SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware

Gor

zur OFDb   OT: Gor

Herstellungsland:USA (1987)
Genre:Abenteuer, Action, Fantasy,
Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,40 (10 Stimmen) Details
01.10.2011
Blade41
Level 35
XP 36.991
Vergleichsfassungen
FSK 16 VHS
Label Cannon/VMP, VHS
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 90:07 Min. (97:08 Min.) PAL
US VHS
Label Warner Home Video, VHS
Land USA
Freigabe PG
Laufzeit 94:30 Min. (91:22 Min.) NTSC
Bereits 1966 veröffentlichte der amerikanische Autor John Norman das erste Buch seines Gor-Zyklus. Die Fantasy-Reihe spielt auf dem Planeten Gor, der sogenannten Gegenerde, welche sich auf der gleichen Umlaufbahn wie die Erde befindet, aber nicht gesehen werden kann, weil die Sonne direkt dazwischen liegt. Hauptmotive in den Büchern sind Sklaverei, Gewalt, Nacktheit und generell die Unterwerfung der Frau. Obwohl die Bücher in Deutschland nur in zensierter Form auf den Markt kamen, wurde diese später von der Bundesprüfstelle auf den Index gesetzt. Erst in den letzten Monaten wurden sie nach und nach wieder gestrichen.

Aufgrund der Beliebtheit der Bücher entschied man sich Ende der 80er, die ersten beiden Werke zu verfilmen. Die zu der Zeit beliebte Filmschmiede Cannon übernahm die Produktion und brachte Gor, basierend auf dem Buch Tarnsman of Gor, 1988 in den USA und Deutschland in die Videotheken. 1989 folgte dann Der Geächtete von Gor. Dabei wichen beide Filme in Sachen Sex und Gewalt stark von den Vorlagen ab und liefern feinsten, aber harmlosen, Barbaren-Trash ab.

Für die Auswertung von Gor entschied sich der deutsche Verleih für eine FSK 16-Freigabe, weshalb man den Film in einer kurzen Szene zensiert hat. Eine ungeschnittene Fassung wurde nicht auf Video veröffentlicht. Lediglich auf Premiere lief der Fantasystreifen mehrmals ohne Zensur mit 18er-Sperre. Ob die damaligen Ausstrahlungen auf RTL unzensiert waren, kann wegen fehlendem Vergleichsmaterial nicht gesagt werden.

Verglichen wurde die geschnittene deutsche VHS von Cannon mit der ungeschnittenen US-VHS von Warner Home Video.

Es fehlt 1 Szene bei einer Schnittdauer von 26 Sekunden.

Masterfehler wurden im folgenden SB nicht berücksichtigt.
Weitere Schnittberichte
Gor (1987) FSK 16 VHS - US VHS

Meldung


1:09:09 Minuten
Sarm: "And watch this Cabott. This here, this is sport."
Daraufhin sieht man das verängstigte Mädchen und wie sich langsam das Brandeisen ihrem Schenkel nähert.
Sarm: "A sport that gives so much pleasure."
In Nahaufnahme wird dem Mädchen das Brandeisen an die Innenseite ihres Schenkels gedrückt. Sie schreit laut vor Schmerzen.
26 Sek.



Vielen Dank an Mr. White für die Bereitstellung der ungeschnittenen Fassung.

Kommentare

01.10.2011 00:58 Uhr - Nightmareone
...belanglos...

01.10.2011 01:22 Uhr - Bearserk
Wo bleibt die DVD oder BluRay???

01.10.2011 05:37 Uhr - Doktor Trask
1x
Bücher auf dem Index, sowas darf man im Ausland keinem erzählen, die halten uns dann doch für bekloppt oder schlimmeres. ;o)

Habe von dem Film nie was gehört, frage mich ob es sich lohnt nach der VHS aussah zu halten (ich sammle ja noch VHS und bin durchaus offen für Trashperlen und ungewöhnliches).

01.10.2011 08:44 Uhr - peda
01.10.2011 - 05:37 Uhr schrieb Doktor Trask
Bücher auf dem Index, sowas darf man im Ausland keinem erzählen, die halten uns dann doch für bekloppt oder schlimmeres. ;o)
.


