gangster feuert mit seiner Kalaschnikow auf Miles, der hinter dem Tisch in Deckung gegangen ist, dann sieht man noch Miles, wie er sein Schrotgewehr durchlädt.
2,32 Sec.


0:48:28: Erneut fehlen Einschüsse in den Tisch sowie leere Patronenhülsen, die zu Boden fallen.
2,16 Sec.


0:48:37: Joa, das nennt man dann wohl "fragwürdig". Die brutale Abtrennung der Hand mittles Schrotgewehrschuss durfte drin bleiben, dafür musste die ultrakurze Einstellung des Typen weichen, der mitsamt Armstumpf rückwärts fällt...
0,76 Sec.


0:48:41: Die Ansicht der abgetrennten Hand, in der die noch steckende Waffe noch immer feuert, wurde auch geschnitten.
1,52 Sec.


0:49:13: Der dicke Killer muss für Joshua als Schutzschild herhalten. Die blutigen Einschüsse, die er dabei erleidet, sieht man in der deutschen Verleihfassung aber nicht.
0,48 Sec.


0:49:19: Der blutige Einschuss beim eh schon eines Armes beraubten Gangster wurde um einige Frames erleichtert.
0,2 Sec.


0:49:20: Die Überlebenschancen des als Schutzschild fungierenden Killers sinken zunehmend. Zwei blutige Einschüsse in seinen Ober- und Unterkörper sowie ein Treffer in den Arm gesellen sich dazu.
1,44 Sec.


0:49:39: Der Halsschuss (?) wurde um den blutigen Frameteil geschnitten.
0,36 Sec.


0:49:41: Miles geht mit der Stripperin als Geisel nach vorn. In der KJ-Fassung sieht man ihre Brüste aber nicht.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:49:48: Wieder Unterschiede bei der Ansicht von Miles und seiner barbusigen Geisel.
Kein Zeitunterschied

0:49:53: Die Killerin rennt halbnackt auf Joshua zu.
0,76 Sec.


0:49:55: Minimal geschnitten und stark eingezoomt wurde in der deutschen Verleihfassung, wie die als Stripperin verkleidete Killerin Joshua mit dem Messer sticht.
0,16 Sec.


0:49:57: Zwei Frames (!!) fehlen hier, wie Blut aus Joshuas Schusswunde fließt.
0,08 Sec.


0:49:58: Wenige Frames fehlen, wie die Killerin in der Luft zu Boden geht und dabei das Messer fallen lässt.
0,32 Sec.


0:50:03: Die Killerin greift sich Joshuas Revolver und will ihn erschießen, doch Miles macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Dazu ruft er: "Going down, honey!" und erschießt sie blutig. Sie wird durch die Wucht des Schusses zurückgeschleudert.
4,84 Sec.


0:52:59: Miles sagt: "Look at what I did to that guy. What the fuck was I thinking?! Jesus, Miles, fucking maniac...."
Dabei sieht man einen der toten Killer, den Miles mit Strippersachen verkleidet hat. (Der letzte Teil des Satzes wurde in der KJ übrigens nur von der Tonspur gelöscht, das Bildmaterial, wie er zur Flasche greift, sieht man.)
7,6 Sec.


0:53:21: Miles fasst etwas länger in Joshuas Stichwunde.
0,16 Sec.


0:53:41: Miles erzählt, was das Töten für ihn bedeutet: "See, I love killing. Just the smell of it..."
7,28 Sec.


0:55:25: Man sieht noch den Fingerstumpf und den abgetrennten Finger hinter Joshuas Rücken.
1 Sec.


0:55:41: Miles drückt die Zigarre länger auf Joshuas Fingerstumpf.
2 Sec.


0:56:56: Als Joshua Miles mithilfe des Whiskeys anzündet, hat die KJ-Fassung eine nicht so deutliche Ansicht.
0,68 Sec.

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:57:00: Miles wird auch noch von der Flasche getroffen und die Flammen an ihm werden größer.
2 Sec.


