SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware
Titelcover von: Leatherface

Leatherface

zur OFDb   OT: Leatherface

Herstellungsland:USA (2017)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,14 (72 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 30.01.2018
Muck47
Level 35
XP 62.615
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Lions Gate, Blu-ray
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 87:42 Min. (84:15 Min.)
Film mit alternativem Ende
Label Lions Gate, Blu-ray
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 88:44 Min. (85:16 Min.)
Vergleich zwischen der Kinofassung und der Filmversion mit alternativem Ende (beide enthalten auf der US-Blu-ray von Lionsgate / das alternative Ende ist auch einzeln im Bonusmaterial der deutschen Blu-ray von Turbine enthalten)


13 abweichende Stellen
Differenz: 62,1 sec (= 1:02 min)

* Zusätzliches Material in Kinofassung: 4:12 min
* Zusätzliches Material bei alternativem Ende: 5:14 min



Wir haben im Schnittbericht zur deutschen FSK-Fassung von Leatherface, der 2017er-Weiterführung des Texas Chainsaw Massacre-Universums, bereits ausführlich die Hintergründe zum Film und vor allem der Zensur-Problematik in Deutschland erörtert. Das Wichtigste für deutsche Kunden vorweg: Die diversen deutschen DVD-/Blu-ray-Veröffentlichungen von Turbine mit SPIO/JK-Einstufung bieten den Film in ungekürzter Kinofassung und eine längere Unrated-Fassung gibt es in diesem Fall nicht. Auch die im Folgenden besprochene "Filmversion mit alternativem Ende" ist für Turbine-Käufer nur bedingt interessant: Zwar fehlt so eine Option als Filmfassung bei den deutschen Scheiben, das alternative Ende selbst ist aber 1:1 mit allen im Schnittbericht detailliert vorgestellten Abweichungen im Bonusmaterial unter den Deleted Scenes abrufbar.

Nur in Amerika wiederum nutzte Rechteinhaber Lionsgate die Chance, für das prinzipiell identische Bonusamterial noch eine Option bzw. Playlist auf der Blu-ray zu erstellen. Mit dieser wird der Film kurz vor dem Abspann mit dem knapp 7-minütigen Block abgespielt, der auch auf der US-Blu-ray unter den Deleted Scenes als "alternatives Ende" gekennzeichnet wurde. Um 100%ig auszuschließen, dass damit einhergehend nicht doch noch an anderen Stellen im Film Änderungen vorzufinden sind, haben wir die US-Blu-ray nochmal genauer unter die Lupe genommen. Dem ist jedenfalls nicht so, es gibt hier sonst kein neues Material zu entdecken. Im Detail ist generell für das "alternative Ende" zumindest spannend, dass eben nicht der gesamte Szenenblock alternativ ist, sondern Teile darin durchaus in der Kinofassung vorkommen - daher die oben genannte Zahl von 13 Abweichungen.

Ansonsten ist der Schnittbericht natürlich für alle interessant, die eben nur den Hauptfilm an sich kennen und mit dem deutlich fieseren Alternativ-Ende somit noch nicht vertraut sind. Eine durchaus düstere Abwandlung und auch wenn dazu nichts genauer bekannt ist, kann man spätestens bei der abschließenden Einstellung mit der Kettensäge im Genitalbereich vermuten, dass die amerikanische MPAA da "not amused" gewesen wäre. Und damit schließt sich auch nochmal der Kreis zu den deutschen VÖs: Interessanterweise ist das Bonusmaterial der EuroVideo-FSK-Veröffentlichung nämlich auch abgespeckt und genau dieses alternative Ende bekommen Käufer der gekürzten Scheibe NICHT zu sehen. Dass man dafür eine FSK-Freigabe erhalten hätte, darf jedenfalls auch mal vorsichtig angezweifelt werden.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kinofassung auf der US-Blu-ray / Filmversion mit alternativem Ende auf der US-Blu-ray
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Blutgericht in Texas (1974) Altes VPS Tape - Ungekürzt
Blutgericht in Texas (1974) SPIO/JK VHS - Österreichische DVD
Blutgericht in Texas (1974) FSK 16 - Ungeprüft
The Texas Chainsaw Massacre 2 (1986) Hongkong-Fassung - Unrated
The Texas Chainsaw Massacre 2 (1986) Unrated - Rohschnitt
Leatherface - Die neue Dimension des Grauens (1990) Spanisches Tape - Rohschnitt
Leatherface - Die neue Dimension des Grauens (1990) R-Rated DVD - Unrated DVD
Leatherface - Die neue Dimension des Grauens (1990) Unrated Laserdisc - Unrated DVD
Texas Chainsaw Massacre - Die Rückkehr (1994) Standardfassung - Langfassung
Texas Chainsaw - The Legend Is Back (2013) Kinofassung - Unrated
Leatherface (2017) Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK
Leatherface (2017) Kinofassung - Film mit alternativem Ende
The Texas Chainsaw Massacre - The Beginning (2006) R-Rated - Unrated
The Texas Chainsaw Massacre - The Beginning (2006) SPIO/JK - R-Rated
The Texas Chainsaw Massacre - The Beginning (2006) Premiere Direkt ab 18 - R-Rated
The Texas Chainsaw Massacre - The Beginning (2006) Pro7 ab 18 - R-Rated
Texas Chainsaw Massacre: A Family Portrait (1988) FSK 16 - Ungekürzt

