SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Viele Kultfilme & Games wurden 2017 vom Index entlassen. Teil 1 unseres Specials listet die relevanten Titel bis Juni auf.
Viele Kultfilme & Games wurden 2017 vom Index entlassen. Teil 1 unseres Specials listet die relevanten Titel bis Juni auf.
Schon bis März 2018 gab es mindestens 20 erwähnenswerte FSK-Neuprüfungen, die meist zu einer niedrigeren Altersfreigabe führten.
Schon bis März 2018 gab es mindestens 20 erwähnenswerte FSK-Neuprüfungen, die meist zu einer niedrigeren Altersfreigabe führten.
In unserem Zensur-Special zu Jean-Claude Van Damme schlagen wir den Spagat zwischen seinen Anfängen bis in die Gegenwart und nehmen seine zahlreichen Kämpfe gegen die Zensur unter die Lupe.
In unserem Zensur-Special zu Jean-Claude Van Damme schlagen wir den Spagat zwischen seinen Anfängen bis in die Gegenwart und nehmen seine zahlreichen Kämpfe gegen die Zensur unter die Lupe.

Phenomena

zur OFDb   OT: Phenomena

Herstellungsland:Italien (1985)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,96 (89 Stimmen) Details
30.12.2010
Forrest
Level 15
XP 4.194
Vergleichsfassungen
R-Rated ofdb
Label Media Entertainment, VHS
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 82:55 Min. (80:10 Min.) NTSC
ungeprüft ofdb
Label Dragon, DVD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 111:12 Min. (108:18 Min.) PAL
Verglichen wurde die US VHS von Media (R-Rated) mit der deutschen DVD von Dragon (ungeprüft).


In Amerika wurde Dario Argentos "Phenomena" als R-Rated Fassung um eine halbe Stunde gekürzt. Neben einigen geschnittenen Gewalt- und Handlungsszenen, wurden vor allem (beinahe) unzählige Einstellungen verkürzt. An wenigen Stellen wurde auch alternatives Bildmaterial verwendet. Es ist wahrscheinlich, dass die meisten Schnitte dem Zweck der Laufzeitreduzierung dienen sollten.


Laufzeit der US DVD ohne Abspann: 1:20:10 NTSC (= 1:16:53 PAL)
Laufzeit der deutschen DVD ohne Abspann: 1:48:18 PAL

273 aufgezeigte Unterschiede = 1877,72 Sek. bzw. 31 Min. 18 Sek.


Ich habe versucht alle auffälligen (und unauffälligen) Schnitte und Abweichungen zu dokumentieren. Allerdings gibt es immernoch viele minimale Framecuts, die nicht alle aufgezeigt werden konnten. Diese summieren sich auf 7 Sekunden.

Ein großer Dank geht an magiccop, der mir freundlicherweise die R-Rated Fassung zur Verfügung stellte und somit diesen Schnittbericht erst ermöglichte.
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Phenomena kommt auf Blu-ray (25.03.2012)
Gekürzte Fassung von Phenomena schon ab 16 (28.08.2012)
Phenomena von New Vision auf DVD und Blu-ray (25.08.2015)
Phenomena - 4K remastered von Arrow Video (20.02.2017)

0:00-0:14
Die deutsche DVD hat zu Beginn ein Schwarzbild. Auch der Beginn des Films, als der Bus um die Kurve fährt, fehlt in der R-Rated Fassung.
14,04 Sek.

1:01-1:09
Der Bus ist länger zu sehen wie er von der Haltestelle wegfährt. Der Beginn der nächsten Szene, wie das dänische Mädchen dem Bus hinterherläuft, fehlt ebenfalls.
7,68 Sek.


1:36-1:41
Das Mädchen ist wieder länger zu sehen. Sie nimmt ihre Umhängetasche in die Hand.
5,44 Sek.

1:42-2:41
Die US VHS hat einen englischen Vorspann, während die deutsche DVD einen Italienischen hat. Außerdem ist das Bild in der R-Rated gespiegelt. Als Titel wird auf der US VHS "Creepers" eingeblendet.
Kein Zeitunterschied

US VHSDeutsche DVD


2:41-2:46
Gleich nach dem Vorspann fehlen auf der US VHS noch zwei Ansichten der Hütte im Wald und der Beginn der nächsten Einstellung des Mädchens.
4,56 Sek.


2:51-2:52
Das Mädchen sieht länger die Straße hinunter.
0,72 Sek.

2:56-2:58
Als sich das Mädchen weiter umsieht, wird diese Szene in der R-Rated von der Nahaufnahme der Hütte unterbrochen. Auf der deutschen DVD sieht man weiterhin das Mädchen.
1,12 Sek.

3:04-3:14
Hier fehlt eine längere Szene, in der das Mädchen den Weg entlang läuft.
9,64 Sek.


3:33-3:35
Das Mädchen sieht sich am Haus länger um.
2,12 Sek.

3:40-3:45
Das Mädchen ist länger durch das Fenster zu sehen.
4,72 Sek.


3:46-3:47
Als man die Ketten sieht, von denen jemand versucht loszukommen, wurde in der R-Rated, zwischen zwei Einstellungen, eine Ansicht des Mädchens eingefügt.
+0,8 Sek.


3:48-3:51
Jetzt ist diese Einstellung auch auf der deutschen DVD zu sehen und auch länger.
2,76 Sek.

4:24-4:26
Als sie im Haus dumpfe Geräusche hört, ist sie länger zu sehen. Sie sieht sich um.
1,76 Sek.

4:28-4:29
Ein weiteres Mal sieht sie sich länger um als sie die Geräusche hört.
1,44 Sek.

4:30-4:36
Nachdem man sieht, wie die zweite Kette aus der Wand gerissen wird, fehlt auf der US VHS wie das Mädchen zu Treppe geht.
5,76 Sek.


4:39-4:41
Auch auf der Treppe ist das Mädchen länger zu sehen.
2 Sek.

4:43-4:45
Der Beginn, wie sie wieder die Treppe hinuntergeht, fehlt auch.
2,68 Sek.

4:53-4:59
Sie geht weiter durch das Haus, auf eine Tür zu und ruft nach dem Besitzer. Als sie sich umdreht setzt die US VHS wieder ein.
5,56 Sek.


5:21-5:27
In dem Moment wie die Schere in die Hand des Mädchens gestoßen wird bricht die R-Rated Fassung ab. Es fehlt, wie das Mädchen schreit und wie sie die Schere wieder herauszieht.
6,28 Sek.


5:32-5:33
Sie rennt länger am Fluss entlang.
1 Sek.

5:40-5:41
Die Kamerafahrt durch den Felsaufgang ist länger.
1,16 Sek.

5:43-5:44
Man sieht das Mädchen länger die Stufen hinaufrennen.
0,84 Sek.

5:47-5:48
Hier ebenso.
1,2 Sek.

5:53-5:54
Bevor man die Nahaufnahme der Schere sieht, die der Mörder in der Hand hält, ist das Mädchen länger vor dem nächsten Felseingang zu sehen.
1,12 Sek.

5:57-6:02
Man sieht die Schere etwas länger im Bauch des Opfers stecken. Dann zieht der Mörder die Schere wieder heraus. Dabei ist die blutige Klinge zu sehen. Das Mädchen hält sich die Wunde und ihre blutige Hand ist zu sehen. Der Beginn wie sich der Kopf des Mädchens in Zeitlupe der Scheibe nähert, fehlt ebenso.
4,96 Sek.


6:15-6:20
Die Ansicht der Wasserfälle und der Beginn der Kamerafahrt über die Felsen im Wasser, fehlen auf der US VHS.
4,8 Sek.

6:35-6:49
Auf der deutschen DVD sieht man noch die Wasserspiegelung, wie der Mörder die Leiche wegschleift. Es wird zu einem Schwarzbild abgeblendet und danach wird noch eine Kamerafahrt über die Bäume gezeigt.
14 Sek.


6:59-10:06
Professor McGregors Schimpanse Inge steht länger vor der Tür und geht dann weg. Es fehlt eine lange Unterhaltung zwischen dem Professor und den Polizisten.
McGregor beginnt zu erzählen und wird dann von Inspektor Geiger unterbrochen. Der Professor erinnert Geiger daran, dass er zu McGregor kam als er beim ersten Mordfall nicht weiterwusste. Inge kommt herein und hat ein Skalpell in der Hand. Der Professor nimmt es ihr weg und demonstriert an einer Zeitschrift wie scharf es ist. Er verbietet ihr es noch einmal zu nehmen. Dann bringt der Affe ihm seine Medizin. Dann erklärt der Professor die Unterteilung der Insektengruppen und dass man anhand der verschiedenen Gruppen und deren Befall einer Leiche, den exakten Zeitpunkt des Todes feststellen kann. Währenddessen nimmt er das Tuch von einem Glaskasten. Darin liegt ein halb verwester, menschlicher Kopf, der mit Maden und Larven übersät ist. Weiter wird erklärt, dass die Person seit 8 Monaten und 15 Tagen tot ist. Als Geiger das genaue Datum eingrenzt setzt die US VHS wieder ein.
186,6 Sek. = 3 Min. 7 Sek.


