SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware Sniper Ghost Warrior Contracts 2 · Verbrechen lohnt sich nich · ab 39,99 € bei gameware

Todesgrüße aus Shanghai

zur OFDb   OT: Jing Wu Men

Herstellungsland:Hongkong (1972)
Genre:Action, Drama, Martial Arts
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,78 (41 Stimmen) Details
01.02.2017
Muck47
Level 35
XP 58.155
Vergleichsfassungen
Tele 5 ab 12
Label Tele 5, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12
Laufzeit 95:02 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 16
Label Kam & Ronson, Blu-ray
Land Hongkong
Freigabe Cat IIa
Laufzeit 106:43 Min. (105:53 Min.)
Vergleich zwischen der gekürzten Free-TV-Ausstrahlung auf Tele 5 am 30.01.2017 (20:15 Uhr, ab 12) und der ungekürzten Hongkong-Blu-ray von Kam & Ronson (4K-"Ultra-HD-Remastered") (identisch zur deutschen FSK 16 Blu-ray)


- 34 Schnitte
- Schnittdauer: 348,9 sec (= 5:49 min) [in PAL / Logos abgezogen]



Bruce Lees zweite große Hauptrolle, Todesgrüße aus Shanghai, stand wie der Vorgänger Die Todesfaust des Cheng Li in Deutschland jahrelang in gekürzter FSK 18-Fassung auf dem Index. Nach Listenstreichung und Neuprüfung erhielt dann auch die ungekürzte Fassung eine FSK 16. Und ähnlich wie bei Terminator war es somit quasi nur eine Frage der Zeit, bis ein TV-Sender auf das übliche "von FSK 16 auf Primetime-12er-Niveau schnippeln"-Schema zurückgreift.

Während Die Todesfaust des Cheng Li eine Woche vorher noch auf Basis des 18er-DVD-Masters auf "ab 12" gekürzt wurde, griff Tele 5 hier erfreulicherweise auf das ungekürzte Master zurück - natürlich auch ein gutes Anzeichen für die Nachtwiederholung. Mit ganzen 6 Minuten Zensurkürzungen wurde allerdings zur Primetime etwas stärker die Zensurschere angesetzt. Neben diversen kurzen Gewaltspitzen hat es hier erwartungsgemäß auch längere rassistische/sadistische Szenen zwischen Japanern & Chinesen erwischt. Das Resultat ist lange nicht so schlimm wie damals zur Index-Zeit selbst nachts versendete, radikal mit über 20 Minuten zusätzlichen Zensurschnitten verschandelte 16er-Fassungen, dennoch erneut natürlich keine wirklich empfehlenswerte Ausstrahlung.

Zu diesem Fazit kam übrigens auch die FSF in einem sehr lesenswerten Blog-Eintrag mit dem Titel Und nach dem Sandmännchen Bruce Lee. Hier bezieht sich der Autor auf alle vier an aufeinander folgenden Montagen um 20:15 Uhr laufenden Bruce Lee-Filme und hat die Zensurgeschichte nochmal ganz nett zusammengefasst. Zu den Eingriffen findet man u.a. die folgenden Kommentare:

Vor dem Hintergrund der gewaltgeprägten Handlungsmomente dieser Filme und ihrer langwierigen bundesdeutschen Prüfhistorie seit den frühen 1970ern mit deren restriktiv anmutenden Prüfentscheidungen [...] mag der nun von der FSF-genehmigte Sendeplatz im Hauptabendprogramm erklärungsbedürftig erscheinen. Doch es ist ganz einfach.

Wie häufig in der Sendeschiene ab 20 Uhr bekommt der Zuschauer auch hier nicht die Originalfassungen der Filme zu sehen. Vielmehr handelt es sich um Schnittfassungen, bei denen den jugendmedienschützerischen Bedenken der zahlreichen FSK-, BPjS- und FSF-Vorinstanzen durch umfassende Bearbeitung der Gewalt- und Kampfmomente seitens des Antragstellers Rechnung getragen wurden. [...]

Die Schnittpraxis des Antragstellers folgt programmpolitischen Erwägungen, die Eingriffe sind somit marktorientiert und ökonomisch begründet. Mag dies schon für den interessierten Zuschauer oder auch unter filmhistorischen und -philologischen Aspekten problematisch sein, für Fans des Genres und Kampfsportanalytiker ist es ein Sakrileg.