Meldungen


Anmerkung: Durch zusätzliche Logos von Lionsgate und DirecTV zu Beginn beider Fassungen auf der US-Blu-ray verschieben sich die Laufzeitangaben gegenüber der deutschen Blu-ray um knapp 23 Sekunden.


Nachdem Sheriff Hartman mit der Kettensäge getötet wurde und sich Lizzy kurz losreißen konnte, beginnt der alternative Block. Eine erste Aufnahme von ihr im Gang ist noch identisch, man erkennt an der leicht abweichenden Bildqualität jedoch schon die andere Materialquelle:

Kinofassung (US-Blu-ray)Version mit alternativem Ende (US-Blu-ray)



Alternativ
78:07-81:53 / 78:07-80:48

In der Kinofassung bekommt sie die Tür geöffnet und rennt nach draußen. Verna fordert ihre Kinder zum Hinterherrennen auf, zuletzt auch Jed. Im Wald irren dann alle etwas umher und man hört im Hintergrund immer wieder Jeds Kettensäge. Lizzy wird letztendlich entdeckt, Jed ist ihr auf den Fersen. Beim Weglaufen bleibt sie in einer Bärenfalle stecken und versucht noch etwas auf Jed einzureden. Verna kommt auch dazu und als Lizzy dann meint, dass nur seine "verrückte Mutter" schuld wäre, sägt er ihr kurzerhand den Kopf ab. Verna kommentiert noch, dass er seine Mutter stolz gemacht hätte.

(Nicht so ausführlich bebildert, da den meisten Interessenten schon bekannt)

In der Alternativ-Version bleibt die Tür nach draußen stattdessen verschlossen und Lizzy eilt deshalb ins obere Stockwerk. Die zweite Tür dort lässt sich öffnen, worauf sie drinnen den reglos auf seinem Stuhl sitzenden Großvater begegnet. Verna und Jed folgen ihr, letzterer betritt dann das Zimmer. Er zieht Lizzy an den Haaren zu Boden und Verna befiehlt, sie zu töten. Die angeschaltete Kettensäge verweilt eine Weile vor Lizzys Gesicht und letztendlich entscheidet sich Jed, ihr "nur" in den Oberschenkel zu schneiden. Von dem äußerst blutig in Szene gesetzten Resultat ist er selbst leicht geschockt und hält die Säge an. Lizzy schreit auf und der Großvater knockt sie mit einem Hammerschlag aus.

Kinofassung 64,2 sec länger


Danach zeigen die Fassungen identisch, wie Verna draußen Kleidung und Überreste des Massakers verbrennt. Wieder erkennt man den Unterschied beim Farbfilter:

Kinofassung (US-Blu-ray)Version mit alternativem Ende (US-Blu-ray)



Alternativ
81:57-82:03 / 80:53-81:02

Verna verbrennt hier in der näheren Ansicht andere Kleidung bzw. nur beim alternativen Ende auch noch Frauenkleider.

Alternativ-Version 3 sec länger

Kinofassung (US-Blu-ray)Version mit alternativem Ende (US-Blu-ray)



82:03-82:04 / 81:02

Die folgende Aufnahme vom Fraß für die Schweine beginnt in der Kinofassung einen Moment früher.

