SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Titelcover von: Die Teufel

Die Teufel

zur OFDb OT: The Devils
Herstellungsland:Großbritannien (1971)
Genre:Horror, Drama,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,38 (8 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 06.02.2018
brainbug1602
Level 26
XP 16.927
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
US Fassung ofdb
Label Warner Bros./Impulso Records, DVD
Land Spanien
Freigabe 18
Laufzeit 103:37 Min.
UK Fassung ofdb
Label BFI, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 106:42 Min.
Verglichen wurden die spanische DVD von Warner (US Fassung) mit der UK DVD von BFI (X-Rated UK Kinofassung).

Kardinal Richelieu ist bestrebt Religion und Saat im Frankreich von 1643 zu vereinen. König Ludwig XIII hat mehr Interesse an einem ausschweifenden Leben und Spielereien als an Politik, so dass Richelieu weitgehend freie Hand hat. Ein besonderer Dorn in seinem Auge ist die Stadt Loudon, die unter dem Schutz des Königs steht und weitgehende Souveränität genießt. Richelieu schickt Baron De Laubardemont nach Loudon um dort die Stadtmauer einzureißen, doch der Lebemann und Frauenheld Pfarrer Urbain Grandier, der temporär die Stadtverwaltung übernommen hat, sorgt dafür, dass dieses Vorhaben scheitert. De Laubardemont sucht nach einem Weg Grandier zu Fall zu bringen und erfährt von Schwester Jeanne, der Leiterin des örtlichen Schwesternordens, das Grandier ein Teufel sei, doch in Wirklichkeit war Jeanne heimlich in verliebt und wurde bitter enttäuscht als sie erfahren hat, dass Grandier eine andere Frau geheiratet hat. In Loudon entbrennt eine Hexenjagd zu der Pfarrer Barre gerufen wird. Immer mehr verfallen die Schwestern dem Wahnsinn, so dass Grandier der Prozess gemacht wird.

Mit "Die Teufel" hat Ken Russel ein bildgewaltiges Meisterwerk erschaffen in dem zunehmend der Wahnsinn regiert. Auch heute ist der Film noch sehr kontrovers, da er Sex und Gewalt in einen religiösen Kontext setzt. Masturbierende Nonnen, sehr weltliche Geistliche und ein sehr kritischer Umgang mit der katholischen Kirche zur Zeit der Hexenverfolgung sorgt dafür, dass der Film auch heute noch für viele ein rotes Tuch ist, besonders für den Rechteinhaber Warner. Dabei hinterfragt der Film auf eindringliche Weiße einige Doktrinen der katholischen Kirche. Dank hervorragender Darsteller und gewaltiger Inszenierung meiner Meinung nach ein Film den man gesehen haben sollte.

"Die Teufel" hat eine recht interessante Zensurgeschichte. Damit der Film in England ein X-Rating bekam, musst Russel einige kurze Einstellung entfernen, doch am markantesten sind zwei Szenen die schon vorab vom Produktionsstudio entfernt wurden. Der Höhepunkt der Orgie in der Kirche, der sogenannten "Rape of Christ" Szene, in der die Nonnen eine Christus-Statue von der Wand nehmen um sich immer mehr in den Wahnsinn steigern. Die zweite Szene in der Jeanne mit dem Knochen von Grandier masturbiert, wurde gegen Ende des Film entfernt. Es ist hier wichtig festzuhalten, dass die X-Rated Fassung somit eine schon vorab zensierte Schnittfassung des Films darstellt. Diese Fassung war dann Grundlage für die US Fassung, in der weitere Szenen entfernt oder durch harmlosere Alternativeinstellungen ersetzt wurden. Sämtliche Szenen in denen der Intimbereich von Frauen zu sehen ist, wurde rigoros entfernt oder ausgetauscht, zudem wurden einige Sex- und Gewaltspitzen entfernt. Diese US Fassung war lange Zeit die einzige Möglichkeit den Film zu sehen, da selbst VHS Veröffentlichung in England auf dieser basierten. Das änderte sich erst als im Rahmen der "Maverick Directors" Reihe Warner den Film in England auf VHS veröffentlichte. Zum ersten Mal wurde hier die X-Rated Fassung für ein Heimmedium veröffentlicht.
Im Jahr 2002 erschien die Dokumentation "Hell on Earth", die sich mit dem Film und auch dessen Zensurgeschichte befasst. Im Rahmen dessen wurden auch die beiden fehlenden Szenen wieder entdeckt. Die "Rape of Christ" Szene ist komplett in der Dokumentation zu sehen, genauso wie die Masturbationsszene mit dem Knochen, nur befindet sich darüber ein Voice Over von Vanessa Redgrave. Ein findiger Filmfreund aus England hat die "Maverick Directors" VHS als Grundlage verwendet und dort die "Rape of Christ" Szene wieder hineingeschnitten. Die Masturbationsszene fehlt weiterhin, da diese nur mit Voice Over in der Dokumentation enthalten war. Diese Fassung wurde von Angel Digital auf DVD vertrieben und ist momentan tatsächlich die längste Schnittfassung des Films.
Im Jahr 2004 erschien von BFI eine rekonstruierte Fassung in die vermutlich auch die beiden fehlenden Szenen wieder professionell eingefügt wurden. Diese Fassung lief bislang nur im Kino.
In Spanien erschien die erste DVD Veröffentlichung des Films, wobei dort leider nur die US Schnittfassung ohne Bonusmaterial enthalten ist.
Da der Film auch heute noch ein rotes Tuch für den Rechteinhaber Warner ist, zeigt sich daran, dass das BFI auch plante eine Blu-ray der rekonstruierten Fassung zu veröffentlichen, doch Warner erlaubte ihnen nur eine DVD Veröffentlichung und auch nur von der X-Rated Kinofassung. Diese Fassung erschien dann im 19. März 2012. Zudem musste auch noch die Dokumenation "Hell on Earth" angepasst wurden, so dass dort alles anstößige Material entfernt wurde. Eine herbe Enttäuschung für jeden Fan des Films, aber immerhin gibt es nun die X-Rated Fassung in gute Qualität auf DVD.