Kannst ja mal nach China fahren. Dort wären sie froh, wenn sich ihre Regierung nur um Gewaltverherrlichung kümmern würde. Nee ehrlich, Dein chronisches Gemotze ist wirklich lächerlich.
Auch wenn sie altbacken sind, waren die Gor-Bücher nie was für Kinder. Und da es für Bücher keinen wirksamen Jugendschutz gab/gibt, wurden einige (nicht alle!) Ausgaben eben indiziert.

01.10.2011 09:14 Uhr - Doktor Trask
2x
Weiß du was lächerlich ist, Menschen wie du die meinen Zensur müsse sein um die ach so arme verführbare Jugend zu schützen und so ihre reinen Seelchen zu bewahren. Aber klar wenn euch Leutchen nichts vernünftiges mehr einfällt dann kommt ihr mit der Chinakeule an damit alle anderen die Klappe halten, sehr schön.

01.10.2011 09:40 Uhr - Wurstkopp
Geil, einer meiner Lieblingsfilme aus den 80ern! Haben wir damals neben Beastmaster regelmäßig + gerne in den Videorekorder geschoben. Wusste gar nicht, dass dieser zahme Leder-Barbaren-Kram auf einer ungleich krasseren Buchvorlage basiert. Geschnittene Bücher deuten ja meist auf heavy content hin. Hm, vielleicht mal antesten...

01.10.2011 10:13 Uhr - peda
01.10.2011 - 09:14 Uhr schrieb Doktor Trask
Weiß du was lächerlich ist, Menschen wie du die meinen Zensur müsse sein um die ach so arme verführbare Jugend zu schützen und so ihre reinen Seelchen zu bewahren. Aber klar wenn euch Leutchen nichts vernünftiges mehr einfällt dann kommt ihr mit der Chinakeule an damit alle anderen die Klappe halten, sehr schön.


Dann mach das mal. Du kennst die Gor-Bücher nicht, Du weisst nicht, was der Begriff Zensur bedeutet.

01.10.2011 10:20 Uhr - guilstein
01.10.2011 - 09:14 Uhr schrieb Doktor Trask
Weiß du was lächerlich ist, Menschen wie du die meinen Zensur müsse sein um die ach so arme verführbare Jugend zu schützen und so ihre reinen Seelchen zu bewahren. Aber klar wenn euch Leutchen nichts vernünftiges mehr einfällt dann kommt ihr mit der Chinakeule an damit alle anderen die Klappe halten, sehr schön.



Ich weiss nicht ob du peda's Post richtig durchgelesen hast, denn dieser kennt sich (wahrscheinlich im Gegensatz zu dir) mit den Inhalten der Gor-Reihe aus. Denn eins ist klar ich möchte nicht, dass mein Kind ungehinderten Zugang zu Medien hat, die für dessen Alter nicht geeignet sind (was im Internetzeitalter schon schwierig genug ist) und da es wie gesagt für Bücher keine entsprechende Alterskontrolle gibt, bleibt nur das Mittel der Indizierung, da diese ja nicht das generelle Verbot, sondern nur den Eingeschränkten Vertieb nach sich zieht.

Leider ist die Jugend SEHR verführbar und ich würde sogar so weit gehen, dass man Männern erst ab 25 Jahren die Volljährigkeit zugestehen sollte. Die Straßen und die Nächte wären um einiges friedlicher.

Und wenn ein Statement in dieser Debatte noch unproduktiver ist als die Chinakeule, dann ist das die Chinakeulen-Keule!

01.10.2011 10:35 Uhr - Doktor Trask
Was wäre denn mit einer Altersfreigabe für Bücher erreicht? NICHTS denn die gibt es ja bei Filmen und Spielen und trotzdem wird dort indiziert etc., natürlich will ich nicht das Kinder ungeeignetes bekommen aber es geht sich ja auch nicht um Kinderprodukte wie etwa ein Bibi Blocksbergbuch oder Harry Potter sondern um Produkte für Erwachsene, natürlich ein Buchbereich nur für Volljährige rechnet sich nicht das ist mir klar, ist ja bei Filmen und Spielen genauso, da wird dann geschnitten um mehr Umsatz machen zu können bzw. überhaupt was verkaufen zu können aber das sollte nicht sein und ja ich bin gegen die Chinakeule, was interessiert mich China, mich interessieren unsere Verhältnisse, unsere Probleme, unsere Zensur, einem Mundtod machen zu wollen indem man sagt andere haben es schwerer ist einfach billig.