+ 1,2 sec




82:34 / 81:32-81:34

Die Kamerafahrt auf die Tür zu ist in der Alternativ-Version ein wenig länger.

2,1 sec


Nur in der Kinofassung setzt dann schon kurz darauf der End-Song "It's over" von Patti La Salle ein. Die Alternativ-Version bleibt noch eine Weile bei düsterem Score, auch wegen den folgenden Abweichungen.

83:01 / 82:01-82:12

Es wird länger auf Jed zugefahren und es folgt eine Großaufnahme von ihm.

11,6 sec



83:01-83:03 / 82:12

Dafür beginnt die folgende Kamerafahrt über den Tisch bei der Kinofassung ein wenig früher.

+ 1,8 sec




83:22 / 82:31-82:34

Jed werkelt länger an der Maske herum.

2,8 sec



Alternativ
83:31-83:34 / 82:43-82:50

Jed betrachtet die Maske in der Alternativ-Version länger in seiner Hand und hält sie dann auch ein klein wenig früher in der Ansicht über die Schultern.
Dafür zeigt die Kinofassung eine zusätzliche Großaufnahme von ihm.

Alternativ-Version 3,7 sec länger

Kinofassung (US-Blu-ray)Version mit alternativem Ende (US-Blu-ray)



83:42 / 82:58-83:00

Jed hält die Maske etwas länger im Licht.

2 sec



83:55 / 83:12-83:18

Jed schnürt die Maske in weiterer Einstellung von hinten zu und greift zum Lippenstift.

5,4 sec



84:01 / 83:24-83:28

Eine zusätzliche Aufnahme vom sich selbst betrachtenden Jed.

3,4 sec



84:01-84:03 / 83:28

Die Folgeansicht von ihm vor zerstörtem Spiegel beginnt wiederum in der Kinofassung etwas früher...

+ 2,3 sec




Alternativ
84:06-84:16 / 83:31-85:17

...und ist dafür in der Alternativ-Version länger. Bis zum Abspann gibt es nun einen weiteren Alternativ-Block.
Eine weitere Nahaufnahme von seinem Mund, dann steht Jed auf und geht zur im Raum aufgehängten Lizzy. Ihr Gesicht ist zwar halb abgerissen, aber sie lebt noch - worauf Jed die Kettensäge zwischen ihren Beinen ansetzt. Der Score wird lauter und das Bild blendet ins Weiße aus.

In der Kinofassung sieht man stattdessen nur kurz Jed von näherem und er greift wütend zur Schere, um in den Spiegel zu schlagen.

Alternativ-Version 97,7 sec länger

Cover der US-Blu-ray von Lionsgate (Schuber):

Kommentare

30.01.2018 00:26 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Ich finde das alternative Ende deutlich runder.
Dieses plakative "Mutter-beleidigen-und-getötet-werden" war irgendwie ziemlich lahm...
So ist es deutlich fieser und es werden noch einmal ein paar nette Make-Ups präsentiert.

Btw:
Das Bein wird in dem alternativen Block im Obergeschoss NICHT abgesägt, sondern "nur" schmerzhaft" der Oberschenkel angesägt - wie man später ja auch noch sieht.

30.01.2018 01:34 Uhr - dirkxxx
Ihr seid echt tolle Profis. Wirklich eine tolle Seite. Ihr habt meine volle Hochachtung!

30.01.2018 03:26 Uhr - Nekromantiker
4x
Irgendwie reizt der Film mich nicht im geringsten. Gut fand ich nur den 1. und The Beginning, mit etwas Abstand Teil 2 (Dennis Hopper Bonus). Alles andere waren Gurken. Nach TCM 3D hat's mir dann gereicht. Die Reihe ist (wie Hellraiser nach Teil 4) R.I.P.

30.01.2018 07:27 Uhr - TonyJaa
1x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 58.111
Besser als der 2013er Verschnitt war er ja schon iwie zumal auch recht dreckig-düster inszeniert! Besten Dank für den Sb, das alt. Ende gefällt mir gar besser als das normale.

30.01.2018 14:04 Uhr - Terminator20
Bei den Farbfiltern merkt man sehr schön, wie man ein gutes Master (Kinofassung) total verhunzen kann.