Es lohnt sich übrigens nicht mehr nach der Angel Digital DVD Ausschau zu halten. Es gibt mittlerweile deutlich bessere Fanedits in denen auch die Szene mit dem Knochen wieder integriert wurde. An dieser Stelle kann ich nur dazu raten sich die UK DVD von BFI zuzulegen. Eine qualitativ bessere Veröffentlichung gibt es momentan nicht und dank der Verbohrtheit von Warner ist in naher Zukunft auch nicht mit einer Veröffentlichung der restaurierten Fassung zu rechnen.

Bildvergleich:

Spanische DVD:



UK DVD:



Angel Digital DVD:



Laufzeiten:

US Fassung: 103:37 Min.
UK Fassung: 106:42 Min.
Angel Digital DVD: 108:24 Min.

Die Teufel (1971)

Weiterer Schnittbericht:

Meldung:
[00:04:08][00:04:08]

Direkt nachdem der Titel eingeblendet wurde, ergänzt Cardinal Richelieu noch "And may the Protestant be driven from the land". Er bekreuzigt sich dabei.



UK: 5 Sek.


[00:16:25][00:16:32]

Nachdem Grandier am Feuer vorbei gelaufen ist, folgt ein kurzer Schnitt auf eine Frau, die vor Schmerzen schreit.



UK: 3 Sek.


[00:17:09][00:17:18]

Der Alchemist meint noch, dass sich bislang keiner über die Behandlung beschwert hat. Der Szenenteil wurde aber wohl entfernt weil der Intimbereich der Frau zu sehen ist.



UK: 2 Sek.


[00:17:17][00:17:27]

Die US schneidet auf die beiden Frauen.



Die UK zeigt eine alternative Einstellung der Frauen, dann sieht man Grandier der die Decke entfernt. Wieder ist dabei der Intimbereich zu sehen.



US: 3 Sek.
UK: 6 Sek.


[00:17:34][00:17:47]

Die US schneidet auf Grandier, der Dinge aus dem Zimmer wirft.



In der UK sieht man stattdessen das Pestopfer.



US: 1 Sek.
UK: 1 Sek.


[00:17:44][00:17:57]

Die UK zeigt wieder einen Schnitt auf die Frau, die unter Schmerzen schreit.



UK: 2 Sek.


[00:33:05][00:33:20]

Die Kamera fährt von Grandier auf Jeanne, die anfängt seine Wunde zu lecken. Dazwischen zwei Schnitt auf Jeanne beim Gebet.



UK: 16 Sek.


[00:33:14][00:33:45]

Grandier und Jeanne sind eng Umschlungen am Boden und küssen sich. Dazwischen Schnitt auf Jeanne beim Gebet.



UK: 22 Sek.


[00:42:38][00:43:31]

Jeanne ist etwas früher bei der Masturbation zu sehen.



UK: 4 Sek.


[00:43:40][00:44:37]

Schnitt auf die Nonne, die Jeanne bei der Selbstgeißelung beobachtet. Dann sieht man Jeanne und schließlich die Nonne früher.



UK: 5 Sek.


[00:50:50][00:51:52]

Während der Vater "Is that not evidence enough?" sagt, wird auf De Laubardemont geschnitten. Dann taucht der Arzt auf und meint "Evidence of fornication, certainly."



Die UK hat die gleichen Dialoge nur sieht man hier stattdessen wie der Vater zur Seite tritt und dann der Doktor von der Seite auftaucht. So sieht man auch den Intimbereich der Tochter.



