SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Tales of the Witchblade

OT: Tales of the Witchblade

Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
07.06.2008
polter
Level 5
XP 449
Ausgabe: #4
Deutsche Ausgabe
US Ausgabe
Verglichen wurde die zensierte deutsche Ausgabe (Splitter)
mit der unzenserten US-Ausgabe.

Die im Splitter-Verlag erschienene deutsche Erstauflage von Tales of the Witchblade #4 wurde an einigen Stellen
zensiert. Besonders ärgerlich macht die Eingriffe seitens des Verlages, dass dadurch einige Ungereimtheiten entstehen (mehr
dazu an den entsprechenden Stellen im Schnittbericht). Überraschenderweise blieb eine der härtesten Passagen des Heftes
von den Zensuren verschont, so daß man auch in der deutschen Ausgabe Zeuge der überaus grausamen Erschießung einer
geständigen Killerin wird.
Seite 3, links die deutsche und rechts die US-Ausgabe
Auf den beiden Bildern in der deutschen Ausgabe ist nicht mehr zu erkennen, dass dem gefesselten Mann die Augen
und der Mund zugenäht wurden -obwohl dies in den Sprechblasen noch immer zu lesen ist.


Seite 5, links die deutsche und rechts die US-Ausgabe
Ein weiteres Panel, auf dem der zugenähte Mund zu erkennen ist, wurde für die deutsche Ausgabe bearbeitet.


Seite 12, links die deutsche und rechts die US-Ausgabe
Die Blutlache, in der die verstümmelte alte Frau liegt wurde für die deutsche Ausgabe auf ein Minimum reduziert.


Seite 13, links die deutsche und rechts die US-Ausgabe
Wieder wurde die Blutlache für deutsche Leser bis auf zwei kleine Flecken wegretuschiert -obwohl die Lache im Bild
zuvor eindeutig größer war!


Seite 14, links die deutsche und rechts die US-Ausgabe
Als Selena die alte Frau mit Hilfe der Witchblade nach ihrem Mörder fragt, fehlt in der deutschen Ausgabe wieder
die Blutlache. Aufmerksame Leser fragen sich nun langsam, wo denn all ihr Blut bleibt, das seit einigen Bildern
aus ihrem Körper strömt...


Seite 24, links die deutsche und rechts die US-Ausgabe
Die schwerwiegenste Zensur findet sich auf der letzten Comicseite. Als John sich den Kopf wegschießt fehlt dieser in der
deutschen Ausgabe nicht etwa direkt nach dem todbringenden Schuss, sondern -wie auf dem kleinen Bild links zu
erkennen- erst als die Leiche umkippt.

Kommentare

07.06.2008 00:06 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
Wie immer n guter SB. kenne die comics nich, sieht aber gut aus.

07.06.2008 14:42 Uhr - Total Darkness
Möchte mal generell ein Lob aussprechen, dass hier auch verstärkt Schnittberichte zu Comics zu finden sind. Bin zwar kein großer Comic-Fan, hätte aber nicht gedacht, dass auch hier so stark zensiert wird. Da lohnt es sich ja scheinbar doch, zu den Originalausgaben zu greifen. In diesem Fall ist ja besonders die letzte Zensur kaum noch an Lächerlichkeit zu überbieten.

07.06.2008 20:05 Uhr - Bundy
Man muss nicht zwangsläufig zu den Originalheften greifen; was Gewaltzensuren angeht, so sind die Prestigeausgaben die nur in Fachgeschäften zu bekommen sind auch unzensiert.

07.06.2008 21:24 Uhr - Polter
US-Hefte sind aber preislich oft eine gute Alternative zu deutschen Comics -denn ältere Hefte bekommt man oftmals zu Centpreisen hinterhergeworfen. Daß man bei denen keine Zensuren fürchten muss ist da mehr ein angenehmer Nebeneffekt :-)

08.06.2008 12:04 Uhr - logan5514
Wow! Die Zensur des letzten Bildes ist ja mehr als lachhaft. Ich meine, der Rauch kommt aus seinem Rücken? ;) Die Serie Tales of Witchbalde war ganz nett, aber die Originalserie um einiges besser. Freut mich aber, dass sich da wer mal Mühe macht, und SB für Comics hier reinstellt. Super!
Sind die Prestige-Ausgaben denn "uncut"? Ich habe die US-Ausgaben. Aber bei Spawn war das ja immer so, dass man eigentlich nie die Hefte im Zeitschriftenladen kaufen sollte....

09.06.2008 21:09 Uhr -
@logan5514

Ich hab ungefähr Spawn 1-50 zuhause rumliegen und davon nur die Prestige-Ausgaben die man nur im Comicladen bekommt. Diese sind meines Wissens Ungeschnitten (siehe Spawn-SBs). Meist sind die Kioskausgaben (Bahnhof usw.) die geschnittenen Ausgaben.
War zumindest bei den Spawn Comics so, wie das allerdings hier ist weiß ich nicht.
Teilweise ist es ja auch so das Sachen die bei einem Verlag geschnitten sind bei 'nem andren Verlag im selben Comic drinbleiben.

Super SB! Wär cool wenn mal mehr Comics SBs hier reinschippern...

10.06.2008 19:21 Uhr - frodo_beutlin
Ich hab ne deutsche Auflage von genau dem Tales of Witchblade-Comic, da wurde der abgeschossene Kopf des männlichen Polizisten durch ein schwarzes Quadrat verdeckt. Ebenso wurde scheinbar ein Schuss, bei dem der Polizist ner Frau vorher die Rübe wegballert, noch für die deutsche Version zensiert worden.

10.06.2008 19:42 Uhr - Polter
@Frodo:

Dann hast Du vermutlich die Ausgabe von IMAGE. Das deutsche Heft, das dem Vergleich hier zu Grunde liegt, stammt wie eingangs erwähnt aus dem SPLITTER Verlag. Der erwähnte Kopfschuss ist, wie auch in der Einleitung erwähnt, hier überraschenderweise unzensiert du Froschfresse.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Crimen Ferpecto: Ein ferpektes Verbrechen
2-Disc Limited Collector's Edition Nr. 10 (Blu-ray + Soundtrack CD) - Limitiertes Mediabook
Cover A 32,34
Cover B 32,34
Cover C 32,34



Deadly Games - Stille Nacht, Tödliche Nacht
Blu-ray/DVD DigiPack 25,99
Blu-ray 15,99



Dunkirk
Blu-ray Digibook 29,99
Blu-ray Steelbook 23,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99

SB.com