0:58:04: Bei der musikalisch unterlegten Collage aus mehreren Morden wurde die fast schon tänzerische Enthauptung gekürzt. Dennoch gibt es hier keine Differenz zu verzeichnen, denn die SPIO wartet mit einem Gangster auf, der mit gezückter Waffe auf die Kamera zugeht. Das wurde gemacht, um das Lied ohne Unterbrechungen weiterlaufen zu lassen.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:58:34: Erneut Einsatz von Alternativmaterial. In der Uncut-Fassung werden Männer blutig erschossen, in der deutschen Verleihversion gibt es nur eine harmlose, eingezoomte Ansicht flüchtender Personen.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


0:58:41: Und zum dritten Mal. In der R-Rated wird eine Person, die gefesselt auf einem Stuhl sitzt, per Pistole erschossen. Die deutsche Verleihfassung zeigt zum Teil anderes Alternativmaterial. Wie der Getroffene zurückzuckt, ist aber gleich. Erneut keine Zeitdifferenz.
Kein Zeitunterschied

Keine JugendfreigabeR-Rated


1:01:38: Father MacAvoy genehmigt sich noch einen Schluck und in der Tankstelle muss Miles einen harten Tritt von Lai Lai einstecken, der ihn gegen ein Regal und dann zu Boden schleudert.
5,48 Sec.


1:03:30: Wie Miles blutig explodiert, wurde geschnitten.
1,04 Sec.


1:03:38: Father MacAvoy schüttelt noch angeekelt etwas Blut ab.
1,64 Sec.


1:05:47: Miles explosiver Tod wird nochmal auf dem Bildschirm gezeigt. Das Explodieren hört man aber auch in der Verleihfassung. Zudem wurde erneut alternatives Material verwendet, in diesem Falle eine gezoomte Ansicht der beiden Techniker.
Kein Zeitunterschied


1:10:22: Der Killer mit dem Raketenwerfer wird von dem Bus erfasst.
0,48 Sec.


1:10:23: Er gerät unter den Bus, das Ganze passiert ultraschnell.
0,12 Sec.


1:10:24: Blutige Einzelteile werden von Bus mitgeschleift.
0,48 Sec.


1:13:56: Lai Lai greift sich eine Glasflasche von einem der Passagiere und attackiert Bogart damit. Der zerschlägt sie jedoch mühelos.
2,16 Sec.


1:23:32: Der Einstich bei Lai Lai fehlt.
0,2 Sec.


1:28:11: Während die Verleihfassung ins Weiße blendet und wieder einfadet, als schon die Geldscheine durch die Luft wirbeln, sieht man nur in der ungeschnittenen Fassung, wie Joshua und Powers effektvoll explodieren.
3,84 Sec.


1:30:55: Auch im Abspann gibt es noch Zensurwürdiges. Bei der Vorstellung der Protagonisten werden nochmal einige Szenen gezeigt. Bei Tomko also auch die Abtrennung der Finger. Man fügte in der KJ-Fassung jedoch anderes Material von ihm ein, um den Abspann und die Musik nicht aus dem Rhythmus laufen zu lassen.
Kein Zeitunterschied
Cover der geschnittenen Kauf-DVD von Ascot Elite


Cover der ungeschnittenen DVD von Dimension Home Entertainment

Kommentare

10.01.2010 00:06 Uhr - Ichi The Chiller
Krass jetzt wird schon geblurrt, damit man nichts mehr erkennt...egal ich hab mir grad die US Blu-Ray bestellt.

10.01.2010 00:10 Uhr - Dark Knight
Der Film ist echt super. Hat mir wirklich gefallen. Leider hab ich ihn nur in der SPIO/JK- Version gesehen. :-(

10.01.2010 00:11 Uhr - OliM
geiler Film!
....nur der Priester war irgendwie überflüssig!!!

Guter SB!
Danke!

10.01.2010 00:18 Uhr - mancer
Der Priester hat das ganze doch erst zu was Besonderem gemacht!
- abgefuckter Priester
- Frau rettet nen Typen
Die zwei Sachen findet man nicht häufig in Filmen, noch seltener beide in einem Film vereint, so wie es hier geschehen ist.

10.01.2010 00:20 Uhr -
Heftig. Wenn der in UK zu haben is, kauf ich ihn. Interessant finde ich zu Zensurzwecken die Zoomtechnik. Wird in anderen Ländern schon länger praktiziert und ist meiner MEinung nach besser als schneiden. So kann man zumindest der Handlung noch folgen!