US: 5 Sek.
UK: 4 Sek.


[00:51:11][00:52:12]

Die Tochter wird zur Seite gebracht, die Männer laufen nach vorne und reden von eigenen Beweisen.



Die UK zeigt davon eine alternative Einstellung. Wieder sieht man so den Intimbereich der Tochter.



US: 6 Sek.
UK: 5 Sek.


[00:57:56][00:58:56]

Der Arzt führt die Spritze näher an Jeannes Intimbereich.



UK: 3 Sek.


[00:57:59][00:59:02]

Die US schneidet auf die Zuschauer.



In der UK stattdessen wie die Spritze eingeführt wird.



US: 2 Sek.
UK: 2 Sek.


[00:58:16][00:59:19]

Die US schneidet wieder auf die Zuschauer.



In der UK sieht man stattdessen die Ärzte, die die Spritze eingeführt haben.



US: 2 Sek.
UK: 2 Sek.


[00:58:29][00:59:32]

Ein weiteres Mal wird auf die Ärzte geschnitten.



UK: 2 Sek.


[01:04:28][01:05:32]

Die Nonnen sind etwas länger zu sehen.



Einer Nonne wird eine seltsame Flüssigkeit über eine Spritze verabreicht.



Schließlich sieht man noch einmal die Nonnen, die sich ausziehen.



UK: 10 Sek.


[01:05:37][01:06:51]

Die US zeigt zwei Einstellungen von dem Treiben im Kloster.



In der UK wird die Schale mit dem Erbrochenen von den Ärzten zu dem Tisch getragen.



US: 6 Sek.
UK: 6 Sek.


[01:06:42][01:07:57]

Barre ist früher zu sehen. Eine der Nonnen fährt ihm durchs Haar. Im Hintergrund sieht man den Intimbereich einer der Nonnen.



UK: 1 Sek.


[01:07:59][01:09:16]

Die US schneidet auf Louis XIII, während Barre folgendes sagt: "Rouse yourself in the name of Our Lord, Jesus Christ."



Die der UK sieht man weiterhin Barre über der Nonne. Kurz ist auch der Intimbereich einer anderen Nonne zu sehen.



US: 3 Sek.
UK: 5 Sek.


[01:08:04][01:09:23]

Die US schneidet kurz auf die Zuschauer.



In der UK kriecht Barre zu Louis XIII. Der fragt sich warum Barre nicht auf Latein mit ihnen redet. Barre erklärt, dass es sowohl gebildete als auch ungebildete Teufel gibt. Eine Nonne kriecht kopfüber auf dem Boden und meint, dass sie ein reisender Affe sei. Barre geht zu ihr und packt sie.



US: 3 Sek.
UK: 27 Sek.


[01:08:09][01:09:52]

Die nackte Nonne ist etwas früher zu sehen.



UK: 1 Sek.


[01:08:15][01:09:58]

Schnitt auf die Nonnen.



Die UK hat davon eine etwas expliziere Einstellung.



US: 2 Sek.
UK: 3 Sek.


[01:08:18][01:10:03]

Die US schneidet auf Louis XIII, der Barre fragt ob er dies ausprobieren darf.



Die UK zeigt eine Nonne, die an einer Kerze reibt.



Louis XIII schaut sich das Treiben an und fragt Barre ob er dies ausprobieren darf.



US: 6 Sek.
UK: 17 Sek.


[01:09:05][01:11:01]

Die nackt Nonne ist etwas früher zu sehen.



UK: 1 Sek.


[01:09:07][01:11:03]

Die Nonne dreht sich zur Seite.



UK: 2 Sek.


[01:09:47][01:11:46]

Die US zeigt einen Kameraschwenk über die lachenden Zuschauer.



In der UK waren die beiden Ärzte gerade dabei einer Nonne einen Einlauf zu verpassen und fangen zu lachen an.



US: 3 Sek.
UK: 2 Sek.


[01:10:20][01:12:19]

Die Nonnen stürzen sich auf einen Pfarrer.



UK: 3 Sek.


[01:10:27][01:12:29]

Die US zeigt einen Kameraschwenk über die Zuschauer.



In der UK sieht man stattdessen wie die nackte Nonne das Kreuz in die Hand nimmt und losrennt.



US: 2 Sek.
UK: 2 Sek.


[01:14:32][01:16:34]

Grandier ist noch einmal zu sehen als ihm in die Zunge gestochen wird.



UK: 2 Sek.


[01:14:49][01:16:53]

Die Nonnen sind früher bei ihrem unzüchtigen Treiben zu sehen.



UK: 12 Sek.


[01:15:30][01:17:47]

Die UK schneidet auf Jeanne. Die Nonnen rennen zu der Leiche, die vom Baum geschnitten wird. Dann zwei weitere Schnitt auf die Nonnen.