Dass sich daraus mitunter auch für den Kinder- und Jugendmedienschutz Schwierigkeiten in der Bewertung ergeben, sei als Nachricht aus dem Prüferleben erwähnt. Wenn Handlungszusammenhänge gekappt, erkennbare Motivlagen für Gewalteinsätze verunklart, getilgt oder in ihr Gegenteil verkehrt werden oder Bilder aus der Opferperspektive entfernt werden, erscheint mancher Schnitt hinsichtlich der Klärung bzw. Reduzierung möglicher Risiken einer Gewaltbefürwortung bzw. -förderung oder sozialethischer Desorientierung als Verschlimmbesserung.

Ganz konkret wird zum vorliegenden Film (inklusive tatsächlich korrekter Schnitt-Anzahl) zudem bemerkt:
Spitzenreiter am „Schneidetisch“ ist der Film Bruce Lee – Todesgrüße aus Shanghai, der mit 34 Schnitten um fast 6 Minuten gekürzt wurde.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Tele 5 ab 12 in PAL / Hongkong-Blu-ray-Neuauflage
angeordnet



Anmerkung: Wegen der deutlich besseren Bildqualität wurde mit der Blu-ray-Neuauflage aus Hongkong verglichen. Kurioserweise sendete Tele 5 den Film aber sogar mit der alternativen ZDF-Synchronisation. Für eine nachvollziehbare Wiedergabe der vorhandenen Dialogschnitte wurde deshalb nochmal ganz bewusst auf die entsprechende Bonus-Tonspur der deutschen Blu-ray zurückgegriffen.
Weitere Schnittberichte
Todesgrüße aus Shanghai (1972) FSK 18 - BBFC 18
Todesgrüße aus Shanghai (1972) ZDF Ausstrahlung - UK DVD von HKL
Todesgrüße aus Shanghai (1972) RTL 2 ab 16 - US DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) UK VHS - UK DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Meister aller Klassen 3 (1976) FSK 18 - US-DVD
Meister aller Klassen 3 (1976) Internationale Exportfassung - Originalfassung
Meister aller Klassen 3 (1976) FSK 12 - Deutsche Kinofassung
Fist of Legend (1994) HK Kinofassung - Taiwancut

Meldung


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
Mehr Logos auf der Blu-ray. Nicht in Schnittdauer/-menge einbezogen.

53,9 sec



02:30 / 03:33-04:11

Bruce rastet länger aus: Er fängt an, den Dreck vom Grab wegzubuddeln und schubst auch seine Kollegen weg.
Letztendlich schlägt ihn Fan mit einer Schaufel KO und weist an, ihn zum Ausruhen nach innen zu bringen.

36,8 sec



18:24 / 20:45-20:50

Nach dem Nunchaku-Treffer auf den Kopf läuft dem Kerl noch etwas Blut aus der Stelle und er sackt zusammen.

5,1 sec



21:38 / 24:12-25:21

Bruce geht vor der Tür erst noch zu einem Banner der Japaner und zerbricht das Glas davon. Daraufhin fordert er zwei Japaner mit einer Handbewegung auf, zu ihm zu kommen.
Er drückt dem ersten nun ein Stück Papier von besagtem Banner in den Mund und meint zum anderen: "Esst! Heute esst ihr nur die Zeichen, doch das Glas esst ihr bei der nächsten Begegnung."

(In der deutschen Originalsynchro verspricht Bruce stattdessen: "Beim nächsten Mal sauft ihr euer eigenes Blut.")

Geschickt geschnitten: Fällt gar nicht auf, da Bruce vor und nach dem Schnitt die Bewegung zur Tür macht.

65,8 sec (= 1:06 min)



22:08 / 25:52-25:59

Draußen prügelt Bruce erst noch locker auf ein paar weitere Japaner ein, dazwischen ein Umschnitt auf Wu. Tele 5 setzt in der Einstellung ein, nachdem der letzte zu Boden gegangen ist.