10.01.2010 00:27 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Eine Fassung die die Welt nicht braucht...-.-

Aber danke für den SB :D

10.01.2010 00:44 Uhr - bernyhb
Bei der SJK steht "in Deutschland verboten"!
Ob bei der 18er steht "Stark geschnitten und entstellt"?
Wie in dem anderen Bericht schon geschrieben finde ich es aber viel schlimmer das wir nur eine LJK bekommen obwohl es eine freigabe mit SJK gibt.
Das ist für mich Verarschung des Kunden und deshalb werde ich von Escot nichts mehr kaufen in nächster Zeit!

10.01.2010 00:50 Uhr - Corleone
Wusste ichs doch beim ansehn is mir das kommisch vorgekommen.
Ich habe mir den Film in Ö von der Videothek geliehen und die haben auch nur die gschnittene FSK 18 Fassungen sowohl als BR und DVD.

Dasselbe is auch der Fall bei Stiletto, obwohls eine eigne Ö Fassung gibt schafen es die Ö Videotheken nicht diese zu besorgen?

10.01.2010 01:46 Uhr - Nip-Tuck
@Corleone: Leider gehören auch manche Videotheken in Ö zu deutschen Ketten und werden 'zentral' beliefert. Zentrale Scheiße in dem Fall. Und andere wiederum bestellen - teils aus Unwissenheit, teils weil es billiger ist - halt die geschnittene BRD-Version.

RICHTIG arm finde ich, dass massenhafte Erschießungen von Menschen auch ab 18 bei der FSK ok sind, aber ein erschossener Hund (!) selbst für die SPIO zu hart sein soll. Das will ich einfach mal nicht glauben, da hat sicher der Verleih 'Peta' spielen wollen.

10.01.2010 02:04 Uhr - colman
Alles klar. Bei Running Scared (FSK 16) sieht man in nem Stripclub ne Mumu in Nahaufnahme, aber hier dürfen 18-jährige keine Titten sehen. Ich bezweifel stark, dass die Titten-Schnitte (bzw. Zooms) nötig gewesen waren.

10.01.2010 02:16 Uhr -
schicke "gewalt-specialeffects"

10.01.2010 04:02 Uhr - manno20
Ja menschenverachtende Filme müssen ungekürzt sein ihr gewaltgeilen und sowas hat die hochrenomierte Firma Dimenision Film gemacht ich guck eh nur noch harmlose Filme

10.01.2010 06:53 Uhr - TheTodd
Warum kann man manno20 nicht käuflich erwerben? Ich möchte es lieb haben.

10.01.2010 07:07 Uhr - marioT
10.01.2010 - 06:53 Uhr schrieb TheTodd
Warum kann man manno20 nicht käuflich erwerben? Ich möchte es lieb haben.

Du solltest es ignorieren,dann hat es auch keine(sinnvolle) Daseinsberechtigung mehr.

10.01.2010 08:00 Uhr - mm2106
Weiss jemand wan der in UK auf den Markt kommen soll?

10.01.2010 10:13 Uhr - Oberstarzt
Boh ey, hier scheint's ja richtig abzugehen. Sieht nach 'nem geilen B-Actioner aus, der das Zeug zum Kult hätte ähnlich wie 'der Blutige Pfad Gottes'.

Was mich jetzt allerdings sehr erschüttert ist, dass in deutschen Fassungen hoffentlich nicht damit auch noch angefangen wird zu blurren und dem deutschen Zuschauer weibliche Brüste vorzuenthalten. Komisch in einer amerikanischen R-rated geht's irgendwie, normalerweise isses genau anders rum.
Und nochnichtmal 'ne uncut schweizer/ösi-Fassung, das kann doch wohl nicht wahr sein!

Das mit dem Erschießen des Hundes durch Miles fand ich jetzt unschön (ist auch die einzige Szene, die in der Ösi-Fassung fehlt), allerdings soll sie lediglich dazu dienen, Miles unsympathisch rüberkommen zu lassen. Kann sein, dass Miles von dem selben Schauschpieler, der auch Boone in 'Lost' spielt (Ian Somerhalder), gespielt wird? Ja: habe gerade bei der ofdb nachgeguckt

10.01.2010 11:36 Uhr - Manhunt
Ich hab die Ösi-Fassung, die reicht mir. Auf einen erschossenen Hund kann ich verzichten, obwohl es schon extrem heftig ist, das Ösiland jetzt auch schon anfängt, solche belanglosen Szenen für erwachesene zu zensieren.

Wer sich die deutsche Teletubbie-Version kauft, ist selber schuld.

