SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 19,99 € bei gameware

The Expendables

zur OFDb   OT: The Expendables

Herstellungsland:USA (2010)
Genre:Abenteuer, Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,02 (221 Stimmen) Details
30.01.2011
Mike Lowrey
Level 35
XP 42.103
Vergleichsfassungen
FSK 16
Label Splendid, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Keine Jugendfreigabe ofdb
Label Splendid, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 99:44 Min. PAL
Jubel. Hysterie. Ekstase. Das sind die Worte der Wahl, wenn man die Stimmung beschreiben will, die die Actionfilmfangemeinde im Vorfeld des Kinostarts von The Expendables allerorten zu beobachten war. Und tatsächlich, auf dem Papier erfüllt Sylvester Stallone, zugleich Regisseur und Hauptdarsteller, den Anhängern des Genres einen feuchten Traum. Er versammelte nahezu alle noch mehr oder weniger präsenten Actionstars der 80er, 90er und der Neuzeit. Dazu gehören sowohl „A-Listen“-Darsteller wie er selbst oder Jason Statham, aber auch viele Helden unzähliger Videothekenreißer wie Dolph Lundgren oder Eric Roberts. Mit Ex-Wrestler Steve Austin, Jet Li, UFC-Fighter Randy Couture, Mickey Rourke und selbst Arnold Schwarzenegger in einem Cameo-Auftritt wird das Ensemble (neben noch mehr!) mit weiteren bekannten Gesichtern des Genres komplettiert. Bis auf Kurt Russell, Steven Seagal und Jean-Claude van Damme, die absagten, sind daher fast alle Mainstream-Actionstars vertreten.

Bei Fans kam der Actioner größtenteils gut an, kleinere Schwächen waren laut Stallones Audiokommentar nicht selten mangelndem Budget geschuldet, doch als Oldschool-Actioner liefert der Film genug von dem, was man sich erhoffen durfte. Das honorierten die Zuschauer auch und bescherten dem Film ein weltweites Kinoeinspiel von sehr guten 275 Mio. Dollar, das Sequel ist damit bereits in trockenen Tüchern.

Erstaunlicherweise hatte Stallones Vehikel, anders als John Rambo, keine Probleme mit der FSK. Sowohl im Kino als auch auf DVD erhielt die ungeschnittene Fassung das "Keine Jugendfreigabe"-Siegel. Für Versandhändler und Kaufhäuser fertigte Splendid Film zudem noch eine gekürzte FSK 16-Variante an, die einen Großteil der zahlreichen Schauwerte vermissen lässt. Natürlich wurde eifrig mit CGI-Blut sichtbar nachgeholfen und vielleicht war das auch ausschlaggebend für die relative Milde der FSK in Sachen Freigabe für die Uncut-Fassung, aber in dieser zensierten Version fehlt davon natürlich nahezu alles.


Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-DVD mit der ungekürzten FSK Keine Jugendfreigabe-DVD (beide von Splendid Film).


37 Schnitte = 314,36 Sec. bzw. ca. 5 Minuten 15 Sekunden
Weitere Schnittberichte
The Expendables (2010) BBFC 15 - R-Rated
The Expendables (2010) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables (2010) Kinofassung - Extended Cut (Teil 1)
The Expendables (2010) Kinofassung - Extended Cut (Teil 2)
The Expendables (2010) ORF 1 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 2 - Back for War (2012) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 2 - Back for War (2012) ORF 1 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) Kinofassung - Extended Director's Cut
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) ORF 1 ab 12 - Kinofassung
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) FSK 12 RTL - FSK 16 Kinofassung

Meldungen


0:05:44: Der Warnschuss von Gunnar hat äußerst grafische Folgen für den Piratenanführer. Dieser wird durch die Wucht des Schusses in zwei Hälften gerissen und der Oberkörper fliegt blutig gegen die Wand. Gunnar kommentiert noch trocken: "Zu tief."
2,92 Sec.


0:06:06: Man sieht aus der Perspektive eines Nachtsichtgeräts, wie zahlreiche Piraten durch Schüsse ums Leben kommen. Hierbei sind einige Kopfschüsse zu sehen, doch Gunnar hat auch hier wieder seinen Sonderweg, indem er einen Gegner mit seiner großkalibrigen Waffe in dessen Einzelteile zerlegt. Das zaubert ihm ein zufriedenes Grinsen auf's Gesicht.
8 Sec.


0:19:08: General Garza erschießt die anderen beiden Gefangenen noch.
3,8 Sec.


0:35:24: Das Messer trifft den Soldaten in die Schläfe, Barney nimmt dessen Pistole und schießt ihm zur Sicherheit noch zweimal in die Brust, die Austrittswunden am Rücken sind klar zu erkennen.
3,08 Sec.


0:36:30: Lee zeigt blutigen Messereinsatz. Er zieht es erst aus dem Hals eines Soldaten und schneidet einem herannahenden Gegner dann die Kehle durch.
1,12 Sec.


0:36:32: Barney erschießt auf dem Rücken liegend zwei Gegner. Dabei fehlen in der 16er-Fassung die Einschüsse.
0,32 Sec.


0:36:33: Erwartbare Kürzungen bei Stathams Messerspielchen, in denen er effektvoll einen Widersacher nach dem anderen blutig ausschaltet. Dabei variiert er zwischen Wurf- und Schlitzaktionen. Der Scream-Killer wäre stolz.
11,88 Sec.


0:36:52: Barney wendet eine Art Wrestlingmove an und bricht so seinem Herausforderer das Genick.
1,48 Sec.


0:36:58: Wie das Messer auf den Soldaten zufliegt und in den Rücken eindringt, wurde geschnitten.
1,64 Sec.


0:37:01: Barney rettet Lee in letzter Sekunde, indem er den Soldaten im Truck blutig erschießt. Das sieht man dann auch in der FSK 16-Fassung nicht in allen Details.
1,4 Sec.


0:39:21: Wie Barney die Soldaten in dem Gebäude, in dem die Passkontrolle stattfand, erschießt, fehlt. Danach richtet sich Barney zu dem Typen hinter dem Tresen und nimmt Bezug auf dessen frühere Bemerkung, indem er sagt: "Sie sehen nervös aus.". Als der Mann zu seiner Pistole greift, erschießt ihn Barney auch. Als Letztes muss noch die Kamera dran glauben.
6,84 Sec.


0:47:36: Lee schlägt einem Gegner gegen den Hals, den anderen packt er am Genick und schleudert ihn zu Boden.
2,16 Sec.


0:47:41: Auch der nächste, seitliche Schlag gegen den Hals eines Widersachers wurde geschnitten.
0,28 Sec.


0:47:47: Lee tritt Lacys unfreundlichem Ex-Freund hart gegen das Bein.
2,04 Sec.


0:54:58: Die gesamte Waterbording-Folter, die Sandra erleiden muss, wurde entfernt. Munroe will wissen, was sie von den Plänen der Expendables weiß, doch als sie nicht antwortet, wird die zweite Runde der Folter gestartet.
55,16 Sec.


1:00:22: Gunnars Beifahrer riskiert eine zu dicke Lippe: "Du bist tot, Junkie!" Da Gunnar sowieso nicht der bestgelaunte Zeitgenosse ist, überrascht es nicht, dass er seinen neuen besten Freund schnappt, ihn gegen das Armaturenbrett stößt und dann mit dem Fuß dessen Kopf einklemmt. Als er ihn zurückzieht, sieht man das Schuhprofil seitlich am Gesicht, Gunnar fügt mürrisch hinzu: "Insekt."
9,4 Sec.


1:02:19: Gunnar muss ordentlich was einstecken, Yang setzt ihm mit Schlägen und Tritten erheblich zu. Als er dann versucht, Gunnar per Beinschere zu strangulieren, wendet sich das Blatt und Gunnar sagt: "Ich bin dran!"
19,32 Sec.


1:10:09: Hale Caesar schaltet einen Gegner geräuschlos per Genickbruch aus.
1,96 Sec.


1:10:30: Christmas schleicht sich von hinten an einen Soldaten heran und sticht ihm in die Brust. Danach noch ein Wechsel zu Hale Caesar, der weiter durch den Gang geht.
4,6 Sec.


1:11:35: Bereits im 4. Rambo-Film bewies Sylvester Stallone erbarmungslose Härte mit einem Bösewicht, der "seine" Frau vergewaltigen wollte. Dieses Motiv lässt sich auch in diesem Film wiederfinden. Hier ist Barney auch sehr brutal, es fehlt in der 16er-Fassung aber natürlich alles an Schauwerten dieser Szene. Barney hackt dem ersten Typen die Hand ab, köpft den anderen mit einem Messerhieb und widmet sich dann wieder dem ersten Soldaten, dem er das Messer durch den Hals drückt und noch umdreht. In dieser Szene ist auch die BBFC 15-Fassung aus England gekürzt, aber nicht so rigoros.
7,2 Sec.


1:14:30: Yang nagelt die Hand eines Gegners an der Wand fest, Christmas tritt einen Widersacher zu Boden und erschießt ihn anschließend.
6,04 Sec.