01.10.2011 10:56 Uhr - peda
01.10.2011 - 10:35 Uhr schrieb Doktor Trask
und ja ich bin gegen die Chinakeule, was interessiert mich China, mich interessieren unsere Verhältnisse, unsere Probleme, unsere Zensur, einem Mundtod machen zu wollen indem man sagt andere haben es schwerer ist einfach billig.


Meinst Du, ich habe China nur deshalb eingebracht? Du hast den Begriff Zensur immer noch nicht kapiert.

China betreibt Zensur, denn dort werden Inhalte blockiert, gesperrt, verboten, noch bevor sie veröffentlicht werden könnten. Deutschland betreibt Jugendschutz, indem Inhalte nach VÖ mit Verkaufseinschränkungen belegt werden können, und jeder Volljährige, der auch nur etwas Grips hat, weiß damit umzugehen. Da liegt ein feiner Unterschied. Du willst nur Deine Meinung verkaufen, trotziges Gegengehalte ohne Argumente - was ist da jetzt einfach billig?


01.10.2011 11:02 Uhr - Doktor Trask
Das ist mir durchaus bewußt was du da schreibst dennoch bleibe ich bei dem was ich sage. Zensur bleibt nun einmal Zensur auch wenn man sie anders benennt, schön verpackt und "Umgehungsmöglichkeiten anbietet".

01.10.2011 11:10 Uhr - Tobayashi
@Doktor Trask

Es wollte Dich überhaupt keiner mundtot machen aber Du hattest in Deinem ersten Kommentar ja geschrieben, dass man das vonwegen indizierten Büchern blos nicht im Ausland kundtun soll. Peda hat nichts anderes gesagt als dass es eben in anderen Ländern doch auch genauso düster zugehen kann. Dass Du deswegen froh sein sollst mit der Art und Weise wie es bei "uns" zugeht, hat niemand gefordert. Er wollte nur Deinen Blickwinkel etwas zurecht rücken, in dem er Dir eine Tatsache mitgeteilt hat. Ich bin mit der aktuellen Praxis auch alles andere als zufrieden aber mir ist gleichzeitig sehr wohl bewusst, dass es immer nochmal deutlich schlimmer sein könnte.

Was Peda da anspricht mit Altersfreigaben für Bücher... interessanter Gedanke, ich denke jetzt mal laut:

Einerseits würde das den gesamten Buchmarkt durcheinanderbringen, wenn man bedenkt dass der Zugriff auf bestimmte Bücher komplett neu organisiert werden müsste. Das dürfte die Bibliotheken und Buchhandlungen erstmal stark beschäftigen, bis die ihre Räumlichkeiten und Einteilungen neu organisiert haben. Dürfte wahrscheinlich auch etwas kosten, ist ja immer so.

Dann ginge die Debatte wegen den Flatschen wieder los^^

Auch stelle ich mir die Prüfung in der Praxis schwer vor: Trifft sich dann die FSK zur gemütlichen Leserunde mit Kamillentee und Keksen und geht Seite für Seite einen 5.000 Seiten Wälzer durch?!? Kommt dann eine Pressemitteilung: "Die Bücher von Harry Potter befinden sich seit 2 Monaten in der Prüfung, da man beschlossen hat, alle Bände als Gesamtwerk zu sichten."
Also wenn so eine Prüfung nicht automatisiert mit Wortfiltern vonstatten gehen würde, stelle ich mir das nicht praktikabel vor, wobei ich die Filteridee wiederum auch bekloppt finden würde.

Was dafür sprechen würde: Bücher werden als Medium und Kunst- bzw. Kulturgut allgemeinhin stärker akzeptiert als z.B. Comics oder Videospiele. Ich könnte mir denken dass deshalb deutlich weniger Verbote und Indizierungen erfolgen würden. Schließlich geht es bei den anderen Medien ja (oftmals) nur um die grafische Darstellung. Beim geschriebenen Wort wird das sehr schwer zu bewerten sein.

Andererseits zeigt ja dieser SB, wie es mit Indizierungen von Büchern aussieht, vielleicht sollte man da doch keine schlafenden Hunde wecken... ich weiß echt nicht was ich von der Idee halten soll.