10.01.2010 11:48 Uhr - edisimone
wenn man auf die hunde szene verzichten kann muss man sich nicht die dvd über österreich holen die ösi fassung ist die selbe die in den deutschen videotheken steht, nur die blu ray ist fsk 18, die dvd ist spiojk.

10.01.2010 11:48 Uhr - Dead
Was für ein Schnittmassaker. aber ich finde es gut wie viel Mühe sich Ascot gemacht hat , was das zoomen oder das weglassen von cgi blut angeht. ist zwar ärgerlich aber immer noch besser als einfach alles zu schneiden .

10.01.2010 12:00 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ascot hat wohl versucht, eine ab12 Fassung anzufertigen!!

10.01.2010 12:09 Uhr - MERIC
Edisimone labert Scheisse ,Deutsche Spio ist ca.90 Sek. geschnitten.


10.01.2010 12:37 Uhr - Bokusatsu
Klasse Schnittbericht.Diese Fassung ist nichts anderes als ein blutleerer Torso ohne Brüste.Und die TV Digital schreibt sogar noch in ihrer Bewertung die KJ Version ist nur leicht geschnitten.

10.01.2010 12:37 Uhr - Oberstarzt
@edisimone:
nä, ist eben nicht die selbe! Es gibt eine österreichische SPIO und eine deutsche. Wenn Du Dir mal das Intro durchgelesen hättest, wüsstest Du das!

10.01.2010 12:37 Uhr - edisimone
an meric lern erst lesen, ich hab doch geschrieben das die hunde szene fehlt also 90 sec.
also nächstes mal ganz langsam lesen dann verstehst du es vielleicht auch

10.01.2010 12:45 Uhr - edisimone
@oberstarzt
ja hab ich und die schweizer und ösi fassung fehlt die hunde szene genauso wie in der deutschen spiojk version, also ösi fassung ist auch um 90 sec. geschnitten!!

10.01.2010 13:26 Uhr - detschnuerchen
@edisimone

Nichts für ungut... aber in bisserl Blödsinn schreibst du schon. Die Ösi/CH-Spio ist NICHT um 90 Sekunden gekürzt. Es fehlt dort nur die Hundeszene, und die macht im Schnitt etwas um die 50 Sekunden aus. Wenn du die Ösi/CH-Fassung hast, müsstest du auf der Rückseite Deines Covers einen Einlinker haben wo ''EXPORTFASSUNG! In Deutschland verboten!'' drauf steht. Ist der nicht da und Du hast nur den SPIO/JK Button "Keine schwere Jugendgefährdung" drauf, dann ist es die deutsche - leichte SPIO - Verleihfassung mit über 90 Sekunden Schnitt.
So wie der Oberstarzt gesagt hat, es steht auch alles im Intro. Aber da viel Text manchmal sehr verwirrend sein kann, hier nochmal eine Aufstellung für die besonders Begriffsstutzigen:

R-Rated - US Ursprungsfassung uncut

SPIO JK Strafrechtlich unbedenklich (schwere SPIO) - nur in Ösi und CH - etwa 50 Sek Cut ''Hundeszene''

SPIO JK Keine schwere Jugendgefährdung (leichte SPIO) - Deutschland Verleihfassung - etwa 90 Sek Cut ''Hundeszene'' und ein paar andere Gewaltspitzen

FSK 18 - Deutschland Verkaufsfassung - Schnittmassaker ca 180 Sekunden

10.01.2010 14:03 Uhr - Oberstarzt
@detschnuerchen:
Danke, ich wollte es nicht so ausführlich für alle Begriffsstutzigen machen!

Hat den Film schon jemand gesehen? Ich habe gehört, dass die Rolle von Robert Carlyle kein cooler Ballerpriester al la 'Blutige Pfad Gottes' ist, sondern eher die Rolle des Moralaposteln, dem sich noch eine 'bekehrte' Killerin anschließt. Quasi noch so ein erhobener Zeigefinger-Plot, damit der Film nicht allzu zynisch und gewaltverherrlichend rüberkommt. Stimmt das? Ich habe soetwas bei den Kritiken bei ofdb.de gelesen. Das wäre ja megagay :-(

10.01.2010 14:23 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
Da Ascot wohl eine Fassung ohne Digi-Effekte benutzt hat, könnte es nicht sein, dass da schon die Brustszenen gefehlt haben? Vielleicht wars ja eine Alternative Fassung, die ursprünglich die R-rated werden sollte.