10:20
Als Inspektor Geiger von seinen Aufzeichnungen liest bricht die R-Rated Fassung ab, aber um kurioserweise bei der Szene fortzufahren, die zuvor fehlte. Man sieht jetzt die vorher genannte Szene, ab dem Moment, als Inge mit dem Skalpell zum Professor geht. Der Einschub endet, genauso wie der vorher genannte Schnitt, an der Stelle, an der McGregor auf die 15 zusätzlichen Tage aufmerksam macht.
+76,68 Sek.


10:27-10:32
Nachdem Geiger zuende vorgelesen hat, fehlt der Beginn der nächsten Einstellung vom Professor. Als er "wie Greta" sagt, setzt die US VHS wieder ein.
5,32 Sek.


10:39-10:46
Nachdem McGregor den Glaskasten wieder zugedeckt hat, bricht die R-Rated Fassung ab. Der Professor sagt, dass Greta auch auf der Liste steht. Der erste Halbsatz von Geiger, der noch zu hören ist, wurde nach vorne gezogen und ist auf der US VHS schon vorher zu hören, als McGregor das Tuch über den Kasten zieht.
6,36 Sek.


10:55-11:00
McGregor redet länger mit dem Inspektor und bezeichnet den Mörder noch als Mädchen-Killer. Die ersten Frames der Ansicht von Geiger fehlen auch.
4,92 Sek.

11:17-11:26
Die Szene, in der man das Auto sieht, in dem Jennifer sitzt, fehlt. Die US VHS setzt wieder ein als Mann Jennifer sieht, wie sie aus dem Fenster schaut.
8,96 Sek.


11:31-11:36
Der Blick aus dem fahrenden Auto ist auf der deutschen DVD länger.
5,2 Sek.

12:25-12:27
Frau Brückner schlägt länger nach der Biene im Auto.
1,68 Sek.

12:52-12:57
Jennifer ist länger zu sehen. Sie hält ihre Hand schützend vor die Biene, die auf ihrem Arm sitzt.
4,64 Sek.


13:05-13:10
Der Beginn der Szene, in der das Auto vor das Internat fährt, fehlt auf der US VHS.
4,96 Sek.

13:14-13:31
Nachdem der Wagen angehalten hat, sieht man auf der deutschen DVD noch wie Jennifer und Frau Brückner aussteigen und der Chauffeur den Kofferraum öffnet.
17,08 Sek.


13:34-13:44
Frau Brückner erklärt Jennifer kurz den geschichtlichen Hintergrund des Internats und verbietet ihr in die baufälligen Bereiche des Gebäudes zu gehen.
10,6 Sek.


13:47-13:53
Als Frau Brückner die Treppe hinaufgeht bricht die US VHS ab. Man sieht Jennifer noch dastehen. Dann blickt sie nach oben zum Fenster zur Direktorin. Als man sie am Fenster sieht, setzt die US VHS wieder ein.
5,56 Sek.


13:54-13:56
Jennifer ist wieder länger zu sehen, bevor sie auch die Treppe hochgeht.
1,92 Sek.

14:13-14:21
Jennifer erzählt ihrer Mitbewohnerin Sophie sie habe seit zwei Tagen nicht mehr etwas richtiges gegessen.
8,04 Sek.


14:26-14:34
Jennifer sieht sich die Gläser mit Babynahrung an und wählt dann eins aus.
7,64 Sek.


14:38-14:45
Jennifer erklärt Sophie, dass sie Vegetarier sein. Sie fragt nach einem Löffel, aber das andere Mädchen hat keinen.
6,64 Sek.


14:47-14:48
Jennifer geht länger zu ihrem Bett.
0,56 Sek.

14:50-14:51
Sie öffnet noch ihre Handtasche.
1,48 Sek.

14:56-15:03
Als Jennifer das Glas öffnet, fehlt in der R-Rated Fassung noch eine Ansicht von Sophie. Dann sieht man Jennifer wie sie etwas von dem Brei isst.
6,88 Sek.


15:10-15:15
Man sieht Jennifer länger. Dann fragt Sophie ob sie schon der Direktorin begegnet sein. In diesem Moment kommt sie zu Tür herein. Sophie versteckt ihre Zigarette schnell in ihrem Nachttisch. Die ersten Frames, als sie zur Tür hereinkommt, fehlen ebenso.
5,16 Sek.


15:21-15:26
Jennifer sagt der Direktorin, dass das Flugzeug wegen schlechtem Wetter Verspätung hatte. Dann bietet sie ihr etwas von der Babynahrung an.
5,36 Sek.


15:48-15:50
Der Beginn der Szene, in der sich Sophie eine Zigarette anzündet, fehlt auf der US VHS.
2,16 Sek.

16:12-16:14
Man sieht Jennifer länger im Bett liegen, als sich beide nachts unterhalten.
1,56 Sek.

16:33-17:47
Auf der deutschen DVD sieht man die beiden länger in den Betten liegen und sich unterhalten. Dann erzählt Jennifer wie ihre Mutter mit ihrem Geliebten am Weihnachtstag davongegangen ist. Das Telefon klingelte und ihre Mutter ging ran. Es war ihr Liebhaber und nach dem Gespräch ging sie weg und kam nicht mehr zurück. Jennifer war acht Jahre alt.
73,84 Sek.


17:53-17:54
Hier ist Sophie etwas länger zu sehen, als sie sich bedankt dass Jennifer gekommen ist.
0,76 Sek.

18:09
Wieder ist Sophie länger zu sehen.
0,6 Sek.

18:21-18:23
Man sieht Jennifer länger, bevor sie sagt, dass sie vor dem Einschlafen an ihren Vater denkt.
2,32 Sek.

18:29-18:44
Sophie fragt ob es Jennifer etwas ausmache, wenn sie noch fern sieht. Jennifer sagt es wäre kein Problem. Dann sagen sie sich gute Nacht.
15,04 Sek.


18:48-19:01
Die Kamera schwenkt vom Fernseher über Sophies Bett auf ihr Gesicht.
13,32 Sek.


19:14-19:17
In der deutschen Fassung sieht man Jennifer länger wie sie sich im Schlaf unruhig bewegt.
3,36 Sek.

19:44-20:55
Während der Verfolgung des jungen Mädchens fehlt in der R-Rated Fassung die Kamerafahrt über die Treppe. Im Hintergrund ist Iron Maiden's "Flash of the Blade" zu hören. Das Mädchen geht langsam weiter und zündet dann eine Kerze an. Sie geht weiter in einen anderen Raum. Als sie von einer Taschenlampe angeleuchtet wird fängt sie an zu schreien und lässt die Kerze fallen. Der Mörder steckt die speerähnliche Waffe zusammen, während das Mädchen wegrennt. Dann findet sich der Zuschauer wieder im Zimmer der beiden Mädchen. Die Kamera schwenkt vom Fernseher auf Sophie. Als man Jennifer im Bett sieht, setzt die R-Rated Fassung wieder ein.
70,8 Sek.


21:05-21:11
Jennifer wälzt sich länger im Schlaf hin und her.
6,28 Sek.

21:23-21:26
Wieder ist sie länger im Bett zu sehen.
2,6 Sek.

21:33-21:34
Jennifers Augen sind länger in einer Nahaufnahme zu sehen. Sie blinzelt.
1,48 Sek.

22:26-22:29
Als Jennifer schlafwandelnd am Dach des Internats angekommen ist, ist sie auf der deutschen DVD länger zu sehen.
2,48 Sek.

22:33-22:36
Jennifer geht länger schlafwandelnd weiter.
2,52 Sek.

22:41
Hier wurde auf der US VHS eine kurze Einstellung eingefügt, in der man das Zusammenstecken der Waffe sieht. (+3,52 Sek.) Die Folgeszene beginnt auf der deutschen DVD allerdings wieder früher. (1,48 Sek.)
+2,04 Sek.


22:47
Eine weitere Einstellung der Waffe wurde auf der US VHS eingefügt.
+1,2 Sek.


22:57-22:58
Nachdem das Mädchen mit dem Kopf durch die Scheibe gestoßen ist, sieht man Jennifer etwas länger.
0,64 Sek.

22:58
Auch das blutüberströmte Gesicht des Mädchens ist länger zu sehen.
0,4 Sek.


22:59
Es fehlen 7 Frames, als die Klinge zum Mund des Opfers austritt.
0,28 Sek.


23:00
Und am Ende dieser Szene fehlen nochmals 4 Frames.
0,16 Sek.

23:01
Die erschrockene Jennifer ist etwas länger zu sehen.
0,52 Sek.

23:08-23:11
Bevor Jennifer einbricht, sieht man sie auf der deutschen DVD wieder zurückgehen.
2,92 Sek.


536,24 Sek.

23:21-23:22
Es fehlt eine zusätzliche kurze Einstellung von Jennifer wie sie an ihrem Mantel und dem Balkon hängt.
1,48 Sek.

23:25-23:27
Hier ebenso. Sie blickt nach unten.
1,84 Sek.

23:37-23:40
Nachdem Jennifer ins Gebüsch gefallen ist, sieht sie sich auf der deutschen DVD länger um.
3,36 Sek.