1:14:47: Wie untypisch für Christmas. Er wird mit einem Messer attackiert, wehrt ab und antwortet mit einer Pistole, deren Magazin er nahezu vollständig in den Unterleib seines Angreifers entlädt.
3,96 Sec.


1:14:55: Es fehlt, wie Yang dem Soldaten noch das Genick bricht.
0,72 Sec.


1:15:12: Auch Toll Road trägt sich in die Liste der Knochenbrecher ein. Opfer ist ein Soldat, der eine Machete in der Hand hält und dafür einen offenen Bruch des Arms einstecken muss.
0,76 Sec.


1:15:16: Christmas wird von einem Opponenten zu Boden geworfen, doch dessen Gewehr klemmt. Daher kann Christmas schnell seine Pistole zücken und ihm in Bein und Körper schießen.
3,84 Sec.


1:15:30: Christmas schlitzt einem Gegner zweimal in die Brust und dann ins Gesicht, Yang nagelt die Hand eines Soldaten fest und bricht ihm dann per Tritt das Bein.
4,2 Sec.


1:15:41: Das kann er. Christmas wirft einem Baddie sein Messer mitten ins Gesicht.
1,04 Sec.


1:15:57: Toll Road schlägt einem Gegner gegen das Bein und wirft ihn dann zu Boden. Dann jedoch gibt es das Stand-Off zwischen Yang und Christmas auf der einen und The Brit (aka Gary Daniels) auf der anderen Seite. The Brit hat hier aber keine Chance mehr, schlägt mehrere harte Schläge und Tritte ein und bekommt am Ende von Yang per Kick das Genick gebrochen.
14,6 Sec.


1:16:59: Hale Caesar rettet seine Jungs und stellt die enorme Feuerkraft seines Geschosses unter Beweis. Garzas Soldaten werden erbarmungslos durchlöchert. Paine beobachtet das von einiger Entfernung, während er Barney im Schwitzkasten hält und dann sieht man am Ende eines Ganges noch ein paar Soldaten, die Hales Waffe zum Opfer fallen.
10,44 Sec.


1:20:48: Garzas Soldaten fallen wie die Fliegen, die Expendables dezimieren sie blutigst.
16,4 Sec.


1:21:18: Christmas und Toll Road schalten weitere Feinde per Gewehr aus.
4,16 Sec.


1:21:58: Als Christmas nach der Erschießung zweier Soldaten die Munition ausgeht, benutzt er einfach sein Messer und die Pistole, um sich weiterer Gegner zu entledigen. Barney darf auch zeigen, dass er ein Meister um Umgang mit Revolvern ist und Yang steht seinen Kollegen in Sachen Feuerkraft in nichts nach. Unnötig, zu erwähnen, dass das mit dem Tod zahlreicher Widersacher endet.
31,12 Sec.


1:23:20: Toll Road zentriert Paine zwei Faustschläge ins Gesicht.
2,88 Sec.


1:23:29: Christmas und Yang töten Gegner, Toll Road verprügelt Paine weiter.
16,04 Sec.


1:23:54: Toll Road ist weiterhin dominant im Kampf mit Paine, Barney erschießt Leute aus dem Führerhaus des Trucks mit seinen Pistolen.
13,36 Sec.


1:24:15: Man hat nahezu den gesamten Fight zwischen Toll Road und Paine entfernt, dann darf natürlich auch das letzte Kapitel ihres Disputs nicht von Zensur verschont bleiben. Zwischendurch ist Christmas zu sehen, wie er originellerweise mal Leute erschießt, dann zurück zum Faustkampf, bei dem Paine schließlich in den Graben mit brennendem Benzin geschubst wird. Er steht auf, schreit und brennt und nachdem Toll Road sich das ein paar Sekunden lang angeschaut hat, nimmt er noch einmal Anlauf und schlägt Paine im Springen hart gegen den Kopf, was ihn umfallen lässt. Im Liegen schreit und verbrennt Paine letztendlich.
36,68 Sec.


1:25:11: Hale Caesar wirft sein Messer einem sich an Barney heranschleichenden Gegner in den Hals.
3,52 Sec.
Cover der geschnittenen DVD von Splendid Film


Cover der ungeschnittenen DVD von Splendid Film

Kommentare

30.01.2011 00:03 Uhr - Dey
2x
Für so krass hätte ich den garnicht gehalten o.O

30.01.2011 00:03 Uhr - bouncer
3x
User-Level von bouncer 1
Erfahrungspunkte von bouncer 6
Der film war echt nicht schlecht.
Die fassung ist aber total fürn arsch.
Lustig ist dass das blut so als einzelbilder die selbe Farbe hat wie bei Saw 3D wobei hiers ja reine gci ist

30.01.2011 00:04 Uhr - Charlie Brewster
2x
Krass! Wer kauft denn sowas? Idioten? Der Film blieb leider hinter meinen Erwartungen zurück. Aber war ok. Montag wird sich das Steelbook gekauft!

30.01.2011 00:11 Uhr - teento
Diese Anzahl an Schnitte hat eigentlich schon Major-Charakter !!!

30.01.2011 00:11 Uhr - Asgard
2x
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Wie jedes Mal; einige Schnitte kann man nachvollziehen, andere überhaupt nicht.

30.01.2011 00:13 Uhr - teento
2x
@Charlie

Splendid, der verleih, konnte den Handel und die Presse ein paar Tage garnicht mit der FSK16-Fassung beliefern, so gefragt war diese...

30.01.2011 00:13 Uhr - kevin1020
Wurde nicht bei 1:11:35 in der englischen Fassung die szene mit dem messer im hals geschnitten um ne BBFC 15-Freigabe zu bekommen? Wenn man sieht das davor ne Hand und ein Kopf abgeschnitten werden ist das schon irgendwie lächerlich.

30.01.2011 00:13 Uhr - Borstel
User-Level von Borstel 1
Erfahrungspunkte von Borstel 2
Der Typ (Filmkritiker) von Sat1 hat den Film mit 1 Stern von 5 bewertet (also schlecht) wie ist er?

30.01.2011 00:16 Uhr - ___Street_Hawk___
So sehr die Vorfreude groß war so sehr enttäuschte der Streifen, abgesehen von maßlos üblen CGI-Effekten (Ich HASSE CGI!!) brachten Stallone&Co (imho) mal gar nix auf die Reihe! Da hilft auch kein Hirn aus Film rein! Lieber die alten Actionklassiker, das sind wenigstens noch Filme gewesen.

Fazit: Blieb hinter den Erwartungen = Wird nicht gekauft!

Gruß,
Street Hawk

30.01.2011 00:18 Uhr - saw1,2,3,4,6
@ Borstel

Also wenn du auf die alten Action Filme Marke Rambo, Terminator und Co. stehst, dann wird dir der hier sicher auch gefallen. Die Action ist top, die Sprüche auch, nur die Handlung nervt ein bisschen meiner Meinung nach. Super Film insgesamt mit etwas verwackelten Kampfszenen.

30.01.2011 00:18 Uhr - Matt²
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
30.01.2011 - 00:13 Uhr schrieb Borstel
Der Typ (Filmkritiker) von Sat1 hat den Film mit 1 Stern von 5 bewertet (also schlecht) wie ist er?

Meinst du diesen cholerischen Nasenbär beim Frühstücksfernsehen ? Auf dem seine Meinung würde ich soviel geben wie, öhm ja doch, gar nichts.

Ich fand den Film auch nicht wirklich gut, aber sone 70 % Wertung gäbs schon. Abzug für die schlechten CGI FX. Und zu viele Köche verderben einfach den Brei, bzw in diesem Fall den Film. Am schlimmsten fand ich die Szene mit Statham auf dem Basketballplatz, epic facepalm

30.01.2011 00:20 Uhr - Nightstalker
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
War leider eine der größten enttäuschung in diesen Kinojahr ähnlich wie Machete wobei der noch recht passabel war. Man geht mit John Rambo erwartungen rein und bekommt sowas zu sehen schwach....

30.01.2011 00:24 Uhr - Ichi The Chiller
Film war nicht schlecht aber lange nicht so gut wie John Rambo, eine kleine Enttäuschung wie ich fand.

30.01.2011 00:28 Uhr - Glock18
User-Level von Glock18 3
Erfahrungspunkte von Glock18 136
soeben auf Blu-Ray zuende geschaut und schon der SB online.

Toller SB, ihr seid klasse!


30.01.2011 00:33 Uhr - colman
1x
Gott, dieses CGI-Blut sieht so unendlich scheiße aus!

30.01.2011 00:37 Uhr - JakeLo_22
1x
Oi...
dachte ich mir doch, dass Expendables an die 5 Minuten Federn lassen muss für die FSK 16. Erstaunlich, dass der überhaupt mit kJ Uncut auf DVD erscheinen kann. Naja, ist ja schließlich ein Fun-Actioner.
Schöner SB, Mr. Lowrey!

Und das Ende ist intakt, als der Ober BadGuy (Eric Roberts) mehrere Einschüsse abbekommt und dann ziemlich blutig von hinten ein Riesenmesser durch den Rücken bekommt?!
Hätte ich nicht gedacht...

