SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Gunfighters in Hell

OT: Gunfighters in Hell

Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
02.06.2008
polter
Level 5
XP 449
Ausgabe: #1
Deutsche Ausgabe
US Ausgabe
Verglichen wurde die zensierte deutsche Ausgabe mit der unzensierten US-Ausgabe.

Die 1999 im EEE-Verlag erschienene deutsche Ausgabe von Gunfighters in Hell #1 wurde -obwohl sie sich ganz klar an Erwachsene richtet- an zwei Stellen zensiert um einer möglichen Beschlagnahmung zu entgehen.

Im Editorial bezog der Herausgeber Bela B. Felsenheimer ("Die Ärzte") zu den Zensuren wie folgt Stellung:

"Obwohl wir Euch EEE-Abhängige durchaus für mündige Bürger halten & wir uns strikt gegen Zensur aussprechen, hielten wir es doch für angebracht, eine Zeichnung & eine Textstelle zu verändern. Die Rede ist von der Passage, in der der Gunfighter auf den Höllenwärter trifft, bei den es sich um den von leider noch viel zu vielen verehrten Adolf Hitler handelt.
Sicher macht es Sinn, den grausamsten aller Diktatoren in der Hölle anzusiedeln & sicher haben US-Amerikaner auch ein anderes, sorgloseres Verhältnis zu diesem Kapitel der Geschichte. Allerdings haben Dave & Joe Hitler in keinster Weise glorifiziert dargestellt & Joe bot uns sogar an, die besagten Seiten neu zu zeichnen, was wir ablehnten, da dies nun wirklich Zensur bedeutet hätte.
Da wir aus Erfahrung wissen, wie schwachsinnig die meisten Rechten sind, wollen wir uns trotzdem gegen eine mögliche Vereinnahmung aus dieser Ecke schützen & haben besagte Änderungen vorgenommen. Wem jene Seiten dennoch zu hart erscheinen, dem sei gesagt, dass wir bei EEE uns definitiv links einordnen & Zensur ein Vehikel der Unterdrückung ist, gegen das wir kämpfen.
Bei den Gunfighters passiert allerdings bedeutend mehr als das oben erwähnte."
Seite 10, oben die deutsche und unten die US-Ausgabe


Seite 13, Textzensur.
Der Höllenwärter regt sich über die Haut auf, die ihm als Leinwand dient.


Die deutsche Übersetzung verschweigt hier, dass es sich um die Haut eines Juden handelt.

Distanzierung:
Sämtliche im Bericht gezeigten NS-Symbole oder Handlungen mit nationalsozialistischem Hintergrund dienen ausschließlich zur Dokumentierung der Zensur. Schnittberichte.com distanziert sich ausdrücklich von jeglicher nationalsozialistischer und fremdenfeindlicher Denkweise. Verherrlichende oder beschönigende User-Kommentare werden gelöscht und der User gesperrt.




Cover der US-Ausgabe:

Kommentare

02.06.2008 07:43 Uhr - Gorebert
Sehr interessanter SB und absolut nachzuvollziehen,wieso das geändert wurde.
Bei der Stellungnahme von Bela B. hat sich ein kleiner Fehler im zweiten Satz eingeschlichen(Zeichnung anstatt Zechnung).

02.06.2008 09:05 Uhr - megakay
Ist ja echt hart!
Aber meine Güte, es ist Hitler! Ist doch klar dass er so einen Schwachsinn von sich gibt.
Ich denke niemand würde sich dadurch beleidig fühlen. Wer nimmt schon Hitler ernst?

02.06.2008 10:51 Uhr - MAJORI
guter und interessanter Schnittbericht!
wusste garnicht, dass Bela B. Comics herausbringt/-brachte

02.06.2008 12:04 Uhr - Hakanator
Auf dem letzten Bild die Sprechblase rechts unten..."The skin of a schmutzig Jew" *lol* Unglaublich...

02.06.2008 13:08 Uhr - Manhunt
Die Distanzierung seitens Schnittberichte.com ist meiner Meinung nach überflüssig.

Nur weil ein Hakenkreuz ähnliches Symbol auf dieser Seite gezeigt wird, muß man noch lange keinen nazionalsozialistisch verherrlichenderen Hintergrund sehen.

