SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Dagon

zur OFDb   OT: Dagon

Herstellungsland:Spanien (2001)
Genre:Horror, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,01 (28 Stimmen) Details
10.10.2010
Eiskaltes Grab
Level 34
XP 29.745
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Label e-m-s / Sunfilm, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 93:50 Min. PAL
Ungeprüft ofdb
Label XT Video, DVD
Land Österreich
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 94:11 Min. PAL
Verglichen wurde die gekürzte FSK 18-DVD von e-m-s / Sunfilm mit der ungekürzten und ungeprüften-DVD von XT-Video.

Es fehlen 20,5 Sekunden bei 6 Szenen.

Stuart Gordons "Dagon", der auf einer Geschichte von HP Lovecraft basiert, wurde neben einer ungekürzten Fassung auch in einer leicht gekürzten Fassung in Deutschland veröffentlicht. Die im Film recht wenig vorkommenden Splattereffekte wurden hier natürlich alle gekürzt, was aber den Genuss dieses recht spannenden und düsteren Films nicht kaputt macht. Im Übrigen ist die ungekürzte Fassung von Anolis schon seit langer Zeit OOP und nur noch für einen hohen Preis zu haben. Als Alternative bietet unser Nachbarland Österreich eine ungekürzte Fassung von XT-Video an, die in einer schicken Hartbox mit zwei verschiedenen Covern und diversen Extras daherkommt.

mehr Informationen zu diesem Titel

71 Min
Ezequiel bekommt einen Schnitt durch die Kehle.
2,5 Sek


71 Min
Ezequiels Gesichtshaut wird etwas länger abgezogen.
8 Sek


72 Min
Eine weitere blutige Einstellung davon fehlt
3,5 Sek


72 Min
Wieder fehlt eine Einstellung der Häutung.
3,5 Sek


72 Min
Die Gesichtshaut wird nun komplett abgezogen.
2 Sek


76 Min
Paul zieht das Messer aus dem Bauch des Priesters. Gedärme fallen anschließend noch heraus.
1 Sek
Ungekürzte und ungeprüfte-DVD von Anolis.



Ungekürzte und ungeprüfte-DVD von XT-Video (Hartbox).



Ungekürzte und ungeprüfte-DVD von XT-Video (Hartbox).

Kommentare

10.10.2010 00:03 Uhr - Caligula
Den will ich mir schon so lange mal ansehen.
man, man, man, wird mal langsam Zeit.

10.10.2010 00:49 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Hat mit der Vorlage soviel zu tun wie Albert Pyun und gute Filme!

10.10.2010 03:55 Uhr - Critic
1x
Stülp!

10.10.2010 05:00 Uhr - Green_Hornet
Ordentlicher Horror, wenn man ihn nicht mit der Vorlage misst. Definitiv eine Empfehlung! Übrigens muss ich Eiskaltes Grabs Intro zustimmen: Die Kürzungen vermiesen den Genuss des sehr atmosphärischen Horrorfilms alter Schule keinesfalls.
Dennoch gilt wie immer: Uncut > Cut.

10.10.2010 07:01 Uhr - Thrax
Kenn den bisher auch nur in der leicht gekürzten Fassung. Da der Film aber weniger auf Splatter als mehr auf Atmosphäre aufbaut ( die er definitiv hat ) fallen die tatsächlich nicht negativ ins Gewicht und fallen auch nicht wirklich auf.
Mit ein paar kleinen Längen hat der Film zwar schon zu kämpfen, aber alles in allem kann man den definitiv mal schauen wenn man es mal wieder schön schaurig haben will. Aber Uncut ist natürlich trotzdem die 1. Wahl und die wandert vielleicht mal in mein Regal.

10.10.2010 09:30 Uhr - Rempel
Der Fil ist Gut! Aber die Deutschen Uncut Dvd`s sind mir eindeutig zu Teuer!
Da reicht mir doch mein NL-Import völlig aus!