10.01.2010 14:29 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Da fehlt ja wieder einiges. Leider hat der Film nicht ansatzweise das gehalten, was ich mir von ihm versprochen habe. Bis auf Gewalt und ein paar Actionszenen, die natürlich obercool verkauft werden, hat der Film imA nichts zu bieten. Aber wieder ein interessanter Schnittbericht.

10.01.2010 15:00 Uhr - TheEvilDead
Hab ihn noch nicht gesehen aber sieht schon sehr hart aus, find ich

10.01.2010 15:32 Uhr - Kabukiman
Hatte mir vom Film viel versprochen, aber ich muss leider sagen: Der Film ist Mist, langweilig, öde, keine gescheite Handlung und die Brutalitäten allein hauen keinen vom Hocker.
Kann man sich schenken.
Der Schnittbericht dagegen wieder mal 1a!

10.01.2010 17:20 Uhr - Walken
Ist ganz ok, aber hatte mehr erwartet. Die angeblich besten Auftragskiller waren größtenteils ein hirnloser Haufen.

10.01.2010 17:49 Uhr - detschnuerchen
@Oberstarzt
Was Deine Frage bzgl. des Priesters angeht... es geht. Er macht zwar tatsächlich den ein oder anderen Ansatz den Moralapostel zu spielen. Aber zum einen ist er selbst auch nicht frei von Fehlern, und zweitens hat er die meiste Zeit des Film Sch*ss, weil er plötzlich in einem Wettkampf mit Auftragskillern involviert ist. Sprich, am meistens beschäftigen ihn nur die Fragen ''Wie komm ich da wieder raus?'' und ''Was machen wir jetzt?''
Ansonsten wie @Walken sagte: die Auftragskiller sind größtenteils ein hirnloser Haufen (word^^). Nicht mal 5 sind wirklich wichtig, der Rest ist Beiwerk, damit was sterben muss.
Ansonsten fand ich den Film eigentlich recht kurzweilig. Brutal fand ich ihn in dem Sinne nicht, weil die Gewalt nicht im Übermaß zelebriert wurde. Oft hatte man vor einer Gewaltspitze nur einen ''Oh, das tut gleich weh''-Moment, bevor dann auch schon alles vorbei war. Also bloße Action. Story ist halt im Wesentlichen das Turnier aus der Sicht des Priesters und eine Rache-Nebenhandlung, die dann plotmäßig zusammen geführt werden. Der finale Plot ist zwar vorhersehbar, aber trotzdem okay.
Angucken kann man den also auf alle Fälle. Die Hundeszene hab ich jetzt nicht vermisst, weil der Charakter Slade auch schon davor in ausrechendem Maße als krankhaft dargestellt wurde. Zum Import sollte man dann aber mindestens greifen.

10.01.2010 18:13 Uhr - edisimone
@detschnuerchen
okay sorry war mein fehler besonders begriffstutzig bin ich trotzdem nicht,

10.01.2010 18:26 Uhr - detschnuerchen
1x
@edisimone
Wenn Dir mein Beitrag was gebracht hat, bin ich zufrieden. Aber bei mir brauchst du dich nicht entschuldigen ^^ Vielleicht erhebt ja einer nen Anspruch darauf, dem du nahe gelegt hast, erstmal lesen zu lernen.

10.01.2010 19:08 Uhr - Freeman
User-Level von Freeman 11
Erfahrungspunkte von Freeman 1.628
Und wieder wurde die volljährige (also ab 18) Jugend davor bewahrt Amok zu laufen, indem man diesen Film extrem kürzt und zensiert! Ein fiktiver Film mit erfundener Story und modernen Spezialeffekten gedreht. Die Welt ist jetzt sicher! Wie aber reagieren 18jährige Jugendliche auf soziale Kälte, Mobbing, Ausgrenzung durch Kollegen in der Schule oder Arbeit? Oder mit Stress in der Beziehung? Oder werden diese Probleme, bei allen die damit konfrontiert sind, auch einfach herausgeschnitten und zensiert?
Schöne heile Welt ( mit Schnittauflagen und 18er Freigabe)!!

10.01.2010 23:07 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
@ Freeman.

Amen! Genau mein Gedankengang!