23:46-23:47
Sowohl der Beginn einer weiteren Einstellung, in der sie sich umsieht, fehlt...
0,72 Sek.

23:49-23:51
... als auch das Ende.
1,52 Sek.

24:18
Nachdem Jennifer von dem Auto angefahren wurde ist sie 8 Frames länger zu sehen, wie sie auf der Straße liegt.
0,32 Sek.

24:36-24:51
Als die beiden Männer ihr helfen aufzustehen bricht die R-Rated Fassung ab. Es fehlt, wie die Männer sie zu dem Auto bringen und sie hineinsetzen. Jennifer wehrt sich. Dann fahren sie los.
14,96 Sek.


25:00-25:04
Während der Autofahrt wehrt sich Jennifer länger. Der Fahrer fragt sie, ob sie sie verstehe.
4,16 Sek.


25:10-25:13
Und wieder versucht sie sich länger gegen den Mann zur Wehr zu setzen.
2,92 Sek.


25:15-25:19
Auch die nächste Einstellung wurde verkürzt, als sie sich wehrt und schreit. Auch der Beginn der Folgeszene fehlt.
3,76 Sek.

25:20-25:23
Als Jennifer die Autotür aufmacht fehlen auf der US VHS die letzen Frames. Dann sieht man das Auto kurz von Weitem, dann befinden wir uns wieder im Inneren des Wagens. Die Männer versuchen sie davon abzuhalten aus dem Auto zu springen.
2,96 Sek.


25:29-25:30
Der Beginn der Szenen, in der Jennifer den Abhang hinunterfällt, fehlt.
1 Sek.

25:33-25:36
Ebenso das Ende dieser Szene und der Beginn der nächsten Szene, in der die beiden Männer an der Straße stehen und ihr hinterher blicken.
3,48 Sek.


25:45-25:53
Wieder wurde so wohl der Anfang der Szene, in der Jennifer im Gebüsch sitzt entfernt ...
7,56 Sek.

26:08-26:16
... als auch das Ende. Danach fehlen auch, die Ansicht des Mondes und eine Weitere von Jennifer.
8,44 Sek.


26:55-27:03
Auf der deutschen DVD sieht man noch eine Nahaufnahme zweier Käfer und anschließend eine Außenaufnahme von Professor McGregors Haus. Außerdem noch der Beginn der Szene, in der er Jennifer mit einer Lampe in die Augen leuchtet.
7,6 Sek.


27:12-27:31
Jennifer sagt noch, dass es schon in Amerika passierte, dass sie schlafwandelt. McGregor fragt, ob sie weiß wo sie war. Jennifer sagt, sie kann sich an nichts erinnern.
19,36 Sek.


28:02-28:03
Der Schimpanse ist ein paar Frames länger bei McGregor zu sehen. Der Beginn der nächsten Szene, in der man Jennifer sieht, fehlt ebenso.
0,56 Sek.

28:07
Bevor McGregor sagt Jennifer erinnere ihn an Greta, ist er auf der deutschen DVD länger zu sehen.
0,4 Sek.

28:18
Während McGregor spricht fehlen ein paar Frames.
0,36 Sek.

28:22
Die Ansicht von Jennifer ist minimal kürzer.
0,32 Sek.

28:24
Wieder fehlen der ersten Frames der Ansicht von McGregor.
0,16 Sek.

28:25-28:34
Nachdem McGregor fragt woher Jennifer wüsste, Greta sein von dem Mädchenmörder getötet wurde fehlt auf der US VHS Jennifers Antwort. Sie sagt, er habe in der Vergangenheit gesprochen, als ob sie tot wäre. McGregor antwortet, dass Greta einen Mantel hat liegenlassen.
9,4 Sek.


28:36-28:41
Der Satz von McGregor, dass Jennifer bestimmt frieren müsse, ist in beiden Fassungen zu hören. Danach fehlt auf der US VHS die Einstellung in der der Professor sagt, er Mantel müsse Jennifer passen und sagt zu dem Affen Inge, sie solle Jennifer zeigen wo der Mantel ist.
In der nächsten Szene, sieht man wie McGregor Inge mit dem Lichtpunkt zeigt, wohin sie gehen soll. Hier sind in der US VHS die Sätze des Professors, die zuvor fehlten im Off wieder zu hören.
4,88 Sek.


28:49-28:59
Jennifer nimmt Inge bei der Hand und beide gehen zu dem Treppenfahrstuhl.
10,64 Sek.


29:08-29:25
Als die beiden mit oben an der Treppe ankommen, bricht die US VHS ab. Man sieht kurz McGregor und dann verlassen Jennifer und Inge den Fahrstuhl. Wieder sieht man den Professor, während man im Off hört, wie Jennifer mit dem Affen redet.
16,88 Sek.


29:57-30:27
Jennifer nimmt McGregors Käfer auf ihre Hand. Hier bricht die US Fassung ab und setzt erst wieder ein, als Jennifer an dem Käfer riecht. Es fehlt wie der Professor mit ihr spricht. Er sagt, in dem Mantel sehe sie aus wie Greta und das die Insekten sie auch mochten, aber nicht so sehr wie der Käfer offenbar Jennifer mag. Das Geräusch des Käfers, fügt er hinzu, sei ein Lockruf und dass Jennifer das Insekt anscheinend erregt.
30,24 Sek.


30:44
Der Beginn einer Ansicht von Jennifer ist wieder kürzer.
0,6 Sek.

30:57-30:59
Als Jennifer den Käfer wieder in die Schale setzt, fehlt der Anfang der Einstellung von ihr und dem Professor.
2,48 Sek.

31:41-32:42
Als Jennifer die Worte von McGregor wiederholt, die ihr helfen sollen beim Schlafwandeln aufzuwachen, bricht die US VHS ab. Dann sagt sie, dass sie das nicht braucht, weil sie lange Zeit keinen Anfall mehr hatte. Sie zählt mehrere Gründe auf, warum sie diese Nacht schlafwandelte. Danach spricht McGregor von dem warmen Wind und dessen Auswirkungen auf die Natur, die Insekten und dass er manche Menschen in den Wahnsinn treiben kann.
60,52 Sek.


32:46-35:01
Die lange Sequenz, in der der Arzt an Jennifer ein EEG durchführt, fehlt auf der US VHS.
Die Direktorin ist erzürnt darüber, dass Jennifer nachts das Internat verlassen hat. Jennifer rechtfertigt sich, dass es nur wegen ihrem Schlafwandeln passiert sei und sie durch das EEG auch nicht die Ursache herausfinden werden. Der Arzt äußert seine Bedenken, dass es sich zu etwas noch Ernsteren wie z. B. Schizophrenie entwickeln könnte. Jennifer wird erst wütend und will aufstehen, willigt dann aber ein um zu zeigen, dass sie nicht verrückt ist. Während das EEG aufgezeichnet wird hat Jennifer kurze Flashbacks und das EEG zeigt Abnormitäten auf. Dann springt sie auf. Die Direktorin sagt, sie habe wohl doch Epilepsie oder nehme vielleicht Drogen. Daraufhin nimmt Jennifer ihre Sachen und sagt wütend sie sei weder verrückt, schizophren, habe Epilepsie oder nehme Droge. Dann verlässt sie den Raum.
Anschließend wird die Halle des Internats gezeigt. Sophie telefoniert, während eine andere Schülerin an die Scheibe klopft. Die Kamera schwenkt zu Jennifer, die in der anderen Telefonzelle steht. Als sie beginnt zu telefonieren setzt die US VHS wieder ein.
134,96 Sek. = 2 Min. 15 Sek.


35:21-35:29
Das Telefongespräch ist etwas länger. Nachdem ihr gesagt wurde dass Morris Shapiro drei Tage nicht zu erreichen sei bricht die US VHS ab. Es fehlt die Erklärung für Shapiros Abwesenheit. Man erklärt Jennifer, es sei wegen der Feiertage (engl. Passover/dt. Ostern).
7,84 Sek.


36:26
Die Direktorin steht länger vor der Leinwand mit dem Gedicht.
0,64 Sek.

37:56
Die Direktorin wird minimal länger gezeigt.
0,48 Sek.

38:04-38:10
Der Beginn der Szene im Zimmer von Jennifer und Sophie fehlt. Man sieht Sophie aus der Vogelperspektive im Bett liegen. Sie sieht fern.
5,96 Sek.


39:05-39:19
Nachdem Sophie das Zimmer verlassen hat, sieht man auf der deutschen DVD noch eine Kamerafahrt über Jennifer, die in ihrem Bett liegt, durch den Raum auf den Fernseher, in dem die Tagesschau läuft.
14,08 Sek.


39:21-39:24
Von der Ansicht des Schriftzugs "Tagesschau" wurden knapp 3 Sekunden entfernt.
2,84 Sek.

39:33-39:34
Als in den Nachrichten das Bild von Gisela Sulzer eingeblendet wird fehlen 1,32 Sek.

39:37-39:38
Das Ende des Beitrages mit der Familie Sulzer und der Beginn der Ansicht von Inspektor Geiger fehlt ebenso.
1,36 Sek.