01.10.2011 11:15 Uhr - Doktor Trask
Ich will ja auch keinen Streit mit peda, ganz sicher nicht, wir haben halt nur Unterschiedliche Ansichten. Für meinen ruppigen Ton möchte ich mich da entschuldigen.

Also ich denke kaum das die FSK die Bücher lesen wird, da wird bestimmt was eigenes erdacht. Das große Problem ist bei Büchern ja das sogenannte Kopfkino, mehr noch als bei Comics... Es gibt zwar Freigaben für Bücher aber genau wie bei der Musik-CD kocht da jeder sein eigenes Süppchen und Pflicht ist da ja auch nichts.

01.10.2011 11:21 Uhr - Cool_McCool
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
@quilstein

ein bisschen arrogant mit diesem Schubladen-Denken daher zu kommen, Menschen sind wie Schneeflocken, jeder unterscheidet sich in vielen Dingen von den anderen! Aber wie ich aus deinem Kommentar entnehme, hast du das ganze System der Medien noch nicht verstanden... von daher wäre es schon Verschwendung, wenn ich jetzt noch weiter schreiben würde... :D

01.10.2011 11:59 Uhr - guilstein
01.10.2011 - 11:21 Uhr schrieb Cool_McCool
@quilstein

ein bisschen arrogant mit diesem Schubladen-Denken daher zu kommen, Menschen sind wie Schneeflocken, jeder unterscheidet sich in vielen Dingen von den anderen! Aber wie ich aus deinem Kommentar entnehme, hast du das ganze System der Medien noch nicht verstanden... von daher wäre es schon Verschwendung, wenn ich jetzt noch weiter schreiben würde... :D


Wen du mit dem Schubladen-Denken auf meinen etwas übertiebenen Post zur Unreife von jungen Männern anspielst, dann hat das eher was mit Klassifizierung zu tun. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber wenn du in einer Welt leben willst in der unbedingt auf jeden individuell eingegangen wird, dann bring beim nächsten Besuch auf dem Einwohnermeldeamt, schon mal einen Schlafsack und Proviant für 3 Tage mit.

Mag sein, dass ich das System der Medien noch nicht so verstanden habe wie du (was daran eigentlich?), aber wahrscheinlich bin ich dazu nicht 'Cool' genug!

Um nochmal auf die eigentliche Sache zurückzukommen, wie Tobayashi es recht ausführlich erklärt hat, wäre eine Altersfreigabe bei Büchern praktisch nicht durchführbar. Irgendwo stößt die Möglichkeit zum Jugendschutz an ihre realistischen Grenzen. Schon mal gefragt, warum NS-Symbole aus Printpublikationen und Spielen entfernt werden, während sie in Filmen unangetastet bleiben? - Weil man es kann!

01.10.2011 22:14 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
01.10.2011 - 10:20 Uhr schrieb guilstein
Leider ist die Jugend SEHR verführbar und ich würde sogar so weit gehen, dass man Männern erst ab 25 Jahren die Volljährigkeit zugestehen sollte. Die Straßen und die Nächte wären um einiges friedlicher.

Also sowas ist dann auch wieder sehr arger Schwachsinn. 25. Gab hier auch mal irgendjemand, der 35 oder sowas vorgeschlagen hat. Ab einem gewissen Alter, und da ist 18 super geeignet, kann man meiner Meinung nach gut zwischen einfacher Unreife und chronischer Dämlichkeit unterscheiden, und gegen letztere helfen 7 zusätzliche Jahre dann auch nichts :)

Das härteste fiktive Buch, was mir ja untergekommen ist, ist, neben der Bibel, Die 120 Tage von Sodom - war das eigentlich jemals auf dem Index?

02.10.2011 01:50 Uhr - diamond
An die beiden 'Gor' Filme hab ich gute Erinnerungen.Könnte gleich wieder die alte VHS rauskramen,wenn ich die schnuckelige Dame auf dem Foto sehe.Wusste von diesem Schnitt bisher nichts,aber ich vermute mal dass der nicht zu merken ist.

02.10.2011 10:14 Uhr - larry
Spielt in diesem Film etwa tatsächlich Oliver Reed mit?

02.10.2011 12:29 Uhr - Bearserk
Genau der!
Was auch ein Grund ist, warum ich den Film digital haben möchte!