Zum Film: Find ihn ziemlich gut, eine gelungene Hommage an die alten Action-Filme der 80er und 90er. Punktabzug gibt´s für die (teilweise schlechten) CGI-Effekte, die in den Film nicht reingehört hätten, die Wackelkamera im Bourne-Stil, den Stakkato-Schnittstil und einige ziemlich dunkle Sequenzen, bei denen man Mühe hat, noch was zu erkennen (wurden einige Bilder aus dem SB aufgehellt?).

Letzten Endes kann man(n) noch gute
8/10 Punkte
geben.

30.01.2011 00:40 Uhr - ichmir
Das mit dem zu hellen/rosa CGI Blut sieht man immer öfter.
Hervorragendes Beispiel der Film NINJA.
Ich kann dem auch nix abgewinnen.
The Expendables kann man schon mal gucken.
So schlecht find ich den jetzt nicht...

30.01.2011 00:49 Uhr - Vic Mackey
DB-Helfer
User-Level von Vic Mackey 5
Erfahrungspunkte von Vic Mackey 406
Absolut geiler Film.
Komisch, das die Flugzeugszene nicht gekürzt wurde.
War meiner Meinung nach die sinnloseste Gewaltdarstellung im ganzen Film.

30.01.2011 00:55 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.227
Hab mich riesig auf den Film gefreut und wurde nicht enttäuscht. War einer dieses Jahr einer meiner Lieblingsfilme. Verstehe die Leute nicht, die enttäuscht waren, weil sie mit "John Rambo - Erwartungen" reingegangen sind und enttäuscht wurden. Nicht jeder Actionfilm muss mit Splatterelementen aufwarten und der Härtegrad von "The Expendables" war echt ok. Gewalt allein macht noch keinen guten Film. In "The Expendables" war´s genau richtig.

30.01.2011 01:02 Uhr - bernyhb
Ich war von dem Film sehr enttäuscht! Und das mit dem CGI Blu finde ich schrecklich. Ich fand das vorher besser und eine 80er Hommage hätte auch klassisch gedreht werden sollen!

30.01.2011 01:03 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Eine Schande, dieses extrem schlecht gemachte CGI-Blut so rigoros in einem Film einzusetzen, dessen Macher immer wieder geprahlt haben, wie Oldschool er doch sei.
Genauso desaströs wie die Tatsache, dass die komplette Action des Films durch hektische Stakkato-Schnitttechnik und dilettantisches Kameragewackel völlig versaut wurde!

Und alle (Möchtegern-)Fans alter Schule scheinen das entweder überhaupt nicht zu bemerken oder es ist ihnen schlicht scheißegal, weil ein paar Actiongrößen (Schwarzenegger, Lundgren, Li, Stallone) und Möchtegern-Actiongrößen (Statham, Crews, Couture, Austin) das Cover zieren und man da anscheinend haufenweise dazu neigt, die rosarote Brille aufzusetzen und selbst den größten Scheiß noch hochzujubeln. Die hypen THE EXPENDABLES, wo es nur geht und haben völlig übersehen, wie schlecht und beliebig der Film ist. Würden da keine großen Namen auf dem Cover stehen, würde der in den hintersten Videothekenecken verschimmeln!

Die Welt will beschissen werden...

30.01.2011 01:50 Uhr - Rusko
1x
Ich frage mich was in den köpfen der leute vorgeht, wenn die so eine fassung des films kaufen. ich meine, wissen die nicht, dass das ne geschnittene fassung ist, die müssen doch sehen, dass da eine 18er und eine 16er version im geschäft steht. bei uns in österreich steht die fsk 16 version nicht einmal im laden, da gibts nur die unzensierte fassung.

30.01.2011 01:58 Uhr - saw1,2,3,4,6
1x
@ Rusko

Manche Shops verkaufen keine FSK 18-Fassungen.

30.01.2011 02:12 Uhr - cb21091975
22. 30.01.2011 - 01:50 Uhr schrieb Rusko

Ich frage mich was in den köpfen der leute vorgeht, wenn die so eine fassung des films kaufen. ich meine, wissen die nicht, dass das ne geschnittene fassung ist, die müssen doch sehen, dass da eine 18er und eine 16er version im geschäft steht. bei uns in österreich steht die fsk 16 version nicht einmal im laden, da gibts nur die unzensierte fassung.



wie jack bauer trefflich schrieb:

Die Welt will beschissen werden...

30.01.2011 02:48 Uhr - Paragraph131
Fand den Film ganz witzig. Aber einer Meinung kann ich anschließen: CGI macht Filme kaputt! Das Blut sieht scheiße aus, und peinlich ist ja der Effekt, wo zum Schluss der Typ in Flammen steht...

Leider scheint es so zu sein, dass ein PC samt User und Lizenzen günstiger ist als ein Special-Effects-Artist. Muss ja nicht immer Savini oder KNB sein, aber Handgemacht sieht einfach besser aus.

Grade die modernen Zombie-Filme mag ich mir gar nicht mehr anschauen, mit ihren Turbo-Schnellen-Rampage-Zombies, die mit CGI-Kopfschüssen zur Strecke gebracht werden.

Und zu brennenden Menschen: Hab vor kurzem "Maniac Cop 2" gesehen... das sah besser aus ;-)

30.01.2011 04:07 Uhr - matze_hg
1x
lol ich versteh bauer nicht.
All die Filme der beteiligten Schauspieler waren beliebeig. Deswegen sind se auch Kult geworden, warum sollten se jetzt besser werden?
Als ob alle Lundgren Filme einzigartig und fesselnd gewesen sein. lol
argumente sollten sich nicht selber widerlegen, als tipp für die zukunft ^^

30.01.2011 05:54 Uhr - manno20
1x
30.01.2011 - 00:20 Uhr schrieb Nightstalker
War leider eine der größten enttäuschung in diesen Kinojahr ähnlich wie Machete wobei der noch recht passabel war. Man geht mit John Rambo erwartungen rein und bekommt sowas zu sehen schwach....


Du gehst mit John Rambo Erwartungen rein? Also mit grottenschlechten Erwartungen? Sehr komisch

30.01.2011 08:14 Uhr - Thrax
Also ich fand den Film auch cool. Vom Stil her war er genauso wie die alten Old-School Actioner. Die coolen Sprüche, die ausufernde Action die, die nicht wirklich vorhandene Story kaschiert, Muskelprotze die gut draufhauen können aber nicht unbedingt Charakterdarsteller sind....er ist im Grunde so wie es in den guten alten 80ern und 90ern war. Es wurde schlicht nicht lange gefackelt in den damaligen Actionfilmen und das repräsentiert der Film hier eigentlich recht gut. Für mich hätte er nur etwas mehr Selbstironie vertragen können und ich pflichte auch bei den CGI-Effekten bei, die hätten wenigstens ausgefeilter sein können. Aber Stallone gibt im Audiokommentar ja zu das, das Budget eben doch ein bisschen knapp bemessen war.

Zu dieser Fassung hier, also trotz CGI-Blut hatte der Film zwar trotzdem seine Härten. Aber so hätte man jetzt auch nicht in die vollen gehen müssen. Entfernung von ein paar Gewaltspitzen hätte es da auch getan.

Und für mich passte der Härtegrad eigentlich. Eine Härte wie in JOHN RAMBO hätte dem Film finde ich weniger gutgetan und hätte auch nicht so gepasst meiner Meinung nach. Daher passt es für mich so wie es ist.

30.01.2011 09:18 Uhr - Sinclair
Kann mich da nur Thrax Meinung anschließen.
Der Film soll einfach Spass machen. Und das hat er getan...
Und wenn man sich die alten 80er Filme einmal ansieht, war bei denen der Härtegrad sogar niedriger angelegt.
Rambo III war damals so ziemlich das Härteste. Da spritzt auch nicht ständig das Blut und fliegen nicht dauernd Körperteile durch die Gegend.
( Ich beziehe mich auf Amerikanische Actionkost: Jetzt nicht mit John Woo kommen ;) )


Guter SB zu einer Version, die wirklich keiner braucht.

30.01.2011 09:19 Uhr - Dead-Rising
also ich finde den film erste sahne,leute.war erstmal voreingenommen in der videothek und bin dreim mal dran vorbeigegangen. bis ich ihn ausgeliehen habe und zu hause meinen augen nicht traute. der sprudelt ja nur so vor witz und gore effekten. und der "filmkritiker" von sat.1 scheint echt ne derbe klatsche zu haben.der redet als wär er 24h auf koka oder so.....also bis dahin...

30.01.2011 09:43 Uhr - Trainspotter
Hatte schon nicht viel erwartet und wurde trotzdem komplett enttäuscht: Ein langweiliger, zuweilen peinlicher Mistfilm. Verdammte Neugierde.

30.01.2011 09:47 Uhr - 7even
Fand den Film klasse! Coole Action, coole Typen und coole Sprüche! Nur leider hasse ich diese CGI-Effekte! Schade das heute so selten noch alles handgemacht wird! Fand ich schon bei John Rambo nicht toll!
Aber ansonsten is der Film klasse! Hoff das irgendwann doch noch ne Unrated/ Directors Cut rauskommt!