39:42-39:55
Das Ende des Beitrages mit Geiger wurde auch gekürzt. Danach fehlt der Anfang der Folgeszene. Man sieht Sophie über die Wiese gehen. Sie bleibt stehen, sieht sich kurz um und geht dann weiter. Mitten in der Szene setzt dann die US VHS wieder ein.
12,84 Sek.


40:49-40:53
Es fehlt die kurze Szene in der man Sophie sieht wie sie Jennifers Schlafwandeln imitiert.
4 Sek.

40:02-40:08
Nach einer kurzen Ansicht des Mondes sieht man auf der deutschen DVD noch kurz die Bäume, die sich im Wind bewegen. Anschließend werden Sophie und ihr Freund gezeigt wie sie sich küssen. Dann sagt er er müsse zurück in Kaserne und dass die Fahrt dorthin 3 Stunden dauert.
Auf der US VHS wird die kurze Ansicht der Bäume dort eingefügt, als der Mann sagt er müsse gehen. Die Erklärung, dass er zurück in die Kaserne muss fehlt auf der US VHS.
5,88 Sek.

41:20-42:23
Sophie sieht ihrem Freund länger hinterher.
2,96 Sek.

41:43-41:47
Sophie ist länger im Garten zu sehen, bevor man sieht wie der Mörder seine Waffe zusammensteckt.
4,12 Sek.

42:02-42:05
Jennifer wälzt sich länger unruhig in ihrem Bett herum.
2,76 Sek.

42:20-42:28
Mann sieht Jennifer länger von oben in ihrem Bett liegen.
7,92 Sek.

43:21-43:30
Jennifer geht von der Tür weg. Die Kamera schwenkt über einen Sessel. An ihrem Bett zieht Jennifer ihr Nachthemd an.
9,32 Sek.


43:45-43:47
Die Ansicht der Bäume, die sich im Wind bewegen, fehlt.
2,16 Sek.

43:57-44:07
In der US Fassung wurde die Ansicht eines Baums eingefügt. (+2,08 Sek.)
Auf der deutschen DVD verlässt Jennifer langsam das Internat über die Treppen am Eingang. (10,12 Sek.)
8,04 Sek.

44:13-44:16
Sie geht weiter.
2,76 Sek.

44:19-44:19
Der Anfang der Nahaufnahme von Jennifer, wie sie sich umsieht, ist länger.
5,4 Sek.

44:33-44:36
Der Beginn, wie Jennifer auf das Glühwürmchen zugeht, ist auf der deutschen DVD länger.
2,52 Sek.

45:22-45:37
Sie geht dem Glühwürmchen länger hinterher. Der Beginn der Ansicht von Jennifer durch das Gebüsch ist auch länger.
15 Sek.


45:39-45:52
Jennifer greift mit der Hand länger durch den Dornenbusch. In einem Zwischenschnitt wird Jennifer gezeigt.
13,24 Sek.


46:00-46:21
Jennifer kommt wieder aus dem Gebüsch hervor. Sie fasst sich an dem Arm, an dem sie sich verletzt hat. Dann sieht sie sich den Handschuh an, den sie gefunden hat. Als sie zurück geht setzt kurz darauf die US VHS wieder ein.
21,56 Sek.


46:40-47:24
Nachdem Jennifer wieder in das Internatsgebäude zurückgegangen ist, bricht die US VHS ab. Auf der deutschen DVD geht die Szene weiter und das Licht im ersten Stock geht an. Dann hört man Jennifer schreien, woraufhin auch in den anderen Zimmern die Lichter angehen. Es folgt ein Szenenwechsel. Jennifer sitzt in der Bergbahn und schreibt ihrem Vater einen Brief. Sie erzählt, dass die Polizei im Internat war und die Direktorin den Beamten geraten hat Jennifer nichts zu glauben weil sie verrückt sei. Jennifer hat Angst dass sie über das was sie gesehen hat mit niemanden reden kann. Anschließend sieht man wieder das Internatsgebäude. Der Beginn der Ansicht von Jennifer, wie sie in ihrem Zimmer steht, mit dem Handschuh in der Hand, fehlt ebenso.
43,36 Sek.


47:30-47:46
US VHS: Hier wurden Teile der Szene in der Bergbahn in die US Fassung wieder eingefügt. Während man Jennifer sieht, hört man ihre Worte, die sie in dem Brief schreibt. Dann sieht man die kurze Einstellung der Made unter Jennifers Fingernagel. Danach eine gespiegelte Ansicht des toten Mädchens. Dann wieder Jennifer und die Made. Abschließend ist Jennifer noch einmal in der Bahn zu sehen. (+17,32 Sek.)

Deutsche DVD: Man sieht die Made unter Jennifers Fingernagel, dann eine gespiegelte Ansicht des toten Mädchens, danach Jennifer und wieder die Made. Anschließend wieder das tote Mädchen. Abschließend wird erneut das Internatsgebäude gezeigt und wieder ist Jennifers Schrei zu hören. Die Lichter in den Zimmern gehen an. (15,76 Sek.)

+1,56 Sek.

US VHSDeutsche DVD


47:58-48:29
Jennifer und Professor McGregor sprechen über die Larven an dem Handschuh. Dazwischen sieht man Bienen in einem Terrarium. Dann macht McGregor sie noch auf ihr Notizbuch aufmerksam, dass sie liegen gelassen hat.
31,28 Sek.


48:35-48:39
Jennifer sagt, die Insekten fühlen Jennifers Stimmung. Dann meint sie noch sie wäre ganz sicher. Auf der US VHS, fehlt der Beginn dieser Szene. Als sie den zweiten Satz sagt, setzt die US Fassung ein, allerdings sind dort die Worte des ersten Satzes zu hören.
3,56 Sek.


48:42-48:44
Der Beginn der Ansicht von McGregor fehlt.
1,6 Sek.

48:50-49:24
Eine Nahaufnahme der Bienen wird gezeigt. Danach spricht der Professor über Schmetterlinge und die Verbindung zwischen Insekten und der menschlichen Seele.
34,2 Sek.


49:34-50:22
Nachdem Jennifer sagt, ein Glühwürmchen hätte sie zu dem Handschuh geführt, sieht man auf der US VHS eine Nahaufnahme der Bienen (Kein Bild. +2,04 Sek.).
Auf der deutschen DVD folgt ein langer Monolog. Jennifer sagt, die Polizei sei im Internat gewesen, aber Jennifer hätte nichts von dem Handschuh erzählt, weil sie nicht wollte dass man sie für verrückt hält. McGregor beruhigt Jennifer und meint, dass sie es ihm erzählen könne. Jennifer beginnt zögerlich zu erzählen. Hier setzt die US Fassung wieder ein. (47,92 Sek.)
45,88 Sek.


50:32-50:34
Ein kurzer Zwischenschnitt auf Jennifer und McGregor wurde entfernt, als die Heuschrecke und die Spinne gezeigt werden. Der Professor sagt, Jennifer hätte die Tiere beruhigt. Der Satz ist trotzdem in der US Fassung schon vorher im Off zu hören.
2,32 Sek.

50:37-50:58
McGregor spricht länger mit Jennifer.
21,16 Sek.


51:09-51:19
McGregor sagt, die Insekten verfügen über enorme telepathische Kräfte. Dann zeigt er ihr sein Buch, dass er geschrieben hat. (10,24 Sek.)
Als die US Fassung wieder einsetzt, wurde eine kurze Ansicht von Jennifer eingefügt. (Kein Bild. +1 Sek.)
9,24 Sek.


51:23
Am Ende von McGregors Satz und zu Beginn der nächsten Ansicht von Jennifer fehlen ein paar Frames.
0,48 Sek.

51:33
Das Ende der Ansicht von Jennifer wurde verkürzt.
0,44 Sek.

51:34-51:35
Die letzte kurze Einstellung von Jennifer vor dem Szenenwechsel fehlt komplett.
1 Sek.

51:45-52:05
Jennifer geht länger den Gang entlang. Eine Schülerin macht sich über sie lustig und streckt ihr die Zunge heraus. Die anderen Mädchen lachen sie aus. Jennifer sieht ihnen hinterher. Der Beginn der nächsten Einstellung, wie Jennifer weiter durch den Flur geht, fehlt ebenfalls.
19,76 Sek.


52:11-52:14
Der Beginn der Szene, in der sich die Direktorin mit den Mädchen unterhält, fehlt. Vom Gespräch selbst fehlt nichts, da ihre Stimmen in der US Fassung schon früher im Off zu hören sind.
2,72 Sek.


52:54
Die ersten Frames, als Jennifer das Zimmer betritt, nachdem die Direktorin den Brief gelesen hat, fehlen.
0,44 Sek.

54:33-54:52
Die Mädchen drehen sich etwas länger zu den Insekten vor den Fenstern um. Anschließend fehlt noch die Außenansicht des Gebäudes, um das sich der riesige Insektenschwarm bewegt.
8,88 Sek.


54:55
Hier wurde eine Teil der vorher gekürzten Szene des Schwarms auf der US VHS wieder eingefügt. Danach sieht man noch eine Nahaufnahme der Tierchen.
+6,8 Sek.