02.10.2011 21:06 Uhr - Flufferine
5. 01.10.2011 - 09:14 Uhr schrieb Doktor Trask

Weiß du was lächerlich ist, Menschen wie du die meinen Zensur müsse sein um die ach so arme verführbare Jugend zu schützen und so ihre reinen Seelchen zu bewahren. Aber klar wenn euch Leutchen nichts vernünftiges mehr einfällt dann kommt ihr mit der Chinakeule an damit alle anderen die Klappe halten, sehr schön.


Ich glaube nicht,was ich da lese... Zensur kann man weglassen,wenn Jugenschutz gewährleistet ist-ist er aber nicht,somit hat sie auch eine Berechtigung.
Auch wenn im Vorspann ja gesagt wird FREIWILLIGE SELBSTKONTROLLE,wird doch häufig ignoriert,das manches Drehbuch nichts für Kinder und Jugendliche ist.Jeder will alles nur ungeschnitten aber heult über Leute wie den U-Bahn Kopftreter,der einfach mal gucken wollte wie das ist jemandem weh zu tun. Bei gesundem Familienhaus,geregeltem sozialem Umfeld,strukturiertem,eigenverantwortlichen Tagesablauf und einem Funken Verstand-kann eigentlich nichts schief gehen.Wenn aber ERZIEHUNGSBERECHTIGTE meinen,sie stehen über Psychologen und Medienwärtern,die sich tagtäglich mit der Materie und eventueller Wirkung beschäftigen,aushebeln zu müßen oder frei autonom sagen : Mir doch egal,meine Kinder können machen und gucken,was sie wollen...darf sich nicht wundern,wenn Situationen eskalieren,die in der Altersstufe so,wohlmöglich ohne den Konsum von für sie nicht geeignetem Material nicht stattgefunden hätten,oder dann rumheulen und wieder die Verantwortung auf die schieben,die man vorher ignoriert hat...

Dann können wir doch auch kleinen Kindern Pornos in die Hand drücken und zugucken,was passiert-upps ach ne,dann ist ja wieder die Altersfreigabe und Zensur in Ordnung...

Ich denke mal,das die meisten Schreiber hier keinen eigenen Nachwuchs haben,da schreibt man dann mal schnell was,als wäre man allein auf dem Planeten-das Ding entsteht aber nicht aus einem Aeon sondern aus einer Masse,und weil sich da halt nicht alle gleich verhalten oder reagieren,ist sowas für mich schon in Ordnung,wenn der Schutz für jüngere nicht gewährleistet ist.Als Erwachsener kennt man seine Kanäle um an sein Material zu gelangen...Also was soll das ewige Rumgeheule,ZENSUR braucht kein Mensch...Gibts in jedem Land zu anderen Konditionen,wir haben in Deutschland mit manchen Fassungen viel Glück gehabt-da muß man sich allerdings auch schon etwas auskennen,um zu wissen worum es geht ...;)

03.10.2011 08:30 Uhr - Doktor Trask
Ich habe nie gesagt ich sei gegen Altersfreigaben auch habe ich nicht gesagt man solle den Kindern alles zugänglich machen. Ich sage nur Verkaufserschwernisse für Erwachsene, Indizierung, Beschlagnahmung und Schnitte müssen nicht sein, ja dürfen nicht sein.

03.10.2011 10:50 Uhr - Flufferine
Na gut,manchmal zeige ich Emotionen,wo eigentlich nicht so viel rein soll,sorry.Meine Meinung,wenn Jugendschutz nicht gewährleistet ist,hat es leider seine Berechtigung.Wir haben in Deutschland viele Fassungen gehabt (und ich meine nun nicht die Schnittmassaker),die es nicht überall zur VÖ gebracht haben,mir fallen Filme ein,die bei uns ab 16 eine gute Ecke länger sind,als die US-Versionen,weil es hier halt nicht so tragisch mit Tittchen ist.So hat alles vor und Nachteile ...