Da fehlt ja wirklich alles! Bekommt man jetzt in der FSK 18 einen lehren DVD-Rohling geliefert? So viel kann da von dem Film nicht übrig sein...

11.01.2010 20:06 Uhr - Doktor Trask
Ich wußte ja das der zensiert ist aber so stark? Hm und da heißt es in manchen Magazinen da würde nur wenig fehlen... aber das Lügen in dieser Richtung erzählt werden damit die Leute die Filme kaufen ist ja nichts neues aber in letzter Zeit geht es doch sehr in Dreistigkeit über. Wenn nur zwei drei Szenen die belanglos wären gefehlt hätten ich ihn vielleicht gekauft aber so, nein danke.

11.01.2010 22:51 Uhr - Potty
Verstehe nicht das es so viele positive Reaktionen für so einen Müllfilm gibt...
Hat gut angefangen, dann aber nur noch grottig!

12.01.2010 14:22 Uhr - mm2106
Weiss jemand wo man die SPIO/JK Bluray (Schweizer-Version)
bekommt?

17.01.2010 08:08 Uhr - Splattermann
Dieser eigentlich geile Action-Film wird definitiv !!! NICHT !!! gekauft!
Ich lass mich doch nicht verarschen!
Ich kaufe grundsätzlich nur UNCUT Filme! Habe schon seit langem die Schnauze voll vom Scherenland Deutschland! Es wird seit vielen Jahren nur noch im Ösi-land gekauft, wenns nicht anders geht. Habe schon sehr viele Originale aus dem Ausland (INSIDE, MAKE THEM DIE SLOWLY, usw., doch wenn die jetzt auch in Österreich schneiden, dann sollen die Firmen auf ihren Scheiß sitzenbleiben! Man hat ja auch noch Internet und da gibt es oft Möglichkeiten für nachsynchronisierte Sachen. Und Covers kann man sich selber drucken. Und jetzt keine falsche Bescheidenheit oder Heuchelei eurerseits bitte, denn mal ehrlich - wieviele von euch, haben nicht schon so gedacht? Ich finde derartige Wege selber echt total Scheiße und stehe eigentlich auf Originale (habe selbst über 300 Stück - DEUTSCH - UNCUT!), doch wenn man mich dazu zwingt, weil ich kein englisch kann, dann sind die selber Schuld!