6,7 sec



24:24 / 28:20-29:11

Die Einstellung ist etwas länger, weitere Chinesen bleiben stehen.
Ein Japaner (übrigens Hongkong-Veteran Yuen Wah) meint: "Hey, Chinese, komm doch mal her. Also, du willst da doch reingehen, oder nicht? Dann solltest du kriechen. Kriechen wie ein Hund. Du kriechst neben uns als japanischer Hund und dann werden wir dich mit rein nehmen."
Bruce schlägt ihm kurzerhand ins Gesicht und verprügelt auch die anderen Japaner im Umkreis. Wah kommt ebenfalls nochmal an und wird mit einem Sprungkick erledigt. Bruce dreht sich dann zum Schild herum, mit der entsprechenden Großaufnahme setzt Tele 5 wieder ein.

49,1 sec



25:48 / 30:39-30:41

Der Chinese mit bereits blutverschmiertem Mund bekommt weitere Schläge ab.

2 sec



28:09 / 33:08-33:14

Der japanische Meister tritt weitere Male auf James Tien ein, der sich schützend auf das Bild seines Meisters gelegt hat.

6,3 sec



37:39 / 43:09-43:32

Der Verräter-Koch Tien bekommt noch weitere Attacken von Bruce ab, ein Faustschlag und dessen Auswirkung läuft dabei komplett in Zeitlupe ab.

22,4 sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

01.02.2017 00:22 Uhr - Kerry
Schade dass Bruce Lee so früh verstorben ist.
In seinem Genre nach wie vor unerreicht. Da sitzt jede einzelne Bewegung.

01.02.2017 09:18 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 54.101
Mal wieder vielen Dank für den überragend schnellen SB, Muck :-)

01.02.2017 13:22 Uhr - Der DVD Sammler
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 11
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 1.855
40:55 / 47:16-47:22
Schaut man sich da das Bild bei 5,4 sec an. Sieht man im Bild rechts Lo Lieh.

Beim Kampf von Bruce Lee gegen Suzuki Darsteller Riki Hashimoto zeigt Bruce einen sehr harten Kick bei Suzukis Hals das Suzuki nach draußen fiel. Hier hat Jackie Chan Riki Hashimoto gedoubelt. Wenn man genau hinschaut wird man das an den Haaren sehen.

Auch sonst war Jackie hier als Stuntman dabei, genau wie der damalige noch sehr unbekannte Yuen Biao und Mars.

93:54 / 104:44-104:48
Der Inspektor ist übrigens Regisseur des Films Lo Wei.

01.02.2017 13:59 Uhr - Ragory
1x
Abgesehen von den Kürzungen habe ich nach den ersten Minuten wieder umgeschaltet. Und zwar hauptsächlich wegen der ZDF-Synchro.

Diese empfinde ich als steril, emotionslos und uninspiriert. Kurzum - stinklangweilig.

01.02.2017 22:49 Uhr - ???
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 46
01.02.2017 13:59 Uhr schrieb Ragory
Abgesehen von den Kürzungen habe ich nach den ersten Minuten wieder umgeschaltet. Und zwar hauptsächlich wegen der ZDF-Synchro.

Diese empfinde ich als steril, emotionslos und uninspiriert. Kurzum - stinklangweilig.


...sehe ich genauso. Die alte Kino-Synchro ist allgemein in ihrer Übersetzung härter und direkter! Bsp. = Bruce Lee: "...beim nächsten Mal sauft ihr euer eigenes Blut."

01.02.2017 23:01 Uhr - slaytanic member
also ich mag seine filme sehr und gucke sie mir ab und zu an

der kerl hat es einfach drauf gehabt

02.02.2017 18:27 Uhr - Robocop2
Gut, ist sicher Geschmacksache, aber ich finde die ZDF synchro um welten besser als die kinosynchro. Ob härter oder nicht, die Stimmen, vor allem die von Bruce Lee, passen da einfach besser.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte deutsche Blu-ray bei amazon.de

Amazon.de

  • Project Rainfall
  • Project Rainfall

Blu-ray Mediabook
28,99 €
Blu-ray
16,49 €
DVD
14,19 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Star Trek: Raumschiff Enterprise
  • Star Trek: Raumschiff Enterprise

  • Limited Complete Steelbook Edition
  • 79,99 €
  • Godzilla vs. Kong
  • Godzilla vs. Kong

4K UHD/BD
34,99 €
4K UHD/BD Stbk.
39,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
  • Night of the Living Dead
  • Night of the Living Dead

  • Ultimate Collector´s Fan Edition - Büstenbox
BD/DVD Mediabook
149,99 €
BD Steelbook
22,99 €
Blu-ray
17,09 €
DVD
14,29 €