Es gibt auch ein gerichtliches Urteil, das verbotene Symbolik dann erlaubt, wenn keine Verherrlichung zu erkennen ist (z.B. Das Hakenkreuz im Mülleimer der Antifa-Bewegung.)

Ich kenne denn Comic nicht, aber so wie ich Bela kenne (DÄ sind seit über 20 Jahren einer meiner absoluten Lieblingbands), wird dieser Hitler nicht sonderlich gut wegkommen. Bela selbst in der unzensierten Version Verherrlichung vorzuwerfen ist absolut lächerlich.

Wir Deutschen sollten uns endlich mal von diesem Hitler-Komplex verabschieden. So lange wir diesen haben, werden wird Deutschland in der Welt immer weiter mit Hitler assoziiert werden.

02.06.2008 13:21 Uhr - Polter
@MAJORI:
Es ist jetzt auch schon einige Zeit her, daß die letzten Comics aus dem EEE-Verlag auf den Markt kamen. Ich denke, den Verlag gibt es auch mittlerweile nicht mehr. Es wurden aber ein paar tolle Comics rausgebracht, u.A. auch die Serie "Faust", nach der ja der letztens hier verglichene Film entstand.

@Manhunt:
Wenn man im Spiel "Wolfenstein 3D" durch ein mit Hakenkreuzen dekoriertes deutsches Schloß rennt und Nazis abknallt, findet da meiner Weltanschauung nach auch keine Verherrlichung statt. Trotzdem wurde das Spiel wegen "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" bundesweit beschlagnahmt...

02.06.2008 13:26 Uhr - Hickhack
@ Manhunt:
Ich würde mich auch aus rechtlichen Gründen von so etwas distanzieren.

"(z.B. Das Hakenkreuz im Mülleimer der Antifa-Bewegung.)"
Das hat eigentlich nichts mit irgendwelchen Antifas zutun... ;D

02.06.2008 14:22 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
5. 02.06.2008 - 13:08 Uhr schrieb Manhunt S | E
Die Distanzierung seitens Schnittberichte.com ist meiner Meinung nach überflüssig.
.

Deine Meinung und Ausführungen spielen hier keine Rolle. Wir wollen diese Schlussbemerkung, also gibt es sie.

02.06.2008 14:50 Uhr - LoBo
Hiho,

ich besitze die Comics. Und wenn ich mich recht erinnere hat Bela das HK rausgenommen, weil er nich wollte, dass Nazis sich wegen der Zeichnung das Comic kaufen. Ich werde aber gleich nochmal nachschauen. Ansonsten super sb :)

Ach ja, bei EEE sind noch mehr solche Perlen erschienen wie z.B. eins meiner absoluten Lieblingscomics "Zombieworld"!!!

02.06.2008 15:32 Uhr - Manhunt
@ Doc Idaho:
Schön zu sehen, wie sehr meine Meinung hier ernst genommen wird, wenn meine Meinung mal der der Reaktion abweicht.

Das ist genau der Grund, warum die englische Regenbogenpresse immer wieder die Deutschen oder auch ein Diktator Mugabe Merkel als Nazi bezeichnet.

Weil sie genau wissen, das wir in dieser Hinsicht aufgrund des immer noch vorhandenen Hitler-Komplexes extrem verletzlich sind.

Dadurch das wir immer noch so empfindlich auf das Thema Hitler reagieren, zeigen wir der Welt, das wir immer noch ein schlechtes Gewissen haben und uns schuldig fühlen, was dieser Geisteskranke in seinem Wahn ausgebrütet hat.

Um mal eines vorne weg zu nehmen. Ich bin politisch links und will alles andere als verharmlosen. Trotzdem hab ich mit dem Thema abgeschlossen. Der Deutschen Bevölkerung trifft keine Schuld an Hitler. Es war ein Zusammenschluß verschiedener politischer und wirtschaftlicher Zufälle, die die Machtergreifung Hitlers ermöglichte.

Eine junge noch sehr verletzliche Demokratie, eine durch die Weltwirtschaftskrise gebeultete Bevölkerung, ein ausländischer Irrer der eine ausgeprägtes Talent zur Verbalen Manipulation besaß, wirtschaftliche Geldgeilheit ausländischer Waffenschieber und ein Vatikan der aus Selbstschutz die Klappe hielt und damit diesen Wahnsinnigen unterstütze sind die Hauptgründe warum so etwas möglich war, aber nicht das deutsche Volk, das damals selbst getäuscht und unterdrückt wurde.