Dann gibt es eben kein Geld von mir! Nicht einen verfluchten Cent!
------------------------------
Dass diese Fassung hier für'n Arsch ist, ist ja wohl jeden klar. Aber wer eine solche völlig geschnittene Fassung kauft, der hat ja eh nicht alle am Sender. Und da kann man eigentlich
froh sein, daß es noch das Ausland gibt. Doch dummerweise hat man ja sogar die Österreich- Fassung geschnitten! Und zwar die Szene mit dem Hund! Ich mag eigentlich Tiere und die Szene mit dem Hund habe ich schon uncut gesehen. Das man sie geschnitten hat, könnte man vielleicht nachvollziehen, wenn es um reine Gewaltverherrlichung gehen würde. Tut es aber nicht. Aus meiner Sicht wurde sie extra gedreht, um den Charakter von Slade nachhaltig zu prägen; um zu zeigen, was der Kerl für ein Arsch ist. Außerdem hört man nur den Schuß, und dem Typ
spritzt nur Blut ins Gesicht. Kein zerschossener Hundekopf, kein spritzendes Gehirn oder so, nichts, was den Schnitt wegen Gewaltverherrlichung rechtfertigen könnte. Nur ein bischen Blutspritzer. Schaltet mal 20 Uhr TATORT an! Oder noch besser: die Wirklichkeit: die Nachrichten! Ist ja sogar eine Art Snuff, wenn ich da 20 Uhr 15 einen Jungen von einer Bombe zerfetzt auf dem Boden liegen sehe. Oder echte Blutlachen, oder ein kleines Mädchen mit abgerissenen Armen, usw. Alles schon gesehen. Und ihr pisst euch ein wegen so einer lächerlichen Szene.
Das ist Heuchelei! In Österreich gibt es 100 x Mal schlimmere Filme! Kannibalenfilme, oder Zombies, jap. Torture, usw.,usw. Also was soll dieser Faxenkram? Sind wir hier im Kindergarten?
Muß man erst 134 Jahre alt sein, damit man im Film alles sehen darf?
-------------------------------
Abgesehen davon haben die beim Dreh der Szene Scheiße gebaut. Slade schießt, Blut spritzt ihm ins Gesicht, Schwenk der Kamera zu dem toten Hund, dann wieder Schwenk auf Slade - seine knieende Haltung ist unverändert ... und das Blut ist aus seinem Gesicht verschwunden!
Noch Fragen?
-------------------------------
Nachtrag: Geschnittene Filme sollten grundsätzlich boykottiert werden! Egal ob wenig oder viel geschnitten! Wer den geschnittenen Scheiß kauft, der unterstützt damit nur die Denkhaltung der Firmen, dass man den Komsumenten nach Strich und Faden verarschen kann, und braucht sich hinterher nicht zu wundern, daß er heute die normale Kinofassung kauft,
morgen den Directors Cut, übermorgen die Extendet Edition, dann die Spezial Edition,
dann die GOLD Ausgabe, dann den RECUT, dann die Super Extendet Spezial Edion, oder
etwas später die ULTRA RAR GOLD RECUT EXENDET DIRECTORS CUT EXTREM SUPER SELTEN FAST AUSVERKAUFT SPEZIAL EDITION. (Kommt bestimmt bald!) Alles Verarschung pur! Und die Verarsche fängt immer dann an, wenn man erste Eingriffe in das fertige Produkt vornimmt um den Komsumenten bewußt etwas vorzuenthalten! Dann kann man nämlich später noch paar mal die Hand aufhalten. Daher kaufe ich grundsätzlich niemals Filme die Cut sind. Uncut ja, Cut, niemals! Und dafür gibt es www. ofdb. de wie ihr ja alle wißt. (Ist übrigens eine saugeile Seite mit allen Infos, die man über Originale braucht.)
Aber um auf das Thema zurückzukommen: geschnitten wird von mir nichts gekauft! Selbst wenn Gore alles drin ist und einiges an Handlung fehlt. Wenn es dann doch passiert, dann ist es ein Fall wie: From Dusk Till Dawn 1, wo man keine andere Wahl hat, weil die jap. Fassung nicht erhältlich ist. Ansonsten immer nur komplett! Und dieser Streifen kommt bestimmt noch mal komplett uncut raus. Dann werden sich die meisten in den Arsch beißen. Schließlich läßt sich doch damit Kohle machen!

22.01.2010 08:58 Uhr - freakincage
@ Freeman:
Hätte ich nicht besser sagen können!!!

12.02.2010 14:27 Uhr - ResDog
Mir ist klar,das mein Kommentar von vor ein paar Tagen nicht gerade der freundlichste war,aber gleich wieder löschen ist schon ein wenig übertrieben...soll ich diese ´zensurgeilen´ Knalltüten etwa loben für den Müll,den die uns da vorwerfen?Der Film ohne das hier soll Ab 18 sein?Nene,da muss Kritik,Hohn und Spott erlaubt sein (an anderen Stellen auf dieser Seite hab ich schon deftigeres gelesen (sowas ähnliches wie Ursula muss sterben z. B.)), und das war länger zu lesen bzw. gibt es vielleicht noch zu lesen...keine Ahnung mehr, welche Filme das waren.
Wie ich schon schrieb,ist diese Version wie ein Stier ohne Hörner und Hoden,also nutzlos...
Am Schluss noch eine Entschuldigung an alle,denen ich evtl auf den Schlips getreten bin -> SSOORRRRYY...aber Zensoren und deren Befürworter finde ich einfach nur widerlich!

03.06.2010 00:31 Uhr - JakkieEstakado
Eine absolute verarschung, diese KJ-Fassung!!! Das ist ja echt unglaublich!!! Ein cooler action film, der halt nur uncut seine wirkung hat. Die KJ sowie JK Fassung, braucht man sich erst gar nicht reinzuziehen! Echt traurig,was hier alles mit den ganzen schönen filmen veranstaltet wird!

10.08.2010 07:37 Uhr - keksi255
wirklich n geiler film mit viel geballer...hat mich im entferntesten n bisschen an "death race 2000" ohne autos erinnert :D

10.11.2010 14:13 Uhr - Thodde
1x
10.01.2010 - 14:23 Uhr schrieb Stefan8000
Da Ascot wohl eine Fassung ohne Digi-Effekte benutzt hat, könnte es nicht sein, dass da schon die Brustszenen gefehlt haben? Vielleicht wars ja eine Alternative Fassung, die ursprünglich die R-rated werden sollte.