54:57-55:00
Jetzt sieht man auch die Nahaufnahme der Insekten in der ungekürzten Fassung. Anschließend ist Jennifer zu sehen.
3,6 Sek.


55:16-55:19
Jennifer ist länger zu sehen, wie sie beginnt langsam zu Boden zu sinken.
3,4 Sek.


55:21-55:22
Noch einmal ist sie etwas länger zu sehen.
0,56 Sek.

55:23
Weitere 6 Frames fehlen als Jennifer am Boden liegt.
0,24 Sek.

56:00-56:05
Jennifer liegt länger in ihrem Bett. Danach sieht man kurz die Direktorin und dann wieder Jennifer. Der Beginn der nächsten Einstellung von der Direktorin fehlt auch.
5 Sek.


56:09-56:12
Der Beginn der Szene als die Krankenschwester durch Jennifers Zimmer geht, wurde verkürzt.
2,72 Sek.


56:25-56:37
Die Krankenschwester lehnt sich länger in den Sessel zurück. Jennifer beobachtet sie heimlich aus den Augenwinkeln. Die Frau legt ihre Stricksachen hin und schläft ein.
11,64 Sek.


56:44-56:45
Man sieht die Krankenschwester länger schlafen. Jennifer ist länger in ihrem Bett zu sehen.
2,28 Sek.

56:50-56:55
Bevor Jennifer die Infusionsnadel entfernt, sieht man länger wie sie die Klebestreifen entfernt.
5,36 Sek.


57:01-57:14
Wieder ist die Krankenschwester minimal länger zu sehen und dann wieder Jennifer wie sie weiter die Klebestreifen wegzieht.
13,2 Sek.


57:17-57:19
Wieder sieht man das Herumfummeln an dem Klebeband minimal länger. Der Beginn der nächsten Einstellung fehlt auch.
2,16 Sek.

57:21-57:25
Auch das Ende dieser Einstellung fehlt, als Jennifer es endlich schafft das letzt Band zu entfernen.
3,56 Sek.


57:46-57:48
Nachdem Jennifer beinahe den Infusionsständer umgeworfen hätte ist sie länger zu sehen.
2 Sek.

57:56-58:04
Jennifer packt länger ihre Sachen zusammen. Dann zieht sie ihren Mantel an.
7,72 Sek.


58:05-58:06
Als die Nadel vom Schoß der Krankenschwester rutscht, fehlt der Zwischenschnitt auf Jennifer.
0,68 Sek.

58:54-59:01
Professor McGregor spricht länger mit Jennifer. Er sagt sie kein Teufel, der Mörder sei der Teufel.
7,2 Sek.


1:00:09-1:00:21
Als sich Jennifer und der Professor die Larve unter dem Mikroskop ansehen, bricht die US Fassung ab. Jennifer meint noch "Große Sarcophaga" sei ein seltsamer Name.
12,04 Sek.


1:00:33
McGregor ist 4 Frames länger zu sehen. Anschließend Jennifer 3 Frames.
0,28 Sek.

1:00:36
Auch hier fehlen die letzten Frames von Jennifer und der Beginn der nächsten Einstellung.
0,52 Sek.

1:00:46-1:00:50
McGregor fügt noch hinzu, der Mörder sei ein Psychopath.
3,84 Sek.


1:01:04-1:01:05
McGregor ist länger zu sehen, als er weiter mit Jennifer spricht. Der Beginn der nächsten Einstellung von Jennifer ist auch länger.
1 Sek.

1:01:07-1:01:08
McGregor ist länger zu sehen, als er weiter mit Jennifer spricht.
0,56 Sek.

1:01:13-1:01:17
Nach der Nahaufnahme der Fliege, sieht man in der deutschen Fassung noch einmal McGregor. Er sagt: "Die Große Sarcophaga."
3,8 Sek.


1:01:22-1:01:23
Als der Professor die Fliege aus der Box holt, fehlt ein Zwischenschnitt auf Jennifer.
0,96 Sek.

1:01:44-1:01:52
US VHS: Hier wurde eine Ansicht von Jennifer in der R-Rated Fassung wieder eingefügt. (+0,92 Sek.)
Deutsche DVD: Jennifer fragt ob es funktionieren würde, dass die Fliege sie zu den Leichen führen wird. McGregor bejaht es. (7,64 Sek.)
6,72 Sek.

1:02:00
Die beiden sind minimal länger zu sehen.
0,28 Sek.

1:02:30
Als der Professor sagt, Jennifer brauche der Fliege nur zu folgen, ist er etwas länger zu sehen.
0,32 Sek.

1:02:32
Anschließend wurde die Ansicht von Jennifer auf der US VHS verkürzt.
0,52 Sek.

1:02:37-1:02:39
Jennifer sagt, dass sie den Mörder finden wird.
2,28 Sek.


1:02:44-1:02:50
Jennifer meint, dass sie es für Sophie tut, weil sie ihre Freundin war.
5,88 Sek.


1:03:00
Beim Szenewechsel, als man dann Jennifer im Bus sitzen sieht, fehlen vom Ende der vorherigen Szene und vom Beginn der neuen Szene, je 4 Frames.
0,32 Sek.

1:03:14-1:03:20
Man sieht die Fliege länger in der Box herumkrabbeln. Danach fehlt noch die Seitenansicht von Jennifer, wie sie während der Fahrt aus dem Fenster sieht.
6 Sek.


1:03:24-1:03:47
Wieder sieht man die Fliege lin der Box herumkrabbeln. Der Bus hält an einer Haltestelle an und ein junger Mann verabschiedet sich von seiner Freundin. Mehrere Personen verlassen den Bus und ein paar Leute steigen ein. Der Bus fährt weiter.
23,56 Sek.


1:03:57-1:03:58
Eine kurze Ansicht der Passagiere wurde entfernt.
1,24 Sek.


1:04:03-1:04:18
Die Busfahrt geht weiter. Jennifer ist zu sehen, dann überholt ein Motorradfahrer den Bus. Jennifer blickt aus dem Fenster und dann zu der Kiste, in der die Fliege sitzt. Nach einer kurzen Landschaftsaufnahme und einem Blick auf Jennifer setzt die R-Rated Version wieder ein.
14,44 Sek.


1:04:25-1:04:48
Die Außenansicht des Busses während der Fahrt ist länger. Danach spricht eine Frau Jennifer im Bus an und bittet sie das Fenster zu schließen. Jennifer verneint es lautstark. Schimpfend steht die Frau auf und geht nach vorne. Anschließend wird ein Auto, das dem Bus folgt, vom Heckfenster aus gezeigt. Abschließend ist wieder die Fliege in der Kiste zu sehen.
23,32 Sek.


1:04:49-1:04:52
Jennifer wird wieder länger gezeigt. Der Blick aus dem Fenster fehlt ebenso.
2,64 Sek.

1:04:56-1:04:52
Eine weitere Aufnahme von Jennifer, wie sie nach unten zu der Kiste blickt, wird kurz gezeigt.
1,2 Sek.

1:05:51-1:05:53
Der Beginn der Eistellung, in der Jennifer am Straßenrand steht, den Kopf hebt und dann wieder die Fliege beobachtet, wurde entfernt.
2,32 Sek.


1:06:19-1:06:24
Jennifer geht länger über die Wiese.
5,36 Sek.


1:06:34
Das Verfolgen der Fliege ist 7 Frames länger.
0,28 Sek.

1:06:37-1:06:42
Jennifer ist etwas länger aus der Ferne zu sehen. Danach fehlt der Beginn der Nahansicht wie sie weiter der Fliege nachgeht.
4,8 Sek.


1:06:53-1:06:57
Sie ist länger an der Hütte zu sehen. Sie hält sich an der Hauswand fest und geht weiter.
3,96 Sek.


1:07:09-1:07:11
Jennifer geht länger auf die Tür zu.
2,36 Sek.

1:07:29-1:07:41
Die Szene in der Jennifer die Hütte betritt beginnt auf der deutschen DVD viel früher.
12,16 Sek.


1:07:54
Der Beginn der nachfolgenden Szene, als die Kamera über die Wand zum Boden fährt, wurde in der US Fassung um 8 Frames verkürzt.
0,32 Sek.

1:08:48-1:08:50
Als sich die Fliege auf Jennifers Hand setzt ist die deutsche Version länger.
2 Sek.

1:09:14-1:09:16
Die Papierrollen auf dem Regal werden in einer Nahaufnahme gezeigt. Die ersten Frames der nächsten Einstellung fehlen auch.
1,88 Sek.

1:09:29-1:09:36
Jennifer versucht länger nach den Papierrollen zu greifen. Dabei springt sie zwei weitere Male hoch.
6,48 Sek.


1:09:39-1:09:46
Als sie die erste Rolle hat bricht die R-Rated Fassung ab. Sie legt die Rolle auf den Boden und versucht die Nächste zu erreichen. Als sie wieder springt, bricht der Stuhl, auf dem sie steht, zusammen. Hier setzt die US VHS wieder ein.
7,08 Sek.


1:09:48
Jennifer hält sich am obersten Brett des Regals fest. Hier sind ihre Beine, wie sie versucht Halt zu finden, minimal länger zu sehen.
0,36 Sek.