30.01.2011 09:55 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Also wer eine "John Rambo"-mässige Story erwartet hat,der sollte vollends zufrieden sein.Denn eigentlich hat der Film fast genau diesselbe Handlung wie John Rambo.
Vom Härtegrad liegt natürlich John Rambo vorne.Aber wer einen solchen Härtegrad bei "The Expendables" erwartet hat,der hat sich leider vorher nicht wirklich über den Film informiert.

Mir selbst hat der Film echt Spass gemacht im Kino und jetzt auch auf DVD.Ein Haufen Muskelmänner mit dicken Wummen!!In guter alter "Predator" manier. ;-)

Die DVD(oder BD) 2Disc Edition ist einfach genial.Schon allein das Bonusmaterial,das durchweg sehenswert ist.
Am besten gefällt mir jeder das Panel mit den Stars(Stallone,Austin,Lundgren...) auf der San Diego Comic Con.


30.01.2011 11:01 Uhr - Agregator
Hab ihn noch nicht gesehen aber 17 € für die BluRay sind mir dann auch zu teuer.Da warte ich lieber bis er billiger wird.Und das man bei dem Film keine grosse Handlung erwarten konnte war doch von vornherein klar!

30.01.2011 11:10 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
30.01.2011 - 04:07 Uhr schrieb matze_hg
lol ich versteh bauer nicht.
All die Filme der beteiligten Schauspieler waren beliebeig. Deswegen sind se auch Kult geworden, warum sollten se jetzt besser werden?
Als ob alle Lundgren Filme einzigartig und fesselnd gewesen sein. lol
argumente sollten sich nicht selber widerlegen, als tipp für die zukunft ^^


Bin absolut deiner Meinung!
Weiß nicht was die Leute von solch einem Film erwarten? Tolle Dialoge und intelligente Drehbücher? Man Leute kommt mal klar..
Lustig auch das diese nie begründen und beschreiben können warum sie einen Film schlecht fanden(abgesehen vom CGI Blut).In 20 Jahren werden genau diese Leute sagen, ja das waren noch Filme! Ich hab mich prima Unterhalten gefühlt.. hab aber auch kein Meisterwerk erwartet.

30.01.2011 11:51 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
in so einer Fassung kann man sich den Film echt nicht geben.Da macht ja garnichts mehr spass

Trotzdem Top SB zu einem Top Film

30.01.2011 12:18 Uhr - Onkelpsycho
Ich frage mich was in den köpfen der leute vorgeht, wenn die so eine fassung des films kaufen. ich meine, wissen die nicht, dass das ne geschnittene fassung ist, die müssen doch sehen, dass da eine 18er und eine 16er version im geschäft steht. bei uns in österreich steht die fsk 16 version nicht einmal im laden, da gibts nur die unzensierte fassung.


Ist doch wurscht, bleibt jedem selber überlassen welchen Film er kauft.

Ja, es gibt Leute, denen ist das scheißegal. Ich hab nen Bekannten, der hat sich Running Man ab 16 gekauft, als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass es ne 18er gibt, winkte er ab und meinte er will damit nichts zu tun haben, mit diesem ganzen uncut-cut Spektakel und mit der Rennerei nach den uncut Versionen.

Ich kanns teilweise verstehn, man hat echt Mühe den ein oder anderen Film uncut zu finden.

Ich halte dies aber keinem vor, von wegen "Ey, Idiot, die is ja cut". Ist nicht mein Geld, und ich akzeptiere das, denn die die es nicht wissen, könnten sich informieren, und wenn sie das nicht tun, ist es eigenes Verschulden. Und Leute die cut Versionen absichtlich kaufen akzeptiere ich auch, auch wenn ich es schwerlich nachvollziehen kann.

Manche haben eben kein Intresse daran und wollen sich den Film nur ab und zu mal ansehen, soll ja auch Leute geben, die den film wegen der Handlung kaufen.

Ich selber habe auch fälschlicherweise schon hier und da mal ne cut Version gekauft, und in vielen Fällen kann man auch damit leben, wie z.b. bei Red Heat, bei Scream, sogar die Nightmare filme sind rated ansehbar. Und wer kein Horrorfan ist, bei dem entfällt die Sorge über so etwas eh zu 80%.

30.01.2011 12:29 Uhr - shinji0083
Zuerst: Super SB,freu mich immer wenn's nicht so Bierenst geschrieben ist.
Ansonsten zu der wohl nie enden wollenen 'Härtegrad' diskusion: So wie er (der film) jetzt ist finde ich es genau passend. klar, mehr von Crews und seiner AA12 wär cool aber mal ernsthaft; hätte nicht so gut gepasst so von jetzt auf gleich nur noch gore...
Ausserdem, nimmt man Phantom Komando mal als (vielzitiertes) Beispiel für 80er Action, da waren bis auf ein paar gewaltspitzen am ende auch nicht viele blutige Szenen drin. Wird evtl. etwas überbewertet so aus der erinnerung an die 'gute alte Zeit' heraus. Sinclair hat's mit dem Rambo 3 Beispiel schon ganz gut getroffen.
Naja,ich hab' bei dem Film echt schbass gehabt^^

Greetz,

Shinji

30.01.2011 12:46 Uhr - LastBoyScout
1x
Also ich fand den Film OKay.
Hatte zumindest von der Machart, wie die Action in Szene gesetzt wird, andere Vorstellungen.

JA das CGI-Blut raubt einem die Illusion.
JA Die Bourne-Kamera war unpassend (zumindest wenn man eben den Stil von nem 80er-Film haben will)

Trotzdem hat der Film mich irgendwie total gut unterhalten. Das Ensemble hatte Eindeutig Spaß beim Dreh.

MfG LBS

30.01.2011 12:46 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Warum genau muss man jetzt während des Fluges nochmal aus der Nase eines Flugzeugs krabbeln, um die Bordkanonen abfeuern zu können? Und bleibt einem dabei vielleicht nich a bisserl die Luft weg...?

Egal, was soll's.^^ Old School waren eher Handlung & Dialoge denn Action, ein lustiger Kinospass war's trotzdem. Nachdem man für einen R-Rated Actioner durchaus respektable Einspielergebnisse hatte, wird für Expendables 2 hoffentlich etwas mehr Budget zur Verfügung stehen. Und wer weiss, vllt. nimmt sich Herr Stallone die von den Fans angesprochenen Mängel ja ein wenig zu Herzen und lernt draus....

30.01.2011 12:50 Uhr - Dante89
Hab den Film gestern gesehen. Uncut natürlich. Sehr amüsant, das Ganze!

Nur die Effekte, insb. die Hand-ab-Kopf-ab-Szene, waren völlig grottig. Aber was soll's...

Was ich mich nur gefragt hab: wie hat das früher bei Actionern eigtl. funktioniert, so ohne CGI-Blut...!? :D Also ich LIEBE es, hat mir auch schon "Ninja Assassin" versüßt.

30.01.2011 12:59 Uhr - peda
Zum einmal ansehen genügt´s, danach schnell wieder vergessen. Klasse Ensemble, manch lustiger Dialog. Könnte mich immer wieder ablachen, wie die Leute hier etwas von Old-School-Action fusseln, und dabei direkt beweisen, dass sie nicht einmal wissen, was das ist. Stallone komischerweise leider auch nicht, sonst hätte er sich die unterklassigen CGI-Effekte und die hyperaktive Wackelkamera verdrückt.

30.01.2011 13:06 Uhr - Maff
schade das ich jetz keine kohle mehr aufm, konto habe ^^ aber anfang des monats gibt wieder knete, dann wird erstmal der film gekauft ^^ auf jedenfall habe mich schon gefreut drauf

30.01.2011 13:07 Uhr - oligiman187
Ach das ist Gary Daniels, habe ich in der Action gar nicht erkannt. ^^

Geiler Film!

Alleine der erste Cut zeigt, dass diese Fassung für die Mülltonne ist. :P

30.01.2011 13:13 Uhr - Trainspotter
30.01.2011 - 11:10 Uhr schrieb deNiro
30.01.2011 - 04:07 Uhr schrieb matze_hg
lol ich versteh bauer nicht.
All die Filme der beteiligten Schauspieler waren beliebeig. Deswegen sind se auch Kult geworden, warum sollten se jetzt besser werden?
Als ob alle Lundgren Filme einzigartig und fesselnd gewesen sein. lol
argumente sollten sich nicht selber widerlegen, als tipp für die zukunft ^^


Bin absolut deiner Meinung!
Weiß nicht was die Leute von solch einem Film erwarten? Tolle Dialoge und intelligente Drehbücher? Man Leute kommt mal klar..
Lustig auch das diese nie begründen und beschreiben können warum sie einen Film schlecht fanden(abgesehen vom CGI Blut).In 20 Jahren werden genau diese Leute sagen, ja das waren noch Filme! Ich hab mich prima Unterhalten gefühlt.. hab aber auch kein Meisterwerk erwartet.