03.10.2011 11:10 Uhr - Doktor Trask
Ja die gibt es aber leider sind die stark in der Minderheit, dafür haben wir dann aber unzählige Filme die NUR bei UNS zensiert sind. Leider überwiegen bei uns ja eindeutig die Nachteile und dabei könnten wir das denkbar beste Jugendmedienschutzsystem von allen haben gäbe es da nicht die Sache mit den Schnitten (Wieviele Filme werden zbsp. um überhaupt eine Freigabe zu bekommen und nicht eben "nur" für eine niedrigere Freigabe zwecks höhere Verkaufsmenge gekürzt), den Indizierungen, Verkaufseinschränkungen (Werbeverbote in zbsp. MediaMarkt-Prospekt kann ich ja noch nachvollziehen) und Beschlagnahmung sowie Nichtveröffentlichungen.

10.09.2013 17:27 Uhr - ChowYunFat
User-Level von ChowYunFat 2
Erfahrungspunkte von ChowYunFat 34
01.10.2011 10:20 Uhr schrieb guilstein
01.10.2011 - 09:14 Uhr schrieb Doktor Trask
Weiß du was lächerlich ist, Menschen wie du die meinen Zensur müsse sein um die ach so arme verführbare Jugend zu schützen und so ihre reinen Seelchen zu bewahren. Aber klar wenn euch Leutchen nichts vernünftiges mehr einfällt dann kommt ihr mit der Chinakeule an damit alle anderen die Klappe halten, sehr schön.



Ich weiss nicht ob du peda's Post richtig durchgelesen hast, denn dieser kennt sich (wahrscheinlich im Gegensatz zu dir) mit den Inhalten der Gor-Reihe aus. Denn eins ist klar ich möchte nicht, dass mein Kind ungehinderten Zugang zu Medien hat, die für dessen Alter nicht geeignet sind (was im Internetzeitalter schon schwierig genug ist) und da es wie gesagt für Bücher keine entsprechende Alterskontrolle gibt, bleibt nur das Mittel der Indizierung, da diese ja nicht das generelle Verbot, sondern nur den Eingeschränkten Vertieb nach sich zieht.

Leider ist die Jugend SEHR verführbar und ich würde sogar so weit gehen, dass man Männern erst ab 25 Jahren die Volljährigkeit zugestehen sollte. Die Straßen und die Nächte wären um einiges friedlicher.

Und wenn ein Statement in dieser Debatte noch unproduktiver ist als die Chinakeule, dann ist das die Chinakeulen-Keule!


Gegenfrage welcher Jugendliche kennt Überhaupt noch Bücher? Dann wäre ja Zarathustra auch nichts für Kiner...oder the green mile wo ich das Buch schon mit 8 Jahren hatte. Die verstehen das meiste davon garnicht von daher wird es garnicht verarbeitet. Ich wiss nicht wie man Jugendliche und Kinder mit Erwachsenen vergleichen kann. Buch Zensur = drittes Reich... Wenn man Buecher indiziert kann man sie auch gleich verbrennen... Denkt erst ueber diesen Satz nach bevor ihr wieder irgendwelche Männer sind scheisse und bla ab gebt. Was fuer dummes gelaber. Ich kenne auch Frauen die erst ab 25 auf die Strasse gelassen werden sollten... Nur palabaer und Moral aposter die denken das sie Wissen wo von sie reden. Wie auch immer... Da fragen sich manche hier warum man so aggressiv ist...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • Fast & Furious 9
  • Fast & Furious 9

4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
29,99 €
Blu-ray
21,99 €
DVD
21,99 €
4K UHD/BD
37,99 €
  • Godzilla vs. Kong
  • Godzilla vs. Kong

4K UHD/BD
34,99 €
4K UHD/BD Stbk.
39,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
  • Conjuring 3: Im Bann des Teufels
  • Conjuring 3: Im Bann des Teufels

4K UHD/BD
34,99 €
Blu-ray
22,98 €
DVD
20,98 €
  • The Clone - Schlüssel zur Unsterblichkeit
  • The Clone - Schlüssel zur Unsterblichkeit

Blu-ray Mediabook
26,99 €
Blu-ray
15,49 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
11,99 €
  • She Dies Tomorrow
  • She Dies Tomorrow

BD/DVD Mediabook
23,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Wonder Woman 1984
  • Wonder Woman 1984

4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD UE
49,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
BD 3D/2D Stbk.
29,99 €
BD 3D/2D
18,09 €
Blu-ray Stbk.
22,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video UHD
17,99 €
Prime Video HD
17,99 €