1:09:50
Man sieht sie länger von oben, als sie sich weiter festhält.
0,56 Sek.

1:11:15-1:11:16
Die mit Maden bedeckte, abgetrennte Hand ist etwas länger zu sehen.
0,72 Sek.


1:11:19-1:11:33
Das Ende der Einstellung, als der BMW zum Stehen kommt, ist länger. Dann steigt Inspektor Geiger aus. Der Beginn der Folgeszene fehlt ebenfalls.
13,28 Sek.


1:11:42-1:11:43
Wieder fehlt das Ende der Einstellung von Geiger und der Beginn der Ansicht des Mannes.
0,88 Sek.

1:11:45-1:11:47
Noch einmal, nur umgekehrt. Das Ender der Einstellung des Mannes sowie der Beginn der nächsten Ansicht von Geiger fehlen.
1,84 Sek.

1:11:52-1:11:55
Und wieder: Das Ender der Einstellung des Mannes sowie der Beginn der nächsten Ansicht von Geiger fehlen.
3,16 Sek.

1:12:00
Hier auch.
0,4 Sek.

1:12:00-1:12:03
Nachdem Geiger fragt, wer früher in der Hütte gewohnt hat, fehlt der erste Satz des Mannes, dass er dafür in der Agentur nachfragen müsse.
2,56 Sek.


1:14:36-1:14:38
Der Anfang der Einstellung fehlt. In McGregors Bauch steckt die Klinge. Er röchelt.
1,96 Sek.


1:15:35-1;15:39
Als McGregors von den Sanitätern weggetragen wird, fehlt der Beginn dieser Szene, wie sie das Haus verlassen.
4,44 Sek.


1:16:02-1:17:06
Der Anfang der Szene, bevor Jennifer anfängt zu rennen, fehlt.
4,16 Sek.

1:16:02-1:17:06
Die komplette Szene in der psychiatrischen Anstalt wurde entfernt.
Der Inspektor unterhält sich mit einem Arzt im Fahrstuhl. Der Arzt versichert, dass alle Patienten ruhiggestellt werden und dass der Täter niemand aus der Anstalt sein kann. Geiger sagt ihn interessiere das Gegenteil. Nicht wer aus der Anstalt rauskommt, sondern welche Menschen reinkommen. Dann verlassen sie den Aufzug. Während sie den Korridor entlanggehen erzählt der Arzt, dass vor 15 Jahren einmal jemand freiwillig in die Anstalt gekommen ist. Dann stehen sie vor einer Zelle. Der Mann darin bewegt seinen Kopf ins Licht. Geiger und der Arzt blicken ihn durch die Gitterstäbe an. Der Mann gibt kreischende Laute von sich.
57,16 Sek.


1:17:21-1:17:29
Am Telefon sagt Jennifer zu Morris Shapiro, dass sie von der Schule weggelaufen ist, weil man sie dort in die Klappsmühle stecken wollte.
8,04 Sek.


1:17:31-1:17:47
Jennifer spricht weiter mit Shapiro und sagt er solle sie zurück nach Amerika holen. Dann fragt sie nach der Adresse der Bank in Zürich, bei der Shapiro ein Konto hat. Eine Frau am Schalter ist kurz zu sehen. Sie grüßt jemanden.
15,88 Sek.


1:17:54-1:18:06
Das Ende des Telefonats fehlt. Jennifer wiederholt nochmal dass jemand versucht hat sie zu ermorden. Die erste Einstellung der Folgeszene fehlt auch. Der Schimpanse Inge geht im Wald zu einem Mülleimer und greift hinein.
12,28 Sek.


1:18:14-1:18:19
Das Ende der Nahansicht wie Inge die Getränkepackung in der Hand hält und dann nochmal daraus trinkt, fehlt. Der Beginn der Folgeszene bevor sie die Packung wieder in den Mülleimer wirft, fehlt ebenso.
5,28 Sek.


1:18:49-1:19:09
Nachdem der Bankangestellte Jennifer sagt, dass keine Geldanweisung auf ihren Namen vorliegt bricht die US VHS ab. Jennifer fragt nochmal nach ob er sicher sei. Der Mann überprüft es in seinen Unterlagen. Jennifer wird kurz gezeigt wie sie wartet. Der Mann sagt, dass nichts vorliegt.
20,12 Sek.


1:19:13-1:19:15
Jennifer fügt noch hinzu, dass es sich um einen Notfall handelt.
1,8 Sek.

1:19:17-1:19:20
Der Beginn der Ansicht von Jennifer bevor sie fragt ob sie hier warten könne, fehlt.
3,44 Sek.

1:19:25-1:19:26
Der Bankangestellte ist etwas früher zu sehen.
0,64 Sek.

1:19:34-1:19:44
Als Jennifer sich umdreht und zu dem Sessel geht, bricht die US VHS früh ab. Jennifer geht zum Sessel und setzt sich.
10,48 Sek.


1:19:47-1:19:59
Der Mann dreht sich zu Jennifer, nachdem er den Computer befragt hat. Jennifer sieht zu ihm, aber er schüttelt mit dem Kopf. Jennifer ist nochmal zu sehen wie sie die Arme verschränkt.
12,16 Sek.


1:21:23-1:21:27
Deutsche DVD: Die letzten Frames, wie Frau Brückner in der Bank weggeht, fehlen. Ebenso wie er Beginn der Folgeszene, als Jennifer mit Frau Brückner zu deren Haus geht. (3,76 Sek.)
US VHS: Hier wurde die Szene mit Geiger und dem Arzt in der Psychiatrie, die vorher fehlte, wieder eingefügt. Dabei fehlen nur die ersten 3 Sek. im Fahrstuhl. Allerdings ist auf der US VHS bei dieser Szene nicht Motorhead's "Locomotive" zu hören. (Keine Bilder. +54,4 Sek.)
+50,64 Sek.

1:21:51-1:21:54
Als man am Schluss der Kamerafahrt bei Frau Brückners Haus den See sieht, fehlen die letzten Frames. Ebenso beim Beginn der folgenden Szene, in der man Jennifer im Haus sieht.
2,6 Sek.

1:22:02-1:22:05
Jennifer bedankt sich bei Frau Brückner.
2,96 Sek.


1:22:13-1:22:14
Die Kamerafahrt über die Spiegel endet 5 Frames früher. Der Beginn der nächsten Einstellung von Brückner und Jennifer fehlt ebenso.
1 Sek.

1:22:56-1:23:19
Nachdem Frau Brückner den Raum verlassen hat bricht die R-Rated Fassung ab. Jennifer sieht sich in dem Zimmer um. Sie sieht den Schattenumriss einer Person. Sie geht darauf zu und dabei ein paar Stufen hoch.
22,32 Sek.


1:23:21
Nachdem man Frau Brückner in der Küche gesehen hat, sieht man nun auch auf der US VHS die vorher geschnittene Szene. Dabei fehlen aber die ersten 7 Sekunden in denen sich Jennifer umsieht.
+15,12 Sek.

1:23:29
Als Jennifer auf die Puppe am Boden zugeht fehlen 4 Frames.
0,16 Sek.

1:23:30
Die Spielzeuglok rollt auf die Puppe zu. Hier fehlen 7 Frames.
0,28 Sek.

1:24:33-1:24:41
Jennifer wischt sich den Schweiß von der Stirn und von den Wangen.
8,4 Sek.


1:24:53
Hier liegt ein Fehler seitens der US VHS vor. Der Beginn der Szene, als Jennifer sagt so wolle keine Tabletten, wird auf der US VHS zweimal hintereinander abgespielt.
+3,36 Sek.

1:24:58-1:25:24
Als Frau Brückner Jennifer am Arm festhält zeigt die US VHS eine alternative Einstellung von Jennifer in Nahaufnahme. Frau Brückner sagt, sie solle tun was man ihr sagt, schließlich sei sie für Jennifer verantwortlich. (Kein Bild. +2,68 Sek.)
In der deutschen Fassung sagt Jennifer noch sie sei nicht krank. Frau Brückner sagt es seien Fiebertabletten und wenn sie sagt Jennifer soll sie nehmen dann hat sie das zu tun. Jennifer schreit Frau Brückner solle sie loslassen. (26,12 Sek.)
Als Jennifer ihren Arm wegzieht laufen beide Fassungen wieder synchron.
23,44 Sek.


1:25:49-1:26:10
Als Jennifer vor dem verdeckten Spiegel steht sieht man nur auf der deutschen DVD wie sie das Tuch anhebt und den Spiegel inspiziert. Anschließend blick sie auf die Tabletten in ihrer Hand.
21,6 Sek.


1:27:32-1:27:36
Jennifer hält sich länger den Bauch bevor sie sich übergibt.
4,32 Sek.

1:27:41-1:27:43
Jennifer ist länger am Waschbecken zu sehen. Sie hält ihre Haare nach hinten.
2,16 Sek.

1:27:46-1:27:51
Nach einem kurzen Zwischenschnitt auf Frau Brückner fehlt der Beginn der nächsten Szene, als wieder Jennifer gezeigt wird. Sie hustet und hat Schmerzen.
5,04 Sek.