Zum Film:
Langweilig. Kann man sich sparen.

30.01.2018 15:00 Uhr - Fahrradfreund
4x
Spoiler ! :


Das dümmste an dem film war einen Leatherface zu nehmen der körperlich und geistig normal wirkt, keine Hasenscharte hat, keine komischen Zähne, nicht gnadenlos oder verroht oder degeneriert ist zu nehmen.

Ansich könnte man den Typen auch in ein Twilight Film packen. Mit toller Emo Frisur sieht er doch hübsch aus.

Dazu kommt das man Leatherface nicht erkennt und erst zum Schluß aufgedeckt wird.

Leatherface war einUrvieh welches man sofort als solches fürchtet und genau das wegzunehmen hat den Film zerstört.

Die beste Performance hat immer noch der große Bruder abgegeben, der war wirklich diabolisch.

30.01.2018 16:29 Uhr - Roughale
@Fahrradfreund: Genau, aber wenn der Hauptgrund des Films gewesen sein sollte, eine möglichst überraschende, wenn auch komplett bescheuerte, Wendung einzubauen, dann ist das nachvollziehbar. Aber das ist nur eins von massenweisen Mängeln, die ich ausmachen konnte, hier stimmt nur teilweise der Look, aber nicht immer, das alternative Ende sieht hier erstmal besser aus, was das angeht. Aber die Stimmung wurde mir durch die reihweg grauenhaften Schauspielleistungen ziemlich versaut... Als TCM unabhängiger Film, wär es für mich akzeptabler Durchschnitt gewesen, als TCM ist es für mich Sondermüll...

30.01.2018 19:48 Uhr - Roland67
Ich traue mich mal und oute mich: Mir hat der Film gut gefallen, sieht man auch daran dass ich LF mit dem Film " Bastard " gekauft habe und Bastard schon wieder bei rebuy gelandet ist ;-)

30.01.2018 22:48 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
was für eine Wendung denn eigentlich!? Wer wusste denn bitte nicht wer Jed sein sollte? Verstehe das Gemaule nicht, ist ein guter Vertreter der Reihe mit guten Darstellern. Diesmal halt ein Road Movie. Im Grunde Devils Rejects meets NBK light.. das Ende vier ist gut, das der KF finde ich aber ebenso nicht verkehrt.


31.01.2018 03:17 Uhr - slaytanic member
30.01.2018 15:00 Uhr schrieb Fahrradfreund
Spoiler ! :


Das dümmste an dem film war einen Leatherface zu nehmen der körperlich und geistig normal wirkt, keine Hasenscharte hat, keine komischen Zähne, nicht gnadenlos oder verroht oder degeneriert ist zu nehmen.



Nein nein das war die beste Entscheidung. Wie viele sogenannte Fortsetzungen gab es? Welche war gut? Nicht eine einzige.... Die haben der Reihe eine neue Richtung gegeben und das ist auch gut so, weil was anderes einfach nicht funktioniert hätte. Der beste Film des Jahres.

31.01.2018 10:43 Uhr - Fahrradfreund
1x
Schaut euch mal das Bild an vom Schnittbericht, das ist ja schon nen Spoiler.

Und wenn ihr euch mal das Bild anseht sieht das aus wie einer der nicht Leatherface ist und sich tarnt als solcher oder wie bei Freitag der Dreizehnte Teil 5 ein Nachahmer ist.

31.01.2018 11:29 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
31.01.2018 10:43 Uhr schrieb Fahrradfreund
Schaut euch mal das Bild an vom Schnittbericht, das ist ja schon nen Spoiler.

Und wenn ihr euch mal das Bild anseht sieht das aus wie einer der nicht Leatherface ist und sich tarnt als solcher oder wie bei Freitag der Dreizehnte Teil 5 ein Nachahmer ist.


Was redest Du denn da bitte?

31.01.2018 13:37 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.252
Yep, mir hat der Film auch sehr gut gefallen, gerade WEIL er eben nicht die immergleiche Story erzählt von irgendwelchen Twens, die in den Dunstkreis der Sawyer- oder Hewitt-Familie geraten und dann, bis zum "Final Girl", nach und nach abgefrühstückt werden.

Gerade, dass der Film wirklich mal ein Prequel ist und auch (teilweise) ein gelungenes Roadmovie, macht ihn in meinen Augen reizvoll.