@deNiro
Tja, ein intelligentes Drehbuch wäre ja mal für den Anfang nicht schlecht. Und ich sprech nicht von einem Drehbuch mit intellektuellem Anspruch, den man von einem Arthouse-Film erwartet. Ein Film wie The Expendables soll ja auch nur unterhalten. Auf intelligente Art und Weise. Und das Tat er einfach nicht. Als Beispiel sei mal nur die strunzdämliche und einfach nur peinliche Sequenz auf dem Basketballfeld genannt. Ja, und die Action riss auch nichts mehr heraus, alles blieb langweilig und beliebig inszeniert. Die Charaktere hatten allesamt keinen Charakter, was blieb da noch von dem Film übrig? Also, für mich nichts. Und in 20 Jahren werd ich mich an diesen Film hoffentlich nicht mehr erinnern können.

30.01.2011 13:24 Uhr - Ultimate87
Allein schon wegen dem offensichtlichen Einsatz von CGI kann mir der Film egal bleiben.

30.01.2011 13:25 Uhr - Zodiac
von mir aus können die machen was sie wollen.... ne 16er 13er und von mir aus noch noch ne 2er Fassung.

es ist schön, dass sie eine uncut auf den Markt gebracht haben. die Version kann ein erwachsener Mensch käuflich erwerben und gut.

wenn die mit den anderen zig geschnittenen Versionen Geld verdienen... bitte. mich störts nicht.

würde ich genauso machen.

30.01.2011 13:32 Uhr - Bokusatsu
Klasse Schnittbericht.Für einmal anschauen war der Film ganz ok.

30.01.2011 13:33 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337

@deNiro
Tja, ein intelligentes Drehbuch wäre ja mal für den Anfang nicht schlecht. Und ich sprech nicht von einem Drehbuch mit intellektuellem Anspruch, den man von einem Arthouse-Film erwartet. Ein Film wie The Expendables soll ja auch nur unterhalten. Auf intelligente Art und Weise. Und das Tat er einfach nicht. Als Beispiel sei mal nur die strunzdämliche und einfach nur peinliche Sequenz auf dem Basketballfeld genannt. Ja, und die Action riss auch nichts mehr heraus, alles blieb langweilig und beliebig inszeniert. Die Charaktere hatten allesamt keinen Charakter, was blieb da noch von dem Film übrig? Also, für mich nichts. Und in 20 Jahren werd ich mich an diesen Film hoffentlich nicht mehr erinnern können.


Ja, aber nochmal, was hast du den erwartet?
Nenn mir doch bitte einen Actionklassiker der eben über dises Drehbuch und die anspruchsvollen Dialoge verfügt. Stirb langsam, Predator oder die Rambo Filme????
Der einzige Anspruch den solch ein Film genügen mus und will, ist zu unterhalten. Mehr will auch "Expandables" nicht sein. Natürlich hat jeder einen anderen Maßstab und Geschmack, hier muss aber einfach mal die Kirche im Dorf gelassen werden!Es ist ein simpler Actioner ohne Anspruch, dafür aber mit einem gewissen Unterhaltungswert. Fand die Szene am Basketballfeld übrigens nicht schlecht, halt total übertrieben und den "Held" glorifizierent. Für mich funktioniert der Film!
Übrigens mag ich ARTHAUS Film ebenfalls sehr gern!

30.01.2011 13:42 Uhr - J.T.
der film ist und bleibt scheisse da hilft auch kein angekündigter DC mehr...

30.01.2011 13:46 Uhr - Waldi
und wie immer steht auf dem Cover nicht drauf,das es sich um eine geschnittene Fassung handelt,Beschiss und Betrug hoch drei.....

30.01.2011 13:55 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
30.01.2011 - 04:07 Uhr schrieb matze_hg
lol ich versteh bauer nicht.
All die Filme der beteiligten Schauspieler waren beliebeig. Deswegen sind se auch Kult geworden, warum sollten se jetzt besser werden?
Als ob alle Lundgren Filme einzigartig und fesselnd gewesen sein. lol
argumente sollten sich nicht selber widerlegen, als tipp für die zukunft ^^


Ich weiß ja nicht, wie Du beliebig definierst, aber die besseren Filme der Herren Schwarzenegger, Willis, Lundgren, Li und Stallone waren keineswegs beliebig. Das sind Genreklassiker und zwar, weil sie mitreissend waren, großartig inszenierte, spektakuläre Actionsequenzen boten (stell' Dir vor, da ging sogar noch wirklich was kaputt, da kam noch nicht jede zweite Explosion aus dem PC!) und ehrliche Unterhaltung waren, die nicht großkotzig vorgaben, etwas zu sein, das sie nicht sind.
Wenn Du THE EXPENDABLES nun Filmen wie THE TERMINATOR, TERMINATOR 2, PREDATOR, TOTAL RECALL, CLIFFHANGER, FIRST BLOOD, DIE HARD, THE LAST BOY SCOUT, THE PUNISHER oder diversen anderen Actionklassikern vorziehst, ist das ja Dein gutes Recht. Nur behaupte bitte nicht, die Filme wären beliebig oder stelle sie auf eine Stufe mit Rotz wie THE EXPENDABLES. Das zeugt nämlich von großer Ahnungslosigkeit und schlechtem Geschmack.

Und was bitte soll die Argumentation, irgendwelche Filme seien Kult geworden, weil sie so beliebig waren. Ich haben selten so einen Schwachsinn gelesen! Da fällt es schwer, Dich überhaupt irgendwie ernst zu nehmen!

30.01.2011 13:56 Uhr - wolf1
Mittelmäßiger Film,den Status eines Klassikers wird der nie ereichen,ein Hoch auf die explodierenden Blutbeutel!

30.01.2011 13:58 Uhr - Rosco
30.01.2011 - 00:13 Uhr schrieb Borstel
Der Typ (Filmkritiker) von Sat1 hat den Film mit 1 Stern von 5 bewertet (also schlecht) wie ist er?


Diesen Typen würde ich gerne mal in so einen Film reinzaubern.....als Opfer.

Der macht doch bei jedem Action-Fil ein Geschrei, als wenn die Welt untergeht (wer den bei The Green Hornet gesehen hat, wird wissen, was ich meine).

Ich fand den Film nicht schlecht, eben Action ohne Hirn. Gut zum Abschalten und Unterhalten werden. Und das schöne ist doch, das wir Menschen alle einen anderen Geschmack haben.


30.01.2011 14:06 Uhr - KitaschiJogatamaXD
der film ist einfach nur bombengeil ich würde ihn mir nur in der fsk 18 fassung anschauen!!

30.01.2011 14:51 Uhr - Bloody Joe
Der komische Typ von Sat 1 hat wie immer 0 Ahnung! Hammer Action Film!

30.01.2011 15:34 Uhr - Matty
Das der Film die Fangemeinde bei old school Actionern teilt ist nachvollziehbar. VIel hat Stallone richtig gemacht, leider auch manche DInge falsch. Ich finde auch nicht das der Film jetzt Kultstatus hat wie ein Rambo 1, ein Predator etc. Trotzdem hat er mich im Kino allein wegen der enorm fetzigen letzten halben Stunde super unterhalten. Alleine nochmal die ganzen "alten Säcke" in einem Film zu sehen wie diese sich mit einem Heidenspaß voll auf die Fresse zimmern war das EIntrittsgeld wert.

Aber diese FSK16 Fssung entnimmt dem Film jegliche Logik.

30.01.2011 15:51 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
In 20 Jahren wird er von der FSK neu geprüft und ab 12 freigegeben werden ;)

Netter sb. Danke. Der Film selbst ist kurzweilige Testosteronunterhaltung und macht Spaß, wenn man ihn mit Kumpels zusammen anschaut.

30.01.2011 16:02 Uhr - TheEvilDead
Sowas ab 12 würde ich aber wieder sehr pervers finden!

Zum Film: Superfilm! Der Typ von Sat 1 ist echt ein Trottel. Ich mag den überhaupt nicht.
Der Film erfüllt meiner Meinung seinen Zweck und zwar super Action und gute Sprüche.
Ein paar Fehler hat er z.B. das nervige CGI Blut. Gerade bei so einem Old School Film hätte Kunstblut die alte Atmosphäre nur hervorgehoben!

30.01.2011 16:10 Uhr - saw1,2,3,4,6
Ja aber dann schaut mal, welcher durchschnittliche Film dem Morgenkritiker wesentlich besser gefällt als The Expendables:

http://www.youtube.com/watch?v=BbxkyJitQoI&feature=related

Cristian Bale > Arnold Schwarzenegger xD

30.01.2011 17:13 Uhr - Art Vandelay
@ Jack Bauer: Muss Matze da Recht geben. Du diffamierst seine Meinung, schreibst selber aber nur Abfall. Die Explosionen in Expendables sind echt, wenn man dem Making Of glauben schenken darf. Der Vergleich mit Terminator, Rambo etc ist auch Käse, weil Du Streifen wie Commando, Red Heat oder Cliffhanger auslässt, die auch Kultcharakter haben und nicht unbedingt besser sind als Expendables. CGI Blut hin oder her - ich finds auch scheiße - aber das ist nicht das einzige Kriterium für einen guten Actionfilm. Dieses typisch deutsche Rumgezeter von wegen früher war alles besser etc. gibts halt immer. Kann man halten wie man will, aber wenn hier einer meint, dass ihm der Streifen gefallen hat, dann hat man sich gefälligst nicht anzumaßen, ihn als "Möchtegern-Fan" zu bezeichnen. Dabei bewegst Du Dich mit Deinen "Argumenten" auf ganz dünnem Eis ...