1:28:09-1:28:20
Jennifer trinkt ein Glas Wasser bevor die R-Rated Fassung wieder einsetzt. Man hört Frau Brücker rufen und gegen die Tür schlagen.
11 Sek.


1:29:17-1:29:18
Jennifer rennt etwas länger aus dem Badezimmer.
0,64 Sek.

1:29:19-1:29:21
Man sieht Jennifer wie sie am Telefon eine Nummer wählt.
1,56 Sek.

1:29:24-1:29:52
Jennifer wählt länger die Nummer. Frau Brückner unterbricht das Gespräch. Sie fragt wen Jennifer anruft. Sie antwortet sie will Morris Shapiro sagen, dass alles in Ordnung ist. Dann zerren beide an dem Telefonhörer und Jennifer stößt Frau Brückner zu Boden. Jennifer wählt wieder. Im Hintergrund sieht man Frau Brückner aufstehen und aus dem Bild gehen. Dann setzt die US VHS wieder ein.
28 Sek.


1:29:57-1:30:05
Nachdem Frau Brückner Jennifer niedergeschlagen hat, schreit sie Jennifer noch an.
7,52 Sek.


1:30:42-1:30:54
Frau Brücker schleift Jennifer etwas länger über den Boden. Dann sagt sie sie würde Jennifer töten wenn sie nicht ruhig wäre. Dann klingelt es an der Tür. (12,32 Sek.)
In der R-Rated Fassung ist stattdessen eine kurze Einstellung von Geiger enthalten, wie er auf das Haus zugeht. Diese Ansicht fehlt in der deutschen Fassung. (Kein Bild. +1,68 Sek.)
10,64 Sek.


1:34:32
Jennifer ist länger zu sehen als sie einen Schrei hört und das Telefon vom Tisch fällt.
0,28 Sek.

1:34:43-1:34:46
Der Beginn einer Einstellung, in der Jennifer versucht mit dem Hacken an das Telefonkabel zu kommen, fehlt.
2,72 Sek.

1:35:00
Sie zieht länger das Telefon mit dem Haken hoch.
0,52 Sek.

1:35:11-1:35:15
Bevor sich Jennifer durch das kleine Fenster über der Tür zwängt ist sie länger zu sehen.
4,6 Sek.

1:35:20-1:35:24
Die Menschen am Flughafen sind früher zu sehen.
3,64 Sek.

1:35:38-1:35:41
Der Beginn, wie Jennifer sich zu dem Loch im Boden hinunter beugt, ist nur auf der deutschen DVD zu sehen.
2,52 Sek.

1:36:08-1:36:28
Jennifer kriecht länger durch das Loch und folgt dem Telefonkabel. Ihr ist heiß und sie legt ihre Krawatte ab.
20,2 Sek.


1:37:36-1:37:38
Jennifer ist früher zu sehen wie sie in der Leichenbrühe untertaucht.
1,48 Sek.


1:37:49-1:37:50
Jennifer taucht ein weiteres Mal unter.
1,28 Sek.

1:38:13-1:38:18
Der Beginn der Einstellung in er Jennifer wieder in Brühe zu sehen ist und als Frau Brückner den Raum betritt, fehlt in der R-Rated Fassung.
4,68 Sek.


1:38:25-1:38:30
Das Ende der Nahaufnahme von Jennifer und der Anfang der nächsten Szene, als sie versucht aus der Grube zu klettern, fehlen.
4,68 Sek.


1:38:38-1:38:40
Geiger zerrt an den Ketten und versucht loszukommen. Jennifer ist wieder in der Grube zu sehen.
1,84 Sek.


1:38:48-1:38:49
Der zweite Schlag von Geiger gegen seine Hand um sich den Daumen zu brechen wurde entfernt.
0,92 Sek.


1:38:51-1:38:52
Geiger schlägt nochmal gegen seine Hand.
1,04 Sek.


1:38:54-1:38:55
Der Beginn wie der Inspektor die Handschelle über seine Hand zieht, fehlt.
1,28 Sek.


1:38:57-1:38:59
Ebenso fehlt das Ende dieser Szene.
1,92 Sek.


1:39:06-1:39:11
Als Geiger Frau Brückner nach hinten reißt bricht die US VHS ab. Geiger ist länger zu sehen. Dann schlägt er einmal auf die Frau ein.
4,32 Sek.


1:39:33-1:39:36
Nachdem Jennifer weggelaufen ist sieht man nochmal Geiger, wie er Frau Brückner würgt.
3 Sek.


1:40:38-1:40:41
Vor dem Szenenwechsel bleibt Jennifer nochmal kurz stehen, bevor sie dann wieder weiterrennt.
3,48 Sek.

1:41:52-1:41:53
In einer kurzen zusätzlichen Ansicht sieht man wie der Junge weiter von den Fliegen angegriffen wird.
0,92 Sek.


1:42:27-1:41:53
Jennifer ist früher zu sehen wie sie in das Wasser blickt.
3 Sek.

1:42:40-1:42:42
Jennifer sieht länger nach oben zum Himmel. Der Beginn der nächsten Einstellung ist verkürzt, als man den Fliegenschwarm am Himmel sieht.
1,8 Sek.

1:42:48-1:43:01
Jennifer früher zu sehen, wie sie in dem Boot sitzt. Langsam dreht sie den Kopf.
13,2 Sek.


1:43:40-1:43:41
Das Feuer ist etwas länger zu sehen. Jennifer sieht man früher unter Wasser schwimmen.
1,08 Sek.

1:43:54-1:43:55
Jennifer taucht wieder unter.
1,32 Sek.


1:44:14-1:44:16
Ein kurzer Blick auf das entstellte Gesicht des Jungen fehlt. Ebenso wie er Jennifer an den Beinen festhält.
1,88 Sek.


1:44:22-1:44:23
Sie versucht länger loszukommen.
0,92 Sek.

1:44:24
Da blutige Gesicht ist länger zu sehen.
0,36 Sek.


1:44:25
Nochmal fehlen ein paar Frames als Jennifer sich wehrt.
0,56 Sek.

1:45:54-1:46:11
Jennifer sieht sich am Flussufer viel länger um.
16,88 Sek.


1:46:36
Als Frau Brückner Shapiro den Kopf abschlägt fehlen die letzen 7 Frames wie der Kopf wegfliegt.
0,28 Sek.


1:47:17-1:47:18
Eine zusätzliche Einstellung wie der Schimpanse Frau Brückner das Gesicht mit dem Rasiermesser zerschneidet.
1,4 Sek.


1:47:21-1:47:26
Der Affe sticht weiter auf die Frau ein.
4,4 Sek.


1:47:18
Vor dem Schwarzbild fehlen 3 Frames.
0,12 Sek.
Cover der ungekürzten deutschen DVD von Dragon Film Entertainment (Slim-Digi):

Kommentare

30.12.2010 00:07 Uhr - Purtzel
Der Film ist sehr gut.
Braucht ein bischen bis er in Fahrt kommt,
aber dann sehr unterhaltsam.
Hat sein festen Platz in meiner Sammlung.

30.12.2010 00:07 Uhr - schnittberichter
das ist ja alles gar nicht uncut in der uncut vergewaltigt der affe die frau am schluss

30.12.2010 00:08 Uhr - Mc Diabology
heftig, jetzt machen das Affen schon was für eine Film welt ist das bekloppter kann es nicht mehr werden

30.12.2010 00:08 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Ein 'phenomenal' ausführlicher sb! :)

30.12.2010 00:09 Uhr - Kreator
1x
User-Level von Kreator 2
Erfahrungspunkte von Kreator 31
Sieht man da überhaupt noch was geschieht?

30.12.2010 00:13 Uhr - Zob Rombie
1x
DB-Helfer
User-Level von Zob Rombie 6
Erfahrungspunkte von Zob Rombie 489
spitzen sb!
musste schon lange nicht mehr so oft am mausrad drehen bis zu den comments ;)
dario argento ist eine legende...

30.12.2010 00:48 Uhr - LoBo
1x
Der Film ist einfach super. Der Schnittbericht auch. Schade, dass solche Filme heute nicht mehr gedreht werden. Alles nur noch CGI-Effekte usw. das schadet der Atmosphäre.

30.12.2010 00:51 Uhr - Mc Diabology
nee brauche ich nicht, kann trozdem meine aussagen machen wenn du was dagegen hast musst du ja nicht antworten.

Ich bezog mich auf diese aussage

das ist ja alles gar nicht uncut in der uncut vergewaltigt der affe die frau am schluss

30.12.2010 00:54 Uhr - Russ Meyer HH
1x
@Schnittberichter: Ich weiss nicht was Du Dir da für ein scheiß Tiersnuff Porn angeschaut hast, es war auf jeden Fall nicht der Film "Phenomena" von Dario Argento. Der Affe schneidet mit einen Rasiermesser der Frau die Kehle und das Gesicht durch.
Ist richtig, der Film dauert ein bischen, bis er an Fahrt gewinnt, ist dennoch einer meiner Lieblingsfilme. Ist leider schon laaaaaaaaannngeeeeee her das Dario einen so guten Film gedreht hat.......