Und dass der zukünftige "Leatherface" (zunächst) keine körperlichen Beeinträchtigungen aufweist, ist nun wirklich kein Nachteil. Der Film vertritt eben die Theorie, dass jeder Täter (auch) ein Produkt seiner Umwelt ist. Da ist gerade Lili Taylor als überdominante Mutter-Figur wirklich furchterregend (womit wir wohl auch schon wieder beim realen "Leatherface"-Vorbild Ed Gein wären)

PS: Das Alternativende ist zwar wirklich fies, passt mMn aber auch tatsächlich besser.

31.01.2018 15:11 Uhr - Fahrradfreund
1x
31.01.2018 11:29 Uhr schrieb JasonXtreme
31.01.2018 10:43 Uhr schrieb Fahrradfreund
Schaut euch mal das Bild an vom Schnittbericht, das ist ja schon nen Spoiler.

Und wenn ihr euch mal das Bild anseht sieht das aus wie einer der nicht Leatherface ist und sich tarnt als solcher oder wie bei Freitag der Dreizehnte Teil 5 ein Nachahmer ist.


Was redest Du denn da bitte?


Beim genauen lesen sollte man genau erkennen was ich meine. Gib Dir etwas Mühe dann klappt das schon.

31.01.2018 16:40 Uhr - JasonXtreme
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Also das Bild vom Schnittbericht nennt sich Cover, und was Spoiler das Bild eines Kindes mit Kettensäge? Genau, nix. Es wurden ihre Kinder weggenommen, und fürs Cover ganz sicher keins der Darstellerkinder genommen.

Wieso ist der Darsteller des Leatherface denn ein Fake? Man sieht doch am Ende wer es ist, und Du willst und jetzt sicher erzählen, wie er sich bis zum Erwachsenen verändern muss um wie der echte Leatherface auszusehen? So ein Schmarrn.

Schau Dir den Film an, und wenn Du dazu den Hustensaxt weglässt, verstehst Du den sicher auch. Ist ja kein Cloud Atlas oder die Relativitätstheorie

Achja... vor Kurzem warst Du noch sehr großer Fan des Films... scheint ja Blödsinn gewesen zu sein

01.02.2018 01:50 Uhr - - Themroc -
Soll heißen wir alle haben nur so neine Vorversion gekauft, die bald nochmal erscheint? Dann aber mit neuem Ende?? Teil 2 und 3 usw????

14.02.2018 16:28 Uhr - sunshine86
30.01.2018 15:00 Uhr schrieb Fahrradfreund
Spoiler ! :
Ansich könnte man den Typen auch in ein Twilight Film packen. Mit toller Emo Frisur sieht er doch hübsch aus.



Ich stimme dir in dem Punkt zu, das Jed Sawyer eigentlich viel zu hübsch für Leatherface aussah, und selbst gegen Ende. Ich musste ja schmunzeln als er sich zum Schluß das Gesicht aufsetzte und dachte mir so "Jetzt macht er sich erst recht hässlich mit diesem Ledergesicht. Denn selbst mit den Narben am Mund sah er ja eigentlich noch gut aus" :D

Trotzdem fand ich den Film aber dennoch sehr gut, und für mich einer der stärksten "TCM" Filmen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte deutsche Blu-ray-Neuauflage

Amazon.de

  • Uncharted
  • Uncharted

4K UHD/BD
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
4K UHD/BD Stbk.
29,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
16,99 €
  • Phase IV
  • Phase IV

BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
9,99 €
Prime Video HD
8,99 €
  • Dark Glasses - Blinde Angst
  • Dark Glasses - Blinde Angst

  • DVD/BD Mediabook
Cover A
22,99 €
Cover B
22,99 €
  • Ultra Force 2
  • Ultra Force 2

  • BD/DVD Mediabook
Cover A
38,99 €
Cover B
38,99 €
Cover C
38,99 €
  • Jurassic World: Ein neues Zeitalter
  • Jurassic World: Ein neues Zeitalter

4K UHD/BD Steelbook
49,99 €
4K UHD/BD Stbk.
29,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
BD Stbk.
26,99 €
4K Ultimate
129,99 €
Blu-ray
17,99 €
BD Stbk.
26,99 €
DVD
15,99 €
Prime Video HD
13,99 €