SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,90 € bei gameware
Filme, die nie existierten: Zurück in die Zukunft
Filme, die nie existierten: Zurück in die Zukunft
Der Cover-Wahnsinn Teil 3 - Leichenscheue Leichenschänder hören Hatebreed im Big Apple
Der Cover-Wahnsinn Teil 3 - Leichenscheue Leichenschänder hören Hatebreed im Big Apple
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt

Darkside Witches - Hexen des Dämons

zur OFDb   OT: The Darkside: Blood's Witches

Herstellungsland:Italien (2014)
Genre:Horror, Fantasy
Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
31.10.2015
Muck47
Level 35
XP 42.974
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
Label Maritim Pictures / Al!ve, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 87:17 Min. (85:43 Min.) PAL
US-DVD
Label Brain Damage Films, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 92:56 Min. (90:53 Min.) NTSC
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen DVD (FSK Keine Jugendfreigabe) und der ungekürzten US-DVD (Unrated)


- 6 Schnitte
- Schnittdauer: 111,4 sec (= 1:51 min) [in PAL-Geschwindigkeit]



Dieser 2014 entstandene Billig-Fantasyhorror aus Italien bietet ein paar derbe Splatter-Momente und Softcore-Nacktszenen - vor allem auch jede Menge absolut grottige CGI-Effekte. Ganz daneben ist der Streifen nicht, eine gewisse Atmosphäre sowie Anspielungen an italienische Genregrößen aus den 80ern sind schon vorhanden und die Macher haben hier durchaus Herzblut reingesteckt. Es ist jedoch nun mal eine absolute Low-Budget-Produktion, genau deshalb hätte man die Computereffekte auch gleich bleiben lassen können.

Man sollte so oder so zudem in Deutschland die Finger von der DVD/Blu-ray lassen, denn wie man beim Vergleich mit der US-DVD herausfinden kann, wurden hier zudem die derbsten Spitzen (sowohl Gewalt als eben auch Sex-Szenen) gekürzt. Rund 2 Minuten fielen so unter den Tisch und Interessenten müssen somit eher in die USA schielen. Eine ungekürzte deutschsprachige VÖ über Österreich ist bislang nicht in Aussicht und das Label Maritim Pictures bisher noch nicht für solche Vertriebswege bekannt.


Die deutsche DVD wurde freundlicherweise von Beyond-Media.at zur Verfügung gestellt!



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Keine Jugendfreigabe DVD in PAL / US-DVD in NTSC
angeordnet
11:14 / 11:43-12:06

Der aufdringliche Kerl aus der Bar reißt Lucrezia noch die Unterwäsche runter, leckt am Hintern herum und holt seinen (Gummi-)Penis raus.

21,9 sec



11:34 / 12:27-13:00

Man sieht noch Oralsex, dabei verwandelt sich Lucrezia zur Hexe - und beißt den Penis kurzerhand ab.

32 sec



12:17 / 13:45

Lucrezia reißt das Herz heraus.

0,6 sec



12:42 / 14:11-14:13

Man sieht nochmal die Penisspitze auf dem Boden.

2 sec



57:42 / 61:09-61:59

Das Opfer wird noch ausgiebig verspiest. Ein weiterer Mann leidet dahinter am Kreuz und Sibila betrachtet das Ganze zufrieden.

47,8 sec



83:57 / 89:21-89:29

Sara werden noch ein paar Innereien entnommen.

7,2 sec
Für Muke!

Kommentare

31.10.2015 07:54 Uhr - Else
Erinnert ja fast an *Porn of the dead* :D ... nur das hier nicht die Schminke zwischendurch verschwindet bzw mit der Zeit durch Schwitzen verläuft .... ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte US-DVD bei amazon.com

Amazon.de



I, Tonya
Blu-ray 13,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Zehn gelbe Fäuste für die Rache
Blu-ray 14,99
DVD 11,99



Heisse Katzen
Blu-ray 16,99
DVD 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)