Wie auch immer, der Film polarisiert und das trägt sicher zum großen Erfolg bei. Und weil er so einen Erfolg hat, kann man sich jetzt auch über die guten Extras auf DVD und BD freuen. Ich finds jedenfalls geil :)

30.01.2011 17:24 Uhr - LastBoyScout
@ saw1,2,3,4,6

Ich hab mir eben deinen link reingezogen... Alter Schwede! Hans-Ulrich Pönack ist einer der größten Vollidioten die es gibt! xD
Das schlimme ist das er so viel drumherum quatscht, das Ahnungslose Leute ihm den Schwachsinn den er über einen Film erzählt sogar abkaufen.
Alleine schon Cameron's Terminator 1&2 als schlecht zu bezeichnen ist eine Ohrfeige Wert! xD

Hier die Switch Parodie von diesem Freak:
http://www.prosieben.de/tv/switch-reloaded/video/clip/36917-fruehstuecksfernsehen-1.2222716/

MfG LBS

30.01.2011 17:42 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Art, kennst Du das Sprichwort *Wer lesen kann, ist klar im Vorteil*? Nimm es Dir ruhig zu Herzen und denke mal darüber nach, dann verhinderst Du beim nächsten Mal vielleicht, dass Du Dich hier mit einem solchen Beitrag derart selber bloßstellst.
Ich habe niemanden persönlich als Möchtegern-Fan bezeichnet. Wenn er oder Du sich angesprochen fühlen, sagt das aber ja schon eine Menge aus!

Desweiteren steht da oben groß und breit CLIFFHANGER! Wenn Du schon so einen verallgemeinernden Mist von Dir gibst, solltest Du meinen Beitrag zumindest richtig lesen!

Zum Rest: COMMANDO oder RED HEAT oder auch ERASER oder DEMOLITION MAN oder SHOWDOWN IN LITTLE TOKYO oder MEN OF WAR oder, oder, oder... kannst Du meiner Aufzählung gerne noch hinzufügen - die sind qualitativ allesamt um Welten stärker als THE EXPENDABLES!

Die Explosionen in THE EXPENDABLES sind echt? Art, hast Du womöglich Tomaten auf den Augen? Brauchst Du eine stärkere Brille? Jede zweite Explosion in THE EXPENDABLES stammt aus dem Rechner, dazu das Zusammenfallen des Palastes und die Flammen, in die Steve Austin am Ende aufgeht und, und, und...
Die einzige Actionsequenz des Films, die - bis auf die unsäglichen CGI-Blut-Effekte - weitestgehend ohne zusätzliche Computereffekte auskommt, ist der Angriff auf den Bootssteg. Ansonsten dominieren hier - größtenteils schlechte - CGI-Effekte sämtliche Actionsequenzen!
Aber schön zu sehen, dass es noch Leute gibt, die alle Infos aus einem Making Of glauben, ohne weiter darüber nachzudenken. Dass Stallone behauptet, das alles sei handgemacht, ist so nachvollziehbar wie offensichtlich eine Lüge. Glaubst Du alles, was man Dir erzählt? Hättest Du mal lieber die Augen aufgemacht (offensichtlich ein Problem bei Dir), dann hättest Du erkannt, dass das eben genau nicht der Fall ist!

Auch Dein Vorwurf, mein einziges Negativ-Kriterium wären die CGI-Effekte, zeugt wieder nur davon, dass Du offensichtlich ein Problem mit Deinen Augen hast oder nicht richtig lesen kannst. Beim zweiten Versuch bitte alle Posts von mir noch mal etwas genauer lesen. Vielleicht kommst Du von alleine drauf.

Und ob Du mir erzählst, ich würde mich mit meinen Argumenten auf dünnem Eis bewegen, interessiert mich mal so gar nicht. Die sind schon alle ganz gut nachvollziehbar - sofern man in der Lage ist, sie zu lesen und auch zu verstehen!

Und hey, es ist nicht meine Aufgabe, Dir zu erklären, wie ein guter Actionfilm auszusehen hat. Wenn Du Deine Ansprüche derart tief stapelst, dass Du mit halbgaren Streifen wie THE EXPENDABLES zufrieden bist, dann ist das Dein Problem. Ich für meinen Teil schaue mir lieber Actionfilme mit Klasse an - und davon haben so ziemlich alle Beteiligten in der Vergangenheit einige abgeliefert.

30.01.2011 17:51 Uhr - Art Vandelay
Dieser Pönack ist ja echt n Witz. Da kriegt man echt n Hals, wenn man so uninformierte Leute so einen Mist verbreiten hört. Erinnert mich an die Anti-Stallone-Propaganda, die ich letztens bei arte gesehen habe: http://videos.arte.tv/de/videos/blow_up_sylvester_stallone_blues-3627884.html

30.01.2011 17:51 Uhr - saw1,2,3,4,6
@ Jack Bauer

Du hältst dich wohl auch für das Maß aller Dinge, oder?

30.01.2011 17:53 Uhr - Art Vandelay
1x
@ Jack Bauer: Du hast vermutlich die Quint-Essenz meines Posts nicht begriffen: Nich so viel meckern und anderer Leute Meinung akzeptieren. Würdest Du gleich viel sympathischer rüberkommen ;)

30.01.2011 18:20 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
30.01.2011 - 17:42 Uhr schrieb Jack Bauer
Art, kennst Du das Sprichwort *Wer lesen kann, ist klar im Vorteil*? Nimm es Dir ruhig zu Herzen und denke mal darüber nach, dann verhinderst Du beim nächsten Mal vielleicht, dass Du Dich hier mit einem solchen Beitrag derart selber bloßstellst.
Ich habe niemanden persönlich als Möchtegern-Fan bezeichnet. Wenn er oder Du sich angesprochen fühlen, sagt das aber ja schon eine Menge aus!

Desweiteren steht da oben groß und breit CLIFFHANGER! Wenn Du schon so einen verallgemeinernden Mist von Dir gibst, solltest Du meinen Beitrag zumindest richtig lesen!

Zum Rest: COMMANDO oder RED HEAT oder auch ERASER oder DEMOLITION MAN oder SHOWDOWN IN LITTLE TOKYO oder MEN OF WAR oder, oder, oder... kannst Du meiner Aufzählung gerne noch hinzufügen - die sind qualitativ allesamt um Welten stärker als THE EXPENDABLES!

Die Explosionen in THE EXPENDABLES sind echt? Art, hast Du womöglich Tomaten auf den Augen? Brauchst Du eine stärkere Brille? Jede zweite Explosion in THE EXPENDABLES stammt aus dem Rechner, dazu das Zusammenfallen des Palastes und die Flammen, in die Steve Austin am Ende aufgeht und, und, und...
Die einzige Actionsequenz des Films, die - bis auf die unsäglichen CGI-Blut-Effekte - weitestgehend ohne zusätzliche Computereffekte auskommt, ist der Angriff auf den Bootssteg. Ansonsten dominieren hier - größtenteils schlechte - CGI-Effekte sämtliche Actionsequenzen!
Aber schön zu sehen, dass es noch Leute gibt, die alle Infos aus einem Making Of glauben, ohne weiter darüber nachzudenken. Dass Stallone behauptet, das alles sei handgemacht, ist so nachvollziehbar wie offensichtlich eine Lüge. Glaubst Du alles, was man Dir erzählt? Hättest Du mal lieber die Augen aufgemacht (offensichtlich ein Problem bei Dir), dann hättest Du erkannt, dass das eben genau nicht der Fall ist!

Auch Dein Vorwurf, mein einziges Negativ-Kriterium wären die CGI-Effekte, zeugt wieder nur davon, dass Du offensichtlich ein Problem mit Deinen Augen hast oder nicht richtig lesen kannst. Beim zweiten Versuch bitte alle Posts von mir noch mal etwas genauer lesen. Vielleicht kommst Du von alleine drauf.

Und ob Du mir erzählst, ich würde mich mit meinen Argumenten auf dünnem Eis bewegen, interessiert mich mal so gar nicht. Die sind schon alle ganz gut nachvollziehbar - sofern man in der Lage ist, sie zu lesen und auch zu verstehen!

Und hey, es ist nicht meine Aufgabe, Dir zu erklären, wie ein guter Actionfilm auszusehen hat. Wenn Du Deine Ansprüche derart tief stapelst, dass Du mit halbgaren Streifen wie THE EXPENDABLES zufrieden bist, dann ist das Dein Problem. Ich für meinen Teil schaue mir lieber Actionfilme mit Klasse an - und davon haben so ziemlich alle Beteiligten in der Vergangenheit einige abgeliefert.