Wir sollten mit diesem leidigen Thema endlich mal abschließen und nicht mehr so empfindlich reagieren. Weil uns ganz einfach keinerlei Schuld trifft. Hitler wär damals auch in jedem anderen Land möglich gewesen, nicht nur in Deutschland.Damit würden wir auch zeigen, das das Thema Nationalsozialismus in Deutschland entgültig der Vergangenheit angehört und und nicht mehr mit Hitler identizieren.

Das war jetzt ziemlich weit ausgeholt. Aber diese auch die derzeitige Hakenkreuz-Phobie macht das geschehende nicht rückgängig und auch hier verschlimmert die Zensur mehr das Problem, als das es verbessert.

02.06.2008 15:54 Uhr -
@ Manhunt: Wenn du meinst, das Thema Nationalsozialismus wäre für Deutschland abgeschlossen, dann schau dich mal in gewissen Bereichen Sachsen-Anhalts, Sachsens oder auch in Meck-Pomm um. Da sieht das nämlich ganz anders aus, und glaub mir, ich weiß, wovon ich rede.

Und deine Behauptung, die deutsche Bevölkerung träfe am Holocaust und am 2. Weltkrieg nicht Schuld gewesen, ist mehr als blauäugig. Antisemitismus war bei uns schon lange vor Hitler verbreitet, und der Mann wäre hier nie so groß geworden, wenn sein Gedankengut nicht auf fruchtbaren Boden gestoßen wäre. Eine solche Behauptung ist also nicht nur dumm, sondern geradezu gefährliche Geschichtsverdrehung!

@ Topic: Mann mir jetzt noch wer erklären, was daran laut EEE nicht Zensur sein soll? Oder warum es "wirklich" Zensur wäre, wenn man die Seiten neu Zeichnen ließe? Sowas bescheuertes! Entweder, etwas wird zensiert oder nicht, und in diesem Fall ist die Sache doch klar! Dass sich die Linken da auch in Doppelmoral und Sinnverdrehern üben, ist das eigentlich traurige an diesem Bericht!

@ SB: Schön, dass ihr mal wieder einen Comic-SB mit reingenommen habt. Da gibt es sicher noch viel abzuarbeiten, gerade im Manga-Sektor. Wär super, wenn da noch mehr kommt!


02.06.2008 16:16 Uhr - Mr.Brown-1602
11. 02.06.2008 - 15:54 Uhr schrieb red_kite
@ Topic: Mann mir jetzt noch wer erklären, was daran laut EEE nicht Zensur sein soll? Oder warum es "wirklich" Zensur wäre, wenn man die Seiten neu Zeichnen ließe?

Würde mich auch mal interessieren.
Klingt für mich nicht besonders sinnvoll

02.06.2008 16:34 Uhr - Polter
Käme darauf an, wie eine neu gezeichnete Passage dieses Comics aussehen würde. Natürlich ist das Entfernen eines Hakenkreuzes Zensur (auf wenn es im Editorial etwas schöngeredet wird) aber wenn man die betreffende Stelle komplett neu gezeichnet und beispielsweise auf die Figur des Adolf Hitler ganz verzichtet hätte, dann würde die Zensur ja auch direkt Einfluss auf die Geschichte nehmen und wäre somit (noch) schwerwiegender.

Natürlich ist das Entfernen von Hakenkreuzen (sofen sie nicht in einem verherrlichenden Kontext stehen) albern und spricht auch nicht grade für einen gesunden Umgang mit unserer Vergangenheit. Aber dummerweise ist man hierzulande ja nunmal dazu gezwungen, wenn man nicht gefahr laufen möchte, sich gleich von Staatsanwälten umzingelt zu sehen (und daher wohl auch die ganz und garnicht überflüssige sondern leider notwendige Distanzierung)...