So seh ich das auch. Sieht nach einer für den US-(TV?)-Markt angefertigten Fassung aus. Das würde sehr gut die gezoomten und geblurrten Aufnahmen, das fehlende CGI-Blut und die ganzen fehlenden Nackedei-Aufnahmen erklären. Solche Arten der Zensurkaschierung sind in Deutschland ja sonst nicht üblich, in den USA aber schon.

21.02.2011 23:28 Uhr - sirenqueen
Inzwischen mein Liebliungsactionfilm, gerade die tollen Darsteller und die absolut coole Action begeistern mich immer wieder.

Allerdings muss ich mich über ASCOT-Elite beschweren, sie haben versprochen, dass die Videotheken (wo ich unter anderem arbeite) eine komplett ungeschnittene Version kriegen (exklusiv immerhin). ABER NEIN, sie haben nicht Wort gehalten und 1,5 Minuten weggelassen (wusste ich am Anfang nicht, fand den Film da aber schon absolut Spitzenklasse). Musste mir extra die US-R-Rated Version ordern, die ich aber jetzt nur über meine PS2 gucken kann, also einen großen Qualitätsverlust hinnehmen muss. Immerhin ist die Action jetzt wirklich heftig und auch einige coole Szenen sind mit drin.

Die Hundeszene war wirklich ein bißchen unnötig und heftig, zeigt aber gut den diabolischen Charakter von Miles, den ich auch als echt coolen (wenn auch verrückten) Charakter sehe.

***Kelly Hu***I love You*** (oh, sorry, falscher Platz...)

*Hüsterl* Egal, wie gesagt, ein extrem kurzweilige und unterhaltsamer Film mit amssig cooler Action! Pflichtkauf!

25.05.2012 21:15 Uhr - comicfan
Bin ich der einzige, dem aufgefallen ist, dass Joshua bei ca. 57.30 min. seinen Finger wieder hat?

Alles in allem kann man sagen, dass der Film durchaus durch viel Action punkten kann. Leider vermisse ich hier bei manchen Szenen die Glaubwürdigkeit ein wenig. So z.B. die Höhen aus denen der Jumper springt, die 50 L Blut, die an die Wand fliegen, wenn einer erschossen wird, das durch die Luft fliegen, wenn die Opfer von einem ein hartes Kaliber getroffen werden. Ich denke schon, dass eine FSK 18 auch bei der Cut gerechtfertigt ist. Jedoch hätte man ihn Uncut m.E. ruhig veröffentlichen können.
Allerdings sei einigen Kommentatoren hier gesagt, dass es auch Vereine wie die FSK geben MUSS. Auf der Indizierungsliste stehen auch Filme die echte Straftatbestände erfüllen. Wenn jemand Kinder Bettszenen spielen lässt oder jemand echte Morde im Film begeht ( es soll wirklich so einen Film geben), dann muss es auch jemanden geben, der da eingreift.

04.08.2015 12:20 Uhr - mondkrank
1x
25.05.2012 21:15 Uhr schrieb comicfan
Allerdings sei einigen Kommentatoren hier gesagt, dass es auch Vereine wie die FSK geben MUSS. Auf der Indizierungsliste stehen auch Filme die echte Straftatbestände erfüllen. Wenn jemand Kinder Bettszenen spielen lässt oder jemand echte Morde im Film begeht ( es soll wirklich so einen Film geben), dann muss es auch jemanden geben, der da eingreift.


Ich fürchte da ist dir etwas durcheinander geraten. Echte Tötungsszenen und Kindesmissbrauch werden vom deutschen Justizsystem geahndet. Ein ausgesprochenes "Werbeverbot" durch die BPjM ist in diesem Zusammenhang rechtlich nicht möglich. Die Produzenten solcher Filme werden angeklagt und eventuelle Datenträger gerichtlich eingezogen. Deinen Hilferuf nach der BPjM als letzte Eingriff-Truppe des guten Geschmacks solltest du daher nochmal überdenken.

Grüße mond

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Die ungekürzte US-DVD bei Amazon.com kaufen

Amazon.de



The Big Lebowski
20th Anniversary Limited Edition



Our Evil
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99



Leichen pflastern seinen Weg
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover B 23,99
Blu-ray 13,99
DVD 11,99
Cover A 25,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)