10.10.2010 10:30 Uhr - Yogi
Hä? Es gibt doch einen schnittbericht von Dagon...
Und jetzt sind aus den 6 Sek. 20 Sek geworden? oO

10.10.2010 10:34 Uhr - Eiskaltes Grab
SB.com-Autor
User-Level von Eiskaltes Grab 34
Erfahrungspunkte von Eiskaltes Grab 29.745
10.10.2010 - 10:30 Uhr schrieb Yogi
Hä? Es gibt doch einen schnittbericht von Dagon...
Und jetzt sind aus den 6 Sek. 20 Sek geworden? oO


Der alte SB war nicht vollständig. Daher wurde er auch überarbeitet.

10.10.2010 10:54 Uhr - Yogi
aha ok... das heißt aber dann meine Fassung ist noch mehr cut als ich dachte. :(

10.10.2010 11:03 Uhr - peda
Kenne beide Versionen, und muss fast sagen, dass die Schnitte sogar von Vorteil sind. Denn der Film lebt von seiner Atmosphäre, die Splatterszenen sind recht überflüssig und entfernen ihn noch stärker von der Vorlage.

10.10.2010 11:13 Uhr - Trainspotter
Leider, leider hat dieser Film so überhaupt nichts mit Lovecraft zu tun. Fand den aber auch so einfach nur billig gemacht.

10.10.2010 13:42 Uhr - Cardian
10.10.2010 - 11:13 Uhr schrieb Trainspotter
Leider, leider hat dieser Film so überhaupt nichts mit Lovecraft zu tun. Fand den aber auch so einfach nur billig gemacht.


Alle, die hier rumtönen, dass der ja so gar nix mit Lovecraft zu tun habe, sagen das doch nur, weil's cooler ist, zu sagen, dass ein Film nicht an seine Vorlage herankommt.

Der Film ist weit davon entfernt gut zu sein, meiner Meinung nach, aber er ist dennoch eine der nähesten kommerziellen Lovecraft-Verfilmungen, die es gibt. Verglichen mit "Cthulhu", der ja auch die Insmouth-Story erzählt und nur aus Prestige-Gründen diesen Titel bekommen hat, ist Dagon eine 1:1-Umsetzung.

Stimmt aber schon, dass die Gore-Szenen vollkommen überflüssig und für Lovecraft zu explizit sind. Die Schnitte tun nicht wirklich weh.

10.10.2010 14:15 Uhr - Dave999
Hab die Anolis bei Release gekauft, und inzwischen wieder verscherbelt!
Hab anfangs nur die Cut gesehen, und dann nachgerüstet...
war damals leider nicht so informiert!

Ich fand die Häutung haben sie gut umgesetzt, der Film war im Großen und Ganzen auch ganz sehenswert!
Dennoch kommt nur eine UNCUT Fassung in Frage

10.10.2010 15:45 Uhr - Blinky
Sau geiler Film aber natürlich nur Uncut!!!11

10.10.2010 18:14 Uhr - NoFuckinX
Fand den doch überraschend scheisse, vermutlich weil ich mir kurz vorher das LPL Hörbuch von Shadow over Insmouth gegeben habe.
Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum man den Namen Lovecraft immer wieder benutzt bzw. sich seiner Ideen bedient, dann aber alles, was Lovecraft ausmacht, ignoriert.
Warum musste man hier ein Mischmasch aus Dagon und Insmouth produzieren? Damit am Ende noch ein Monster auftauchen kann? Warum muss man so derb unpassenden Humor in die Geschichte bringen? Warum muss man da krampfhaft Gore FX reinzwängen und dafür an den Unterwasseraufnahmen (gedreht in Gordons Swimmingpool?) sparen?
Schade, denn das Städchen ist ja ganz atmosphärisch abgefilmt.