02.06.2008 16:36 Uhr -
@red_kite
Antisemitismus war dennoch kein Grund warum Hitler an die Macht kam. Klar war das zur damaligen Zeit weitverbreitet aber war dennoch nicht der Haupteinfluss wieso Hitler leider so erfolgreich wurde. Allein die "Fremdenfeindlichkeit" auf den Machtanstieg Hitlers zuzuschieben ist somit ebenso falsch.

02.06.2008 16:52 Uhr - MAJORI
@Polter:
aja, sehr interessant.... dankeschön

02.06.2008 16:55 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ Doc Idaho:
Schön zu sehen, wie sehr meine Meinung hier ernst genommen wird, wenn meine Meinung mal der der Reaktion abweicht.

Das ist genau der Grund, warum die englische Regenbogenpresse immer wieder die Deutschen oder auch ein Diktator Mugabe Merkel als Nazi bezeichnet.

Weil sie genau wissen, das wir in dieser Hinsicht aufgrund des immer noch vorhandenen Hitler-Komplexes extrem verletzlich sind.


Ich nehm mal an, dass du mich gerade nur versehentlich dafür verantwortlich gemacht hast, dass manche Engländer und Mugabe Merkel als Nazi bezeichnet haben. Ich hab weder einen Hitler-Komplex noch wäre ich deswegen extrem verletzlich, noch wäre so einer Grundlage unserer Distanzierung auf dieser Seite.

Hier kann ich deine Meinung nicht ernst nehmen, ob es dir gefällt oder nicht.

Zu meinem Ursprungsposting:
Nur weil ich persönlich kein Interesse an einem Meinungsaustausch habe, heißt das nicht, dass ich deine Meinung generell nicht ernst nehme oder akzeptieren kann. Interpretier in meine Anwort von vorhin also bitte nicht mehr hinein als drin steht.

Nochmal:
Die Schlussbemerkung steht unter den SBs, unabhängig davon ob sie nötig oder überflüssig ist, weil wir sie dort stehen haben wollen. Ein paar Sachen die du in #5 oder #10 geschrieben hast sind legitime Argumente, spielen bei der Entscheidung für die Distanzierung unter den SBs aber keine Rolle.

ciao

02.06.2008 17:07 Uhr - Manhunt
@red_kite:
Nationalsozialismus und Neofaschismus zwei völlig verschiedene Dinge.

Niemand wird zum Neonazi, weil er in einem Film einem Spiel, einem Comic oder einer Internetseite ein Hakenkreuz sieht, sofern dieses Medium nicht verherrlichend ist. Der Neofaschismus hat andere (soziale) Gründe.

Der Antisemitismus ist religiös begründet. Martin Luther war zB ein ausgesprochen hartnäckiger Antisemit gewesen. Der Vatikan hat mit Hitler die gleichen (End-)ziele gehabt, und somit dem deutschen Volk vorgegaukelt, Hitler würde im Sinne der christlichen Kirche handeln.

@ Doc Idaho:
Im Prinzip ist es genau das, was ich gemeint hab.

Weil die deutsche Vergangenheit so tabuisiert wird, bieten wir damit diesen Individuen eine exzellente Angriffsfläche. Dadurch, das sie uns als Nazis abstempeln, wissen sie genau, das sie uns damit beleidigen können.

Würden wir offener mit diesem Thema umgehen, hätten sie diese Angriffsfläche nicht.

02.06.2008 23:37 Uhr - LLive
Würden aber Medien mit Hakenkreuzen nicht Zensiert oder Beschlagnahmt... würde es eine solche Reglung in Deutschland NICHT geben dann hätte der Rechtsradikalismus in unserem Land zusätzlichen Nährboden da den "Aktivisten" so neue "Bereiche" zur verfügung stehen würden und sie vor allem mehr Publikum erreichen könnten... so muss man es sehen und nicht anders.
Wir sollten froh sein das sich der Rechtsradikalismus bis jetzt noch größtenteils nur in kleinem Ausmaß gibt und dazu tragen diese Gesetze und Reglungen bei.

Außerdem ist es immer besser sich von solchen Sachen zu distanzieren (auch wenn es eigentlich "egal" ist)... sicher ist sicher.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Casino Undercover
Blu-ray 12,99
DVD 9,99



The Flash - Staffel 1-3
Blu-ray LE 54,99
Blu-ray - S01 35,99
DVD - S01 27,99



The Son - Staffel 1

SB.com