In der UK geht die Szene ohne Schnitt weiter. Die Leiche wird vom Baum geschnitten.



US: 12 Sek.
UK: 16 Sek.


[01:29:40][01:32:01]

Barre schlägt noch weitere Male zu, nachdem der Pfarrer ihn aufgefordert hat. Grandier hat große Schmerzen.



UK: 15 Sek.


[01:31:25][01:34:01]

Die US schneidet auf Barre, der zuschlägt.



In der UK sieht man Barre länger, dann folgt ein Schnitt auf Grandier blutige Beine.



US: 1 Sek.
UK: 1 Sek.


[01:33:29][01:36:05]

Grandier wird von Barre länger zum Scheiterhaufen getreten.



UK: 14 Sek.


[01:34:40][01:37:30]

Die US schneidet auf das Publikum.



In der UK sieht man kurz die Schauspieler auf der Bühne bei obszönen Gesten.



US: 1 Sek.
UK: 1 Sek.


[01:37:28][01:40:18]

Die US schneidet auf den Pfarrer als Grandier folgendes auf dem Scheiterhaufen sagt: "You're freedom is destroyed also."



In der UK sieht man weiterhin Grandier im Feuer.



US: 5 Sek.
UK: 5 Sek.


[01:37:45][01:40:35]

Der Scheiterhaufen ist zu sehen als Grandier "If you would remain..." sagt.



In der UK sieht man stattdessen den schwer verbrannten Grandier.



US: 2 Sek.
UK: 2 Sek.


[01:37:49][01:40:39]

Der Scheiterhaufen ist zu sehen als Grandier "...free men." sagt.



In der UK wird wieder auf ihn geschnitten.



US: 1 Sek.
UK: 1 Sek.


[01:37:52][01:40:43]

In der US ist der Scheiterhaufen zu sehen als Grandier "Fight!" ruft.



In der UK wird wieder auf ihn geschnitten.



US: 1 Sek.
UK: 1 Sek.


[01:37:55][01:40:45]

Der Scheiterhaufen ist zu sehen als Grandier "Fight them or become their slaves" ruft.



In der UK sieht man wieder ihn im Feuer.



US: 4 Sek.
UK: 4 Sek.


[01:38:33][01:41:24]

Jeanne ist früher zu sehen wie sich die eine Spritze in den Intimbereich einführt.



UK: 16 Sek.

Kommentare

06.02.2018 09:29 Uhr - jonsí
User-Level von jonsí 1
Erfahrungspunkte von jonsí 16
Fantastischer Film! Hierzulande wird zumindest, wenn denn mal eine Ausstrahlung erfolgt, die UK-Version gezeigt.

Auf eine deutsche Veröffentlichung fürs Heimkino wird man wohl dennoch ewig warten müssen.

06.02.2018 12:16 Uhr - Martyr
1x
Ich schließe mich an, ein fantastischer Film, den man gesehen haben muss!
Basierend auf Aldous Huxleys historischem Roman zieht Ken Russel alle Register seines Könnens (die Farbgebung der Orgien Szene ist wirklich außergewöhnlich), die schauspielerischen Leistungen von Oliver Reed und Vanessa Redgrave und das ungewöhnliche Set Design von Derek Jarman machen diesen wirklich zeitlosen Film zu etwas ganz Besonderem!
Dass der Film auch im Jahre 2018 noch eine solche Wucht innehat, dass die Rechteinhaber von Warner nach wie vor zu feige sind sich der Größe des Werkes bewusst zu werden (man kann es nur "Rape of The Devils" nennen), spricht höchstens für die inhaltliche und gestalterische Kraft des Filmes!
Die eher witzige "Rape of Christ" Szene kann bei Youtube betrachtet werden. Dennoch ist diese zensierte Szene nicht so unerträglich wie die präzise, menschenverachtende und historisch korrekt dargestellte Folter von Seiten der Katholischen Kirche - die keinen Zweifel aufkommen lässt, wer die wahren Teufel sind!

Die englische DVD von BFI ist übrigends hervorragend, so dass eine fehlende Verwertung auf BD nicht so sehr ins Gewicht fällt wie man meinen könnte!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der UK Blu-ray mit der unzensierten Schnittfassung

Amazon.de

  • Hatching
  • Hatching

BD/DVD Mediabook
25,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
9,99 €
  • Blackout - Im Netz des Kartells
  • Blackout - Im Netz des Kartells

4K UHD/BD
21,99 €
Blu-ray
15,37 €
DVD
14,99 €
  • Rambo - First Blood
  • Rambo - First Blood

  • 40th Anniversary Steelbook Edition
4K UHD/BD Steelbook
31,99 €
Prime Video
7,99 €
  • Cover Hard II
  • Cover Hard II

  • Blu-ray & DVD Mediabook
Cover A
36,31 €
Cover B
36,31 €