10.10.2010 23:38 Uhr - Ramatzko
1x
Moinnsen, ich hab mich jetzt extra wegen diesem Schnittbericht hier im Forum angemeldet.
Ich bin grosser H.P Lovecraft Fan un habe nahezu alle seine Werke gelesen. "Schatten über Innsmouth" zählt meiner Meinung (und auch der Meinung vieler Anderer) zu seinen besten Werken.
Ich bin deshalb natürlich jeder Verfilmung skeptisch gegenüber. Das liegt aber eher daran das man sich vor Augen halten muss was Lovecraft Erzählungen eigendlich sind.
Sie sind in Bericht-Form geschrieben, oftmals wirkt eine Geschichte von ihm wie ein Polizeibericht, eine Tagebuchschrift oder Briefschrift.
"Blumige Sprache" so wie man das von heutigen Fantasyromanen kennt, sucht man bei Lovecraft vergebens. Daraus folgt, das viele erzählungstechnischen Details von Lovecraft aus Absicht nicht angesprochen bzw. rausgelassen worden sind. Besonders die handelnden Figuren werden meist nicht/kaum charakterisiert. Manchmal erfährt man nichtmal einen Namen.

Nur fand ich "Dagon" trotzdem besonders gelungen da er sich irgendwie doch sehr an die Erzählung hält (Ich hab keine Ahnung weswegen hier so viele Leute das Gegenteil behaupten).

Schon allein diese Verfolgungsszene im Hotel für jeden Lovecraft Fan ein Augenschmauss. (Sicher auch ein Grund weshalb das Computerspiel "Call of Cthullu" diese Szene nahezu übernommen hat)

Klar, die Handlung hat man in die Gegenwart verlegt. Nur finde ich das man dem Drehbuchautor/ Regiesseur bei manchen Dingen seine Freiheit lassen musste da halt einfach in der Vorlage keine Aussage über manche Dinge gemacht werden die für eine Verfilmung unumgehbar sind.

Spannend ist der Film übrigens auch und technisch nicht schlecht gemacht. Er kommt ohne grosse Splatter-Effekte aus baut aber eine fiese, düstere (Lovecraft-typische) Athmosphäre auf. Die Schauspieler sind nicht die allergrössten Sternchen aber sie erfüllen ihren Zweck.
Ich finde: Anschauen lohnt sich auf jeden Fall.

P.S : Macarena Gómez ist heiss. Trotz Tentakel *fieslach*



11.10.2010 17:29 Uhr - Ludwig
1x
Normalerweise bin ich auch IMMER für uncut, aber in diesem Fall will ich ihn gar nicht uncut sehen, weil ich die Häutung für deplatziert halte. Sie passt überhaupt nicht in den Gesamtkontext des Films. Da reicht mir meine leicht gekürzte Fassung ausnamhsweise. Ich glaube dass es die einzige zensierte Version eines Films überhaupt in meiner Sammlung ist.

20.06.2012 15:46 Uhr - FuckGermany
unnötig geschnitten und überhaupt ist der film ziemlich harmlos, würde bei einer Neuprüfung bestimmt eine freigabe ab 16 bekommen.

07.01.2013 10:27 Uhr - ghostdog
Trotz seiner Kürzungen ein toller und sehenswerter Film. Habe mich wg. der unheimlichen Atmo durchaus an Filme wie "Ein Kind zu töten..." oder "Man Eater" erinnert gefühlt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten Fassung.

Amazon.de


Crimen Ferpecto: Ein ferpektes Verbrechen
2-Disc Limited Collector's Edition Nr. 10 (Blu-ray + Soundtrack CD) - Limitiertes Mediabook
Cover A 32,34
Cover B 32,34
Cover C 32,34



Deadly Games - Stille Nacht, Tödliche Nacht
Blu-ray/DVD DigiPack 25,99
Blu-ray 15,99



Tesis: Der Snuff Film
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover B 39,62
Cover C 39,62

SB.com