Wie kann man sich nur so in eine Sache reinsteigern? Hier geht es um einen FILM. Ich finde deine Art und Weise zu argumentieren wiklich erschreckend!
Davon abgesehen bin ich der Meinung das oben genannte Filme sehr wohl mit "Expendables" zu vergleichen sind!
P.S. Saw 1,2,3,4,6 bist du´s wirklich oder wieder ein Anderer?;)

30.01.2011 18:26 Uhr - saw1,2,3,4,6
@ deNiro

Hahaha ich bins schon wirklich, wobei ich mir bei Jack Bauer da nicht so sicher bin, also das das, was er schreibt seine ehrliche Meinung ist. Ich denke mit seiner Aggressivität und festgefahrenen Sichtweisen will er andere User hier nur provozieren; das hoffe ich zumindest. Anderenfalls ist er definitiv zu bemitleiden ;)

30.01.2011 18:29 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Jack Bauer

Nix für ungut,ich lese deine Kommentare sehr häufig und meistens sehe ich es ähnlich wie du.
In Bezug auf "the Expendables" muss ich dir allerdings widersprechen.("...von wegen augen auf machen..").
Scheint ja so als ob du die DVD nicht in deinem Besitz hast,also auch keine Ahnung hast,ob und wann die Explosionen handgemacht sind und wann nicht.Bein einigen Szenen ist es zwar offensichlich,allerdings ist es Wahr,das die meisten Explosionen handgemacht sind.
Und das bekommt man nicht nur gesagt im (90minütigen)Making Of sondern man sieht es auch.
Ganz am Ende des Making Ofs sieht das "Set" fast so aus,als wäre dort Terminator 5 gedreht worden.

Auch ich muss sagen,dass du andere sehr wohl den Film madig machen willst.Dir hat er nicht gefallen...OK....aber es gibt eben genug Leute denen der Film gefallen hat und das solltet auch du aktzeptieren.

30.01.2011 18:38 Uhr - Trainspotter
@deNiro
Ich gebe Dir völlig recht, dass The Expendables ein Film ist, der nur unterhalten möchte. Aber das hat der Film für meine Begriffe eben nicht getan. Es gab im Film nichts Spannendes, nichts Außergewöhnliches zu sehen, die Charaktere waren, wie schon gesagt, auch schlapp und die Dialoge langweilig. Doch wenn Du das anders siehst, völlig in Ordnung.
Von den neueren Action-Filmen haben mir z.B. die Bourne-Trilogie, The Tournament und Running Scared wesentlich besser gefallen. Auch ganz ohne anspruchsvolle Dialoge. Aber die Drehbücher waren wesentlich besser ausgearbeitet.
Und danke nochmal für den kleinen Hinweis mit den ARTHAUS!-Filmen. Die ich mir allerdings auch ganz gerne anschaue.

30.01.2011 18:48 Uhr - Flufferine
Hat tierisch Spass gemacht,dass ist auch mal wieder ne Scheibe,die ich mir kaufen werde ;)

30.01.2011 18:49 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
30.01.2011 - 18:38 Uhr schrieb Trainspotter
@deNiro
Ich gebe Dir völlig recht, dass The Expendables ein Film ist, der nur unterhalten möchte. Aber das hat der Film für meine Begriffe eben nicht getan. Es gab im Film nichts Spannendes, nichts Außergewöhnliches zu sehen, die Charaktere waren, wie schon gesagt, auch schlapp und die Dialoge langweilig. Doch wenn Du das anders siehst, völlig in Ordnung.
Von den neueren Action-Filmen haben mir z.B. die Bourne-Trilogie, The Tournament und Running Scared wesentlich besser gefallen. Auch ganz ohne anspruchsvolle Dialoge. Aber die Drehbücher waren wesentlich besser ausgearbeitet.
Und danke nochmal für den kleinen Hinweis mit den ARTHAUS!-Filmen. Die ich mir allerdings auch ganz gerne anschaue.


OK,kann man so stehen lassen!
Möchte aber ungern die Bourne Filme in eine Schublade mit The Expendables stecken. Zwischen einer Literatur-Verfilmung und Sylvester Stallone ist dann doch noch ein kleiner Unterschied. ;)

30.01.2011 19:02 Uhr - saw1,2,3,4,6
@ deNiro

Ich finde den Vergleich zwischen Bourne und The Expendables ziemlich passend. Ähnliches Action-Handlung Verhältnis, ähnliche Schnittechnik, usw...
Außerdem hab ich Bücher, die den Filmen zugrunde liegen gelesen und die als "Literatur" zu bezeichnen ist schon gewagt; eher typische Spionagekost ala Tom Clancy mit ziemlich geringem Anspruch, die sehr ausschweifend erzählt wird und fast nix mit den Verfilmungen zu tun hat.

30.01.2011 19:11 Uhr - SerienChiller
Dass man einige Szenen schneiden musste für die 16er war klar, ab meinen Kommentar halt ich meist für mich ich reg mich über sowas garnich mehr auf, aber jetzt gings grad garnich...
Ansnsten guter Film auch wenn ich CGI-Blut über alles hasse ich will wieder Bloodpacks sehen^^ und Terry Crews Waffe, da kann mir bestimt jeder beipflichten, war die Beste :D

30.01.2011 19:35 Uhr - Dante89
Was ich vorher vergessen hab: wofür man tatsächlich noch eine Lanze brechen sollte, ist die absolut grandiose Blu-Ray-Umsetzung von Splendid: insb. der 7.1-DTS-HD-Sound ist eine Wucht!! Vorausgesetzt natürlich, man hat die entsprechende Technik zuhause...

30.01.2011 19:46 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
30.01.2011 - 19:02 Uhr schrieb saw1,2,3,4,6
@ deNiro

Ich finde den Vergleich zwischen Bourne und The Expendables ziemlich passend. Ähnliches Action-Handlung Verhältnis, ähnliche Schnittechnik, usw...
Außerdem hab ich Bücher, die den Filmen zugrunde liegen gelesen und die als "Literatur" zu bezeichnen ist schon gewagt; eher typische Spionagekost ala Tom Clancy mit ziemlich geringem Anspruch, die sehr ausschweifend erzählt wird und fast nix mit den Verfilmungen zu tun hat.


OK, wirst mir doch aber Recht geben das die Handlung der Bourne Filme um einiges verschachtelter und anspruchsvoller ist als die von The Exp. Während die Kameraarbeit und die Schnitte sich eher an den Spionagethrillern der 60er und 70er orientieren (langsamere und nachvollziehbare Schnitte) wirken die von Exp. sehr viel hektischer und unübersichtlich. Exp. spielt einfach in einer ganz anderen Liga, aber das ist auch ok so.

30.01.2011 20:41 Uhr - saw1,2,3,4,6
@deNiro

Ja hast natürlich Recht, wollte nur ein bisschen klugscheißen ;)

30.01.2011 20:53 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
30.01.2011 - 20:41 Uhr schrieb saw1,2,3,4,6
@deNiro

Ja hast natürlich Recht, wollte nur ein bisschen klugscheißen ;)


Ist dir gelungen!;)

31.01.2011 07:58 Uhr - Grabwaechter
Der Film ist super geil! Die Uncut-Bluray-Version steht auch schon im Regal!

31.01.2011 08:53 Uhr - Gladdi
Der größte Schrott der Filmgeschichte. Oberbillig, oberpeinlich. Nur für niveaulose Zuschauer.

31.01.2011 11:39 Uhr - Aero
Ich fand den Film kurzweilig und unterhaltsam, nicht mehr und nicht weniger.
Anspruch war von Haus aus nicht zu erwarten, Action gab´s satt, der Film erscheint für die Heimkinoauswertung uncut, was will man mehr?
Überrascht war ich zwar schon ein wenig über die Entscheidung der FSK, den Film uncut freizugeben (CGI hin oder her), aber Machete kam ja auch uncut.
Es gibt weiss Gott genug Streifen, die nicht (annähernd) so hart sind und indiziert oder sogar beschlagnahmt wurden...und die Effekte waren z. T. auch grottig.

Schlimmer finde ich, dass die FSK nach dermaßen unterschiedlichen Maßstäben bewertet. Hatte mir letztens nochmal Repo-Men angesehen und eine 16er Freigabe kann ich hier beim besten Willen nicht nachvollziehen?

31.01.2011 16:28 Uhr - BartS
Der Film ist richtig geil, nur das CGI Blut sieht genauso scheiße aus wie bei John Rambo und bei Machete.

31.01.2011 20:13 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ja.. Expendables... ein Film den ich mit mehr als gemischten Gefühlen im Kino genossen habe.
Aber egal, die DvD muss trotzdem her, ist ja wohl klar!!

31.01.2011 20:56 Uhr - Major Dutch Schaefer
31.01.2011 - 08:53 Uhr schrieb Gladdi
Der größte Schrott der Filmgeschichte. Oberbillig, oberpeinlich. Nur für niveaulose Zuschauer.


Ich melde gehorsamst und voller Stolz: Ich bin ein niveauloser Zuschauer, der den oberbilligen und oberpeinlichen Film, der sich The Expendables nennt, richtig gut fand :D

31.01.2011 21:28 Uhr - Once-Bitten
Eine Frage kann der Film mit einer "Keine Jugendfreigabe" eigentlich noch indiziert werden im laufe der nächsten Monate oder wie sehen die Regelungen heute aus.

Ich denke eher der Film wird nicht indiziert, da er ja eine reine Funshow für Actionfans wie mich ist!xD

31.01.2011 22:27 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 42.103
Nein, kann er nicht. Filme, die das alte FSK 18-Siegel tragen, können hingegen noch auf den Index gelangen. Deswegen lassen viele Label die Filme auch erneut prüfen, und auch, wenn die FSK wieder nur KJ gibt, sind sie damit aber abgesichert.