30.12.2010 00:54 Uhr - speedcorefreak
1x
Hammer schnittbericht !!!

für mich persönlich der beste argento film

30.12.2010 00:56 Uhr - Mc Diabology
Russ Meyer HH

da kannste mal sehen manchen leute bekommen diese filme halt nicht gut Grins

30.12.2010 01:02 Uhr - Russ Meyer HH
Mc Diabology
Deshalb: Niemals Horrorfilme nach Drogeneinnahme ansehen, dass könnte dann wirklich ungesund weitergehen..... :-)

30.12.2010 01:34 Uhr - theNEWguy
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Hehe, super SB Forrest. Hab den Film erst letzte Woche geschaut und fand ihn ziemlich gelungen. Vor allem dieser Soundtrack...genial.

30.12.2010 01:51 Uhr - Martyr
Ein wahres Schnittmassaker! Sehr interessanter Schnittbericht!
Phenomena ist ein wirklich genialer Film. Die Verfolgungsjadg, untermalt mit dem Riff von Iron Maiden ist schon etwas ganz Besonderes! Lang lebe Dario!

30.12.2010 02:40 Uhr - immi666
Es schmerzt schon ziemlich, die Bilder des wirklich
guten "Phänomena" zu sehen... Was waren das doch
für wunderbare Zeiten, als Argento auf einem Niveau
arbeitete, welches Freunde des phantastischen Films
in Bewunderung erstarren ließ!
Ich habe Argento regelrecht vergöttert und als langjähriger
Horror-Fan erlebte ich durch seine Filme Augenblicke,
welche mein Film Filmverständnis maßgeblich beeinflussten.
Es ist einfach traurig, wie sehr sich der "ehemals geniale"
Argento mit seinen letzten Filmen geradezu selbst demontiert
und nachhaltig dafür sorgt, dass er nicht mehr als exzentrischer
und brillanter Regiemeister in Erinnerung bleiben wird, sondern
als ein austauschbarer Regie-Facharbeiter, dessen letzten Filmen
man die Lustlosigkeit geradezu ansieht.


Mit einem weinenden Auge tippend

immi

30.12.2010 04:00 Uhr - sagger
Ein MEISTERWERK der Filmgeschichte!!!
Allein der Soundtrack gehört zu meinen "Most played ONES" im Auto-Radio (Ja - ich habe Kassette).

Man hat mir damals als kleiner Junge VIEL GELD für die deutsche VHS UNCUT-Fassung abgenommen - FUCK YOU!!!!!

30.12.2010 05:07 Uhr - diamond
Auch für mich ist 'Phenomena' Argento's Lieblingsfilm,obwohl es rein objektiv gesehen wohl bessere gibt.Diese Atmosphäre,der Soundtrack,Jennifer Connelly usw.
Hab den Film bestimmt 15 Jahre nicht mehr gesehen aber ein Riesenplakat hängt immernoch über meinem Bett.

30.12.2010 08:46 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
30.12.2010 - 00:08 Uhr schrieb Mc Diabology
heftig, jetzt machen das Affen schon was für eine Film welt ist das bekloppter kann es nicht mehr werden


Versteht irgendeiner hier den Sinn dieses Satzes???

30.12.2010 09:02 Uhr - mikafu
30.12.2010 - 08:46 Uhr schrieb deNiro
30.12.2010 - 00:08 Uhr schrieb Mc Diabology
heftig, jetzt machen das Affen schon was für eine Film welt ist das bekloppter kann es nicht mehr werden


Versteht irgendeiner hier den Sinn dieses Satzes???


Bei dem Satz hätte mein Deutschlehrer schon mit Kreide nach mir geworfen.

Ich denke mal, das müsste so ausschauen:

heftig, jetzt machen das Affen schon. was für eine Film welt ist das. bekloppter kann es nicht mehr werden.

30.12.2010 09:14 Uhr - Freak
wollt ich auch grad schreiben. :)
Ich denke, das sollte so aussehen:
''heftig, jetzt machen das Affen schon. was für eine Film welt ist das? bekloppter kann es nicht mehr werden!''

Heftig, wieviel die Amis da entfernt hatten.
Super Film von Argento. Wie Suspiria sehr atmosphärisch.
Klasse SB!

30.12.2010 09:21 Uhr - Matze1978
Mmhhhhh, kenne den ilm noch garnicht (Asche auf mein Haupt)! Aber Donald Pleasence hätte seinerzeit auch nen guten Charles X.Xavier abgegeben, wenn ich mir die Rollstuhlbilder so betrachte. Bart noch weg.....wäre interessant gewesen. Aber naja, wenn hätte, ist haben vorbei!


30.12.2010 09:23 Uhr - göschle
Die US VHS ist völlig unbrauchbar und bestenfalls ein Dokument der Zensur.
Der Film ist natürlich extraklasse und fast schon eim Märchen für Erwachsene.

30.12.2010 09:53 Uhr - DVD Brecher
Jo, Dario Argento ist jetzt 70 Jahre alt , ein bischen muss man ihm das nachsehen das man da nicht mehr alles im Griff hat
Ist aber auch keine Ausrede
Clint Eastwood ist über 80 und macht immer noch Spitzenfilme
Ansonsten wollte man mit Gewalt diesen Film einfach " schneller " machen das er nicht mehr so langatmig wirkt , ging aber meiner Meinung nach bischen in die Hose

30.12.2010 12:02 Uhr - andrej delany
Sehr guter SB zu einem geilen Film,ist wirklich Schade das solche Filme nicht mehr gedreht werden.Habe die Dragon-DVD zu hause.Gibt es eigentlich von OPERA eine dt.Veröffentlichung,der fehlt mir noch.

30.12.2010 14:44 Uhr - Purtzel
Hallo andrej delany
Ja gibt zwei deutsche DVD´s von OPERA.
Hier der link zu der OFDb Seite.

http://www.ofdb.de/film/1216,Terror-in-der-Oper

30.12.2010 15:41 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
30.12.2010 - 09:14 Uhr schrieb Freak
wollt ich auch grad schreiben. :)
Ich denke, das sollte so aussehen:
''heftig, jetzt machen das Affen schon. was für eine Film welt ist das? bekloppter kann es nicht mehr werden!''

Heftig, wieviel die Amis da entfernt hatten.
Super Film von Argento. Wie Suspiria sehr atmosphärisch.
Klasse SB!

Danke für eure Übersetzung!;)
Satzzeichen haben was für sich!

30.12.2010 15:59 Uhr - tyranty
Habe die uncut Fassung in limitierter Auflage.Ein toller atmosphärischer Film mit einem super Soundtrack.

30.12.2010 16:37 Uhr - Flufferine
Danke für den SB. dann ist die griechische VHS mit dieser Fassung anscheinend identisch.

30.12.2010 16:41 Uhr - saw1,2,3,4,6
Wie kindisch sich über die Interpunktion von anderen Usern zu ergötzen. Ich bin da mehr für ein gepflegtes Miteinander!

30.12.2010 17:32 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
30.12.2010 - 16:41 Uhr schrieb saw1,2,3,4,6
Wie kindisch sich über die Interpunktion von anderen Usern zu ergötzen. Ich bin da mehr für ein gepflegtes Miteinander!


genau, Rechtschreibung und Grammatik sind nur was für Kinder!
Und daran ergötzt hab ich mich schon dreimal nicht!
Davon abgesehen spricht nichts gegen ein "gepflegtes Miteinander"!

30.12.2010 17:33 Uhr - Freak
@ deNiro: Gern geschehn. Hatte mich anfangs auch etwas verwirrt.

@saw1,2,3,4,6: Wer ergötzt sich denn hier?
deNiro hatte den Satz nicht gerafft, genau wie ich beim ersten lesen.
Kindisch ist eher, bei so etwas Belanglosem im Nachhinein noch seinen Senf dazugeben zu müssen. Nix für ungut... ;)

30.12.2010 20:51 Uhr - D-Chan
Ich find's ja bis heute immer noch krass, das man die Szenen aus dem Finale des Films in der VHS von STEPHEN KINGS WORLD OF HORROR zu sehen bekommt. Und die ist Ab 16.

Vielleicht bringt die CMV mal auf DVD raus. ^^

30.12.2010 21:44 Uhr - andrej delany
@Purtzel
Danke,aber die DVD´s sind leider nur Bootlegs.Werd dann wohl auf eine engl.Fassung zurückgreifen.

31.12.2010 12:48 Uhr - Fulci Lives
Großartiger Argento-Film mit einem Wahnsinns-Score (Goblin, Maiden, Motörhead...)
Vielen Dank für den Schnittbericht.
Interessant ist das auf dem Cover der US-VHS Jennifer Connelly von den Insekten die Omme abgenagt bekommt...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Subconscious Cruelty
BD/DVD Mediabook
Cover A 43,95
Cover B 43,95
Cover C 43,74



Halloween
Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 17,99
amazon video 11,99



Kommissar Mariani
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 37,98



The Curse



MEG
B07FQ3JNW9 22,99
Blu-ray 3D 19,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Re:Born
BD/DVD Mediabook
Cover A 38,57
Cover B 38,57
Cover C 38,57

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)