01.02.2011 00:15 Uhr - Once-Bitten
Find ich gut das der Film geschützt istxD
Der Film rockt und ist blutig und dann kriegt Death race 2 eine spio einfach komisch!

01.02.2011 07:53 Uhr - KielerKai
Spaßiger Film.
Und die Szene mit Sly, Arnie und Bruce ist trotz fehlender Action wirklich magisch!

01.02.2011 16:21 Uhr - triple6
Leute Leute.
Wenn man diese Beiträge liest weiss man echt nicht ob man Lachen oder weinen soll.
Findet euch doch einfach damit ab das es halt Leute gibt (mich eingeschlossen) die den Film richtig Geil fanden (trotz schlechtem cgi Blut und Explosionen) und die, die ihn nicht Geil fanden. Das ist doch schlussendlich bei jedem Film so.

01.02.2011 20:49 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Jupp...so isset. Allerdings freuen sich bei anderen Filmen die Fans nicht schon Monate vorher ein Loch innen Bauch und erwarten DAS Actionhighlight des Jahrzehnts.

02.02.2011 08:50 Uhr - calvin-85
ich hasse diese billige CGI Effekten wie in 1:20:48 alles total dunkel und das Blut ist rot glänzend!

06.02.2011 13:38 Uhr - Raskir
31.01.2011 - 20:56 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
31.01.2011 - 08:53 Uhr schrieb Gladdi
Der größte Schrott der Filmgeschichte. Oberbillig, oberpeinlich. Nur für niveaulose Zuschauer.


Ich melde gehorsamst und voller Stolz: Ich bin ein niveauloser Zuschauer, der den oberbilligen und oberpeinlichen Film, der sich The Expendables nennt, richtig gut fand :D


Amen. Gestern Abend gesehen und für absolut geil befunden! Somit darf ich mich wohl auch zum erlauchten Kreis der niveaulosen Zuschauer zählen ;-)

21.02.2011 23:01 Uhr - sirenqueen
WOW!

Ich muss sagen, dass ich sehr aufgeregt war, als ich hörte, dass Sylvester STallone einen All-Cast-Actionmovie drehen will und er umso überraschter war ich, dass er meine Erwartungen noch übertroffen hat.

Sicher hat der Film seine Schwachstellen (Plot, CGI-Blut), doch der Film ist ein purer Asrenalin-Hochgenuss mit genialen Fights, toller Action und jede Menge Blei! Wer hier nicht auf seine Kosten kommt, der sollte vielleicht lieber Komödien gucken. Obwohl, The Expandables hat einen sehr hohen Fun-Faktor, einfach nur, weil viele Sprüche und Aktionen so stumpf daherkommen. Spaß pur.

Ich bin allerdings ziemlich schockiert, was in der FSK 16 rausgeschnitten worden ist, da bleibt ja kaum noch was von der Action zu sehen, und wenn ich sehe, was bei FSK 16 noch so durch geht, wurde dieser Film vielleicht ein bißchen zu heftig rangenommen. Gerade duch das CGI-Blut wird vielen Szenen der Realismus genommen, der eigentlich dargestellt werden sollte (sagt Sly jedenfalls oftmals in den Interviews...). Aber gut, dafür gibt es ja eine ungeschnittene 18er,...

War einfach nur ein geiler Film, 100 Minuten Popkorn Kino vom Feinsten. Danke Sly!

21.03.2011 19:41 Uhr - Saro
Die Action ist doch einfach der Hammer.
Endlich mal wieder keine Weichspühl - Action.
Leider gibt es heutzutage leider fast keine richtigen Action Schauspieler




13.07.2011 17:31 Uhr - ninobrown
1x
Ha moje Männer.

Ich bin eigentlich kein Freund von Internetforen da dort meistens Deppen unterwegs sind die in der Realen Welt nix zu melden haben und meinen anonym den Dicken machen zu müssen.

Aber ich denke hier ist absolut meine Plattform. Endlich mal Menschen die Filme genau so lieben wie ich und diese auch zu würdigen wissen.


Ich habe meinen ersten Post bewusst hier bei Expendables gesetzt da ich die Kritik einiger Leute absolut nicht nachvollziehen kann.
Wie kann man denn sagen das man die guten 80er Jahre Actionfilme mag aber dann Expendables so abstufen. Mal ehrlich......besser konnte Stallone nicht an alte erfolge anknüpfen.

Ich ging auch mit riesen Erwartungen rein......nur kam ich raus und war hellauf begeistert.
Ein blitz sauberer Action Film wie er heutzutage nicht besser gemacht werden könnte

07.08.2011 00:26 Uhr - GelberKuchen
@ ninobrown... Perfekter Post :)

22.10.2011 18:16 Uhr - Sonnyblack745
User-Level von Sonnyblack745 2
Erfahrungspunkte von Sonnyblack745 84
Ein waschechter Actionfilm, die heutzutage immer seltener werden. Hier gibt es noch kernige Hauptdarsteller, knüppelharte Action, strunzdoofe Story und natürliche trockene Sprüche. Das alles klingt nach einem 80er Jahre Actionfilm. Stimmt, denn "The Expendables" möchte auch genau das sein. Also kann die Erwartungshaltung an eine gute schauspielerische Leistung und einer spannender Story nicht so hoch sein, wenn es sich um eine Art von Filmen handelt.

23.04.2012 23:40 Uhr - charliefans
Sehr guter Film vor allem Jason Statham macht es wie immer spass zu zuschauen, aber diese Fsk 16 Fassung geht überhaupt nicht dieser Film lebt von seiner brutalen Action. Ein Tipp: Kauft euch die Kinofassung auf blu ray, bei der Extened Version wurde bei Gewalt gekürzt.

10.08.2012 19:41 Uhr - Dux
1x
16er - - VS - - 18er Version . . . mehr Schlachtfest als Popcornkino

Wenn sich einer fragt, wer sich denn überhaupt eine 16er-Version kauft, dann hebe ich die Hand und sage: ICH ! Und dass, obwohl ich mir zeitgleich den 80er Film TANGO & CASH gerade und NUR als 18er-Version gekauft habe. Ebenso alle anderen Filme in meiner Sammlung sind IMMER 18er, wenn es zwei Versionen gibt. Das liegt aber vor allem an der Zeitqualität. Früher wurden viele Filme unsinnigerweise als 18er eingestuft oder sogar zensiert (z.B. American Fighter). Wenn ich mir jedoch THE EXPENDABELES als UNCUT anschaue, dann sehe ich die 18er Freigabe als absolut gerechtfertigt. Wohingegen die 16er in manchen Szenen doch etwas zu sehr gestutzt wurde. Aber UNCUT brauche ich diesen Film beim besten Willen nicht mehr. Das reicht einmal, vor allem, weil mache Szenen doch etwas zu Splattermäßig sind (Oberkörper ab, Kopf ab, Arm ab, usw.)

Normalerweise kaufe ich mir bei Filmen mit zwei FSK-Versionen IMMER die 18er. Und bei Filmen aus den 80er und 90er Jahren war dies auch nahezu immer die richtige Entscheidung. Doch was einem hier dargeboten wird, unterschreitet sogar die Grenze des schlechten Geschmacks. Vor allem, weil es eine sinnlose und gewaltverherrlichende Form von Abschlachterei ist. Hierzu möchte ich noch festhalten, dass ich kein Horror- oder Kriegsfilm-Fan bin und solche auch nicht in meiner Sammlung haben möchte. Doch bei diesem Film bleibt einem fast das Popcorn im Halse stecken, bei solch einer Darbietung von ekeliger Abschlachterei. Bei Schnittberichte com sind beide Versionen verglichen worden und nur der Vollständigkeit halber werde ich meine Sammlung um diesen Film erweitern. ABER:

NICHT in der 18er-Version sondern in der geschnittenen 16er-Version. Denn solch ein geschmackloses Schlachtfest möchte ich meinen Augen und meinem Magen nicht mehr zumuten. Da sind Steven Seagal oder Jean-Claude van Damme harmlose Weisenknaben dagegen, was das blutrünstige Gemetzel angeht.

31.10.2012 17:04 Uhr - Jerry Dandridge
Wieso gibt es CGI-Blut in einem Film, der an die 80er angelehnt ist. Die 80er stehen doch vor allem für handgemachte Effekte.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Die ungeschnittene Fassung bei Amazon.de bestellen.

Amazon.de



Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook 39,99
BD Steelbook 21,99
4K UHD/BD 27,92
Blu-ray 19,98
DVD 16,98
prime video 14,99



Sudden Death
BD/DVD Mediabook



Crawl
Blu-ray 15,99
DVD 13,49
prime video 13,99



Once Upon A Time In… Hollywood
4K UHD/BD Stbk 39,99
4K UHD/BD 32,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Zombieland: Doppelt hält besser
4K UHD/BD 32,99
BD Steelbook 19,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Joker
4K UHD/BD Steelbook 36,99
4K UHD/BD 31,99
BD Lim. Steel 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)